Beiträge von Mrs Griffey

    Eine Frage zur Deadline-Verlängerung: Dürfte ich meinen bereits abgeschickten Vote auch nochmal korrigieren? Habe aus Zeitdruck jetzt meine Wertung vom ersten Hören abgeschickt, normalerweise höre ich die Songs dann aber noch zweimal durch und nicht selten ändert sich dann nochmal was an der Reihenfolge.. Hätte ich die Möglichkeit, dies noch zu machen und ggf bis morgen meinen veränderten Vote nochmal zu schicken oder ist das dann zu kompliziert für euch?

    Nein, aber mein Papa hat ein Sky-Bundesliga-Abo und ich schaue oft über seinen Account die Spiele von Nürnberg.


    Der User unter mir war dieses Jahr schon auf mindestens drei Konzerten.

    Oh man, jetzt schreibe ich seit Tagen an dem Beitrag, der jetzt schon wieder super unaktuell ist :-/ Egal, hier mal meine abschließende Meinung zum Camp und den letzten Tagen:

    Auch wenn dieses Jahr niemand freiwillig gegangen ist, finde ich es dennoch seltsam, dass am Ande noch so viele Kandidaten im Camp waren.


    Die Prüfung gestern war ja auch schon für mehrere Leute gedacht, von da könnte man sich jetzt auch in Verschwörungstheorien verstricken, dass RTL noch unbedingt sechs Leute dabei haben wollte. Obwohl, ob es nun fünf oder sechs sind, ist letztlich auch egal, da war die Prüfung "anpassungsfähig".

    Ich fand es auch gewöhnungsbedürftig, aber eigentlich auch ganz gut gelöst. Die Prüfung haben sie vermutlich für alle gemacht, damit sich eben nicht zwei Leute nochmal ins Rampenlicht rücken können und die anderen dann kaum Sendezeit bekommen, wenn gleich zwei rausfliegen müssen. Generell hat man gegen Ende auch gemerkt, dass versucht wurde, allen noch etwas mehr Sendezeit zu geben, nachdem im Gesamtverlauf ja Bastian, Chris und Evelyn sehr dominant waren. Ich fand es auf jeden Fall gut, dass Chris gleich am Anfang des Halbfinales rausgeschickt wurde, anstatt dass die Stimmen von beiden Tagen zusammengerechnet worden wären. Dass Chris als "Zombiekandidat" dann im Nachhinein die Berechtigung seines Rausschmisses nochmal mehr als deutlich unterstrichen hat, war glaube ich eher Zufall, aber natürlich gut für RTL, so hatte man den Beef noch eine Folge länger.


    Insgesamt fand ich Chris sowieso einen der interessantesten Kandidaten "ever ever", kann mich nicht erinnern, dass jemand im Laufe einer Staffel schon mal so viele gute und schlechte Seiten zugleich von sich gezeigt hat. Erst konnte er sich durch den Streit mit dem Yotta richtig viele Sympathien erarbeiten, dann hat er aber immer mehr seine Selbstbeherrschung verloren und hat somit seinen meilenweiten Sympathievorsprung vor Bastian verspielt (was katastrophal ist angesichts dessen, wie unsympatisch und arschig Bastian ist). Ich fand Chris am Ende dann aber richtig gruslig, er wirkt auf mich wirklich wie ein frauenverachtender Schlägertyp... Sauer aufgestoßen hat mir vor allem, dass er Homosexualität scheinbar als so riesengroße Beleidigung empfindet und auch das Verzeihen als Schwäche sieht - so oft, wie er von seiner Mutter gesprochen hat, schätze ich aber auch mal, dass da einiges in der Erziehung falsch gelaufen ist und sie ihn mit falschen Männlichkeitsidealen geprägt hat... Nachdem nun rausgekommen ist, dass seine Geschäfte genauso zwielichtig wie die vom Yotta zu sein scheinen, bin ich aber immer mehr überzeugt davon, dass die beiden in Wahrheit unter einer Decke stecken, best friends sind und diesen ganzen Konflikt meisterhaft inszeniert haben, denn im Gegensatz zu Evelyn und Domenico sind die beiden auf jeden Fall intelligent genug, um sowas Komplexes zu planen und durchzuhalten. Falls es nicht gespielt war, zeigt es stattdessen einmal mehr, dass man an anderen Menschen eigentlich immer genau das am meisten verabscheut, was einem selber den Spiegel vorhält und einem seine schlechtesten Eigenschaften vor Augen führt. Das war ja wirklich absurd, wie sie sich ständig gegenseitig Sachen vorgeworfen haben, die auf sie selber 100% genauso zutreffen... Beide pleite, beide Klagen von betrogenen Investoren am Hals, beide coachen jetzt andere, obwohl sie ihr eigenes Leben nicht auf die Reihe bekommen - und beim jeweils anderen ist das natürlich totaaaaaal schlimm, während man selber alles richtig macht, Comedy pur.


    Eine Sache will mir einfach nicht in den Kopf gehen: Hat denn niemand bemerkt, wie sehr Evelyn ihre Naivität nur ausnutzt, um gut anzukommen? Okay, vielleicht IST sie nicht die Hellste, aber damit dann so herumzuspielen, damit es gut ankommt und sympathisch wirkt, ist in meinen Augen auch nur eine Art von Schauspielerei. Und der Zuschauer denkt dann: "Och, wie niedlich..." Ich habe es ihr nie abgekauft, muss ich ehrlich sagen.

    Dazu hatte ich ja vor einigen Seiten schon mal was geschrieben: Am Anfang habe ich ihr das sogar noch als echt abgekauft, aber dann kam die Folge mit der Uhr, wo durch ihr Instagram-Foto dann ja klar war, dass sie lügen kann, ohne mit der Wimper zu zucken. Auch ist mir da aufgefallen, dass sie sich auversehen plötzlich viel intelligenter ausdrückt, wenn sie in echte Bedrängnis gerät. Dann war ich eine Folge lang richtig "sauer" und genervt, weil ich auf sie reingefallen bin und mir plötzlich aufgefallen ist, wie sehr sie selber über all ihre dummen Sprüche lachen muss und wie sehr sie es manchmal auch übertreibt. Aber dann war ich auch schon wieder drüber hinweg und konnte die Genialität dessen erkennen, wie ihr immer so spontan so blöd-lustige Sachen einfallen, ohne dass einer der Mitcamper zu bemerken schien, dass das alles eine große Comedyshow für sie ist. Ich bin der Meinung, dass man so eine Kunstfigur nicht so gut über so eine lange Zeit spielen könnte, wenn sie diese nicht schon sehr lange trainieren würde und sie ein Stück weit auch schon Teil der tatsächlichen Persönlichkeit geworden wäre. Ich glaube einfach wirklich, dass man mit so einer naiven Art generell ganz gut ankommt, weil Leute sich gerne überlegen fühlen und das deshalb putzig und liebenswert finden, wenn jemand so dümmlich zu sein scheint. Damit wird sie schon in der Schule bei den Lehrern gut durchgekommen sein und später im Leben genauso. Ist es nicht die logische Konsequenz, dass jeder Mensch Eigenschaften, die ihm weiterhelfen, immer stärker ausbaut und das dann einfach immer mehr in Fleisch und Blut übergeht, bis es vielleicht immer noch bewusst eingesetzt/gespielt ist, aber man kaum noch drüber nachdenken muss?


    Ich halte Evelyn jedenfalls für die einzig verdiente Siegerin, weil sie sich selber zwar ganz klar inszeniert hat, aber im Gegensatz zu allen anderen niemals auf dem Rücken der anderen. Sie ist aus meiner Sicht einfach eine total liebenswürdige Person, die niemandem etwas Schlechtes will und über niemanden urteilt. Selbst bei Domenico, bei dem sie allen Grund hätte, stinksauer zu sein, hat sie sich total zurückgehalten und wollte ihm des Friedens wegen lieber aus dem Weg gehen, und erst als er sie immer wieder angelabert hat und ohne Entschuldigung einfach alles unter den Tisch fallen lassen wollte, hat sie ihm völlig zurecht gesagt, dass sie das nicht okay findet. Sie hat ihm auch nie irgendwas unterstellt oder Anschuldigungen vorgebracht, sondern nur die Fragen der Mitcamper nach Domenicos Anschuldigungen gegen sie sachlich beantwortet. Gegen keinen Camper hat sie auch nur ein böses Wort verloren, nicht mal ganz am Ende, als Bastian sie gegen Chris aufhetzen wollte und sie einfach nur geantwortet hat, dass der doch machen kann, was er will. Als Bastian sie auf der Schatzsuche so zurechtgewiesen hat, war sie auch nur schockiert und hat sich gewundert, ob sie sich vielleicht in Bastian getäuscht hat, hat aber keinen Beef mit ihm angefangen und ihm nach der Aussprache verziehen. Und das finde ich in so einer Extremsituation höchst anerkennenswert und spricht für mich dafür, dass sie Menschen wirklich respektiert und annimmt, wie sie sind, ohne groß zu werten. Damit für mich die absolut verdiente Königin, ganz im Gegensatz z.B. zu Felix, der die ganze Zeit auf real tut, aber eigentlich auch nur auf Instagram Follower und den Gewinn aus ist und den anderen rein gar nicht gönnt. Hab eh nicht verstanden, wieso der ins Finale kam, fand ihn von Anfang an super unsympatisch (ja, ich weiß, es gibt viele GZSZ Fans, die anrufen, hatte aber auch so den Eindruck, dass viele ihn im Dschungel mochten, was ich so gar nicht nachvollziehen kann...)


    Aber ich will doch sehr hoffen, dass nicht die gesamte Jugend (oh man, dieser Satz... bin doch selbst erst 33...) so drauf ist wie sie... Ich meine... ist das echt so eine Generation Frauen, die es "cool" findet, auf diese Art zu reden? Oh je....

    Aber Evelyn ist doch auch schon 30, also gar nicht wirklich eine andere Generation als du :D Aber ich weiß, was du meinst, sie wirkt von ihrem Auftreten halt echt wie ein naiver Teenager ;-)


    Am ehesten hätte ich mir noch Peter als Sieger vorstellen können, obwohl ich bezweifle, dass er wirklich so ein Mensch, der immer und ewig nur gut drauf ist, ist.

    Soweit ich das mitbekommen habe, hatte er doch vor 10 Jahren mal einen fast tödlichen Autounfall mit seiner Frau und ist danach so geworden, oder? Das kann ich mir irgendwie schon vorstellen, dass man durch so einen Vorfall dann total ehrfürchtig wird und jeden Moment bewusst genießt und zu schätzen weiß... Nehme ihm das schon ab und hab auch höchsten Respekt vor seiner Einstellung und seinem Fitnesszustand in dem Alter, aber für den Sieg war er mir dann doch etwas zu wenig unterhaltsam, auch wenn ich ihm das Geld durchaus gegönnt hätte.


    Ich denke, es liegt wirklich einfach daran, dass die Camper dieses Jahr ohnehin motiviert und streitlustig genug waren. Letztes Jahr bestand ja die halbe Sendung nur aus Schlafszenen, da bleibt RTL eben nichts anderes übrig, als künstlich ein bisschen Streit zu provozieren. Denke, das mit den Regelverstößen machen sie immer individuell und auch ein bisschen willkürlich, damit die Camper sich da nicht komplett drauf einstellen können, wann wer wie bestraft wird - man sieht ja, wie langweilig es wird, wenn die Leute von nichts mehr überrascht sind. Denke, das eine Mal, wo sie den aktuellen Teamchef bestraft haben, haben sie auch extra gewartet, bis Domenico der Teamchef war, damit sie ihm sein Haargel wegnehmen können und die ganze Toupetgeschichte noch mehr zu Tage tritt, weil er seine Haare nicht mehr über den Haaransatz frisieren kann. Denn Regelverstöße gibt es ja eigentlich jeden Tag, deshalb glaube ich da nicht an Zufall ;-)


    Die Prüfungen waren dieses Jahr wirklich sehr einfach, aber mir ist das egal, weil die mich noch nie sonderlich interessiert haben. Bei Giselle glaube ich, dass es irgendwann dann wirklich knapp mit den Kalorien wurde und sie ihr ein paar einfache Sterne schenken mussten, damit die Leute nicht verhungern... Insgesamt hat man einfach gemerkt, dass dieses Jahr viel mehr Wert auf ein unterhaltsames Setting (Piratenschiff, Zirkus, Gladiatorenarena etc.) gelegt wurde als auf den Ekelfaktor, weil das eben eh alles nichts Neues mehr ist und den Stars auch nicht wirklich Probleme bereitet. Das wird auch der Hauptgrund sein, warum es dieses Jahr so wenige Essprüfungen gab, denn in der ersten Sendung hat man ja schon gesehen, dass außer Giselle damit keiner wirklich Probleme hatte, das wäre ja dann auch langweilig. Dafür fand ich die Prüfung im Finale von Evelyn echt hart von den Mengen und der Zeit her.


    Die Belohnungsschatzsuche fand ich richtig klasse. Erstens haben die Stars dieses Jahr meiner Meinung nach eh eine Belohnung verdient, weil sie wirklich bestes Entertainment geleistet haben und niemand unmotiviert war, zweitens war es dann am Ende doch auch echt unterhaltsam, wie sie sich dann im Camp gestritten haben, ob eine Cola oder ein Mensch die bessere Belohnung sind :D Glaube aber schon, dass das auch inszeniert war, dass jedes Team was anderes gezogen hat (also dass die Belohnung erst schnell hinter die jeweilige Tür gestellt wurde, als sie schon gewählt hatten), denn das wäre wirklich ein sehr großer Zufall sonst. Und das Unterhaltungspotential wäre halt bei null gewesen, wenn z.B. alle die Pizza gehabt hätten und dann nicht erfahren würden, was hinter den anderen Türen gewesen wäre... Ich wünsche mir auf jeden Fall, dass es diese Schatzsuche nächstes Jahr wieder gibt, nur ohne Begleitpersonen, denn dann werden alle so lange Türen öffnen wollen, bis sie die Personen finden, und ziehen dann alle die Niete - das fände ich mega witzig :D


    Insgesamt fand ich das Camp super unterhaltsam dieses Jahr und bin richtig traurig, dass es schon wieder vorbei ist... Nach den letzten beiden ziemlich langweiligen Staffeln hatte RTL dieses Jahr wirklich viel Glück mit der Besetzung und ein gutes Händchen bei den Neuerungen. Damit konnte man sicher einige Zuschauer wieder ins Boot holen, die das Dschungelcamp schon aufgegeben hatten, denke nächstes Jahr wird die Quote von Anfang an wieder etwas besser sein, da die Erwartungen nicht mehr so niedrig sind wie dieses Jahr. So ist es quotentechnisch leider die zweitschlechteste aller Staffeln gewesen, aber da haben die Leute wirklich etwas verpasst, die es nicht gesehen haben. Ich freue mich jedenfalls schon wieder auf den nächsten Januar :D

    Das mit der technischen Störung nehme ich denen allerdings auch nicht so recht ab, womöglich will man nur nicht zu wenige Leute im Camp haben, wird so halt immer ruhiger/langweiliger, aber das könnte man ja auch anders lösen...

    Stimme ich dir zu, ich hab eher den Verdacht, dass Bastian oder vielleicht sogar Chris die wenigsten Stimmen hatte und sie einfach Angst hatten, dass das Halbfinale so zu langweilig wird :-/

    Mist, irgendwie komme ich hier nie zum Schreiben, mit einem Baby daheim geht echt die Zeit flöten :D Jetzt schreib ich trotzdem mal schnell mein Zwischenfazit, auch wenn ich die gestrige Folge noch nachschauen muss.


    Zum ganzem Evelyn-Thema: Ich bin mir seit der Folge mit der Uhr sehr sicher, dass sie den Großteil ihrer Dummheit nur spielt, wenn man dann drauf achtet, merkt man auch immer wieder, wie sie selber total lachen muss über das, was sie da sagt. Also ich glaube schon, dass sie nicht super schlau und auch oft sehr naiv ist (bei der Domenico-Geschichte glaube ich ihr ihre Version zum Beispiel komplett, weil sie da wirklich oft richtig erschüttert aussah und sich auch nicht in Widersprüche verstrickt), aber ich glaube, dass sie schon seit Jahren diese Rolle eingenommen hat und sie ihr jetzt einfach in Fleisch und Blut übergegangen ist. Ich denke, dass sie irgendwann einfach gemerkt hat, dass sie immer gut bei Menschen ankommt, wenn sie sowas blöd-naives sagt, und dass sie das dann nach und nach immer mehr erweitert hat, also alles blöde, was ihr einfällt, einfach auszusprechen. Finde das auch überhaupt nicht schlimm, weil ich finde, dass sie meistens eine echt gute Situationskomik und Improvisationstalent hat und mich damit sehr gut unterhält. Beispiel ist für mich z.B. die Wall Street Geschichte, nie im Leben ist das doch ernst gemeint :D Sie weiß nicht, was Steuern sind, will aber "Finance" studieren und an die Wall Street gehen, weil man da mit seinen Kopfhörern und den vielen Knöpfen aussieht wie ein cooler DJ, seriously? :D Also für mich zu 80% eine gespielte Rolle, die sie aber gut und unterhaltsam spielt, ich mag sie auf jeden Fall und könnte mir theoretisch auch weiterhin vorstellen, dass sie gewinnt.


    Andere Siegerkandidaten sind für mich mittlerweile Peter und Doreen geworden, die ich gemeinsam mit Evelyn im Finale sehe. Irgendwie ist es bisher auch die Staffel der netten Kandidaten, was man ja daran sieht, dass Domenico als erster raus musste, nachdem er sich wie ein Arsch aufgeführt hat, dann musste Tommi trotz eines gewissen Unterhaltungswertes wegen seiner sexistischen Kommentare zeitig das Camp verlassen, und auch Giselle wurde nicht bis zum Ende mitgeschleppt, obwohl sie noch einer der interessanteren Kandidaten gewesen wäre. Peter wirkt einfach wie ein grundguter Mensch und überrascht mit seiner Fitness und Vitatlität in seinem hohen Alter, ich denke das kommt gut an und er wird nicht so schnell rausfliegen. Doreen hat für mich etwas von Maren Gilzer, sie wirkt sehr authentisch, ruhig, aber geht trotzdem nicht unter. Sie hat es auch irgendwie drauf, ihre tragische Mitleidsnummer gut dosiert auf die Tage zu verteilen, sodass sie regelmäßig Sendezeit bekommt, außerdem ist sie sehr taff bei den Prüfungen und meldet sich freiwillig dafür. Ihr traue ich den Sieg definitiv zu und würde ihn ihr auch gönnen.


    Was denkt ihr denn mittlerweile, wer warum gewinnen könnte? Würde mich sehr interessieren, da noch ein paar Meinungen zu hören =D


    Bei Chris und Yotta halte ich die Geschichte mit dieser "super realistischen" Versöhnung jetzt leider für auserzählt. Von Bastian war es ein kluger Move, die Chance zu ergreifen und sich zu entschuldigen, denn damit hat er den Currywurstmann leider endgültig gebrochen, der sich ja schon von Anfang an in diesem Streit weniger unter Kontrolle hatte und dadurch immer mal wieder Sympathiepunkte eingebüßt hat, obwohl ich ihn eigentlich trotzdem ganz gut finde. Meine persönliche Verschwörungstheorie ist ja, dass hinter der ganzen Geschichte noch viel mehr dahinter steckt, denn ich kann einfach nicht glauben, dass man nur von dieser Instagram-Beleidigung derartig tief verletzt ist. Ich glaube ja irgendwie, dass der Currywurstmann wirklich schwul ist und vielleicht in den Yotta verliebt war, weswegen ihn dann seine Frau verlassen hat und vom Yotta wurde er dann nicht nur zurückgewiesen, sondern er hat auch noch die Homosexualität öffentlich gemacht - das würde doch alles erklären, oder? :D Fand es nämlich auch von Anfang an komisch, dass Chris immer gesagt hat, er wüsste von Bastians ganzen Betrügereien und könnte ganz viel öffentlich machen, tut es dann aber nicht ansatzweise - das ergibt eigentlich nur Sinn, wenn Bastian umgekehrt auch was gegen ihn in der Hand hat... Alternativ könnte es auch sein, dass Chris sich an sein jüngeres Ich erinnert fühlt, weil die beiden sich einfach sehr ähnlich zu sein scheinen. Bestimmt hatte er auch so eine "fake it till you make it" Zeit und möchte daran einfach nicht mehr erinnert werden, aber Basti führt es ihm tagtäglich vor die Augen. So oder so denke ich, dass für die beiden jetzt demnächst Schluss ist, denn menschliche Fehler haben beide definitiv und das Unterhaltungspotenzial hat nun ja auch nachgelassen.

    Aber Chris hatte jetzt ja mal wenigtens die Chance, bei der Prüfung und der Schatzsuche zu liefern. Das Problem ist ja immer, dass eine Kandidatin in der erste Woche (in diesem Fall Giselle) die ganze Aufmerksamkeit und Sendezeit bekommt, und man sich vom Rest eigentlich noch gar kein genaues Bild machen kann.

    Genau deswegen finde ich es aber richtig gut, dass sie Giselle jetzt schon ziemlich schnell Leute an die Seite stellen, denn das setzt die Hemmschwelle, die Prüfung gar nicht erst anzutreten, schon mal deutlich höher. Außerdem ist immer noch jemand mit dabei, der den Schwierigkeitsgrad der Prüfung auch einschätzen und davon berichten kann und auch die Gruppendynamik zwischen Giselle und ihrem jeweiligen Partner wird interessant zu beobachten sein. Dass sie jetzt nach der Prüfung mit Chris direkt mit Bastian in die Prüfung geht, ist ja regelrecht genial, denn so hat man direkt wieder das Fernduell zwischen den beiden, wer nun der bessere Motivator ist. Dass Sonja und Daniel sie vor allen danach gefragt haben, wer sie besser motiviert, war sowieso super, und dass Chris zweimal glänzen durfte, ist natürlich auch alles Berechnung, um den Neid bei Bastian zu schüren. So wird uns dieser interessante Konflikt sicher noch lange erhalten bleiben :D


    Als Favoritin habe ich Evelyn gewählt, weil sie in ihren Gefühlsäußerungen überraschend authentisch und mitleidserregend wirkt, weil sie meiner Meinung nach sehr souverän mit der Situation mit Domenico umgeht und weil sie sicher auch bis zum Schluss interessant und motiviert bleiben wird. Rein von der Sympathie her wären aber eher Felix, Sandra und Tommi meine Favoriten (die ja eher zu den langweiligeren Kandidaten zählen ;-))


    Insgesamt finde ich die Staffel bisher richtig genial, die Neuerungen und Ideen von RTL mit der Wachbleibregel, die gemeinsamen Dschungelprüfungen, die Konstellationen Bastian/Chris und Evelyn/Domenico und die Schnitte machen richtig viel her und unterhalten mich so gut wie schon seit vielen Jahren nicht mehr!

    Ich bin auch mit dem Gesamtranking überraschend zufrieden. Klar weicht es ab von meiner eigenen Reihenfolge, aber finde jetzt keinen Song gravierend zu gut oder schlecht platziert. Das war in den vorherigen Runden oft anders, da habe ich oft vor mich hingeschimpft, wenn die Auswertung kam :tongue: Glückwunsch an relinked, der Sieg ist wirklich absolut verdient :thumbsup:

    Ehrlich gesagt fand ich meine Bewertungsgruppe diesmal überraschend underwhelming. Dachte eigentlich, der Schrott sollte schon draußen sein, hatte aber tatsächlich klare letzte Plätze. (Und einen klaren ersten, hehe)

    Ging mir ehrlich gesagt genauso (habe Gruppe 2 bewertet), letzte Runde war es viel schwerer zu bewerten, da gab es viel bessere und auch nahezu gleichwertige Songs aus meiner Sicht, diesmal wirklich relativ einfach zu sortieren und leider auch viel nicht so Gutes dabei :dos:

    Bin so erleichtert, dass Kroatien letztlich doch noch weitergekommen ist, mein letzter verbliebener Favorit bleibt also weiter im Rennen :grin: Und Glückwunsch natürlich an die zweite Person außer mir, die auf Kroatien als Halbfinalist getippt hat :thumbsup: Für mich persönlich gleicht das den Fauxpas aus, dass ich als einer der wenigen Leute nicht auf Frankreich gesetzt habe, so falle ich wenigstens nicht zu weit zurück :wink:

    Ich wusste schon, als ich die Tipps abgeschickt habe, dass es diesmal wohl völlig daneben sein wird, ganz im Gegensatz zur zweiten Runde, wo ich ja überraschenderweise mal richtig gut war :winker: Finds aber ganz gut, dass es nun wirklich SO unberechenbar ausgefallen ist, dass ich wohl nicht die einzige mit wenigen Punkten sein werde. Wenigstens auf Kroatien war wie immer Verlass:thumbup:

    Nachdem meine Tipps in der ersten Runde wirklich schlecht waren, hatte ich mit genau so einer Platzierung gerechnet. Ich hoffe, dass es im Laufe des Turniers noch irgendwie besser wird, bin auf jeden Fall im Aufwärtstrend momentan, nachdem ich gestern mit dem Englandspiel den ersten Tipp richtig hatte, hat gerade Russland für meinen zweiten richtigen Tipp gesorgt:thumbup:

    Nach einem sehr spannenden Duell habe ich nun das Achtelfinale gegen @Yoshi / Arcryoshi für mich entscheiden können. Die erste Runde habe ich noch haushoch verloren und dachte, das wird eine klare Sache, in der zweiten Runde konnte ich aber ein knappes Unentschieden rausholen. In der dritten Runde hatte mein Gegner Pech und ist gleich mit einem 0-3 ausgerechnet in seiner Lieblingskategorie gestartet, die Führung konnte ich dann knapp bis zum Schluss retten und mir eine vierte Runde erkämpfen. Dort hat @Yoshi dann nach der 5. Kategorie beim Stand von 13-8 aufgegeben.


    Danke an @Yoshi für das spannende und faire Duell, hat auf jeden Fall Spaß gemacht! Wahrscheinlich hattest du ein bisschen Pech, dass ich in der Vorrunde so schlecht platziert war, denn da hatte ich gerade eine absolute Abkackphase, wo ich meistens nur so 7-8 Punkte geholt habe, während ich im Achtelfinale eher immer über meinem Durchschnitt von 10,5 Punkten lag.

    1-1 gegen evolve. Ganz verrücktes Spiel, erste Runde haushoch verloren, zweite Runde haushoch gewonnen... Auf jeden Fall magst du die Kategorien, die ich am schlechtesten kann, und in der ersten Runde hatte ich dann auch noch Pech/Unfähigkeit in meinen eigenen Lieblingskategorien. Bin sehr erleichtert, dass ich mich in der zweiten Runde wieder fangen konnte :D