Beiträge von *Malea*

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Ich für meinen Teil finde die dritte Generation toll. Ich finde, dass diese Pokemon die schönsten Farbkombinationen haben und außerdem alle so schön bunt sind (ich liebe kräftige Farben). Außerdem finde ich es toll, dass es neue Typenkombinationen gibt und die einzelnen Pokemon immer noch animalisch sind. In der vierten Generation beispielsweise haben die Pokemon eher Robotercharakter. Die erste finde ich auch toll, wenn auch die Farben zu blass sind. Die zweite mochte ich noch nie, ich kann die Pokemon einfach nicht ausstehen.

    Super Folge!!! Mal eine mit richtig viel Spannung und witzige Szenen zum Abwinken und dann noch einige Emotionen. Einfach toll! Ich fand schon den Anfang sehr spannend, denn man weiß jetzt nicht, wie sie heil wieder aus dem Wrack kommen wollen. Merkwürdig allerdings, dass einige Pokemon ein so großes Schiff zum Schwanken bringen können. Naja, das kam ja erst später. Genial war auch die Szene, als Goldini TR aus dem Wasser gefischt hat und die Knirpse so einen Schreck bekommen haben. xD Und Misty war in der Folge auch toll, sie hatte als einzige richtig Ahnung. Die Szene, in der James und Jessie sich gegenseitig Mut zugesprochen haben, war so was von süß. <3 Und auch das Ende mit den Garados war grandios, denn dadurch wurde nochmals richtig Spannung aufgebaut! Die nächste Folge scheint sehr interessant zu werden. Ich denke, dass dies eine der besten Folgen bisher war, weil sie einfach alles hatte: Note 1+

    Eine schöne Folge! Bisasam hat einen interessanten Charakter und ich finde es großartig, dass Ash es bekommt! Die ganze Geschichte allerdings war nicht so originell: Die Knirpse laufen durch die Gegend und begegnen einem Myrapla, das Ash und Misty zu fangen gedenken. Allerdings wird es von einem Bisasam beschützt. Die Szene fand ich sehr lustig, aber es wunderte mich doch, dass Misty ein Pflanzenpokemon wollte. Tja, die Geschichte mit der Brücke war leider Unlogik in ihrer reinsten Form: Warum um alles in der Welt reißen die Seile immer, wenn die Knirpse mitten drauf sind?! Tja, die vielen Fallen waren ganz schön fies. Melanie hat mir aber gut gefallen und auch Rockos Beziehung zu ihr, die Misty immer wieder anspricht, war genial. Allerdings merkwürdig, dass sie ihn praktisch dazu drängt, ihr seine Liebe zu gestehen. In Zukunft wird sie ihn doch immer am Ohr wegziehen, oder? TR war diesmal sogar einigermaßen nützlich, denn dadurch hat Bisasam seine Abneigung gegen Ash bekämpft. Der Endkampf war einfach provisorisch, aber Ash hat einen neuen Freund. Melanies Vortrag am Ende war ein wenig langatmig. Note 2+.

    Eine interessante Frage! Meine Meinung dazu sieht folgendermaßen aus: Pokemon zu fangen ist meiner Meinung nicht besonders schlimm. Natürlich können dadurch Familien zerrissen werden, aber bei uns werden ja auch Katzenbabys von ihren Müttern weggenommen und dann an irgendwelche Leute verteilt. Damit können sich die Pokemon abfinden, zumal sie bei dem neuen Trainer ja auch oft Freunde finden. Das mit dem Tranieren ist eigentlich auch nicht schlimm: Die Trainer versuchen nur, die Fähigkeiten der Pokemon zu verfeinern. Allerdings gibt es ja auch immer wieder so unmenschliche Trainer wie Paul oder auch J und ich denke, dass es den Pokemon bei denen nicht so gut geht. Allerdings bleibt ihnen eh nichts anderes übrig und man kann ja auch sehen, dass viele Pokemon für dieselben Ziele arbeiten wie ihre Trainer. Die Pokemon von TR waren bestimmt nicht immer darauf bedacht, ihre "Freunde" (sie sind halt auch Pokemon) zu stehlen. Ihnen wird die Meinung ihrer Trainer aufgedrückt und damit hat sich die Sache. Und das mit dem Gegeneinander-Kämpfen: Es gehört halt dazu. Bei uns gibt es auch so bescheuerte Sportarten wie Boxen und die Pokemon können sich zum Teil sogar selbst heilen.

    Eine gute Folge! Die ganze Liebesgeschichte mit dem geheimnisvollen Brief und der Rose war doch ganz süß. Einzig und allein die Beziehung zwischen Brianna und Maike war verwirrend: Brianna schwört, Maike fertigzumachen, weil sie in ihr eine Konkurrentin in Wettbewerben und in der Liebe sieht und trotzdem freuen sich die Mädchen gemeinsam und führen wilde Tänze auf, wenn sie gemeinsam in die zweite Runde vorstoßen. Überhaupt mochte ich Brianna nicht. Drew war einfach nur genial! Mit seinen Sprüchen und seiner ständigen Lügerei, was Maikes Fähigkeiten angeht, hat er immer für Lacher gesorgt. Der eigentliche Wettbewerb war nicht so herausragend: Jessie war mal richtig gut, sie und Pantimimi sind ein tolles Team! Und TR hat gar nicht genervt, sondern war einfach nur lustig! Jungglut lernt eine neue Attacke und man deutet wenigstens mal die anderen Kämpfe an. Aber es war nur ein weiterer Wettbewerb, bei dem Maike gewinnt. Keine superschönen Kombinationen, keine überraschenden Wendungen. Die Geschichte drumherum war aber entzückend. Note 1-2

    *kotz* Schon wieder eine Folge, in der die eigentlich bösen Menschen die Helden sind. Wie schon AJ ist auch Giselle (oder wie auch immer die heißt, auf jeden Fall ein alberner Name) ziemlich seltsam drauf was Pokemon und Training angeht. Überhaupt fand ich die ganze Uni ziemlich bescheuert, denn man hat ja gesehen, dass sie zwar eine Menge Theorie kennen, aber alle keine Erfahrung in Kämpfen haben. Was sollen solche Theoristen in der Liga? Der arme Joe. Der Kerl tat mir echt leid. Schade nur, dass er nicht weiß, dass er ein Ultrigaria hat und kein Sarzenia. Und Misty setzt ihr Starmie ein und nennt es Sterndu. Außerdem hätte es einen Vorteil gegenüber Georok haben müssen. Der Kampf Pikachu gegen Tragosso war ziemlich witzig, genauso wie die Reaktion der Jungen auf das Bild von Giselle. Allerdings dachte ich immer, Ash sei ein bisschen... naja, ungebildet, was Liebe usw. angeht. Auf jeden Fall war Misty mit ihren Sprüchen wieder herrlich!^^TR war in meinen Augen ziemlich unnötig, sie haben ihren Spruch aufgesagt und wurden mit Pokebällen (!) vertrieben. Naja, alles in allem bin ich sehr geteilter Meinung, was diese Folge angeht. Sie war zeitenweise witzig und sorgte für viel Aggressivität, aber genau das war irgendwie nervig. Nur eine 3.

    Eine gute Folge! Die schöne Liebesgeschichte, eine Entwicklung (ich liebe Entwicklungen x3) und einige witzige Szenen (die, als Pantimimi Mauzis Rolle übernahm und danach dafür ausgescholten wurde xD) trugen ihren Teil dazu bei. Außerdem waren die Pflanzenpokemon die Stars dieser Folge und ich mag diesen Typ. Meganie gehört eh zu meinen Lieblingen und das war ein ganz besonders süßes Meganie-Mädchen. Und die ganze Romanze! Armes Reptain, es tat mir ja so leid, dass es zwar den Revanchekampf gegen Tropius (für ein Männchen benimmt es sich ganz schön mädchenhaft) gewinnt, aber die Liebe von Meganie verliert. Es war so süß, wie aus dem Ästchen in seinem Mund eine Blume wuchs! Und wie es rot wurde und Rocko alles erklären konnte. Und Ashs Begriffstutzigkeit!^^ TR aber fand ich ziemlich unnötig. Okay, dadurch hat Reptain gemerkt, dass es keine Kräfte mehr hat, aber das hätte man auch anders herausfinden können. Der finale Schlag mit dem Rasierblatt, das durch Windstoß verstärkt wurde, war mal eine willkommene Abwechslung zu Pikachus Donnerblitz. Ich bin mit dieser Folge eigentlich sehr zufrieden: Sie war originell, emotional und bot eine Entwicklung, die mal nicht erzwungen wirkte. Einzig und allein Tropius und seine Stimme waren etwas nervig. Auf jeden Fall eine 1-!

    Irgendwie war die Folge merkwürdig. Ich dachte die ganze Zeit, dass AJ böse wäre und die Knirpse ihn kurieren, aber am Ende waren es die anderen, die AJ als Vorbild nehmen wollten. Und wer seine Pokemon so auslaugt, ist doch böse! Ich mochte seinen wankelmütigen Charakter und sein Aussehen nicht und fand die Episode an sich ziemlich sinnlos. Die Szene, in der AJ sagt, dass Ash die Orden nur gewonnen hat, weil die Arenaleiter schlecht seien und seine Freunde Misty und Rocko - besagte Arenaleiter - ihn anfeuerten, ihn zu Pulver zu zermahlen, war sehr lustig.^^ Allerdings war ich sehr enttäuscht, dass sich die beiden danach so leicht ablenken ließen. Ash wurde ja richtig rundgemacht, er ist wirklich ein naiver Dummkopf. TR war halt einfach da, was mich aber schon ein bisschen langweilte. Sandan und seine ungewöhnliche Stärke gefielen mir sehr gut, schade nur, dass AJ nicht seine anderen Pokemon einsetzte. Alles in allem kann ich der Folge nur wenige positive Aspeke abgewinnen und vergebe deshalb eine 3-4.

    Schon wieder ein Arenakampf? Geht ja ganz schön flott! Aber auch dieser Kampf ist nicht als Arenakampf zu bezeichnen. Die drei Schwestern sind ja so was von bescheuert! Wie können sie die Orden einfach nur verschenken?! Und Ash hat jetzt zwei Orden aus Mitleid bekommen! Gut war allerdings, dass Misty endlich gegen Ash gekämpft hat. Überraschenderweise besitzt sie ja Sterndu und dessen Weiterentwicklung Starmie, was ein bisschen langweilig war. Die Sterne können eben nur Aquaknarre und Turbodreher und das eigentlich stärkere Starmie schien schwächer zu sein als Sterndu. Süß war aber, dass Pikachu nicht gegen Misty kämpfen wollte und Misty dies als Freundschaftdienst aufnahm.^^ Tauboga wird so langsam zu meinem Liebling, denn es ist ziemlich stark und steckt eine Menge ein. Der Anfang allerdings mit meiner Hassperson Officer Rocky war ein bisschen unnötig, denn man muss jetzt nicht so ein großes Drama draus machen, dass eine Pumpe gestohlen wurde. TRs Angriff mit ebendieser Pumpe war zwar mal was anderes, aber wurde leider wieder viel zu leicht abgeblockt. Die Schwester mit den pinken Haaren war echt gemein zu Misty und ich frage mich, warum Rocko nicht sofort wieder in seine alberne Liebesphase gefallen ist. Kommt das noch? Auf jeden Fall war die Folge zwar ganz nett, aber irgendwie nicht so besonders. 2-

    Kommt drauf an. Manchmal nervt mich eine bestimmte Melodie, z.B. die Fahrrad-Musik, und dann schalte ich lieber aus. Und manche Lieder sind so schön, dass ich den Ton anschalte, z.B. die Musik in Fleetburg oder die Musik, wenn ein Legendäres kommt. Es kommt auch immer drauf an, ob ich mich allein im Raum befinde oder Leute nerven könnte. Wenn ich z.B. im Wohnzimmer sitze und meine Eltern fernsehen, schalte ich den Ton natürlich aus. Es ist also mal so, mal so.

    Mir würde das sehr entgegenkommen, weil ich kein WiFi habe und auch sonst keine Freunde, mit denen ich tauschen kann. All meine Freundinnen hassen Pokemon und ich glaube nicht, dass je eine von ihnen auf einmal Pokemonfan werden wird. Aber ich bin trotzdem dagegen, dass man einfach alle Pokemon bekommen kann. Die seltenen Pokemon wären nicht mehr selten, sie verlieren an Wert und das Spiel könnte zu einfach werden. Also bin ich gegen das Erhalten von allen Pokemon ohne Tausch, obwohl ich es dringend nötig hätte.^^

    Leider habe ich Anfang und Ende etwas verpasst und kann deswegen hauptsächlich nur den Kampf bewerten. Aber zuerst noch was zu Maikes Vorführung: Super! Sie wurde dann ja auch verdient erste. Harley allerdings langweilt mich regelmäßig mit seinen merkwürdigen Auftrtitten. Was war denn so besonders an diesem Spinnennetz? Das machen die Ariados und Webarak in freier Wildbahn doch am laufenden Band! Apropos Band, war eine gute Idee, Maike verlieren zu lassen! Nicht, dass sie es verdient hätte, sie hat mit Mampfaxo eigentlich einen tollen Kampf hingelegt, aber es ist besser, wenn sie nicht immer gewinnt. Octillery war ziemlich gut, ich dachte immer, es sei nur so ein stinknormales Wasserpokemon, aber es hat echt Klasse! Octazooka war ja die entscheidende Attacke und sie sah toll aus! Dass Maike alles auf Metronom setzte, gefiel mir, auch wenn Donner mehr Wirkung hätte zeigen können. Trotz allem war es nur ein gewöhnlicher Wettbewerbskampf ohne interessante Nebengeschichten (okay, wie Maike Harley mit dem Nase-Pudern nachgemacht hat, war echt witzig, aber sonst?), deshalb vergebe ich nur eine 2-.

    Eine tolle Folge! Sie bot einfach mal Abwechlsung zu den normalen Kampf- und Wettbewerbsfolgen. Vom Originellitätsfaktor auf jeden Fall mal eine 1! Die Geschichte war auch ganz nett, mir gefielen besonders die aufwendig produzierten Einzelheiten, z.B. die Stempel oder einfach die sehenswerte Landschaft. Auch die Team-Bildung fand ich sehr gut, Maike und Evoli scheinen gute Freunde zu werden. Mampfaxo und Max dagegen waren zum Wegwerfen komisch, ich musste die ganze Zeit grinsen, wie Mampfaxo davon gerannt ist und Max hinterherrennen musste. Jessie und Mauzi sind wirklich bösartig, während ihr Kollege ein faires Spiel spielte und dadurch gewann. Es war schön, dass auch mal James gewinnen durfte und nicht immer nur die Knirpse. Der Möchte-Gern-Diebstahl ging ja mal ordentlich in die Hose! Ich musste so lachen, als sie die Früchte einfach hinter den beiden weggeschoben und die Pokemon befreit haben. Tja, man sollte auch mal handeln und nicht immer nur reden. Nett war auch, wie Mauzi James' Rolle übernommen hat.^^ Ich kann eigentlich nichts Negatives finden und vergebe deshalb die verdiente 1!

    Scheußliche Folge! Ich hasse alles, was mit Legenden und irgendwelchem überirdischem Zeug zu tun hat und ich hasse alberne Forscher, die irgendeinen Dreck erforschen und dabei nicht mal den Hauch einer Ahnung haben!!! Das wär's eigentlich, aber ich muss noch ein bisschen schreiben... Mal schauen, ob ich was Positives entdecken kann: Gut war, dass Rocko sich ein Zubat fängt und mit Ash einen erfolgreichen Doppelkampf ausführt. TR war heute schon ein bisschen nerviger, da sie noch nicht so witzig sind, wohl aber noch bessere Pläne haben als später. Tja, Simon war einfach nur dämlich und Piepi gehörten schon immer zu meinen Hasspokemon. Was nun so besonders an diesem Mondstein war, nun ja. Es gab eine Massenentwicklung, toll. Und es wurde gar nicht mehr darauf eingegangen, dass TR die ganze Höhle erleuchtete und die Pokemon damit quälte. Mir fällt noch etwas Gutes ein: Misty hat ein Sterndu. Ich mag dieses Pokemon und ich mag die Art, wie Misty mit ihm umgeht. Auf jeden Fall ist es brauchbarer als Goldini und feuert Mauzi gleich mal in die Luft. Ebenfalls gut war die Massenattacke Metronom, obwohl ich nicht erkennen konnte, welche Attacke es denn nun wurde. Note 4+

    Wow, ging ganz schön schnell mit dem ersten Arenakampf, obwohl ich ihn nur ungern als solchen bezeichne. In meinen Augen war der Kampf einfach nur langweilig und ideenlos. Schade eigentlich, denn aus Rockos Talent hätte man wirklich was machen können. Ash ist aber ein ganz schönes Dummchen, denn er hat kein einziges Pokemon, das gegen die Gesteinpokemon von Rocko eine realistiche Chance hätte. Und auch wenn er sein Pikachu tausendmal auflädt (was soll denn das sein, bitte?! Lasst uns die Pokemon quälen, indem wir ihnen mehr Power geben, als sie ertragen können?!? -.-), kann es mit Elektroattacken nichts gegen ein Bodenpokemon wie Onix ausrichten! Grrr, so was nervt mich! Die Idee mit der Wasseranlage war meiner Ansicht nach ziemlich weit hergeholt und einfallslos. Hätte mehr erwartet. Die Nebengeschichte mit Rocko und seinem verschollenen Vater, der urplötzlich wieder aus dem Nichts auftaucht, war viel besser! Flint ist schon ein seltsamer Kauz, wenn er was weiß ich wie lang seiner Familie beim Leben zuschaut und dann einfach mal sagt: "Hey, Sohnemann, geh fort, ich kümmere mich wieder um alles!" Die kleinen Quälgeister waren aber ganz witzig!


    Ich denke, diese Folge war eine der schwächeren, wegen des enttäuschenden Kampfes. Gut ist jetzt aber, dass die drei Helden endlich vereint sind. Note 3-

    Also, im Großen und Ganzen war die Folge sehr hübsch, aber einige Kleinigkeiten haben mir missfallen, z.B. der Samurai. War das sein Name oder ist er ein Samurai? Auf jeden Fall sah er seltsam aus und hat sich auch so benommen! Der Anfang war irgendwie nichts Besonderes: Ash will sich scheinbar jedes Pokemon fangen, dem er begegnet. Und Hornliu ist ja nun nichts Anderes als Raupy und das besitzt er bereits (okay, es ist inzwischen ein Safcon, aber trotzdem). Eigentlich ein nette Idee, dass Ash und Misty auch mal auf andere Trainer stoßen, doch der Kampf war wirklich langweilig: Pinsirs Scheren brechen ab und es wird sofort zurückgerufen und der Kampf Safcon gegen Safcon grenzte stark an Folter!! Einzig Mistys und Pikachus Reaktion darauf war witzig.^^ Dann die ganze Geschichte mit den Bibors und den Kokunas, die sich alle gleichzeitig entwickeln. Sehr unlogisch. Und warum sind Bibors von Natur aus so böse? Rührend war dann aber noch die Szene, als Ash Safcon zurücklassen musste, es ihm aber so schrecklich leidtat. Zum Glück hat er es dann doch noch geholt und die Entwicklung zu Smettbo war ziemlich überraschend! Und mit einem einzigen kräftigen Schlafpuder kann man einen ganzen Schwarm außer Kraft setzen! Alles in allem eine durchschnittliche Folge. Note 2-3

    Ich fand diese Folge einfach nur toll! Raupy ist ja so süß und hatte sofort mein Mitleid, weil Misty so fies zu ihm war. Sie hätte sich ja auch einfach wortlos abwenden können statt immer nur auf dem knuddeligen Ding rumzuhacken! Ich finde es auch sehr gut, dass Ash sich noch ein Tauboga fängt, was ja nun wirklich eine freudige Überraschung ist, da es sich schon um eine Weiterentwicklung handelt. Mir fällt auch auf, dass TR zu dieser Zeit noch gar nicht nervt und einen Zweck erfüllt: Raupy gewinnt seinen ersten Kampf und entwicklet sich sofort weiter. Mir gefällt es, dass Ash große Probleme zu haben scheint, sich in der Pokemon-Welt zurechzufinden. Pikachu gehorcht ihm nicht und er begeht alle möglichen Anfängerfehler. Nett gemacht. So viel gibt es aber nicht zu schreiben, da eigentlich nicht viel passiert ist. Trotzdem, die Folge verdient eine 1-2, weil sie witzig ist und Sinn hat.

    Die Folge war mal was anderes und deswegen sehr interessant! Das mit der Zeitreise und der dadurch veränderten Vergangenheit war ziemlich spannend, auch wenn ich nicht verstehe, warum man in der Pokemonwelt auf einmal Zeitreisen machen kann! Das sollte es nur bei Harry Potter geben... Der Anfang mit dem leuchtenden Ei verriet gleich, dass die Folge eine tolle wird, denn am Ende ist ja auch endlich Maikes Evoli geschlüpft. Übrigens ein supersüßes Ding! Schiggy ist ja am Anfang abgehauen und hat dadruch erst die Zeitreisegeschichte in Gang gebracht. Es war gut, dass Mauzi auch mitkam, denn im Grunde sorgt Mauzi immer für Auflockerung, weil es so tollpatschig, böse und gut zugleich ist. Sehr unrealistisch war allerdings, dass Schiggy mit einem Eisstrahl ein Wolke, die wohl in ein paar Kilometern Höhe vor sich hinschwebt, treffen und zur Schneewolke machen kann. Die Liebesgschichte und alle die Dramatik drumherum dagegen war sehr rührend. Das Ende war ganz nett: Die Leute können sich alle nicht daran erinnern, dass sie Maike schon mal gesehen und ihr alles zu verdanken haben. Und dann schlüpft ja das süße Fellknäuel.


    Wie gesagt, gefiel mir die Folge aufgund ihrer Einzigartigkeit sehr gut, aber die Unlogik im Zusammenhang mit Zeitreisen und Schneewolken dämpfte die Freude etwas. Eine 2-.

    Leider hab ich den Anfang verpasst, deswegen kann ich nur den Kampf bewerten. Aber der war ja im Großen und Ganzen sehr gut. Dass Ash Donphan eingesetzt hat, hat mir sehr gut gefallen. Anscheinend sind sie jetzt ein richtiges Team geworden! Und das Vipitis von Lotte hat echt was drauf, es ist auf jeden Fall interessanter als Jessies, allein schon wegen des Flammenwurfs. Die Feuerwalze als finale Attacke war wunderschön und sehr effektiv, Ash ist tatsächlich ein Taktiker geworden, was mir sehr positiv zusagt. Dann allerdings die Einfältigkeit, gegen ein Wasserpokemon wie Milotic direkt anzugreifen. Naja, war ja auch schnell beendet. Natürlich kommt dann Pikachu rein, was mich aber nicht mal so sehr gestört hat. Nerviger war eher, dass Pikachu so viel einstecken konnte! Fassade, während Milotic paralysiert war, die ganzen Hydropumpen und Windhosen und Eisenschweife. Und am Ende gewinnt es trotzdem. Der letzte Schachzug von Ash war aber schon genial, das mit der Windhose und dem Donnerblitz. Gefiel mir gut, das Ende. Nun noch etwas zu Rocko und seinen Annäherungsversuchen: Eigentlich eine nette Idee, auch mal die Frau reagieren zu lassen. Schade nur, dass am Schluss nicht weiter darauf eingegangen wurde. Lottes rote Wangen waren doch zu süß! Alles in allem verdient die Folge auf jeden Fall eine 2+ oder eine 1-2. Der Kampf war sehr gut, nur etwas einseitig.

    Tja, auch diese Folge war sehr gut, aber längst nicht so hervorragend wie die erste. Was mich ein wenig aus der Bahn bringt ist: TR scheint damals tatsächlich noch böse und schlau gewesen zu sein! Welch eine Ironie, sie in späteren Folgen zu den absoluten Deppen herabzusetzen! Naja, was mich aber erfreute, war, dass sie sich damals schon neckten. Ist einfach nur witzig, wenn sie sich gegenseitig immer fertigmachen. Leider hatte ja auch Officer Rocky einen Auftritt, was nun wirklich nicht nötig gewesen wäre. Ich mag sie nicht. Wie sie in all ihrer Arroganz mit ihrem Motorrad in die Eingangshalle des Pokemon-Centers flog, nur um zu beweisen, dass sie so wahnsinnig geschickt ist (und um Pikachu zu retten, ja), hat mich einfach nur genervt. Schwester Joy dagegen hatte einen äußerst ansprechenden Einstand. Misty war natürlich auch genial. Ich mag sie eigentlich sehr, und in diesen ersten Folgen hat sie ja auch noch so etwas wie eine Hauptrolle, die sie spätestens in den Johto-Folgen verliert. Sie wollte TR mit ihrem Goldini wegfegen und hat dann gemerkt, dass ein Fisch auf dem Trockenen nicht zu gebrauchen ist.^^ Sehr amüsant. Rettan und Smogon sind echt angsteinflößend, wenn sie Taubsi und Rattfatz nur mit ihrem Blick vertreiben können.^^ Das Ende war auch entzückend: Pikachu lässt TR in die Luft fliegen, wie es sich gehört.


    Alles in allem war die Folge gut, mir haben auch die Telefongespräche mit Ashs Mutter und Professor Eich sehr gefallen und TR hatte einen guten Einstand, aber an die erste Folge reicht sie einfach nicht heran. War zeitenweise etwas langweilig. Trotzdem noch eine 1-2.