Beiträge von Germignon

    Hach ja... Die Sims. Ein Spiel, das mich schon seit der Kindheit begleitet, aber erst seit etwa einem Jahr bin ich wirklich tief im Spiel drin.


    Meine erste Erfahrung war das Original in der Deluxe-Version, die das Erweiterungspack Das volle Leben enthielt. Meine Häuser von damals waren primitiv, riesig und leer, und das Spiel selbst ist halt auch recht primitiv, mit der mageren Auswahl bei Kleidung und Aussehen der Charaktere. Aber ich hatte Spaß dabei und das war die Hauptsache.

    Unvergessen die Melodie, die spielte, wenn ein Einbrecher oder der gemeine Waschbär auf dem Grundstück war... das ist meine größte Erinnerung an das Spiel. :D


    Nachdem meine Verlobte mich aber an Sims 3 herangetragen hat, gab es wirklich kein Zurück mehr. Ich schätze Die Sims 1 immer noch für das, was es ist, nämlich das meistverkaufte Spiel der Reihe und den Beginn dieser großartigen Serie. Aber vom Gameplay und Storymaking her kommt nichts an Sims 2 heran, und Sims 3 sieht, obwohl Sims 4 existiert, immer noch am besten aus... und war Open-World!! Wenn es nur nicht ständig und überall ruckeln würde... und wenn es nur eine 64-Bit-App wäre.


    Während ich für Sims 1 seit damals nur noch das Haustier-Pack "Einfach tierisch" hinzukaufte (war günstig und so), habe ich für Sims 2 mittlerweile die vollständige Sammlung. Alle Erweiterungspacks, alle Accessoire-Packs. Bei Sims 3 habe ich alle EP und vier der neun SP. Bei Sims 4 hatte ich das Glück, das Hauptspiel während einer offiziellen Aktion kostenlos bekommen zu haben; Geld hätte ich für diese leere Erfahrung nicht bezahlt. Meine Verlobte hat mir zum Geburtstag 2020 Hunde und Katzen, Vier Jahreszeiten und Waschtag-Accessoires geschenkt, später noch das Paranormale Phänomene-Accessoires-Pack. Das hat die Spielerfahrung ein bisschen besser gemacht, ja... mich aber auch daran erinnert, wie bescheuert der Weg ist, den EA mit den ganzen Packs mittlerweile geht.

    In Sims 1, Sims 2 und Sims 3 konnte man sich einfach sämtliche Erweiterungspacks zulegen und hatte eine wirklich gute und vollständige Spielerfahrung für die Zeit und die damaligen Möglichkeiten. In Sims 4 muss man sich für solch trivialen Sachen wie Wäsche waschen (in Sims 3 mit Ambitionen möglich) oder Hamster halten (in Sims 1 bis 3 mit dem jeweiligen Haustier-Pack möglich) extra Accessoire-Packs zulegen, und Spieler mussten nach Release erstmal knapp zwei Jahre warten, bis es Kleinkinder gab? o.O


    Was Sims 4 aber definitiv besser macht als seine Vorgänger, sind der Erstelle einen Sim-Modus (CAS) und Kauf- sowie Baumodus. Ich liebe die Suchmaske, um nach bestimmten Objekten zu suchen. Das Bauen und Ausstatten eines Hauses wird mir so angenehm gemacht wie in keinem anderen Spiel der Serie. Bloß ist das nicht das gesamte Spiel. Wenn ich zwingend Spielmodifikationen brauche, um auch das Gameplay - das Essenzielle an Sims! - angenehm zu gestalten, läuft definitiv etwas falsch.

    Sims 3 lässt sich auch ohne Mods wunderbar spielen. Sims 2 ebenfalls - da braucht es nur ein paar Mods, um ein paar Bugs zu beheben, die Maxis im Spiel gelassen hat, z.B. dass einem nicht die ganze Nachbarschaft um die Ohren fliegt, weil man mal aus Versehen einen Grabstein gelöscht hat.


    Ich bin jedenfalls gespannt, was uns mit Sims 5 dann irgendwann erwarten wird, und wann (Sims 4 lebt jetzt schon länger als jedes Sims-Spiel davor). Gerüchte gehen ja in die Richtung Multiplayer, keine Cheats und immer online. Das sollte Sims 4 ursprünglich auch mal sein. Man merkt die Auswirkungen bis heute.

    Habe in den letzten Tagen dann doch noch einige Runden Windtrace mitgemacht. Ich hatte zuvor noch nie etwas Prop Hunt-mäßiges gespielt. Die Genshin-Version macht wirklich kriminell viel Laune. Die Primogems zu ergattern, hat ungelogen Spaß gemacht. :D


    Einen Ragequitter hatte ich allerdings dabei, das war nicht so schön. Seltsam auch die eine Runde, wo offenbar eine Absprache bestand, dass der Hunter niemanden huntet (obwohl die Gruppen eigentlich zufällig sein sollten, sodass Absprachen gar nicht existieren dürften?), und sich dann entschuldigt hat, als er mich aus Versehen entdeckt hat. XD


    Aber ansonsten war das der größte Spaß, den ich mit dem Spiel seit langem hatte. Ich kann jetzt nachvollziehen, warum das Event so herbeigesehnt wurde.

    Seien wir ehrlich, es müssen nicht stets die allerstärksten Pokémon mit den nützlichsten Moves zum C-Day sein. Auch andere Pokémon verdienen das Rampenlicht, und mit Hoppspross kommt ein Shiny, das es bisher noch nicht gab, und das Shiny ist farblich passend zum Valentinstag kurz darauf.


    Mir persönlich ist es egal, dass es zwei Wochen danach ohnehin herausgekommen wäre, da ich für dieses Jahr kein GO Tour-Ticket habe und Pokémon danach mit der Standard-Chance von 1:450 gezielt zu jagen, ist nervig.

    Hey, willkommen im BisaBoard und viel Spaß hier! Yoshi ist Liebe. :heart::heart:


    Ich habe nie selbst SMW-Hacks erstellt (der Aufwand wäre mir viel zu groß, daher beneide ich jede*n mit entsprechendem Willen und den Kenntnissen), aber einige gespielt und es gibt wirklich liebevoll erstellte Hacks da draußen; Mario's Keytastrophe oder Yoshi's Strange Quest wären zwei, die mir spontan einfallen, die ich kenne. Was wäre eine Auswahl an Hacks, die du persönlich für gut befindest?


    Ein kleine Frage, ist es erlaubt, Posts zu machen, die komplett auf Englisch sind? Wahrscheinlich im deutschen Forum eher weniger.

    Dazu ist im Verhaltenskodex unter Punkt 1 alles geregelt. :)

    Zitat

    (...) Ferner dürfen öffentliche Gespräche nur auf Deutsch geführt werden, sofern kein zwingender Grund für den Gebrauch einer anderen Sprache besteht. Einzelne Begriffe und kleinere Zitate sind hiervon nicht betroffen.

    Da ich selbst eine Verlobte habe, die aus England kommt und daher vorwiegend Englisch spricht und schreibt, fertige ich für sie Übersetzungen längerer Beiträge im BB an. Es spricht nichts gegen den einen oder anderen Beitrag auf Englisch (in ihrem Fall insbesondere, weil ihr gebrochenes Deutsch durchaus ein "zwingender Grund" für den Gebrauch anderer Sprachen ist), und auch auf der Pinnwand wird keine*r meckern, der Hauptfokus dieses Forums sollte aber die deutsche Sprache bleiben.

    Ich würde gerne ein Sengo für meine beiden VdW-Beiträge abholen, danke!

    Vor einigen Jahren definitiv mehr als heute. Was nicht nur daran liegt, dass ich aktuell sparen muss, wo es geht. Es hat auch mit der heutigen In-App-Kauf- und DLC-Politik vieler Spieleentwickler zu tun, auf die ich in Folge kurz eingehen möchte.


    Als positive Beispiele, wie man es machen sollte, sind mir Super Mario Run (iOS/Android) und Pokémon Rumble World sowie Pokémon Picross (beide 3DS) in Erinnerung geblieben.

    In Super Mario Run kann man die ersten drei Level des Weltenmodus kostenlos spielen, muss für den Rest aber einen festen Betrag (10€, glaube ich) zahlen; weitere Kosten verstecken sich nicht in der App. Das scheint bei vielen Nutzen unbeliebt gewesen zu sein, was ich aber nie nachvollziehen konnte, da dieses Modell eigentlich für die Spieler*innenseite ideal ist: einmal zahlen, alles haben, und nicht stupide irgendwelchen Premiumwährungen hinterherrennen müssen, die wahlweise besseres Equipment oder weitere Charaktere freischalten.

    Pokémon Rumble World und Picross funktionieren eher wie klassische F2P-Spiele, wo man zwar von Beginn an auf jedes Gebiet und jedes Pokémon Zugriff hat, wenn man die Zeit zum Grinden und Energie-optimal-nutzen investieren möchte, aber mithilfe von In-App-Käufen schneller an die begehrte Premiumwährung kommt. Der Clou ist aber: sobald man eine bestimmte Zahl gekauft hat (Gegenwert in beiden Spielen knapp 30€), kann man keine weiteren Diamanten bzw. Picrites mehr kaufen und schaltet stattdessen in Rumble World ein Gebäude frei, das automatisch pro Tag weitere Diamanten generiert; während man in Picross ab diesem Zeitpunkt schlichtweg unendlich viele Picrites bekommt.


    Da die Entwicklung eines Spiels immer Zeit und Geld beansprucht, kann man diese niedrige zweistellige Summe als "Belohnung" für den Spieleentwickler ansehen, dass sie ein gutes Produkt auf den Markt gebracht haben. Und dieser Meinung bin ich in allen drei Fällen auch: das, was die Spiele machen sollen, machen sie gut. Die Welten, die man für 10€ in Super Mario Run kauft, sind abwechslungsreich und für das, was das Spiel ist, anspruchsvoll. Rumble World ist ein Spiel, das der klassischen Rumble-Formel, wie sie auf DS und Wii vorgemacht wurde, folgt und sie gut umsetzt (anders als Pokémon Rumble Rush, das 2019 herauskam und nur wenig später schon wieder abgeschaltet wurde, warum wohl...? :unsure:), während Pokémon Picross ein schöner Puzzle-Zeitvertreib ist (auch mit den vielen Helfer-Pokémon bleibt es knifflig genug).


    Manche Entwickler setzen auch auf verschiedene Versionen für verschiedene Plattformen. Rival Stars Horse Racing z.B. gibt es sowohl auf Steam gegen Geld zu kaufen, als auch auf iOS und Android als F2P-Version. Die Unterschiede sind enorm, und ich bin froh, mich für die Kaufversion entschieden zu haben, weil der Fokus weg vom ermüdenden Anschauen von Fake-Werbeclips für ein paar Materialien, und weg vom ewigen Warten auf das nächste Upgrade geht, und man stattdessen gut grinden kann, um die Story im eigenen Rhythmus durchzuspielen und einfach das zu machen, wofür man das Spiel gekauft hat: Pferde reiten zu können.....

    In der Gratisversion erhält man vorwiegend Silber, womit man zwar die meisten Upgrades kaufen kann, aber es gibt auch eine große Zahl, die Goldwährung erfordert, an die man wesentlich schwieriger kommt. In der Kaufversion gibt es gar keine Silberwährung, stattdessen wird alles mit Gold gekauft, und man erhält auch nur Goldwährung als Belohnung fürs Gewinnen von Wettkämpfen.

    Was mir nicht wirklich gefällt, ist, dass der Entwickler eindeutig die F2P-Version bevorzugt und eher mit neuen Features und Updates versorgt als die Steam-Version, zwar unter dem Vorwand, dass es sich um Beta-Tests handelt, aber z.B. der Crosscountry-Modus oder die Pferdewiese für den wohlverdienten Ruhestand wirken doch schon recht fertig.

    Hinzu kommt der enorme Aufwand, der durch zwei grundlegend verschiedene Versionen desselben Spiels entsteht, ein Nachteil für den Entwickler.


    Vergessen wir auch nicht die Vollpreisspiele, die zusätzlich DLC oder Add-Ons anbieten - ein schwieriges Feld.

    Da wäre z.B. Mario Kart 8 auf der Wii U. Nette Bonusinhalte für einen angemessenen Preis; im Nachhinein aber ist die Switch-Version, die für einen niedrigeren! Preis als das Basisspiel damals zusätzlich die beiden DLCs beinhaltet, klar der bessere Deal und die Wii U-Version wirkt jetzt eher wie Abzocke...

    Bei Pokémon Schwert/Schild macht erst der DLC einen Schuh aus dem Spiel, zumindest die 200+ zusätzlichen Pokémon und die Dynamax-Abenteuer hätten wirklich Teil des Hauptspiels sein sollen.

    Was ich auch gerne spiele, ist die Sims-Reihe, schon immer gab es Zusatzinhalte in Form von Erweiterungspacks, später kamen Accessoire-Packs hinzu, im neuesten Ableger Sims 4 zusätzlich noch Spielpacks und Kits. Gefühlt enthielten die Basisspiele von Sims 2 und Sims 3 das meiste fürs Geld und wenn man dazu alle Erweiterungspacks kauft, hatte man wirklich solide Spiele, die keine Wünsche offen ließen. Die Accessoire-Packs hübschen das Spiel weiter auf, tragen aber nichts Essenzielles mehr zum Spiel bei, was auch völlig okay ist.

    In Sims 4... ist das etwas anders. Um Wäsche waschen zu können - in Sims 3 mit Erweiterungspack #2 namems "Ambitionen" möglich - muss man das ACCESSOIRE-Pack "Wäschetag" kaufen. Will man einen Hamster halten, reicht es nicht, das Haustiere-Erweiterungspack zu haben - wie es bei Sims 1, 2 UND 3 der Fall war. Stattdessen braucht man "Mein erstes Haustier-Accessoires". Ein Freund von mir wollte andersherum Katzen und Hunde im Spiel haben und hat fälschlicherweise dieses Haustier-Accessoire-Pack gekauft und mich gefragt, wo man im Kaufmodus denn jetzt das Zeug für Hunde und Katzen finden kann. :crying:

    Gepaart mit der Tatsache, dass Sims 3 ein viel ambitionierteres Open-World-Spiel (mit kostenlos herunterladbarem Welteneditor!!) war und Sims 4 ursprünglich ein Online-Spiel sein sollte, bis EA/Maxis seine Meinung doch noch geändert hat... ich glaube ihr wisst, worauf ich hinaus will. Electronic Arts hat allgemein fragwürdige Praktiken, was Kaufinhalte angeht. Die Gacha-Mechanik aus den neuesten FIFA-Spielen ist sicherlich weithin bekannt...


    Was bleibt, sind die Spiele, die einen kostenlos das komplette Spiel erleben lassen, wo man aber immer wieder scheinbar unendlich viel Geld hineinpumpen kann. Das sind teils nur Gimmicks wie Kostüme oder Tänze in Destiny 2 (was nicht mal ein Gratisspiel ist…), aber eben auch Premiumwährungen oder Season Passes, deren Kauf wahlweise langes Grinden erspart (kein P2W, da man auch ohne Geldeinsatz irgendwann dorthin kommen kann), Zugriff auf exklusive Waffen gibt (klares P2W, ein konkretes Beispiel wäre da Plants vs. Zombies 2 mit exklusiven, teilweise sehr nützlichen Pflanzen, die es NUR gegen Echtgeld gibt... ja, EA mal wieder...), oder eine enorme Hilfe dabei ist, zeitlich begrenzte Charaktere und Gegenstände abzugreifen (kann man als P2W ansehen, da der kurze Zeitraum einem oft nicht genug Chancen gibt, die Event-Gegenstände und -Charaktere ausschließlich mittels der erarbeiteten Premiumwährung zu ergattern; andererseits kommt vieles irgendwann wieder, z.B. in Pokémon GO).

    Ja, ich spiele solche Spiele auch, aber es sind gerade diese Spiele, wo ich mich extrem mit dem Geld ausgeben zurückhalte, da der Gegenwert für den Geldeinsatz äußerst ungewiss ist. Klar hat man die Premiumwährung, aber am Ende kann diese trotzdem einfach wieder verpuffen, wenn man Pech bei den Lootboxen hat. Ein gewisses Maß an Kompensation würde ich, wie bei den allerersten Beispielen oben, schon zugestehen, da z.B. miHoYo mit Genshin Impact einen extrem hohen Aufwand betreibt, um Spieler*innen für lau ein sehr umfangreiches Spiel zu geben (die Welt und die Story sind jetzt schon überwältigend und wir haben erst drei der Sieben Nationen im Spiel!) und die Server ziemlich gut funktionieren. Ich finde es aber unvorstellbar, dass es Leute gibt, die Tausende Euro ins Spiel stecken, um an die besten Waffen und Charaktere zu kommen. Von solchen Mengen könnte ich mir mehrere Monate meinen Lebensunterhalt leisten, das wäre mir für ein einziges Spiel viel zu schade. Und es erzeugt einen gewaltigen Nachteil für die Spieler*innen, die solche Unsummen nicht ausgeben können oder möchten. Es ist der Hauptgrund, warum ich noch nie ein Fan von F2P war, und mit Sorge beobachte, wie diese Art von Spielen die klassische Konsolenkost immer weiter einverleibt. Lieber zahle ich sofort oder kurze Zeit später Summe X und habe dafür ein vollständiges Spiel, ohne mir weitere Geldsorgen machen zu müssen.

    Was ich mir stets anschaue, sind die Entwicklungen der Starter-Pokémon, sofern sie nicht offiziell angekündigt werden, da ich ungern die Katze im Sack kaufe. Daher passt für mich "Ja, aber keine wichtigen Storyelemente" wohl am besten.

    Ansonsten halte ich mich persönlich spoiler-frei. Die Spiele kaufe ich ohnehin über kurz oder lang, daher wäre es recht egal, ob ich mich im Voraus über die Sachen informiere oder nicht, in der Folge präferiere ich es, mich überraschen zu lassen. Wenn doch etwas zu mir durchsickert, was ich nicht aktiv durch das Klicken auf einen Spoiler-Tag verschuldet habe, bin ich immer leicht verärgert.

    Okay, jetzt fühle ich mich verarscht... :D

    Und ich frage mich jetzt, wo ich zwei Seelies und sieben Truhen verpasst habe...

    Muss wohl nochmal auf Erkundung gehen.


    EDIT: gleich eine Truhe nahe einem Teleporter gefunden, uff


    werd wohl doch einfach mal einige dieser Mora-Truhen öffnen, vielleicht zählen die ja doch ein bisschen was.

    Wenn man einigen Videos glaubt, scheinen die tatsächlich mitzuzählen, 50 gibt es insgesamt in ganz Enkanomiya.

    You will need some Mora Chests to get 100% exploration but no need to collect all of them


    werd Enkanomiya in Zukunft sicher auch einfach als Untergrund bezeichnen lol

    Wie wirst du dann Khaenri'ah nennen? Untergrund #2? :D

    Urlaubsinsel 10

    Welche Version war das? Kenne nur das Golden Apple Archipelago - seltsame Story, coole Umgebung, war nur etwas nervig zu erkunden. (Enkanomiya aber auch.)


    Hat irgendwer eine Idee, was ich übersehen haben könnte?

    Ich habe Enkanomiya auf 100%. 34 Seelies, 178 Truhen, 18 Challenges laut Errungenschaften. Vielleicht fehlen noch 1-2, aber das sollte auch nah an echten 100% sein, so groß ist die Region ja nicht. Habe für die Truhen auch ausschließlich den Kompass genutzt, für die paar fehlenden Sigils ein Video (gesammelt hatte ich alle ohne, nur einige Locks hatte ich übersehen).

    Stimmt das mit deinem Fortschritt überein oder bist du vielleicht sogar darüber hinaus? Im Inventar sollten keine Sigils mehr vorhanden sein, ansonsten fehlt irgendwo noch was.

    Am Ende sprangen mir gleich vier 5*-Artefakte und zwei anstatt nur ein Azhdaha-Loot entgegen. Ist das für diesen Schwierigkeitsgrad eine normale Belohnung oder hatte ich einfach nur Glück?

    Bist du dir sicher, dass es alles 5*-Artefakte waren und du nicht aus Versehen die 4*-Artefakte mitgezählt hast? Denn so weit ich weiß, kann man von Bossen maximal zwei 5*-Artefakte bekommen.

    Dass man zwei Boss-Mats bekommt, ist aber normal und da sind sogar drei möglich, auch wenn das eher selten vorkommt.

    Mangels Screenshot werde ich das wohl nicht nachweisen können; ich bin mir aber sehr sicher, dass es mehr als zwei waren. Muss ich beobachten.

    Glückwunsch!

    Bin selbst auf halbem Weg zu AR 56... das höchste, was ich in Co-Op je gesehen habe, ist 59. Gibt es tatsächlich irgendwen auf AR 60?


    Die Frage nach meinem besten Artefakt ist interessant... ich schaue nachher mal, was für unterschätzte Schätze ich eventuell habe. :D


    EDIT: Gestern übrigens was Neues probiert.

    Ich habe aus Jux mal "Match" anstatt "Start" beim wöchentlichen Azhdaha-Kampf ausgewählt (Kazuha will schließlich noch seine Talente gelevelt bekommen) und mit tatkräftiger Unterstützung den Boss auf Lv. 90 besiegt (solo mache ich es meistens auf Lv. 70).

    Am Ende sprangen mir gleich vier 5*-Artefakte und zwei anstatt nur ein Azhdaha-Loot entgegen. Ist das für diesen Schwierigkeitsgrad eine normale Belohnung oder hatte ich einfach nur Glück? o.O

    Also falls es keinen anderen "Starglitter-Charakter" gibt, den du unbedingt willst

    Meistens gebe ich meinen Starglitter eigentlich für Extra-Gebete aus. Mal sehen. :D


    Und selbst gegen manche große Gegner wie Lawachurls ist Jean nicht ganz machtlos, dank ihrer Charged Attacks, die solche Gegner umwerfen können. Habe dazu mal eben ein kleines Video aufgenommen:

    Das haut mich auch mich um. Erstaunlich. o.o


    -----


    ...Die letzten Primogems aus dem Study in Potions-Event konnte ich übrigens jetzt endlich einsacken, mit Jean hatte es einfach nicht klappen wollen, aber die Wirbelstürme des Anemo-Traveller konnten im letzten Kampf die kleinen Gegner beschäftigen - sonst waren die immer zu weit zerstreut, was viel Zeit gekostet hatte. Das war die letzte fehlende Silbermedaille. Gold ist leider immer noch zu weit weg (und bis zum Ende des Events werde ich das auch nicht mehr schaffen), aber das ganze Artefakte farmen ist trotzdem echt überfällig gewesen bei mir, was mir erst durch diese Challenge bewusst wurde, nachdem die davor auch so schaffbar war. Ich war im Anschluss wieder in der Spiral Abyss und hatte überhaupt keine Mühe mit Spiral Abyss 10 mehr. Ich muss mein neues Team noch ein wenig leveln - aber dann sollte auch Spiral Abyss 11 schaffbar sein für mich :D


    Mit Childes Artefakten hatte ich richtig Glück, er ist tatsächlich über 70% Crit Rate gerutscht; und auch Kazuhas EM kann sich mittlerweile sehen lassen:



    Ergo, ich baue mir jetzt ein Team um Childe herum, und eines um Keqing und Kazuha, das sind meine besten Player. :D

    Für Letzteres habe ich mir Fischl und Xingqiu als Partner ausgeguckt; bei Childe wird es vermutlich auf Xiangling, Bennett und Jean (oder Venti, wenn ich den Barden irgendwann mal haben sollte) hinauslaufen.


    Danke vielmals für all die Tipps, insbesondere danke dir Azaril für den Verweis auf Keqingmains und dafür, dass du dir so viel Zeit genommen hast, mir mit meinen Teams weiterzuhelfen. Ich fühle, dass ich endlich weiß was ich hier überhaupt tue und wo mein Resin hingehen soll. :D

    Faktisch wissen die allermeisten tatsächlich, dass Multiaccounts gegen die ToS verstoßen, nutzen sie aber trotzdem. Aus demselben Grund bekommt man auch andere Arten von Cheatern wie Spoofer oder Leute, die Defit oder Handyschaukeln nutzen, nicht unter Kontrolle: Es wird einfach nicht ausreichend sanktioniert.

    Spoofer oder Defit sind nur deshalb eine Nische, weil die lokalen Communitys diese Praktiken zum größten Teil verpönen. Zumindest ein Zweitaccount dagegen ist gang und gäbe. Wenn weder von Mitspieler*innen noch von Seiten Niantics Druck ausgeübt wird, wird keine Gefahr gesehen. Zu viele Vorteile gegen zu wenige Nachteile.


    Ich wünschte auch, es wäre anders, aber das ist die Realität, aufgrund deren ehrliche Spieler*innen, zu denen ich mich auch zähle (1 Account, keine Maps, kein IV-Rechner, kein Defit usw.), stets im Nachteil sind und sich von Niantic im Stich gelassen fühlen.

    ...NEVER MIND, ich werde den Starglitter doch nicht brauchen <3

    Das war mein gratis Gebet für Kampfpass-Level 10.


    ...oder ich spare ihn weiter auf und versuche, ihre C1 zu erwerben...


    Und ihr Eemental Skill ist meines Erachtens einer der besten im Spiel. Das hat zwei Gründe: Erstens ermöglicht er es ihr, Fall Damage effektiv auszunutzen, was sonst kein Charakter so gut kann

    Das geht aber doch nur bei "leichten" Gegnern, die auch ein Anemo-Traveller z.B. wegwehen könnte, oder? Kann mir den Nutzen von Fall Damage gegen die Gegner, wo es auf so viel DPS wie möglich ankommt, gar nicht so sehr vorstellen gerade. o.o

    Klar gibt's auch die schwachen Gegner in der Spiral Abyss - aber gerade gegen die großen Brocken wie Lawachurls oder Abyss Lectors, die auch Schilde einsetzen können, richtet sowas dann gar nichts aus. Für die ist das Scaling dann doch interessanter, und das ist mir auch schon aufgefallen, aber nicht in dem Maße...


    ihre C6 ist nämlich unglaublich gut. :D

    Das kann ich definitiv nachvollziehen, aber nachdem ich nun sieben Monate auf C0 warten musste, ist C6 doch noch weit weg...


    Andererseits kam Rosaria C6 wesentlich schneller, als ich erwartet hätte, und seitdem habe ich sie noch 2x gepullt XD


    Batterys sind halt im Grunde einfach Charaktere, die recht viel Energie generieren und somit anderen Charakteren desselben Elements, die aus ihren Skills nicht so viel Energie bekommen, dabei helfen können, ihren Burst schneller aufzuladen.

    Ah, interessant! Klingt nützlich. Wie gesagt... ich werde Versuche fahren. Jetzt wohl mit Fischl statt mit Electro-Traveller. :D

    Mein Name ist Germignon (französischer Name von Endivie, meinem Lieblingspokémon, auch mit Glaziola-Avatar!), vor meiner Zeit in der Moderation war ich auch unter dem Usernamen YoshiFan45 bekannt. Ich bin seit Ende Oktober 2016 hier angemeldet und war von Beginn an aktiv. Als ehemaliger Newsschreiber und aktiver Moderator im gemütlichen Pokémon-Spin-Offs-Bereich, der zum großen Teil unter sich ist, fällt es schwer, im Vergleich zur übrigen Moderation herauszustechen, von daher bin ich dankbar, überhaupt jemandem so aufgefallen zu sein, mich zu nominieren. Ich bin abgrundtief ehrlich, wenn ich sage, dass ich den größten Teil des Jahres 2021 nicht wirklich aktiv war und nur im Hintergrund das Nötigste erledigte, was persönliche Gründe hatte; aber seit Ende November bin ich wieder täglich da und streue auch in andere Bereiche, nachdem ich meine Liebe für Spiele jenseits von Pokémon-Spin-Offs wiederentdeckt habe. Ich will am Ende nicht als Pokémon GO-Guru, sondern als Individuum mit einer vielseitigen - und seltsamen - Persönlichkeit in die Annalen des BisaBoard-Teams eingehen. :D

    Ist denke ich auf jeden Fall etwas besser als vorher. 150% ER sollte vorerst reichen, auch wenn auf KQM steht, dass 160% wünschenswert sind, wenn man ihn ohne zweite Anemo-Unit spielt (also vielleicht solltest du dann Jean mit zu ihm ins Team stecken, allerdings weiß ich nicht genau, wie gut die beiden zusammenarbeiten - wobei Jean eigentlich so viel Utility hat, dass sie in fast jedes Team passen kann).

    Ich meine, ich habe vorher mit nur 113% ER und wesentlicher weniger EM gearbeitet und ihn bereits gemocht. Jetzt rockt er in Teyvat richtig, in der Spiral Abyss wird er sich noch beweisen müssen, wenn ich alles soweit fertig habe. Noch sind seine Artefakte auch nicht auf Max :D

    Jeans Potenzial sehe ich, kam bisher aber noch nicht wirklich zum Tragen bei mir. Habe sie eher als Healer genutzt. So richtig in Synergie mit anderen Charakteren kommt sie nicht.


    Kazuha wird gerne zusammen mit Venti genannt - leider habe ich den Barden nicht :D


    Wenn du irgendwann noch ein EM-Circlet bekommst, gib ihm das auf jeden Fall auch noch. Wie gesagt, so viel EM wie möglich auf Kazuha. Und solltest du tatsächlich irgendwann das Glück haben, sehr gute ER-Substats auf deinen Artefakten zu bekommen, kannst du sogar Triple-EM und EM-Waffe spielen, was der Optimalfall wäre. Ist halt nur leider nicht so leicht zu erreichen.

    Bleibt ER dann nicht ein bisschen auf der Strecke, wenn ich alles auf EM setze? Zudem schätzt KQM den DMG-Output von Kazuha geringer ein, je mehr Artefakte auf EM fokussiert sind, wobei sich das natürlich durch den höheren EM-Wert ausgleichen dürfte...


    Razor war halt ein Vorschlag, es gibt natürlich auch noch andere geeignete Team-Mitglieder für Rosaria. ^^

    Aber Razor bin ich schon gewohnt und die schnellen Angriffe mit aktiviertem Burst hauen auch richtig rein :D


    Was hat der Kelch denn außer Def noch?

    Bitte sehr - einmal auf +4 gezogen, um alle Substats zu haben. Neben DEF und DEF% noch ATK und Crit DMG%.


    Normalerweise schmeiße ich Doppel-Def schon immer weg, aber vielleicht ist der Kelch doch noch nützlich?


    Eine von Xianglings besten Waffen ist übrigens eine F2P-Waffe, nämlich "The Catch".

    Da bin ich bereits dran (mein Ziel ist auch nicht nur The Catch, sondern alle Angelruten dazu, bisher konnte ich aber nur den Windcatcher ergattern), Angeln ist jedoch zeitraubend. x.x

    um die Freundschaftslevel möglichst vieler Charaktere zu erhöhen

    Das erledigt mein Teekännchen zum größten Teil. :D


    Ich experimentiere auch, aber seltener und in kleinerem Umfang. Yanfei z.B. ist erst seit kurzem ausgerüstet.


    Nur hast du Fischl ja leider nicht... naja, Electro-Traveler könnte, wenn man nur eine Batterie braucht, auch eine gute Option für dieses Team sein. Da du ihn Level 90 hast, bietet sich das an.

    Fischl wird, wenn alles gut läuft und ich diesen Monat etwas mehr Glück in meinen Pulls bekomme (bislang musste ich fast immer auf den Soft Pity warten), über Starglitter in mein Team kommen. Aus Pulls kommt sie ja nicht. x-x


    Electro-Traveller spiele ich eigentlich nicht und das "Battery"-Konzept war mir bislang noch nicht bekannt, ich werde mal Versuche fahren. Eigentlich präferiere ich den Anemo-Traveller, wenn schon :D


    ------


    Am Rande: Enkonomiya ist jetzt auf 100% Erkundung bei mir. Lotus Head ist noch eine fehlende Quest, danach habe ich die Region fertig. Anspruchsvoll, aber kurzweilig. Irgendwie ein bisschen wie die "Oberwelt", Inazuma. ^^;

    Okay, also viele der Main Stats, die du auf deinen Artefakten verwendest, sind nicht optimal

    Ich arbeite nicht auf 100% Perfektion hin, als F2P eh fast unmöglich, aber einigermaßen gut wäre mir schon recht. :D

    Mit VV auf Kazuha und Jean und TF auf Keqing (was ich noch auf 4-Set bringen wollte, aber die Webseite, die du verlinkt hast, schlägt andere Kombinationen vor o.O) habe ich schon ein wenig investiert. Fertig bin ich natürlich nicht, die Tabelle reflektiert nur den aktuellen Stand :D


    Nur ein EM-Artefakt ist jedenfalls nicht genug. Aber da EM einer der seltensten Main Stats ist, ist es natürlich auch leichter gesagt als getan, ihn mal eben mit mehr EM auszurüsten.

    Ich habe auch einen VV-Goblet mit EM, habe ich auf deinen Vorschlag hin ausgetauscht und eine Sanduhr mit ER eingesetzt.

    Wie sehen denn deine Substats aus? Wenn du dort einiges an ER zusammenbekommst, würde ich definitiv zu Iron Sting über Favonius raten.

    Das sind die Stats mit einem - so weit es geht auf L76, mir sind die Enchantment Ores ausgegangen XD - gelevelten Iron Sting auf Kazuha, und mit den getauschten Artefakten. Reicht das?


    Kazuha liebe ich nicht nur im Spiel, sondern auch persönlich, daher freue ich mich <3


    Bei Rosaria sehe ich als Problem, dass du ihr einen Speer mit physical Dmg gegeben hast, aber sie von den Artefakten her wohl als Cryo-DPS spielen willst. Meines Erachtens ist sie am besten als Crit-Support in einem Team mit einem Electro-Char und einem physical DPS (Razor würde beide Rollen auf einmal erfüllen)

    Ich hatte den Speer wegen des passiven Bonus gewählt - und selbst KQM schlägt für einen Cryo-Build von Rosaria als F2P-Option mit Crescent Pike einen Phys DMG-Speer vor. Crescent Pike habe ich - aber nie gelevelt.


    Razor hatte ich lange im Team, bevor ich Keqing ausprobiert und für besser befunden habe - Razor ist aber immer noch jederzeit bereit. Natürlich sollte ich dort lieber Def% austauschen...


    Außerdem solltest du ihr unbedingt ein Crit Rate Circlet geben

    Dann muss ich demnächst nochmal BS farmen gehen, weil das mein BS-Set und auch meinen Cryo DMG-Bonus zerstören würde. Ich habe nur die vier Artefakte, Cryo DMG liegt auf einem Berserker-Artefakt im Goblet-Slot. XD


    Bennett braucht mehr ER, gebe ihm wenn möglich ER-Sands oder eine ER-Waffe.

    Klingt, als wäre Favonius für ihn dann perfekt.

    Auch mit der Sanduhr hätte ich aber freie Hand, da das die Wildcard in meinem 4er-Set ist. Ist Atk% auf der Sanduhr okay? Der ATK-Bonus hängt ja von dem Stat ab, oder beeinflussen Artefakte mit ATK-Bonus ihn nicht mehr?


    Auf Keqing solltest du einen Electro DMG Cup spielen, aber das weißt du denke ich, also hast du vielleicht einfach keinen.

    Hätte ich schon, der einzige 5* hat aber DEF und DEF% als Substats und die anderen beiden sind 4*.

    Allgemein bin ich mit Keqing halt aber auch noch nicht fertig. :D


    Ihre Crit Rate liegt dank einiger Boni in den Artefakten bei 23,3%, geht aber sicherlich noch höher.


    Ansonsten würde ich empfehlen, starke 4*-Support- bzw Sub-DPS-Charaktere zu leveln. Das heißt, Xinqiu, Xiangling, Beidou und Sucrose. Diese vier können deinen Teams enorm weiterhelfen.

    Sucrose hatte ich probiert, komme mit ihr irgendwie nicht wirklich zurecht, andererseits habe ich mich nie genauer mit ihrem Burst befasst. Xingqiu könnte ganz nett sein (Vaporize habe ich irgendwie immer unterschätzt bis vor kurzem o.o), Beidou hatte ich ganz früher in meinem Main-Team und danach durch Razor ersetzt, Xiangling fand ich nicht schlecht, flog aber zu Gunsten von Bennett dann raus.


    Vorerst sollte dein Fokus aber sein, ca 8 Charaktere auf Level 80 zu bringen und ihnen einigermaßen ordentliche Artefakte zu verschaffen, sodass du zwei Teams füllen kannst.

    Ich bin auf dem Weg dorthin, aber mangelndes Resin (das ich zuerst kaum genutzt und danach teilweise zum Herstellen von Enchantment Ore verschwendet habe, Anfängerfehler halt >.<) hält mich zeitlich zurück.


    Außerdem ist das richtige Teambuilding wichtig. Kazuha, Rosaria, Bennett und Keqing wirkt halt wie ein sehr bunt zusammengewürfeltes Team, auch wenn die Charaktere an sich sehr gut sind (naja, bis auf Keqing vielleicht).

    Die Idee, vier verschiedene Elemente im Team zu haben, geht darauf zurück, dass ich den Großteil des Spiels bislang in Teyvat (und jetzt in Enkanomiya) und nicht in Domains verbracht habe und dort möglichst breit aufgestellt sein wollte, um allen Gegnern etwas entgegensetzen zu können, auch wenn es nicht immer optimal ist.


    Außerdem könntest du mit DPS-Childe und Sub-DPS-Beidou eine Taser-Comp machen.

    Childe und Main DPS klingt gerade etwas... seltsam, da er nicht unendlich lang Melee bleiben darf und je länger ich es tue, desto länger muss ich warten, bis ich es wieder kann. Andererseits ist auch er noch ein vergleichsweise frischer Zugang in meinem Roster. Beidou klingt aber schon mal lustig und Electro war schon immer auch wegen der Kombination mit Hydro mein Lieblingselement in Genshin. :D


    Ich weis nicht wie es mit waffen aussieht bei dir (da du eben F2P bist ^^' )

    Alles maximal 4* und die BP Bounty-Waffen habe ich selbstredend auch nicht. Einzige Ausnahme ist meine Skyward Harp, die eines Tages plötzlich vom Himmel fiel, bis heute meine einzige 5*-Waffe. XD