Beiträge von MightyHonweisel

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Ich habe ein Video mit tollen Animationen gefunden! Klar, es lässt Gamefreak blöd dastehen, wenn man das sieht, aber darum gehts mir gar nicht. Das soll mehr zeigen, was mir persönlich sehr gefallen würde und durchaus zeigt, dass Pokemon auch mit solchen Animationen immer noch wie Pokemon aussieht, nur viel besser und vor allem lebendiger!

    So würde ich mir das in Gen.9 wünschen und ich wäre völlig weg von den Socken :yeah: Mehr will ich gar nicht! Von wegen ultrarealistische Playstation-Grafik... :hmmmm:

    Auf alle Fälle eine sehr schöne Arbeit!

    Hab zuerst das Campingvideo gesehen und gedacht, dass das so n Haufen Jungs war denen es gefallen hat, eine subtile Liebesbeziehung zwischen Mary und der weiblichen Protagonistin einzubauen. Dann hab ich das andere Video gesehen :assi:


    Finde ich beides sehr schön gemacht. Aber dafür wäre halt enormer Aufwand nötig. Das wäre doch schon ein guter Anfang gewesen, wenn die drehbare Kamera überall funktionieren würde, nur hätte man dann ja die stellenweise doch detailreichen Städte aus allen Winkeln so programmieren müssen. Aber gerade bei manchen Gebäuden hätte ich mir es im Innern gewünscht, da gefallen mir die Fanvideos ziemlich gut.

    Extrem schade, dass Gamefreak da überhaupt nichts unternimmt und so etwas nicht rauspatcht. Die Shinies in Schwert/Schild haben dadurch für mich extrem an Wert verloren.

    Also ich mache bei solchen Raids ab und an mit, wenn ich zufällig einen finde (mir das selber so zu erfarmen ist zu aufwändig), ich weiß aber genau, dass diese Mons bei Sammlern tatsächlich weniger wert sind, als jene, die man sich züchtet oder wild encountert. Durch den Fangort kann ja doch relativ schnell eine Unterscheidung getroffen werden, ob es sich um ein Raid- oder Zucht-/Encountershiny handelt.

    Aber ja, ich stimme dir da ansonsten vollumfänglich zu. Es hat mich auch ein bisschen aggressiv gemacht wie der Typ im Video sich über seine 'Tons of shiny Pokémon' freut. Die sind nämlich tatsächlich weniger wert. Aber gut, wer das braucht..


    Zitat von Puddies

    Auch wenn die Anwendung des Tricks hier immer noch aufwendig zu sein scheint, sind diese Shinies für mich persönlich nicht mehr wert, als wenn das Shiny aus einem gehackten Spielstand kommt.


    So eng sehe ich das jetzt nicht, aber es natürlich schade, dass man zB auch in den Onlinekämpfen halt massenweise Shinies sieht (meist haben die aus den Raids ja sogar gute Werte bzw. lassen sich durch Minzen/Kronkorken leicht beeinflussen). Trotzdem ist es in meinen Augen auch mit in der Verantwortung des Entwicklerstudios, solche Lücken eigentlich zu erkennen und zu schließen. Am Ende ist es (solange man keine externe Software benutzt) für mich eigentlich kein Cheaten sondern eher Abusing einer offensichtlichen Lücke. Wenn man bspw. programmieren würde, dass bei dieser Zeitverschiebung Raids pauschal blockiert werden (also auch kein Wunschbrocken oÄ) wäre diese Strategie längst ausgetrocknet worden.

    Naja, so richtig ist ja auch noch nichts darüber bekannt, inwieweit die DLCs in die Story einfließen, außer, dass der Dojo-Typ der Mentor von Delion zu gewesen sein scheint.


    Ich sehe das aber auch als problematisch: Dadurch, dass man keine Spezialedition anbietet, also von Null anfängt, ist es gar nicht großartig möglich, die bisherige, eher mittelmäßige-schlechte Story in irgendeiner Art auszugleichen. AUßER man macht es eben so, wie es den Anschein in den DLCs macht: Hier und da einzelne Storyaspekte aufgreifen und erweitern. Ich denke auch, dass man mehr über (Giga-)Dynamax erfährt, wenn man die Nester auch wirklich "betreten" kann.


    Was mich aktuell auch am meisten stört ist, dass man sowas ankündigt, aber bisherige Bugs und Fehler, von denen nur eine ganz kleine Anzahl behoben wurde, scheinbar so akzeptiert werden.


    Ansonsten will ich mich in die GO vs. Swosh-Debatte nicht einmischen, muss aber auch als ehemaliger GO-Spieler sagen, dass der Vergleich ein wenig hinkt, aber in beide Richtungen.

    Man konnte die Münzen, die man für Beutel-/Boxerweiterungen benötigt, auch immer so ganz gut farmen. Bei Events habe ich es so gehalten, dass (wenn ich Zeit hatte) die dann entsprechend auch in Bewegung investiert habe, um bspw. möglichst viele Eier auszubrüten, ohne zu bezahlen. Mit den gesparten Extra-Brutmaschinen aus vorherigen Events war das auch immer ganz gut möglich, ohne extra Geld reinzustecken.

    Aber auch der Zeitvergleich hinkt: Bei GO dauert es natürlich alles deutlich länger, wenn man kein Geld reinsteckt, das ist bei Swosh schon etwas anders:

    Ich bin nämlich nicht der Meinung, dass es länger dauert, wenn man die Bank nutzt, um sich die Pokémon zu transferieren, gerade was die VF betrifft. Und auch der Zaubertausch geht schneller, als gedacht.


    Zumindest mein subjektiver Eindruck ist: Ich bin aktuell dabei, mir ein perfektes Mottineva bzw. Snomnom mit Eisflügelstaub zu machen. Alleine die VF zu bekommen hat E W I G gedauert und ich dümpel bei der Zucht seit Tagen bei 5 von 6 perfekten Werten rum.
    Im Gegenzug vertausche ich Zuchtreste gerne parallel über den Zaubertausch und kann sagen, dass ich in 3 Tagen knapp 100 Pokémon bekommen habe, die ich nicht im Dex hatte. Und da sind auch Zuchtreste bei, d.h die haben teilweise die VF, einen schönen Ball, 3-5 DVs, das richtige Wesen und können von mir direkt zur weiteren Zucht eingesetzt werden.

    Vielleicht hat der krasse Aufschrei von der Community doch die Entwicklerstudios, TPC oder wen auch immer wach gerüttelt.

    Du glaubst doch nicht wirklich ernsthaft, das hat man sich in den letzten 2-3 Monaten ausgedacht, gezeichnet und entwickelt :assi:

    Das war von Anfang geplant, Mecker hin oder Mecker her.

    Das ganze sieht im Trailer doch schon ziemlich zu Ende entwickelt aus. Vielleicht noch ein wenig die Landschaft gestalten die nächsten Monaten und der Drops ist gelutscht.

    Nö, das nicht. Aber was ich mir gut vorstellen kann ist, dass ursprünglich die Zusatzeditionen schon in der Pipeline waren und man lieber das so geregelt hat, als in einem dreiviertel Jahr wirklich ein Spiel mit miesen Verkaufszahlen rauszubringen.


    Und der Content bzw. die Erweiterung sieht in meinen Augen verhältnismäßig ähnlich zu dem Sprung von SM auf USUM aus.


    Ich gehöre selber zu den 'Marketing-Opfern' der Strategie und kann daher nur von mir sprechen: Ein Ultra-Schild/Super-Schwert/whatever hätte ich mir safe niemals gekauft - Für den DLC bin ich durchaus offen.

    Also mich stört es ehrlich gesagt weit weniger, das Spiel über DCLs zu erweitern, als es in seinem eher unfertigen Zustand einfach so zu lassen.


    Vielleicht hat der krasse Aufschrei von der Community doch die Entwicklerstudios, TPC oder wen auch immer wach gerüttelt.


    Ich bin tatsächlich ein bisschen gehyped darauf, was der DLC am Ende alles bringen wird. Das heißt nicht, dass ich DLCs bei dem mega Preis des Hauptspiels gut finde! Mir gefällt aber, dass es weitergeht und die Aussage, dass nicht mehr am Support gearbeitet werden soll, sich am Ende nicht bewahrheitet hat.

    Es ist leider genau das passiert, was alle befürchtet hatten. Ich warte aktuell noch auf Home/Bank/Whatever, damit ich mit mein Zuchtditto rüberholen kann, beobachte jetzt aber schon über Twitch, Youtube und Co. das aktuelle Meta.

    Ich habe den Eindruck, dass es sich jetzt schon mega zu einem einheitlichen Team verschoben hat: Mimigma, Trikephalo, Rotom (Heat oder Wash), Katapuldra, Stalobor und ein etwas variablerer Teamslot. Im 3 vs 3 oft Gastrodon, weil es mit Eisstrahl, Erdrkäften und diversen Wasserattacken eine gute Coverage hat oder sowas wie Resladero.


    Andere Pokémon sieht man wirklich wirklich nur sehr selten, aber was ich sagen muss (und was mich fasziniert) ist, dass genau diese Teams aus nicht-standard-Mons (sofern sie gut aufgestellt sind) genau so gebaut werden können, dass sie o.g Teams perfekt ausspielen können. Ich habe viel die 3 vs 3 Turniere geschaut und auch wenn ich auf der Seite meines Streamers war, hat es mir doch richtig gut getan, als er von einem Team aus Gortrom, Viscogon und Mottineva waren es glaube ich, eiskalt in den Boden gestampft wurde. Weil wie oben bereits erwähnt wurde, schaffen es Pokémon wie Katapuldra nicht wegen ihren überragenden Gesamtwerten sondern aufgrund von Vorzügen auf der Beliebtheitsskala so weit nach oben.

    Ist es nicht so, dass auf Smogon abgestimmt wurde und eine überraschend deutliche Mehrheit für den Bann von (Giga-)Dynamax aus den Turnierkämpfen (+Showdown) war? Das bedeutet ja, dass alle Turniere, die nicht im Game selbst stattfinden (Aktuell sind das ja das wilkommen in Galar-Turnier und die Pokéball-Rangkämpfe) in Zukunft ohnehin ohne Dynamax auskommen.


    Ich persönlich weiß noch nicht genau, wie und wo ich es einordnen soll. Im Vergleich zu den Overpowerten Z-Moves finde ich es eigentlich ganz gut balanciert mit 120-140er Moves, aber damit sind wir wieder bei den Megas, die mit den geboosteten Stats eigentlich das selbe konnten.


    Mir gefällt das Meta mit Dynamax aber definitiv besser, weil es eine ganz andere Art der Planung im Kampf benötigt. Auch die Boosts, die man durch Dyna-Attacken bekommt, müssen sehr strategisch verteilt sein. Daher bin ich über die Bannentscheidung seitens Smogon unglücklich..

    Ich bin jetzt auch mit der Hauptstory soweit durch und stehe vor dem letzten Kampf gegen den Champ. (Also nach der Story mit Rose).


    Ich will gar nicht in die Laberei verfallen, aber doch gerne meine Meinung zu einigen Punkten abgeben, weil ich ja selbst eher kritisch den Spielen gegenüber stand.


    Im Großen und Ganzen hat das Spiel mich nicht enttäuscht. Mit dem besten Pokémonspiel aller Zeiten habe ich eh nie gerechnet (trotz der Aussagen seitens GF) und das ist es auch bei Weitem nicht. Dennoch ein grundsolides Spiel, bei dem ich verstehen kann, warum es Leute gibt, die es feiern und Leute, die es in Grund und Boden stampfen.


    - Grafik: Witzigerweise zwischen gut und böse. Mir gefallen die Städte optisch richtig gut, man hat es wirklich geschafft, den englischen Charme gut einzufangen. Auch der Spaghat zwischen 2D- und 3D-Sprites der Pokémon ist mMn sehr gut gelungen. Weniger gut finde ich die Aufmachung der Naturzone. Wirkt stellenweise sehr billig und auch in den Städten gehört die Einrichtung der Häuser nicht zu den Highlights (in manchen Städten haben nichtmal die Möbel eine andere Anordnung - Das gab's definitiv nicht in allen Spielen).

    - Story: Packe ich mal in einen Spoiler, hat ja vllt noch nicht jeder durch.

    - Charaktere: Teilweise sehr gut gelungen, teilweise nicht. Mir gefallen Mary und Betys als richtige Rivalen sehr. Gerade Mary, die mMn gut kombiniert, dass sie den Protagonisten sympathisch findet, aber trotzdem entschieden besiegen möchte. Betys als Rotzlöffel gefällt mir auch gut, umso bedauerlicher, dass er im Laufe der Story so 'abgesägt' wird.

    Sania und Delion als alte Jugendrivalen auch völlig in Ordnung, die Professorin eine noch größere Randerscheinung als in den alten Games - Sehr schade.

    Hop finde ich schrecklich. Einfach 1:1 Tali kopiert. Die einzige Stelle, an der eine Wandlung möglich gewesen wäre wurde komplett vergeigt. Statt ihn daran reifen zu lassen ist die einzige Sorge sein heiliger Bruder. Danach annähernd die gleiche Naivität wie davor. Wo ist da bitte der eigene Charakter?

    Den Arenaleitern wurde versucht, ein etwas individueller Charakter zu verpassen. Das ist mMn aber nur bei Papella und Nezz gelungen. Beide sind super exotische Arenaleiter und extravagante Personen und haben mir immer ein Grinsen abgerungen, wenn sie auftraten. Schade hingegen finde ich, dass auf den Ligakarten die Geschichte der Leiter teilweise sehr ergreifend formuliert wird, das dann aber in den Dialogen kaum - gar nicht zur Geltung (z.B Mels Geschichte oder Kabus Herkunft bzw. die Sache mit dem Absteigen in die Unterliga) kommt. Sehr viel verschenktes Potenzial.

    Wen ich super interessant finde und fand ist Olivia. Die kalte, abgeklärte Assistentin, die ihren Boss aufs Blut verteidigen würde, bis sie am Ende selbst merkt, dass nicht jedes augenscheinlich noble Ziel auch wirklich das richtige ist. Aber auch hier (um die Brücke zur Story zu schlagen) leider viel zu kurz gekommen alles.


    - Pokémon: Die Auswahl der im Spiel verfügbaren Pokémon finde ich eigentlich voll okay. Schade nach wie vor, dass man es nicht fertig gebracht hat, alle wenigstens verfügbar zu machen, aber gut. Die neuen Pokémon finde ich überwiegend sehr gelungen. Nur fand ich es schade, dass viele sich hinsichtlich Farben und Formen doch sehr ähneln. Als Beispiel seien hier die Eis-Pokémon gewählt, die alle die selben blau-weiß-grauen Töne haben. Dadurch wirken sie nicht wirklich individuell, eher eintönig. Die zahlreichen Galar-Formen an sich fand ich aber doch sehr ansprechend. Also eher ein positives Feedback dazu.


    Alles in allem durchaus spaßbringende Games, die (wenn man die Naturzone mal weglässt) wirklich nett anzuschauen sind. Dennoch gibt es genügend Aspekte, die völlig zurecht kritisiert werden. Betrachtet man die Entwicklungszeit und die Tatsache, dass extra LGPE dazwischen geschoben wurde aber dennoch an vielen Stellen sehr dünn. Nicht auszudenken, man hätte auf einen Releasetermin in 2018 bestanden..


    Sollte GF eine Spezialedition dazu auf den Markt hauen und diese nicht markante Storyunterschiede (bzw. eine funktionierende, zusammenhängende Story) beinhalten und damit meine ich sowas wie die Yell-Geschichte, die Storyline hinter Rose oder die Unterliga, sowie deutlich mehr Pokémon beinhalten, so werde ich sie zu 100% nicht kaufen. Die Entscheidung, Schild gekauft zu haben, bereue ich angesichts der Tatsache, dass ich mit Gutscheinen und Rabatten bei 40 € rausgekommen bin, nicht.

    Exakt das ist auch einer, meiner Kritikpunkte gewesen, als ich seine Arena gemacht habe.

    Für mich wäre Voiceacting nicht komplett notwendig gewesen, aber wenigstens ein Lied mit Sänger wäre besser gewesen.

    Die Begrüßung durch Rose zu Beginn des Spiels hätte ich auch besser gefunden mit Sprachausgabe, man sieht ihn ganze Reden und mit den Händen durch die Arena winken, sieht irgendwie albern aus. Bei Nezz kann ich auch nur zustimmen.


    In der Arena war ich zwar noch nicht, aber unabhängig davon, wäre ein sinnvolles Einsetzen von Voice-Overlay auch gut gewesen, um das Spiel runder zu gestalten und vorallem Team Yell etwas mehr Tiefgang/Authentizität zu verleihen. Jeder zweite Dialog mit Team Yell besteht (Stand: Erstmals Claw-City passiert) aus Fangesängen und Reimen seitens der Rüpel. Das ist so nämlich echt schade, weil wirklich sehr viel Charakter verloren geht. Besonders, dass die Rüpel zu nicht-Challengern erstaunlich höflich sind hätte man über eine bessere musikalische Gestaltung deutlicher zum Ausdruck bringen können.

    Ich finde es zB auch sehr schade, dass in den Arenen Fangesänge eingespielt wurden, die aber irgendwie immer gleich sind.


    Weil ansonsten gefallen mir die Tracks, gerade in den Städten sehr gut und untermalen auch das jeweilige Flair. Aber die oben angeführten Dinge führen dann doch dazu, dass sich so vieles so unfertig anfühlt. Naja, ich bin jetzt erstmal gespannt, wie es weitergeht und ob die nächsten Orden genauso schnell kommen, wie die ersten drei. Ich hatte ja schon Panik, dass in Claw-City schon Leiter Nr. 4 sitzt.

    Wasserrouten sind eh nie mehr das was sie Mal waren, Hassrouten weil soviel Trankmaterial draufging, da gefühlt alle 2meter ein wassermon da war

    Eben. Zumindest sind die nicht ganz so schlimm wie Höhlen, weil man notfalls wegfliegen kann, aber ich konnte auf die schon immer verzichten.


    Ansonsten sollte man vielleicht auch langsam über den EP-Teiler hinwegkommen. Eigentlich ist das doch bei anderen Rollenspielen ähnlich, dass alle Mitglieder des Teams EPs bekommen. Zumindest bei den paar, die ich früher mal gespielt habe, meine ich mich daran zu erinnern. :unsure:

    Ich nehme mal an, du hast mich damit auch gemeint. Mir geht es, im Gegensatz zu vielen Vorpostern, nicht darum, dass der EP-Teiler dauerhaft aktiv ist. Meinetwegen soll er das bleiben. Mich stört die Verteilung der Erfahrungspunkte. Die Raten sind horrend hoch. Bekommt das kämpfende Mon bspw. 350 EP und ist auf Level 23, dann bekommt eins, was nicht gekämpft hat und nur 2 Level drunter ist immernoch knapp 190-200 fürs nichts tun. So wie es aussieht, werde ich ein dynamisches Team aus am Ende 15 Pokémon aufbauen können. Und ich spiele ne Nutzlocke - Ich fange keine extra wilden Pokémon und mache nur Trainerkämpfe.


    Und das ist ein Aspekt, den ich durchs Spielen erlebe und nicht von Außen mit dem Finger draufzeige und sage 'Ne, find ich doof'. Daher finde ich es schon frech, mir den Mund verbieten zu wollen, nur weil es deiner Ansicht nach nicht mehr diskussionwürdig ist. Doch find ich schon, weil wie gesagt die meisten bisher die Tatsache kritisiert haben, ohne es ausgetestet zu haben.

    Stehe kurz vor dem dritten Orden. Also was ich bisher erlebt habe, war bis auf die schrecklicke Grafik in der Naturzone echt hübsch.

    Aber was mich mittlerweile leider am meisten stört, ist das Gameplay. Ich habe es heute innerhalb von 45min von Kate zu Kabu geschafft. Das ist mir viel zu wenig. Dazu trainiere ich parallel 10 Pokémon, sonst wär ich schon Lv. 30+ ..

    Der EP-Teiler ist einfach viel zu krass.

    Also ich muss mich mal an dieser Stelle einklinken, da ich ja auch kritisiert habe, mich dann aber dennoch entschloss, mir durch selbst spielen ein eigenes Bild zu machen.


    Ich bin noch nicht soo weit (~5h Spielzeit), hab aber die ersten Städte/Dörfer gesehen und die ersten Kämpfe bestritten.


    Was was positiv?

    + Die neuen Pokémon. Viele gefallen mir unerwartet gut.

    + Ne Menge zu entdecken (hab mich nur wenig spoilern lassen)

    + Die Arenaleiter vom ersten Eindruck her.

    + Die Charaktervielfalt. Mit Mary, Betys und Hop hat man bspw eine ganze Palette an Rivalencharakteren.

    + Die Gestaltung der Welt (dazu ein großes ABER)


    Was war negativ?

    - Warum um Gottes Willen sind die Städte teilweise derart detailliert (bspw. sind die rostigen Rohre in Engine City ULTRA detalliert) aber die Naturzone, gerade beim ersten Zoom hindurch, einfach nur billig gestaltet? Ich mein, man könnt ja sagen, dass das die Performance im Onlinespiel verbessern soll. Aber nein, das tut sie nicht.

    - Der dauerhaft angeschaltene EP-Teiler. Ich spiele ne Nutzlocke, fange pro Route den ersten unsichtbaren Encounter und pro "Abschnitt" der Naturzone einen - Wobei ich da mal schauen muss, wie das auf Dauer geht. Aber zurück zum Punkt: Man überlevelt so leicht. Ich kämpfe/fange nicht wild, mache nur die Trainer und die EP-Raten sind einfach zu krass. In Let's Go ist mir das nicht passiert.

    - Diese noch billigeren Sperren wie in S/M. Die sagen nichtmal mehr 'hey du darfst nicht durch' sondern sowas wie 'wusstest du, dass Engine City über 2 Aufzüge verbunden ist?' und du wirst weggeschickt.



    Auch nervt mich, wie GF allgemein agiert hat. Das geht bisschen vom Spiel weg, aber wenn Fans in wenigen Tagen ein schöneres Spiel modden und fehlende Pokémon einprogrammieren, dann liegt da ganz schön was im Argen. Was mir auch ganz stark auffällt ist das recycling von Gesten. Hop und Tali haben viel gemein, aber bereits im ersten Gespräch mit Delion dachte ich 'wow, der bewegt sich wir Kukui!".


    Alles in Allem habe ich Spaß am Spiel, ich geh aber davon aus, dass das nach der Liga auch dann alles war. Klar, Dex füllen undso werd ich machen (ich fang ja aktuell nichts groß), aber alles weitere - Mal schauen.


    Dem Dexit stehe ich bisher erstaunlich neutral gegenüber. Aber ich weiß auch bei Weitem noch nicht, was fehlt.

    Mein erstes Shiny war ein Piepi, welches ich in Blattgrün gefangen hatte. Ich hatte mich gewundert, warum es so eine helle Farbe hat und woher die grünen Hörner kamen, bis ichs dann realisiert hab :yeah:.

    Habe es später irgendwann vertauscht, glaube sogar mit einem alten Acc. hier im Board..


    Dann war lange Zeit ebbe, ich hab auch nicht mehr aktiv gespielt.


    In Sonne und Mond habe ich dann Schwalbinis gezüchtet und das 20.-30. war shiny (ebenfalls vertauscht).


    In ORAS habe ich ein Shiny !-Icognito gefangen, das habe ich noch und ist was ganz besonderes :grin:


    Und vor ein paar Tagen wollte ich in LGE ein shiny Hornliu anlocken, dann glitzert da einfach ein Bisasam. Mein erster shiny "Starter".

    da wird der ganze Pokédex grad geleaked


    Ich hab ja eigentlich gesagt, ich lass mich nicht spoilern, riskiere aber gerade bei Pokémon (die keine Starterevos sind) doch gerne mal einen Blick.


    Aber was ist das bitte? Mir ist das bei keiner Generation bisher aufgefallen, eigentlich hab ich mich immer auf die neuen Mons gefreut, weil immer gute Designs dabei waren. Aber gerade bei dem oben zitierten Spoiler (und dem generellen Eindruck) frag ich mich, was sich der Chefdesigner gedacht hat. Da sind Pokémon dabei, die offensichtlich keine Verbindung zueinander haben, aber trotzdem ähnliche Designs aufweisen. Es wurde kaum Farbkontrast gewählt, alle Blautöne scheinen sich bspw. unabhängig zu wiederholen.


    Und warum sieht dieses Steinblockding aus, als hätte man Grebbit gepresst?

    Also ich finde das Marketing von GF bezüglich der neuen Generation sehr interessant. Es ist ein anderer Weg und definitiv ein Schritt in Richtung der Kritik zur letzten Generation - Nämlich, dass man schon Wochen vor Release durch den Mix aus Dataminern (Demo) und alles aufdeckenden Trailern eigentlich schon so gut wie alles wusste.


    Ich muss allerdings auch gestehen, dass ich die Kritik daran ein wenig nachvollziehen kann. Wer gerne plant und diese Sicherheit braucht, um in eine Region zu starten, für den war die Marketingstrategie der reinste Graus. Man kennt keine Starterentwicklungen, Typen der Legis, Entwicklungsreihen (nur halt durch den Quellcode dieser anderen App, aber da halt auch nur sowas wie, dass Krarmor Stufe 3 ist...) und weiß nicht, ob es die persönlichen Lieblinge ins Spiel geschafft haben. Für mich alles nicht so schlimm (den Dexcut verurteile ich aus anderen Gründen). Daher kann ich auch nachvollziehen, wenn die Leute sagen, sie wollens nicht gleich haben/selbst kaufen - Die Überraschung kann gut gelingen, je nach dem wie es am Ende wird, aber auch GF den Shitstorm ihrer Firmenlaufbahn verschaffen.


    Mir persönlich hat das Marketing an Infofluss ausgereicht, ich hätte mir nur gewünscht, dass man den Fokus endlich mal von Kanto weglenkt. Aber inwieweit das ausgeprägt ist, werde ich erst sehen, wenn ich es selbst spiele. Der Stream hatte sehr viel Potential, was GF in meinen Augen aber verschenkt hat.


    Bisher bin ich hier noch vor Spoilern sicher, werde aber so ab Ende nächster Woche nicht mehr oder kaum noch lesen.

    Ich beschäftige mich aufgrund meines Studiums ausführlich mit Stoffwechsel und der Biochemie der Organismen und habe eine etwas andere Meinung zu dem Thema, als viele Vorposter in diesem Thema.


    Da die Uhrzeit ein künstlich geschaffenes Konstukt ist, finde ich es sehr eigenartig, von einer 'richtigen' oder einer 'falschen' Zeit zu sprechen. Gerade wenn man bedenkt, dass unsere Vorfahren sich daran orientiert haben, sich schlafen zu legen, wenn es dunkel geworden ist und aufgestanden sind, wenn die Sonne aufgegangen ist - Unabhängig davon, ob das jetzt 7 oder 9 Uhr bedeutete. Ein wichtiger Faktor stellte der Höchststand der Sonne dar, es ist aber auch belegt, dass in einer Zeit, in der es keine feste Uhrzeit gab, der Wechsel zwischen Licht- und Dunkelphasen die größte Rolle gespielt hat.

    Das aktuelle Beispiel mit domestizierten Tieren/Nutztieren finde ich immer etwas abstrus, weil klar merken Tiere das mit der Uhrzeit, aber wenn die Katze/Kuh von dir jetzt um 11 statt um 12 Futter haben will, dann liegt das in erster Linie nicht daran, dass das Tier 12 Uhr in seinem Körper eingespeichert hat, sondern einfach auf Sommerzeit-12-Uhr konditioniert ist, was in der Winterzeit ja 11 Uhr entspricht. Ich bekomme gerade auch immer gegen 11 schon morz den Hunger, weil ich einfach anders eingestellt war - Das wird sich aber mit dem nächsten Zeitwechsel auch wieder ändern, dann hab ich vor 13 Uhr wieder keinen Appetit.


    Deshalb ist für mich weniger die Zeit relevant, welche gerade vorherrscht, sondern die Zeitumstellung an sich. Ich kann nur von mir sprechen - Egal ob mir die Stunde weggenommen oder gegeben wird, ich hab die ersten Tage immer damit zu kämpfen. Aktuell profitiere ich etwas mehr vom Wechsel auf die Winterzeit, aber auch nur, weil ich mich ausgeschlafener fühle, da es "um 6 eigentlich schon 7 wäre" und es wieder hell ist, wenn ich aus dem Haus gehe.


    Aber gerade für Menschen mit sehr empfindlichen Schlafrhythmen kann auch der Wechsel auf die sog. "Normalzeit" das absolute Chaos auslösen. Ich kenne genügend Leute, die sich unabhängig der aktuellen Zeit, fast so lange rumquälen, ihren Rhythmus wieder einzurenken, wie die Zeitperiode eigentlich dauert. Gerade dran gewöhnt, wird dann wieder an der Uhr gedreht. Und man muss auch berücksichtigen, ob man chronobiologisch eine Eule oder eine Lerche ist. Je nach eigenem, angepasstem Rhythmus kann einem die Umstellung leichter oder eben schwerer fallen.


    Rein physiologisch haben wir bei verschiedenen Parametern in unserem Blut tageszeitliche Schwankungen. Aber keine dieser Schwankungen wird von der Stunde gravierend beeinflusst - Bsp. Cortisol wird in der 2. Nachthälfte gebildet und hat in den Morgenstunden (!) einen Konzentrationspeak und ist dadurch den Tag über verfügbar. Eisen, Wachstumshormone unterliegen ähnlichen Rhythmen, die aber nicht so deutliche Peaks in ihren Konzentrationen aufweisen, wie Cortisol. Den größten Einfluss hat die Psyche auf die Zeitumstellung. Wie auch einige Vorposter bereits beschrieben, sind Menschen mit Depressionen besonders empfindlich. Die meisten Studien berufen sich eben auch auf die psychische Verfassung und deren Anfälligkeit - Das ist definitiv auch eine gesicherte Informationen, die in vielen Studien belegt wurde.


    Im Großen und Ganzen wäre mir tendenziell ein Wechsel zur Sommerzeit etwas lieber. Nur halt dann bitte mit Konstanz und nicht wieder nach ein paar Jahren dran drehen. Mir ist es, da ich den ganzen Tag in irgenwelchen Kellerlabors oder fensterlosen Hörsälen verbringe, relativ egal, ob es um 8 oder 10 erst richtig hell wird. Dafür würde ich mehr davon profitieren, Abends um 16/17 Uhr noch etwas Licht zu erhaschen - Da komme ich oft raus und es ist wieder dunkel - Für meine Psyche persönlich ein Graus.


    Am Ende befürchte ich aber, dass es nie gekippt werden wird, alleine wegen einer europäischen Einigung. Gerade Spanien kämpft damit, eigentlich in der 'falschen' Zeitzone zu liegen und würde nie die Sommerzeit behalten wollen - In Madrid würde im Winter erst gegen halb zehn die Sonne aufgehen. Bei der letzten Umfrage in Europa war aber ein Großteil der Leute dafür, die Winterzeit abzuschaffen - Gerade in Mitteleuropa. Eine einheitliche Regelung würde gewissen Ländern immer schaden und anderen nützen.

    Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht genau, was ich von den Leaks halten soll. Gerade unter Berücksichtigung der Tatsache, dass vieles einfach viel zu sehr nach Fanwunsch klingt (gerade die Evoli-Entwicklungen oder speziell Galar-Maskeregen waren ja aufgrund einer gezeigten Silhouette auf einem Bild, das man nicht mal GF zuordnen konnte, schon eine ganze Weile in Gespräch)..


    Ich würde mich natürlich darüber freuen, wenn es wirklich so krass wäre, dass jetzt nur ein minimaler Einblick in die Spiele gegeben wurde und man einfach 75% nicht kennt und selbst erkunden kann. Was mich allerdings noch ein wenig stört sind auch die Widersprüche, die im Zuge diverser Interwievs entstehen (zB die Aussage, dass die Spiele den größten, jemals gesehen Umfang haben vs. das Interview, wo gesagt wurde, dass man nicht viel mehr zu erwarten hat, wie in den bisherigen Editionen).


    Aktuell freue ich mich so zwischendrin immer mal wieder drauf, die Spiele anzocken zu können, aber von einer richtigen Hype-Stimmung kann da nicht die Rede sein. Eventuell ist man ja mit Mitte 20 auch ein bisschen abgekühlt, was das angeht. Mit Spannung erwarte ich:

    - Werden die Trainer auf den Routen endlich wieder mehr Pokémon im Team haben (USUM war ein Graus. Warum stellt man 5 Trainer mit je einem Pokémon in eine Reihe?)

    - Wie wird die Levelkurve sein? Entgegen vieler Vorposter empfand ich nämlich die in den Let's Go Titeln angemessen und musste trotz allen Trainern, welche ich auf den Routen besiegt habe, einige Fangsessions zum Leveln einlegen. Gerade unter Berücksichtigung des EP-Teilers wünsche ich mir die Möglichkeit, ein anspruchsvolles Spiel zu genießen, ohne dass ich an Trainern vorbeischleichen muss..

    - Wird es eine Afterstory geben und wenn ja, beinhaltet sie zur Abwechslung mal wieder eine Variation an Kampfeinrichtungen? Ich meine, wenn GF sich mit der Community beschäftigt hat, dann sollten sie ja mitbekommen haben, dass bspw. das PWT aus SW sehr gut angekommen ist. Und mit der großen schwarzen Stadt gibt es ja eine riesige Menge an Potenzial etwas in diese Richtung zu implementieren.


    Ich für meinen Teil werde jetzt in jedem Fall keine Trailer mehr anschauen (falls noch welche kommen), sondern mich vollends überraschen lassen. Auch die Starterevos können wegen mir gerne geheim bleiben.