Beiträge von Sunaki

    20th Anniversary der 1. Gen hat wohl dazu beigetragen, dass die 7. Gen so schnell und unvollständig kam

    Gen 7 war schon OK, auch wenn es seine Schwächen hatte.

    Aber was du sagst erinnert mich daran, dass Arc-V durch den Film, DSoD ruiniert wurde...

    Aber ist doch interessant wie GF denkt.

    Fans beschweren sich über zu lange Tutorials. Also anstatt, dass wir sie optional machen, oder rauslassen und unseren Fans vertrauen, entfernen wir einfach den Content, den wir unseren Spielern sonnst erklären müssten.

    spielt er hauptsächlich im Badehaus und zeigt die verrichtete Sklavenarbeit. Von einer Reise ins Zauberland ist da weniger zu sehen..

    Na ja, es ist eine Allegorie über den Westen und Konsumgesellschaften. Die beiden Hexen sind Zwillinge weil sie positive und negative westliche Einflüsse darstellen.

    Der Titel Zauberland wurde wohl gewählt, um Parallelen zu Alice im Wunderland aufzubauen, obwohl die beiden Geschichten sich eigentlich sehr fremd sind.

    Ich bin ein Spice & Wolf Fanboy.

    Ah ja, habe mich kurz verlesen. Dachte da an Wolfsrain.

    Spice and Wolf ist definitiv ein phantastischer Anime. Ursprünglich wollte ich etwas zur Animation in der 2. Staffel sagen.

    Ich finde die Direktion und Animation ist hier stark runtergegangen. Die erste Staffel hatte kaum, oder garkeine Flashbacks, weil sie gute Wege fanden, ohne Rückblenden auszukommen. Die zweite Staffel beginnt erstmal mit einer schwächeren Episode, für all jene, die Staffel 1 nicht sahen. Das hätte ich schlucken können, aber dann haben sie nicht damit aufgehört und teilweise nicht weit zurückliegende Ereignisse gezeigt. Und auch diese komische Wette, in der Holo sich hätte verkaufen müssen, fand ich eher unangemessen. Sie lenkte von Holos Problem mit ihrer möglicherweise zerstörten Heimat ab und es wirkte eher so, als sei sie ein Preis, wenn sie am Ende doch selbst proaktiv eingriff und das Spiel (auf recht clevere Art) beendete. Das Kind, das Laurence eine große Motivationsrede hielt, fand ich auch deplaziert.

    Staffel 2 war schon sehr gut, aber ich hätte ihr nicht die selbe Bewertung wie Staffel 1 gegeben. Das war mein Punkt, warum beide gleich hoch waren.

    Mr Smith hatte mich als Backup mitgeschickt.“

    Das heißt, er hat schon etwas mehr Erfahrung. Trotz des unpassenden Decknamens.


    Sie entdeckte auf Anhieb einige Kratzer im Lack.

    Ob irgendwas an den Schäden verdächtig sein könnte? Vielleicht wurde der Wagen noch anderweitig benutzt.

    Ordner aus dem Büro in der Chemiefabrik

    Ah ja, das war eine Chemiefabrik, das erklärt die Größe der Explosion.

    Offenbar haben sie das Sprengstoff im Lacklager deponiert.“

    Der Sprengstoff kommt dann aber doch von der Truppe und war nicht im Depot der Fabrik?

    Ist immer noch eine schlechte Art der Bewaffnung, selbst wenns nur eine Ablenkung sein soll.

    Nun, du weißt schon, dass der Doktor Jekyll war und Hyde das Monster, oder?

    Na ja, Hyde war eine Manifestation der negativen Eigenschaften des Doktors, also auch Teil des Doktors.

    Wobei er andererseits auch viel mehr schlechte Eigenschaften hatte, als der eigentliche Jekyll...

    Ich hinterlasse einfach kommentarlos mein MAL Profil:

    Das ist ne ziemlich strenge Liste, muss ich sagen. Ich stimme aber bei dem meisten zu, oder kann zumindest sehen, woher du kommst.

    Overlord ist z.B. recht gut geschrieben, wird aber von seiner Animation und dem CGI runtergezogen.



    black lagoon 8

    Beschäftigt sich ein bisschen mehr mit seinen Charakteren, als Hellsing Ulti., aber dafür finde ich die Kampfszenen sehr unbefriedigend.

    Der Tiefpunkt war dann der Kampf mit der Battlemaid, indem zwei Charaktere direkt aufeinander zu gerannt sind und aufeinander geschossen haben, ohne zu treffen. Oder die Schusswunde von Levi, die eher aussieht wie eine Schramme und die einzige Wunde ist, die jemand vom Mainchast je erhalten hat über zwei Actiongeladene Staffeln. Von dem Terminatorbullshit mal abgesehen.

    Für mich mehr eine 6, oder 6,5.



    code geass 5

    Ich hätte den doch etwas höher eingeschätzt. Mindestens 6, wenn man nach deinen Standards geht.

    Was hat die Bewertung denn runtergezogen?


    Trigun 8

    Wundert mich nicht, dass jemand der Cowboy Bebop mag, auch Trigun mag.

    Der Bewertung stimme ich zu.


    Daily life of HB 6,

    Man neigt dazu, Comedy niedriger zu bewerten. DLoHB ist eine wirklich großartige Comedy, die doch etwas höher hätte sein können.



    Fate/Zero 6,

    Massiv overrated. Es hat durchaus Style und Substance, aber nichts davon hat mich beeindruckt.

    Manche sagen, die erste Episode war perfekt, weil sie die Motivation aller Protagonisten und den Ton der Serie gut rüber bringt.

    Ich sage, es war ein kaum zu ertragender Infodump. Manche sagen, das tolle ist, dass es keinen klaren Maincharakter gibt, ich sage, jeder Trottel kann sofort erkennen, dass Kugurugi der Main ist. Das CGI nervt, die Kämpfe sind fast immer optisch schön anzusehen, aber nicht wirklich gut gemacht.

    Saber Vs Lancer wurde durch ständige lange Monologe unterbrochen, alles was Caster betrifft war langweilig as Heck, bis auf seinen Todesmoment, Saber Vs Lancer 2 wurde kaum gezeigt, Lancelot Vs Saber fand ich auch nicht so interessant und Kugurugi gegen Metallguy wäre deutlich besser gewesen ohne CGI, das selbe kann man von Rider Vs Assasine sagen. Der Rest war meistens zu kurz um wirklich Stimmung aufkommen zu lassen. Oh und Insektenguy gegen Kristallguy, oder die Verschwendung des Insektenguy als potenziell interessanten Charakter.


    Mrs Kobayashi 5,

    Ich mag die familiären Themen und das Herz das reingesteckt wurde.


    Madoka 5,

    Ist definitiv nicht so furchtbar deep wie alle sagen, hat aber schon Substanz hinter sich.

    Würde schon mindestens eine 6 geben.


    Mob Psycho 8,

    Tolle Show, fand sie auch viel besser als OPM.


    Spice and Wolf 2 - 8

    Ich fand ihn nie besonders gut. Er ist nicht traurig, die Charaktere sind flach, die menschlichen Charaktere sind da viel interessanter, aber es fehlt da dennoch der Kontext warum sich die Nobility bekriegt, oder warum die Welt untergeht, oder warum dieser wirklich furchtbare Antagonist, nach dem Tod seiner Geliebten nicht einfach aufgibt, oder mit anderen friedlich zusammenarbeitet.


    Chihiro 5?,

    Wirklich eine 5? Sicher, er wird sehr gepriesen, was einen vielleicht anpissen könnte, aber ich finde dieses eine Mal, sind die Preisungen gerechtfertigt.


    Rakugo 8 natürlich ist Rakugo dabei,

    Großartiger Anime, wundert mich nicht, dass er in der Liste war.


    Space Dandy 7

    Space Dandy hat ein paar wirkliche Knaller. Die Pflanzenplanet Episode, die Todesplanet Episode, das Sakuga Finale...

    Dennoch fühlt sich die Serie immer etwas hohl an, wenn sie nicht gerade eine dieser Top Class Episoden bringt.

    Es ist nicht schlecht, aber auch etwas geschmacklos, im wörtlichen Sinn, nicht im übertragenen.

    Das Grundgesetz (Art. 4 und Art. 7 (2)) sagt da was anderes.

    Die kirchlich geführten Organisationen durfte sehr lange Leute ablehnen, nur weil sie nicht die passende Sexualität, oder Konfession haben, oder geschieden sind. Wenn nicht sogar immer noch. Die Kirche hat hierbei Sonderrechte, die über dem Grundgesetz stehen.

    Man kann sie einklagen, aber das dauert und in Kontrolle sind die C Parteien.

    Ich bezweifle doch mal sehr stark, dass der Kirchenaustritt plus Kraftstoffkosten und für den Austritt aufgebrachte Lebenszeit einem teurer kommt.

    Oder man tritt nach zwei Sitzungen aus und spart sich nicht nur immense Steuerkosten, sondern auch noch die Spritkosten und den Zeitaufwand, so wie es sein sollte.

    Man hat somit eine Wahl ohne erst bis nach "Meck-Pomm" fahren zu müssen.

    Das ist ja schön für dich, aber ich stamme aus Bayern, wo alles bis zu den Haarwurzeln katholisch ist.

    Ich hatte mal in einem speziellen Krankenhaus eine Untersuchung machen müssen und wurde dort nach meiner Religion gefragt, obwohl es nichts mit dem Kontext der Sache zu tun hatte.

    Danke für deine Unterstützung soweit. Ich nehme an, es wird wohl wirklich am Android System liegen.

    Aber falls du noch mehr herausholen kannst, habe ich die Fragen beantwortet.

    Ok, wers nicht schafft auszutreten, sei es, weil er anderen zuliebe in der Kirche bleibt, oder weil er seinen A... nicht hochbekommt, der bezahlt halt weiterhin Kirchensteuer.

    Bei 15 mal kann man nicht mehr von Faulheit sprechen, sondern vom Haus das Verrückte macht.

    Wenn ich mal austrete möchte ich nur einmal wegfahren und das dann geklärt haben und das ist ja wohl nicht zu viel verlangt.

    Und die Spritkosten dürften einen auch aufregen, nicht zu vergessen die Zeit die man mit Warten und dem eigentlichen Gespräch verschwendet.

    Und wenn man erpresst wird, teil der Kirche zu werden, oder seine Kinder nicht in den Kindergarten zu schicken, dann ist es auch nicht als Freundlichkeit anderen zuliebe, sondern als Zwang anzusehen. 1 Stunde Fahrt pro Tag ist auch keine Kleinigkeit, wenn man einen hat der 3 km entfernt ist, einen aber nicht haben will.

    Dass sie das überhaupt nachfragen dürfen.

    dass es Michaels Plan ist, mir auf den Keks zu gehen

    Ich frage mich bei dem Namen, Erzengel und so, wie viele mythologische Figuren in deinen Storys noch vorkommen werden.

    „Warum sind die fünf überhaupt noch hier?“, fragte Pakhet. „Sie haben es vergeigt. Aber so richtig. Wieso zur Hölle haben wir sie nicht ausgeliefert und das ganze als einen Terroranschlag verkauft?“

    Das ist ein bisschen kalt von ihr.


    Und dann hatte sie jemand bemerkt, einer von ihnen war panisch geworden und hatte es für eine glorreiche Idee gehalten, den Sprengstoff als Ablenkung zu zünden.

    Der Sprengstoff aus der Fabrik, oder hat er welchen mitgebracht? Es erschien mir jedenfalls komisch, dass eine Spionageeinheit sich mit Sprengstoff bewaffnet.

    Wenn sie ehrlich war, fand auch sie es manchmal albern, selbst wenn sie die Notwendigkeit gerade bei internationalen Aufträgen sah

    Ich schaue gerade einen ewig langen Persona 5 Stream und die Codenamen von dir sind nicht viel dümmer.

    Meistens dachte sie von sich selbst als Pakhet, nicht mehr als Joanne.

    Gedanken der Autorin?

    „Ich meine, wir haben gesamt vier Dreier-Teams, ein Vierer-Team und sie sind effizienter, da sie aufeinander eingespielt sind.

    Bin mehr ein Fan von Viererteams. Viererteams können sich selbst aufteilen und nach dem Buddyprinzip gegenseitig den Rücken decken, während Dreierteams beim Aufteilen immer jemanden zurücklassen müssten. Deshalb sollte man nur dann Dreierteams bilden, wenn man muss, oder wenn das Team absolut keinen Grund haben wird, sich nochmal aufzuteilen.

    Interessant, dass er ihr die Anzahl und den Aufbau der Teams nennt. Entweder schummelt er, oder er hat einen Grund so offen zu ihr zu sein.


    Das könnte jetzt das Thema der Story sein. Ein Team ausbilden.

    Das wäre gar nicht mal so schlecht. Man kann viel Progression einbauen und Charakterdynamik stünde im Vordergrund.

    Simpel, aber ausbaufähig.

    Wer nicht in Ausbildung (irgendeiner Art) ist oder bestimmte Fördergelder bezieht, darf auch für das Austreten noch zahlen.

    Um fair zu sein, bei der Konfirmation bekommt man zumindest ne Uhr, also gleicht sich das aus.

    Viel von dem Geld wird in Immobilien investiert, die die Kirche als Spekulationsobjekte nutzt. Traurig aber wahr.

    Ah ja, mein Vater hat auch ein Feld bei denen gepachtet. 600 im Monat ist auch nicht billig.

    Außerdem glaub ich kaum, dass du die "Gesetze des Universums" kennst.

    Entropie? Der Lehrsatz, wonach eine niedrigere Temperatur nicht in eine höhere aufgehen kann?

    Alles was existiert hört auf zu existieren, also doch dieses Gesetz kenne ich.

    Wer generalisiert und nicht von Fall zu Fall neu abwägen, sondern nur nicht ganz so schlau wirkende Sprüche klopfen kann, erst recht.

    Wann war Konservativ je gut? Das ding ist, man will Sachen erhalten, weil es immer schon da war, unabhängig davon, ob es noch gewollt, oder gebraucht wird.

    Es gibt im Prinzip immer etwas, was man verbessern kann, also warum in der Zeit stehenbleiben? Es ist das Gesetz des Universums, dass sich die Zeiten ändern, wer bremst der verliert, wer an altem festhält, hört auf sich zu entwickeln.

    - Seine hirnrissigen Dialoge, sein absoluter Mangel an Intelligenz und logischem Denken in allen möglichen Aspekten, sein erbärmlicher Charakter, zusammen mit dem zuvor erwähntem.

    Dazu habe ich mal ein recht interessantes Video gesehen. Der Sprecher versuchte ihn in dem Fall weniger zu verteidigen, als zu relativieren.

    Etwas, was laut dem Video untergegangen ist, ist nämlich sein Komplex. Seit er fast gestorben ist, hat er Schuldgefühle, da er nicht glaubt, das Überleben verdient zu haben. Etwas, was real vorkommt. Deshalb bringt er sich unnötig in Gefahr, nimmt anderen gefährliche Aufgaben ab, die teilweise kompetenter wären und auch wenn man es nicht sieht, hat er Schuldgefühle, wenn er Spaß hat.

    Er ist vielleicht kein guter Charakter, aber ein paar seiner Aktionen werden dadurch geklärt und teilweise auch gerechtfertigt.

    Er hat zwar keinen Todeswunsch, aber den Drang sein Leben zu geben.

    Bei der Auswahl btw wünscht man sich fast Merkel zurück lol.

    Das ist mir schon länger klargeworden. So sehr Merkel auch Sachen verpatz hat, wer soll sie groß ersetzen?

    Seehofer? Gott, nein. Und der Rest ist Inkompetent, will nichts ändern, ist rechtsextrem, oder zumindest zu konservativ, als dass seine Änderungen all zu positiv wären.

    Ich habe zuletzt "Das krumme Haus" gesehen.


    Die Schauspielerische Leistung war komisch. Da es Engländer sind und das Original viktorianisch war, kann ich schon verstehen, dass alle furchtbar steif sind, aber das war dann doch etwas zu viel. Insgesamt war es nicht leicht, die Verwandtschaftsgrade zu überblicken und es ist nicht so viel passiert. Generell war es kein so guter Film, er wirkte etwas blutleer.


    Das Ende aber.

    Das Ende war intensiv, hatte Emotionen und Spannung. Es war glaubwürdig und die Mörderin jagte einem auf ihre ganz eigene Art Angst ein.

    Manche Leute haben dauernd Unglück, aber das ist auch irgendwo (unterbewusst) selbst herbeigeführt.

    Natürlich, das einzige offensichtliche war wohl ihr Vater und vielleicht die Krankheit, weil Geschlechtskrankheiten, insbesondere Aids damals noch nicht so bekannt waren. Vielleicht auch noch der Rausschmiss, denn im Prinzip wollte sie nur nicht, dass Forrest im Regen stehen muss.


    Also, wenn all ihre Beziehungen in Gewalt enden, hat sie vielleicht auch Angst, dass Forrest irgendwann das selbe macht, natürlich nur unterbewusst und will deshalb ihre eine, einzige gute Beziehung bewahren.

    Sie war eher unentschlossen. Alle anderen waren Arschlöcher.

    Ich habe ihre Figur immer als jemand interpretiert, die Bindungsängste hat und glaubt sie sei nicht gut genug für ihn und sollte ihn vor ihr beschützen.


    Das Mädchen wird vom Vater missbraucht, gerät an einen Haufen Mistkerle (gerade deshalb) und der einzige Mann, der sie wirklich liebt, ist literally ein Idiot, der es wohl einfach nicht besser weiß. Also, wenn man es so hart und direkt ausdrücken will. Feels bad, man.

    Dann kriegt sie ein Kind und stirbt ein paar Jährchen darauf.

    Das ist nur das Offensichtliche. Sie wird aus der Uni geworfen, weil sie einen Mann im Zimmer hatte.

    Sie wird ausgebuht, als sie ihre Musik spielt, was ihr Traum ist, weil alle in der Bar nur was zum gaffen sehen wollten.

    Sie wird bei den Black Pantern geschlagen und sie muss damit zurecht kommen, dass sie so unglaublich viel Potenzial hatte und nichts daraus geworden ist, wider ihrer Anstrengungen.

    Sie ist ein gutes Beispiel, wie Zufall das Leben eines Menschen mehr beeinflussen, als Talent, oder Intelligenz.

    Der Theorie nach, hätte sie durch ihre Intelligenz genau so viel schaffen können wie Forrest, hätte sie ein paar glücklichere Momente gehabt.

    Es ist sogar interessant, dass sie scheinbar nie einen Hass auf Forrest hatte, obwohl er das Leben führt das sie haben könnte.

    Minus der Armee, plus Gesangskarriere.

    rückwärts durch ein Fenster sprang, das prompt zerbrach, während er gleich zwei Pistolen abfeuerte.

    Robert verdrehte die Augen. „Denk nicht zu viel darüber nach.“

    Ja, zu viel Wissen verdirbt einem so schnell eine Szene.

    Defibrillator, writing allgemein... Manchmal bleibt man lieber unwissend.

    erwiderte Robert und verzog den Mund erneut zu einem Schmollen.

    Ich denke mal, die Mitbbewohnerdynamik ist ähnlich locker wie bei Kyra, nur mit etwas weniger bissigem Humor.

    It all started with a bang ...

    Was das wohl zu bedeuten hat? Steht definitiv in Verbindung mit dem Rest.