Beiträge von zensiert

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex

    Ich selber habe nie gestottert aber ein Freund von mir hat gestottert als er noch ein Kind war. Es wurde mit der Zeit immer weniger und mittlerweile stottert er nur noch sehr selten. Das selbe lässt sich momentan auch bei seinem kleinen Bruder beobachten. Mir wäre aber nie aufgefallen dass er diskriminert worden wäre. erw wurde zwar von Zeit zu Zeit deswegen verarscht aber das passiert allen mal, ob Stotterer oder nicht. Trotzdem sollte das nicht überhand nehmen.

    Wie steht ihr zu solchen (modernen) Religionen wie eben dem Mormonentum, der schon erwähnten Scientology-Sekte, den Zeugen Jehovas usw., die mehr und mehr Bekanntheit erlangen?
    Können mir gestohlen bleiben. Ich kann mir erfüllenderes vorstellen als irgendwelchen Sektenspinnern Geld in den Allerwertesten zu schieben um mir danach einreden zu können dass ich in den Himmel komme.


    Kennt ihr weitere Sekten?
    Ja, die alle aufzuzählen würde zu lange dauern.


    Was bringt euch dazu, eine Sekte als Religion zu bezeichnen, welche Eigenschaften muss eine Religion besitzen, um eine Religion zu sein?
    Der einzige Unterschied zwischen Sekten und Religionen ist dass bei Religionen mehr Leute an den Unsinn glauben. Man merkt doch bei der katholischen Kirche genau dass es nur darum geht Leute abzuzocken, mit teuren Gewändern durch Kirchen zu laufen in denen haufenweise Gold gehortet wird zeugt nicht wirklich von Nächstenliebe.


    Was haltet ihr von den so genannten Propheten und Messias dieser Sekten?
    Das sind entweder wahnsinnige oder einfach nur Verbrecher, je nachdem ob sie ihren Blödsinn selber glauben oder nur leichtgläubige Leute abzocken wollen.

    Würdet ihr selbst einmal einer Sekte beitreten wollen?

    Nein, wie gesagt, sehe ich keinen Sinn darin.

    Ich geh eigentlich sehr ungern zum Arzt und zögere es dann oft hinaus. Aber spätestens wenn ich wirklich Schmerzen habe gehe ich zum Arzt. Mit Zahnschmerzen hatte ich auch noch nie Probleme, wenn ich Löcher habe dann merke ich das erst beim nächsten Zahnarztbesuch. Ich habe eigentlich noch nie schlechte Erfahrungen mit Ärzten gehabt. Ich war neulich im MRT und obwohl ich gesagt habe dass ich überhaupt nicht klaustrophobisch bin haben sie mir ne Lustigmacher-Pille gegeben ;D  
    Das einzige was mich stört ist dass ich beim Blutabnehmen oft mehrmals gestochen werde da meine Venen so gut versteckt sind.

    In Österreich kann man mit 17 den den L17 machen, das ist aber fast das selbe wie der Führerschein mit 18, ein paar minimale Unterschiede gibts aber da kenn ich mich nicht aus. Ich mach den führerschein erst mit 18 aber auch nur weil mein Vater darauch besteht. Ich werde sowieso nicht allzu oft Autofahren da ich überall wo ich täglich hin muss auch einfach mit dem Fahrrad hin kann.
    Ich bin auf jeden Fall für den Führerschein mit 17 da zwischen 17 und 18 kein großer Unterschied ist und es eine Menge Leute gibt die mit 17 schon unbedingt Autofahren wollen.

    Kinder schlagen bringt meiner Meinung nach nichts. Wenn sie in einem Umfeld der Gewalt aufwachsen dann werden sie später wahrscheinlch noch selbst gewaltätig. Mit Fernseh/Computer/Konsolenverbot bringt man Kinder viel eher zum Spuren. Außerdem kriegen Kinder bloß Angst wenn man sie schlägt. Das Wichtigste ist aber dass man ihnen sagt was sie falsch gemacht haben, wenn man Kinder bestraft und sie wissen nicht wieso dann hat das auch keinen Sinn.

    Ich hab viel Blödsinn gemacht, aber das dümmste war wohl dass ich mir mal die Augenbrauen halb weggefackelt hab. Ich und ein Kumpel haben Benzin in einen Plastikbecher gegossen und das angezünet. ICh hab dann in den Becher reingeblasen was dazu geführt hat dass die brennenden Benzindämpfe mein Gesicht attackierten. Ich hab danch nie wieder Blödsinn mit Benzin gemacht.

    Bei mir gehen die meisten Elektrogeräte entweder lange vor Ablauf der Garantie kaputt oder erst Jahre danach, zum Beispiel funktioniert mein Gameboy Advance noch immer obwohl ich ihn vor vor mehr als 5 Jahren gebraucht gekauft habe. Mein neuer Pc hingegen hat sich nach 2 Wochen einfach abgeschaltet und ich musste ihn reparieren lassen, jetzt funktioniert er aber einwandfrei.

    Mal von der Schule abgesehen. Die Sprechweise der Menschen ist auch anders.
    Bei den älteren Menschen merke ich, wie ihre Redensart ist. Ich kann sie nicht beschreiben, aber sie ist anders. Besänftigend, freundlich, deutlich - absolut liebe Menschen.


    Bei manchen alten Menschen ist dass vielleicht so aber ich kenne auch viele die dauernd irgendwelche rassistischen Sprüche äussern und mir vom "moralischen Verfall unserer Gesellschaft" erzählen.
    Generell neigen Menschen dazu die Vergangenheit zu glorifizieren das sollte man immer bedenken.
    auch die Erziehungsmethoden damals waren fragwürdig, ich habe schon Erzählungen gehört von Leuten die als Kinder bei schlechten Noten halb tot geschlagen wurden, damals galt das natürlich noch als Erziehung aber heutzutags würden solche Eltern angezeigt. Wenn man will dass Kinder spuren kann man ihnen auch einfach die Konsole wegnehmen dann lernen sie auch nicht ihre Probleme mit Gewalt zu lösen.

    Ich würde gerne, nicht nur an einem anderen Ort sondern vor allem auch in einer anderen Zeit leben. Am besten wäre ne Teleportationszeitmaschine mit der man unter vielen verschiedenen Orten und Zeiten wechseln könnte. Zum Beispiel würde ich gerne mal in die frühen 90er in Seattle oder in die 30er in chicago reisen. Aber wirklich woanders zu wohen will ich nicht, da ich das Leben in einer Kleinstadt mag.

    Wibke, ich HASSE sie!
    Mit jedem Starter ist man bei ihr gearscht da sie mit ihren Flug-Attacken Geckarbor und Flemmli schwer zusetzen kann und Hydropis Surfer funktioniert auch nur so lange bis sie ihr hässliches Tropius in den Kampf schickt. JEDES MAL will ich Fliegen einsetzten können aber nein, ihre Viecher sind zu stark und ich muss mindestens bis Seegrasulb City runter laufen und leveln. Menno!

    Tragosso
    Habe mir letztens in Feuerrot ein Tragosso gefangen und trainiert und es ist zwar nicht besonderst stark aber es sieht einfach geil aus. Außerdem sieht auch die Entwicklung noch gut aus. Bei nem Magbrandt würde ich mich jedes mal wenn ich es zum Kampf einsetze aufregen da es so hässlich aussieht. Aber Knogga hat einen Schädel auf dem Kopf, wie awesome ist dass eigentlich?

    • Trainiert ihr? Wenn ja, wo und wann habt ihr angefangen? Ich trainiere seit 2009 im Fitnessstudio meiner Stadt.
    • Was hat euch dazu angespornt oder dazu verleitet, mit dem Muskelaufbau oder mit dem Abnehmen zu beginnen? Ein Kumpel von mir war auch hin und wieder im Fitness und dann sind wir immer zusammen hingegangen
    • Wie schätzt ihr eure bisherigen Erfolge ein? Habe nicht viel erreicht da ich oft mal ein bis zwei Wochen nicht gehe wenn ich viel um die Ohren habe und im Sommer lieber im Freibad bin.
    • Was nervt euch beim Training oder an euren Fitness-Studios? Das einzige was mich stört ist dass ich mich jedes mal zum Terining überwinden muss, hab nun mal eine angeborene Faulheit.
    • Wie wichtig ist für euch das Training an sich? Woraus besteht eure Motivation? Besonders wichtig ist es mir nicht. Ich will einfach irgendwas machen um in Form zu bleiben.

    Ich kann arrogante Angeber nur schwer tolerieren. Ich hab zwar was gegen Ausländerhass und Mobbing aber das kommt mir einfach seltener unter. Aber ich sehe dauernd irgendwo 12-jährige die sich für Captain Supercool halten nur weil sie eine Zigarette rauchen oder andere Leute anpöbeln weil sie "rücksichtslose Rebellen" sein wollen. Aber wenn ich dann sehe dass sie ihr Selbstwertgefühl über ihre (Marken)kleidung definieren dann wirken sie nur noch unsicher und tun mir fast schon leid.

    Naja er hat schon irgendwie Durchhaltewillen bewiesen, ich wäre an seiner Stelle wahrscheinlich einfach verhungert. Ausserdem hat er Mut bewiesen als er wieder klettern ging, das hat ihn sicher auch viel Überwindund gefordert.
    Einen Helden würde ich ihn trotzdem nicht nennen, er hat sich schliesslich abstichtlich in Gefahr begeben und sich dann wieder rausgerettet, ein echter Held müsste meiner Meinung schon etwas mehr leisten als einfach nur seinen eigenen Arsch zu retten.

    Ich bin sowieso untauglich, bin aber trotzdem gegen Wehrpflicht ich verstehe nicht wieso wir so etwas brauchen sollten. Außerdem ist Österreich ein neutrales Land, wie sollten wir in einen Krieg verwickelt werden? Zivildienst ist zwar nützlich aber ich finde man könnte darauf verzichten, es gibt ja schliesslich auch noch das freiwillige soziale Jahr.

    Ich finde das Internet hat viele positive Aspekte, zum Beispiel ist es ein Instrument zur Äußerung seiner Meinung und es gibt viele nützliche Seiten wie Wikipedia. Doch da gibt es noch die andere Seite der Medaille spontan fällt mir ein dass es im Internet viel Kriminalität gibt und die Typen die sich von Werbung genervt fühlen sollen sich doch einen gottverdammten Adblocker holen :patsch:
    Und dass viele versuchen mithilfe des Internets irgendwelche kriminelle Scheisse abzuziehen war doch wohl vorhersehbar, man hätte sich genau so gut ein Messer in den Bauch stecken können und sich wundern warum man stirbt.

    Natürlich verhält man sich anders je nachdem wer in der Nähe ist, schliesslich wollen wir alle die Anerkennung von anderen, der Mensch ist ein soziales Wesen. Man sollte nur darauf achten dass man den anderen nicht nur irgendwas vorspielt, man kann sicher nicht einfach seine gesamte Persönlichkeit ändern obwohl das genug Leute versuchen.

    Bin heute in die nächste größere Stadt gefahren um zu demonstrieren, es waren aber nicht besondes viele Leute.Typisch Österreich,keiner will demonstrieren aber sich nachher wieder beschweren.
    Wie sich aus der Tatsache dass ich demonstrieren war erkännen lässt, mag ich ACTA nicht, ich würde meine Bürgerrechte eigentlich gerne behalten

    Jeder Nazi kann "mein Kampf" online lesen, ergo ist das Verbot sinnlos. Eine Neuveröffentlichung wäre meiner Meinung nach sinnvoll, das gehört zur Aufarbeitung der NS-Zeit dazu. Man kann nicht die Augen schließen, die Ohren zu halten und lalalalala singen.
    Außerdem erkennt man sowieso die Haltlosigkeit aller Behauptungen im Buch wenn man nicht nur braunen Unrat im Denkkästchen hat.

    Bigfoot gibt es sicher nicht, wenn es wirklich solche Viecher gäbe hätte man sie schon längst gefunden. Nur den Typ im Affenkostüm der für die "Sichtungen von Bigfoot" verantwortlich ist beneide ich. Der sitzt sicher bei jeder "Bigfootdokumentation" vorm Fernseher und lacht sich den Arsch ab.
    Aliens gibt es wahrscheinlich schon, denkt mal nach wie viele Planeten es alleine in unserer Galaxie gibt, die Wahrscheinlichkeit dass es auf irgend einem davon Leben gibt ist groß. Aber uns haben sicher nie Aliens besucht und sie werden es auch nicht tun, warum sollten die endlos durch den Weltraum reisen nur um auf unserem Planeten an nem ordinären Schnupfen zu sterben?