Beiträge von Jadama

    https://www.youtube.com/watch?v=HMnrl0tmd3k

    https://www.youtube.com/watch?v=hU6SWlTmapk

    https://www.youtube.com/watch?v=6ESDT538Z2M

    https://www.youtube.com/watch?v=We-1tyY1-oM

    https://www.youtube.com/watch?v=rH24gi1TQys


    letzteres ist zwar original gameplay-footage, aber spiel besteht auch nur aus musik. (und könnt sein dass uns das ganze auch weggestriked wird wegen titel aber dann ists halt so)

    Chelys


    Ich habe Ihren Post soeben ge"sehe-ich-anders"t.


    FAQ
    Was bedeutet dies?

    Die Menge der "Sehe ich anders"-Reaktionen auf ihrem Beitrag hat sich um 1 erhöht.

    Warum haben Sie das getan?

    Es gibt mehrere Gründe warum ich erachte, dass ein Post es nicht wert ist, keine "sehe ich anders"-Reaktion zu haben. Dazu gehören, ohne darauf beschränkt zu sein:

    • Unhöflichkeit gegenüber anderen Bisaboardlern,
    • Verbreitung von inkorrekter Information,
    • Anime gucken.

    Bin ich von Bisaboard banniert?

    Nein - noch nicht. Aber Sie sollten es in der Zukunft vermeiden, solche Posts zu schreiben. Sonst werde ich mich gezwungen sehen, ein weiteres "Sehe ich anders" zu tätigen, was Ihre Post-Privilegien in Gefahr bringen könnte.

    Ich glaube nicht, dass mein Kommentar ein "Sehe ich anders" verdient hat. Können Sie die Runterwahl rückgangig machen?

    Natürlich passieren Fehler, aber nur in sehr seltenen Umständen werde ich ein "Sehe ich anders" rückgängig machen. Wenn Sie eine Beschwerde einreichen wollen, dann senden Sie mir bitte eine private Nachricht und begründen sie warum ich falsch liege. Ich tendiere dazu, Bisaboard Direktnachrichten innerhalb weniger Minuten zu beantworten. Verstehen Sie aber, dass ich circa 99.9% aller Sehe ich anders-Beschwerden ablehne und ihre Beschwerde ist höchstwahrscheinlich keine Ausnahme.

    Wie kann ich es verhindern, dass dies zukünftig nochmal passiert?

    Akzeptieren Sie die Reaktion und belassen es dabei. Lernen Sie aber von diesem Fehler: Ihr Verhalten wird auf Bisaboard.de nicht toleriert. Ich werde weiterhin Sehe-ich-anders an Sie vergeben, bis Sie ihr Verhalten verbessern. Freundliche Erinnerung: Bisaboard ist ein Privileg, kein Recht.

    Allgemein sieht man hier viel aus Haus Viridium. Nur Terrakium fehlt es wohl etwas an Weeb-Wissen und Rateglück, da man hier Jadama (46/75) erst auf dem zehnten Platz sieht.

    Wer den Satz liest, könnte denken, dass es was gutes sei, Weeb-Wissen zu haben. Unglücklich formuliert, ich weiß! Da ich im Satz beistehe bitte ich um Korrektur. Grützli!

    Niantic hat in der Pandemie so unglaublich viele Entscheidungen getroffen die F2P-Spieler benachteiligt(Vorreiter dass man spezielle Fernpässe für Fernraids braucht und deren Möglichkeit spielt Whales noch mehr in die Karten für mögliche Vorteile),

    Also hier muss ich ganz klar widersprechen. Das Hauptargument vor Corona war, dass Dorfspieler sich völlig benachteiligt fühlen weil sie nicht an Raids teilnehmen können und alles schlecht ist. Dann kamen die Fern-Raid Pässe und der verbesserter Rauch der Dorfspielern ermöglicht viele Pokemon zu fangen und endlich an Raids teilzunehmen. Wo das jetzt ein Nachteil sein soll ist mir nicht ersichtlich zumal Niantic jede Menge Rauch und Pässe schon verschenkt hat. Das natürlich auch "Wale" davon profitieren ist doch ok. Die sind dann halt nicht mehr mit dem Auto von Raid zu Raid gefahren sondern haben sich coronakonform zuhause aufgehalten. Diesen Raidnachteil für Free to Play Spieler den du da siehst hast du vorher noch viel extremer gehabt. In deinem Dorf ist da auch niemand vorbeigekommen um mal eben deinen kostenlosen täglichen Pass für dich auszugeben. Es gab Zeiten (beispielsweise mit den Regi) da wurde gar kein Raid organisiert weil keiner Bock auf die hatte weil man auch noch extra dorthin musste. Das wird eh noch interessant wie die Spieler reagieren wenn Fern-Raid-Pässe komplett unattraktiv nach Corona werden (weniger Schaden, höherer Preis und weniger Teilnehmer mit Fern-Raids). Dann soll bitte kein Dorfspieler sich beschweren, dass er wieder nicht raiden kann... aber vermutlich wird das eh nicht passieren, da im Herbst eh wieder 6 Monate alles dicht gemacht wird und sich der jährliche Rhythmus wiederholt.

    Ok, dann anders: Ich habe 3 Monate vor Beginn der Pandemie 60 Premium-Pässe gestockt. Es gibt keinen Grund ausser der Benachteiligung von F2P-Spielern diese nicht zumindest während der Pandemie zu praktischen Fern-Pässen zu machen. Ja, man hat ab und zu Freipässe von Niantic geschenkt bekommen, jedoch wirst du verstehen, dass "Ein Pass pro Woche" im Vergleich zu einem am Tag nunmal leider doch ein Witz ist.

    Und hi, ich kann hier leider nur Anekdotisch erzählen: A) Sind tatsächlich Leute für mich ins Dorf gefahren damit ich meinen täglichen Pass aufgeben kann(ich bin aber auch einfach der beste), B) Sind jene Leute nun die Leute die von zuhause aus entspannt über Discord 20 Raids täglich mitnehmen. Ist es was schlechtes dass sie 20 Raids täglich mitnehmen? Absolut nicht. Haben sie vorher "nur" 5 pro Tag gemacht, weil mehr eben in unserer Stadt nicht verfügbar waren oder schlechter über den Tag verteilt sind. Von daher kann ich (anekdotisch lol)definitiv sagen, dass Wale von der möglichkeit, nicht nur von zuhause, sondern frei nach eigenem Zeitmanagement Raids zu machen profitieren.


    Ich check schon deinen Punkt über die Entwertung, keine Sorge. Das ändert aber nichts an folgendem: Ich als Schönwetter-Spieler werde zur Vervollständigung meines Pokédex wesentlich länger brauchen. Wahrscheinlich 2030 oder so - eher später. Bei Powerspielern/Walen seh ich dieses Ziel wesentlich früher, 2023-2025 wahrscheinlich? Das scheint für mich eigentlich relativ fair. Wenn dein Hauptargument über ein relativ faires System, was F2P-Spieler am Ball halten soll und Whales trotzdem zahlen lässt - finde ich - ist, "dass wenn sie F2P-Spielern nicht mehr Nachteile geben ich dann halt nicht mehr zahle!!" - dann hast du glaub ich das System von Anfang an nicht verstanden.


    Das Bezahlmodell war von Anfang an relativ einfach zu verstehen - Zahlst du, kommst du früher an dein Ziel. Mehr ist es nicht. Wenn du nicht unter dieser Premisse eingekauft hast hast du nicht das System zu kritisieren, sondern deine eigene Kaufentscheidung. Wenn du ernsthaft ein Shiny Kaumalat mit Inkubatoren gefarmt hast, nicht wenig Geld dafür ausgegeben hast und dich dann ernsthaft wunderst, dass der CDay kommt - dann bist du halt wirklich selber schuld. Die meisten, die Geld ausgeben wissen das nämlich tatsächlich, die wollen das einfach nur früher haben. Und die werden auch nicht aufhören zu zahlen.


    Sehen uns dann, wenn Shiny Lucario mit Mega-Lucario-Raids für uns, die bösen Geringverdiener, verfügbar gemacht werden :party:

    Oder liegt es daran, weil sich bestimmte hardcore-elite-Spieler, die zu viel Zeit und Geld in ein einfaches Mobil-Game stecken, plötzlich von ihren Thron gestoßen fühlen und realisieren, dass sie vielleicht zu hardcore spielen?

    Du demoralisierst diese Spieler Geld in das Spiel zu legen. Pokemon GO finanziert sich über Shopverkäufe. Wenn du jeglichen Anreiz entfernst wird weniger Geld ausgegeben. Und um das mal so hart auszudrücken: Diese "Wale" finanzieren den Free to Play Spielern das Game. Ohne diese "Hardcore-Elite-Spieler" gäbe es heute gar kein GO mehr. Das diese Free to Play Spieler natürlich freudig einen Kaumalat CDay feiern ist ja nur logisch. Aber den "Walen" trittst du damit ins Gesicht Geld auszugeben. Die CDays sind da einfach zu krass für solche seltenen Pokemon. Manche brauchen nie wieder auch nur ein Kaumalat fangen und sind bis in alle Ewigkeit mit dem Pokemon ausgesorgt.

    Niantic hat vor einiger Zeit schon Community Days eingeführt und aufgrund der Tatsache, dass im ersten Jahr der Event-Einführung schon Dratini, Larvitar und Tanhel als erste Pokémon kamen, war die Linie des Events relativ eindeutig - nämlich, dass Pseudo-Legendary Pokémon nach ner Zeit halt spezielle Events kriegen. Für Leute die grinden gab es auch darüber über die Zeit mehr und mehr Dinge, mit denen man trotzdem extrem seltene Objekte erhalten kann - seien es Elite-TMs oder Shiny Crypto Pokémon. Diese *konnten* defakto gar nicht entwertet werden mit den Events die wir aktuell bisher hatten.


    Was aber umso eher feststand: Normale Pokémon außerhalb des Spektrums von legendären könnten eben irgendwann nen Community Day kriegen. Allen, die ein Shiny Kaumalat farmen wollten und dafür Geld ausgeben sollte das bewusst gewesen sein und wenn nicht, selber schuld. Deswegen habe ich keins ausgegeben. Dass man "den F2P-Spielern das Spiel finanziert" ist imo ein Strohmann wenn es darum geht eine spielerfreundliche Entscheidung zu treffen, da du dann eben wenn es nach Whales geht das ganze Spiel sofort Pay2Play machen kannst. Niantic hat in der Pandemie so unglaublich viele Entscheidungen getroffen die F2P-Spieler benachteiligt(Vorreiter dass man spezielle Fernpässe für Fernraids braucht und deren Möglichkeit spielt Whales noch mehr in die Karten für mögliche Vorteile), dass es absolut verkraftbar ist an einem schönen Sommertag, bei dem sich die Maßnahmen endlich lockern und viele geimpft sind, einen ordentlichen Anreiz zu bieten vor ihrem großen jährlichem paid Event das Spiel nochmal anzumachen um sich nach Monaten endlich wieder mit Freunden zu treffen.