Beiträge von :: Nadeshiko ::

    • Jetzt gerade schmecke ich nichts weil meine Erkältung Gott sei Dank am abflauen ist, aber als jemand der das Essen genießt ist das ECHT DOOF :upsidedown:
      Deswegen merke ich wieder wie dankbar ich bin für die reichlichen Zeiten, in denen ich gesund bin und schmecken kann, und die Schnelligkeit wieder gesund zu sein.
    • Ich bin dankbar für all das, was ich bis heute gelernt habe, und das alles und jeder - am meisten das Unangenehme und Negative - mir dabei geholfen hat.
    • Ich bin dankbar, als bald Hochschwangere den Hochsommer schon überstanden zu haben :ugly:
    • Ich bin dankbar für die Erkenntnis, dass Selbstvertrauen eigentlich der Schlüssel für alles ist. Clavion
    • Ich freue mich, dass jetzt endlich wieder der BBMC losgeht 🤗🤗🤗

    Kennt ihr das, wenn ihr euch fragt: Warum? Also so: Warum grade so und nicht anders? Warum grade jetzt? Warum grade du/ich/er/sie?

    Na klar :)

    Es ist wie es ist, und das wird seine Gründe haben. Irgendwas Gutes kann man immer für die Zukunft mitnehmen, auch - oft sogar gerade dann - wenn es erstmal unangenehm ist.




    Kennt ihr das, dass oft nach besonders guten/schlechten Tagen der nächste Tag genau gegenteilig wird?

    Ohja.. es gibt nichts schlimmeres als Sachen von sich zu finden, aus Zeiten in denen man gerade das Internet für sich entdeckt hat XD


    Kennt ihr das wenn ihr die ganze Woche aufs Wochenende wartet, und es dann schneller vorbei ist als ihr "Drecks Arbeit" sagen könnt? -.-


    Der Sonntags-Blues....

    Sonntags-Blues? Sonntag = 50% vom Wochenende, wenn man den Freitag mit dazunimmt etwas weniger = mehr Wochenende. Wenn man überhaupt einen Blues haben muss, dann erst am Montag oder? :D

    Und eine Woche warten sind viele Tage, warum sich nicht auch an denen in der Zeit erfreuen die man hat? :P




    • Kennt ihr das, wenn es Tage gibt an denen alles anders läuft als sonst?


    • Kennt ihr das, wenn Leute etwas schenken weil sie sich dadurch gut fühlen und es damit um sie geht, als um den zu beschenkenden und sich zu überlegen was er brauchen oder mögen könnte? :upsidedown:

    Kennt ihr das, wenn ihr euch ankleckert obwohl ihr die Klamotten gerade erst frisch gewaschen habt? :ugly:


    Kennt ihr das, wenn ihr ein Schnäppchen ergattert habt - und es nach eurem Kauf auch nicht mehr aufscheint? Hach :cool:


    Kennt ihr das, dass in einem Moment/Phase/Tag alles viel schlimmer wirkt als später, und als es ist?

    Hallo ihr lieben! :)


    Demnächst werde ich den Startpost ergänzen, unter anderem mit Leitfragen und -punkten, die einen hoffentlich auf gute Ideen bringen. Hier jetzt aber mal wieder alles Mögliche, wofür ich in letzter Zeit dankbar bin:


    • Ich bin dankbar für jedes Lüftchen bei dieser Hitze, und auch jeden Regen zwischendurch. :hechel:
    • Ich bin dankbar für alle großen Erfindungen der Menschheitsgeschichte, beziehungsweise deren Erfindern und Weisheiten, die ich immer mehr für mich entdecke.
    • Ich liebe den Duft von Büchern, den ich jedes Mal beim Lesen inhaliere. ♥
    • Ich liebe überhaupt die ordentliche Anordnung von Büchern und der gedruckten oder digitalen Schrift. ♥
    • Ich bin dankbar für das Wunder, ein Kind bekommen zu haben und wieder schwanger zu sein, ohne dass ich die ganzen Prozesse großartig bemerke oder steuere, geschweigedenn verstehe.
    • Ich bin dankbar dass ich noch das ganze Leben vor mir habe, und mich jetzt schon so fühle als hätte ich mehr wertvolles Wissen und Lebensweisheiten verinnerlicht, als einige ihr ganzes Leben lang nicht.
    • Ich freue mich jetzt schon darauf zu erleben, wie unsere Kinder sein werden wenn sie groß sind - denn bis jetzt wird unser Kleiner ganz schön mit Liebe erdrückt, und das trotz bester Autonomiephase :ugly:
    • Ich bin dankbar dafür und genieße es sehr auf dem Land zu leben, mit so viel Natur in der sich Fuchs und Hase noch gute Nacht sagen - und sich vor allem die Leute noch grüßen -, man jeden Winkel kennt und in der Stille so viel Kraft und Ruhe tanken kann, bis man in einer größeren Stadt wieder Action erleben kann wenn man will. :party:
    • Ich bin dankbar für diverse YouTube-Kanäle, und überhaupt YouTube als Plattform, die mir schon sehr viele Momente der Freude und des Wissens gebracht hat.

    Kennt ihr das, wenn ihr merkt dass nicht immer mehr (Frei)zeit für euch allein die Lösung ist wie ihr vielleicht dachtet und wolltet, sondern im Gegenteil rausgehen und unter Leuten sein, im "echten" Leben? Ich bin zwar viel besser geworden als früher was das angeht, aber zu lange alleine mit mir und meinen Gedanken endet in zu vielen Gedanken - und weniger fühlen und genießen, wie heute mit meinen beiden Jungs draußen.


    Ein Fall von "das was man will, ist nicht immer das was man braucht". Genießt die Natur, das Rauskommen, unter Leuten sein, quatschen, lachen, abgelenkt und vertieft sein, Leben erleben... :heart:

    Ich mag Beides, aber Vollkorn ist natürlich gesünder :B


    Findest du, dass die Welt ein besserer Ort ohne Gefühle wäre? Zum Beispiel wie im tollen Film Equilibrium...


    Kennt ihr das, wenn ihr oder jemand etwas zu viel des Guten meint und es damit eher schlecht als recht rüberkommt?



    Kennt ihr das, wenn euch jemand plötzlich blockiert und euch das total runterzieht?

    Ja, und bei mir hat sich gezeigt dass es diese Person sowieso nicht wert war. Wenn du nicht schon viel zu weit gegangen bist bei irgendwas was das plötzliche Blockieren rechtfertigen könnte, würde ich mich an deiner Stelle auch fragen ob es diese Person bei dir wert ist, ihr so viel Gewicht und Macht zu geben wenn man sich auf so eine unschöne Art nicht verabschiedet.