Beiträge von Venelia

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex

    Hätte die Auslosung der Ansetzungen für den DFB-Pokal eigentlich noch langweiliger sein können? :confused: Macht irgendwie nicht viel Sinn, wenn die Landespokale noch nicht ausgespielt wurden. Warum das nicht getan wurde bzw. warum jetzt schon ausgelost werden musste, muss ich ja nicht nachvollziehen können.

    Sehe den Sinn nicht, da jetzt unbedingt warten zu müssen, bis die Finals ausgespielt wurden.

    Viel mehr als die Standard-Fragen an die Amateure wie "Zufrieden mit dem Los?" gabs doch eh nicht anderes. Haben die Auslosung nicht gesehen, aber gehört, dass die Moderation relativ uninspiriert und lustlos gewesen sein soll.


    Der Finaltag der Amateure wird bestimmt wieder cool, schauen da gerne mal so eine Konferenz. Für die unterklassigen Vereine ist es natürlich blöd, dass sie wahrscheinlich durch Corona auf erhebliche Einnahmen (wie Tickets, Merch oä) verzichten müssen - aber so ist es jetzt nun mal.


    Hoffe dass sich Aschaffenburg den Pokal in Bayern holt, weil so ein Duell mit der Eintracht hätte schon was

    Hi,


    wenn ich es richtig rausgelesen habe, möchtest du an zb Regionals und so teilnehmen? Dann musst du ins Doppel gehen, denn bei offiziellen Turnieren wird das aktuelle VGC Format gespielt. Die Regeln sind hier erklärt.


    Im Singles kannst du im Grunde alle Pokemon einsetzen, weil irgendwie drum herum bauen kann man immer und DAS Team gibt es nicht wirklich. Eine gute Seite für Sets ist beispielsweise Smogon.com und auf Pikalytics stehen Statistiken, wie oft prozentual welche Attacke auf dem Mon gespielt wird. (da kannst du auch bei verschiedenen anderen Formaten, wie eben VGC nachschauen). Ist eigentlich immer ganz hilfreich

    Kapitel 1


    Kurz atme ich tief durch und schaue in das wunderschöne, violette Augenpaar vor mir, dessen intensiver Blick bis tief in meine Seele zu dringen scheint. Zwei wohlvertraute starke, doch gleichzeitig so sanfte, Hände liegen zärtlich auf meinen Wangen, fixieren meinen Blick auf sie und geben mir das wohlige Gefühl von Ruhe, Sicherheit und Heimat, als würde mein Körper in ihre Arme gehören. Innerlich seufze ich. Nicht mehr lange, bis unsere Kämpfe ein Ende gefunden haben, dieser Wunsch endlich in Erfüllung gehen wird und ich viel Zeit habe, meine Zweisamkeit mit Edelgard ausgiebig zu genießen. Ein mildes Lächeln umspielt meine Lippen. Ja, dann gibt es nur noch sie und mich. Zusammen werden wir Fodlan in eine leuchtende Zukunft führen, sie als Kaiserin und ich als ihre Meisterstrategin, Seite an Seite. Erneut lächle ich, nicht mehr viel liegt noch dazwischen und aus dem Gedanken an unsere kommende, gemeinsame Zeit schöpfe ich frische Kraft für die bevorstehende Konfrontation mit unseren Gegnern, ehe ich meinen Fokus zurück auf meine Verlobte richte.

    „El ,,,“, hauche ich leise und blicke ihr tief in ihre schönen Augen, die neben dem liebevollen Ausdruck und der Anspannung auch Verletztheit und Schmerz in sich tragen. Innerlich schlucke ich meine Wut runter und schwöre mir, dass ich eigenhändig dafür sorgen werde, dass diejenigen, die für Edelgards Narben verantwortlich sind, dafür büßen werden, ihr jemals Leid angetan zu haben.

    „Psst, sag jetzt nichts“, unterbricht sie mich und reißt mich aus meinen Gedanken, ehe sie kurz durchatmet und sich die Worte auf ihre Zunge legt. „Wir sind jetzt soweit gekommen, kurz vor dem Ende unserer ersten, großen Reise zusammen. Wir haben zusammen Fodlan vereinigt, Dimitri, Claude und die Kirche besiegt. Wage es ja nicht, jetzt von mir zu gehen. Ich, ich brauche dich Byleth“, flüstert sie mir mit fast flehender Stimme zu und noch bevor ich der Kaiserin antworten kann, lehnt sie sich zu mir und versiegelt meine Lippen mit den ihren zu einem liebevollen, innigen Kuss.


    „Oh, ihr beiden seid so süß zusammen“, kichert auf einmal Dorothea hinter uns und ich spüre wie das Blut in mein Gesicht steigt. „So süß, wenn ihr glaubt ihr seid unbemerkt.“ Langsam und mit einer gewissen Vorahnung drehe ich mich in die Richtung der Stimme der schönen Opernsängerin und erkenne, dass der gesamte Schwarze-Adler-Trupp sich unseren Moment gebannt und amüsiert anschaut. Noch mehr Blut steigt in auf und instinktiv um es zu verstecken, lege ich mein Gesicht in Edelgards Schultern und wende meinen Blick den anderen ab.

    „Wer hätte denn das gedacht?“, lacht Sylvain. „Es ist der Magistra also peinlich ihre Liebe zur Kaiserin offen zu zeigen.“

    „Es kann doch auch nicht jeder so sein wie du“, murmelt seine Verlobte Ingrid neckend und gibt ihm spielerisch einen Klaps auf den Hinterkopf.

    „Genug“, erklingt eine tiefe, kalte Stimme und ich bin froh wie nie den zynischen Dunkelmagier und den engsten Vertrauten von Edelgard, Hubert zu hören, der die Situation beendet und sich unmittelbar neben uns stellt. „Milady Edelgard, Magistra. Ihr hattet euren Moment, doch wir sollten nicht den wahren Grund vergessen, weshalb wir nun hier stehen. Es wird Zeit, unsere Feinde für ein und alle Male auszumerzen.“

    „Richtig“, antwortet die Kaiserin ruhig, auch ich weiß, dass Hubert recht hat, und streichelt sanft meinen Hinterkopf. „Nicht mehr lange, Liebes, dann haben wir alle Zeit der Welt dafür“, flüstert sie in mein Ohr, sodass nur ich die zuckersüßen Worte verstehen kann. Rasch hebe ich mein Gesicht und blicke in ihre entschlossenen, violetten Augen und beende nach einem kurzen Moment seufzend und schwermütig den innigen Körperkontakt.


    „So, Schwarzer-Adler-Trupp, es ist soweit. Es wird Zeit ein letztes Mal in dieser Konstellation als Streitkraft in die Schlacht gegen die verbliebene, größte Gefahr innerhalb des Kaiserreichs und der Menschheit zu ziehen. Die Magistra, Hubert und ich haben zu dritt bereits seit einer Weile den Plan ausgearbeitet, wie wir letztendlich gegen die Schattenschleicher vorgehen werden und nun ist die Zeit gekommen, diesen endlich in die Tat umzusetzen“, ergreift Edelgard das Wort und erklärt der Gruppe die vorbereitete Taktik, während ich den Blick über meine ehemaligen Studenten, sowie anderen Weggefährten schweifen lasse und ein Lächeln über meine Lippen huscht. Aus den Kindern von vor fünf Jahren, sind starke Krieger und Kämpfer geworden und aus einem bunten Haufen von vielen Individualisten hat sich ein unschlagbares Team geformt, welches sich jedem anderen legendären Streittrupp der Geschichte messen kann. Doch nicht nur ihre kämpferischen Fähigkeiten haben sich allesamt verbessert, nein, auch menschlich hat sich jeder so sehr weiterentwickelt, dass ausnahmslos jeder dazu bereit ist, selbständig nach dem Krieg in ihr neues Leben zu starten. Beispielsweise die schöne, braunhaarige Opernsängerin Dorothea, die in ihrem rot farbigen Kleid in der ersten Reihe vor uns steht. Wer hätte denn im ersten Jahr an Garreg Mach gedacht, dass die adelhassende Magierin ausgerechnet im künftigen Premierminister unter Edelgard und absolutem Verfechter des Adels, Ferdinand ihr privates Liebesglück finden würde? Auch Bernadetta, die Scharfschützin mit den lilanen Haaren und einzige Erbin des Hauses Varley, welche zwar immer noch etwas zurückgezogen und zurückhalten ist, sich jedoch ihren Freunden und dem Mann an ihrer Seite, Hubert, der unterschiedlicher nicht sein könnte, mit der Zeit immer weiter geöffnet hat. Das einzige, woran man erkennt, dass sie ein Paar sind, sind die gestickten Blumen, die beide auf ihrer Kleidung tragen. Doch auch bei den Studenten der anderen Klassen, die sich uns während dem Verlauf des ersten Jahres angeschlossen haben, hat sich menschlich einiges getan. Der für Fremde oft kalt und trocken wirkende Meister im Umgang mit dem Schwert, Felix, hat sein Herz an die komplett verschiedene Magierin Annette verloren und ist vor Allem in ihrer Präsenz viel nahbarer und aufgeschlossener. Beide haben im großen Krieg gegen das Königreich ihre Väter bekämpfen müssen, was sie noch mehr aneinander geschweißt hat, auch wenn keiner von ihnen sonderlich gut mit dem jeweiligen Elternteil gut verstanden haben. Beide waren loyale Anhänger von König Dimitri, doch Annette hatte Probleme, Gilbert in der Schlacht zu begegnen. Auf der anderen Seite war es für Felix nicht sonderlich schwer, seinen Vater zu besiegen. Langsam schaue ich weiter und mein Blick bleibt auf Shamir hängen. Unsere Meisterspionin und die Frau für die dreckigen und schwierigen Aufgaben, die sich ihre Zeit, sowohl Privat, als auch ihren Tätigkeiten für das Kaiserreich mit dem Hünen Raphael teilt. Erneut lächle ich. Wer hätte denn das alles gedacht? Wer hätte vor fünf Jahren gedacht, dass Edelgard Fodlan vereinigen und in eine strahlende Zukunft, in welcher Wappen keine große Rolle mehr spielen, führen wird? Dass die Schreckensherrschaft der Erzbischöfin Rhea und der Kirche beendet ist? Dass wir nun auch unsere größten Feinde innerhalb des Reiches vernichten werden und ich nun endlich meine Rache für den Tod meines Vaters bekomme um damit für ein und alle mal abzuschließen? Lächelnd schüttle ich innerlich den Kopf und höre wieder Edelgard zu.

    „... wir wissen nicht, was uns in Shambhala erwarten wird, seid also auf der Hut. Byleth, Dorothea und ich werden die Führung übernehmen, wobei unser primäres Ziel Lord Arundel … nein, ich meine Thales, sein wird. Ihr anderen bleibt bitte etwas zurück und passt auf euch gegenseitig auf. Auch wenn es manchen von euch nicht leicht fallen wird, zeigt ihnen keine Gnade, dess sie werden euch auch keine erteilten“, erzählt sie unseren Plan sachlich und ruhig, doch ich weiß, dass sie hinter ihrer aufgesetzten Fassade innerlich tobt und den Kampf kaum erwarten kann. Ein letztes Mal erhasche ich einen Blick in Edelgards Augen, in welchen das Feuer der Entschlossenheit, welches auch in der Schlacht gegen Rhea brannte, wie ein Inferno lodert. Sanft lächle ich, sie ist bereit. Und wenn Edelgard das ist, dann bin ich es auch. „Passt auf euch auf und helft euch gegenseitig, ich möchte keinen von euch in diesem finalen Kampf verlieren. Also Schwarzer-Adler-Trupp, ein letztes Mal vorwärts und siegen!“


    „Argh“, keuche ich angestrengt, leise auf, als mein Schwerthieb von der Klinge meines Gegners pariert wird, das Klirren des aufeinander treffenden Stahls wie Musik in meinen Ohren. Der Schweiß läuft mir über die Stirn und ich spüre, das meine Kraft seit Beginn des Kampfes bereits stark abgenommen hat, doch bei meinem Gegner wird es wohl nicht anders sein. Rasch erhasche ich einen Blick in sein bleiches Gesicht, in dem ein verbissener, hasserfüllter Ausdruck sichtbar ist. Verächtlich knurre ich, er ist Schuld an so vielen schweren Verbrechen und das Gefühl der Rache verstärkt die Intensität meiner Schläge. Geschickt tänzle ich einige Schritte nach links und versuche ihn in einem Moment seiner Unachtsamkeit hart in die Seite zu treffen, doch er erkennt rechtzeitig meine Strategie, pariert meinen Angriff und führt selbst einen Gegenschlag aus.

    „Ah“, schreie ich auf, als Thales kalte Klinge meine Haut trifft und eine unschöne Wunde an meinem linken Arm hinterlässt, welche sofort beginnt zu bluten. Finster lacht der Anführer der Schattenschleicher auf und ergreift aggressiv die Offensive, deren heftige Schläge ich nur in größter Not abwehren kann und mich in Richtung einer Steinwand zurückdrängen. 'Das war es dann wohl, ich habe versagt', resigniere ich innerlich und eine einzelne Träne läuft mir die Wange hinunter als Thales Klinge heftig auf meine Rüstung trifft, sodass mir für einen kurzen Moment die Luft in den Lungen fehlt. 'Ich habe versagt, es tut mir Leid Edelgard, es tut mir Leid Vater, ich konnte dich nicht rächen.' Thales lacht erneut auf, was mich erneut verächtlich aufknurren lässt. 'Er ist sich seines Sieges sicher, vielleicht etwas zu sicher', murmle ich mir zu und plötzlich erscheint das Gesicht mit dem flehenden Gesicht der Kaiserin vor meinem inneren Auge. „Wage es nicht, von mir zu gehen. Ich brauche dich“, hallt ihr Gesagtes in meinem Kopf wider. Ein weiteres mal knurre ich, wie konnte ich aufgeben? Jetzt, nach dem großen Sieg gegen Kirche und Königreich, jetzt wo die gemeinsame Zukunft mit Edelgard zum Greifen nahe ist? Auf einmal spüre ich neue Kraft in meinen Muskeln, ehe sich das Bild in den Gedanken ändert und die ehemaligen Studenten entschlossen für unsere Sache kämpfen zeigt. 'Nein. Ich habe Leute, die an mich glauben, ich darf sie nicht enttäuschen', flüstere ich mir leise zu und merke, dass die Entschlossenheit zurück in meinen Körper kehrt. Ein weiteres Mal wechselt die Szene und ich sehe Jeralt, wie er bereits im Sterben in meinen Armen liegt. 'Nein, wenn ich gegen Thales verliere, war sein Tod umsonst', spreche ich mir leise zu und der Schmerz und die Wut über den Verlust meines Vaters macht sich in mir breit. Rasch schüttle ich meinen Kopf um die vorherigen Gedanken der Resignation aus meinem Kopf zu bekommen und brülle laut auf. Mit neu gewonnener Stärke, Entschlossenheit und Wut greife ich mit noch nie gesehener Intensität von Schwertstreichen zurück nach der Offensive und dränge ihn zurück in die Defensive.

    „Man nennt mich den Ashen Demon“, sage ich Thales mit eisiger Stimme, „und das hat einen Grund.“ Kurz lächle ich, ehe ich meine Angriffe unberechenbar und schnell wie ein Dämon ausführe, bis er mit dem Rücken an der Wand steht und ich ihn mit einem gekonnten Schlag auf den Schwertarm entwaffne. „Es ist vorbei, Thales“, meine Stimme bedrohend ruhig und scharf, während ich mein reguläres Schwert fallen lasse und das Schwert des Schöpfers in meine Hand lege. Kurz lacht Thales auf und feuert einen Angriff dunkelster Magie in meine Richtung, den ich problemlos mit dem Heroenrelikt in der Mitte teilen. „Es ist vorbei“, flüstere ich erneut, sodass nur er mich hören kann, und überbrücke die Distanz zwischen uns, sodass wir direkt voreinander stehen. „Respekt. Du warst ein starker Gegner, vielleicht der Stärkste den ich je hatte, doch jetzt wirst du sterben“, entgegne ich ruhig und eisig, „doch nicht für mich, nein. Du wirst sterben, dafür dass mein Vater gestorben ist. Du wirst sterben, für die ganzen grausamen Experimente, die du und deine Leute an unschuldigen Menschen durchgeführt habt. Und vor Allem wirst du sterben, für alles das was du Edelgard angetan hast.“. Ruhig hole ich mit dem Schöpferschwert aus, halte ein letztes Mal kurz inne und stoße ihm dann die Klinge mitten ins Herz. 'Es ist vollbracht', lächelnd schließe ich meine Augen und atme tief durch, ehe ich spüre, wie meine Kraft aus meinem Körper schwindet und ich in mir zusammensacke. Das Letzte was ich merke, bevor ich mein Bewusstsein verliere sind zwei, mir so wohlvertraute, starke Arme, die mich kurz vor dem Aufprall mit dem Boden auffangen.



    Lovely like a Crimson Flower


    (Quelle)



    Liebe Leserinnen, liebe Leser,


    herzlich Willkommen zu dieser Fanfiction zum Thema Fire Emblem Three Houses, wobei es hier primär um das Shipping Edeleth, also Edelgard und die weibliche Byleth, gehen wird. Die Handlung beginnt nach dem Ende der Crimson Flower Route, ein gewisses Vorwissen zum Spiel wäre gut um alle Zusammenhänge zu verstehen, ist jetzt aber auch nicht essenziell nötig - es würde auch jemand, der das Spiel nicht gespielt hat, die Handlung in der Geschichte verstehen.


    Ein paar kleine Worte noch zu mir, ich habe bereits eine Fanfiction zum Thema Percy Jackson, sowie einige Texte, bzw Oneshots in meiner Sammlung Gedankengänge veröffentlicht. Auf fanfiktion.de bin ich unter dem Namen Nachtschwearmer angemeldet, jedoch bin ich dort nicht wirklich aktiv, lade aber einzelnen Texte dort auch hoch. Three Houses ist mein erster Fire Emblem Teil, daher weiß ich noch nicht allzu viel über das Franchise und ich hoffe, dass ich nicht zu viele inhaltliche Fehler machen werde.


    Ich würde mich sehr über Kommentare oder auch Verbesserungsvorschläge über meinen Schreibstil, Themen und Inhalte und jegliches anderes Feedback freuen.


    Eure Venelia



    Allgemeine Informationen:

    - Thema: Fire Emblem Three Houses

    - Zeitpunkt der Geschichte: Beginnt unmittelbar nach Ende der Crimson Flower Route

    - Kategorie: Romanze, eventuell Abenteuer

    - Pairing: yuri / fxf - Edelgard von Hresvelgr x Byleth Eisner (sowie einige Pairings von Nebencharakteren)



    Kapitelübersicht

    Kapitel 1

    Gruppe A

    The Witcher 3: Wild Hunt

    Paper Mario



    Gruppe B

    Dragon Age Inquisition



    Gruppe C

    Chrono Trigger

    Paper Mario - Die Legende vom Äonentor



    Gruppe D

    Dragon Age Origins

    Octopath Traveler



    Gruppe E

    Dragon Age 2

    Venelia vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Du hast Recht, es ist echt ein bunt gewürfelter Haufen. Ich werde mich nochmal genau mit den Begriffen beschäftigen und das ein oder andere austauschen. Vor allem werde das Team in Einzel- und Doppel-Mons splitten. Schutzschild kann man ja jedem Pokemon beibringen, sehr praktisch!

    Oh und ich sehe plötzlich einen Sinn in Attacken wie Phantomkraft!


    Eine Frage: Ich habe allerdings immer gelesen, dass die Wahlitems während Dynamax nicht funktionieren?

    Gern.

    Bei Einzel muss du dann noch mal unterscheiden - einige Mons sind zb besser im 6v6 aufgehoben, als im 3v3, beispielsweise sieht man ein Chaneira im Battlespot (3v3) weniger als im 6v6.


    Ja das stimmt. Im (Giga)Dynamax wirken die Wahlitems nicht, sowohl der Attacken-Lock, als auch der Bonus ist aufgehoben. Sollten die drei Runden wieder vorbei sein, kehren die Effekte zurück.

    Daher macht ein Gigadynamax Glurak mit Wahlbrille eher WENIGER Sinn, anders als ich oben geschrieben hab, und der Leben-Orb ist besser. Grundsätzlich kann man ein Charizard aber mit den Specs spielen

    Welches Format magst du eigentlich spielen? Die Mons die du aufgelistet hast sind grundsätzlich nicht verkehrt, aber wirken wie ein bunt zusammengewürfeltes Team aus Einzel und Doppel Mons.


    Kenn mich zwar noch nicht sooo gut im Schwert/Schild Meta aus, aber paar Tipps kann ich schon geben. Blue_Richie  Mr.PBF PikachuOnAcid  Firefist Ace werden sich da deutlich mehr auskennen


    Wenn du auf Level 50 spielst (also zB Strenge Regeln, VGC) ist es besser die EV statt in die Verteidigung, zunächst in KP zu investieren. Im Doppel ist Protect in den meisten Fällen Pflicht.

    Die Plateauschuhe braucht man im Doppelkampf nicht, da dort nahezu keine Entry Hazards gespielt werden, im Einzel, vor Allem 6v6, schon. Hierfür bräuchte dein Team einen Rapid Spinner oder ein Mon mit Auflockern, wobei ersteres durch den Speed Boost vorgezogen werden sollte.


    -

    Glurak


    ein spezielles Glurak profitiert mehr von der Fähigkeit Solarkraft. Dazu kannst du daneben beispielsweise ein Qurtel mit Dürre stellen. Um Glurak und Qurtel könntest du ein Sonnen-Team erstellen.

    Der EV Split ist okay, Scharfklaue ist aber kein gutes Item, stattdessen wäre ein Life-Orb deutlich besser, da Glurak dann ziemlich gefährlich offensiv sein kann. Wenn du es als (Giga)dynamax spielst wären auch die Wahlbrille/Wahlglas möglich


    Glurak @ Leben-Orb

    Fähigkeit: Solarkraft

    EVs: 4 KP, 252 SpA, 252 Init

    Wesen: Scheu

    - Schutzschild

    - Hitzewelle

    - Luftschnitt / Orkan

    - Solarstrahl


    Schutzschild im Doppelkampf wie gesagt eigentlich Pflicht. Hitzewelle trifft beide Gegner + Burnchance. Solarstrahl gegen gegnerische Steine (auf das Wetter achten!) und bei Luftschnitt / Orkan kannst du dir aussuchen, ob dus lieber genauer oder ungenauer aber mit mehr Power haben möchtest.


    -

    Mottineva:


    Von den Stats ein Einzel Mon und wird dir im Doppel nicht lange überleben. Und selbst im Einzel ist meiner Meinung nach Smettbo die bessere Wahl, da es mit Facettenauge + Schlafpuder sicherer zum Setup kommt. Ist defensiv aber genauso schwach.


    Smettbo @ Fokusgurt

    Fähigkeit: Facettenauge

    EV: 4 HP, 252 SpA, 252 Spe

    Scheu

    - Schlafpuder

    - Faltenreigen

    - Pollenknödel / Gigasauger

    - Orkan


    Durch Facettenauge hat Schlafpuder eine Trefferchance von 97.5 % und dürfte in den meisten Fällen treffen. Faltenreigen als Setup. Pollenknödel über Käfergebrumm, wegen Lärmschutz und die Trefferchance von Orkan wird weiter geboostet. Theoretisch geht auch Gigasauger um sich selbst noch etwas hochzuheilen.


    -

    Katapuldra:


    Phantomkraft ist eigentlich die wichtigste Attacke, da man mit ihr (Giga)Dynamax Attacken ausstallen kann = in der Runde in der die Attacke auflädt können die Dynamax Attacken nicht treffen.


    Zu Katapuldra kann ich eher weniger sagen, das lass ich einen von den oben erwähnten den Vortritt :P


    -

    Lucario


    Lucario kann man sowohl physisch als auch speziell spielen, ich persönlich mag das spezielle lieber, da dieses nicht so anfällig gegen Verbrennungen und vor allem Bedroher ist. Der Movepool speziell ist auch nicht wirklich schlechter. Jedoch ist auch Lucario eher ein Mon für den Einzelkampf.


    Lucario @ Leben-Orb

    Fähigkeit: Konzentrator

    EVs: 4 HP, 252 SpA, 252 Spe

    Scheu

    - Lichtkanone

    - Aurasphäre

    - Vakuumwelle

    - Ränkeschmied


    Eigentlich ein klassisches, spezielles Lucario Set. Ränkeschmied zum Boosten, Lichtkanone und Aurasphäre als STABs und Vakuumwelle als Prio Move. Konzentrator als Fähigkeit, da es dadurch gegen beispielsweise den Flinch von Mogelhieb immun ist.


    Doppelkampf-Set:

    Lucario @ Fokusgurt

    Konzentrator

    EV: 4 HP, 252 Atk, 252 Spe

    Hart / Froh

    - Sternenhieb

    - Nahkampf

    - Patronenhieb

    - Schutzschild


    Eine reine Glaskanone. Hält mit dem Fokusgurt eine weitere Runde durch.


    -

    Riffex sieht ganz okay aus. Ist aber auch eher ein Einzelkampf Mon. Der Voltswitch ist wichtig um selbst Momentum aufbauen zu können

    Paar kleine Verbesserungsmöglichkeiten hab ich aber schon noch

    Magnet --> Wahlbrille und die fehlenden 4 EV in die KP verteilen


    -

    Maxax

    Für einen Einzelkampf sieht Maxax gut aus, wenn du es nicht dynamaximieren möchtest; Gifthieb kann durch Eisenschweif ersetzt werden

    Falls du planst es maximieren:


    Maxax Prunusbeere

    Überbrückung

    4 HP, 252 Atk, 252 Spe

    Froh

    - Wutanfall

    - Drachentanz

    - Eisenschweif

    - Erdbeben


    -

    Krarmor

    Zu der stählernden Krähe hat der liebe Blue_Richie eine ausführliche Analyse geschrieben :)


    -

    Folipurba


    Folipurba hat zwar eine gute Verteidigung, seine Probleme sind die niedrige KP Basis und Spezial Verteidigung und der Punkt, dass seine Schwächen häufig speziell gespielt werden. Seine Stärken, den Angriff und die Initiative, nutzt man am besten in einem Sonnen-Team aus, beispielsweise mit dem Glurak/Qurtel Core; wobei es selbst hier unter einem schlechten Movepool leidet.


    Für den Doppelkampf

    Folipurba @ Leben-Orb

    Chlorophyll

    4 HP, 252 Atk, 252 Spe

    Hart / Froh

    - Solarklinge

    - Eisenschweif

    - Schutzschild

    - Schwerttanz


    -

    Fazit:

    Die Frage ist jetzt, welches Format du spielen möchtest. Deine aufgelisteten Mons wirken etwas zusammengewürfelt und würden in der Zusammenstellung eine weniger gute Synergie ergeben.

    Falls du gerne Doppel kämpfen und dabei Glurak einsetzen möchtest, würde sich ein Sonnen-Team zusammen mit zb Qurtel anbieten. Theoretisch könnte man dort auch Folipurba einsetzen, aber es gibt bessere Chlorophyll Nutzer wie beispielsweise Bisaflor.

    Gruppe B

    Kamek / Super Mario World 2: Yoshis Island

    Gaunter O'Dim / The Witcher 3 (auch wenn ich den Spiegelmacher - im Spielverlauf - nicht wirklich böse find; wer ein Deal mit dem Teufel eingeht, soll auch mit den Kosten leben)



    Gruppe C

    Dalton / Chrono Trigger




    Gruppe E

    Ganondorf / The Legend of Zelda - Ocarina of Time

    Lavos / Chrono Trigger

    Zyrus / Pokémon Diamant/Perl/Platin




    Gruppe F

    Zwirrfinst / PMD2

    Solas / Dragon Age Inquistion (mmn auch ziemlich unsympatisch)

    Bromley / Pokémon Sonne/Mond




    Gruppe G

    Simeon / Octopath Traveler

    Galdera / Octopath Traveler

    Rhea / Fire Emblem Three Houses