Beiträge von Lunario

    Würde gern, nochmal das Thema zu der Persönlichkeit des Protagonisten, lenken.

    Was würdet ihr denn davon halten, wenn man sich eine Persönlichkeit aussuchen könnte zu Beginn? Sprich, "Cool" oder "Lässig" wie Gladio, "Fröhlich" wie Tali oder "Schüchtern" wie Lilly? Für was neutrales, wie es die ganze Zeit ohnehin schon Standard ist, gibts dann "Ausgeglichen".


    Erinnert einige von euch vllt. auch an Mystery Dungeon. Einen Test sollte es aber nicht geben und die Auswahl begrenzt. Muss ja jetzt auch nicht mit 20 Persönlichkeiten zugeschüttet werden ^^'

    Der Sinn könnte letztlich aber eben sein, dass der Charakter einfach jeweils ein bisschen anders reagiert bei verschiedenen Situationen.


    Würdet ihr euch sowas wünschen fürs Spiel?

    Okay...

    Wollte gerade mal das Ding aufschrauben und hab festgestellt, dass eine Schraube leider rundgedreht ist (warum auch immer, hab nie was dran gemacht).

    Hättet ihr auf die Schnelle eine Idee wie ich es trotzdem auf und zu bekomme?

    Danke schon mal für die schnellen Antworten ^^


    Sieht definitiv machbar aus :D

    Auf Amazon finde ich allerdings nichts. Leider scheint es für die erste Generation vom New 3DS keine Angebote zu geben. Denke muss dann doch mal auf ebay suchen.

    Ich werde ihn die Tage mal aufschrauben und mir die Angaben zu dem Akku anschauen. Keine Ahnung inwiefern Volt, Ampere und Watt von Belang sind bzw. in welchem Rahmen man sich da ohne Bedenken bewegen kann bei den Teilen

    Hey Leute,


    ich hoffe ihr könnt mir kurz hierzu helfen. Mein New Nintendo 3DS (Der nicht mehr ganz so neu ist :tongue:), hat momentan einen enormen Akkuverbrauch. Gefühlt schafft er ne Stunde, vllt. auch anderthalb und wenn ich mit Sound spiele, könnte man meinen ein Wattzapf hängt dran.

    Jetzt habe ich folgende Fragen:


    Kann ich als Laie, das Teil einfach aufschrauben und einen neuen Akku einsetzen den ich mir dann hierfür besorgen werde? Oder ist der Akku vom Innenleben überdeckt und sollte das lieber machen lassen?

    Dazu würde ich auch gerne wissen, welchen Akku ich dann bräuchte bzw. was denn als Original normal drin steckt.



    Danke schon mal für eure Antworten :grin:

    Im Allgemeinen bin ich selbst kein Kartensammler und kenn mich auch nicht wirklich aus damit. Ich weiß nur, es gäbe für einzelne Karten aber auch Booster, Blister und sowas z.B. die Seite Cardmarket. Sind vermehrt englische Karten aber auch deutsche kann man genügend finden schätze ich.

    Es wird bestimmt auch mehr Seiten in dieser Richtung geben.


    Zu den Tin Boxen, da würde ich mich mal nach dem örtlichen Comicbuchladen erkundigen. Zumindest unserer verkauft Kartenspiele und Zubehör. Denke da könntest du gute Chancen haben.



    Hoffe, ich konnte ein wenig weiterhelfen ^^'

    Hey zusammen.


    Ich wollte eine neue Nuzlocke starten, bei welcher man nur das seltenste Pokémon der Route bzw. des Gebiets fangen darf. Da der Sinn einer Nuzlocke, darin besteht unter anderem nur mit zufälligen Pokis zu kämpfen und man für diese Art Nuzlocke wissen muss welches Pokémon erlaubt ist zu fangen, hab ich mir überlegt wie man bei dieser Art Nuzlocke denn vorgehen kann.

    Leider habe ich sonst nirgends etwas zu diesem Thema gefunden, weswegen ich auf eure kollektive Meinung baue.


    Ich führe mal auf, was mich beschäftigt:


    - Um die Variabilität eines Gebiets zu gewährleisten, wäre es wohl auch möglich sich heraus zu suchen, welche (z.B.) 3 Pokémon die Seltensten sind und sich davon das erste fängt, welchem man begegnet. Natürlich kann es dabei vorkommen dass man dabei auf weitaus mehr als drei in Summe kommt, da gern auch mehrere Pokémon mit einer 10%-igen Wahrscheinlichkeit auftauchen können. Oder sollte man wirklich nur das Pokémon fangen dürfen welches das Seltenste ist?
    - Was haltet ihr von der Beeinflussung der Chance mit Statik bzw. Magnetfalle, wenn zwei Pokémon z.B. mit je 10% spawnen können und eins davon Typ Elektro oder Stahl ist. Wäre es erlaubt sich die 50% Erhöhung der Fähigkeit zunutze zu machen oder sollte man wirklich nur den Zufall entscheiden lassen?

    - Wie sollten raschelndes Gras und Massenbegegnungen, sowie Hilferufe gewertet werden. Sollte man deren Wahrscheinlichkeiten miteinbeziehen oder alles auf das normale Gras beschränken? Gerade bei letzterem weiß man glaub ich nicht mal zu welcher Wahrscheinlichkeit, welche Unterstützung auftaucht

    - Zu dem Punkt vorher auch die Frage, ob man einmalige Begegnungen miteinbezieht oder diese mehr extern, wie geschenkte Pokémon behandelt und für sich selbst entscheidet ob diese mitgenommen/gefangen werden dürfen?

    - Pokémon die in OR/AS nach der Hauptstory neu erscheinen und mit dem PokéNav gefunden werden können, gelten diese ebenfalls separat?


    Das wäre soweit alles dazu. Würde mich über ein paar Antworten und aufschlussreiche Blickwinkel zu dem Thema freuen :grin:

    Übrigens, vllt. könnte mir jemand kurz etwas erläutern bzgl. den Hilfsfertigkeiten:


    Bleibt nur zu hoffen, dass es preislich erschwinglicher sein wird, als die durch meine kurze google suche gefundenen 50€ für die Switch Version :x

    Ich hatte Glück bei meiner Version. Nintendo hat/hatte im eShop die Downloadversion für 36€ im Angebot für einen gewissen Zeitraum. Ist aber schade wenn es dann an der Konsole und nicht dem Spiel hängt. Da hilft auch kein Wahnsinnsangebot ^^'

    Mein liebstes Rätsel war damals in der Xeneroville Arena in der Hoenn Region. Da hat man einfach mal wirklich kurz überlegen müssen, wie man laufen muss um auch weiter zu kommen. Ein wenig fordernder, als die sonst sehr linear aufgebauten Arenen, auch wenn es heute auch nicht viel schwerer ist. Das könnte man z.B. mit einer großen Fläche, die untereinander aufgeteilt ist oder einem etwas komplizierteren Weg, den man laufen muss, noch erweitern.

    Auch hatte die Blütenburg hatte ein schönes Konzept gehabt, welches mit der heutigen, verstärkten Wirkung der X-Items auch das Potenzial der Verbesserung genutzt wurde.

    Bei anderen Rätsel geht es im Grunde nur Vor und Zurück, bis alle Schalter gedrückt waren oder man den richtigen Durchgang genommen hat. Soll nicht heißen mir würden andere Arenen nicht auch gefalllen, nur hier sind mal von den Herausforderungen meine liebsten.


    Ausgehend von den Arenaleitern gibts viele coole und auch viele nicht so coole Arenen. Ich muss sagen, Giovanni hat mich von seiner Leidenschaft als Trainer absolut überzeugt. Obwohl er krumme Dinger abzieht als Mafiaboss, hat er doch seinen Stolz als Trainer und als Arenaleiter drückt er das auch aus bzw. sagt es auch direkt. Er wollte in seiner Rolle als Arenaleiter einfach alles geben, dem Kampf und dem Trainerdasein zuliebe. Man hatte schlicht nicht den Eindruck dass man gegen einen Verbrecherboss kämpft.

    Das macht ihn zu meinem liebsten Arenaleiter

    Ich hatte mal in der 4. Gen, ein Shiny Kleinstein gefangen und wollte es als Georok über die GTS auf eine meiner anderen Editionen übertragen, da ich damals noch keinen zweiten DS hatte. Ich hab es einige Minuten probiert bis ich mir überlegt hab ob das mit der GTS so klappt wenn es über dasselbe Gerät läuft, weil es schlicht nie in der Auswahl kam. Habe dann entschieden es runterzunehmen und siehe da: Es wurde getauscht. Düdümm.

    Aber: Es gibt ein Happy End. In ORAS ist mir auf einer der Inseln ein Shiny Georok begegnet :D


    Ansonsten freu ich mich bei Let's Go Evoli, unheimlich über meine Shinies Gallopa und Vulnona. Da ist das chainen aber auch wirklich nicht schwer ^^

    Also, ich persönlich war sehr begeistert von Xenoblade 1, leider hat es Xenoblade 2 noch nicht in meine Regale geschafft, obwohl der Kauf schon lange feststeht ^^'
    Jedenfalls, die Story vom 1. Xenoblade gehört mir zu den liebsten die ich kenne. Den Vergleich mit FF X kann ich dir nicht geben weil ich das Spiel noch nicht durch habe. Die Musik ist auch fantastisch und passt immer zur Gegend in der man unterwegs ist oder wenn was passiert in der Story.

    Nach Beendigung vom Spiel, habe ich auch direkt nochmal neu angefangen und mit je 120 h auch beide Durchläufe sehr genossen, mit Sidequests versteht sich und eben Map erkunden.

    Zu denen kann man auch sagen, dass diese manchmal wirklich sehr interessant sind. Oft muss man Entscheidungen treffen, welche die Zukunft der NPC beeinflusst (macht für einen selbst natürlich nur die Belohnung aus) oder schlicht Zugang zu neuen Orten oder Hintergrundwissen über die Welt liefert.


    Das Kampfsystem ist nicht sonderlich schwer zu lernen (Habe es auf der Wii gezockt), die Kombinationen sind recht vielseitig, vorallem mit Zusatzeffekten und der Bande der Gruppe.

    Grafisch wirds jetzt nicht so die Bombe hinlegen wie andere Games heutzutage, aber daran hat nie ne gute Story gescheitert ^^


    Kann es nur empfehlen von meiner Seite aus :thumbsup:



    PS: Frage an die anderen Spieler, kann mir einer sagen was genau es mit XC 2: Torna - The Golden Country auf sich hat? Gehört es zum regulären XC 2 als Erweiterung? Ist die Hauptstory von XC 2 bereits mit inbegriffen? Oder ist es ne gänzlich andere Story ohne direkten Bezug zu XC 2?

    Wäre auch nicht verkehrt wenn die Story nicht zwingend mit einem Legi gekoppelt ist, wozu auch?


    In der 1. Gen ging es prima ohne. Bei der 2. Gen weiß ich es gar nicht mehr genau, man wusste aber durch das Cover und ein wenig Storyinput über diese bescheid. War es da optional mit dem fangen?

    3. - 5. Gen haben die Entwickler, die Legis tatsächlich sehr gut in die Story mit eingefügt, die 6. Gen Legis waren hingegen i-wie schon überflüssig in der Story.

    In der 7. Gen war das Kapu Quartett den Inselbewohnern eig. wichtiger und weitaus bekannter als die Coverlegis.


    Will letztlich nur sagen, nicht jede Region braucht zwingend spezifische Legis und wenn, dann lass ich mir gerne die Legenden von denen erzählen und suche auch mal selbst nach ihnen. Nur mit guter Story bin ich auch bereit mir einen Kampf mit denen aufdrücken zu lassen. Man darf dann auch, gerne öfter mal, den Fangversuch erst später machen

    2:0 gegen Dreykopff , gg :-)


    Waren zwei lange aber gute Spiele. Beim ersten Spiel hatte mein Gegner eine gute Verteidigung gehabt, die ich aber durch eine Lücke die ich am Anfang dort zugefügt hatte, dann umgehen konnte.

    Das zweite Spiel hatte etwas länger gedauert und beide Seiten waren weiträumig verteilt, sodass beide aufpassen mussten. Spielfehler ließen sich trotzdem nicht vermeiden nach einiger Zeit, konnten aber schließlich gut gemacht werden. Mit ein bisschen Druck konnte ich mir nacheinander noch Figuren holen.

    War auf jeden Fall recht ausgeglichen für die meiste Zeit

    „Es ist weitaus komplizierter, als du es dir je vorstellen könntest“

    Also wenn ich mir meine eigene Antwort zu diesem Satz suchen müsste, was sie damit meint, würde ich sagen dass es ihr schlechter geht als ihm. Beide haben den gleichen Verlust erlitten, sind jeweils nicht mehr in der Lage mit der Person die man liebt weiter zu leben. Was für sie aber schlimmer ist, ihren Mann als gebrochene Gestalt zu sehen, der scheinbar stagniert und denkt dass er einfach nur zu ihr möchte. Sonst nichts.

    Sie hat die Gewissheit dass sie nur auf ihn warten muss und mit den gemeinsamen Erinnerungen weiß sie auch dass sie warten kann. Aber sie möchte nicht sehen wie er bis dahin einfach nur vor sich herlebt. Er kann immer noch leben und das sollte er auch. Deswegen schmerzt es sie ihn so zu sehen und möchte ihm zwar helfen, hat aber Angst dass sie es schlimmer machen könnte wenn sie sich auf diese Art zu Nahe kommen. Also muss sie ein wenig auf Abstand bleiben.


    Soviel dazu. Das wäre jetzt nur meine Interpretation dieses Satzes, wird aber vllt. auch einfach nur als Effekt für die Story verwendet ^^



    Nichtsdestotrotz eine schöne Geschichte. Das ist es wenn es heißt man soll weiterleben für diese eine besondere Person, auch wenn es nicht mehr mit ihr geht :-)

    Soweit ich verstanden habe geht man in dem Beispiel von einem Arenameister-Dou aus. Arenameister 1 setzt Typ A ein und Arenameister 2 setzt Typ B ein. Ließe sich wieder über den Doppelkampf realisieren eben im Gegensatz zu Ben und Svenja mit zwei Typen statt einem.

    Ahh, ok. Ja das wäre ganz nett. Man könnte ja sagen in dieser Region wäre diese Art von Arenaführung Tradition oder so.


    Dachte nur kurz mit einem fixen Zweittyp ließe sich das ja eher schwerer umsetzen. Einige Typenkombis gibts nur in 1-2 Entwicklungsreihen und man kann ja nicht jede Arena z.B. Normal-Flug machen nur um die Diversität zu erhalten