Beiträge von Lunario

    Nabend, hier mein Spielbericht zum Spiel Lunario vs. Peddah


    Spiel 1: Kartenglück lautet das Motto des heutigen Abends (wie bei jedem anderen auch). Beide einen recht dezenten Start gehabt mit Pokémon die uns halfen unsere Hand zu füllen und mein Gegner sogar mit starken Trainerkarten reingegangen, nur leider nie das gezogen was er in dem Moment gebraucht hätte. Selbst mit einer gut gefüllten Hand musste Cynthia und Co. bei ihm heran doch geholfen hat es alles nichts. Währenddessen konnte ich mein Feld spielstark aufbauen und Schläge austeilen inklusive Bankschaden drücken. In Anbetracht der Situation entschied sich mein Gegner schließlich das Spiel aufzugeben.


    Spiel 2: Im zweiten Spiel war meine Hand mit weniger hilfreichen Trainerkarten und Pokémon zum ziehen ausgestattet, doch konnte ich ziemlich direkt schon Druck ausüben. Dies war natürlich kritisch, da mein Gegner erstmal nicht viel dagegenzuhalten hatte. Dennoch war ich in keinem Tempo das Feld Zug um Zug zu räumen, sodass genügend Zeit war sein Feld zu befüllen. Nach und nach konnte ich vereinzelt auch weiter aufbauen und draufhalten. Durch einen Rückzug bin ich auch länger und effizienter im Spiel geblieben, während ich gleichzeitig nicht an Kraft einbüßen musste. Derweil hatte mein Gegner leider kein Glück und erst recht spät wichtige Entwicklungen erhalten. Auch waren seine Hauptangreifer auf dem Feld nicht in der Lage schnell genug Energie zu sammeln. Schließlich war das Feld meines Gegners meinem durchaus in der Lage Paroli zu bieten, doch längst nicht mehr in dem Spielraum meinen ausgebauten Vorsprung einzuholen. Mit einer Karte übrig entschied mein Gegenüber auch dieses Spiel zu beenden.



    Fazit: 2:0


    Zwei gute Spiele, hätte dir etwas mehr Kartenglück gegönnt weil du durchaus weißt wie man die Decks spielt und dann wär das nochmal spannender geworden. GGs! ^^

    Nabend, hier mein Spielbericht zum Spiel Lunario vs. Evo Lee


    Spiel 1: Mirror Match. Beide die gleichen Decks verwendet und zu Anfang sah die Situation recht ausgeglichen aus. Mein Gegner hatte schnell sein stärkstes Pokémon draußen, allerdings nur noch äußerst wenig Karten auf der Hand gehabt während ich mir durch entsprechende Pokémon auf dem Feld meine Hand auffüllte. Leider war das Ziehglück ganz und gar auf seiner Seite als er mit den wenigen Karten eine Trainerkarte nach der anderen ausspielte und sein Feld schnell verstärkte. Derweil fülle ich mit jeder Runde meine Hand weiter auf der Suche nach brauchbaren Trainerkarten oder Entwicklungen, vergebens. Mein Gegner besiegt in dieser Zeit in Ruhe nach und nach meine Pokémon und trotz einigen Karten auf der Hand muss ich doch Cynthia spielen da Deck ausdünnen als Strategie einfach nicht gegriffen hat. Minimal geholfen hat es und auch eins seiner Pokémon konnte ich erledigen, doch stelle ich im Verlauf des Spiels auch fest, dass wichtige Entwicklungen in den Preiskarten stecken, weswegen auch mein bedauerliches Spieltempo zu erklären ist. Letztlich muss ich mich geschlagen geben und dabei hat es nicht mal mein Hauptpokémon rausgeschafft.


    Spiel 2: Im zweiten Spiel hatte ich mit meinem Deck einen entscheidenden Vorteil, der die Kampfkraft von meinem Gegner stark beeinträchtigen würde. Bevor ich diesen allerdings ausspielen konnte, war die Gefahr bereits auf dem Feld. Durch geschicktes spielen gelang es mir allerdings mein Feld hinreichend schnell zu stärken und auch weil sein Augenmerk einen Augenblick auf das falsche Pokémon gerichtet war, war mir ein kräftiger Gegenschlag möglich. Das gegnerische Pokémon war dann eine Runde schneller vom Feld als eingeplant. Wie viel das letztlich ausgemacht hat, lässt sich schwer sagen.

    Von da an lief das Spiel zu meinen Gunsten. Auch die spezielle Karte zum Schutz vor seinen Pokémon kam nicht mehr aktiv zum Einsatz da sein Blatt ihm leider nicht noch eine Chance gab um sein Pokémon auf das Feld zu bekommen. Schwere Schäden wurden durch ein paar mal austauschen minimiert und der Sieg schnell eingeholt.


    Spiel 3: Das letzte Spiel hätte noch sehr knapp enden können. Mein zuvor eingesetztes Deck hätte auch hier die beste Chance gehabt gegen seine Wahl. Allerdings hat mein Gegner ein für sich neues Deck gespielt, weswegen nicht alle Spielzüge flüssig waren. Zu Anfang musste ich erstmal ohne Basis Pokémon auskommen und hätte mein Gegner den Kill eine Runde früher entdeckt, wäre das Spiel sehr schnell geendet. Doch zum Glück hab ich noch vereinzelt Pokémon erhalten und konnte dann auch kurz darauf Cynthia spielen um meine Hand zu tauschen. Von da an ging es langsam aufwärts. Allerdings hatte auch mein Gegner keine schlechte Hand und konnte schnell ein kräftiges Feld aufbauen. Letztendlich sind wir schnell in einen Schlagabtausch gelandet. Durch geschickten Einsatz von meinen Pokémon konnte ich Schäden einstecken ohne massive Verluste und weiter zusetzen. Letztlich muss ich auch sagen die Unerfahrenheit mit seinem eigenen Deck war nicht ganz unwichtig, denn ich war davon überzeugt bald eine böse Retourkutsche einzufahren ohne etwas dagegen tun zu können. Zum Schluss gelang es mir aber doch den Sieg einzufahren.



    Fazit: 2:1


    Eine sehr packende letzte Runde von der ich dachte das wars jetzt. GG und hat mich gefreut! :D

    Hallo zusammen,


    wollte mich gerne mal erkundigen wie denn eure Erfahrungen zu den beiden neuesten Themendecks sind, Glurak & Kamalm? Ob jetzt selbst schon gespielt oder bei Gegnern gesehen. Ist es gut zu spielen oder eher doch ein wenig langsameres Setup?

    Vllt. hat auch jemand die beiden Decks und würde später einfach zur Demonstration kurz gegen mich spielen ^^

    Gruppe A


    Super Mario Bros. (Mario x Prinzessin Peach)

    Final Fantasy X (Yuna x Tidus)


    Gruppe B


    The Legend of Zelda: Majora's Mask (Anju x Kafei)

    The Last Story (Zael x Calista)


    Gruppe C


    Final Fantasy IX (Zidane x Garnet)


    Gruppe D


    Grandia (Justin x Feena)


    Gruppe E


    Final Fantasy VIII (Squall x Rinoa)

    Kingdom Hearts (Kairi X Sora)

    Gut, um die Votings für das Spiel gehts mir nicht mal. Finde es nur ein wenig schade zu sehen, dass das Spiel doch eher kaum Anklang bei den Leuten gefunden hat da es, wie ich finde, eine doch recht dezente Story zu bieten hat, mit verschiedenen Endings sogar und persönlich macht das Gameplay auch Spaß. Sicherlich wird die geringe Größe der Spielwelt einige vermutlich stören aber dafür sind die Dungeons gut designt.

    An der Stelle würde mich mal persönlich interessieren wie viele User denn Pandora's Tower kennen. :unsure:

    Im Voting der besten Liebesgeschichten kommt es ja nicht wirklich zum glänzen, obwohl das Spiel eine einzige große Liebesgeschichte ist (und auch übrigens eine vokale Interpretation von meinem liebsten klassischen Stück, Liebestraum von Franz Liszt, beinhaltet ^^)


    Vermutlich ist es als Wii Spiel ein wenig untergegangen, die Konsole hatte ja leider auch nicht mega viele gute Spiele.

    Gruppe A

    Final Fantasy IX (Zidane x Garnet)

    Super Mario Bros. (Mario x Prinzessin Peach)


    Gruppe B

    The Last Story (Zael x Calista)

    Grandia (Justin x Feena)

    Final Fantasy VIII (Squall x Rinoa)

    Kingdom Hearts (Kairi X Sora)


    Gruppe C

    The Legend of Zelda: Majora's Mask (Anju x Kafei)


    Gruppe E

    Pandora's Tower (Aeron x Helena)


    Gruppe F

    Final Fantasy X (Yuna x Tidus)

    Das mit den nur Angriffssets ist wohl ein Überbleibsel aus meiner Kindheit, das sich nur schwer abgewöhnen lässt

    Kenne ich :D

    Falls du später aber mal den Schwierigkeitsgrad deiner Nuzlockes erhöhen möchtest, dann wärs besser schon ein wenig strategischer zu denken. Ich geb mal kurz ein paar Anreize bei deinem aktuellem Team:


    Donarion:


    Knirscher kann da raus. Die Coverage die es bietet, lässt sich gut mit deinem Pandagro alleine abdecken und wichtiger ist eig., dass Donarion ein Sp.Atk. Typ ist. Heißt also richtig viel dmg wirst du aus dieser Attacke nicht bekommen. Auch wie mein Vorredner schon erwähnt hat, zwei Elektro-Attacken mit ähnlicher Stärke und Effekt sind zu viel. Man kann jetzt argumentieren, dass Ladungsstoß eine höhere Chance für Paralyse auslöst und Donnerblitz rein für den Dmg ist, aber wie viel nimmt sich das effektiv denn?


    -> Alternativen: Luftschnitt und Voltwechsel wurden beide schon erwähnt und sind gute Vorschläge. Mit Luftschnitt bekommst du mehr Coverage und triffst härter da es eine Sp.Atk. ist. Voltwechsel ist für den Spielstil Nicht wechseln aka Folge sehr gut um Pokémon auszuwechseln ohne dafür eine Runde opfern zu müssen. Man hat immer noch einen freien Angriff dadurch. Den Paralyseeffekt von Ladungsstoß kannst du auch einfach mit Donnerwelle bekommen oder um den Gegner einfach nur zu verlangsamen, eignet sich Klebenetz am Anfang vom Kampf gegen größere Gegnerteams (Bsp. Rivalen, Arenaleiter...). Hilft nur eben nicht bei Gegner die den Typ Flug haben oder Schwebe besitzen. Aber das sind dann mehr Ausnahmen.


    Krarmor:


    Ganz klar Pikser raus. Die bessere Variante von Stahlflügel wäre Eisenschädel. Überheblichkeit spielt man nicht ohne Statusverbesserungsattacken. Gut wäre dann Klauenwetzer und mit zwei mal einsetzen hat die Attacke dann einen Grundwert von 100, was eig. auch schon reicht sofern Angriff oder Genauigkeit nicht nochmal gesenkt werden. Krarmor ist auch tanky genug um so ein Setup gut durchzuführen. Mit dem aktuellen Movepool kannst du zumindest alles neutral treffen auch.

    Eine Spielerei wäre hierzu auch Reflektor, Lichtschild und Kehrtwende beizubringen um besonders gefährliche Gegner ein wenig auszuspielen. Muss man gucken welchen Angriffstyp der Gegner besitzt, entsprechenden Schild aufbauen und dann kann man auch schwächere Mons einfacher einwechseln. Aber du hast ein solides Team und die Taktik wird wohl nicht zwingend nötig sein.


    Stalobor:


    Schaufler ist in Ordnung, nur von der Ausführung über zwei Runden ein wenig langsam und immer noch sehr gefährlich wenn der Gegner Erdbeben beherrscht. Da dann später lieber Erdbeben oder Schlagbohrer erlernen. Wenn dein Donarion Klebenetz beherrscht, kannst du Dampfwalze verlernen und ihm stattdessen Schwerttanz/Klauenwetzer beibringen. Mit einmal Schwerttanz könntest du mit Erdbeben und Steinhagel recht schnell ganze Gegnergruppen niederwalzen da Stalobor auch einen recht hohen Basisangriff besitzt.

    Statt Metallklaue dann auch lieber wieder Eisenschädel oder Schmalhorn. Letzteres trifft immer ungeachtet dem Fluchtwert des Gegners oder deiner Genauigkeit.


    Pandagro:


    Hier gibts massiv viele Möglichkeiten. Fußtritt könnte auch hier raus wenn Donarion Klebenetz beherrscht. Nachthieb und Knirscher sind beide gut, brauchst aber auch nur eins. Werd hier jetzt nicht zu viele Möglichkeiten angeben. Patronenhieb für eine Erstschlagattacke, damit gibt man dem Gegner schnell den Rest und Eishieb/Steinhagel um gegen Flug gewappnet zu sein. Ansonsten kann man gucken was gerade für den Gegner sinnvoll ist.


    Liberlo:


    Tatsächlich fallen mir hier nicht sonderlich viele Möglichkeiten ein. Da gibt es sicherlich einige Strategien, immerhin kann es auch Kehrtwende und Stafette lernen. Letzteres macht sich mit Nitroladung gut. Ansonsten hat es einige, wenn auch nicht überragend viele Coverage Moves. Könntest nur mal gucken ob du statt Doppelkick schon Fußtritt beibringen kannst und Nitroladung wird es auch nicht wirklich brauchen bei seiner Basisinitiative.


    Lapras:


    Mit Lapras kann man viel spielen. Eissplitter ist zwar nett als Erstschlagattacke aber würde das vllt. hier rausnehmen. Ein guter Nutzen wäre gegen Wasserpokémon wenn du ihm Donnerblitz beibringen kannst. Auch ist seine Sp.Ver. etwas höher als seine Ver. Diesem Defizit kann man z.B. mit Charme entgegenwirken. Delegator zusammen mit Überreste kann auch sehr stark sein bei Lapras. Würde dann auch entweder Lake oder Aquawelle rausnehmen, ggf. sogar beide und eine stärkere Wasserattacke wie Kaskade oder Surfer nehmen.



    Also das sind jetzt mal einige Anreize. Auch wenn du nicht im Wiki nachschlägst was deine Gegner alles haben, schadet es nie zu wissen was deine Pokémon können :D

    Ein letzter Tipp: Da der Attacken-Erlerner frei ist in dem Spiel, kann man auch mal Attacken die zwar sonst gut sind aber im nächsten Kampf nicht unbedingt gebraucht werden, zwischendurch verlernen und was anderes beibringen. Vorausgesetzt natürlich die verlernte Attacke kann später wieder ohne weiteres erlernt werden. Also da drauf dann achten ^^

    Hast du noch mehr Angaben?


    - Zusatzregeln zu den Standardregeln?

    - Nächstes Ziel?

    - Informierst du dich auf Wikis was deine Gegner für Pokémon besitzen?


    Rein von den Typen her, bist du dezent ausgestattet. Kampf wäre am gefährlichsten und auch wenn Donarion resist hat, besitzt es keine Coverage zum Ausgleich.

    Ansonsten wäre der größte Punkt hier deine reinen Angriffssets. In einer Nuzlocke wo du auch Items einsetzen darfst, geht das alles noch durch. Aber ohne Items solltest du dir alternative Attacken aneignen wodurch du Setups machen kannst oder den Gegner auch mal schwächst

    Ja, die Story in SMD will dich immer schnell weitertreiben und wenn man nicht so viele Sidequests wie möglich macht und vorallem dabei trainiert, kann das schon Ärger machen.

    Normal ist es vor den Bossfights so, dass man doch auf einer Zwischenebene landet wenn man verliert und man von dort durch ein paar Etagen Dungeon läuft. Falls du von der Zwischenebene nicht runter und zurück kannst oder dort vom Menü aus den Dungeon aufgeben kannst, musst du wohl oder übel weitermachen. In dem Fall kannst du nur versuchen jede einzelne Ebene vor dem Boss abzugrasen nach Items, so viele Gegner wie möglich zu besiegen vor dem Ebenenwechsel und ggf. nach passenden Spitals (oder wie auch immer diese Steine nochmal heißen) zu suchen für den Bossfight.


    Wenn dann immer noch nicht alles klappt und dir das zu frustrierend wird, kann man auch nochmal über einen Neustart nachdenken. Vllt. gibt dir das dann die Motivation einfach die Story auch nochmal in einem Rutsch zu genießen während man dennoch viel besser vorbereitet ist