Beiträge von Arkalizz

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex

    Mir fehlten irgendwie die spontanen guten Ideen. Saß oft da und zerbrach mir an einem Buchstaben den Kopf (:

    Hat aber schon allein Spaß gemacht hier mitzulesen.


    Für eure erste Forenspielleitung habt ihr Jungs das jedenfalls toll gemacht!


    Freu mich schon auf das nächste Spiel :)

    Huhu Mandelev,

    nun habe ich dieses Thema schon ein Weilchen abonniert ohne dir ein paar Worte zu hinterlassen. Das möchte ich gerne ändern aber sei gewarnt, so analytisch betrachte ich Gedichte im Allgemeinen nicht und mir fällt es schwer, dir dahingehend Tipps zu geben. Das überlasse ich lieber anderen :) Bei geschriebenen Worten gehe ich rein nach Gefühl, was sie in mir auslösen. Fühle ich mich mit Ihnen verbunden oder malen sie besonders bunte, witzige oder traurige Bilder in meinen Kopf – einfach eine schöne Art und Weise, berührt zu werden. Wenn die Worte selbst nach dem Lesen noch nachklingen, hat der Schreiber (für mich) alles richtig gemacht und das ist eine Bedankung wert.


    Als du mich auf den National Poetry Month 2020 aufmerksam gemacht hast (vielen Dank nochmal. Da wär mir sonst was entgangen^^), konnte ich direkt in eure Schreibwelt hineinhüpfen und tagtäglich die kleinen Kunstwerke bewundern. Wie gut, dass du in deiner Sammlung damit startest, so konnte ich in Ruhe noch mal alles nachlesen.


    Ich picke jetzt ein paar deiner Werke heraus, die ich besonders gerne lese:
    Hoffe, das mit dem Zitieren geht so in Ordnung? xI



    Einzelhaikus

    Wer das Dunkel im

    offensichtlichen sucht, hat

    nicht recht hingeschaut.

    Diese Zeilen würde ich am liebsten einer Freundin sagen, die zu sehr auf negative Aspekte achtet und dabei das Schöne übersieht, auch wenn es noch so klein und unbedeutend sein mag. Einfach treffende Worte von dir.


    Kann es nicht wieder

    – damals war doch Zeit wie Sand –

    so sein wie früher?

    Da fällt mir gleich die Kindheit ein. Zeit wie Sand – weil jedes Sandkorn nicht fassbar ist und in der Masse endlos wirkt? Als Zeit, die nie zu enden scheint und plötzlich ist man erwachsen :O



    Enigma
    Dazu muss ich nichts weiter sagen, ich erlebe es viel zu oft selbst :D



    Haikuketten

    Die Verbindung zwi-

    schen zwei Menschen ist so brü-

    chig wie dieser Vers.

    Hier finde ich Form und Aussage einfach klasse gewählt.



    Nur eine kurze Zeit
    Ein Gänsehaut-Gedicht, das mit den ersten Versen schon berührt.

    Vergangenheit, ein scheues Wesen
    hat nichts von sich zurückgebracht

    Wie wahr, auch wenn man im Nachhinein vieles ändern würde, die Momente sind unwiderruflich geschrieben und bereichern uns auf andere Art und Weise.

    doch es ist mehr von dir geblieben
    Freude, sei sie noch so klein

    Die Verbindung zwischen den Geschwistern wird auch nach dem Tod bestehen, so wie diese Verse aussagen und die Liebe kehrt als Erinnerung an den Verstorbenen zurück/bleibt bestehen.


    Couplets

    Was küsst mich diese Muse?

    Ich will 'se nicht, nimm du 'se!

    Muss ich heute noch drüber schmunzeln :)




    Quartinen


    Was sich reimt, ist ein Gedicht.

    Doch willst du auf den Reim bestehen

    wird dir viel Schönes noch entgehen

    denn was ich fühle, braucht ihn nicht.

    Im ersten Moment dachte ich so: Ja, wozu sollte man Gefühle und Bilder in Reime zwängen müssen. Aber gereimt lesen sie sich besser und das zu „Verpacken“ ist und bleibt die Kunst dabei. Ein bisschen Arbeit im Detail darf schon sein ;)




    Erinnerung
    Wieder ein Text mit dem Thema Verlust und wie gut passt hier deine Gedichtzeile: „es ist mehr von dir geblieben“.
    Eine liebevolle Erinnerung der Erzählenden an die gemeinsame Zeit mit dem Vater. Wie erwachsen sie im Text wird: Vom kleinen Mädchen bishin zur Frau, die hier Alltagssituationen zusammenträgt – Verknüpfungspunkte - die sich für ewig ins Gedächtnis gebrannt haben. Ich hätte noch lange und gerne weiter gelesen aber der Text ist leider schon zu Ende ;/

    Weil ich bis vor kurzem im „Titanen“-Fieber war, habe ich mir fest vorgenommen, dieses alte Thema auszugraben und meine Eindrücke dazuzuschreiben. Der Anime beschäftigt mich selbst nach dem Ende von Staffel 3 sehr und die vielen Fragen in meinem Kopf schreien nach Antworten xD Habe die Staffeln ein zweites Mal angesehen, um Wissenslücken zu schließen und ein paar Situationen vorneweg besser zu verstehen.


    Ich hoffe, vieles klärt sich mit der letzten Staffel endgültig auf und man kann sich dann hierrüber austauschen :)


    Diesen Anime werde ich so schnell nicht vergessen. Eine spannende Story, die sich gen Ende noch mal komplett über den Haufen wirft. Wäre nie darauf gekommen, dass die eigentliche Welt der Menschen in diesem Umfang noch existiert und die Offiziere von Marley dank des Serums normale Menschen in Titanen verwandeln können. Daher der stetige Nachschub, der die Mauern angriff. Konnte so gut mit den Charakteren fühlen, die sich die Frage stellten, gegen wen sie die ganze Zeit kämpfen… gegen Ihresgleichen :/

    Die Kämpfe waren in jeder Staffel spektakulär. Sei es Annis Kidnappig-Versuch im Wald, Eren vs. Reiner oder die finale Schlacht in Shiganshina, wo sich beim Anblick von Armin´s Ablenkungsmanöver Tränen in meinen Augen sammelten ;_;

    An der Stelle auch noch mal Respekt vor Erwin (ein klasse Anführer!), wie er mutig in den Tod galoppierte.


    Auch die kleineren Kämpfe drumherum fand ich abwechslungsreich, wobei sich die Titanenkörper so unterschiedlich verformen können (Rod Reiss z.B., einfach eine geniale Idee). Der Kampf unter den verschiedenen Trupps war ebenfalls erfrischend und besonders Kenny brachte den guten Levi ordentlich ins Schwitzen. Der Part hat mir besonders gefallen, da er viel über die Beiden ausgesagt hat. Neben der ganzen Kämpferei entwickeln sich die Charaktere auch mit den Staffeln weiter. Armin gewinnt mehr Selbstsicherheit, Eren kontrolliert seine Gefühlsausbrüche besser, Mikasa kämpft sich fleißig nach oben (und ihre Gefühle werden wohl nie von Eren erwidert werden), Hanji ist und bleibt abgedreht und zauberhaft aber selbst sie wird in der dritten Staffel „ruhiger“. Levis Blicke beim Tod seiner Kameraden bleibt mir ebenfalls gut im Gedächtnis – wenige Momente, wo er überhaupt so etwas wie Gefühl zeigt. Gerade durch seine schroffe und kalte Art ist er einer der interessantesten Charaktere des Animes. Über die verwandtschaftlichen Verhältnisse zwischen ihm und Mikasa würde ich auch schrecklich gerne mehr erfahren.


    Eren als Hauptfigur finde ich gelungen. Vom Aussehen her unauffällig, durchschnittlich, der seinen Platz in der Gesellschaft sucht und schnell merkt, dass andere ihm in Punkto Können weit überlegen sind. Das Nicht-Perfekte macht ihn direkt symphytisch und er lernt eine Menge dazu. Im krassen Gegensatz dazu seine unbändige, blinde Wut auf die Titanen und sein unabrückbares Ziel, jeden von ihnen zu töten. Auch wenn er hin und wieder mal kreischt oder heult, so macht er als attackierender Titan eine ziemlich gute Figur. Übrigens mein Lieblingstitan von allen ^^


    Jetzt noch ein paar Dinge, die mir einfach nicht schlüssig sind:

    Allein die Anfangsszene von Staffel 1, wo Eren in die Zukunft sieht (wobei er das Titanium zu der Zeit noch nicht gespritzt bekommen hat), lässt mich stutzen, ob er nicht hellseherische Kräfte besitzt.


    Ein weiteres Rätsel war die Szene, in der Eren Kruger (ich nehme mal an, er ist Namensgeber für Eren Jäger^^) von Grisha verlangt, den Urtitanen zurück zu erobern. Dabei fallen die Sätze: „Du musst es tun, damit sich die Geschichte nicht wiederholt“ und „Tu es für Armin und Mikasa“. Beide dürften zu der Zeit noch nicht geboren worden sein – woher soll Kruger das wissen? Können Titanen in die Zukunft sehen oder ist das Erlebte alles bereits passiert und wiederholt sich immer und immer wieder? Hmm, grübel


    Über Anni, Reiner und Bertholds gemeinsame Heimat ist auch nicht viel bekannt, geschweigenden wie die drei aufgewachsen sind. Dazu erhoffe ich mir auch ein paar mehr Informationen in der nächsten Staffel. Annis Körper/Kräfte werden für den Kampf sicherlich noch benötigt (für welche Seite auch immer)


    Wo bitte ist Ymir abgeblieben? Ist sie gestorben, gefressen worden oder an wen wurden ihre Kräfte übertragen?


    Zu Zeke kann man sagen, er ist ein Titan von königlichem Blut und kann Titanen erschaffen und kontrollieren. Nur es gibt keine direkte Szene, wo das Erschaffen von Titanen dargestellt wird. Woher bezieht er also im Kampf um Shiganshina die ganzen menschlichen Körper, die auf „Knopfdruck“ verwandelt werden?

    Denkt man mal an Connis Heimatdorf zurück, wo alle Menschen in Titanen verwandelt wurden – war das auch Zeke, der gerade in der Nähe war? So ganz schlau werde ich aus dem Vorgang nicht.


    Für Staffel 4 male ich mir aus, dass Eren versuchen wird, alle Titanen zu vereinen, um Marley anzugreifen. Ob sich Zeke dann wohl auf seine Seite schlägt? Bleibt zu hoffen, schließlich sind sie Brüder. Es wäre schön, wenn es Eren am Ende hinkriegt, dass sich die zwei Seiten der Menschheit in Frieden lassen und akzeptieren.

    Vielleicht findet sich auch ein Mittel gegen Ymirs Fluch und/oder die Titanenkräfte können nach Kampfende wieder abgegeben werden, so dass sich keiner mehr vor Unterdrückung fürchten muss. Bin jedenfalls schon megamäßig gespannt, wie es weitergeht.

    Kennt ihr das, wenn eure Mutter Nektarinen kauft, erwartet, dass sie gegessen werden

    Klarer Fall von Essenserpressung >_>


    So ähnlich kenne ich das auch, nur mit dem Zusatz "wenn du es nicht isst (oder mitnimmst), wird es weggeschmissen" und so was kann ich numal auch nicht ab. Also fahr ich von zu Hause nach Berlin immer dick bepackt mit Lebensmitteln zurück und es könnte alles so einfach sein, wenn meine Mutti vs. Omi nicht für eine Großfamilie mehr einkaufen würde, die wir einfach nicht mehr sind! o_O Mund fusselig reden hab ich schon aber gewisse Sachen ändern sich wohl nie ^^'

    aber zu lange alleine mit mir und meinen Gedanken endet in zu vielen Gedanken - und weniger fühlen und genießen, wie heute mit meinen beiden Jungs draußen.


    Ein Fall von "das was man will, ist nicht immer das was man braucht". Genießt die Natur, das Rauskommen, unter Leuten sein, quatschen, lachen, abgelenkt und vertieft sein, Leben erleben... :heart:

    Nadeshiko, das würde ich am liebsten tausend mal rocken! Du bringst es immer so schön auf den Punkt <3


    Kennt ihr dass, wenn man nicht weiß, wie man auf einen Kollegen zugehen soll, der jetzt am Wochenende seine Frau verloren hat, von der er immer so viel und schöne Sachen erzählt hat? ;_; Kenne seine Frau zwar nicht persönlich aber fühle mitihm.


    Er ist jetzt auch (schon wieder) auf Arbeit um sich abzulenken... Schwierig, geht man hin oder wartet man lieber noch etwas mit der Beileidsbekundung?. Schwierig schwierig :(

    Die gezeigten Szenen haben mich auch sofort mitgerissen, besonders wo Coco weinend auf dem Felsvorsprung hockte *.* Weiß jetzt schon, dass ich bei dem Film bestimmt wieder ein paar Tränchen verliere.

    Die Geschichte ist sehr offensichtlich aber auf die Umsetzung kommt es an und der Trailer macht jetzt schon Lust auf mehr.

    Mal sehen, wann er bei uns läuft.

    Kennt ihr das, wenn ihr wirklich selten via Internet telefoniert und ausgerecht dann eure Verbindung immer wieder für Störungen sorgt und es euch unangenehm ist?

    OHJA und wie ich das kenne. Auf der Arbeit hatten wir über einen Monat mit einer zickigen Telefonanlage zu kämpfen, weshalb Kunden uns nur selten erreichten und wenn, dann war auf der anderen Seite nix zu hören (: Zu dumm, das nebenbei auch noch unser Outlook-Programm spinnte xD Da ging dann nur noch über Privathandy was zu klären ^^ Technik, die begeistert!


    Kennt ihr das, das eure Familie ein Möbelstück hat was irgendwie nicht wegkommt und regelmäßig weiter "vererbt" wird 😂?

    Das interessiert mich jetzt aber: Was für ein Möbelstück ist es denn? :O


    Kennt ihr das, wenn auf der Arbeit (oder wo anders) die Klinken der Toilettentüren nass sind und ihr das irgendwie eklig findet? Warum kann man sich nach dem Händewaschen nicht einfach fix abtrocknen und dann das Bad verlassen o_O ?

    Bei dem Heißluftgebläse in manchen Einrichtungen kann ich das ja noch verstehen aber wenn neben dem Becken ein Papiertuchspender steht, ist das ne Sekundensache..


    Kennt ihr das von euch, dass ihr generell Klinken oder Haltestangen (von Straßenbahn, Bus, Zug etc) ungerne anfasst (selbst vor Coronazeiten schon) und ihr euch lieber irgendwo "anlehnt" oder versucht, balanceartig stehen zu bleiben? ^^ Ich weiß, da bin ich kein gutes Beispiel für Kinder.

    ... wenn ihr einen guten Grund habt, ein laufendes Spiel zu beenden aber absolut nirgends ein Speicherpunkt in greifbarer Nähe? o_O

    ... eure Augen halb zufallen aber NEIN, ihr müsst zum Speicherpunkt, komme was wolle xD

    ... ihr dann registriert, dass das Spiel zum Ending kam und es daher keine Speichermöglichkeit mehr gab :O


    ... und noch ein Letztes:

    Ihr dann etwas aufgewühlt seit, weil das Spiel plötzlich zu Ende ist und ihr danach nicht gleich einschlafen könnt, sondern euch noch an schöne Momente mit dem Spiel erinnert? ^^

    Liebe Luni, ich wünsche dir alles Liebe und Gute zum Geburtstag, Gesundheit inklusive ;)
    Du hast so viel geschafft in diesem Jahr und gewiss noch einiges mehr um die Löwenohren aber du packst alles, was du dir vornimmst :) Dich hat es wirklich an ein schönes Fleckchen Deutschlands verschlagen. Freue mich sehr für dich, dass du dir damit einen Traum erfüllt hast und wünsche dir viel Spaß beim Erkunden.


    Bleib uns hier weiterhin treu mit deinem unwiderstehlichen Charme und den vielen Keksen, die du verteilst. Bist schon so ne Süße und Schoki wird bekanntlich nie Alt!


    Zarter Nasenstuppser von Arkani

    Wenn ich Urlaub habe, hält mich nichts mehr in der Stadt. Dann heißt es ab in die Natur oder eine andere Stadt/Region zum Kennenlernen ^^ Bin da ziemlich aktiv/hibbelig und im Urlaub eher ungern in meinen 4 Wänden - weil, es ist eben auch eine kleine Wohnung und da fällt mir sehr schnell die Decke aufm Kopf.


    Meine Heimat ist und bleibt Urlaubsziel Nummer eins (reicht schon ein WE dafür aus <3). Da kann ich prima abschalten und mich wohl fühlen. Übers Jahr verteilt unternehme ich mit Freunden auch kleine Städtetripps oder Ausflüge in die Natur. Wir haben auch mittlerweile die Tradition, jedes Jahr einen anderen Weihnachtsmarkt Deutschlands zu besuchen ^^'


    2018 habe ich dann eine Option mehr für mich entdeckt: das Wandern :) So kann ich gleichzeitig mein Ziel verfolgen, Deutschland näher kennenzulernen und nebenbei die Natur und die Aussichten genießen. Vorrangig alleine, denn Freunde und Familie haben mich schon das ganze Jahr über in Beschlag und man hat die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, worauf man Lust hat und lernt überdies auch neue Leute kennen.