Beiträge von Nuta

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Dein Urgl sieht datentechnisch legal aus. Beachte die erhöhte Manipulationsgefahr aufgrund der unbekannten Tauschherkunft.

    ~Benni


    Den alten Check lösche ich zwecks Übersichtlichkeit.

    Dein Celebi sieht datentechnisch legal aus. Bitte beachte die erhöhte Manipulationsgefahr aufgrund der unbekannten Tauschherkunft. Beachte bitte außerdem, dass Shiny-DV-Mons nur mit einer gültigen WTE des Originalbesitzers weitergetauscht werden dürfen.

    ~Benni

    Ich finde das schon nicht in Ordnung, Männer die gewisse Pornos schauen abzustempeln als potentiell fähig sexuelle Gewalt jeglicher Art Frauen gegenüber anzuwenden oder darüber nachzudenken. Ihr sagt, ihr sprecht aus Erfahrung. Aus Erfahrungen Fakten für alle machen zu wollen ist schlicht falsch.

    Happily

    Zitat

    Ja vielleicht bist du nicht so, kann sein. Ist auch besser so. Aber du willst gar nicht wissen, wie viel da in Deutschen Schlafzimmern passiert, wo dann Frauen dazu gezwungen werden Sex zu haben und es nicht als Vergewaltigung angesehen wird, weil der Mann glaubt, er darf das und die Frau glaubt, sie muss das machen. Und das ist ein großes Problem.

    Auch wenn es die Sache für Betroffene natürlich nicht besser macht, würde ich vielleicht dennoch darauf hinweisen wollen dass die Quote dieser Fälle eher sinkt als zunimmt. Das ist ein, wenn auch kleiner, Fortschritt auf dem man sich zwar nicht ausruhen kann, aber schonmal ein kleiner Schritt bessere Welt ist.

    Huhu BlueShadow02 ,


    bitte entschuldige die längere Wartezeit, die dem Umdenken auf die neue Generation geschuldet ist.


    Alle deine Mons sehen anhand der Daten legal aus.


    Bitte beachte die erhöhte Manipulationsgefahr aufgrund der unbekannten Tauschherkunft.


    Liebe Grüße,


    Nuta / Benni Kicklee

    skz (ja, ich bin bis heute zu dämlich um Absätze von anderen richtig zu zitieren, wenn es mir wer so erklären kann dass ich es ralle, bitte bitte bitte helft mir!!!!!)

    Zitat

    Gerade das Thema mit der wissenschaftlich fundierten Meinung check ich einfach nicht. Wieso baut man eine eigene Meinung auf wissenschaftliche Studien auf? NATÜRLICH sollte man sich immer bestens informieren, bevor man zu einem Thema wie dem Klimawandel was dazu schreibt, aber wenn mir die Leute auf der Straße tierisch auf den Sack gehen, dann bei allem Respekt, ist das einfach so und ich darf mich auch mal darüber aufregen, solange es eh anonym ist und ich dabei niemanden schade. Und gerade dann werden solche Beiträge gerne missinterpretiert und dann äußern sich auch einige User gerne mal mit ihren wissenschaftlichen Daten und Statistiken. Und es fallen auch gerne Aussagen wie "BUUUH NAZIII!!"

    Richtig. Allerdings würde ich was ergänzen: Man darf sich auch aufregen, wenn man nicht anonym ist. Sollte in einer Demokratie so funktionieren dürfen. Man darf sich aber natürlich nicht wundern, wenn dann Gegenwind kommt. Sollte in einer Demokratie auch so funktionieren dürfen.

    Zitat

    Damit will ich sagen, dass ein Hauch Subjektivität immer zu tolerieren sein sollte, weil sich nicht alles mit wissenschaftlichen Studien so schön erklären und praktisch anwenden lässt.

    Klar ist der tolerierbar, aber auch ein Streitpunkt. Nur weil jemand seine subjektive Einschätzung postet, muss die mir ja nicht gefallen. Da ist der Unterschied zu Fakten: Sollten im Normalfall nicht falsch sein, kann man sich also nicht derart drum streiten wie um subjektive Dinge, die halt unterschiedlich sind.

    Zitat

    Und dass man nicht bei jedem Post Sachen interpretieren soll, wenn man den Hintergrund des Postes und die Person(en) dahinter nicht kennt.

    Schwierig das so stehen zu lassen finde ich. Ich erwarte, dass Beiträge schon irgendwo durchdacht sind, gerade in einem Diskussionstopic. Und zu einer Diskussion gehört - wie ich finde - auch, dass man die Argumente des Gegenübers die den eigenen Standpunkt nicht unterstützen in Frage stellt; zumal man dass natürlich auch bei Argumenten machen sollte, die den eigenen Standpunkt unterstützen, aber offensichtlich schwachsinnig sind. Beispiel "Der Himmel ist pink": Das Argument "Er muss Pink sein weil Grün ist er ja auch nicht" wäre jetzt nicht unbedingt das Argument, was ich auf meiner Seite haben möchte ^.^


    Zum Thema Expertise, Studien und co. enthalte ich mich jetzt einfach, da fällt mir gerade nix gutes zu ein.


    Cassandra


    Zitat

    Ansonsten muss man halt immer seine Erfahrungen stark reflektieren. Wir sind so drin in unser eigenen Wahrnehmung, dass uns vieles nicht auffällt und wir interpretieren eben vieles so, wie es "uns in den Kram passt". Entsteht Diskrepanz, die dann womöglich auch noch eine Grundeinstellung erschüttert, wollen wir natürlicherweise dagegen ankämpfen.

    Ist halt menschlich, denke ich. Natürlich können so Konflikte entstehen, aber aus Konflikten kann man nun halt auch was lernen und gemeinsame Wege finden.

    Zitat


    Da muss man durch und dann eben weiter für sich schauen, wie sehr die eigene Einstellung tatsächlich mit unterschiedlichen Befunden konform geht. Weil nur weil uns etwas sehr logisch erscheint, muss es leider nicht so für die Mehrheit(!) geschehen. Bestätigende Einzelfälle wird es aber natürlich immer geben.

    Richtig. Sehe ich auch so. Die Frage ist, ob es nicht normal ist, dann man seine eigene, scheinbar logische Auffassung teilt. Was für mich logisch ist da stehe ich hinter, also vertrete ich das auch. Und dazu gibt es halt Gegenmeinungen. Völlig normal.

    Es ist egal, wie harmonisch und schön klingend du das umschreibst, es geht um den Sinn der Aussage, die ich völlig korrekt zusammengefasst habe, so wie sie da steht. Mal ganz davon abgesehen, dass da keinerlei Interpretation von mir drinsteckt, habe ich in keinem Wort erwähnt, dass es dich aktuell betrifft. Ich bemängel einfach die Art und Weise, mit welcher Einstellung du von Leuten denkst, die ihre Meinung vertreten - völlig irrelevant wie stilvoll und begründet sie das tun -.


    Hinzu kommt, dass es eigentlich völlig irrelevant ist, ob derjenige hinter dem Beitrag hier im Forum auch IRL seinen Mund aufmacht oder nicht; der Fehler ist, die Diskussionen hier so persönlich zu nehmen, dass man sie auf die echten Menschen überträgt ; und sag mir bitte nicht, das tust du nicht, denn genau das spiegelt deine oben gemachte Aussage nun mal wieder auch ohne jegliche Interpretation dieser.


    Um es mal auf das Wesentliche runter zu brechen: Nach einem sachlichen Beitrag solltest du einfach nicht so einen Windstoß von Respektlosigkeit hinterherwerfen, das passt nicht. Spaß bei Diskussionen sollten alle haben, und das funktioniert nicht, wenn derjenige auf der anderen Seite sich entweder beleidigt fühlt oder beleidigend wirkt.

    Zitat

    Meine Erfahrung viele Leute meinen auch den Bock abschießen zu müssen, in dem Sie im Internet das Maul aufmachen und wenn man vor Ihnen steht (Cons *hust*) sind die Eier aufeinmal klein wie sonst was, da ist dann nichts mehr von wegen "ach wie intelligent ich doch bin und wie scheiße dumm die anderen doch sind", da ist man aufeinmal dass kleine Lämmchen.

    Meinst du nicht, dass diese Einstellung nicht gerade förderlich für eine positive Diskussionskultur ist? Dein ganzer Beitrag vorher klang wirklich vernünftig, aber dieser Abschluss lässt den Rest meiner Meinung nach lächerlich aussehen - gerad weil auch das ein gerne genutzes Argument ist: "Ja, rede du nur, IRL bist du eh ein Lauch der keine Eier hat"... unterste Schublade, sorry.

    Huhu vahruta.ai ,


    Dein Mew sieht anhand der Daten legal aus.


    Zu deiner Verwunderung was den OT angeht: Dieses Mew hatte Ursprünglich noch einen Stern hinter dem OT "20TH". Dieser Stern wurde allerdings vom Programmierer falsch ausgewählt, weshalb ein Bug beim Tauschen (per Pokemon Bank) zustande kommt, der den OT je nach Sprache und Spiel bspw. in "Sonne." oder "Mond." umändert. Dieser Bug wurde nach 9 Stunden behoben, so dass später das Eventpokémon mit dem nicht verbuggten OT "20TH" erhalten werden konnte.


    Bitte beachte die erhöhte Manipulationsgefahr aufgrund der Tauschherkunft.


    Liebe Grüße,

    Nuta / Benni Kicklee

    Oh, das liegt daran dass ich damit nichts aussagen möchte. Das sollte eher ein bisschen Stoff zum Diskutieren sein. Das ganze mag ja auch von verschiedenen Seiten zu betrachten sein.


    Auf jeden Fall finde ich es schon eine Leistung ; so eine komplett neue Straße kostet ja dann doch einiges an Geld und das ganze in einem Land was nicht gerade bekannt dafür ist viel davon zu haben und das alles für den Klimaschutz. Ich finde es cool und dachte es würde vielleicht noch jemanden interessieren.

    Vielleicht etwas eingeworfen aber vielleicht dennoch interessant:


    Ich bin gerade im Urlaub in Griechenland bei welchen die vor 30 Jahren ausgewandert sind und hier wurde einfach seit dem Sommer eine komplett neue Umgehungsstraße gebaut, damit Schwerlasttransporter für Windräder in das Gebirge fahren können was bei den Alten kleinen Landstraßen hier nicht möglich gewesen wäre.

    Amaterasu

    Zitat

    Darf ich mal fragen, wann du denkst, bei einer Diskussion gewonnen zu haben?

    Wieso denn gewinnen? Man kann eine Diskussion nicht gewinnen. Man kann höchstens Kompromisse finden, um alle zufrieden zu stellen.


    Nein, meine provokative Ader kann ich nicht unterlassen ; ich bin Erzieher, Provokationen sind ein wichtiges Werkzeug meiner Arbeit um jemanden zum Nachdenken anzuregen. Und ein bisschen Ärger hilft auch dabei offener zu reden, was die Hemmschwelle persönliche Meinungen ehrlich preiszugeben reduziert, was ein wichtiger Faktor ist.

    Als stiller Beobachter in vielen Diskussionsthemen hier möchte ich einfach mal ein paar Kleinigkeiten anmerken.


    Viele nehmen Kritik an der eigenen Meinung einfach viel zu schnell persönlich. Natürlich darf man die haben, aber es ist doch genauso jedermanns gutes Recht, zu versuchen die anderen vom eigenen Standpunkt zu überzeugen. Bestenfalls natürlich mit guten Argumenten. Ich erwische mich auch oft dabei in Diskussionen eher durch provokant freche Beiträge zu glänzen, aber für mich ist das ein Spaßfaktor. Man sollte das auch alles nicht ganz so ernst nehmen. Wichtig finde ich allerdings nicht beleidigend zu werden.


    Versucht, eure subjektive Meinung (und das ist sie, versucht nicht euch rauszureden mit euren objektiven Quellen die diese vielleicht stützen) in einem fairen Rahmen rüberzubringen - alle sollen Spaß haben, ihr Egoisten ;)

    Aber bei dir klingts so als würde es dir irgendwie direkt schaden, wenn ein afrikanischer Diktator sein Volk hungern lässt. Um genau zu sein vermuten Leute sogar das, wenn die afrikanische Wirtschaft aufpoliert werden würde, Europa sehr viel ärmer wäre.

    Auch wenn es nicht wirklich zur Diskussion beiträgt, möchte ich an dieser Stelle einfach mal anmerken dass ich Deinen Kommentar äußerst abstoßend finde.


    B2t:

    Ich gebe Dir Recht, dass meine Beispiele nicht unbedingt perfekt darstellen was ich sagen möchte, aber ich denke es gibt auch genug Deutschland interne Angelegenheiten die hohe Aufmerksamkeit benötigen die nicht direkt was mit Klimaschutz zu tun haben. Es geht mir nur darum, dass ich persönlich finde, dass Menschen, die die Klimapolitik in Frage stellen, sich auch Gedanken darüber machen sollten wieso das so ist. Darüber hinaus habe ich das Gefühl, dass viele sich eigentlich nicht dafür interessieren. Es geht bei vielen (bestimmt nicht allen, das nehme ich mir nicht heraus zu beurteilen) einfach darum Kritik zu äußern weil es gerade halt in Mode ist. Und ja, das hilft natürlich trotzdem Aufmerksamkeit auf das Thema zu lenken, und ja, das ist verdammt nochmal sehr wichtig.


    Aber ich bin der Meinung, dass jemand, der den ganzen Tag sagt "also das mit dem Klima das geht nun wirklich nicht so weiter" nicht unbedingt die Person ist, der ich die politischen Entscheidungen meines Landes in die Hände legen würde. Kleine Brötchen backen bis man das Wissen für das ganze Brot hat.

    Wenn ich mal kurz eine Kleinigkeit zum Thema "Grünen wählen" einlenken dürfte: In meinem Leben gibt es wesentlich mehr als Klimaschutz. Ich wähle nicht einfach die Grünen wegen deren Klimavorstellungen. Ich wähle eine Partei wegen dem gesamten politischen Vorhaben, und ich finde eben dass es auch das ist, was Politik ausmacht. Natürlich ist Klimaschutz wichtig, aber es gibt mehr Dinge auf der Welt um die man sich sorgen machen sollte. Was bringt uns ein hervorragendes Klima, wenn im Nahen Osten alle 3 Sekunden eine Bombe in die Luft geht? Was bringt uns ein hevorragendes Klima, wenn wir dafür 1000 Diktaturen auf der Welt haben?


    Was ich sagen will? Man sollte auch auf mehr als das Klima schauen. Wählt nicht einfach die Grünen, weil sie die beste Klimapolitik machen. Wählt sie dann, wenn ihr auch mit den anderen politischen Vorstellungen einverstanden seid.