Beiträge von Latiken

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Joa, wat spiel ich denn alles?
    Section 8
    Die Kampgane in diesem Spiel is unter alles Sau (heisst: man hat sie in 2 bis 3 Stunden durch und die Geschichte ist einfach nur lächerlich. -.- Im Grunde soll der Einzelspielermodus nur für den Mehrspielermodus fit machen) aber der Multiplayer macht trotzdem Spass und ich bin ordentlich am Ballern.
    Hab 47/50 Erfolgen, 30/32 Abzeichen, 16/16 Leistungen und bin ein Level 100, öööh,... was auch immer das für ein Rang war. Jedenfalls das höchste. Lol. Ich bin am überlegen ob ich nem Clan beitreten soll, weiss aber nicht, was mir das bringen würde. Lol.
    Call of Duty mit Erweiterung
    Jupp, das allererste CoD. Gibt nicht viel zu sagen. Meine lieblings Modi sind Team-Deathmatch und Basisangriff.
    Sacred 2 - Fallen Angel
    Spiel ich weniger online, da ich fast niemanden kenne mit dem ich das spielen könnte. Bin aber auch im Einzelspieler nicht sehr weit mit meinem Tempelwächter. Gerade mal Level... 27? 28? Und komme wohl erst bei den Orks an, wenn ich mich nicht täusche. Ich renn hauptsächlich in der Gegend rum und erforsche alles Und mach die Nebenquests, die ich finde. Ich mag das. Ich skill hauptsächlich auf Archimedesstrahl und Projektil weilll... joah.


    Werd bald wieder mit Dark Messiah of Might and Magic anfangen, glaub ich. Diesmal als Assassine. Hab schon als Kämpfer und Magier. Weiss allerdings nicht wieso ich das wieder spielen will. Die Spinnen werden mich nur wieder ankotzen. Lol.
    Auch Cave Story werd ich bald das 4 oder fünfte Mal anfangen und durchspielen. Weil Cave Story. <3 Natürlich werd ich wieder Ballos fertigmachen.

    Huh? Mein uralt Beitrag hier drinnen wurde gelöscht. Schreib ich halt nochmal - hab eh nichts zu tun. Lol.


    Ditto.
    Allerdings würde ich nicht immer nur als pinker Wackelpudding rumwabbeln, sonder in der Form, in der ich gerade sein wollen würde. Bei Ditto muss man sich nicht dauerhaft für eines zwischen all seinen lieblings Pokemon entscheiden, man kann sich so ziemlich jeden Tag in ein anderes seiner Lieblinge verwandeln oder vielleicht sogar in seine eigene Kreation (Fakemon, bzw. Pokesonas, oder sowat). Und wenn man in irgendeine Situation kommt, in der ein anderes Poke nützlicher ist als das, für das man sich (gerade) entschieden hat isses auch nur von Vorteil.

    Wozu gibts dann diesen Pokemon Turm in Lavandia, wo man verstorbene Pokes hinbringt? Wieso kann man besiegte Pokemon nicht mehr fangen? Was hatte es mit Tragossos Mutter auf sich, die ja von TR umgebracht wurde? Es gibt genug Hinweise, dass Pokemon auch sterben können.

    Der Turm ist soweit klar und mit ihm auch der Berg da in Rubin/Saphir/Smaragd. Tragossos Mutter leider auch. Und auch, dass es mehr Hinweise darauf gibt. Was ist, z.B., mit den Professoren im ersten Film? Alle sagen, Latios sei gestorben, Celebi, Lucario, Darkrai (obwohl ich hier bei den meisten wiedersprechen würde). Aber ernsthaft? Nach nem Kampf? O_o Stell dir mal vor, wie ätzend es wäre, wenn du nach jedem besiegten Pokemon gefragt werden würdest "Willst du es noch fangen? Wirklich nicht?". Nur, weil man sie im Spiel besiegt und die dann verschwinden, heisst das für mich noch LANGE nicht, dass man die tötet, wtf. Noch dazu soll's doch ne Herausforderung sein, seltene und legendäre Pokes zu fangen. ôo Das ganze Fangsystem wäre total überflüssig mit dem schwächen und Statusveränderungen.

    Gut, in der Serie stirbt keins, was aber auch zensiert wurde, denn in der Folge wo Ash sein Smettbo freilässt, wurde im Original gesagt (ich glaub von Rocko), dass Smettbos nach der Paarung sterben.

    Das is nur ein Gerücht, das schon länger widerlegt wurde (oder so scheint es zumindest). Hab mal im TV und Kinobereich gestöbert, weil ich mich erinnert habe, dass es da so ein Thema gab. Katerlisson's Link oder halt Zitat hier. Wobei ich dem vorletzten Satz da nicht zustimme. Lol.


    Btt.
    Brutal? Nö. Find's übrigens komisch, dass alle bei brutal immer gleich mit dem Tod ankommen. Der Tod selbst muss nicht brutal sein. Wenn ihr einschlaft und nichtmehr aufsteht isses nicht brutal. Es ist erst brutal, wenn Gliedmasen und Gedärme spläddern, mit unnötig hübsch viel Blut am besten. Und eben das wird es in Pokemon nie geben. Gab's ja nichtmal in den Filmen, obwohl halt ein paar starben.
    Weiss ehrlich gesagt nicht, was ich noch schreiben soll. Lol.

    Hm, ich bin hier leider etwas altmodischer. :/
    Ich habe nur die ersten beiden Teile, plus die Erweiterung für Teil 1. Die anderen Teile kenn ich nur aus Trailern oder Machinimas, kann also nichts darüber sagen. Aber die ersten Teile fand ich auch schon sehr gut. Kommt aber wie bei Dragonfire wahrscheinlich auch zum Teil davon, dass ich den 2. WK interessant finde. Nette Kämpfe mit teilweise kleinen, heftig Extras darin, schicke Karten und die Waffen, joa, halt... gut. Lol. Klar, die Grafik ist inzwischen sehr veraltet aber die ist mir nicht so wichtig, auch wenn sie ein nettes Extra ist, aber allein vom Spielen her passt das trotzdem alles.
    CoDUO (also: Call of Duty United Offensive - erster Teil mit Erweiterung) spiele ich eigentlich immer online. Is für mich sowas wie Counter Strike für andere. Da spiele ich dann meistens Basisangriff, etwas, was es im ersten Teil OHNE Erweiterung nicht gab und im zweiten Teil auch wieder nicht (gibt's für den zweiten Teil eigentlich ne Erweiterung? Nie gesehen). Das ist auch der Hauptgrund, warum ich UO spiele - eben wegen Basisangriff. Und die neuren Teile? Die werd ich auch irgendwann mal testen. In ein paar Jährchen, oder so. Lol.
    Hm, joa, ääähm...
    Wenn wer das spielt kanner sich ja mal melden.

    Yeeeeeeeeey! Langeweile Post!


    Süss. Ganz klar.
    Naja, gut, süss bzw. cool. Ich steh halt auf Kitsch. Lol. Ich frage mich nicht "Was soll ich mit nem süssen Poke, wenn's nichts aushält oder austeilt?", ich frage mich "Was soll ich mit nem starken Poke, wenn es einfach nur so abgrundtief hässlich ist, dass ich deswegen nichtmal auf den Bildschirm gucken will, jedesmal, wenn ich kämpfe und es eigentlich nur ein Schandfleck in meinem Team ist?". Ja, das war leicht übertrieben. Leicht.
    Bei mir kommt's aber eh mehr auf das Pokemon an, als auf das, was es kann. :/ Wenn ich also ein Pokemon süss finde und es auch trainieren will, dann mach ich das auch, wenn es auch nicht der tollste Kämpfer ist. Auf meiner alten Kristall Edition hab ich n Papungha. Wer hat bitte ein Papungha? Lol. Klar, so kann es schwerer werden irgendwas wirklich grosses zu erreichen aber den normalen Spielverlauf kann man auch mit denen schaffen und mehr will ich eh nicht.
    Wenn stark und süss, bzw. gut aussehen kombiniert werden ist es aber auch für mich optimal.

    Weil es in dem Bereich nunmal auch Topics gibt, die mehr richtung Smalltalk gehen. Und dass solche Beiträge, die selten mehr als ein oder zwei Zeilen gezählt werden, ist nunmal nicht erwünscht. Und außerdem gibt es ja noch die Disskusionsarea. Dort werden Themen mit nem gewissen Disskusionswert hinverschoben. Und dort ist der Postcounter auch an.

    Dazu hab ich ne kleine Frage.
    Wieso ist es eigentlich so, dass man in der Plauderecke zuerst die "Smalltalk"themen sieht und dann aber die wertvolleren (mir is gerade kein anderes Wort eingefallen) Themen irgendwo "versteckt" in einem Unterbereich sind? Klar, man kommt leicht hin und versteckt is das falsche Wort aber sollten nicht eher die besondereren Themen hervorgehoben werden? Find's nur etwas merkwürdig, das is alles.


    Und dann hab ich noch das mit den Rängen gelesen und dass sie ein Haltbarkeitsdatum haben.
    Man möge mir bitte meinen Rang entfernen, jenen ich einst in einem Zeichenwettbewerb im damaligen AnimeG erwarb. Irgendwann bekommen, n bisschen behalten, dann gab's Trubel und es wurde schlicht vergessen, dass ich überhaupt einen habe. Lol. Nicht, das ich hier noch als irgendwas hingestellt werde. (Obwohl's mir ehrlich gesagt neu ist, dass die Ränge irgendwann ablaufen aber da hab ich vielleicht einfach nur nicht aufgepasst.)

    Wie findet ihr das Spiel, oder wie findet ihr die einzelnen Modis wie Soforteinsatz, Karriere etc.?
    Naja, halt "gut", nee? Weiss nicht, was ich hier gross schreiben soll. Lol. Das Spiel an sich macht Spass, der Storymodus gefällt (vorallem die Stimme, die erzählt find ich coll. Oo) und den Soforteinsatz muss es halt geben. Man will ja nicht nur die Kampagne spielen. Was die Karriere soll kann ich allerdings nicht verstehen. Zeigt an, was man im Spiel für besondere Titel errungen hat. Toll. Die einen bekommt man schon praktisch durch's normale Spielen hinterhergeschmissen und an andere denkt man überhaupt nicht. Den Titel "Wächter" hab ich im Spiel z.B. 599 mal bekommen, "Ausdauer" sogar 868 mal, während ich "Technicker" gestern das erste Mal gemacht habe. Wer rennt auch bitte mit nem Schweissbrenner mitten in der Schlacht auf ein feindliches Fahrzeug zu, das dann wahrscheinlich auch noch seine Salven in deinen Schädel hämmert, nur, damit du es hacken, also übernehmen, kannst? Ich schmeiss da lieber Granaten rauf.


    Lieblingsplaneten?
    Ich habe nicht einen grundsätzlichen Lieblingsplaneten. Aber einer davon ist:

    mein lieblinsplant ist hoth
    ich mag die schneegleiter aber auch die tauntauns^^

    Tauntauns sind awesome. =3 Aber ich mag auch Endor aus irgendeinem Grund (vielleicht, weil ich den Wald so schick find), Kamino, Mustafar und Utapau. Das sind so meine Lieblinge. Andere finde ich zwar auch toll aber will hier nicht ewiglang aufschreiben. Welche ich aber nicht mag bis nicht abkann sind Felucia (da seh ich die Gegner nie =_=), Polis Massa (einfach nur n hässlicher Kartenaufbau), Dagobah (zwar eigentlich in Ordnung aber Gruselsümpfe muss ich nicht haben), Jabbas Palast (diese Karte hasse ich am meisten -.-') und Mos Eisley bitte nur mit den Helden, sonst ist die einfach langweilig.
    In Raumkämpfen is Mygeeto die coolste Karte.


    Lieblings Held/Bösewicht
    Auch hier hab ich nicht nur einen.
    Allein von der Person her sind wohl Grievous und Boba Fett die coolsten. Auch is Obi Wan natürlich vorn. Aber von Kampfstil her und wie gut ich mit denen umgehen kann sind auch wieder Grievous, Obi Wan aber auch Aalya Secura und Darth Maul vorn. Wahrscheinlich hab ich wen vergessen, da ich mich gerade nicht an alle Kampfstile erinnern kann. Die (Macht)fähigkeiten sind mir aber bei allen recht egal. Solang ich Schwertwurf hab bin ich happy. Lol.


    Online-Modus
    Klar, hätt nichts gegen ein paar Spiele gegen euch. Bin zwar nicht der Beste aber muss ja auch nicht, nech? :) Hauptsache man spielt nicht auf irgendeine ziemlich unfaire Weise wie mit nem Jedifighter im Seperatistischen Hanger rumgurken, warten, bis einer in ne Maschine steigt und hinterherjagen und den Typen, sobald er aus dem Hangar raus ist, abknallen. -.- Sowas hab ich in den wenigen Spielen, die ich im Netz gespielt hab erlebt. Is zwar kein Cheaten aber in meinen Augen ganz simpel nicht fair.


    Und manchmal nervt es im Inet wenn da sonne Noobs rumlaufen die nuix können und dann sagen das man cheatet, aber sonst ist das Spiel das genialste Starwars spiel welches ich kenne. :thumbsup:

    Naja, sowas gibt's in jeden Spiel. Ich kenn das aus CoD. Da kann manfür nen Glücksschuss auch als Cheater abgestempelt werden. Aber wie ich eben meinte, gibt's halt ein paar Sachen, die man beim "normalen " Spielen halt nicht machen würde. Fängt beim Campen an. Selbst wenn man ein Sniper ist sollte man sich mal die paar Meter bewegen, finde ich.

    Erstaunlich. Mal ne Gute Nachricht von dir. :)  (Oh noez, ich hab genörgelt, erschiesst mich.)
    Btw funktioniert der erste Link nicht(mehr). Oo Müsste wohl behoben werden.


    Ok, also.
    Als Diablo 2 rauskam war ich eine sehr lange Zeit... ja, sagen wir wirklich mal, süchtig danach. Lol. Es hat Spass gemacht, war ein klasse Spiel, alles toll. Schon Diablo 1 hat mir Spass gemacht und das macht es heute noch, was bei 2 nichtmehr der Fall ist. Ich hab mich wohl 'sattgespielt' daran. Oo Dia2 interessiert mich heute also nichtmehr wirklich, was aber nicht heissen soll, dass es kein gutes Spiel ist. (Ich muss malwieder meine Charas im Internet auffrischen. Lol.)
    Trotzdem hat man ja wohl schon lang genug auf so eine Nachricht wie hier gewartet. Lol. Und die Bilder und Videos auf der Seite sind mal ziemlich cool anzusehen. Oo Im Moment geht die Seite bei mir irgendwie nichtmehr aber vorhin konnte ich mich umschauen. Vielleicht arbeiten die ja gerade dran - wasweissich.
    Egal. Ich mag jedenfalls jetzt schon ein paar der Kleinigkeiten, die sie da eingebaut haben. Der Ton vom Bogenschiessen, der von den Gegenständen, wenn sie auf den Boden fallen, ein paar Fähigkeiten des Barbaren und vorallem Cains Stimme. Das is alles dasselbe geblieben - find ich ganz gut. XP Hat einen gewissen Wiedererkennungswert. Auch gut ist, dass hier nicht so klobbige Figuren genommen wurden. Sie sehen teilweise merkwürdig aus aber es sind nicht so aneinandergehämmerte Klötze, wie in WC3 oder WoW. :/ (Ja, ich läster über diese tollen Spiele. Mag sein, dass sie gut sind aber wie da alles aussieht ist echt scheisse, imo. Lol.) Und, dass die Umgebung mehr beachtet wurde find ich auch klasse. Sachen gehen zubruch, man kann mit hilfe einer Wand Zombie niedermachen (sah man in nem Vid) und was noch alles. Ausserdem kann man wohl zwischen einem weiblichen und einem männlichen Helden jeder Klasse wählen. Noch ein nettes Detail.
    Was ich allerdings nicht so mag ist die Geschichte, mit der da alles anfängt. Ein Meteorit stürzt vom Himmel und macht Ärger. ... Joa... Das kenne ich auch aus einem WC3 Video - nicht so neu, also. Lol. Und die neue Klasse, Witchdoctor, wie es im Englischen heisst, gefällt mir so vom sehen überhaupt nicht. :/ Lässt nen Wespenschwarm los, der alles auffrisst, beschwört irgendwelche Monster, die er zum explodieren bringen kann... OmG, nee, lass ma. Lol.


    Aber Alles in Allem ist der erste Eindruck ganz gut und wird wohl lustig sein, mehr zu erfahren.


    Ich kann's natürlich nicht wissen aber wieso sollte es monatliche Gebühren geben? Oo Man muss weder bei Diablo 1, Diablo 2, den War Craft Teilen und Star Craft was bezahlen. Ich wüsste nicht, warum das hier anders sein soll. Oo
    Aber in zwei Jahren bei uns? Wohl kaum. Sieht so aus, als müssten die das erstmal fertigstellen und das wird wohl so lange dauern. Lol. *behaupt*

    Für PC:
    Call of Duty United Offensiv - Was für andere CS(S) ist, ist für CoD.
    ôo Netter Strategie-Shooter halt. Vorallem der Spieltyp 'Basisangriff'
    gefällt mir, da es da so grosse Karten gibt. Und, wenn sie eingestellt
    sind, Panzer. ^.^d


    CoD2 - Fast das selbe, nur ohne Basisangriff, grosse Karten und Panzerfahren. Lol. Dafür bessere Grafik und andere Karten.


    Star Wars Battlefront II - Letztens einfach wieder reingeschmissen,
    weil Bock. Oo Wollte malwieder ne Raumschlacht machen. Lol. Ich mag
    das. Fliegen ist toll.


    Command & Conquer 3 - Commandos sind so cool. *-* Lol. Ich mag die
    GDI, hab aber leider alle Karten im Gefecht schon mal gespielt. :/  
    Es kotzt mich aber an, dass es da so sehr um's Geld geht... -.-'


    Heroes of Might and Magic V - Zwar eigentlich lang nichtmehr angefasst,
    werd ich aber wohl bald malwieder machen. Denk ich... Mag's zwar nicht
    so ganz, wie das alles aussieht aber ist trotzdem ein nettes Spiel.



    Für GBA:
    Pokemon Mystery Dungeon Red Rescue Team - Joa... Muss ich dazu was sagen? Oo Is halt sweet. Öpö.

    Das Erste, was Zerqu nach der Neutralisierung der Maschine tat, war, sich bei Lyrissa für die Hilfe zu bedanken. Sei prophezeite, die Gruppe würde sie wiedersehen und wenn das stimmen sollte, würde es hoffentlich wieder so kooperativ verlaufen wie hier.
    Doch sofort danach eilte Zerqu mit geschäfftigen Schritten aus dem Brunnen und zum Pokemoncenter. Das neue, seit der Befreiung aus der Maschine noch immer schlafende Endivie wurde Schwester Joy nicht nur in die Hand gedrückt sondern schon fast geschmissen, so schnell sollte man sich um sie kümmern. Dabei erzählte er die Halbwahrheit, dass einer Freundin etwas in den Brunnen gefallen sei, sie es gesucht und dabei mehrere, schwächlich wirkende Pokemon gefunden haben und die Schwester sich bitte schleunigst darum kümmern sollte. Details waren zeitraubend und unwichtig.


    Der Trainer verschwand in seinem Zimmer. Und er war fertig mit der Welt... Wiedermal war viel zu viel geschehen. Zu viel, was es eigentlich gar nicht geben dürfte. Er braucht dringend eine Pause - von einfach allem. Aber eines war da noch.
    Shirleys Pokebälle waren noch in seinen Taschen und er wollte den Pokemon eine simple Frage stellen. Im Brunnen meinte Shirley, ihre Pokemon dürften nicht ohne ihren Befehl aus den Bällen kommen, wovon Zerqu nichts mitbekam, aber trotzdem erschienen sie und schauten sich fragend um. Die Umgebung war anders und es gab nur einen Menschen und der war nichtmal der richtige Trainer. "Keine Sorge, ich hab mit ihr ausgemacht, dass ich euch eine Frage stellen darf. Und wenn ihr sie mir beantwortet werdet ihr sofort wieder bei ihr sein. ... Sofern ihr überhaupt antworten wollt." Die Frage war:"Mögt ihr eure Trainerin...?"
    Eine finstere Miene mit einer grollenden Stimme untermauerten die bittere Ernsthaftigkeit, die Zerqu mit der Frage forderte.
    Er konnte es sich nicht vorstellen. Er hat gesehen, wie Shirley eines ihrer Pokemon trat. Und das war sicher nicht das erstemal. Und diese widerlich erkünstelte, so dermassen schlecht geschauspielte 'Fürsorglichkeit' die sie - sollte sie doch echt sein - ihren Pokemon leider viel zu selten entgegen brachte war der reinste Zynismus. In Zerqu's Augen war Shirley eine abscheuliche Trainerin, die sich einen Dreck um ihre Pokemon kümmerte, solange diese wenigstens noch atmeten und eben eine solche Person hat kein einziges Pokemon als Anführer verdient. Es ging ihm einzig und allein darum, diese teilweise edelen Pokemon zu befreien. Bei einem anderen Trainer oder in der freien Wildniss konnte es ihnen nur bessergehen, als bei dieser Person.
    Doch die Pokemon nickten. Zerqu konnte es nicht glauben. Äusserlich senkten sich in seinem du düsteren Gesicht nur die Augen aber innerlich war er aufgewühlt, weil es doch einfach nicht angehen konnte. Was fanden sie an ihr? Es konnte doch keinen Grund für ihre Entscheidung geben! Haben die die Frage überhaupt verstanden? "...Hmpf... Na gut... Dann werde ich euch jetzt zurückbringen." Und wie versprochen hatte Zerqu den Versuchen widerstanden und Dragonir und Glumanda nicht angefasst.


    Wieder in seinem Zimmer befreite er seine Pokemon aus den Bällen und machte sich schnell bettfertig - er wollte einfach nur noch schlafen.


    Am nächstan Tag stand Zerqu irgendwo mitten im Geschehen des Tages der Legenden und rieb sich regelmässig die Augen. Ein schrecklicher Traum, in dem die Geschehnisse der letzten Tage vorkamen, haben ihn um den Schlaf gebracht und so stand er müder als gestern desinteressiert herum.
    Wie schon den Feiertag in Dukatia City, mit dem alles begann, fand er diesen hier keinen Deut besser. Menschenmassen, Gedränge, Lärm - alles unnötiger Mist, denn man sich ersparen darf. Und da er müde war wusste er nichts mit sich anzufangen. Vielleicht würde er etwas nettes für seine Pokemon finden.

    "Kannst du noch?", beugte sich Zerqu herunter zur Kuh und fragte eben so sanft wie er die Hand auf ihre Schulter legte. Miltank sprang auf, stellte sich mit einer vor Kraft strotzenden Pose vor ihren Trainer und hämmerte sich einmal auf die Brust, "Mil!". Aber gleich danach sackte sie erschöpft und seufzend zusammen.
    Die Kuh war fleissig und hetze sofort zu jedem neu erschienenen Pokemon, um ihre einzigartige Fähigkeit bei ihnen einzusetzen. Doch es waren viele Pokemon, die versorgt werden mussten, und Miltank allein war nicht genug dafür - so sehr sie sich auch anstrengte. Sie konnte alle versorgen aber nicht komplett heilen. "Noch ein bisschen, ja? Nur ein bisschen..."
    Da sprach Ally zu ihm. Er schaute sich an was sie da hatte und blickte dann fragend auf Miltank. Diese machte klar, dass sie sich drum kümmern würde. "Es wird aber nicht viel sein, tut mir leid...", meinte Zerqu zu Ally. Und es tat ihm wirklich leid. All diese Pokemon taten ihm leid.


    Während Miltank versuchte weiterhin zu versorgen ging der Trainer an eine Stelle, an der er etwas für ihn interessantes entdeckt hatte. Seine angestrengt nachdenkenden aber sorgvollen Blicke trafen das Pokemon, das dort lag. Das stimmt... Wir können sie nicht alle auf einmal hier rausholen... Aber wir können sie nicht alle hier liegenlassen... Was sollen wir machen? ... Er hatte keinen Schimmer. Aber er wusste, dass er sich besonders um das eine Pokemon hier vor ihm kümmern würde. Er hatte schon lange geplant soetwas in sein Team aufzunehmen und jetzt war die Gelegenheit gekommen Endivie bei sich zu begrüssen.
    Aber würde es ihn akzeptieren? Nach alldem, was es hier, in der Maschine, erlebt hatte? Was die Menschen ihm angetan hatten? Vielleicht würde es jeden mit seinen Rasierblättern angreifen, wenn es ersteinmal wieder stark genug dafür wäre, weil es das Vertrauen in die Menschen verloren hatte. Zerqu könnte es nicht übelnehmen. Aber wenn er es schaffen sollte, das Endivie für sich zu gewinnen war dieser verständliche Hass auf die Menschen von Vorteil der Zerschlagung der Sacrims gegenüber. Zerqu und Endivie würden, was das anbelangt, ein Herz und eine Seele sein und das konnte eigentlich nur von Nutzen sein.
    Aber konnte er es überhaupt fangen? Vielleicht hatte es schon einen Trainer oder der Pokeball, aus dem es eben kam, würde das verhindern. Zerqu testete es und es verschwand im Ball. Er fand es merkwürdig aber gut so und liess Endivie schnell wieder erscheinen. "Tja, Voltilamm...", nuschelte er - das Schaf war ihm treu auf jeden Schritt gefolgt, "... das ist wohl unser neuer Freund... Freundin? Freundin..."

    Wieder verstand Zerqu Tim nicht, als er mit der Paralyse konterte. Doch dann bemerkte er, dass die beiden aneinander vorbeiredeten. "Nein... Ich meine, du übertreibst mit Shirley und dass sie uns im Schlaf umbringen will. Das trau selbst ich ihr noch nicht zu. Dass, mit deinen Pokemon, ist schon in Ordnung.", lächelte er matt. (Hab den letzten Post falsch formuliert. ^^')
    Während Lyrissa an der Maschine arbeitete und ihr Groink aus dem Ball liess, welches glücklicherweise helfen sollte - Zerqu bewunderte es wiedermal, wie schon im Leuchtturm, leider war es auf der falschen Seite-, liess die Paralyse bei Shirley und Surion nach, welche anscheinend immernoch nicht gelernt hatten und meinten, sich wieder einmischen zumüssen.
    Leider wurde daraus mehr, als nur ein Streitgespräch...
    Alamierend schwang Zerqu den Kopf in die Richtung, aus der der Befehl einer Attacke kam. Waren doch mehr Sacrims hier? Gott sei Dank nicht. Es war nur Ally. Doch eines war merkwürdig. Zerqu hätte vorher nicht daran gedacht, dass sie eines ihrer Pokemon auf einen Menschen hetzte. Sie schien einfach nicht der Typ Mensch dafür zu sein. Hatte die Gruppe sie verseucht? Das war mehr als nur gut möglich... Zwar hatte das, was Ally und Gareth zu regeln hatten, nichts mit den Pokemon in der Maschine zu tun, und so wollte Zerqu ihnen wenig Beachtung schenken, aber auf einmal sprangen Pokemon scheinbar überall umher, griffen jeden und alles an und ein neuer Krieg entflammte in der Gruppe.
    Voltilamm gab auf alles acht und Funken zuckten kampfbereit über ihre Hörner hinweg. Auch Miltank war das alles nicht geheuer und sie drängte ihren Trainer zum Einschreiten. Aber alles, was er macht, war, ihr über den Kopf zu streicheln. Trotzdem hätte Zerqu den erneuten Befehl an Voltilamm gegeben, hätte alles noch länger gedauert - und diese Blitze waren nicht zur Paralyse gedacht - aber anscheinden hatten die Probleme der Gruppe doch einen Funken Vernunft, sodass alles von alleine abklang.
    Es wurde über Gerechtigkeit gesprochen und Zerqu schüttelte innerlich nur den Kopf. Was du darunter verstehst, Junior... Aber hier hat eh jeder eine andere Auffassung davon. Was soll's...? Hat man mir überhaupt zugehört, als ich den Vorschlag der Verbannung nannte?... Die Guten vor den Bösen beschützen. Das ist gerecht.
    Miltank schaute verwirrt zwischen ihrem Trainer und den Streitenden hin und her. Hatte er das gewusst? Wusste er, dass es friedlich enden würde? Sie hatte so einen tollen Trainer! Die Wahrheit war, dass es Zerqu egal war, ob sich die drei nun erschlugen oder nicht. Und nebenbei konnte er sie testen. Was das Ergebniss war musste er aber erst noch analysieren. Ally war die Einzige, die nichts zwischen den Fronten verloren hatte. Tim mischte sich nur indirekt ein und war nicht so betroffen wie sie.
    Nach dem Aufstand meldete sich Shirley bei Zerqu und verlangte ihre Pokemon zurück. Ihr gutes Recht aber Zerqu befürchtete zum Einen, dass wieder etwas wie eben schon passieren könnte und zum Zweiten...:"Wenn wir hier fertig sind. Ausserdem will ich deine Pokemon schon lange was fragen... Ohne dich... Du bekommst sie im Pokemon Center zurück. Es wird nicht lange dauern und du weisst, dass ich ihnen schon nichts antun werde. Ich werde sie nichtmal anfassen, in Ordnung?" Zerqu wollte sie nicht ärgern, er war nur interessiert an etwas. Und trotzdem war es angenehm so sprichwörtlich auf sie herab zu schauen. Sie war zwar schon immer kleiner als er aber jetzt ja noch in der Hocke. (Das ist btw mit Mero so abgesprochen. Wehe mir fummelt wer in den Taschen rum.)


    Doch das, worauf alle gewartet hatten, oder nicht, wofür alle eigentlich da waren, wurde jetzt enthüllt. Zerqus Herz raste. Es durfte nicht schiefgehen!
    Der Pokeball öffnete sich und gab ein grünes Etwas frei. Nach nur Bruchteilen einer Sekunde erkannte Zerqu, dass es zwar schwach aber in Ordnung sei und gab sofort den Befehl. "Miltank!" Die Kuh verstand sofort und setzte bei dem fremden Pokemon ihr Milchgetränk ein. "Und genau so wird es weitergehen!" Damit meinte er nicht nur Miltank. Auch Lyrissa.

    Es gibt einen Ehrenkodex?


    Warum Tim seine Pokemon rausholte war Zerqu ein Rätsel. Die Gefahrenquellen waren vorerst, und hoffentlich zum grössten Teil der Zeit, ausgeschaltet und konnten nichtsmehr machen. Ja, Zerqu sah nun wieder Shirley und Surion als grösste Gefahr, nichtmehr Lyrissa. So ironisch es war, konnte sich Zerqu durch die angeheizte Situation von eben abkühlen und erstrecht, als alles beendet war. Lyrissa war in den letzten, wenigen Minuten kooperativer als die beiden anderen in der ganzen Zeit, die sie die Gruppe verfolgten, nicht begleiteten, denn sie waren kein Teil von ihr. Und weil Lyrissa bis jetzt das machte, was man wollte, war Zerqu bereit genauer über ihre Worte nachzudenken. Sie beteuerte, dass sie den Pokemon nicht soetwas wie diese Maschine antun würde und dass sie nichtmehr mit Alodran arbeitete. Wenn das stimmte konnte man besser mit ihr reden, als man vielleicht dachte. Was nicht heissen sollte, dass man unvorsichtiger sein durfte.
    Zurück zu Tim. Zerqu fragte sich zwar, was das sollte aber vielleicht war doppelgeseemopselt besser. Trotzdem meinte er ruhig an Tim, er hatte ja nichts gegen ihn:"Du übertreibst etwas... Naja... Immerhin hast du bildlich gesehen recht." Alles, ohne den Blick vom Schaltpult der Maschine und Lyrissa zu wenden, weshalb er ihren genervten, fragenden Blick bemerkte. Seine Augenbrauen zuckten rhetorisch fragend hoch - 'Was?'. Mit flacher Hand deutete er auf den Apperat. "Ich bitte drum. Wie gesagt 'es gibt nichts Wichtigeres'..."

    Gebannt schaute Zerqu das mit an, was hier um ihn herum passierte. Es war alles zu schnell und hektisch und so schnell wusste er nicht, was er machen sollte. Aber eines war klar. Diese Geisteskranken - und dazu zählte er sich diesmal nicht - konnte er sich nicht länger antun.
    Gott sei Dank entschäfte sich die Lage, als kein einziges Pokemon der Fronten mehr auf dem Feld war. Surions Pokebälle waren von Sniebel geklaut, sein einziges freies Pokemon, Natu, war K.O. und Shirleys Pokemon würden vorerst nicht ohne ihre eigenen Worte wieder auftauchen. Jetzt konnte Zerqu handeln.
    "Voltilamm!" Ein Fingerzeig. "Donnerwelle!" Voltilamm handelte aber nicht gleich. Auf Surion? War das nicht einer von seinen Freunden? "MACH!" Und sie schoss. Surions Muskeln würden sich bewegen aber nicht wie er wollte. Zerqu ging langsam auf sein Ziel zu und schaute ihn an wie einen Haufen ungewollten Drecks, den man gleich wegtreten würde. Stattdessen beugt er sich runter. Wie bei Lyrissa kam das kampfbereite Magnayen wieder zum Vorschein. "Du wirst mir niewieder so sehr auf die Pelle rücken, mich niewieder anpacken und niewieder in meinen Sachen wühlen... Ich kann nicht nur kleine Mädchen verprügeln." Er nahm Shirleys Pokebälle wieder an sich. "Falls das überhaupt ein Mädchen ist... Ich dachte Mädchen wären sowas wie... Ally oder Lyra...", grummelte er sich selbst zu. Während er wieder aufstand, sich umdrehte, zurück zu Lyrissa ging und seinen Platz neben ihr einnahm sprach er in seinem Feldwebelton:"So... Ab jetzt bin ich dafür, dass sich die bessere Hälfte von uns über eine Verbannung aus der Gruppe von Shirley und Surion absprechen. Ausserdem noch, dass endlich ein verdammter Anführer gewählt wird, damit hier nicht jeder Spast das machen kann, worauf er gerade Lust hat. Gareth. Lass Shirley los, dann kann ich sie auch paralysieren lassen und du musst dich nicht weiter anstrengen." "Mä-ä-äh?" "Keine Angst, sie war schon immer ein Feind... Miltank.", ein Griff zum Gürtel und ein Klacken später - Voltilamm würde ihren Befehl ausführen, sobald Gareth losliess -, "Milchgetränk auf Sniebel und N-... Nein. Nur Sniebel. Sonst kommt uns Natu nur wieder in die Quere... Um das kümmerst du dich später. Wenn wir hier fertig sind." "Mil?" "Mach einfach." Dank Gareth hatte auch Zerqu verstanden, was passiert war und noch so eine Aktion brauchte man nicht. Miltank verstand nichts, würde aber alles nach Plan machen. Vielleicht würde man ihr später alles erklären.
    Zerqus Stimme wandelte sich wieder zum schwarzen Hund:"Und jetzt will ich, dass wir verdammt nochmal die Pokemon befreien. Nur deswegen sind wir hier und nicht für einen Bürgerkrieg, ist das klar? Es gibt nichts Wichtigeres! Und, ja, gebt die Informationen über Shirley Ryan, wenn es unbedingt jetzt sein muss." Aber auch wirklich nur, wenn es jetzt sein musste. Zerqu würde zu gern wissen, was der Grund für alles war.

    "Wenn ich sie als Energie irgendwie da raushole und mitnehme, merkt ihr das, von allem, was passieren könnte, hat niemand etwas, und ihr könnt versichert sein dass es ein Unfall ist wenn etwas schief läuft."
    Zerqu spührte eine tiefe Dringlichkeit in ihm, der hässlichen Lilanen eine zu verpassen. Es war natürlich ein Unfall, wenn ausgerechnet sie an der Maschine arbeitete. Aber ihr klarzumachen, was er dachte, konnte Zerqu nicht, durch das, was als nächstes geschah.
    Shirley wollte ohne irgendeinen Grund abhauen und Gareth hinderte sie mit Gewalt daran.
    "Stop!", kommandierte Zerqu Lyrissa mit einer Handbewegung zu, schaute dabei aber verwirrt zu Gareth und Shirley. Sie dürfe erst weitermachen, wenn er wieder Zeit für sie hätte - "Beobachte die mal einer."
    Die Pokebälle flogen zu ihm und er blickte von jedem einzelnen zu den beiden Streitenden und wieder auf die Bälle. Er begriff nicht, was da vor sich ging. Im Dreck durften die Bälle aber auch nicht liegen bleiben, also nahm er sie an sich und steckte sie in seine Jackentaschen. Er schätze sehr, was ihm da vorgeworfen wurde - Shirley hatte durchaus atemberaubende Pokemon. Glumanda und Dragonir waren begehrenswert. Doch diese Gedanken waren ersteinmal zweitrangig. "Lyrissa hat doch gemeint, man würde sie als Verräterin ansehen.", sprach er Gareth eher fragend an. Aber Lyrissa war wieder im nächsten Moment gefragt. "Wobei mich das wundert. Zuerst heisst es 'degradiert' und dann, dass du eine Verräterin bist. Als Verräter arbeitet man nichtmehr für jemanden, wenn man nur degradiert wurde schon. Was jetzt? Und was für Informationen?", richtete Zerqu sich doch wieder an Gareth. Die Situation war verwirend und so wusste er gerade nicht um was er sich zuerst kümmern sollte.

    Shirley's Antwort war nur ein entnervtes, ungeduldiges und gereiztes Nicken, das eine Mischung aus 'Lass mich mal machen, Jungchen' und 'Ja, ja, du kommst auch noch dran' war. Es war Zerqu sehr wohl bekannt, dass Lyrissa ihm etwas vom Gallopa erzählen könnte. Seine 'Taktik' bestand aber daraus, Lyrissa unter Druck zu setzen und ihr weiss zu machen, dass sie um jeden Preis das Richtige machen solle.
    Zerqu hatte nichtmal richtig zuende genickt, da griff Ryan an seine Schulter - eine Berührung, die er sowieso nicht abkonnte und gerade in diesen kriegerischen Situationen noch viel weniger. Ryan meinte, er vertraue Lyrissa. ""WAS!?" Zerqu starrte ihn entgeistert an. Wieder wollten allerlei Sätze gleichzeitig aus ihm raussprudel aber er kam recht schnell wieder zur Besinnung. Er erinnerte sich an einen Satz, den Gareth verwendete und nuschelte ihn nach:"Unserer Gruppe fehlt es an Misstrauen..." Währenddessen redete Ryan weiter und Zerqu schien ihm ins Wort zu fallen. "Natürlich ist sie die einzige Hoffnung! Was glaubst du, warum ich sie an die Maschine lasse? Ich lass sie doch machen! Ich will sie nur nicht das Falsche machen lassen!" Wo wieder Zerqu's Taktik zum Vorschein trat. Lyrissa musste sich konzentrieren, keine Frage - solange sie dieses Teil nicht ohnehin schon auswendig kannte -, aber sie sollte sich nicht auf das Konzentrieren dürfen, was die Gruppe, was Zerqu, eben nicht wollte, nämlich die Energie zu benutzen, zu stehlen oder, im schlimmsten Fall, die Pokemon zu zerstören. Denn all diese Befürchtungen hatte er. Lyrissa hätte keine Zeit für eine Flucht "Dafür wird Voltilamm sorgen..." aber die Knöpfe zu bedienen ging schneller als man mochte.

    Lyrissa machte einen Schritt und Zerqu ballte automatisch alarmierend die Faust obwohl er verstand, was sie wollte. Das Schlimmste daran war, dass Lyrissa die einzige Hoffnung für die Pokemon war und man sie so oder so gewähren lassen musste. Sie hatte oft angedeutet, dass auch sie den Pokemon nichts grundlegend Schlechtes wollte aber... man konnte viel sagen, wenn der Tag lang war.
    Wie ein kampfbereites Magnayen knurrte Zerqu Lyrissa entgegen:"Wenn du weisst, wie das geht, dann mach es auch. Aber ein Fehler und du wirst geröstet." An dieser Stelle trat Voltilamm mit vor Blitzen zuckenden Hörnern vor. Auch sie war sauer auf das, was hier geschah. Das Schaf wartete ungeduldig auf den einen Befehl. Sie und Zerqu waren der absolut gleichen Meinung. Jedenfalls bis zu einem gewissen Grad.
    Zerqu wollte den Verantwortlichen - Lyrissa meinte, sie war es zumindest hierfür nicht, aber das war fast vollkommen egal - so lange unter Blitzen bedeckt sehen, bis er niewieder aufstehen würde - Voltilamm könnte soetwas nicht tun. Aber das würde sich erst zeigen, wenn es soweit wäre.
    Jetzt war es an der Zeit, jede weitere Aktion von Lyrissa genau zu beobachten aber aufmerksam konnte man nur mit Ruhe sein. Der Trainer versuchte sich zur Ruhe zu zwingen, was nur schwer gelang, aber schlussendlich war er dann doch bereit Lyrissa passieren zu lassen. Wenn man das so nennen konnte. Zerqu stellte sich neben das Schaltpullt der Maschine um die Frau mit dem hässlichen Kleidergeschmack genau zu beobachtten.
    "Voltilamm... Wenn sie was falsches macht schiesst du einfach. Egal, ob ich zu nah dran bin.", befahl er gekonnt, wie ein Feldwebel. Er sprach wieder zu Lyrissa. "Erklär jeden Schritt."

    "Nur Zahlen! Nur Zahlen?! Das kann nicht wahr sein! Das-! Das-! Was fä-!" Surion verglich Zerqu mit einem Despotar. Despotar? Zerqu hatte ein viel höhreres Level erreicht. Inzwischen war er ein Groudon. Doch durch seine Wut war er unfähig zu sprechen, da alles auf einmal aus ihm herausplatzen wollte. Sätze wie 'Pokemon sind nicht nur Zahlen! Zahlen leben nicht! Zahlen können sich nicht bewegen! Was fällt dem ein?! Wie kann man so denken!? Ich werde ihm zeigen, was Zahlen anstellen können!' würden die Höhle erschüttern, wenn er nicht so in Rage wäre.
    Doch obwohl er der Weltuntergang sein könnte war Lyrissa im Stande gewesen, die Zeitbombe Zerqu ein paar Sekunden hinauszuzögern. Vielleicht war Zerqu einfach nur dumm. Vielleicht war Lyrissa aber auch einfach nur gut im Umgang mit ihren Worten, welche auf eine beschwichtigende Weise Wirkung hatten. Deshalb war er bereit ihr weiter zu zuhören. Obwohl er es nicht fassen konnte, dass es noch viel mehr solche Maschinen gab. "Was soll das heissen 'wenn sie noch nicht zu irgendwas verwendet wurden'!?" Für Zerqu selbst war die Frage berechtigt.
    Die Maschine hier nahm Pokemon als Ganzes und verwandelte sie in Energie. Wenn man die Energie benutzen würde - wenn ein Teil also fehlen würde -, wäre das Pokemon nichtmehr ganz und könnte nicht wieder in die original Form verwandelt werden - so verstand es Zerqu. Aber Lyrissas Maschine im Leuchtturm hat die Energie der Pokemon in ihrer original Form abgesogen. Es wurden Teile vom Pokemon entzogen und trotzdem war es noch ganz. Wenn den Pokemon in den Städten ein Teil geklaut wurde, sie aber immernoch - im Endeffekt - unbeschadet davon kamen, wieso konnte man die Pokemon hier nicht in einer wenigstens ermüdeten Form zurückverwandeln?
    "Und wie, zur Hölle, kann man die Pokemon jetzt befreien!? SAG ES!" Tim hatte es schon gefragt und es war auch die wichtigeste Frage von allen, aber Lyrissa meinte bisher nur, dass sie es glaubte, nicht, wie man es machen könne. Aber als sie erklärte, dass die Pokemon verloren wären, hätte man die Kugel zerstört, liess ihn verstummen und seine Augen nur noch ungläubiger und aufgerissener erscheinen. ... Hätten Surion und Gareth es geschafft... Es gäbe sie nichtmehr...
    Wobei auch hier etwas nicht stimmte. Wenn sie immernoch umhergeisternde Energie gewesen wären hätte man sie doch mit einer Maschine von Lyrissa einfangen können. Aber darauf kam Zerqu nicht - zu geschockt war er.

    "Es ist nicht egal. Raichus können allein wegen ihres langen Schwanzes ihren Strom besser kontrollieren. Die Backen sind auch feinfühliger und wie gesagt, Lorios Raichu scheint lange trainiert worden zu sein. Mein Vater hat selbst ein Raichu, das er seit kurzem trainiert, und dieses wirkt auf mich total anders!", sprach Ally, als die Gruppe noch auf dem Weg zum Glaskasten war. Zerqu seufzte innerlich. "Wie du meinst." Ally kam in diesem Momenten sehr zickig vor aber sie hatte bei Zerqu einen Vorteil den Anderen nicht so bekannten gegenüber.
    Sie war es, die die Gruppe letztendlich aus den Strudelinseln befreit hatte. Sie hat Lugia wie einen kleinen, unartigen Jungen angeschimpft und kam damit auch noch davon. Ein legendäres, riesiges, starkes Pokemon! Das war unfassbar für Zerqu. Durch diese Aktion war es möglich gewesen zu fliehen, sonst würde sich inzwischen niemand von ihnen je wieder bewegen - und ganz besonders die Pokemon hätten soetwas nicht verdient.
    Ally hatte Pluspunkte und eben durch diese Pluspunkte war es für Zerqu möglich, Ally nicht als lästige Zicke abzustempeln - wofür er sonst allzu schnell in der Lage wäre -, sondern ihr schlechte Laune auf den unsanften Aufprall im Brunnen und ihre neue Verletzung zu schieben - was jedem anderen wahrscheinlich am hesten einfiel.
    Die nächste Frage wurde beantwortet. "Shirley hat etwas hier rein geschmissen, was mir wichtig ist" "Sihirley schmeisst anderer Leute Sachen weg? Wie überaus erfreulich zu wissen." Bei dem Satz schaute er direkt auf das Mädchen, über das gesprochen wurde, und stopfte soviel Ironie darein, wie nur möglich. Zerqu hatte also nochetwas gefunden, was man ihr austreiben musste.


    Aber die Gruppe ging weiter und es dauerte nicht lange, bis sie alle vor irgendeiner Maschine standen. Bei dem Anblick musste auch Zerqu an das Ding aus dem Leuchtturm denken. Die Wut kroch in ihm hoch, weil er es einfach nicht fassen konnte, wieder soetwas zufinden. Andererseits dachte er sich gleich, dass es klar war, dass es mehr als zwei geben würde. Doch Kalindras und Shirleys Gedankengänge liessen sein Herz stillstehen.
    Seine Augen rissen sich auf. Sein Mund öffnete sich ungläubich. Sein Gesicht wurde Kreidebleich. Sein Atem hörte auf.
    Konnte das wahr sein? Konnte man soetwas tun? Wie konnte man so weit gehen? Wie konnte man Pokemon soetwas antun? Willkürlich schallte sich Zerqu's Fantasie ein. Niemand hat sie nach den Bildern gefragt, die sie nun produzierte, aber durch die Annahmen der beiden Mädchen passierte das automatisch. Lebhaft stellte sie dar, was mit den Pokemon passieren musste - ja sogar, wie sich das anfühlen musste. Was war mit den Pokemon passiert? Das konnte nicht wahr sein... Es waren nur Annahmen, nichts weiter als Vermutungen, die nichteinmal stimmen mussten aber das begriff Zerqu in diesem Moment nicht. Es war auch egal, denn was hier geschehen war, war in jedem Fall nie wieder gut zu machen.
    Aber wenn es wahr war, dann kam Zerqu zu einem Entschluss. Wenn es wahr war, dass die Pokemon sich nicht wieder erholen konnten - wenn es wahr war, was Zerqu sich unfreiwillig vorstellte - all die abartigen, schier unmöglichen Gedanken - dann würde der Verantwortliche bitter dafür büssen müssen. Sein Leben für das der Pokemon und das war noch das Mildeste.
    Auch das nächste Ereigniss stal Zerqu den Atem. Lyrissa war verantwortlich für all das. Die selbe Lyrissa, die im Leutturm meinte, sie hätte versagt und würde nichtmehr zu den Sacrims zurückkehren können. Jetzt stand sie allerdings wieder unter dem selben Banner vor der Gruppe. Zerqu hatte nie begriffen, wieso die Anderen sie im Leuchtturm einfach links liegen liessen aber eines war klar - diesmal würde das nicht passieren. Und schon gar nicht, nach der Bestrafung, die er für sie auserwählt hatte...
    Fragen fielen. Aber Zerqu hörte sie nur halblaut. Sein Hass drohte die Welt zu zerstören aber etwas gegen die Situation tun konnte er nicht. Dafür brauchten sie Lyrissa. Noch. "Was... ist mit den Pokemon geschehen?..." Er sprach so langsam und atemlos, dass jedes Wort einen Satz zu bilden schien. Er war immernoch kreidebleich.