Beiträge von Arrior

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Herber/Herzhafter Kartoffelpuffer/Bagger



    Zutaten:

    -eine große Kartoffel oder zwei kleine Karoffeln

    -zwei Eier

    -eine Handvoll geriebenen Käse nach Wahl (bspw Emmentaler oder Mozzarella)

    -eine viertel Zwiebel


    Zubereitung:

    Die Kartoffel(n) mit einer groben Küchenreibe kleinraspeln. Die Kartoffelraspeln mit zwei Eiern vermischen und je nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Knoblauch oder Paprika würzen. Anschließend noch eine Handvoll geriebenen Käse mit untermischen. Anschließend wird eine viertel Zwiebel (also die Hälfte einer halbierten Zwiebel) möglichst klein schneiden.

    Nun nehmen wir eine möglichst große Pfanne und tun etwas Kräuterbutter hinein. Sobald die Kräuterbutter etwas flüssig geworden ist, werden die Zwiebeln in die Pfanne gegeben und ein wenig angebraten. Dann kann die Kartoffel-Ei-Käse-Mischung mit in die Pfanne gegeben werden. Eine Seite lange genug anbraten lassen, damit der bald fertige Kartoffelpuffer gewendet werden kann. Nun kann der Kartoffelpuffer nach belieben angebraten werden, bis der gewünschte Bräunegrad erreicht ist.

    Anschließend servieren und genießen. Guten Appetit!


    Hallo und herzlich willkommen in meiner Küche!

    Ich bin Arrior, und seit Mai habe ich das Kochen für mich entdeckt. Seitdem ich alleine Wohne, hab ich mich für ein paar Monate fast nur von schnellen Gerichten ernährt und sehr einseitig.

    Aber seit Mai versuche ich mein Leben stark zu ändern, dazu gehörte für mich auch das Kochen, weswegen ich mich jeden Abend für 15 bis 30 Minuten in die Küche stelle und dort für mich etwas zaubere.

    Und inspiriert durch das Thema von Grovyle und Abspeckmaus und auf Anregung von Cassandra möchte ich gerne das, was ich mir so koche/brate, mit euch teilen.

    Vielleicht kann ich so ein paar von euch auch dazu zu inspirieren, aus dem Kochen mehr zu machen als einfach nur "Tiefgekühlte Pizza"


    Ein Disclaimer noch vor dem Start: Ich mache fast nur herzhaftes, weswegen ihr bei mir leider nichts Süßes (Kuchen, Brownies, etc pp) finden werdet.


    Ich bin darauf eingegangen, weil du so getan hast, als wäre die gesamte Gamerszene immer zu Unrecht verdächtigt, obwohl das halt tatsächlich einen sehr wahren Kern hat.

    Ich weiß, ich wiederhole mich, aber:
    Es geht mir darum wie (rechte) Parteien sich für rechten Terror immer einen Sündenbock suchen. Und die gesamte Gamerszene unter Generalverdacht stellen, obwohl der Täter klar aus rechtsradikalen Gründen gehandelt hat, ist genau das: Einen Sündenbock herziehen, um das eigentliche Problem (rechter Terror/rechtsradikales Gedankengut in Deutschland) zu verschleiern.

    Ich wollte nicht sagen, dass das zu Unrecht sei...

    Du musst dir die Zielschiebe dabei nicht auf den Bauch pinseln. Es hat hier nie jemand gesagt: "Alle Gamer sind rechts!", aber dass die Gamer/Nerdszene ein Problem mit Rechtsgesinnten und halt Incels hat und man gut dran täte sich um dieses Problem in irgendeiner Form zu kümmern.

    Ja zum Beispiel, indem man manche der jungen, weißen Männer, die frustriert, psychisch instabil und leicht zu manipulieren sind, Hilfe anbietet? Bei einigen ist eh Hopf und Malz verloren.

    Es ist mir klar, dass diese Wahrheit unangenehm ist, aber ich sag es nochmal: Verschiedene Nerdszenen haben ein Riesenproblem und da sollte man nicht die Augen vor verschließen, weil manch anderen Gamern das nicht gefällt.

    Das ist zwar absolut nicht das Thema und darauf wollte ich auch nicht hinaus, aber ja, da könntest du Recht haben (ich selbst kann das nicht beurteilen, da ich bisher solchen Bewegungen in der "Gamingszene" noch nicht begegnet bin)


    Und ja, vor Rechten Terror sollte man sich nie verschließen, egal ob in Deutschland, dem Islam oder der Gamingszene.



    PS: Das Spongebobmeme ist alt, das wirkt nicht mehr so. :/

    Was für ein Meme?

    Vielleicht sollte man sich einfach generell nicht so sehr über ein Hobby definieren, dass das der erste Gedanke ist, wenn es um Hassverbrechen gegen Juden geht.

    Weil ich den Kontext aus der jeweiligen Situation herauslesen kann ...?

    Ich fasse das mal zusammen, denn es geht im Prinzip um das gleiche:

    Lest euch den Kontext noch einmal durch

    Bzw müsst ihr gar nicht, denn ich sage es euch:
    Alaiya hat in ihrem Beitrag davon geredet, wie bei Problemen in der deutschen Gesellschaft (Frauenfeindlichkeit, Queerfeindlichkeit, Antisemetismus) rechte Parteien lieber einen Sündenbock hervorholen (in Alaiyas Beispielen der Islam) um die vorhandenen Probleme in der deutschen Gesellschaft zu relativieren oder herunterzuspielen (Frei nach dem Motto "Das da ist viel schlimmer")

    Der Kontext ist also, dass rechte Parteien sich gerne Sündenböcke herholen, Hauptsache, man muss nicht über die eigenen Probleme im Land (rechter Terror, andere Missstände) nachdenken.

    Und in diesem Kontext passt die Tatsache, dass Seehofer und rechte Parteien beim Anschlag in Halle lieber den Gamern die Schuld gegeben haben, als den rechten Terror.

    Weil ich den Kontext aus der jeweiligen Situation herauslesen kann ...?

    Da fängt es schon an:
    hErAuSlEsEn!!!

    Wie wäre es damit, einfach normal zu lesen und nicht in jeden Satz/Beitrag krampfhaft zu versuchen, eine Ideologie hinein zu interpretieren, gegen die man argumentieren kann?



    Und du musst nicht direkt dieses Fass aufmachen. Feliciá hat dir schließlich genauso gesagt, dass Gamer nicht oppressed sind. Ich hab es nur direkter angesprochen.

    Bei Felicia hab ich sogar noch extra betont, dass es mir nicht darum geht, Muslime und Gamer in Sachen Diskriminierung gleichzusetzen. Mir geht es rein um den "Sündenbock"-Faktor, bzw den "Whataboutism".

    Beispiel Halle:
    Jeder normal denkende Mensch: "Der Amokläufer hat ein rechtes Gedankengut, wir müssen in Deutschland dringend gegen rechten Terror vorgehen"

    Politik und Presse: "Der Amokläufer hat Videospiele gespielt, wir müssen die Gamerszene mehr unter Beobachtung stellen"

    Du hast jetzt nicht ehrlich andere Gruppen wie Muslime etc., die in ihrem Leben echte Diskriminierung erfahren, mit Gamern verglichen und gemeint, die seien auch arm dran? Keine Sorge, ihr wisst nicht, wie sich Diskriminierung anfühlt. Sei lieber froh drum.

    Vielen lieben Dank Bastet, dass du mal wieder mir irgendwelche Worte, Aussagen und Ideologien andichtest, ohne das ich sie jemals von mir gegeben habe.

    Du bist herzlich dazu eingeladen, meine Beiträge noch einmal durchzulesen, aber da du sowieso immer nur das rausliest, was du lesen willst, damit du deine Aussagen, die du über andere Personen triffst, nicht hinterfragen musst, kläre ich dich gerne auf:
    Ich habe nicht Gamer und Muslime in Punkto Diskriminierung nicht gleichgesetzt, sondern mich darüber aufgeregt, dass immer andere Gruppen (ganz egal ob Gamer, Muslime oder was auch immer) sich hergezogen werden, damit man bloß nicht das eigentliche Problem in Deutschland (rechtsradikales Gedankengut/rechtsradikaler Terror) befassen muss


    Und danke Moderation dass das mal wieder unterstützt wird. Ist man ja mittlerweile gewohnt

    Finde jetzt nicht, dass Gamer so schlimm opressed werden, wie andere gesellschaftliche Gruppen, Gaming ist inzwischen sogar ganz normal, aber durchaus, ja.

    Im Grunde hast du Recht, aber immer wieder wird die "Killerspieldebatte" rausgeholt, wenn es rechten Terror gab, siehe den Anschlag in Halle, wo Seehofer meinte, man müsse Gamer mehr fokussieren

    Anstatt das wahre Problem (rechtes Gedankengut/rechter Terror) zu adressieren, sucht man sich einen anderen Sündenbock

    Das ist das tückische daran.

    Wie auch bei den Videospielen. Bestes Beispiel war der Amoklauf in Halle. Jeder hat nur darüber gesprochen, dass der Amokläufer möglicherweise ein Gamer war, weil er ja live auf Twitch den Amoklauf gestream hat.

    Anstatt das echte Problem in Deutschland (rechter Terror) anzusprechen, sucht man lieber andere Ausflüchte

    und wäre es vielleicht möglich wenn man ein Dratini mit der Attacke aquaknarre von Pokemon Gelb zu Kristall und dann

    zu Feuerrot/Blattgrün tauscht? Würde mich interessieren.

    Man kann Pokémon von der II. nicht auf die III. Generation übertragen

    Es ist zwar möglich, dank der VC Pokémon von den VC-Titeln auf die Bank zu übertragen, aber ich würde jede Wette eingehen, dass Attacken, die Pokémon in späteren Titeln nicht mehr erlernen können, entfernt werden

    Ich habe ja noch die Befürchtung, dass wir von den G-Max-Startern nur jeweils eines erhalten werden oder dass sogar nur der ursprüngliche Starter ein "Upgrade" erhält. Hoffen wir mal, dass du Recht behältst.

    Upgrade empfinde ich persönlich nicht schlimm, sowohl auf Starter als auch auf andere Pokémon bezogen

    Ich würde bspw gerne mein Krarmor, das ich von Meikro weiterentwickelt habe, welches ich wiederum auf Route 2 gefangen hab.

    Ähnlich wie mit den Mega-Pokémon empfinde ich es "persönlicher", wenn ich ein Krarmor, welches ich seit Anfang des Spiels habe, zu Giga-Krarmor machen kann anstatt dass ich mir für Giga-Krarmor extra ein neues Krarmor fangen muss.
    Diese Items müssten nicht einmal häufig vorkommen, sondern könnten selten sein und nur in Raids der entsprechenden Giga-Pokémon droppen

    Die Online-Funktionen der Wii und des DS (aka die WiFi-Connection) wurde nicht abgeschaltet, weil man die Leute "zur neuen Konsole bringen wollte" oder "Weil die Konsolen alt waren", sondern weil die WiFi-Connection von einer Fremdfirma (also nicht von Nintendo) verwaltet wurde und da entweder der Vertrag ausgelaufen ist und Nintendo ihn nicht verlängert hat oder weil die Firma den Vertrag nicht verlängern wollte.


    Es gibt keine Belege oder gute Argumente dafür, dass das Nintendo-Network (also die allgemeinen Online-Funktionen) eingestellt werden. Mal abgesehen davon, dass es immer dieselben zwei Argumente sind, die genannt werden:

    "Die Nintendo-WiFi-Connection wurde auch eingestellt": Ja, aber das war eine komplett andere Situation, die mit einer heutigen nicht mehr zu vergleichen wäre.

    "Die Online-Funktionen werden eingestellt, weil Nintendo die Kunden dazu 'zwingen' will, dass sie auf aktuellen Konsolen spielen": Warum machen das dann nicht auch Sony oder Microsoft?


    #Beitrag5000