Beiträge von sushi2209

    Ich komme immer noch nicht darauf klar, dass Leicester Meistertrainer Ranieri rausgeschmissen hat. Der Auftritt in der CL war zwar echt mies, aber sie haben mit dem 2:1 echt das beste aus der Situation gemacht und ihnen reicht ein 1:0-Sieg im Rückspiel.


    MfG
    ~Pfannkuchen~

    Ich finde es ehrlich gesagt verständlich. Diese Saison ist für eine Meistermannschaft eine Katastrophe, auch wenn man damit rechnen konnte. Leicester spielt gegen den Abstieg, 1 Punkt Vorsprung auf Platz 18. Meiner Meinung nach wurde ihm aus Dank schon mehr Zeit gegeben als anderen Trainern. In der CL haben die zwar ganz gut gespielt, aber Leicester ist kein Verein, der den Fokus auf die CL legen kann, dazu ist der Kader einfach zu schwach. Das Erreichen des Viertelfinales würde auch im Falle eines Abstieges nicht helfen, da war die Entlassung der einzige logische Schritt.
    Der Verein hat die Erfolge der letzten Saison sicher nicht vergessen, aber für langfristige Dankbarkeit ist im Fußball leider kein Platz.

    Schaut euch mal das Samsung Galaxy A3 an. Das ist im Low-Budget Bereich unterwegs, läuft mit einer aktuellen Android Version und sollte für deine Mutter ausreichen.
    Man sollte nicht blind ein billiges Handy kaufen, das System hängt schnell, die Kameras sind meist Grütze und diese werden von den Herstellern in der Regel auch nicht lange unterstützt.
    Ein hakelndes System wird man vielleicht am Anfang vielleicht nicht so schlimm finden, aber es stört sehr schnell.
    Samsung hat mit dem A3 da einen guten Kompromiss für Smartphone, bzw Androideinsteiger auf den Markt gebracht. Vor allem ist die Kamera auch echt solide.

    Gibt doch nen Schiedsrichter, der dafür Gelb gezeigt hat. Den müsst eman vielleicht mal fragen, nach welcher Fußballregel er hier entschieden hat. Denn ich bin ganz ehrlich, ich hab keine Ahnung, ob es hierfür eine Regel gibt bzw welche Regel hier Anwendung findet.

    Also in meinen Augen ist diese Aktion als grobe Unsportlichkeit zu bewerten, was rot als Folge hätte.


    Der Schiri wird wahrscheinlich einfach Verständnis gehabt haben, da es generell recht hitzig war zu dem Zeitpunkt, allerdings rechtfertigt das mMn kein gelb, da man sonst Tätlichkeiten auch anders bewerten müsste.

    Gabs eine vergleichbare Situation im Profifussball eigentlich schonmal? Kann mich nicht erinnern. Mein erster Gedanke beim anschauen der Spielzusammenfassung war jedenfalls, dass das klar Rot geben würde, in dem Moment war mir war mir auch nicht wirklich bewusst, dass das ein Spieler von RB war, für mich wars einfach nur ein Vollidiot.

    In meinen Augen ist es eine absolute Unsportlichkeit und somit rot. Ein Spieler darf sich auf dem Platz behandeln lassen und das sollte ein gegnerischer Spieler auch akzeptieren und respektieren.

    Das wird allerdings nie passieren. Warum sollten die Spieler für weniger spielen? Warum sollten Vereine nicht solche Summen zahlen, wenn sie es sich erlauben können?
    Fußball ist einfach nicht mehr nur der Sport, sondern vor allem ein Geschäft. Für die Vereine, den Vorständen, Spielern, Verbänden usw. Der Geldfluss wächst einfach stetig weiter. Eine europäische 50+1 Regel ist utopisch. Der einzige Weg um international konkuenzfähig zu bleiben ist es langfristig sich finanziell anzugleichen, da man sonst immer nur Spieler der Resterampe bekommen wird. Die Investoren werden nicht weniger, im Gegenteil. Plastikclubs wie RB müssen echt nicht sein, Finanzspritzen durch Investoren sollten nicht nur negativ gesehen werden.
    Und dass die Spieler so viel Geld bekommen, liegt einfach daran, dass im Fußball wahnsinnig viel Geld im Umlauf ist und es den Vereinen es nichts bringt, wenn die das Geld horten.

    Erklär mir bitte mal was genau du damit meinst. Welche Dorfvereine? Steigt Hoffenheim ab wenn die 50+1 Regel weg ist? Inwiefern?

    Ist das nicht logisch? Investoren werden deutlich lieber bei bekannten Vereinen einsteigen. Schalke, Köln, Stuttgart, Gladbach, Berlin usw. Vereine mit vorhandener Fanbase und Städten, die Potenzial für einen Topclub bieten. Im Gegensatz zu Vereinen wie beispielsweise Heidenheim oder auch Hoffenheim. Hoffenheim hat sich allerdings in der ersten Liga etabliert die werden dadurch nicht absteigen. Ohne 50+1 wird es für die alteingesessenen Traditionsclubs deutlich leichter sein gegen z.B RB ankommen zu können.

    @lugg
    Der Vergleich hinkt enorm, da diese Vereine auch schon vor den Investoren große und auch erfolgreiche Vereine waren und die Investoren versuchen den Vereinen zu alten Erfolgen zu verhelfen (was meiner Meinung nach auch scheiße, aber im Vergleich noch akzeptabel ist). Wolfsburg und Paris mal ausgeklammert, die sehe ich genau wie RB, ManCity, Leverkusen und Co einfach kritisch.


    Es geht einfach darum, dass diese Vereine mit Geld zugeschissen werden und quasi nichts dafür getan haben, sondern einfach ein Projekt der Geldgeber sind ebenso wie Hoffenheim. Andere Vereine leisten über Jahre gute Arbeit, kämpfen um mal international dabei zu sein, dann kommt RB und zieht innerhalb kürzester Zeit vorbei und gibt Unmengen an Geld aus, für einen Aufsteiger. Für Vereine wie Mainz, Köln und Co ist das ein Schlag ins Gesicht.

    @lugg
    Ist das nicht offensichtlich? Ein Verein, der quasi vor 9 Jahren nicht existiert hat und durch Unmengen an Geld eines Großkonzerns (Red Bull) künstlich hochgezüchtet wurde und sich Vorteile durch andere Red Bull Clubs zieht. Keine Tradition, keine richtige Fankultur nichts.
    Die leisten zwar echt gute Arbeit und spielen guten Fußball, aber ohne das hinterhergeschmissene Geld wären die nichts. Im Vergleich zu anderen Vereinen, welche wie Köln, Mainz oder Gladbach echt gute Arbeit geleistet haben, ist das einfach scheiße.

    Wie findet ihr Menschen, die süchtig sind?


    Es kommt meiner Meinung nach immer darauf an, wonach man süchtig ist und vor allem ob diese Sucht jemandem im Leben beeinträchtigt. Rauchen ist zum Beispiel eine Sucht, mindert aber meiner Meinung nach nicht die Lebensqualität eines Menschen, da es wahnsinnig viele tun (gesundheitliche Schäden und den Geruch lasse ich an dieser Stelle mal außen vor).
    Anders sieht es zum Beispiel bei Spielsucht, Drogensucht (harte Drogen) und so weiter aus, diese Süchte stehlen einem klar die Lebensqualität. Ich selber habe mit solchen Menschen nichts zu tun, stelle mir so eine Freundschaft aber extrem schwierig vor, da bei solchen Leuten zunächst die Sucht befriedigt werden will.


    Seit ihr selbst süchtig, oder habt ihr einen Menschen in euer Umgebung, der vielleicht süchtig ist?


    Wie oben schon erwähnt habe ich keine süchtigen in meiner Umgebung (außer Raucher). Ich selber bin ziemlich suchtresistent. Ich trinke gelegentlich Alkohol, aber in Maßen ohne mich abzuschießen und ab und zu nehme ich auf Partys mal die typische 'Partydroge', aber das sind Dinge, die ich nicht täglich bzw teils nur selten konsumiere und auch definitiv ohne auskomme, ohne dass sich meine Lebensqualität mindert.


    Habt ihr mit Sucht schonmal Erfahrung gemacht?


    Auch diese Frage muss ich verneinen.


    Kennt ihr noch weitere häufige Süchte?


    Reinigungssucht, weiß jetzt nicht, wie ich das sonst nennen soll, aber die Sucht sich ständig waschen zu müssen.
    Des Weiteren halt die üblichen, Smartphonesucht, generell Sucht nach Medien..

    Ich habe ja geschrieben, dass man als Ausgleich "Geisterkarten" holen kann. So verdient der Verein Geld, obwohl keiner im Stadion sitzt. Wo soll das dem Verein schaden? Es ist durchaus möglich, dass man auch International den RBL boykottiert. Ich werde das zumindest tun. Ich schaue mir kein Spiel von RBL an, da können die noch 1000 mal besser spielen. Und das kann auch jeder Andere von uns tun wenn man halt nicht so naiv ist und nicht nur an die Leistung interessiert ist sondern die inneren Strukturen und der Aufbau eines Vereins. Dass in den anderen Ligen bereits solche Vereine gibt ist mir bewusst. Aber nur weil es dort keine Grenzen gibt. Hier gibt es zum Glück noch die 50+1 Regel, die aber leider nicht mehr lange bestehen wird. In naher Zukunft wird es so kommen, dass 18 RBL ähnliche Vereine in der Bundesliga spielen. Das würde den deutschen Fußball maßig schaden. Viele Vereine, die diesen Weg nicht gehen wollen leiden darunter. Die werden praktisch dazu gezwungen einen modernen Fußball zu spielen um in der Bundesliga zu bleiben. Ich kann es nicht ändern wie es ist, aber ich kann immer wieder darauf ansprechen. Für den Fußball reicht mir die Regionalliga, wo mein Verein steht. 3.Liga wäre für uns schon eine Sensation.

    Naiv bin ich da ganz sicher nicht. Das die gute Leistung vom Geld kommt, ist mi klar. Hamburg und Bremen hatten finanziell aber auch immer gute Möglichkeiten gehabt, sich aber kaputt gewirtschaftet, da ist mir RB ehrlich gesagt als 'Arschtritt' für diese Cubs ganz lieb.
    Und ein Boykott bringt einfach niemandem was, da Leipzig auch so Gesprächsthema bleibt. Die interessiert nicht, was außerhalb ist, sondern wollen einzig Erfolg. Und schaden tut man dem eigenen Verein, weil eine anständige Heimkulisse die Spieler ordentlich pusht.
    Das fallen der 50+1 Regel kann auch durchaus positiv sein, da die Traditionsclubs einfach deutlich attraktiver sind, als kleine Dorfvereine, was wiederum für mehr Konkurrenz für Leipzig sorgen kann. Und bis Leipzig ernsthaft international ernsthaft eine Gefahr wird, wird das noch dauern. Talente bekommen sie zwar, fertige Spieler werden aber noch schwer. Dazu lebt die Mannschaft derzeit noch stark von der Euphorie und dem schlechten Abschneiden der anderen Topclubs der Liga. Bis die wirklich ernsthaft um die Meisterschaft spielen, wird das noch dauern.

    Ich finde gernell diese Art von Protest bringt nichts. Dadurch bekommt RBL nur noch mehr Anerkennung. Der einzige wirksame Protest gegen Vereine wie RBL ist halt, dass keiner außer die RBL Kunden die Fußball Spiele anschauen. Heißt: RBL kommt nach Dortmund und die Kulisse ist leer, nur die RB Kunden sind. Die Dortmund Fans haben sich vor dem Eingang und vorher in der Vorverkaufsstelle sogenannte Geisterkarten geholt. Bezahlen also den Eintritt, aber keiner geht ins Stadion rein. Dazu darf auch kein Nicht RB Fan Spiele von RBL auf Sky anschauen oder am Liveticker verfolgen. Das muss dann jeder Verein so machen, ob bei RBL oder Zuhause, keiner schaut sich ein Spiel an. Nirgends, einfach so tun als findet diese Spiel garnicht statt. Dann wird RB irgendwann abspringen, weil die Firma RB würde dann keine internationale Bühne erreichen sondern nur die RB Kunden selbst, die eh schon Red Bull trinken. Neukunden Gewinnung? Fehlanzeige! Gewinn? Fehlanzeige!


    Aber das ist anscheinend nur in der Theorie möglich. Aber zum Glück kann man über dieses Szenario träumen.


    Das ist für mich der einzige Weg RBL gezielt zu schwächen und RBL ist dem Untergang geweiht.

    Ich kann deine Abneigung gegen RB völlig nachvollziehen und teile diese auch zu 100%, aber was du schreibst ist Blödsinn.
    Das Wegbleiben der Fans schadet nur den eigenen Verein, was bringt denn der Protest, wenn RB weiterhin Ticketeinnahmen verbucht, Merch verkauft und erfolgreichen Fußball spielt? Richtig, gar nichts. Die bekommen regelmäßig ihr Stadion voll und der Rest kümmert die nicht. Gerade weil die auf das Geld auch einfach nicht angewiesen sind.
    Und jedes Spiel von RB zu boykottieren wird auch nicht klappen. Warum sollten andere Fans ihren Verein gegen RB im Stich lassen? Der eigene Verein sollte wohl doch noch über alle andere stehen. Und wie sieht es denn aus, wenn RB mal CL spielt? meinst du echt, dass es möglich wäre, dass ein CL-Spiel boykottiert wird, wegen den Dosen? International werden die auch lange nicht so kritisch gesehen, da mittlerweile mehrere Vereine so arbeiten, Bsp. ManCity, Chelsea, Paris. Oder auch Traditionsclubs wie Inter, ManUtd, Real...


    Man wird RB nicht kleinkriegen und muss sich einfach an diesen Plastikverein gewöhnen und ebenfalls daran dass sie demnächst wohl regelmäßig oben mitspielen. Auch wenn man den Verein hasst, muss man anerkennen, dass dort ziemlich gut gearbeitet wird.

    Wie sieht es mit dir aus? Gehst du gerne auf Partys? Warum, oder warum nicht?

    Also früher bin ich eigentlich nie wirklich feiern gegangen und habe die Abende lieber in Bars verbracht. Mittlerweile hat sich das durch neue Freunde allerdings stark geändert, sodass man mich eigentlich so gut wie jedes Wochenende in Clubs sieht. Ich schieße mich dort allerdings nie ab, sondern genieße einfach die Atmosphäre, tanze gerne (hab hier öfter gelesen, dass hier einige nicht tanzen können, in den ganzen Clubs können das wohl ca 80% selber nicht :D) und genieße die Zeit mit meinen Freunden und lerne auch immer mal neue Leute kennen. Außerdem genieße ich dort die Musik, welche Ich Privat sonst nicht so höre (Techno).


    Gibt es eine bestimmte Disco/einen bestimmten Club in den du am liebsten oder nur sehr ungern gehst?

    Lieblingsclub: Weidendamm :heart: (nicht umsonst Platz 7 in Deutschland)


    Clubs, die ich ungerne besuche: Sämtliche Clubs, die nur Mainstream-Chartmusik spielen und Rock, Metal usw. brauche ich zum Feiern auch nicht.


    Treibst du dich auch auf "Szenepartys" herum?


    Kommt drauf an, was man als Szenepartys bezeichnet. Wobei ich manche Technopartys schon so bezeichnen würde, also dementsprechend schon. Gerade ein paar etwas 'heruntergekommenere' Clubs haben da ihren eigenen Charm.


    Was war dein schönsten/schlimmsten Erlebnis auf einer Party?

    Das schönste Erlebnis gibt es so eigentlich nicht, aber ich erfreue mich immer über sogenannte Individualtänzer, die einen sehr eigenwilligen Tanzstil haben und sehr amüsant aussehen :D
    Dazu kommen noch die ganzen tiefsinnigeren Gespräche, wenn man nicht mehr ganz nüchtern, sondern etwas offener gewordener ist (ohne sich abzuschießen).
    Das schlimmste Erlebnis würde ich auch eher das 'krasseste' nennen und zwar als ein paar Leute mitten im Club in der Nähe der Tanzfläche Kokain genommen haben. Generell habe ich nicht so das Problem mit Drogen, aber das ging dann doch etwas weit.


    Gehst du nur in Begleitung deiner Freunde/Bekannten oder manchmal auch alleine auf Partys?

    Ich gehe eigentlich nur mit Freunden feiern, da ich die Nächte am liebsten mit denen verbringe. Alleine habe ich nicht so die Lust dazu, da mir dann doch etwas der Mut und die Lust fehlt alleine auf fremde Menschen zuzugehen.

    Es gibt einige Vorurteile gegen Menschen, die sehr häufig auf Party gehen. Aber auch gegen solche, die sehr selten oder nie eine Discothek besuchen. Welche Vorurteile kennst du und würdest du diesen zustimmen?


    So pauschal kann man diese Frage nicht beantworten, denke ich. Vorurteile gibt es ja meistens nicht umsonst, aber auch nicht bei jedem treffen diese auch zu. Ich halte aber auch nicht sonderlich viel davon, Leute zu beurteilen, ob sie in Clubs gehen oder nicht, da ich aus beiden 'Kategorien' Freunde habe.

    Servus!
    Wenn die Bank verfügbar ist, würde ich mir gerne ein Team um Offensivweste Despotar bauen, da das mir schon bei ORAS extrem gefallen haben.


    Despotar @Offensivweste


    Wesen: hart
    EV´s: 252KP / 252Ang / 4 SpVer


    -Steinkante
    -Erdbeben
    -Knirscher
    -Verfolgung


    Ich spiele ziemlich gerne balanced und bulky offense, vielleicht findet ihr zu beidem was vernünftiges, aber es wäre ganz schön, wenn Kapu Kime und evtl Latias in einer der beiden Teams vorkommt. Bei den Sets lass ich euch da freie Hand :D


    LG
    Sushi



    kleiner Zusatz: Bitte keine Wetter oder Bizarroraum Teams, da ich mit diesen einfach nicht richtig klar komme :D

    Moin!


    Ist es möglich mit den Ultrabällen auch normale bzw andere Legendäre (Bsp. Necozma) zu fangen? Und sind diese gegebenenfalls auch vererbbar?


    Btw, wie bekomme ich das Ash-Quajutsu auf meine Mond Edition?


    Danke schon mal!