Beiträge von tatanka19

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Hallo,

    ich möchte hier einen Teil meiner Manga Sammlung auflösen. Lieber gebe ich die Bücher hier ab als in der Bucht.


    Zu bieten habe ich zunächst folgende Schätzchen: (Alle Preise sind dabei VB und excl. Versand)


    - Dragon Girls 1-4 (sehr guter Zustand, stand eigentlich nur im Schrank) 20€

    - Black Butler 1-5 (neuwertig, nur in Manga-Bag gelagert) 20€

    - Star Wars Episode IV (, Zustand gut, man kann erkennen, dass sie schon etwas älter sind und vielleicht auch schon das ein oder andere mal herum geräumt wurden. Für mich aber durchaus noch Sammlungsgeeignet) 15€


    Bei Interesse oder Fragen einfach eine PM schreiben. Bilder kann ich gerne per Mail oso. nachreichen. Über die Preise und den Versand kann man natürlich reden.


    tatanka19

    Beste Optik

    Shokugeki No Soma

    Violett Evergarden


    Mister Bisaboard

    Soma Yukihira

    Natsu Dragneel


    Miss Bisaboard

    Erina Nakiri


    Größte Enttäuschung

    After the Rain



    Bisaboard Anime of the Year

    Shokugeki no Soma



    Gesamtnote für das Jahr 2018

    3

    Hallo,

    ich möchte auf diesem Wege meine Collectors Edition des Spieles Xenoblade Chronicles 2 [USK 12] veräußern. Der Inhalt ist komplett vorhanden und alles befindet sich in neuwertigem Zustand. Natürlich ist auch das Spiel selber dabei!


    Ich habe das Spiel nur angespielt und komme leider mit dem Kampfsystem nicht wirklich zurecht. Die Collectors Edition ist wirklich schön gestaltet und sowohl Inhalt, als auch die Verpackung machen auf mich einen hochwertigen Eindruck.


    Als VB setze ich erst einmal 50€ an.


    Bei Fragen einfach Fragen!

    @relinked ich bin sicher kein getriggerter Gläubiger, ich versuche den Leuten die meinen sie hätten Religion als ganzes verstanden klar zu machen, dass dem nicht so ist.
    Du begehst den weit verbreiteten Fehlschluss, dass du denkst es könne nichts schlimmes auf Erden passieren wenn es Gott gäbe. Gott müsse all das Leid, Kriege etc. verhindern. Klassisches Gegenbeispiel ist da die Erziehung eines Kindes, würdest du es vor allen Fehlern die es machen könnte bewahren? Oder würdest du es auch mal Fehler machen lassen, aus denen es lernen kann? Eine Sünde oder Fehler zu begehen ist Teil des Weges.
    Gottes Allmächtigkeit und Gottes Wille wird sicherlich oft als Ausrede benutzt, jedoch ist man sich in sämtlichen Religionswissenschaften einig, dass der freie Wille durch die Allmacht Gottes nicht in Gefahr ist. Natürlich steht es dir selber frei von einem Gott auszugehen, der "allmächtig" ist und Spaß daran hat die Menschheit zu benutzen.
    Zudem wollte ich meinem Vorredner offensichtlich Islamfeindlichkeit vorwerfen, Antisemitismus hatte, als ich das letzte mal nachgeschlagen habe noch eine andere Definition.
    Was Allah egal ist und was nicht weis niemand, greifbar sind nur die Regeln die aufgestellt werden, welche im Islam übrigens stark umstritten sind, die Eigenleistung besteht darin sich einen Sinn in diesen Regeln zu suchen.


    Zudem ist es sehr spannend zu sehen wie hier Begriffe wie Gott, Religion benutzt werden ohne sich genau auf etwas zu beziehen, jede Religion ist anders.


    Edit: "Ein besseres Beispiel wäre Lucifer"?, dir ist bewusst, dass auch hier mehrere Religionen zusammengewürfelt werden?

    @Mr. Robot Du hast offensichtlich kein Problem mit Religion im allgemeinen, sondern ein Problem mit dem Islam. Natürlich nimmt das Gebet eine zentrale rolle hier ein, allerdings nicht weil Allah Bestätigung braucht, es handelt sich um einen Vertrauensbeweis zwischen Mensch und Gott. Ich denke du hängst dich auch zu sehr an der kirchlichen institutionalisierten Form des Glaubens auf.
    Ich werde hier nicht weiter den Islam verteidigen, außerdem scheinst du ja bereits alles zu wissen.


    Wenn es um Gott geht, muss man nicht zwangsläufig über Religionen diskutieren. Klingt komisch, ist aber so.

    Klingt gar nicht komisch und ist so.
    Ich verstehe zudem nicht, welches Problem hier im Thread alle mit dem Perfektionsanspruch Gottes haben. Abgesehen davon das Mr. robot glaubt ein Gott fordere das man an ihn glaubt um sein Ego zu befriedigen.


    Ich denke bei den meisten Gläubigen überschneidet sich die Vorstellung von Gott. Ein Transzendentes Wesen das der Anfang von allem ist und einen Plan verfolgt. Weit weniger sind polytheistisch und deistisch. Aber wir können auch gerne über transzendente Wesen allgemein sprechen. Also Gott, Engel, Dämonen und Geister und die Zahnfee. Wie definieren Menschen die daran glauben diese Fabelwesen? Wie und warum existieren diese Fabelwesen? Dann kommen wir schnell auf einen Nenner.

    Nur weil ich an einen Gott glaube wie ihn das Christentum beschreibt, bin ich noch lange kein Christ. Du hast eine gänzlich falsche Definition von Kirche und Religion.

    @Mr. Robot Wenn du denkst Allah ´erzwingt´ Gebete, weil für sein Ego nötig, dann hast du nichts verstanden. Und nein, Aufklärung und Glaube schließen sich nicht aus. Eines der erklärten Ziele der Aufklärung war der rationale Beweis Gottes´Existenz.
    Offensichtlich ist auch Allah nicht der allwissende hier, sondern du, verzeih mir aber wenn ich dir nicht recht gebe nur damit dein Ego nicht verletzt wird.


    ich bin ab jetzt out.

    Kappes. Zuersteinmal gibt es über eine Milliarde Christen und über eine Milliarde Muslime. Da ist es nur logisch, dass wir diese Glaubensinhalte bevorzugt diskutieren, und bei beiden ist das nun mal die vorherrschende Gottesvorstellung. Vor allem im Islam gilt Gott laut Definition als allmächtiges Wesen, verhält sich aber wie ein emotionales Kind. Zwei unterschiedliche Dinge. Aber auch für Christen ist Gott das allmächtige Wesen, das es schon immer gab. Hast dich wie es scheint weder mit diesen Religionen, noch mit der Community auseinandergesetzt.


    Die Trennung zwischen Christentum und Kirche existiert ebenfalls nicht. Sie repräsentiert das Christentum, auch wenn nicht jeder der Kirche folgt.


    Try again.

    Nein, auch im Islam verhält Gott sich nicht wie ein Kind. Du unterstellst Muslimen also an einen offenkundig kindischen Gott zu glauben.... Interessant. Mir fällt zu deinen Äußerungen einfach nichts ein. "Die Trennung zwischen Kirche und Christentum existiert nicht", du hast den Glauben/Kirche fundamental nicht verstanden. Auch deine Unterstellung ich habe mich nicht mit den Religionen auseinandergesetzt... im Rahmen meines Studiums gehört dies zu meinen Hauptthemen. Es ist traurig wie Menschen wie du für sich reklamieren die Religion als ganzes Verstanden zu haben. Denn Religion und Aufklärung/Rationalität schließen sich bekanntlich aus....
    Ich habe auch keine Lust mehr mich mit der Community auseinanderzusetzen, wenn solche Diskussionen das Resultat sind.

    Die Gläubigen betreiben da totales cherry-picking. Auf der einen Seite ist Gott ein allmächtiges und perfektes Wesen das der Logik nicht unterliegt, auf der anderen Seite ist Gott wie ein emotionales Kind das Bestätigung von den Gläubigen braucht.

    Ich habe in diesem Thread nichts gelesen, aber nachdem ich deinen Beitrag im Dashboard gelesen habe, musste ich einfach antworten.
    Vorweg, es ist der größte Unsinn den ich bezüglich Religionen seit langem lesen durfte.
    Zum einen scheint es für dich nur "die Religion" zu geben, ich muss dich leider enttäuschen, es gibt sehr viele davon. Und du scheinst ebenfalls nicht zu wissen, dass "Gott" oder sagen wir mal "Götter" in den Religionen dieser Erde gänzlich unterschiedliche Eigenschaften besitzen. So gibt es jedoch keine Religion die auf deine Beschreibung passt, entweder ein Gott ist vollkommen, oder ein Gott verhält sich wie ein Kind. Wie du selber gemerkt hast, passt das nicht zusammen, wird jedoch auch in keiner Religion so vertreten.


    Ich habe zuerst gedacht du beziehst dich maßgeblich auf eine oder gleich alle drei der monotheistischen Weltreligionen, doch ich hoffe das stimmt nicht, denn dann wüßtest du nichts über diese Religionen, maßt dir aber dennoch an über diese zu urteilen.


    Edit:
    Ich habe mir mal die letzten Beiträge hier durchgelesen und du scheinst ebenfalls keine Trennung zwischen Religion und Kirche vorzunehmen. Ein signifikanter Unterschied.