Beiträge von Arkalizz

    Kennt ihr das,

    - wenn ihr an Tag 1 Arbeitsstress ausgesetzt seid und euch das überfordert?

    - wenn ihr an Tag 2 viel besser damit zurechtkommt, weil ihr dann schon wisst, was euch erwartet?


    (((( Falls jemand gerade Langeweile schiebt, kann sich gerne bei mir im Büro melden ;D ))))

    Sooo, nun ziehe ich auch mal mein Resümee. Ihr wart schon so fleißig am Loben und habt mir damit viele Worte erspart (total gelogen, wie ihr ja seht!). Sollte es dennoch zu Doppelkomplimenten kommen, tja, dann reicht einfach mein Sprachgebrauch für so viel Liebenswürdigkeit nicht aus xD


    Kurze Einleitung:

    Der Tag war schon lange vorweg geplant und wie ihr ja wisst, habe ich die Lexi bereits zuvor probeweise begutachtet und für ziemlich gut befunden. Mit dem Rest der Rasselbande Pinguingäng bin ich nicht so tief in Kontakt und das hat mir am Vorabend wirklich kurz Sorge gemacht. Dann noch mein beachtliches Alter (sagt mal, bin ich echt die Älteste o_O ?) und ich dachte so: Hoffentlich finde ich überhaupt ein Gesprächsthema mit den vielen jungen Hüpfern xD


    Die Busfahrt nach Leipzig (muss ich einfach noch mal zum Besten geben :3)

    Voll am frösteln stehe ich nichts ahnend am Gate 19 und versuche, dem Zigarettenqualm zu entkommen. Da steht ein recht unscheinbares Pärchen am Rande und ich dachte mir so: Ui die rauchen nicht, da gesell ich mich gerne dazu. Weiter in Gedanken… „Hab voll verpeilt, Onel zu fragen, wann sie eigentlich nach Leipzig düsen und von wo aus. Aber egal, ich will hier raus aus der Kälte, wo bleibt der Buuuuuus???“ …

    Szenenwechsel:

    Ich sitze im Bus und surfe fleißig auf Bisaboard im Thema „Mei Leibsch lobsch mir“, freue mich, dass Lexi und Luni schon wach sind und bedanke mich fleißig bei den Postern. Mein Level der Aufregung steigt enorm an, bis mir der Magen knurrt. Plötzlich pinnt mir Onel was auf mein Profil „ob ich auch im Flixbus sitze“. Die Aufregung überschreitet dabei die 100 % Marke. Gedanken wie „Wer könnte das sein? Oh mein Gott! HILFE“ rasen mir durch den Kopf. Dann winke ich, dann dreht sich genau DER Wuschelkopf um, den ich mit seiner Freundin bereits am Gate bemerkt hatte und ich dachte so: „Des passt! Auf Sieeeeee - ohne Gebrüll“


    MrsPeggy und Onel : Ich bin um diese 20 Minuten (?) Gespräch total froh, denn ich habe euch
    1. direkt gleich ohne Gruppe kennen gelernt und ihr wart mir auf Anhieb sympathisch und meine heimlichen Sicherheitsanker, falls sich niemand mit mir unterhalten möchte xD

    2. habe ich sofort, neben dem gleichen Wohnort, eine wichtige Gemeinsamkeit entdeckt und ein Spieleabend mit Euch ist vorprogrammiert. Komme, was wolle! ;)

    3. fand ich leider keine Zeit mehr für den Rest des Tages, mich so intensiv mit euch zu unterhalten aber auch das bedarf Änderung!!!

    Ich finde euch Zwei richtig angenehm. Die ruhige Art und Stimme von Mrs. Peggy habe ich sehr genossen und du, Onel, du bist ein richtiger Kasperle und das mag ich jetzt schon :)


    Alexia wie habe ich mich gefreut, dich wieder zu sehen. Du hast über beide Ohren gestrahlt und – ohne Schleim – bei so was kriege ich immer einen Herzhüpfer. Du bist so ein offener Mensch geworden (von dem, was du mir bisher über dich erzählt hast) und das, was du heute leistest, ist einfach nur Großartig. Vielen Dank für die Organisation, für das Betuddeln der zu anfangs stilleren Mitglieder (hab es bemerkt und allein das fand ich süß von dir), für die vielen Knuddler, dann natürlich noch ein Riesendanke für die genialen T-Shirts. Es hat es so viel einfacher gemacht, die Personen zuzuordnen und beim nächsten Mal tragen Vynn und Kesi dann auch ihre Shirts am Leibe. Wir sehen uns bald wieder, Große, und dann zeigst du mir mal deine kreative Hölle und die Hüte, einverstanden?! ;3


    Vynn , ich dachte im ersten Moment als ich dich sah: Geil, so viele Brillen*schlangen vor Ort ;3 Brillenmenschen sind von Grund auf Liebzuhaben, Bitte!!! Daher warst du gleich in diese/meine Schublade gelandet und weißt du, was die Schublade noch zum überlaufen gebracht hat??? Unsere kurzen Gespräche und dann DER Schokifleck auf deinem Shirt – Sympathie pur. Habe gemerkt, wie du dich in der Gruppe entspannt hast, ich habe mehr mit dir mitgefühlt als wir voneinander dachten. Freue mich schon, dich wieder zu sehen, beste Stierdame überhaupt :)


    Darklunalion – du bist so facettenreich in deinem Charakter: Mal die stille Zuhörerin, dann super unterhaltsam, dann blödelst du herum, dann wieder ein ernstes Gespräch zwischendurch. Und bei allem was du tust, bist du interessiert und ein richtiger Herz-Magnet. Mit dir kann man -Pinguine? Geld? Herzen? Egal was! - stehlen. Außerdem hast du dich wirklich rührend um den Helium Pingu gekümmert.

    Als wir im Restaurant auf unser Essen warteten, konnte ich sogar die Löwin in dir entdecken ;)

    Das ich am Anfang von deinem Eis naschen durfte, werde ich dir auch nicht vergessen. Als ich nach der Reise nach Hause kam und mein T-Shirt über den Stuhl warf, bemerkte ich: da ist ein Haar von dir dran. Das halte ich in Ehren xD


    Nun zu dir, *kleiner* lieber Dähr Macks . Mit allem hätte ich gerechnet aber nicht mit dieser tiefen Stimme und den schwarzen Haaren. Nach diesem ersten Schock! konnte ich dich größtenteils nur beobachten als mit dir mal länger zu reden und das fand ich im Nachhinein doch sehr schade. Du bist ein so lustiges Kerlchen, immer in Bewegung (kannst auch nicht lange stillsitzen, ne?^^), immer am Feixen und dann diese mega niedliche Lücke! *_*

    Fand es super, dass du für Aktionen „Hoch-Höher-Aussichtsplattform“ zu haben bist ;) Auch sonst kann man viel mit dir herumalbern und schubsen ^___^


    Kesi , du und Hansolas – euch habe ich mir genau andersherum vorgestellt: Also Kesi ist Hans und Hans ist Kesi (alles klar? xD) Ehm ja, bis ich das erst mal wirklich gerafft hatte, warst du schon auf dem Weg zum Comicladen und ich musste einige Stunden warten, bis ich dich endlich weiter kennen lernen durfte. Schade, dass du das Shirt verbummelt hast aber dein Pech ist halt dein Markenzeichen und kunnig ist es ja auch irgendwie :3 Dass das süße Pechkesileinchen dann abends so ein schamloses Spiel herausholt – Mein lieber Scholli, aber es war zum Brüllen komisch xD Super, dass du damit die Stimmung noch mal getoppt hast.

    Und Sorry einfürallemal, dass ich dich am Ende so geschnappt habe. Das nächste Mal halte ich mich mehr zurück (:


    Hansolas , du bist der wohl coolste Pinguin von uns allen. Dich kann man SCHWER übertreffen, übersehen, NICHT nicht gern haben. Hatte am Anfang gedacht, ob ich je mit dir ins Gespräch kommen werde (… Hans klebt viel zu sehr an Kesi herum xD) aber wir fanden tatsächlich Zeit für einen Schwatz und das war richtig schön :) Mit deiner lustigen Entertainment-Einlage „Ginju-Force Fotoshooting“ hast du für jede Menge Spaß gesorgt. Lob an der Stelle auch noch mal an Vynn , die ebenfalls für so einen Scheiß zu haben ist xD (Würde alleine nie auf solche Ideen kommen aber Verrücktheit steckt an, Leute) Freue mich schon sehr auf die nächste Spaßattacke von/mit dir, Hansolas :3


    Hinouka , das Mangamädel aus der Nachbarschaft Leipzigs ^_^ Freue mich für dich und Lexi, dass ihr jetzt wieder nah beieinander seid. Das nächste Mal möchte ich gerne mehr über dich erfahren. Irgendwie kamst du viel zu kurz bei mir und das, wo ich mit ruhigen, in sich gekehrten Leuten auch viel gemein habe und ihre Gesellschaft schätze.


    Steampunk Mew , du sanfter, rosa Riese mit dem wunderschönen Haar *_* Wäre Luni nicht gewesen, hätte ich mich nicht getraut, dir mal darüber zu streichen. Auch wenn wir nicht wirklich viel miteinander geredet haben, wirkst du auf mich wie der absolute Fels in der (Brandung) Gruppe und deine Anwesenheit tut einfach nur gut!


    Chelys und Raichu-chan , ich habe euch erst abends im Mc Doof etwas kennengelernt. Zumindest die unerwarteten Zettelabgaben, die ich besonders der stillen Raichu nicht zugetraut hätte ;) Auch ihr seid Zwei, mit denen ich mich das nächste Mal gerne richtig unterhalten möchte.


    Jetzt zu der 3er Kombi FeliciáAdurnaRyokun

    Ihr wart anfangs auch eher zusammengeschweißt aber mit der Zeit konntet ihr unserem Pinguincharme nicht mehr widerstehen, hihi :p Nach dem Platzwechsel mit Felicia (Danke für die Idee) durfte ich ein bisschen in das Leben von Adurna und ihrem Freund hineinlauschen und ihr seid so süß ihr Zwei! und du Adurna, unheimlich talentiert :O Das nächste Mal sollst du aber bitte nicht wieder so elendig lange auf was passendes zu Essen warten müssen… (Verbesserungsvorschlag)

    Felicia, du hübsches Ding *_* Kein Wunder, dass du manche Männer verrückt machst. Du nimmst kein Blatt vor dem Mund, bist ne freche Maus und (Aufgepasst: Gemeinsamkeit) genauso gut beim Grinsen wie ich :))) Danke für den Nutellaplins.


    Willi , du bist der Hammer! Wen wie Dich habe ich zuvor noch nie gesehen. Kommst du tatsächlich von dieser Erde? o_O Zum Glück bist du schon volljährig, sonst hätten wir Kesis Spiel am Abend nicht spielen können xD Danke dir für die Kostprobe, das nächste mal lade ich dich auf ein Eis ein, weil du schwer Oke bist ^_^


    @pxmusik, dich habe ich meistens nur feixen und lachen gehört und beim Abendspiel warst du auch echt Feuer und Flamme. Pass auf das gute Porzellan auf und zu dir passt dieser Spruch jetzt einfach: Du hast nicht mehr alle Tassen im Schrank xD


    Mimimi , auch ich fand es schade, dass du unterbrechen musstest aber Familie geht natürlich vor. Bist jedenfalls symphatisch (Kommst nach der Kinderbespaßung extra noch mal zurück :3) Beim nächsten Mal ist ein Gruppenfoto mit dir garantiert! Und auch das ein oder andere Gespräch :)


    Rabenblau es war nicht zu übersehen, dass du auch deinen Spaß hattest und dein Lächeln ist wunderschön, wenn man es zu sehen bekommt. Kommst du nächstes Jahr wieder?


    @Helium Pingu (welchen Namen trägst du wohl?)

    Es war sehr schön, dass du – kleiner Mann – uns über den ganzen Tag lang begleitet hast und nicht verloren gingst. Es war süß, mitanzusehen, wie du dich in die Herzen der Gruppe geschlichen hast … und leider Vynn ihres gebrochen hast ;_; Aber wir haben sie getröstet und am Ende konnten wir dich mit Mrs.Peggy und Onel ziehen lassen.


    Ein dickes Danke an dieser Stelle auch noch an meine Mitfahrgelegenheit Hai, dem „Wasserdrachen“ (ja, das ist die vietnamesische Bedeutung seines kompletten Namens + Abstammung eines alten Clans). Die Autofahrt war echt angenehm und als Hai zu mir verschwörerisch sagte, ich hätte in Leipzig nun auch meinen Clan gefunden, hat er damit voll ins Schwarze getroffen! :heart::heart::heart:

    Hauptmeister Kunze,

    Musste so grinsen bei dem Nachnamen ^___^


    Jetzt zur Geschichte:


    Ein neuer Trend hält Einzug in die Hauptstadt Deutschlands:
    Ein Bad im Lieblingsessen!

    Mehrere Schwimmhallen wurden dahingehend umfunktioniert und wenn es in Berlins Innenstadt gewaltig nach Döner riecht, dann heißt es: Zieht die Badehosen an, ab ins Dönerbad. Wer es noch exquisiter mag, kann sich ganz nach italienischer Art mit Parmesan einreiben und ins Pizzabecken hüpfen. Nur die Chinesen mögen es so richtig quirrlig: Daher gibt’s einen Extra Whirlpool-Gang im chinesischen Nudel-Wasser. Am besten man holt sich gleich eine Jahreskarte für alle 3 (für ein Häufchen Geld) und kriegt einen Gutschein für Mc Donalds gratis dazu ! ! !

    Ich glaub, ich sollte mit dieser neuen Geschäftsidee endlich mal an den Markt gehen xD



    Neue Wörter:
    O-Beine, Flamingo, Eifersucht, Schulden


    Wollte gestern noch etwas zu dem Thema beitragen aber habe es zeitlich nicht mehr geschafft.

    es liegt am Medienkonsum. Kinder, die nicht still sind, kriegen das Tablet vor die Nase gesetzt (und auch da könnte ich dir einige Beispiele nennen). Da die Eltern es ihnen vorleben, wird sich kein Buch mehr genommen und gemeinsam gelesen, nein, die Kinder sollen einfach nur still sein. Deswegen fallen die Leistungen bereits in der Grundschule ab. Deswegen wird sofort von ADHS gesprochen. Und deswegen nehmen sich die nachlässigen Eltern raus, die Lehrer "kümmern sich nicht drum" und wären "nicht richtig ausgebildet". Weil sie der Meinung sind, dass andere diese Probleme zu regeln haben. Da Kinder aber lieber spielen und sich draußen aufhalten wollen, geht es irgendwo gegen ihre Natur, wenn sie mit solchen Dingen abgefertigt werden. Von daher werden sie auch schneller ungeduldig, wenn sie keine Beschäftigung haben. Und das endet dann eben in Jammern und Schreien und "ich will aber".

    Umso trauriger ist es eigentlich, dass Eltern das bisschen Zeit, das sie haben, für sich nutzen. Was total verständlich ist. Aber in solchen Fällen stelle ich mir immer wieder die Frage, warum man Kinder in die Welt setzt, wenn man keine Zeit mehr hat, sich mit ihnen zu beschäftigen.

    Dem kann ich nur vollends zustimmen. Welche Gedanken mir dabei noch gekommen sind, sind die, dass ich das Gefühl nicht los werde, dass „damals“ die Familienkonstellation gemischter, enger und leitender war. Da gab es in der Familie mit Kind eben noch Oma, Opa, Tanten, Onkels und andere Verwandte/Bekannte, wo sich die Aufgabe der „Erziehung“ geteilt wurde. Natürlich liegt es im Kern bei Mama und Papa, dem Kind die Richtung zu weisen aber die Eltern fühlten sich bei weitem nicht so alleingelassen wie in der heutigen Zeit. So viele Mütter (und mittlerweile auch Väter!) sind allein erziehend und wenn sie nicht gerade in der Stadt wohnen und von sozialtätigen Programmen schöpfen können, dann haben sie eben ihren „störrischen Tyrann“ allein im Nacken. Ich habe zwar selber keine Kinder, bin auf dem Land sehr behütet und großfamiliär aufgewachsen aber ich habe hier in Berlin bereits beim SOS Kinderdorf und beim JRK mitgeholfen, insbesondere als Familienhelfer. Und dabei kriegt man die heutige Erschöpfung der Eltern mit, alles stemmen zu wollen und das alleine: Erziehung, Haushalt, Beruf, Ehe – das ist doch alles nicht mehr unter den Hut zu bekommen mit den Ansprüchen.

    Es ist schade, dass die Art Großfamilie nicht mehr so existiert. Gerade die Großeltern spinnen Fäden in das Leben eines Kindes, die ungeheuer wichtig sind und das fängt nicht nur mit Respekt vorm Alter an, sondern damit, dem Kind zu zeigen, wie es mit sich und der Natur umgeht, was man tun kann, wenn mal das Fahrrad kaputt ist oder wie es sich anfühlt, mit dem Hammer etwas zusammenzubauen (nur einige, kleine Beispiele von extrem vielen!)


    Vor ein paar Wochen hörte ich im Radio, dass die Rentner von Heute aufgerufen werden, genau diesen Part wieder zu übernehmen: Die Kinder brauchen sie! Und ich fand das mehr als treffend formuliert, denn nich nur die Kinder brauchen eine erfahrende, ältere Hand, sondern auch die Älteren sind es, die sich so oft in ihrem Rentnerdasein alleine fühlen.

    Kein Wunder, dass manche anfangen, über die Jugend zu schimpfen aber setzt man mal Jung und Alt in einen Raum, ich wette, Beide Seiten würden mehr als nur von dem anderen gewinnen als sich gegenseitig eins auf die Schnauze zu hauen.

    Als Arrior in dieser Nacht zu Bett ging, geschah etwas merkwürdiges in seiner linken Zimmerecke.

    ETWAS war zum Leben erwacht… Die Krallen des blauen Drachen gruben sich urplötzlich in das Regalbrett, wodurch die frisch aufgetragene Acrylfarbe hier und da abblätterte. Die Holzschuppen rasselten und aus seinem Maul tropfte Holzleim. Der Drache starrte an sich herab und dann zu Arrior , der weiterhin seelig schlief. Etwas ungelenk gleitete der Drache herunter, streifte mehrere Pinsel und hinterließ kleine Tappser auf dem Boden. Am nächsten Morgen erwachte Arrior und neben seinem Kopf lag eng zusammengerollt sein blauer Modeldrache.


    Neue Wörter:

    80-Stunden-Woche, Pumuckel, 112, Nackt