Beiträge von Sunaki

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Untitled Goose Game. Total metal, kenne ich aus dem Stream von Joseph Anderson und einem Video von Mothers Basement.


    Und nur fair, das Iceborn co first place ist.

    Das Game hat bald mehr Contend als das Maingame.

    Und angekündigt wurden noch zwei Variant Monster, Masterrank Versions von Highrank Exclusiven und das Comeback eines beliebten Monsters.

    Und noch was was ich nicht Spoilern will, aber weniger toll ist. Aber hey, mehr ist mehr.

    Monsterhunter, ob dus magst, oder es nix für dich ist, du kriegst was für das, was du zahlst.

    Waren die Zero Two Gören nicht im Trailer?

    Denke schon, dass die ne Rolle kriegen.

    We cant change our fait, but we can change our Destiny...

    Hab bei sowas wenig Hoffnung auf was gutes.

    Kennt ihr das, wenn sich der Desiresensor in eurem Game wieder einschaltet?

    Hab jetzt 18 gekillt und hab immmer noch kein Odogaron Gem.

    Und zwei wären schön, für das Armorpiece und den Critical Hit Talisman...

    Monsterhunter World: Iceborn.

    Was lange währt wird endlich gut. Hab die Mastersedition, ist also alles schon drauf.

    Für Onlinemodus muss man zahlen, deshalb warte ich bis zum G-Rank bevor ich mir den Multiplayer unlocke.

    Was ich bisher vom Spiel halte? Es ist sehr gut.

    Die Kammera macht nur was sie will, manchmal Zoomt sie in die Luft, z.B. wenn ich zur Kantine renne. Hat da jemand Ahnung?

    Mich wundert auch, dass manche Monster selbst mit bester Rüstung noch mehr als die Hälfte abziehen, was schon extrem ist für Lowrank.

    Derzeit trage ich übrigens Legiana Helm, Oodogaron Brust und Arme, Diablos Hüfte und Hornetaur Hose für den süßen, süßen Handicraft Skill.

    Puh, demnächst wird Stuff für Highrank gefarmt, danach mach ich Zora.

    Besorge mir dann auch gleich seine Rüstung.

    Freut mich schon seeeehr, Ration, Mega,Max, Ancient Potions, Demondrug, Armorskin, Adamant und Mightseeds, Dungbombs, die beiden Fallen, Tranqs...

    Und das alles in 50 facher Ausführung.


    Hab übrigens auch Lowrank Kirin überlebt.

    Meine Meinung: Aaaaaaaaaaaaaahhh!!!

    First Try.

    Schwächere werden auch nur gepusht, nachdem sie unspielbar geworden sind.

    YGO zeigt mehr Interesse daran neuen Stuff zu verkaufen indem alter unspielbar gemacht wird. Sind auch viele Karten die längst nutzlos geworden sind drauf.

    Goyo wurde vom effekttext in japan sogar genervt nachdem er in Europa schon lange unspielbar geworden war.


    GF sagte selbst, sie haben null Schimmer von CP und sind immer neu überrascht, was sich so alles hocharbeitet. Andererseits erkennt man eindeutig Eingriffe ins meta, wie damals das EV farmsysthem, oder der nerv von Kingshield.

    Denke mal das mit dem balancing war nicht die Idee dahinter, nur so ein Gedanke.

    Quasi, "hey, sehts positiv, ohne ein paar der Metastaples wird das Meta neu aufgefrischt".

    Kennt ihr das wenn man einen Moral-Kern an euch installiert, um euch daran zu hindern das Bereichszentrum mit tödlichem Neurotoxin zu fluten, nachdem ihr das Bereichszentrum mit tödlichem Neurotoxin geflutet habt?


    Kennt ihr das wenn ihr einen neuen Song hört und süchtig werdet ihn abzuspielen? Damn you Portal!


    Kennt ihr das wenn alte Leute glauben ein Brot reicht für drei Wochen?


    Kennt ihr das wenn ihr mit jemandem unterwegs seit, der nur schnell, schnell von einem Punkt zum anderen hetzen will?

    Ja, ja, morgen wird klasse.

    Was bitte ließt du? Vielleicht ist dein Genre einfach verseucht von sowas.


    Generell halte ich nicht viel davon Probleme gegeneinander auszuspielen. Sicher gibt's auch ne Menge weihnerliche Typen, aber ist man arm und sein Vater Alkoholiker und einem wird gesagt, das man faul, oder dumm sei, dann kann man der weißeste Mann sein.

    Man kann auch diskriminiert werden weil man arm ist, oder ironischerweise weil man es nicht ist und alle erwarten man sei nicht fähig mitzureden.

    Diskriminierung kann sich auf verschiedene Weise zeigen. Der Grund ist immer einen Sündenbock zu finden, oder sich besser zu fühlen als andere. Das Geschwafel über Rasse, oder Klasse sind nur Vorwaende und demnach kanns jeden treffen.



    Themen von Medien die ich zuletzt konsumiert habe waren Identität, die Definition von Erwachsen und kindisch sein, die Befriedigung sich etwas zu verdienen, Depression, Sterblichkeit und Abschiednehmen.

    Mob Psycho und Reviving Bionicle Shortmovie (Toy Story als Tragiccomedy)


    Weiterhin empfehle ich Das Beste kommt zum Schluss. Zwei absolute Gegensätze, die beide die selbe Scheiße zu meistern haben.

    Hm, Nikolsons Tochter ist auch ganz gut als Beispiel.

    Weiße Cis Männer sind aber auch nur Menschen, oder? Sofern man nicht ausschließlich nach Themen sucht, welche das Leben von Minderheiten als Minderheiten ergründet, ist es doch egal ob Mann oder Ente?


    Ich würde mal sagen jedes Medium das die Realität imitiert ist in irgendeiner Form stilisiert. Ceasy Oneliners sind nicht nur bei Superhelden zu finden, Charaktere handeln oft auch bemerkenswert dumm, oder tollpatschig in Comedy und Kinderserien.

    Manga ist wenn, dann einfach nochmal etwas stärker ausgeprägt, oder?

    Charaktere und Story über die man sich Gedanken gemacht haben.

    Dinge welche die Charaktere, oder Story dreidimensionaler machen.

    Antispiral, Peppone und Alucard wären alles andere als deep Charaktere, aber sie haben schon ihre Komplexität.

    Will man professionell schreiben muss man das können. Das ist dann vielleicht nicht ultra philosophisch, aber es ist trotzdem schön und herausragend, weil Geschichten insgesamt schön und herausragend sind.


    Das meine ich mit Industriestandard.

    Mob Psycho ist sehr kurz und, müsste noch im Angebot sein.

    Der Artstyle ist nicht so klasse, aber man trifft selten so eine gute Animation.

    Die Message ist auch gut.

    Humor und Action kommen auch vor.


    Falls du mal reinschaun willst, Mob vs Dimple ist recht gut.

    Keines der Beispiele die ich vorgestellt habe haben zum Thema, dass der Held auch so enden könnte.

    Bei Code Geass ist es z.B. die unbewusste Heuchelei des Rivalen, da er selbst nicht merkt, dass sich sein Weg idealistisch nicht von dem von Zero unterscheidet.

    Bin auch aus dem Alter raus indem alles Deep sein muss. Viele der Themen sind in Qualität Industrie Standart.

    Aber das macht sie dennoch gut.

    Ich habe nicht unrecht, weil ich nie abgestritten habe das es Antagonisten sind.

    Ich sage nur dass es eine spezielle Untergruppe ist. Ein Antagonist ist nur ein Rivale wenn er auch um etwas rivalisiert.


    Und ich mag vor allem japanische Medien, demnach kenne ich diese besser und denke mehr drüber nach.

    Frag doch einfach ob ich noch andere Beispiele kenne.

    Das Haus aus the Shining wie im Video, Moriarty in Sherlock Holmes.

    Judith Li aus der Schwarm.

    Baldur und Freya aus Dad of Boy.

    Peppone wenn man Rivalen/Antagonisten mitzählen darf.


    Seine Message offensichtlich zu machen ist sicher nichts gutes. Aber auch nicht so schlecht. Es ist nur eine Form von Storytelling und als solches absolut zweckmäßig. Nicht jede Interaktion muss hyperrealistisch sein.

    Solange man nicht übertreibt, oder sich in seinen Tropes festfaehrt.

    Von Mob Psycho zu 90 Sitcoms.

    Niemand sagt das ein Villian ein wandelndes Symbol sein muss.

    Aber wenn man sich ein paar passable Antagonisten, Villian und Rivalen ansieht wird definitiv ein Thema klar.

    Anti Spiral ist Rationalität Vs Idealismus.

    Suzaku vs Lelouch ist im Prinzip das Selbe.

    Die Villians aus Persona 5 sind alles der Gesellschafft gegenüber Devianten genau wie die Helden, nur ohne moralischer Kompass.

    Die Villians aus OP sind auch nicht nur für die Dualität von Ordnung und Freiheit da, passen aber zur Thematik und widersprechen ihr nicht.

    Boros ist ebenfalls genau wie Saitama nur ohne moralischen Kompass. Obwohl er definitiv zum thema der Story passt, fühlt es sich organisch an und er wie ein vollwertiger Charakter.



    Bastet / Alaiya zu Batman.

    Ich bin selbst nicht sehr vertraut mit ihm, aber ich finde Linkaras Channel recht unterhaltsam und habe deshalb hier und da was aufgeschnappt. Er hat öfter selbst kritisiert, wie neuere Comics Batman als super dark, grim und brutal darstellen und das eines seiner starken Seiten eben seine Menschlichkeit ist.

    Jedes mal, wenn einer auf Youtube was über Batman macht, findet man dann auch den Clip, indem er einem totkranken Mädchen Gesellschaft leistet.

    Nervt mich einerseits, weil es immer nur der Clip ist und es ja wohl noch mehr davon geben müsste.

    Andererseits ist es ein guter zwischenmenschlicher Moment.


    Alaiya, ein Rivale kann als Nebenform eines Antagonisten angesehen werden, der Hauptunterschied ist aber, dass ein Antagonist ein Ziel hat welches in klarer Opposition zum Maincharakter steht, während ein Rivale das selbe Ziel verfolgt.

    Wobei sein Ziel das des Helden meistens unmöglich macht.

    Vielleicht liegts an meinem Alter und daran dass mir diverse Slang Begriffe nicht geläufig sind.. aber den Satz versteht ich absolut nicht^^"

    Er wurde auf die Gruppe erst durch das Girl aufmerksam. Und hat bereits Interesse an ihr gezeigt. Die Möglichkeit den andern zu daten und Charakterentwicklung gabs erst in dem Kapitel indem der Fokus auf die Gruppe kam.

    (Wie eben die Annahme, dass man Hetero ist, bis das Gegenteil bewiesen ist - und selbst dann man sich noch anhören darf, dass man den/die richtige einfach nur noch nicht gefunden hätte.)

    Ja, das Gespräch wird häufig aus Abneigung geführt. Das sollte aufhören.


    Es gibt durchaus Schwule, die denken man müsse tuntig sein und das gehöre zum Lifestyle dazu. Genauso wusstest du selbst nicht dass es Homo und Bi und alles dazwischen gibt.

    Aufklärung müsste halt besser werden.

    Ich dachte in dem Alter alle Homosexuellen wären interessiert an Beidem.

    Es wird wohl Kinder geben, die merken das sie anders sind und dann nicht auf die Idee kommen das beides geht.


    Leider enden Gespräche mit dem Thema nicht mit "wusstest du, dass das auch noch geht?" sondern mit "kannst du nicht das sein?"

    Es ist ein bisschen wie die Sache mit der Juden Vergasung.. Ich kann mich einfach nicht schuldig dafür fühlen was meine Groß oder Urgroßeltern getan haben.. Ich war das nicht.. Und unser Land an sich war auch ein anderes... Ich weiß, das wegsehen auch gerne als fast gleich schlimmes Verbrechen gehandelt wird..



    Da ist aber doch auch schon eine Entwicklung zu erkennen. Nehmen wir zB das neue Spiel der "Life is strange" Macher..

    https://www.gamesradar.com/lif…-transgender-protagonist/

    Die Erinnerungskultur ist nicht dazu da, sich zu schämen, es dient als Erinnerung was passieren könnte.

    Und die Menschen ändern sich im Kern nicht wirklich. Weiß aber grad auch nicht, wie du auf das Thema Schuld kommst?



    Wobei ich hier finde, dass die Chemie bei der weiblichen Auswahl stärker ist. Der Main hat nen Hetero Crush und das Hippiegirl fällt ihm im Part 2 sofort auf, während der Rest erst später development bekommt.