Beiträge von Andris

Wir sammeln alle Infos der Bonusepisode von Pokémon Karmesin und Purpur für euch!

Zu der Infoseite von „Die Mo-Mo-Manie“

    Beim Ankleiden kurz vor Beginn der Festlichkeiten bemerkte Relaxo, dass ihm die Stiefel seines Wanderer-Kostüms nicht passten.

    "Naja", sagte es sich darauf, "am liebsten wandere ich ohnehin im Liegen" und war wenige Augenblicke später so fest eingeschlafen, dass es auch der Partytrubel nicht aufwecken konnte.

    In diesem Thema könnt ihr euch über die Vielzahl kleiner animierter Specials wie Musikvideos oder Kurzfilme austauschen, die anders als die Sonderfolgen und Nebenserien über keine eigenen Diskussionstopics verfügen. Eine exemplarische Auswahl findet ihr in den nachfolgenden Spoilern.


    Da dieses Topic eine recht große Sammlung verschiedener Videos aufgreift, achtet beim Kommentieren bitte darauf, die Specials in euren Beiträgen klar zu benennen, damit immer ersichtlich ist, auf welche ihr euch bezieht. Des Weiteren solltet ihr die Animationsvideos, die nicht bereits im Startpost oder vorangegangenen Beiträgen aufgeführt sind, von den offiziellen Quellen wie dem Pokémon Youtube Kanal oder Pokémon Kids TV verlinken, um anderen eine schnelle Zuordnung zu ermöglichen.


    Schurkenboss, knirpsische Nervensäge und der quertreibende Greis in Personalunion - diese Rollenkombination beim letzten M.An.Ga. klingt zunächst schon nach einem Gewissenskonflikt, aber selbstverständlich stand und steht für mich außer Frage, dass ich durch und durch Schurke bin. Als Symbol dafür wünsche ich mir ein giftig-gemeines Snieboss. Schurkischen Dank.



    Gift verteilt!

    Sturm am Firmament 106/168



    Hoffen, wünschen, fast verzagen

    Wird mein Traum denn niemals wahr?

    Höre die Verzweiflung fragen

    Fernes Ziel, wann kommst du nah?


    Langes Warten hat ein Ende

    Wird zuletzt doch alles gut?

    Wolken rufen mich zur Wende

    Flammend füllt mich neuer Mut


    Endlich spreiz' ich meine Schwingen

    Steige auf zu diesem Ort

    Sterne funkeln, Winde singen

    Himmelwärts zieht es mich fort

    Gruppe 1
    Kuraudo, Rusalka, Vix, Grovyle, peddantisch


    Gruppe 2
    ~Hydro, BlueFirefly, Leafeon, Evoluna, Musicmelon


    Gruppe 3
    Wattmacks, moxie, Akatsuki, Flocon

    Gruppe 1
    Cassandra, Evo Lee, Isamu_17, Mipha, PLUSQUAMPERFEKTION


    Gruppe 2
    Atlina, Neochu, Rui, Wolfsdrache, Yara


    Gruppe 3
    Cay, Dormo, Shiralya, Thrawn, Tragosso

    Heyho Schurkenschar,


    wir hoffen, dass ihr alle gut im neuen Jahr angekommen seid und euch auch 2024 wieder auf die BisaWatches zum Pokémon-Anime freut.


    Allmählich neigt sich die Reise von Ash Ketchum ihrem Ende entgegen, doch die heutige Auftakt-Episode verspricht definitiv noch einmal Herzrasen, wenn unsere Knirpse einem unheimlichen Fall nachgehen, der vielleicht aber...

    Auch danach wird es alles andere als langweilig, denn selbstverständlich sind an diesem Abend auch unsere Lieblingsschurken mit von der Partie! Was sie diesmal aushecken und ob es nicht die eine oder andere Überraschung gibt, finden wir gemeinsam in "Die Rocket-Rächer" heraus.


    Los geht es um - aber halt! Seid ihr überhaupt schon wieder richtig fit für die Watches? Vielleicht sollten wir uns zuvor beim Pokémon-Sporttag sicherheitshalber noch ein ordentliches Aufwärmprogramm gönnen. Schließlich wollen wir ja nicht, dass sich jemand an den heutigen Folgen verhebt!


    Trainingsbeginn ist um 20 Uhr im BisaGym... äh BisaChat. Vergesst eure Sportsachen bitte nicht!




    Ich habe mir mein Geschenk zusammen mit unseren Botogel angesehen, die es nach ihren Futterraubzügen gewissenhaften Botengängen lieber noch etwas ruhiger angehen lassen wollten. Interessanterweise sah ich danach einige von ihnen leise in die Trainingsräume schleichen... sonderbar...

    Aber zurück zur Wichtelgabe: Unser Rocket-Trio steht zwar zumindest anhand seiner verbuchbaren Erfolge auf der Liste der defizitären Mitglieder, doch was das Sprücheklopfen anbelangt, zeigen sich die drei in dieser Episode mal wieder in Form und als echte Stehaufschurken können sie sogar erstaunlich motivierende Vorbilder sein. Manchmal muss man sich eben der eigenen Anfänge erinnern und Zurück zu den Wurzeln bringt dazu nicht nur den unverkennbaren Rocket-Humor unserer liebenswerten heimlichen Helden, sondern auch eine Ladung Nostalgie inklusive alter Soundtracks mit - und das sind zwei Dinge, mit denen man mich bei Pokémon immer erfreuen kann. Ein großes Dankeschön geht daher an meinen Wichtel für das Schnüren dieses Päckchens!


    Damit komme ich zu meinem Rateversuch. Die Nachricht auf dem beiliegenden Kärtchen greift unser Schurkenthema auf und ist recht dynamisch geschrieben... Ich wage mal die These, mein Wichtel könne Neochu heißen.

    "Wenn es sich anbietet" ist hier im Schnitt meine Option, denn in vielen Situationen sind Statusattacken in normalen Spieldurchläufen nicht von Nöten und der Platz aus Sicht der Typenabdeckung oder AP-Verwaltung anderweitig besser ausgefüllt. Erhöhende Attacken wie Drachentanz, Fluch oder Ränkeschmied verwende ich allerdings recht gerne, wenn Gegner viele Pokémon haben. Mit dem aufgezwungenen automatischen EP-Teiler und dem damit einhergehenden chronischen Überleveln in neueren Spielen ist aber auch das etwas rückläufig. Die Attacken lasse ich meine Monster meist dennoch behalten und im Postgame machen sie oft wieder Sinn, gerade um den Mangel an perfekter EV-Verteilung oder DV auszugleichen, wobei das in KaPu ehrlicherweise auch kein größeres Problem mehr darstellt. In letzter Zeit erlege ich mir jedoch gerne schwierigere Regeln für Durchläufe in vor allem älteren Editionen auf und hier können Statusattacken wahre Lebensretter sein, etwa bei schlafenden oder paralysierten Gegnern, die sonst zuerst angegriffen und den Kampf für sich entschieden hätten oder wenn ich ein chancenloses Pokémon mit dem Einsatz von Statuswerte senkenden Attacken wie Heuler opfern muss, damit ein Teammitglied das folgende Duell bestehen kann.

    Früher waren Kinobesuche schon kleine Highlights und ich bin gern gegangen, auch wenn man immer wieder Menschen im Saal hatte, die sich darauf verstanden, es einem zu verleiden. In den letzten Jahren hat sich das jedoch weitestgehend verlaufen, auch weil es seit langem verhältnismäßig wenige Neuerscheinungen gibt, die mich reizen oder nach dem Schauen überzeugen. Vor diesem Hintergrund spielen Kosten und der Umstand, dass man in den eigenen vier Wänden einfach seine Ruhe hat, dann doch eine Rolle und das kurze Warten auf den heimischen Filmabend ist daher die bevorzugte Methode, neue Filme anzusehen. Ab und an verschlägt es mich dennoch ins Kino, meist mit einem Jahr oder mehr Abstand zwischen den Besuchen, und dann habe ich auch den Anspruch, das mit Kaltgetränk und Popcorn möglichst zu genießen.

    Frohes Neues, ihr Schurken!


    Wieder einmal passieren an Neujahr seltsame Dinge im PAM-Quartier, denn es ist aus unerfindlichen Gründen noch ein weiteres Botogel zurückgekehrt, das eigentlich gar nicht ausgesandt worden war. Während sich dieses von den Strapazen seiner Reise erholt (und auch vom Verschlingen vieler Kekse, wie es den Anschein hat) und ich mit der akribischen Untersuchung dieses Vorfalls beginne, darf Evoluna schon mal das höchst sonderbar anmutende Päckchen aufmachen, das der gefiederte Bote überbracht hat: