Beiträge von Medeia

    Nice, das endlich Tower of God Season 2 offiziell bestätigt wurde von Crunchyroll, nachdem vor fast einem Jahr eine Person in der Animeindustrie (habe den Namen leider vergessen) gespoilert hatte, dass eine zweite Season sich in Produktion befände. Ich will auch nicht allzuviel verraten, aber choreographisch könnt ihr euch auf ein paar der besten Kämpfe in Tower of God freuen und die Saga die adaptiert wird ist auch im Nachhinein für die Story allgemein deutlich wichtiger, als man es beim ersten Mal lesen im Webtoon vielleicht zu denken vermochte.

    Ich hoffe nur, dass diese Season 24 Episoden haben wird um die gesamte Saga gut adaptieren zu können.

    AndreasKemper on Twitter
    “Der übersehene ideologische 'Adel' im deutschsprachigen Raum. Von 93 ausgewerteten antifeministischen Äußerungen mit dem Narrativ "Gender-Ideologie" sind…
    mobile.twitter.com


    Nochmal eine Grafik die zeigt, dass hinter einem Großteil rechte bis rechtsextreme Antifeministische Netzwerke im deutschsprachigen Raum der "Adel" steht, was immer wieder übersehen wird. Besser nicht die Replies zu dem Tweet durchlesen tho, das wurde wieder derailed von einer TERF.

    Gruppe 9

    Cynthia (Pokémon)
    Yuu Nishinoya (Haikyuu!!)
    Tengen Uzui (Demon Slayer)
    Light Yagami (Death Note)
    Katarina Claes (My Next Life as a Villainess)
    Rindou Kobayashi (Food Wars)


    Gruppe 10

    Conan Edogawa (Detektiv Conan)
    Levi Ackermann (Attack on Titan)
    Hei (Darker than Black)
    Yoruichi Shihouin (Bleach)
    Akemi Homura (Madoka Magica)
    Yona (Akatsuki no Yona)
    Rimuru Tempest (Tensei Shitara Slime datta ken)
    Teresa (Claymore)


    Gruppe 11

    Yato (Noragami)
    Emilia (Re:Zero)
    Wei Wuxian (Mo Dao Zu Shi)
    Fujinuma Satoru (Erased)
    Kyou Soma (Fruits Basket)
    Misaka Mikoto (A certain scientific Railgun)
    Alucard (Castlevania)
    Roy Mustang (Fullmetal Alchemist)


    Gruppe 12

    Nanachi (Made in Abyss)
    Pumas D. Ace (One Piece)
    Schierke (Berserk)
    Chihiro (Chihiros Reise ins Zauberland)
    Hanji Zoe (Attack on Titan)
    Kurumi Tokisaki (Date A Live)
    Lian Xie (Tian Guan Ci Fu)
    Bishamon (Noragami)


    Gruppe 13

    Neferpitou (Hunter x Hunter)
    Rin Thosaka (Fate)
    Shouko Nishimiya (A Silent Voice)
    L (Death Note)
    Nana Oosaki (Nana)
    Maki Zenin (Jujutsu Kaisen)
    Annie Leonhardt (Attack on Titan)
    Akane Tsunemori (Psycho Pass)


    Gruppe 14

    Kurisu Makise (Steins;Gate)
    Rider (Fate/Zero)
    Kei Tsukishima (Haikyuu!!)
    Shinei Nouzen (86)
    Reina Kousaka (Sound Euphonium)
    Loid Forger (Spy x Family)
    Reiner Braun (Attack on Titan)


    Gruppe 15

    Lelouch Lamperouge (Code Geass)
    Vladilena Milize (86)
    Guts (Berserk)
    Shoyo Hinata (Haikyuu!!)
    Chika Fujiwara (Kaguya-sama: Love is war
    Murasakibara Atsushi (Kuroko no Basuke)
    Chihaya Ayase (Chihayafuru)
    Yuuta Okkotsu (Jujutsu Kaisen)


    Gruppe 16

    Gilgamesh (Fate)
    Mikasa Ackermann (Attack on Titan)
    Rou Tang (Quan Zhi Gao Shou)
    Griffith (Berserk)
    Ozen (Made in Abyss)
    Sango (Inu Yasha)
    Xerxes Break (Pandora Hearts)
    Kaworu Nagisa (Neon Genesis Evangelion)


    Lisa-Maria Kellermayr, eine Ärztin aus Österreich die sich für Corona-Impfungen stark machte hat Suizid begangen, nachdem diese von Impfgegner*innen Online mit Morddrohungen etc. überhäuft wurde.

    Ein weiteres Beispiel für die Gefahr, die von diesem rechten Mob für die Gesellschaft ausgeht.


    Edit: Wenn Sie verzweifelt sind und in einer bedrückenden Lebenssituationen keinen Ausweg sehen: Suchen Sie sich Hilfe bei anderen Menschen. Das kann ein Gespräch mit Familienangehörigen oder Freunden sein. In seelische Krisen könne man immer wieder mal geraten, das sei nichts Unnormales, sagen Psychologen. Deshalb gibt es Hilfe und professionelle Beratungsangebote. Hier können Sie auch anonym bleiben. Die Telefonseelsorge ist zu jeder Tages- und Nachtzeit unter der Rufnummer 0800/1110111 erreichbar.

    -

    -

    https://www.queer.de/detail.php?article_id=42794


    Ein weiteres Beispiel von gelebter "Cancel Culture" vom Lager das am meisten darüber weint, praktiziert vom Mob um Marie-Luise Vollbrecht, die hier auch von Usern verteidigt wurde. Und da soll mir jemand erzählen die Verteidiger von Marie-Luise Vollbrecht wären nicht transfeindlich.. Mehr schreibe ich dazu auch nicht mehr, liest einfach den Artikel.


    Jan Feddersen, das Gesicht der transfeindlichen Schwulen in Deutschland, der immer noch für die "linke" taz schreibt betreibt zusätzlich auch noch Geschichtsrevisionismus zur Verfolgung von Lesben und das von einem Land wie Deutschland, dass sich für seine "Erinnerungskultur" zu den Verbrechen der Nazis International brüstet.


    Veronika 🤨 Kracher on Twitter
    “Diese Aussage ist nichts anderes als Geschichtsrevisionismus.”
    mobile.twitter.com

    Vollbrecht-Kritikerin flieht vor Bedrohungen
    Nach dem Streit um den Uni-Vortrag einer transfeindlichen Aktivistin übt sich diese inzwischen an Relativierung von NS-Verbrechen – und wirft genau das…
    www.queer.de


    Ein weiteres Beispiel von gelebter "Cancel Culture" vom Lager das am meisten darüber weint, praktiziert vom Mob um Marie-Luise Vollbrecht, die hier auch von Usern verteidigt wurde. Und da soll mir jemand erzählen die Verteidiger von Marie-Luise Vollbrecht wären nicht transfeindlich.. Mehr schreibe ich dazu auch nicht mehr, liest einfach den Artikel.

    Medical Humanities Scholar on Twitter
    “In der biopolitischen Diktatur des Nationalsozialismus wurden Hunderttausende von Schwulen, Lesben, Transsexuellen und queeren Menschen zwangssterilisiert und…
    mobile.twitter.com

    https://t.co/nQW1z59ms5



    Ich poste das hier, weil mich das nur noch wütend macht und ich mich sehr zügeln muss um nicht ethisch fragwürdige Dinge solchen Frauen wie Marie-Luise Vollbrecht zu wünschen. Ja, nicht nur Schwule waren Opfer des Nationalsozialismus sondern auch Lesben, Trans* und Inter wurden zu Hunderttausende zwangssterilisiert (bei Trans* geschah das in Deutschland basically noch bis 2011) und viele von Ihnen dann in KZs vernichtet. Dazu ist hier auch eine Quelle verlinkt, aber gibt dazu noch genügend weitere, auch wenn Mainstream Dokus diesen Teil der Vernichtungsideologie über Jahrzehnte verschwiegen hatten und es ebenso in Schulen verschwiegen wurde. Aber hey, wenn man tatsächlich glaubt, dass Trans* Teil einer jüdischen Weltverschwörung ist um durch Trans* Frauen zu vernichten und eine neue menschliche Spezies zu erschaffen wie diese TERFs, dann fällt es natürlich "schwer", solchen historischen Fakten nicht zu verleugnen. Und solche Leute werden dann von FDP "Bildungsministerin" Bettina Stark- Watzinger unterstützt.


    Die Geschichtsvergessenheit im Bezug auf den Nationalsozialismus wird immer schlimmer und gerade als Trans* Person fällt es immer schwerer nicht in Angst zu verfallen, das man demnächst nicht selbst in KZs/Gulags oder was auch immer unter anderem Decknamen gesteckt wird, gerade in den USA wird dafür von der GOP ja mehr als nur aggressiv die Wege geleitet. Die Lektion daraus: Die Menschheit lernt einfach nicht dazu bzw. nach paar Generationen werden ähnlich grausame Gräueltaten in ähnlichem Ausmaß wiederholt, egal wie oft von "Nie Wieder" gesprochen wird. Angesichts des bevorstehenden immer wahrscheinlicher werdenden Kollapses der jetzigen "Zivilisation" angesichts des viel zu schnell voranschreitenden Klimawandel etwas, bei dem man als Teil einer marginalisierten Gruppe sich nur aufs Schlimmste vorbereiten kann.

    Zitat von Pkmn Yonko

    Pfft... Zeichen von Oda.

    Ein Kapitel vorher pushed er den Admiral noch hoch. Haut die ganze Kaido Crew weg. Macht überhebliche Sprüche, und jetzt wieder sowas.

    Ich nenne es Power Scaling Willkür. XD


    Das zeigt in erster Linie, das zumindest Kaido, Big Mom und gewissermaßen auch old Whitebeard Kommandanten nicht viel Wert sind im Angesicht der Großmächte (mal abgesehen davon, dass King & Queen in Udon gefangen waren und womöglich Seesteinschellen hatten) und wie groß der Stärkeunterschied zu ihren inzwischen verstorbenen Kapitänen ist. Wie sich der Stärkeunterschied zwischen Shanks und seiner Crew verhält werden wir hoffentlich bald endlich noch sehen, ein paar Databook Aussagen zu Benn Beckmann reichen mir nicht.


    Zitat von Pkmn Yonko

    Naja, es verwirrt halt ziemlich, warum jemand wie Shanks, einfach mal mit den Gorosai quatschen kann, bei ihnen im Hauptquartier. Und die erkennen ihn an. Vllt. Hat er einen Deal mit ihnen, und soll dafür bestimmte Dinge zurückhalten. z. B. Kaido, damit dieser damals nicht am Marine Ford Krieg teilnimmt. XD Wäre fies, weil damit Shanks indirekt Mitschuld an Whitebeards und Aces Tod hätte.


    Denke ehrlich gesagt, dass Oda auch hier die Sache mit den Hakiarten noch nicht wirklich fleshed out hatte wie nach dem Timeskip und wir deswegen nun auch Shanks Könighaki stärker und furchteinflössender dargestellt wird als in Marineford. Mit anderen Worten: Shanks und die restlichen Yonko nach dem Timeskip sind stärker retconned und die Admiräle vulnerabler aufgrund dieser Entwicklungen von Haki und Teufelsfrucht-Erwachen von Luffy und Law (inzwischen sowas wie Luffys neue Rechte Hand) mit den von der Weltregierung begehrtesten und stärksten Teufelsfrüchten in der Serie.


    Das Shanks einen Deal mit der Weltregierung hat kann zwar durchaus sein, aber wie Raito bereits schrieb ist Shanks auch einfach deutlich diplomatischer neben seiner Respekt einlösenden Power als die restlichen Yonko und bei Kaido + Big Mom die Ambition zudem deutlich gewesen, dass sie König bzw. Königin der Welt werden wollten.

    Medeia das Narrativ Yonko = Admirals hat mit der letzten Szene nen ganz schönen Backlash bekommen. Shanks sendet Greenbull ne Warnung in Form eines bloßen Ausstoßes seines Königshakis aus kilometer weiter Entfernung raus und der Arme schwitzt, zittert und gibt mit erhobenen Händen auf.


    Nicht nur das: Greenbull hat kurz vorher bestätigt, dass er nie gekommen wäre, wäre Kaido an der Macht gewesen.


    Trostpreis für die Admiräle pls.


    Ja, das ist indirekt auch ein Zeichen von Oda, dass Gear 5 Luffy Greenbulls Körper mit seinen Attacken deutlich leichter zur Magmakammer punched oder ab ins Meerwasser schießt als er dies mit OP Flaming Dragon Kaido tat und i guess Gear 4 Luffy mit Supreme Königshaki würde vermutlich auch noch gewinnen. Somit erfüllt Grenbull den Trope des overconfidenten Jerks/Antagonisten der*die in seine Schranken verwiesen wird, wenn auch nicht so schlimm wie Dekus Bully und "Rivalen" Bakugo in MHA (freut mich immer wieder, wenn er wie zuletzt von Shigaraki gezeigt bekommt, dass er all talk ist).


    Nachtrag: Tedros wird Beihilfe zum Völkermord verschiedener Stämme in Äthiopien

    während seiner Amtszeit als Gesundheits- & Außenminister 2005-2012 vorgeworfen, wobei die Anklage noch bewilligt werden müsste damit es zu einem Verfahren käme. Zudem war er Exekutivkommitee-Mitglied der ML- (Marxistisch-Leninistisch) Organisation "Tigray Peoples Liberation Front", die Äthiopien 25 Jahre lang die Regierung Äthiopiens kontrollierte bis zur Revolution 2018. Zudem soll er als Gesundheitsminister mehrere Epidemien vertuscht haben. Die Unterstützung der Bill Gates Foundation, Clinton Foundation sowie der kommunistischen Partei Chinas brachte Tedros zum Posten des WHO-Chefs.


    https://www.focus.de/panorama/who-chef-tedros-adhanom-ghebreyesus-unter-beschuss-beteiligung-an-voelkermord-in-aethiopien_id_12880567.html

    Affenpocken: WHO-Chef ruft promiske Schwule zu Sex-Verzicht auf
    98 Prozent der aktuellen Affenpocken-Fälle sind laut Weltgesundheitsorganisation bei Männern aufgetreten, die Sex mit Männern hatten. WHO-Chef Tedros…
    www.queer.de


    WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus, der früher Gesundheitsminister des verbrecherischen Regimes in Äthiopien war, die auch gerade Schwule und Lesben verfolgen zeigt seinen unverblümten Hass auf Schwule, in dem er Schwule und Bisexuelle Männer pauschal als Nymphomanen stigmatisiert, wirklich "großartig". Das erinnert alles wirklich immer mehr an die "Moralpanik" in den 80ern als AIDS ausbrach.


    Edit: Währenddessen wird über die Infektion zweier Babies mit Affenpocken in den USA auf solche diskriminierende Weise berichtet: https://mobile.twitter.com/Bla…?cxt=HHwWgMCl-f-H-ocrAAAA


    Das wird den Hass auf Schwule und Bisexuelle Männer natürlich nicht noch weiter entfachen, never.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Das hier ist ein weiteres Beispiel, welches politische Lager wirklich "Cancel Culture" betreibt. Eine Abschlussklasse einer

    katholischen Mädchenschule in Koblenz malt ein Kunstwerk mit Prideflagge als Zeichen von Akzeptanz und die katholische Schulleitung übermalt über Nacht die Prideflagge, "weil politische Botschaften" nicht erlaubt seien. In Ungarn wurden Gender Studies und LGBTQ+ Bücher gebannt, in den USA u. a. Bücher von LGBTQ+ und POC die über "Critical Race Theory" schreiben, in Russland LGBTQ+ komplett von Medien verbannt. Also ja,"Cancel Culture" existiert tatsächlich, nur in Wahrheit von dem Lager das strategisch am meisten darüber weint und Täter-Opfer-Umkehr betreibt, viele in der sogenannten "Mitte der Gesellschaft" fallen auch natürlich mal wieder darauf rein, ausbaden müssen es am Ende wieder wie so oft in der Menschheitsgeschichte marginalisierte Gruppen.

    Solo Leveling artist Jang Sung-rak dies
    Redice Studio has announced the death of its CEO Jang Sung-rak, who was also the illustrator of the popular webtoon, Solo Leveling.
    www.oneesports.gg


    Der Zeichner des sehr populären Webtoon/Manhwa "Solo Leveling" und CEO von Redice Studio (die u. a. auch "Omniscient Reader" und andere Webtoon kreieren und in der Webtoon & Manhwa Community besonders für die Qualität der Zeichnungen bekannt sind) Jang "Dubu" Sung-rak ist tot. Er verstarb am Samstag 23. Juli aufgrund einer Hirnblutung nach chronischer Krankheit.

    Doppelpost aber whatever:


    "Schwängerte" trans Frau zwei Insassinnen von US-Gefängnis?
    Deutsche und US-Medien spielen mit der Phantasie von Vergewaltigungsfällen in Frauengefängnissen. Doch ein zweiter Blick zeigt: Für Frauen interessiert sich…
    www.queer.de


    Die "Bild" und sonstige rechte Medien in Deutschland und USA starten wegen "des Vorfalls" mal wieder eine gezielte Desinformationskampagne um den Hass auf trans* weiter lodern zu lassen.

    Sie framen es natürlich wieder so, "dass ein Mann sich als Frau ausgegeben hätte, um im Gefängnis 2 Frauen zu vergewaltigen und zu schwängern".

    Jedoch hat eine der cisgeschlechtlichen Partner*innen ihre konsensuale Liebesbeziehung zu der betroffenen POC trans Frau beschrieben, die nun in ein Männergefängnis gesteckt wurde, wo der trans Frau tatsächliche sexuelle Gewalt und Ermordung droht.


    Die Edna Mahan Correctional Facility for Women soll auch bald geschlossen werden aufgrund einer jahrzehntelangen kaum fassbaren Liste an tatsächlichen physischen und sexuellen Übergriffen an Frauen durch cis männliches Wachpersonal. Erfahren von dieser alltäglichen Tortur tut man in den Mainstream Medien natürlich nichts, es würde ja das patriarchale (Gefängnis-) System in Frage stellen und das geht natürlich nicht.


    Zudem stellt sich auch die Frage, wie die trans Frau die beiden Sexualpartner*innen im Frauengefängnis überhaupt schwängern konnte. Von Hormongebenden Ärzt*innen wird auch in Deutschland immer gesagt, dass bei längerer Anwendung von Hormonpräparaten und Hormonblockern es unmöglich sei zeugungsfähig bzw. empfängnisfähig zu bleiben. Jedoch gibt es aufgrund fehlenden Interesses immer noch viel zu wenig Daten hierzu, jedenfalls kann man davon ausgehen, dass die Betroffene trans Frau davon ausging, dass sie die Sexualpartner*innen unmöglich schwängern könne. Es ist sinnbildlich für ein Gesundheitssystem, das sich weigert angemessene Finanzmittel zur Erforschung medizinischer Aspekte von Transitionen zur Verfügung zu stellen und das Wohl ihrer transgeschlechtlichen Patient*innen sicherzustellen.


    "Der Fall Demi M. zeigt vieles: Dass die Arten und Weisen, wie transgeschlechtliche Frauen unterdrückt werden, intersektional eng verschränkt mit weiteren Ausgrenzungmechanismen verknüpft sind, etwa rassistischen oder solchen gegenüber Armen. Zwei Schwangerschaften im US-Gefängnissystem sind zunächst ein mal ein weiterer Beleg für die menschengemachte Hölle auf Erden, die dieses System für Millionen von Marginalisierten jeden Tag bedeutet. Kein Beleg sind sie dafür, dass sich Männer als Frauen ausgeben, um sexuelle Gewalt an ihnen ausüben oder in als "Schutzräume" imaginierte Räume eindringen zu können. Auch kein Beleg sind sie dafür, dass transgeschlechtlichen Frauen eine zum Übergriffigen tendierende oder irgendwie männliche Sexualität innewohnt".

    Ehe für alle jetzt auch in Andorra
    Als 33. Land der Welt öffnet der Zwergstaat Andorra die Ehe auch für nicht-heterosexuelle Paare. Die Entscheidung im Generalrat fiel einstimmig. Auch für…
    www.queer.de


    Im Fürstentum Andorra wurde als 33. Staat auf der Welt die Ehe für Alle beschlossen. Der Generalrat stimmte am Donnerstag einstimmig für die Ehe für Alle. Zudem wurde vom Generalrat auch ein Selbstbestimmungsgesetz beschlossen, dass es trans, Inter und nicht-binäre einfacher ermöglicht ihren Namen und Geschlechtseintrag zu ändern.

    Kieran Aldred on Twitter
    “Every single party that supports GRA reform (self-ID) has kept or increased women voters. While the Conservatives are down 18 points on women voters…
    mobile.twitter.com


    Ja ne, das werden die TERFs in TERF-Island gar nicht gerne hören, das trotz Millionen wenn nicht Milliarden Pfund an gezielter Anti-Trans Mediakampagnen für ihr Ziel der Eliminierung alle UK Parteien pro Self-ID deutlich zugewonnen haben an Frauen die für sie voten wollen und die Konservativen große Verluste haben. Wobei ich damit nicht mal sagen will, dass entsprechende Parteien hauptsächlich deswegen Support bei Frauen gewinnen, der Punkt ist eher, dass Support für Trans*Inter-Rechte und Self-ID keinen wirklichen Einfluss hat wie Frauen voten, anders als es diese Feminazis und viele Supporter in den Zeitungen und Nachrichtensendern glauben lassen wollen.

    Zitat von Raito

    Ansonsten sollten sich alle Parteien darauf einigen, austeilen aber auch einstecken zu können. In dieser Diskussion ist Medeia gar nicht zu Wort gekommen. Hat sie sich durch TheTic 's Post überhaupt angegriffen gefühlt? War der Post derart unerträglich?


    Ich habe gerade privat viel um die Ohren und wollte wenn möglich am Wochenende/Laufe der Woche noch in Ruhe auf den Beitrag von TheTic antworten, bevor sein ursprünglicher Beitrag gelöscht wurde und bin gerade auch zu erschöpft, um auf dessen Punkte einzugehen, jedenfalls hatte ich persönlich den Beitrag nicht gemeldet und habe mich nicht derart persönlich angegriffen gefühlt. Darauf war ich auch schon vorbereitet angesichts meines sagen wir mal sehr kontroversen Posts, der als Kettenreaktion zu weiteren Diskussionen im Feedback Thema geführt hat.

    Unpopular Opinion, aber ich denke nicht das Ruffy stärker war/ist als Kaido oder Big Mom und auf keinen Fall stärker als Shanks. Sofern sowas überhaupt behauptet werden kann.


    Kaido hat literally gesagt, dass Luffy mit Advanced Königshaki + Ryou und Gear 2+3 ihn ernsthafter kämpfen lassen müsse als zuvor 3 Tage gegen Base old Big Mom und hat Luffy im Gegensatz zu ihr mit seinen Top 5 Piraten verglichen, deren Stärke er sah.. Nun kann man sagen, dass Bigger Mom inklusive allen Homies viel stärker ist, aber dafür muss sie Lebenszeit aufgeben und von den Feats her war schon Gear 4 Luffy mit allen Advanced Haki auf einem ähnlichen Level wie diese All Out Version von Big Mom. Im Klartext heißt das: Flaming Dragon Kaido und Gear 5 Luffy sind wirklich ein ganzes Level über Big Mom. Big Mom ist von den Weltmächten die die See beherrschen ziemlich eindeutig am schwächsten portrayed worden von Oda und hat so viele Anti-Feats, die kein sonstiger Kaiser oder Admiral hat, selbst Fujitora gewinnt mMn eher im 1v1 und wird in der finalen Saga auch noch von Oda seine Momente bekommen um zu zeigen, dass er zurecht ein Admiral ist. Und ja, Oda hat auch bei Big Mom wieder deutlich seinen Sexismus gezeigt und toll finde ich das nicht.


    Was Kaido vs Luffy angeht, war wie Raito schon sagt Luffy selbst sehr low on Stamina, sowie kurze Zeit sogar tot vor Nikas Erwachen und in einem Szenario zwischen Gear 5 Luffy vs Kaido von Anfang an würde Luffy nicht ansatzweise mehr so viel Schaden erhalten. Meine Güte, die meisten Attacken gegen Ende von Kaido konnten Luffy nicht mehr wirklich schaden in Gear 5 und das war schon Drunken Mode Drachen Kaido mit Future Sight (was er im Rooftop nicht eingesetzt hatte, sprich er trollte). Abgesehen davon ist es so eine Sache von Oda zu zeigen wer stärker ist, wessen ultimative Attacke am Ende stärker ist oder in dem ein Charakter die ultimative Attacke eines anderen Charakters ohne Probleme tanked und nicht (zumindest temporär) K. O. geht. Gear 5 Luffys stärkste Attacke gegen Kaido, Bajrang Gun ist eine Attacke die ganz Wano hätte zerstören können und neben Kaido+Big Moms "Ocean Souvereignty" die bisher stärkste Attacke in der Serie und hat schlichtweg Kaidos letzte stärkste Attacke overwhelmed und damit ist nach Oda Gear 5 Luffy schlichtweg stärker als Kaido.


    PS: Als unpopular würde ich deine Opinion auch nicht wirklich bezeichnen was Kaido angeht, im Falle von Big Mom jedoch zurecht schon.