Beiträge von Guardevoir

    Hai!
    Ich dachte, ich schreib mal weiter! Sry, dass ich mich übers WE nicht gemeldet hab, am Samstag ist das Buch angekommen, dass ich mir vor mehr als einer Woche bestellt habe, da war ich erstmal schwerstbeschäftigt.
    Lighty:

    Zitat

    Wann ist bei denen eigentlich früh? Ich glaub
    nämlich kaum, dass die alle nach dem Sandmann schon tief und
    fest schlafen, aber durchgefeiert haben die bestimmt auch nicht.

    OMG, klasse gesagt^^ Ähm... früh... viertel nach zehn?


    Zitat

    Ich glaube, beim



    Unterricht der ollen Ivy würde so etwass nie passieren^^

    Och, die mögen ihre schnarchnase... äh... Lehrerin doch auch irgendwie^^



    Zitat

    (nimm mal einen hyperaktiven Hund mit, dann haste alle Hände voll zu tun^^)

    Autsch. Kann ich mir vorstellen. (Ich werd ja noch nicht mal mit den Dackeln von meinem Opi fertig... Sind aber auch kleine Teufel -.-")



    Zitat

    Pro Klassenfahrt mindestens ein Tag Freizeit pur, das wär doch auch toll.

    au ja ^^ Nur die Lehrer checken das iwie nie...



    Zitat

    Rechschreibfehler waren (glaub ich jedenfalls, mein Gedächtnis ist sehr schlecht) auch keine drin,

    Doch, waren. Hab aber vergessen, wo... (soviel mal zum Thema Gedächtnis) Naja, gut, dass dus nich bemerkt hast ^^

    Zitat

    *Lighty (eigentlich nehme ich ja jetzt Lights, bloß
    ich will dich lieber nicht zu sehr damit verwirren)

    Wah! *trotzdem verwirrt sei* Naja, der gute wille zählt... ^_^


    Roselia:

    Zitat

    was fällt einem nur dazu ein`Gar nichts!^^

    So gehts mir immer, wenn ich kommentiere...





    Zitat

    Ist ja aber auch nicht nett von den Jungs, immer das Nutella wegzuessen,

    Vielleicht nicht nett, aber immerhin wird Lizzy so nicht zu dick ^-^



    Zitat

    aber wenn man verschläft muss man sich damit halt abfinden.

    Leider...



    Zitat

    Denn ganzen Tag Freibad^^ macht sicher spaß, funzt ja bei uns nicht mehr...-.-

    Stimmt. Brrr... meine Finger waren neulich so abgefroren, dass ich es mindestens ne Minute lang nicht hingekriegt hab, meien Busausweis aus meiner Tasche zu kramen.



    Zitat

    Aber Urlaub ist cool, und die Klasse hat immer super Glück,


    auch wenn die Lehrer nen bisschen gewöhnungsbedürftig sind^^

    Die Lehrer sind vielleicht gewöhnungsbedürftig, aber dafür nett.



    Zitat

    Strand, sonnnenschein, richtig warm, das wäre jetzt genau das richtige.

    Au ja... *schwärm*



    Zitat

    Ich hoffe da kommt noch mehr mit Drew und Maike^^

    *nick* Jap, mit Drew und m´Maike werden wir uns noch beschäftigen müssen...

    Zitat

    , und die Klasse


    macht noch mehr ausflüge, viell mit Rena?

    Erstmal gibts nen Grillabend ^-^



    Zitat

    Mal sehen, ich hoffe es wird bald weiter gehen^^

    Übliche Antwort: Ja,jetzt ^-^


    Kapi mit der Nummer dreißig: Partyplanung und Teddy
    Wir quasselten noch ein wenig mit Rena, irgandwann kam dann auch die olle Ivy hinzu. "Ach ja...", sagte Rena gerade, "habt ihr heute Abend eigendlich noch was vor?" "Ne...", gab die olle Ivy zu. "Wie stehts denn mit ner kleinen Strandparty?", fragte die Gräfin, "Miranda hätte nix dagegen, wenn wir hier auf dem Hotlstrand ne kleine Party schmeißen, ich würde das Essen Sponsern." "Auch ja!", rief Eidan erfreut, "Super Idee! Und für Musik wäre auch gesorgt, ich hab nämlich meine Gitarre dabei."
    "Ich auch!", setzte der olle Eich hinzu. "Okay, abgemacht!", rief die olle Ivy begeistert.
    Tja, irgendwann aßen wir dann zu Mittag, danch verkümelten sich die meisten wieder an den Strand.
    Rocky machte sich auf den Weg zum Flughafen. "Warum das?", fragte Soli. "Ich treffe mich dort mit meiner Kollegin, die mein Flugzeug sicher nach Hause fliegt.", antwortete Rocky. "Aber warum?", fragte ich, "Wir sind doch noch ewig lange da!"
    "Bis übermorgen", gab Rocky zurück. Aua, jetzt, wo sies sagte... Die Zeit war so schnell vergangen! Es war so schön hier!
    Schließlich brach Rocky nicht aleine auf - Wir, Soli und ich, wollten auch mit!
    *schnipps*
    Ja, nun standen wir neben Rockys Flugzeug, das so anders aussah, als an dem Tag, an dem Rocky mit Lucia und mir damit von Wing Island geflohen war. der hellblaue Lack schimmerte im Sonnenlicht, das ganze Flugzeug war blitzblank geschrubbt.
    Irgendwann kam dann auch Rockys Kollegin angelatscht:
    Sie war jünger als Rocky, auf keinen Fall älter als fünfundzwanzig, hatte kurze, wuschelige, rotblonde Haare, trug eine rubuste, enorm alt aussehende Lederjacke, Baumwollhosen, einen wehenden weißen Baumwollschal, Schnürstiefel und hatte eine Pilotenkappe mit Brille unterm Arm klemmen. Sie sah irgendwie aus, wie eine Flugpionierin vergangener Zeiten.
    Ihr mögt euch jetzt wundern: 'Wie? keine Officer Rocky?', woraus ich schließe, dass ihr in Pokemongeschichte nicht gescheit aufgepasst habt. Wie? Ihr lernt in der Schule keine Pokemongeschichte? Diese Pokemonlose Welt muss verteufelt rückständig sein...
    Na schön, ich erklärs euch:
    Vor einigen Jahren, ungefähr vor 30, wurden alle Rockys, bis auf eine natürlich, hinterrücks vom Team Rocket umgebracht, die die Polizei schwächen und infiltrieren wollten. Hätte auch fast geklappt, nur eben irgendwie nicht ganz. Aber fragt mich bitte nicht warum, an der Stelle muss ich wohl weggepennt sein, beschwert euch also bei der ollen Ivy.
    Nun, auf jedenfall hat nur eine Rocky das Blutbad überlebt und das war die, die gerade neben uns stand. Die wurde wohl irgendwie übersehen, oder das Team Rocket hielt ein fünfjähriges Mädchen für unwichtig. Auf jeden Fall glaube ich, dass auch Rockys Mutter damals dem Team Rocket zum Opfer gefallen ist, aber sicher bin ich mir da auch nicht.
    Weiter im Text... ähm... ähm... Faden verloren... ach ja, genau!
    "Hallo, Teddy, schön dich zu sehen.", begrüßte Rocky die Pilotin. "Hi Chefin! Schönes Flugzeug hast du da", grinste Teddy zurück. "Ja, find' ich auch...", gab Rocky zurück "Ach ja, genau, ich sollte euch erstmal einander vorstellen... Also, Liz, Soli, das ist Theodora, meine Kollegin, die ihr allerdings besser Teddy nennen solltet, weil sie nämlich ihren Namen nicht leiden kann. Teddy, das sin Lizzy und Solidad, zwei Schülerinnen aus der Klasse, mit der ich hier bin."
    ~Ente, hab noch was zu tun.~
    By the way: Personenbeschreibung ein wenig geupdated:
    Person hinzugefügt: Madame Boss (Die kommt später noch vor)
    (Neues Bild: Miranda, konnte es aber noch nicht einscannen, demnach doch kein neues Bild...)
    Lighty, du warst seit ner ewigkeit nich mehr auf der Pokeschool-Homepage, dort hast du nämlich das Sprite-gewinnspiel gewonnen und dein Specialwunsch steht noch aus...

    [font='&quot']So. Der 7. versuch, dieses Kapi hinter mich zu bringen -.-
    @Salami:[/font]

    Zitat

    [font='&quot']Arme Cynthia, das mit der wimperntusche kenn ich (kein wort... *knurr*) [/font]


    [font='&quot']Wort :P
    [/font]

    Zitat

    O.o Ivy
    wirds in nächster zeit nicht leicht haben...

    [font='&quot']Stimmt^^


    [/font]



    Zitat

    Oh man,
    Reidan-schnulz *Augen verdreh* Können die sich nicht einfach küssen und uns in ruhe lassen?

    Dann wär ich verdammt sauer auf die
    beiden^^




    Zitat

    Warum lässt
    du Drew immer so still werden? Du hast mir doch versprochen, ihn mehr
    einzubringen! *Heul*

    Drew einzubringen ist ungefähr so
    leicht, wie einen Toaster dazu zu bringen, ein funktionierendes Perpetuum
    Mobile zu bauen. (ma schaun, wer in Physik aufgepasst hat xD) Ich werd mein
    bestes tun, 'kay?




    Zitat

    Wo bleibt
    das Special? xD

    Du. bist. absolut. unmöglich!
    [font='&quot']


    @*lighty:[/font]

    Zitat

    Mist, jetzt
    hab ich wirklich ein Kapitel verpasst /=

    Kann
    passieren...




    Zitat

    Nochmal wow,
    Ariados auf Beutefang und die Ivy hält nicht


    mal einen Vortrag über das Fressverhalten der Spinnentiere?

    hehe...
    Ariados gehört gar nicht zu den Spinnentieren, welche nämlich acht Beine haben
    ^_^ Vorausgesetzt, die komischen Dinger auf Ariados' Rücken waren mal Beine,
    ist es allerhöchstens ein Insekt. Moment mal, das war Prof. Ivys Text *lach*




    Zitat

    Rocky
    kann


    ja echt gut kämpfen, Respekt^^


    [font='&quot']Wie wir schonmal festgestellt haben,
    kann Rocky eh fast alles ^^


    [/font]



    Zitat

    Das Special
    war zwar etwas sinnlos, aber ich glaube, genauso sinnlos,


    wie nach dem Sinn bei Pokeschool zu suchen. Sinnvoll, was?

    Wow, klasse Satz^^



    Zitat

    Okay,
    eigentlich sollte dieser Kommi noch länger werden, aber das ist jetzt
    hoffentlich egal.

    Jup![font='&quot']


    @Roselia[/font]

    Zitat

    und Ash, hat
    sich mit Misty angelegt?

    Hm... Seit
    wann braucht Misty einen Grund, um Ashyboy zu verkloppen?

    Zitat

    Also, ich
    will mehr lesen, hoffe wir hören bald wieder was! :thumbsup:

    Ja, jetzt^^



    Kapitel 29: Day at the beach
    Der Rest des Tages verlief viel zu normal. Der Sturm tobte, wir langweilten uns und Rocky klebte schimpfend vor ihrem Laptop und wühlte sich bis tief in die Nacht durch die Mails ihrer unfähigen Kollegen. Wobei, wie Rocky bissig bemerkte, die wenigsten Nachrichten wirklich wichtig waren:
    3 Beschwerden über die kaputte Kaffeemaschine in der Kantine,
    5 über quietschende Bürotüren,
    7 über eine durchgeknallte Rentnerin, die der Verkehrspolizei das Leben schwer machte,
    10 Fragen, ob demnächst mal wieder ein Betriebsausflug geplant sei
    und so weiter, und so weiter...
    An diesem Abend gingen wir früh ins Bett, Miranda hatte uns nämlich den Wetterbericht vor die Nase gehalten. Morgen stand Sonnenschein und 37°C im Schatten auf dem Programm und wir wollten möglichst viel Zeit am Strand verbringen (und ausnahmsweise auch mal was vom Nutella abbekommen)
    *schnipps*
    Nun, am nächsten Morgen strahlte die Sonne vom hellblauen Himmel, als Soli, Zoey und meine Wenigkeit in den Speisesaal stürmten. Wider erwarten waren wir die ersten... Naja, fast jedenfalls. Miranda war natürlich auch schon da, hatte die Tische gedeckt und sich dann mit ihrer Zeitung an einen der Tische gesetzt. Nun sah sie uns über den Rand ihrer Morgenlektüre fragend an. "Hat euch jemand am Wecker rumgeschraubt?", fragte sie. "Nee, nicht wirklich", antwortete Soli grinsend, "wir wollten nur mal in den vollen Genuss des Frühstücksbuffets kommen..." "Ihr hattet also die Nase voll davon, dass euch diese viel zu früh aufstehenden Jungs das Nutella wegfuttern?", fragte jemand hinter uns belustigt. "Guten Morgen, Rocky.", sagte Miranda, "gut geschlafen?" "Jep!", meinte Rocky fröhlich und schnappte sich mit einer blitzschnellen Handbewegung Mirandas Zeitung, blätterte das Ding kurz durch, befand den Inhalt für nicht lesenswert und drückte Miranda ihre Zeitung wieder in die Hand. Auch die olle Ivy betrat nun den Raum, sah uns Schüler überrascht an und fragte anschließend "wie stehts, fangen wir schonmal mit dem Futtern an?" Natürlich hatte da niemand was dagegen, ist ja klar...
    Irgendwann trudelte dnn auch der Rest der Bande ein - ganz zu letzt Cynthia, aber das war ja nichts weiter neues...
    Prof. Ivy versuchte dann auch irgendwann, den Aktuellen Tagesablauf zu erläutern, wurde aber von Wassili daran gehindert, der ihr nämlich, während er Nandos Hut fing, auf die Zehen gelatscht war. Nachdem die Professorin mit dem schimpfen fertig war und uns erklärt hatte, dass de Tagesplan an diesem Tag ausschließlich aus Freizeit bestand, rannten wir jubelnd aus dem Speisesaal. Ein ganzer Tag nur zum faulenzen! Nur Maike blieb noch benommen auf ihrem Platz sitzen: Als Drew vorhin an ihr vorbeigegangen war, hatte er ihr eine Rose zugeworfen...
    Nun, am Strand war, gelinde gesagt, nichts los. außer uns war niemand da (nix besonderes...), sogar den Wingull schien es viel zu heiß zu sein. Rocky machte irgendwann den großen Fehler, mit Lucia ein wenig Federball zu spielen. Lucia und Federball ist keine gute Kombination, das lernten wir an diesem Tag. Entweder, sie traf den Federball überhaupt nicht oder spielte ihn in die völlig falsche Richtung. Nur ein einziges Mal traf sie den Ball richtig, doch da Rocky gerade kurz unaufmerksam war, bekam sie den ball gegen die Birne, was sie abrupt aus ihren Tagträumen riss. Irgendwann tauchte Eidan auf und löste Lucia beim Federballspielen ab. "Wie kann man nur so unverschämt gut Federball spielen?", fragte Lucia, die neben mir saß und Rocky und Eidan zusah. "Die könnens halt.", stellte jemand neben uns trocken fest und versuchte, die Rauchschwaden zu vertreiben, die zeitgleich mit ebendiesem jemand aufgetaucht waren. "Hallo, Rena...", sagte ich, nicht wirklich begeistert. Das wars dann wohl mit dem faulenzen. "Bah, das nächste mal verzichte ich auf sämtliche zusatzeffekte", grummelte die junge Gräfin, "Naja, wenigstens habe ich mich nicht wieder in der höhe verschätzt. das war vielleicht bescheuert, ich wollte vorgestern eigendlich nur einkaufen gehen und habe gedacht, ich teleportier mich mal zum Supermarkt. Drei Meter über dem Boden bin ich rausgekommen..."
    ~ente, muss noch schultasche packen T_T~

    Hai!
    @RivalenFan... Nain! ich meinte The Salami Salamence!


    Zitat

    War mal wieder ein supi Kapitel!

    Thx

    Zitat

    Ich liebe diesen Smiley auch. Der erinnert mich irgendwie an mich, vor
    allem wenn gewisse regenschirmartige Nachtaras wieder dumme Dinge
    sagen... (Gulli, du weißt wen ich meine...)

    Oh ja, und ich handle immer genauso wie du. Naja, nicht ganz ^^ (*Kopf gegen Umbri-chans Schulter hau*)



    Zitat

    Ich liebe den "Nein, nein und nochmals nein!" - witz.... xD

    Dito^^


    Zitat

    Juchuuu, Special! Aber sind Rosen nicht eher Drews spezialgebiet? Kenny ist doch eher der Armbändchentyp...

    Rosen sind aber viel hübscher.



    Zitat

    PPS.: Nicht vergessen: 19. September ist Sprch-wie-ein-Pirat-Tag!

    Und zwar am Samstag! Ätsch! :P



    *Roselia*

    Zitat

    Ich habs total verpennt, nur habt ihr schon malversucht ins Internet zukommen, wenn man die Tastatur erst nicht findet,


    und dann wegen nem Bänderriss den ganzen Tag beim Arzt hockt?

    Bänderriss? Aua, das ist pöse...



    Zitat

    Also Guarde, ich möchte den Witz wissen! (Kannst PN schicken^^)

    Mach ich!



    Zitat

    Alle gegen Ivy, eigentlich müsste man doch meinen das Alle gewinnen,


    und nicht Ivy oder? Obwohl, ist halt Ivy -.-

    a) Klasse Satz. b) jetz hast dus ja schon gesagt: Ist halt Ivy ^^





    Zitat

    ich freue mich schon riesig darauf, zu erfahren was die Kids im Museum anstellen^^ :thumbsup:

    Oh... das wirst du wohl nie erfahren... ;D




    Kapitel 28: "Pech, Frau Professorin!"
    Irgendwann verließen wir dann den Wald wieder. Ganz schlecht, dort wütete das Unwetter nämlich umso mehr. "Hoppala...", sagte die olle Ivy erschrocken, als ein paar Meter vor uns ein Baum umkippte. Es regnete so stark, dass man kaum noch was sah. Der olle Eich funkelte seine olle Kollegin wütend an. Rocky (Sie zitterte vor Kälte), Cynthia (ihr lief die Wimperntusche übers Gesicht), Kenny (ihm hingen seine Haare ins Gesicht, und egal wie oft er sie hinter seine Ohren beförderte: sekunden Später hinken sie ihm wieder vor den Augen) und ich (einfach nur genervt) schlossen uns dem ollen Eich an. "H... hey, leute, bloß keine Meuterei hier, ja?", sagte die olle Ivy nervös. "Aye, aye, Käpt'n...", fauchte der olle Eich genervt, "und jetzt weiter, bevor wir uns noch alle ne Lungenentzündung holen."
    Gesagt, getan, wir maschierten also weiter. Eidan hätte Rocky, die mürrisch neben ihm hertrottete vermutlich gerne einen Arm um die Schultern gelegt, traute sich aber nicht. Paul und Kenny trauten sich bei Lucia sehr wohl, was wieder mal in einer riesenklopperei endete. Cynthia hatte ihre Wimperntusche schon wieder fast vergessen und summte fröhlich "I'm singin' in the rain" der olle Eich bedachte seine Kollegin Ivy mit einem schiefen seitenblick. Diese drehte sich um, doch ihr Kollege schaute schon wieder in eine völlig andere Richtung.
    Nun, endlich tauchten die Häuser einer Kleinstadt in der ferne auf (Ferne? Ferne ist nicht allzu weit, wenn es dermaßen schüttet...)
    Und eine viertelstunde Später standen wir dann vor dem Museum. Betonung auf das vor. An der Tür hing nämlich ein Schild. Groß und breit verkündete es: Wegen Umbau dieses Jahr geschlossen
    Alle starrten wütend die olle Ivy an. "Oh-oh...", murmelte die leise. Cynthia dachte weiter: "So. Und was jetzt? Denkt ihr, hier gibts irgendwo ein Restaurant Oder ne Eisdiele?" "Nein...", murmelte die olle Ivy verlegen, "Ich kenn da nur nen Dönerstand... Und außerdem würden die uns in nem Restaurant noch nicht mal mehr zum trocknen dulden..."
    "Das heißt, wir müssen jetzt den ganzen Weg sofort wieder zurücklatschen?", fragte Eidan. Die olle Ivy nickte.
    "Das kann doch wohl nicht wahr sein...", grummelte Nando wütend.
    "Oh doch, leider schon...", entgegnete Rocky.
    Also latschten wir den ganzen Weg wieder zurück, aber diesmal an der Straße entlang - die Ariados wollten wir uns nicht nochmal antun...
    Sonst verlief der Rückweg recht ruhig (Nur für Kenny, Paul und Ash nicht), nur eine Besonderheit geb es noch:
    Gegen Ende des Fußmarsches wagte Eidan es tatsächlich, Rocky nen Arm um die Schultern zu legen und sie anzulächeln.
    Rocky wurde rot - und lächelte glücklich zurück. Oh mann, da ham sich ja mal zwei ganz schüchterne gefunden...
    ~Ende - weils gerade so schön ist ^_^~

    Bläh, ich hasse diese ständigen serverfehler... -.-
    Etz hatte ich ein Kapi fertig und dann is das Board ma wieder im A...imer... *hustnuschel* Na danke, ich war nämlich mal wieder zu doof, das Ding abzuspeichern :patsch: Ich alter, naiver Blödmann war doch tatsächlich der Meinung, das Board meint es mal gut mit mir :patsch: :patsch: :patsch: (mein Gott, der Smiley ist die beste Erfindung seit dem BB!)


    @*Lighty:

    Zitat

    So, da gibts ja wieder ein neues Kappi zum Kommentieren =D

    Allerdings ^_^


    Zitat

    Und Eidan auch noch,
    ich sehe noch mehr Shipping in Sicht.

    Ja! *nicknicknick* Mann, ich lieeebe dieses Shipping!



    Zitat

    Und die olle Ivy hat leider ein
    ganz schön gutes Gedächtnis.

    Hat se schon in Band eins bewiesen, als sie immer noch beleidigt war, wei ihr Eidan mal vor Jahrzehnten (im wahrsten Sinne des Wortes) Reißnägel aufn Stuhl gelegt hat^^


    Zitat

    Und die
    olle Ivy ist nicht fair, wie darf ich das nun verstehen? Etwa, das
    Harley immer eine 1+ bekommt und Ash immer eine 6?

    Oh, keine Sorge, den Schülern gegenüber ist sie fair^^(meistens ;))


    Zitat

    jemand wird sich mal
    wieder über das fehlende Special aufregen (ich nicht) xD

    "jemand" hat mir pnnt, dass sie zu faul zum Kommentieren ist ^^ diesmal also beschwerdenfrei^^





    Zitat

    *Lighty

    Diese Namensänderungen verwirren mich immer wieder -.-


    wo wir schonmal bei Namensänderungen wären...
    @AwardBIOS:

    Zitat

    Wieder mal ein angenehmes Kapitel der Pokéschool-Reihe, das ich
    mit Freude und Genugtuung gelesen habe.

    Freut mich!


    Zitat

    Dein Schreibstil hat sich
    verbessert, deine Rechtschreibfehlerquote hat sich nicht gesteigert,
    also... alles in allem wirst du immer besser im Fanstoryschreiben.

    wow, schön zu hören! Thx!


    Zitat


    Mehr
    fällt mir für heute nicht ein, obwohl: Plural von
    "gentleman": Gentlemen

    Das ist echt übel bei mir, wenn man mich nach dem Plural von solchen doofen Wörtern fragt, sage/schreib ichs zu 99,999% richtig, aber in Fanstorys oder nebenher... Bäh.


    Zitat

    sondern um dir zu sagen, dass deine FS sehr gut ist,

    *freu*



    Zitat

    und
    dass ich es seltsam finde, dass Lucia nichts bemerkt hat...

    hm... Lucia ist halt mnchmal doch entsetzlich naiv. Maike übrigens auch. Und Ash.


    sodala... ich tipp dann ma weiter ^_^


    Kapitel 27 (hmmm... ob ich 40 Kpais schaffe?):Eine Wand'rung die ist unlustig, eine Wand'rung, die ist doof...
    "Felina, bitte! Lass uns doch im Hotel bleiben", jammerte Professor Eich. "Nein", entgegnete die olle Ivy kalt. "Bitte! Wir könnten ein wenig Schach spielen!" "Nö!" "Ich korrigier auch die Schulaufgabe der zehnten Klasse für dich!" "Niet." "Aber das Wetter ist doch so schlecht!" "Trotzdem werden wir jetzt in dieses Museum gehen!" "Feli, bitte!" "Nöp!" "Hier hat aber niemand Lust auf Museum - lass uns doch im trockenen bleiben!" "N-e-i-n. Pasta... äh... Basta." "Bittebitte!" "Nein, nein und nochmals nein", langsam war die olle Ivy echt genervt. Ich kicherte, ihr letzter Ausruf hatte mich an einen recht versauten Witz erinnert. Äh... fragt gar nicht erst... Ja, auf jeden Fall war nicht nur der Professor Eich wenig von den Plänen seiner Kollegin begeistert, auch alle anderen wären lieber im trockenen geblieben. Wir diskutierten noch ein paar Minuten, bis wir schließlich merkten, dass es echt keinen Sinn hatte. "Ooookay, wir beugen uns deiner elenden Sturköpfigkeit", seufzte der olle Eich. Wir nickten verstimmt. "Na geht doch!", lachte die olle Ivy fröhlich und lief voraus.
    Doch schon ergab sich das nächste Problem: Niemand hatte einen Regenschirm dabei. Und selbst wenn jemand einen gehabt hätte, hätte das nicht viel gebracht: erstens gewitterte es, zweitens stürmte es so heftig, dass uns das Ding glatt weggeweht wäre...
    Und es gab noch eine wesentlich unerfreulichere Überraschung: das Museum lag in der entgegengesetzten Rochtung der einzigen Bahnlinie des Eilandes. "Wie weit ist es denn eigendlich?", fragte Loosy irgendwann. "Oh, nur so ungefähr fünfzehn Kilometer!", kam die fröhliche Antwort. Lucia guckte geschockt, Wassili stopfte verärgert Nandos Hut in seinen Rucksack, der Rest der Klasse guckte blöd (also noch blöder als sonst... ), Rocky seufzte und wischte einen Regentropfen von ihrer Nasenspitze.
    *schnips* Zeitsprungsalarm!
    Wärend wir durch einen dunklen, sumpfigen Wald stapften, kühlte es Rapide ab, wurde richtig kalt. Wir wahren bei fünfundzwanzig Grad gestartet, jetzt waren es noch etwa fünfzehn, und zwar optimistisch geschätzt. Wir alle froren bitterlich. Am meisten wohl noch Rocky, die sich sowieso erst ab dreißig Grad im Schatten so richtig wohlfühlte. Die einzige, der die "Arktischen" Temperaturen nichts auszumachen schien, war die olle Ivy, und die hatte immerhin ihre halbe Kindheit im Zelt verbracht, um ihre Familie loszuwerden*, war damit also abgehärtet.
    "Felina, wie weit noch?", fragte der olle Eich irgendwann. "Hmm... drei Kilometer ungefähr", gab die olle Ivy zurück und versuchte ihren Fuß aus einer goßen Schlammpfüze zu befreien, in der sie bis zum Schienbein feststeckte. "Pfui Spinne...", seufzte die Professorin und betrachtete ihren eingeschlammten Fuß. "Wo... Wo wir schonmal bei Spinnen wären...", stammelte Maike plötzlich panisch und zeigte hinter uns. Rocky wirbelte als erste herum, dann Ich und Prof. Ivy, gefolgt vom Rest der Klasse. Hinter uns lauerten mindestens zwanzig Ariados auf Beute - und die Beute waren offenbar wir.
    "Wah! Was jetzt?!", quietschte Cynthia panisch. Wassili funkelte sie entnervt an. "Das, was du am besten kannst, Cy.", antwortete er. "Oh! Äh... hehe...", verlegen kramte Cynthia einen Pokeball hervor. "Lasst mich das nur machen", sagte Rocky ruhig, als auch alle anderen ihre Pokebälle suchten, "Los, Fukano, Sora! Wir müssen diese Ariados verjagen! Fukano, Flammenwurf, Sora, Stahlflügel!" Rockys Pokemon schossen aus ihren Bällen und starteten umgehend ihre Attacken: Sora trieb die Pokemon mit Stahlflügel auseinander, Fukanos Flammenwurf verhinderte ihr näherkommen. Doch so leicht gaben sich die Käferpokemon nicht geschlagen! "Hm... das wahr wohl nichts...", murmelte Rocky, als gerade einmal ein Ariados die Flucht ergriff. "Moment mal, jetzt weiß ich was! Käfer lieben das feuchte und kalte, also... "Fukano, Noch mal Flammenwurf, Sora, Windstoß, mitten in Fukanos Attacke! Schnell!" "Hm... könnte klappen.", bemerkte die olle Ivy, als sie kapierte, was Rocky vorhatte. Fukanos Flammenwurf erhitzte die Luft, die Soras Windstoß richtung Ariados blies. Die Ariados fauchten wütend, als sie die glühend heiße Luft erreichte, doch noch blieben sie. "Nicht aufgeben, das schafft ihr!", rief Rocky. Schließlich ergriffen die Ariados die Flucht. "Wunderbar!", rief Rocky, "das war perfekte Teamarbeit! Ich bin stolz auf euch!"
    ~und hiermit Entet *lach* dieses Kapitel~


    *Dazu schreib ich bei gelegenheit noch ein special, aber bis dahin nur soviel: die olle Ivy hat ihre Eltern und ihre Geschwister nicht leiden können - zurecht sogar...
    und applaus, wenn ihr das entdeckt habt, ihr seid echt aufmerksam ^_^

    *Roselia*:

    Zitat

    Sind die nicht normalerweise GIERIG???

    Der nicht, wie man sieht ^-^

    Zitat

    Rocky arbeitet wieder bis in die frühen Morgenstunden,

    hehe... ich möcht echt nicht mit ihr tauschen...



    Zitat

    Professor Eich schnarcht vor ich hin,

    typisch!





    *Starlight*:

    Zitat

    Dann wünsch ich dir viel Spaß^^

    Nachträglich danke ^^


    Zitat

    Aber woran hat sie denn
    gearbeitet?

    Polizeiarchive mit tausenden von Fingerabdrücken nach einem einzigen durchforsten



    @Salami:Ich zitier ma nicht, hamma ja schon ausführlich durchgelabert ^^



    *Roselia*

    Zitat

    erst brüllen die Jungs die Jugendherberge zusammen,



    dann den Strand und dann erklärt Ivy es nochmal für alle.

    erstens: Hotel, nicht Jugendherberge ^^ zweitens: Tjaja, tragisch für die jungs

    Zitat

    Ich frage mich ob sie jetzt überhaupt noch einen kriegt.

    Ich mich auch... wartes nur ab, im nächsten Band wirds witzig ^^



    Zitat

    Wir wollens doch alle wissen, also Guarde, wer gewinnt????^^

    sag ich nich :P



    Zitat

    Ich hoffe du machst bald weiter und lässt uns nicht zu lange zappeln.^^

    erstens: ja, zweitens: doch :P


    @*Starlight:

    Zitat

    Ist zwar etwas kurz geraten, kann ich aber
    verstehen. So kurz nach dem Urlaub wäre mein Hirn echt zu
    überhaupt nichts zu gebrauchen, geschweige denn, ich könnte
    hier iwas sinnvolles tippen.

    Sinnvolles tippen ist eh nicht meine Stärke ^^ Die Kapilänge lag aber eher am Zeitmangel ^^

    Zitat

    Nämlich,
    weil nur Lizzy trotz des Lärms an dem Jungenzimmer lauscht,

    Mich wunderts eher, dass sie bei dem Lärm noch lauschen muss^^

    Zitat

    Arme Lizzy, Tür gegen den kopf sorgt für Kopfschmerzen. Das
    ist ganz und gar nicht lustig, auch wenn ich mich halb tot gelacht habe
    (welche Logik ich mal wieder an den Tag bringe^^)

    Du sagst es ^^


    Zitat

    Und die olle Ivy weiß
    was von Romantik, ob der noch viel ollere Eich davon Gebrauch machen
    wird? Hoffe ich doch^^

    mal gucken^^


    Zitat

    Ach ja, mein Benutzername hat sich ein wenig, besser gesagt fällt ja nur der zweite * weg, verändert

    Ja, das hab ich gmerkt. Erst hab ich beim PN-verschicken vergessen, welches sternchen wegfällt und dann war des Postfach voll -.-



    Kapitel 26: Und doch noch Museum...
    Schließlich setzte Misty dem Streit der Gentleman ein Ende, indem sie brüllte "KÖNNT IHR NICHT WEN ANDERS MIT EUREM LIEBESKUMMER NERVEN???" Und Kenny eine Ohrfeige verpasste (Paul duckte sich schnell genug und stolzierte hochmütig richtung Hotel.) Irgendwann tauchte auch Rocky wieder auf (Mit einem mürrischen Eidan im gepäck), da es Mittagessen gab. Typisch, da ist sie plötzlich wieder da...
    Naja, nach einem leckeren aber recht ereignislosen Mittagessen (Paul und Kenny saßen weit von einander entfernt) hielt uns dann die olle Ivy noch auf, indem sie lautstark "RUUUHEEE!" brüllte. hatte ich schon fast vermisst. Aber nur fast... Als wir endlich still waren (nach ungefähr 10 Minuten, schätz ich mal) sagte die Ivy zu unserem entsetzen: "Mir ist übrigens wieder eingefallen, was ich noch auf die Liste schreiben wollte: Pokemonfuttermuseum! Ich schlage mal vor, wir gehen da morgen hin!" "Nein...", stöhnte die Klasse entsetzt. "Muss das denn sein?", fragte der olle Eich, der neben seiner Kollegin stand. Die rammte ihm zur Antwort den Ellenbogen in die Rippen. "Wofür war das jetzt?", zischte er. "Ich hasse es, wenn man mir in den Rücken fällt", zischte die olle Ivy zurück. "Das war aber trotzdem nicht fair..." "Tja, Sammy, seit wann bin ich denn fair?" "Das ist ein Argument..." wir begannen zu kichern. Rocky gähnte leise.
    Den Rest des Tages verbrachten wir am Strand, so zur abwechselung mal wieder bei Gelächter und Wasserschlachten. Langsam senkte sich dann die Dunkelheit über Caribian Island. Nach einem fantastischen Abendessen machten wir uns dann langsam fertig, um an der Matratze zu horchen...
    Naja, irgendwie faselten wir dann doch die ganze Nacht durch, aber das war schießlich nichts neues...
    Am nächsten Morgen wurden wir mal wieder von der ollen Ivy geweckt, die zuerst fast über mich drüberfiel - ich war in der Nacht aus meinem Bett gefallen...
    Nach einem hastig eingenommenen Früstück machten wir uns auf den Weg zu diesem doofen Museum und traten hinaus in den Regen. Es schüttete in strömen, stürmte, blitzte... Nando fiel glatt der Hut herunter, Wassili fing ihn auf. "Muss das denn wirklich sein?", fragte Rocky entgeistert. "Jep!", grinste die Professorin und ging voran.
    ~ente für heute~

    Hai leutz! Ich bin wieder da!
    ZItieren tu ich heut mal nicht, da The Salami Salamence` Laptop dazu nicht geeignet ist-.- (Mein I-net anschluss ist im a... *husthust*)


    Kapitel 25: Der Streit der Gentleman...
    Am nächsten Morgen verkrümelte sich Rocky gleich nach dem Frühstück in Richtung Flughafen, um die Schrottkiste, die sie seit gestern ihr Flugzeug nannte ein wenig aufzupolieren...
    Ich hatte vor der Tür von Drew, Kenny und Paul stellung bezogen und lauschte. Drinnen ertönten laute Stimmen: "Nein, ich geb ihr den Brief!" "Nein, ich geb ihn ihr zuerst!" "Das will ich sehen!" "Das wirst du auch sehen!" "Nie und nimmer - ich geb ihr meinen Zettel zuerst!" "Denkst du wirklich, sie will deinen Fetzen Altpapier?" "Ja, natürlich!" "Niemals!" "Doch!" "Nein!" "Doch!" "Nein!"
    Tja... Die Streitenden waren übrigens Paul und Kenny, die beide unbedingt Lucia ihre Liebesbriefe geben wollten... Die einzige, die davon noch nichts wusste, war übrigens Lucia. Die Tür flog auf - mir direkt gegen die Birne. A-u-a.
    Während ich noch benommen auf dem Boden saß, rannten die "gentleman" ein Stockwerk tiefer richtung Strand, wo sich Lucia gerade aufhielt.
    Ich rannte hinterher. Am Strand rannten gerade ein zerkratzter Paul und ein Sandiger Kenny auf Lucia zu. "Lucia! Lucia!!!", riefen sie. Lucia drehte sich um, woraufhin sie einen Wasserball gegen den Kopf bekam. "nein!", brüllte sie ärgerlich und rieb sich den Hinterkopf. Paul und Kenny knallten auf die Nase. "Äh... Leute?", sagte die olle Ivy, "ganz ehrlich mal, wenn ihr einem Mädchen einen Liebesbrief geben wollt, macht das wenigstens Romantisch, wenn ihr schon den ganzen Strand zusammenbrüllen müsst." Die Jungs liefen erst hallrot an, dann dunkelrot... Lucia guckte verdutzt. Die hatte wohl immer noch nicht gecheckt... Naja, egal...
    ~Sorry leutzt... keine Zeit mehr...~

    So, auf zum letzten Kapi vorm Urlaub xD
    @Salami:

    Zitat

    OMG, die mathestunde ist bestimmt allein schon gruselig genug...

    *zustimm*



    Zitat

    Wieso stift? Du schreibst doch mit tastatur, oder?

    Und? Ich mag halt Stifte viel lieber...



    *Roselia*:



    Zitat

    wahrscheinlich wollten beide Lucia wiedermal beschützen!^^

    Korrekt!



    Zitat

    ich will wissen was Rocky macht!

    Sagh ich aber nicht! :P (naja, vielleicht schon...)




    @*Starlight*:

    Zitat

    Wann fährst du denn in
    den Urlaub? Hoffentlich kommen bis dahin noch einge Kappis^^

    erstens: Morgen^_^ zweitens: Ja, dieses hier ^_^

    Zitat

    Kannst die Namen natürlich benutzen^^

    Thx!

    Zitat

    Und es gab wirklich einen Geist!!!
    Wow, hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht^^

    Tja... ganz so vorhersehbar ist Pokeschool eben nicht ^_^




    Kaps Nr. 24: Pilotenglück und Streiche
    Tja... am Nachmittag war Rocky dann zurück. Und sie sah so glücklich aus, wie ich sie noch nie erlebt hatte.
    "Was war denn los?", fragte Soli gespannt. "Das...", begann Rocky, "Ist eine lange Geschichte..."
    Als wir (Loosy, Zoey, Soli, Rocky, ich) dann versammelt beim Abendessen saßen, erzählte sie uns die 'lange Geschichte' endlich...
    "Also... Heute Vormittag...", stieß Soli das Thema an. "Ach ja, genau!", meinte Rocky und tat so, als hätte sie die ganze Sache schon längst wieder vergessen. Was definitiv nicht stimmte. "Ja... heute Vormittag... Erinnert ihr euch noch an das Flugzeug, mit dem wir von Wing Island zurückgeflogen sind?" Lucia und ich nickten . Das würden wir so schnell nicht vergessen... "Also, auf jeden fall hab ich das Fluguzeug hinterher bei der Polizei als gefunden gemeldet. Wachtmeister Jenkins hat vielleicht doof geguckt! Äh... egal. Ja, das Flugzeug gehörte, wie ich bereits vermutet habe, Konstantin Kohle, das ist ein Multi-Millionär. Ich kenn ihn inzwischen recht gut. Als ich noch hier gearbeitet habe, gabs bei ihm mindestens einmal die Woche irgendwelche Probleme. Mal wurde eines seiner Pokemon entführt, mal ein Auto geklaut, oder jemand hat sich an seinen Millionen vergriffen... Auf jeden Fall hat Konstantin das Flugzeug von seinem Vater geerbt, der auch die Wing Island einst benannt hat. Wir haben dann ein wenig geplaudert, was damit geendet hat, dass er mir das Flugzeug geschenkt hat, weil er alte Flugzeuge eh nicht leiden kann, ich aber umso mehr. Tja, das war sie, die lange Geschichte." Uns waren in der zwischenzeit die Kinnlaen heruntergeklappt. "Aber es kommt sogar noch besser:
    Eine meiner Kolleginnen, die Polizeipilotin ist, fliegt das Ding sicher nach Hause, weil nämlich Eidan sonst für euch den Busfahrer spielen müsste. Und bei ihm bleibt man vielleicht nicht bei jeder roten Ampel an der Scheibe kleben, dafür verfährt er sich jedesmal so gründlich, dass man mit Garantie mindestens fünf Stunden zu spät kommt. Ach ja, außerdem hat Eidan versprochen, mir beim reinigen und lackieren des Flugzeugs zu helfen!" Eidan sah so aus, als täte er sich gründlich leid. Anschließend schnappte er Wassili Nandos Hut vor der Nase weg, woraufhin dieser erstmal auf derselben landete, bevor er Eidan wütend anfunkelte. Wow, erst das zweite mal, dass jemand anderes Nandos Hut fängt!
    Tjaja, irgendwann mussten wir dann brav ins Bettchen... Andererseits... brav? Wohl eher weniger... Soli und ich heckten noch einen Streich aus...
    *schnipps*
    es war jetzt kurz vor Mitternacht... Soli und ich schlichen auf dem Balkon entlang, der einige der Zimmer verband...
    Mit dabei hatten wir eine Taschenlampe, einen CD-Player sowie einige Papierstücke in Form von verwischten Monstergesichtern... Erste Station: Drew und co. Mit der Taschenlampe begannen wir, gruselige Schatten an die Zimmerwand zu projezieren. Kenny setzte sich entsetzt auf. Anschließend kam der CD-Player ins Spiel: Urplötzlich ertönte eine Stimme, die sich anhörte, wie direkt aus einem Gruselfilm (sie war direkt aus einem Gruselfilm -.-) "Ich komme... um... euch... zu HOOOLEN...", krächzte sie. Drew und Paul setzten sich mit einem leisen schreckensschrei auf, doch wir hatten uns schon längst wieder verkrümelt. Nächste Station: Das Zimmer von Professor Eich...
    Nur hatten wir da nicht mit Rocky gerechnet, die auf ihrem Teil des Balkons hin und her lief. Wir rannten sie natürlich glatt um...
    "Was macht ihr denn hier?", fragte die Polizistin erschrocken, bevor ihr Blick auf den CD-Player, die Pappe und die Taschenlampe fiel. "Verstehe... Ihr spielt mal wieder Geist!", grinste sie anschließend. "Pffffft", machte Soli beleidigt. "Korrekt...", seufzte ich. "Und was machst du noch zu so später Stunde hier draußen?", fragte Soli. "Arbeiten... naja, mehr oder weniger. Ne pause machen." Erst jetzt fiel uns auf, dass in ihrem Zimmer leise ihr laptop summte.
    "Naja, viel Spass noch!", sagte Soli, "Wir müssen weiter! Bis Morgen!" "Bis Morgen...", seufzte Rocky und ging wieder zurück in ihr Zimmer.
    Professor Eich konnten wir leider nicht erschrecken, da er tief und fest schlief und weder durch Zombistimmen noch durch Hexengelächter wachzubekommen war. Tja... Zeit zum ins Bett gehen...
    ~Das wars... für die nächsten drei Wochen T.T~
    Kommentiert schön fleißig!


    So, hier bin ich wieder ^_^
    @Salami-Drache

    Zitat

    Wow, du zitierst aber ausführlich...

    klar, mir ist langweilig ^_^

    Zitat

    ach übrigens, es gibt zwar keinen teufelssmiley, aber derhier hat die gleiche wirkung... naja, die gleiche bedeutung: :evilgrin:

    Das ist aber eben kein Teufel!



    Zitat

    Wieso wurde maike eigentlich von rocky gerettet? Langweilig! Es gibt da doch einen starken jungen, der das übernehmen könnte ;)

    Weil Drew auch immer soooo schnell reagiert! [/ironie] Tja, wenns um Spontanrettungen geht, sollte man vielleicht nicht Drew fragen...


    Zitat

    Drew hat mir übrigens die ganze zeit gefehlt, ich hätte gerne gehört,
    wie er sich über maike lustig macht. Geister, uuhh! Oder schlottert er
    vllt selbst? ICH WEISS ES NICHT!!! ;(   ;(   ;(

    Oh, noch schlottert er nicht... *seeeeeeeehr fies grins* Ich habs iwie nich geschafft, den mit reinzubringen... glaub mir, der kommt noch ^_^


    Roselia:

    Zitat

    immerhin haben die Leute Ivy erschreckt, die leider nicht in Ohnmacht gefallen ist^^

    Oh, ich hab mir überlegt, ob ich sie wegkippen lass, war mir aber zu theatralisch. Andererseits hätte das ne coole Shippingszene abgegeben... (Siehe: Profshipping)

    Zitat

    Sag mal wie findet die liebe Irene eigentlich den Weg,



    durch den Keller zum Sicherungskasten, oder hat die ne Lampe???

    Kellerbeleuchtung...



    Zitat

    schade das Irene das nicht erst erzählt hat alls die Lichter schon aus waren^^

    dann hätte sich die arme Lucia ja totgegruselt... Kenny, Zeit für die Mund-zu-Mund-beatmung! ^_^


    @*Starlight*
    *ächz* ach, ich bin zu faul zum Zitieren...
    also. Äh... ja. schön, dass es dir gefallen hat, und deine Ideen sind übrigens Klasse ^_^ (wenn ich mal mehr Zeit hab, könnte es durchaus passieren, dass ich mal frage, ob ich einen der Titel für ne PS-Kurzgeschichte benutzen darf^^)




    Kaps 23: DSduÜ, Teil 4
    Wo wir schonmal von Geisterstunde sprechen... Irgendwann sah Zoey auf ihre Armbanduhr. "brrr...", stellte sie schließlich schaudernd fest, "Es ist genau Mitternacht..."
    Urplötzlich brach ein furchtbarer Lärm los, ein schauderhaftes Kuddelmuddel von... ja, was? Waren das Geister? "Wah!", quiekten Soli und Zoey, die olle Ivy machte reflexartig einen groooßen Schritt zurück und Rocky holte Fukano aus seinem Pokeball. Selbst Rena zuckte zusammen, bevor sie stutzte - und lachte. "Ach du meine Güte", kicherte sie, "ich hätte nicht erwartet, dass das Ding nach all den jahren immernoch funktioniert..." anschließend griff sie in eine Niesche im Mauerwerk, holte einen Kassettenspieler hervor, drückte die Stopptaste und nahm das Tonband heraus. "Tatsächlich!", meinte sie erstaunt, als sie die Beschiftung las. "Hä?", fragten wir alle im Chor. "Ähm... nunja... ich hab hier mal, nur so zum Spass, einen Kassettenrecorder mit Lichtschranke aufgestellt... Um ein paar Leute zu erschrecken, die hier viellei
    cht mal vorbeikommen... so wies aussieht, sind wir hier in meine eigene Falle getappt...", erklärte Rena verlegen. "Und was war das für ein Lärm?", fragte die olle Ivy. "Äh... wenn ich mich recht erinnere: Ein paar Schlager, ein Mitschnitt des Vertania City Volksmusikfestivals, mein Tantchen, das unter der Dusche singt und eine Audioaufzeichnung einer Mathestunde. Zusammengemixt und mit halber Geschwindigkeit abgespielt...", nuschelte Irene kleinlaut. Wir lachten. "So, da wären wir...", sagte Rena plötzlich, und suchte nach dem Schlüssel für den Sicherungskasten. Nur fand sie ihn nicht. Schließlich knackte sie das Schloss kurzerhand per Gedankenkraft. Sie legte den Schalter für die Sicherung wieder um und wir latschten zurück. Nun, Irene hatte dann noch eine Idee... Es existierte nämlich ein Geheimgang vom Keller direkt in den Ballsaal. Und wo wir uns jetzt schon halb tot gegruselt hatten, wollten wir den anderen dasselbe gönnen...
    Tja, nachdem wir uns dann durch den
    (seeehr schmalen) Gang gequetscht hatten, standen wir jetzt hinter der vertäfelung des Ballsaals. Und - Hey - die ganze Sache war sogar zwischenfallslos verlaufen... (Naja, nicht ganz. Irgendwann hatte Rena ein Wölkchen herbeibeschworen, das in der Lage war, sie zu tragen. die olle Ivy fragte daraufhin: "Was zum Geier soll das sein?" "Eine Wolke", entgegnete Rena spitz. woraufhin Soli bemerkte: "sieht eher aus wie ein fetter, fliegender Wattebausch." "Das ist ein fliegender Wattebausch...", gab Rena mürrisch zu.)
    Tja. Und nun standen wir also da, ließen Renas Tonband ablaufen (sie hatte den Kassettenrekorder in weiser Voraussicht mitgenommen...) und klopften gegen die Vertafelung des Saals. Im Sall hörten wir gequieke und gekreische. Nach fünf minuten hatten wir die Nase voll vom Geistspielen, also schob Rena ein Stück Vertäfelung zur Seite. Wir betraten den Saal und lachten uns schlapp... Die Professoren hatten sich offenbar als allererste geflüchtet, dicht gefolgt von Cynthia, Maike und Lucia. Drew hatte einen Arm um Maikes Schultern gelegt, Nando suchte nach seinem Hut (den Wassili vorsichtshalber hinter seinem Rücken versteckt hatte), Paul und Kenny zogen sich an den haaren und beschimpften sich, Misty verpasste Ash eine ordentliche Ohrfeige.
    Irgendwann löschtem wir dann tatsächlich das Licht (kurz vor eins) und versuchten, zu schlafen.
    Plötzlich schwebte ein weißer Nebelfetzen durchs Zimmer, schweigend und behutsam nährte sich der Nebelfetzen und nahm die Gestalt einer jungen, hübschen Frau mit hochgesteckten Haaren und im Bodenlangen, prächtigen Kleid an. Sie lächelte sanft, als sie sah, dass fast alle ruhig schliefen. Irgendwann verschwand sie, wie sie gekommen war. Ich hielt sie für eine halluzination, doch als wir am nächsten Tag durch die Ahnengallerie liefen, fiel mir auf, dass sie Sieglinde von Schlotterstein erstaunlich ähnlich sah... Zufall?


    Am nächsten tag hatte sich das Gewitter auf jeden Fall vollständig verzogen und wir befanden uns endlich wieder auf dem Heimweg. Wieder latschtehn wir durch den Wald, brachten die Zugfahrt und den Fußmarsch vom Bahnhof hinter uns und kamen schließlich wieder beim Hotel an, wo Nando auch seinen Hut wiederbekam...
    nach einem ausführlichem Mittagessen gingen wir schließlich an den Strand, wie jeden tag...
    Heute aber ohne Rocky, die war noch mal ins Dorf gegangen, da sie einen Anruf erhalten hatte... Mehr hatte sie uns nicht erzählt, beziehungsweise mit den Worten "Sorry, ich erzähls euch später, ich muss mich beeilen!" auf später vertagt...
    ~da end für heut~


    Alle, die das hier sonst noch lesen und noch nicht Kommentiert haben, werden jetzt schimpfen. Also: Sorry, leutz...


    @*Starlight*

    Zitat

    Und wieder ein neues Kappi. Bevor ich mich dem zuwende, hab ich aber
    noch eine kleine Frage: Also, der erste Teil von Pokeschool war ja 30
    Kappis lang und ich wollt mal wissen, wie viele du so in etwa für
    diesen Band vorgeschlagen hast

    Auf jeden Fall mehr als 30 kapitel ^^ 40-50 Kapis, schätz ich mal...


    Zitat

    und ob du schon für einen
    Nachfolger gesorgt hast.

    Natürlich hab ich, vermutlich wird der heißen: Pokeschool - Abenteuer im Wald


    Zitat

    Warum mag sie denn Rena nicht?

    Weil es Rocky gar nicht gefällt, wenn jemand in ihren Gedanken rumwühlt...


    Zitat

    Schade,
    die olle Ivy bekommt den Ast nicht gegen den Kopf. Jetzt kann ich
    verstehen, warum Rocky Rena nicht mag, aber ohne die Ivy wärs auch
    ganz schön öde, so schlecht wars dann doch nicht^^

    OMG, ich hab mich dermaßen totgelacht ^^Nette Interpretation des Geschehens ^^

    Zitat

    Und jetzt übernachten sie in dem Schloss, wie das wohl enden wird?

    Schlecht ^^

    Zitat

    Ich schätze mal, dass ich es bald erfahren werde.

    Hm... wo du recht hast, hast du Recht ^^


    Kaps 22: DSduÜ, Teil 3
    Tja. Eine Schulklasse plus Lehrer (Autsch), Rocky und Cynthia (OMG) in einem Raum. Und jetzt ratet mal, wer in der Nacht bestimmt nicht zum Schlafen kommen würde...
    Bis halb zwölf verlief die Nacht recht ruhig (<-Lüge!), doch dann...
    Nun, zuallererst steckte nando plötzlich der Hut in seinem Mund. Dafür war Wassili zuständig, dem das bescheuerte Hutgefange langsam auf die Nerven ging. Verständlich, nicht wahr? Für die nächste Unterbrechung der Ruhe sorgte Lucia... Der Wind pfiff nämlich gespenstisch ums Haus... pardon Schloss, und jetzt, wo die Geisterstunde langsam näherrückte... Einsatz für ihre beiden sterken Jungs, die mal wieder gleichzeitig einen Arm um Lucias Schulter legten und sich anschließend wütend anfunkelten... "Wusstet ihr eigendlich, dass es hier spukt?", fragte Irene irgendwann.
    Plötzlich waren wir alle still. "H... h... h... hier spukt es???", stammelte Maike. Irene nickte. "Ja. Hier im Schloss spuken meines Wissens nach mindestens vier Geister.", "ach echt...", fragte Rocky gelangweilt. Sie hatte keine Angst vor Geistern... Etliche von uns Schülern sehr wohl... "Ja", entgegnete Irene fröhlich, "Da wäre beispielsweiße die Gräfin Sieglinde von Schlotterstein, die hier vor dreihundert Jahren gestorben ist. Im Gartenteich ertrunken. Da sie dabei eine Kette verloren hat, die ihr ihr Ehemann geschenkt hatte, spukt sie hier immer noch. Bis sie ihre Kette wiederfindet.
    Dann wäre da noch diese junge Bibliothekarin, die vor einhundertsiebenundsiebzig Jahren von einem Buch über schwarze Magie erschlagen wurde, der Dieb, der auf der Flucht war und vom Dach stürzte... eine sehr interessante alte Geschichte. Das war vor einundertfünfzig Jahren. Das Tragische an der Geschichte ist: Der Dieb flüchtete vor einer jungen Polizistin , als er vom Dach fiel und somit tödlich verunglückte. Die Polizistin sta
    rb kurz darauf ebenfalls: Selbstmord. Erstens gab sie sich am Tod des Diebes die Schuld und zweitens hatte sie sich in ihn verliebt... Über diese Sache ist sie nie hinweggekommen... Naja, wie auch immer... Wo war ich stehengeblieben? Ach ja, genau... Und dann war da noch die sache mit dem Bürgermeister, der hier vor exakt 100 Jahren während eines Balls erstochen wurde... Ziemlich genau dort, wo jetzt die Professorin Ivy steht..."
    Besagte Professorin wurde schlagartig blass und trippelte unauffällig drei Meter zur Seite. Ich grinste. Um dreiviertel zwölf beschlossen wir dann, den letzten Kronleuchter des Ballsaals auch noch anzumachen. Und -Plopp- war es dunkel.
    "Och neee...", stönte Rena entnervt. "Was war das?", fragte Rocky. "Es hat die Sicherung rausgehauen... Das passiert öfter, wenn man versucht, alle Kronleuchter gleichzeitig anzuschalten... Da werde ich wohl runter in den Keller gehen müssen und das schwachsinnige Ding wieder reinhauen.", Rena gähnte.
    Wir (soll heißen: Rocky, Zoey, Soli, die olle Ivy, meine Wenigkeit) entschlossen uns, mitzugehen (den Keller hatten wir noch nicht gesehen. Außerdem hatt der olle Eich gewetten, dass seine Kollegin es sich nicht trauen würde, in den Keller zu gehen...) Nun ja... War vielleicht keine so gute Idee gewesen... Das Kellergewölbe war uralt, eiskalt, verstaubt, voller Spinnweben und wenn es irgendwo in diesem Schloss spukte, dann hier. "W... wie weit müssen wir denn in den Keller?", stammelte Zoey. "Unterm halben Schloss durch...", seufzte die Gräfin von und zu Lindenberg genervt.
    Ein kalter Luftzug pfiff durchs Kellergewölbe. Rocky fröstelte. Soli sah sich gehetzt um. Irene lächelte milde. "Hey, es ist doch noch nichtmal Geisterstunde!", sagte sie. Meine Güte, wie Aufmunternd...
    ~Naja, okay, es geht dann wohl leider morgen weiter... T.T~


    So, kein Special, leider... Sorry, aber wenn ich anfange, Gäfin mit "v" zu schreiben und statt Kellergewölbe Kellerkewälbe tipp, ists glaub ich, Zeit fürs Bettchen...

    Hai leutz!
    @Salami-Drache (The Salami Salamence)

    Zitat

    War wieder mal ein supi kapitel!

    Oh, Danke!

    Zitat

    Ich finds toll, dass die abschnitte in letzter zeit so lang sind. Da hat man wenigstens was davon!

    Es sind Ferien und The Umbrella Umbraon ist im Urlaub, also fallen auch meine Telefoniermarathons flach. Was erwartest du?

    Zitat

    Der streich war ein bisschen alt... wofür braucht man noch gleich die pappringe?

    Damit sich die Schnur auch bewegt -.- Okay, war auch schlecht beschrieben ^^

    Zitat

    Wo ham die eigentlich das zeitungspapier her? und das ganze andre zeug?

    mal überlegen... Lizzy hat doch immer alles dabei, was man für nen guten Streich braucht, oder?

    Zitat

    Ist das schloss ein geisterschloss? Oder tut jemand so, um die anderen
    zu verängstigen?

    beides korrekt -.- Bin ich so durchschaubar oder kannst Du neuerdings Gedanken lesen?


    Zitat

    Und zum schluss noch mein dauermakel:



    Wo bleibt das special? ;(   ;(   ;(   ;(

    Wenns nach jedem Kapi ein Special gäbe, gäbs gar keine Specials, sondern nur Anhänge... Stimmts?


    Moon Umbreon

    Zitat

    Coole FS

    Oh, Danke!



    Zitat

    das erste Kapitel zu lesen. Aber
    schon das fand ich super.

    Freut mich!


    Zitat

    Die Rechtschreibung war vielleicht nicht die
    Beste,

    Oh, normalerweiße ist sie das, es sei denn, ich tipp am PC. Bin nämlich zu faul zum Korrekturlesen ^^

    Zitat

    Spannend erzählt, würde ich
    auch sagen.

    Hehe... Das hör ich das erste Mal ^_^ Danke!



    @*Starlight*

    Zitat

    kein Kommentar von Maike? Schadeee^^

    Maike hat von der ganzen Sache vermutlich eh nix mitbekommen ^^


    Zitat

    was da wohl noch passieren wird? Was Lustiges, das
    kann ich mir zumindest denken

    Uuuund: Richtig gedacht ^^


    Zitat

    Egal,
    Rocky mag Physik oO Da hätt ich nicht so wirklich erwartet.

    Stimmt ^^ Allerdings denke ich mal, dass Physik für die manchmal ganz nützlich ist...


    Zitat

    (sorry, aber ich HASSE Physik)

    Willkommen im Club... Allerdings mag ichs nur nicht, weil ich deshalb fast ne Ehrenrunde gedreht hätte. (<- Lüge! Diese Formeln sind so öde! Außerdem mag ichs halt einfach nicht. Was solls ^^)


    Zitat

    Hoffentlich folgen noch ein, zwei Kappis bis zu deinem
    Urlaub.

    hab mir eigendlich vorgenommen, noch drei zu schaffen ^^



    Das stolze 21. Kapitel: das Schloss der ungezählten Überraschungen, Teil 2


    Als wir dann den wunderschönen Ballsaal betraten, schauderte ich kurz. Es fühlte sich fast so an, als hätte etwas meine Wange gestreift. Rocky drehte sich ruckartig um, womit sie den armen Ash zu Tode erschreckt: Er hatte gerade mit Richie über Spickzettel geredet und fühlte sich ertappt...
    "Komisch...", meinte Rocky, "ich hätte wetten können, da war was..." Das komische Gefühl verschwand. Rocky verschränkte die Arme und sah sich um, wieder und wieder. Doch auch Cynthia und Wassili nahmen die Umgebung genau in Augenschein... Und wurden fündig: Am anderen Ende des Ballsaals stand eine junge Frau mit hüftlangem, glatten, schwarzen Haar. Sie trug ein bodenlanges, smaragdgrünes Seidenkleid. 'Irene Lindenberg*****...', dachte ich. 'Ganz recht, Lizzy!' hallte es amüsiert durch meinen Kopf. 'Raus aus meinen Gedanken!', dachte ich wütend. Denn Irene Lindenberg hatte Telepathische Fähigkeiten. Obwohl sie, laut Ashiboy, damit noch weitaus mehr konnte, als Dinge schweben lassen und in den Gedanken anderer Leute herumwühlen... Überdies war sie eine verdammt gute Pokemontrainerin. Die beste, um genau zu sein. Die beste Trainerin der Welt. Cynthias, Wassilis und Silvanas Chefin. Langsam und majestätisch schwebte sie auf uns zu. Nicht nur eine hübsche umschreibung, wie sich herausstellte: Sie schwebte wirklich, womit sie verhinderte, dass sie über ihr Kleid stolperte. Elende Angeberin... "Na?", was hat euch denn hierher verschlagen?", fragte sie, als sie bei uns angekommen war...* Eigendlich eine unnötige Frage, ich vermutete nämlich, dass sie das sowieso schon längst wusste. Bescheuertes Gedankenlesen... "Und was machen Sie hier?", fragte Rocky verstimmt. Sie mochte Irene nicht...
    "Ich? Oh, ich wollte meine Tante besuchen... Die Besitzerin des Schlosses." "Aber die Besitzerin des Schlosses ist doch...", begann Ash. "Adelig. Ganz recht.", beendete Rena den Satz. "Deshalb lautet mein Name auch rein Theoretisch Gräfin Irene von und zu Lindenberg. Rein Pratisch pfeif ich auf diese bescheuerten Adelstitel. Naja, wie auch immer... Soll ich euch etwas rumführen? Ich kenn mich hier nämlich eindeutig am besten aus. Schließlich habe ich hier meine ersten 12 Lebensjahre verbracht." Wir hatten nichts gegen eine kleine Führung, bis auf Rocky, also verbrachten wir die nächsten paar Stunden in Begleitung Irene Lindenbergs, dank der wir sogar ein paar Räume anschauen konnten, in die sonst niemand kam. Den Dachboden beispielsweise. Und der war wirklich sehenswert! Die großen, ausgemusterten Kerzenleucher** beispielsweise. Der Nachteil an der ganzen Sache: Der Staub. Ein ganzer Haufen Staub.
    Nun, am Nachmittag wollten wir dann eigendlich wieder gehen. Was sich allerdings als schwierig heraussetellte: Draußen hatte es angefangen, zu gewittern. Und zu stürmen. Und wie! Eine Orkanböe riss Lucia fast von den Füßen. Ein Ast segelte auf Maike zu, die von Rocky in Sicherheit gebracht wurde, woraufhin die olle Ivy dem Ast im Weg stand. Sie hätte ihn wohl an den Kopf gekriegt, aber zum Glück gab es da noch Irene Lindenberg und ihr bescheuerten Telepathischen fähigkeiten. Sanft schwebte der Ast zu Boden, während sich die olle Ivy immer noch geschockt an Professor Eichs Schulter festklammerte. "Gute Reaktion, Rena...", stellte Wassili fest. "Danke, Herr Kollege!", grinste die Gräfin.
    Nur leider ergab sich jetzt schon das nächste Problem: Wie sollten wir nach Hause kommen? Wir waren zu Fuß da, und nach dem, was fast mit Prof. Ivy passiert war, hatten wir herzlich wenig Lust, durch den Wald zu laufen. Die Schlossherrin, Roswitha von und zu Schlotterstein*** stand in der Halle, als wir das Schloss betraten. Die Schlossherrin war eine ältere Freu mit grauen, langen Haaren, die zu einer (mehr oder weniger) kunstvollen Hochsteckfrisur frisiert waren.
    "Ganz schöner Sturm, nicht wahr?", fragte sie besorgt. "Ich hoffe nur, dass das Dach standhält..." "Oh, das wird es schon...", entgegnete Rena, bevor sie hinzufügte: "Ach, und es gibt ein kleines Problem..."
    Es folgte eine längere Unterhaltung, die für euch nicht weiter interessant sein dürfte. Es endete**** damit, dass wir über nacht im Ballsaal einquartiert wurden. Wo die beiden zuständigen Adeligen die ganzen (Luft-)Matratzen herhatten, war mir allerdings schleierhaft...
    ~Da End für heut~
    Die Sternchen:
    *
    Hört sich iwie wie ne Kilometerlange Wanderung an. Der Ballsaal ist groß, okay?
    ** Ja, ich habs absichtlich vermieden, Armleuter zu schreiben. Da mir das Passend Synonym entfallen war, musste ich bei Wikipedia nachschauen. Verlauf der Geschichte: Wikipedia -> Leuchter -> Armleuchter -> A-loch -> Wiktionary: A-loch -> Wikipedia: Armleuchter -> Kerzenleuchter.
    Fazit: Sucht auf Wiki nie nach Armleuchter...
    ***[Ironie] Wie einfallsreich...[/Ironie]
    **** hab zuerst "Ente" und dann "entete" geschrieben *lach*
    ***** Irene Lindenberg: Der Erste FS-Chara, den ich selbst erfunden habe. Da ich damals noch klein und dumm war, ist sie jetzt ein bisschen zu perfekt. naja, dagegen kann man ja was machen... *diabolisch grins* *Teufelssmiley brauch* (<- Die Shoutbox der Pokeschool-Website hat einen...)


    Sodala. Das wars.
    @Salami-Drache: Das nächste mal schau ich, ob ich da noch ein Special mit reinkrieg, 'kay?


    P.S.: Personenbeschreibung von Lizzy um ein Bild ihres Flamaras erweitert

    Okay, leichter Zeitdruck -> keine Zeit zum faseln
    @Salami-Drache: Deine arme Mum ^_^Freut mich,dass es die gefallen hat!
    @*Starlight* (hah! ich habs nicht vergessen!):
    Oh, ich weiß auch noch nicht, mit wem ich Loosy (sry, musste sein ^_^) jetzt verkupple ^^ Vermutlich lass ich Paul und Kenny noch ein bisschen Macho spielen ^^
    Roselia: Sry, musste ohne dich weiterschreiben, ich gehe bald in den Urlaub und bis dahin will ich noch möglichst weit kommen. (Wah! Drei Pokeschool-Freie Wochen! Entzugsalarm T.T)


    Kapitel... *gluppsch* 20!!! Eeegal...: Das Schloss der ungezählten Überraschungen Teil 1
    Zeitsprung zum nächsten Morgen! *schnipps*
    Tadaa! Der nächste Morgen:
    Heute wurden wir ausnahmsweiße Ordnungsgemäß von unserem Wecker geweckt. Gut so... Wir zogen uns also alle an und gingen runter zum Frühsück... Nur dass es leider gar kein Frühstück gab... Wir standen in einem leeren Speisesaal...
    Miranda kam aus der Küche gelaufen. "Na, Mädels, was macht ihr denn schon so früh hier? Professor Ivy hat doch gesagt, dass ihr heute ausschlafen dürft und deshalb das Frühstück eine Stunde nach hinten verschoben wird...", sagte sie.
    Wir machten allesamt ein unvorstellbar doofes Gesicht. "Ach... hat sie das?", fragte Soli matt. "Allerdings... Gestern, beim Abendessen! Aber ihr habt wohl mal wieder nicht zugehört... naja, das war dann wohl eure wohlverdiente Strafe dafür, nicht wahr?", grinste Miranda. Tjaja... schadenfreude ist ebven doch manchmal die schönste Freude...
    Nun schön... stellte sich die Frage, was wir jetzt mit der einen Stunde anstellten... "Pennen...", schlug Zoey vor. "Faseln...", war Solis vorschlag. "Den Jungs einen Streich spielen!", rief ich. Alle starrten mich an. "Fantastisch!", riefen meine Zimmerkameradinnen im Chor. "Aber wie?", fragte Zoey. Auch Soli guckte fragend. "Oh, ich hab da schon so eine Idee...", grinste ich. zehn Minuten später standen wir mit unseren "Zutaten" vor dem Zimmer von Drew, Kenny und Paul... Eine Zeitung hatten wir dabei, Klebeband, eine Dose mit Wasser, Nylonfaden und einen paar kleine Pappringe...
    Sofort machten wir uns ans Werk: die Türöffnung (Praktischerweiße ging die Tür nach innen auf...) verklebten wir mit Zeitungspapier, davor (von uns aus gesehen) spannten wir den nylonfaden. Oben auf den Türrahmen stellten wir die Dose. und zwar so, dass sie denjenigen mit Wasser übergoss, der an dem Nylonfaden zog, der an der Dose befestigt war...
    Anschließend zogen wir uns zurück und fragten uns, ob die Jungen schon am Zeitungspapier scheiterten oder geduscht wurden...
    na dann... Zeitsprung! *schnipps*
    Wir saßen gerade gemütlich beim frühstück, nur drei der Jungs fehlten... Paul, kenny und Drew tauchten eine viertelstunde zu spät auf, Drew mit patschnassen haaren und grummeliger Miene... Soli, Zoey und ich lachten, woraufhin uns die Jungs wütend anfunkelten...
    "So! RUHE!!!", brüllte die olle Ivy irgendwann. und jetzt ratet mal, wer nicht die Klappe hielt... "RUUUUHEEEEEEE!!!!!", Prof. Ivy wieder... immer noch keine Reaktion. "HALTET DIE KLAPPE ODER EUCH WIRD DER NACHTISCH GESTRICHEN!!!!!", brüllte sie. Und - siehe da - es war leise. Absolut leise... "Hey, das muss ich mir merken", grinste unsere Lehrerin, bevor sie fortfuhr: "So. Für heute ist eine Exkursion zum hiesigen Schloss angesetzt, also treffen wir uns in einer Stunde unten in der Eingangshalle. Nun denn... Guten Appetit noch mal!"
    Jaja... eine Stunde später gings dann los: Erstmal latschten wir (zwischenfallslos...) zum Bahnhof. Bis dahin 15 Hutfänge von Wassili. Anschließend fuhren wir ein gutes Stück mit dem Zug. Drei Hutfänge von Wassili, bis er den Hut erstmal behielt. dann wanderten wir noch mal durch den Wald, was für einige Beschwerden sorgte. Von Wandern hatte ja nie irgendwer was gesagt! Auf der Wanderung gab es dann noch mal 30 Hutfänge von Wassili. Rekord!
    Irgendwann kamen wir dann tatsächlich total kaputt am Schloss an. Und was für ein Schloss! Riesig groß und wunderwunderschön! Professor Ivy rannte natürlich sofort zu sämtlichen Exponaten und faselte ihr armen Kollegen damit zu, die Jungs bestaunten die Ritterrüstungen und wir Mädels interessierten uns momentan am meisten für die Kronleuchter. Und Rocky brachte uns noch ein wenig physik bei und erlärte uns, wie man berechnete, mit welcher Geschwindigkeit die Kronleuchtzer unten ankommen würden, wenn sie runterfallen würden...
    ~Sry, das wars für heute, sonst gibts PC-verbot... T.T~

    Sodala, hier bin ich wieder. Mit einer neuen FS, versteht sich...


    Die Story
    Diese Geschichte spielt eigendlich in allen Pokèmon-Regionen, plus ein paar, die ich selbst erfunden habe...


    Es steht schlecht um die Pokèmon-Welt: Es gibt immer weniger Trainer, die sich allesamt in Sinnoh versammeln, dafür gibt es immer mehr Kriminelle. Umweltverschmutzug wurde ein immer größeres Problem, die ersten Pokemon-Arten fangen an, auszusterben und überfälle durch Organisationen, die die Welt erobern wollen, sind quasi an der Tagesordnung...
    Eines Herbstes kommt dann ein neues Problem hinzu: Immer mehr wichtige Personen der Pokemon-Welt verschwinden - besser gesagt, werden sie entführt. Die Chefin der Polizei muss handeln, sie stellt ein Team von Polizisten auf, die sich auf die Suche nach den Vermissten begeben...


    Weitere Informationen
    Die Geschichte spielt in der Pokemonwelt, wie wir sie kennen - mit ein paar änderungen:
    -Team Aqua und Magma gibt es wieder
    -dafür aber Ash nicht - naja, jedenfalls hat er bis jetzt noch nichts weiter wichtiges vollbracht
    -Das Team Rocket (Jessie, James, Mauzi) verfolgt demnach nicht Ash sondern quasi jeden mit vielversprechenden Pokemon...
    -Da es unklar ist, ob "Rocky" eigendlich Rockys (*lach*) vor oder Nachname ist, ist er jetzt einfach mal ihr Nachname. Ihr glaubt ja gar nicht, wie ätzend es sonst ist, wenn 2 Rockys Telefonieren...


    Die Charas












    Die Städte
    LaRoo: Metropole in der Hoenn-Region. Größte Stadt der Hoenn-Region: Über 1 Mio. Einwohner
    Lavendia City: Ehemals eine blühende Stadt in Kanto, jetzt eine Geisterstadt mit 17 Einwohnern
    Midnight Town: Eine sehr kleine Stadt (jah, eher ein Dorf) in der Imana-Region. c.a. 1.000 Einwohner.


    Die Regionen
    Kanto: Region mit Starken Bevölkerungsabgang. Pokèmonliga existiert.
    Johto: Region mit recht wenig Einwohnern. Pokemonliga existiert.
    Hoenn: Die Region, die vom Bevölkerungsabgang am wenigsten betroffen ist. Pokemonliga existiert.
    Sinoh: Region mit starker überbevölkerung. Pokemonliga existiert.
    Fiore: recht kleine Region, in der es sehr wenige Trainer gibt. Keine Pokemonliga.
    Almia: etwas größer als Fiore, fast keine Trainer, wenige Einwohner. Keine Pokemonliga.
    Imana: große, sehr bevölkerungsarme Region, die von Bergen geprägt ist. Pokemonliga existiert.


    Und noch was: Wer per PN benachrichtigt werden will, braucht das nur zu sagen!



    Chapter one: Lavendia – die Geisterstadt



    ~Lavendia City, Kanto, Vier Uhr Morgens~


    Es war ein düsterer, kalter Morgen in Lavendia. Der Wind pfiff um die verlassenen Häuser.
    Die kaputte Kirchenglocke schepperte 4 Uhr.
    Auf der Polizeistation, in Jennifer Rockys Schlafzimmer, klingelte ein Wecker.
    „Noch 5 Minuten…“, murmelte die junge Polizistin verschlafen, doch ihr Fukano sprang auf ihren Bauch und leckte ihr Gesicht ab. „Guten Morgen, du alte Nervensäge…“, gähnte Jenny.
    Fukano hechelte vergnügt und schob mit seiner Pfote eine leicht angebissene Zeitung zu ihr hin.
    „Oh, danke mein kleines, gut gemacht. Braves Fukano.“, lachend wuschelte die Polizistin ihrem kleinen Freund durchs Fell.
    Dann stutzte sie. „Du, Fukano… Du wolltest doch heute eigentlich Schwester Joy helfen, oder?“
    Fukano schien sich an etwas zu erinnern, bellte kurz auf und zog Jenny anschließend am Ärmel ihres Nachthemdes aus dem Bett.
    „Fukano, was hastdu denn? Ist was passiert?“, fragte diese erschrocken. Fukano bellte wieder undschleifte sein Frauchen quer durch die Polizeistation, hinaus auf die Straße.
    Nun ja, falls man dieses, kaum noch befahrbare, irgendwas überhaupt noch Straßenennen konnte: Das Ding war schlaglochübersät, die größeren Löcher waren zuriesigen Pfützen geworden.
    Fukano ließ endlich Jennys Ärmel los und rannte weiter, Jenny hinterher, immer noch im Nachthemd und mit Hausschuhen. Als ihr kleiner Freund schließlich das Pokemoncenter ansteuerte, befiel sie eine böse Vorahnung.
    Die sich bald auch bestätigen sollte: Als sie das Gebäude betrat, wurde sie zuallererst von einem total hektischen Chaneira umgerannt. Keine Schwester Joy war zu sehen… Komisch, die war um diese Zeit normalerweise schon hellwach…
    Langsam machte sich Officer Rocky wirklich sorgen… „Schwester Joy?“, rief sie. „Hey! Irgendwer hier?“ Chaneira schüttelte traurig den Kopf. „Chachacha… neichra cha…“, machte es. „Fuuu!“, fügte Fukano hinzu. „Ist Schwester Joy weg?“, fragte Rocky. Chaneira nickte. „Wurde sie entführt?“, fragte sie nach kurzem überlegen weiter.
    Chaneira nickte wieder. Kurz stieg Panik in Jenny hoch, sie schloss kurz die Augen und atmete tief durch.
    „Na schön“, sagte sie anschließend, „war der Entführer jemand aus dem Dorf?“ Chaneira sagte bedauernd „Neiraneira.“ „Ah ja. Du hast also keine Ahnung.“, folgerte Rocky. „Neira…“, nickte das Pokemon bedauernd.


    ~8 Stunden später, Lavendia, Kanto~
    Officer Rocky saß an ihrem Schreibtisch, sie war total verzweifelt. Stunde um Stunde hatte sie nach Zeugen, Fingerabdrücken, DNA-Spuren und ähnlichem gesucht – und auch noch alleine, da sie die einzige Polizistin in Lavendia war… Nur… Es waren kaum Spuren einer Entführung zu sehen gewesen, nur Joys Büro war verwüstet, ein Stuhl umgekippt und sämtliche Papiere durcheinandergewirbelt worden.
    Aber nirgendwo DNA-Spuren oder Fingerabdrücke… Seufzend erkannte sie, dass in diesem Fall wohl ein Anruf bei der Chefin ratsam wäre… Und nun saß sie da, vor dem altmodischen, dunkelgrünen Bildtelefon mit Wählscheibe, die zu allem Überfluss auch noch klemmte, und wünschte sich, sie wäre Stewardess geworden…
    Aber da half nichts, sie war nun mal keine Stewardess und deshalb musste sie sich auch endlich dazu durchringen, diesen Telefonhörer abzuheben, diese Nummer zu wählen und mit der Chefin über die Entführung zu sprechen… Gesagt, getan…


    ~selbe Zeit, LaRoo City, Hoenn~
    Das Telefon klingelte. ‚Oh nein, nicht schon wieder…‘, dachte sich die Chefin der Polizei entnervt. Für einen kurzen
    Moment war sie nahe dran, das Telefon einfach klingeln zu lassen, aber das durfte sie nicht. Was, wenn es ein Notfall wäre? Entnervt nahm sie den Hörer ab. „Hier Officer Rocky aus LaRoo City…“, seufzte sie. „Hallo, hier ist Officer Rocky aus Lavendia City!“, ertönte es knackend aus dem Telefonhörer, dann schaltete sich auch das Bild ein, ruckelnd zwar, aber immerhin etwas. „Momentchen …“, nuschelte die Chefin und kramte eine Landkarte hervor, auf der sie erst mal Lavendia suchte. Und fand… „Okay! Also, was gibt’s?“ Jenny war ernsthaft beleidigt, was ihrer
    Chefin nicht entging. „Also bitte!“, verteidigte sie sich, „sie können von mir nicht erwarten, dass ich jedes 15-Einwohner-Dorf auf der Erde kenne…“
    „Siebzehn Einwohner… „, verbesserte Rocky leise.
    „Nun… Haben Sie auch einen Grund, warum Sie anrufen?“, fragte die Polizeichefin.
    Jenny nickte. „Ja, es gibt Probleme und zwar ganz massive… Schwester Joy, aus Lavendia, wurde entführt. Und das schlimme daran: Es gibt… nichts! Keine Verdächtigen, keine Zeugen. Und erst recht keine Fingerabdrücke, DNA-Spuren, Kleidungsfusseln oder ähnliches…
    Nur ein Zimmer wies Spuren einer Entführung auf. Um mal ganz ehrlich zu sein: ich bin völlig ratlos! Und jetzt wollte ich eben mal wissen, ob Sie in der letzten Zeit irgendetwas Außergewöhnliches bemerkt haben, was irgendwie nützlich sein könnte.“ „Oh, ich nicht, aber vielleicht kann Justina helfen… Kennen Sie sie?“
    „Justina? Bei der hab ich meine Ausbildung absolviert…“ „Na dann… Ich schalte Sie auf Konferenzschaltung…“, die Polizeichefin lächelte
    matt, diese Polizistin war eine von 15 Leuten, die die Ausbildung bei Justina überstanden hatten, ohne vorher entnervt zu kündigen. Warum? Nun ja… Der Bildschirm teilte sich, auf der anderen Bildschirmhälfte erschien eine schlanke
    junge Frau mit mittellangen, glatten, bonbonrosa Haaren und hellbraunen Augen. Sie hatte die Füße auf ihren Schreibtisch gelegt, das Telefon auf
    Freisprechfunktion geschaltet, futterte Kekse und spielte Minesweeper. „Hi Chefin! Hi, Jenny!“, grinste sie. „Guten Morgen Justina…“, seufzten
    die beiden Polizistinnen im Chor. Die Polizeichefin bereute es schon jetzt, jemals Justinas Nummer gewählt zu haben… „Justina, wir brauchen Deine Hilfe…“
    „Immer gern doch! Worum geht’s? Gibt’s Probleme?“ „Ja.“, sagte die Chefin knapp, „Eine Entführung. Die Vorgehensweise legt nahe, dass der Entführer kein normaler Verbrecher war. Haben Sie in der letzten Zeit irgendwelche Hinweise auf ein unbekanntes Verbrecherteam oder so etwas aufgeschnappt?“ Justina überlegte. „Hm… ja“, sagte sie anschließed. Die beiden Rockys starrten
    verblüfft den Bildschirm an. „Echt? Was denn?“, fragte Rocky.
    „Nun, auf einem Kontrollflug gestern Abend habe ich etwas recht interessantes entdeckt. Überm Neheva-Gebirge, Imana-Region haben meine Sensoren eine Anomalie registriert.“
    „Und wie äußerte sich besagte Anomalie?“, fragte die Polizeichefin. „In… Nichts!“, entgegnete Justina. „Nichts???“, fragten ihre Kolleginen verblüfft.
    Justina grinste. „In vollkommenen Nichts, jedenfalls den Sensoren nach zu Urteilen. Ich hielt das für einen Fehler, also habe ich mein Iksbat mit einem externen Sensorensysthem ausgerüstet und runtergeschickt. Es ist nicht bis zum Boden gekommen, starke Winde haben es daran gehindert, sie umschließen diese Stelle wie eine Kuppel. Aber die Daten, die die Sensoren gesendet haben, waren auch so interessant genug: Sie ließen auf eine starke Raum-Zeit-Anomalie schließen, die für eine Auskopplung des betroffenen Gebietes aus dem Raum-zeit-Kontinuum sorgte, was für die entstehung eines neues Kontinuums gesorgt hat, in dem vermutlich sogar eigene Physikalische Gesetze herrschen.“
    „Und was heißt das?“, fragten Justinas Kolleginnen im Chor. Justina seufzte. „das heißt, dass sich vermutlich ein paralelluniversum im kleinformat gebildet hat. Der perfekte Ort, um sachen zu verstecken… Aber eine solche verzerrung von Raum und Zeit zu erreichen ist beinahe unmöglich, also müsste der verursacher dieser Anomalie über enorm hochentwickelte technik verfügen oder übernatürliche Fähigkeiten haben…“, erklärte sie, genervt vom Unwissen ihrer Kolleginnen. „Und sie sind sich sicher, dass das was mit Schwester Joys verschwinden zu tun hat?“, fragte die Polizeichefin. „Ziemlich. Um ganz sicher zu sein, müsste ich ein paar Messungen in diesem Pokemoncenter vornehmen und mir die Sache mal anschauen, aber nach fast einem halben Tag bringts das nicht mehr, fürchte ich…“ Plötzlich klingelte ein Handy, woraufhin die beiden Rockys ihre Taschen durchwühlten. „Ein bisschen mehr Individualität was den Handyklingelton angeht, wäre vielleicht auch nicht schlecht“, lachte Justina, woraufhin sie von ihren Kolleginnen böse angefunkelt wurde. Die Polizeichefin wühlte schließlich ihr Handy hervor und hob ab. Es folgte ein kurzes telefongespräch, während dem die Polizeichefin immer blasser wurde. „O… okay, ich werde mich umgehend darum kümmern…“, stammelte sie schließlich. „Was ist denn los?“, fragte Justina.
    „Professor Eich wurde entführt…“, sagte die Polizeichefin tonlos.

    Mieze-chan (das bin ich ^^ wenn ich nich gerade Guardy heiß) ist wieder hier um euch zu nääärven xD


    *Roselia*: (Wah! Jedesmal vergess ich diese Sternchen...)

    Zitat

    Also das Kapitel war wieder richtig schön.

    Freut mich!


    Zitat

    und sie dann Wassili und Nando so richtig zusammen schreit!^^

    Seit wann braucht die olle Ivy denn nen Grund zum Schreien ^^


    Zitat

    Cynthia hats voll drauf und wieder mal alle gerettet!

    Cynthia ist witzig^^ Von der bekommen wir in der nächsten Zeit auch noch mehr zu hören




    @gla... nein, *Starlight*: (Bei dir vergess ich die Sternchen nie, dafür dass du dich umbenannt hast x.x)

    Zitat

    Sry, ich konnt nicht eher kommentieren,
    meine Ferien sind nämlich schon vorbei.

    Du tust mir iwie leid ^^

    Zitat

    Oh mann, das arme Schwalbini, so
    ganz allein und noch dazu verletzt, aber es passt echt gut zu Rocky.

    find ich auch ^_^ Hab mir überlegt, ob ich Wablu nehme, aber das war iwie zu knuffig... außérdem hab ich mit Wablu noch was vor ^^


    Zitat

    unnormale
    Routine^^

    *lach* Super, das muss ich mir merken ^^


    Zitat

    Und ContestShipping kam vor, die Stelle war echt
    spitze.

    Oh, CS wird in der nächsten Zeit noch öfter vorkommen^^


    Zitat

    Hoffentlich kommt bald wieder ein Special

    Muss ja wohl, sonst werde ich vom Salami-Drachen (The Salami Salamence) gekillt, sobald ich sie mal wieder sehe ^^


    Und wo wir schonmal beim Salamidrachen wären:
    @Salami-Drache The Salami Salamence:

    Zitat

    Caribian Island hat zufällig
    einen flughafen

    Oh, Rocky häte auch auf ner Wiese landen können... dann wär sie aber hinterher von den Mädels gemeuchelt worden ^^



    Zitat

    Du hast es tatsächlich geschafft, gleichzeitig fleißig und faul zu sein.

    fleißig: Mal was neues ^^ faul: Bin ich doch eh immer ^^



    Zitat

    - Und faul, aus einem Grund, den ich in den letzten gefühlten 78 Kommentaren bemäkelt habe. Ich vermisse die specials! ;(

    So. Und jetzt schreib ich heute ein Special,
    a) weil ich gerade so schön am Tippen bin
    b)damit du aufhörst, zu meckern :D


    Und Sorry, dass ich gestern nicht weitergeschrieben habe, hab mir gestern Google Earth geholt und den Flugsimulator entdeckt... Ich lieeebe fliegen ^_^


    OMG, ich musste mich gerade so über meine Mum schlapplachen: "Also echt! Fast jedes Jahr ziehst du ein neues Paar Socken an!" Daraufhin mein dad: "Welch eine verschwendung, zu Schaltjahren würde es doch auch reichen"
    Das 19. Kapitel: Eine Geistreiche Nachtwanderung...
    ~Zeitsprung zum nächsten Tag~ *schnipps*
    Am nächsten Morgen wurden wir mal auf eine ganz andere Art und Weise geweckt: Plötzlich schwirrte Sora bei uns im Zimmer herum, zwitscherte lautstark und pickte auf unseren Köpfe herum, als wir nicht sofort aufstanden... Doch als Soli auf den Wecker sah, waren wir alle sofort hellwach: wir hatten verschlafen. Kein Wunder, wir hatten ne kleine Mitternachtsparty geschmissen... Mit allen Mädchen! Nur hatten die anderen in weiser Vorraussicht den Wecker gestellt...
    Schnell zogen wir uns um, verschoben das Zähneputzen auf den Nachmittag und rannten zm Speisesaal, wo wir zu allem Überfluss die olle Ivy umrannten... Die grinste breit "Lasst mich raten... Ihr habt die halbe Nacht durchgefeiert...", sagte sie. "Woher...", fragte Zoey verdutzt. "Oh, ich war als Schülerin genauso...", antwortete die olle Ivy, "keine Klassenfahrt ohne Mitternachtsparty. Und wenn man sowas öfter selbst miterlebt hat, erkennt man die Anzeichen einer Mitternachtsparty..." "Sie haben mal bei Mitternachtspartys mitgemacht???", fragte ich verdutzt. "Selber organisiert triffts wohl eher", entgegnete die olle Ivy, "ich weiß noch, einmal wurden wir beim Feiern von meiner Englischlehrerin gestört..." "Und dann?", Zoeys Neugier war geweckt. "Sie hat gefragt, ob sie sich ein belegtes Brötchen nehmen darf und ist dann wieder gegangen", lachte die olle Ivy. "Wollt ihr jetzt eigendlich auch mal Frühstücken?" "Weia!", riefen wir im Chor - jetzt hatten wir doch glatt das Frühstück vergessen... Professor Ivy lachte. "Guten Appetit!", rief sie uns noch nach, worauf hin wir "Danke!", zurückriefen und uns aufs Buffet stürzten.
    "Guten Morgen, ihr Langschläfer!", lachte Rocky, als sie uns sah. "Guten Morgen!", antworteten wir brav. Sora schwirrte um Rockys Kopf, bevor sie sich auf ihrer Schulter niederließ.
    Na dann ist ja alles in Butter! Zeitsprung! *schnipps*
    Den Nachmittag verbrachten wir wie üblich am Strand, Ash wurde, wie üblich, wegen irgendeiner kleinigkeit von Misty angebrüllt, Harley und Richie verbrannten sich am heißen Sand die Füße - Elende Weicheier! Tracy hatte seinen Skizzenblock gezückt und zeichnete, die olle Ivy versuchte ihren Kollegen Eich davon zu überzeugen, dass es öde ist, den ganzen Tag über am Strand zu liegen, Cynthia zerrte Wassili ins Wasser - der hatte Nandos Hut sicherheitshalber im Hotel versteckt... Nando suchte seinen Hut, ich schwamm ne Runde, Soli ebenfalls. Rocky auch, nur war sie um einiges schneller als wir... Tjaja...
    Irgendwann rief uns dann Miranda zum Abendessen, woraufin wir alle (fast! Ash steckte noch mit dem Kopf im Sand... Misty-Alarm...) gen Hotel rannten...
    Gut... Zeitsprung! *schnipps* Oh mann, das Ding klemmt echt andauernd... *schnipps* *schnippsschnippsschnipps* *schnipps*
    Na endlich!
    Um halb elf ging dann endlich die versprochene Nachtwanderung los: Ausgerüstet mit Taschenlampen spazierten wir über den Strand... Es war dunkel... Irgendetwas raschelte hinter einer Sanddüne. "Ein G... ge... gegegeist!", stammelte Lucia, woraufhin Paul und Kenny gleichzeitig ihren Arm um Lucias Schulter legten, sich wütend anfunkelten und sich anschließend Cynthias gelächter anhören mussten... Hinter der Sanddüne lief Rockys Fukano hervor. "Menno...", grinste Rocky, "Ich hatte euch schreckhafter eingeschätzt..." "Das ist gemein!", beschwerte sich Lucia. "Mag sein...", meinte Rocky schulterzuckend und rief Fukano zurück. Alle lachten, bis auf Wassili...Der fing mal wieder Nandos Hut...
    Wir liefen weiter und weiter... als wir zurückgingen war es schon fast Mitternacht. Dann, als wir in der ferne die Kirchturmglocken läuten hörten, erklang ein schauderhaftes Heulen. Alle zuckten zusammen (ja, okay, fast alle...), selbst Officer Rocky. "Ein Geist!!!", quietschten Maike und Lucia im Chor. Soli und Zoey sahen sich gehetzt um, und Ash brüllte "Wah!" und versteckte sich hinter Misty, welche ihn daraufhin einen "Elenden, nervigen, doofen und perversen (Die Sache mit dem Bikinioberteil hatte sie ihm immer noch nicht verziehen...) Feigling" nannte... Das heulen verebbte, eine schauderhafte, rauhe, kratzige Stimme, die sich anhörte, wie Sandpapier, begann zu sprechen. "Ich... bin... ein Geist...", krächzte sie, "Ich bin gekommen, um euch zu hoohohoooolen! Ich werde euch zu meinen Geisterdienern machen! Buhuhuuu!!!" Rocky kicherte. "Oh mann, das ist kindisch...", prustete sie, "kein Geist der Welt, wenn es denn überhaupt welche geben würde, würde sich auf so ein Niveau runterlassen... ich bin gekommen, um euch zu hohohoolen... wie alt ist das denn... Okay, wer als erster dahinterkommt, wer der Geist ist, hat gewonnen... Ich glaube ich weiß es..." Aha, ich war also nicht die einzige, der Prof. Eichs beleidigtes Gesicht aufgefallen war... "Ich weiß es!", brüllten jetzt auch Paul und Kenny. "Und wer ist es eurer Meinung nach?", fragte Rocky, "ich glaube, es ist Prof. Eich. Der hat vorhin so beleidigt geguckt, als ich mich über den Geist beschwert habe. "Ja, eindeutig Prof. Eich", entgegnete Paul, "Aber ich bin anders draufgekommen: Prof. Eich hat einen CD-Player dabei, und ich habe ihn neulich an einem der Schulcomputer gesehen, also nehme ich an, er hat seine kleine "Rede" auf band gesprochen und anschließend geremixt." "Bah, ihr habt gewonnen...", grummelte der Prof., zog eine Fernbedinung aus seiner Tasche und betätigte einen Knopf. Das Geheule verstummte. Anschließend kletterte Prof. Eich noch hinter eine Düne und holte den CD-Player hervor. "Paul lag vollkommen richtig, genau so hab ichs gemacht... Egal... ich schlage mal vor, wir beeilen uns und machen, dass wir ins Bett kommen..."
    ~Ende für heute~


    So. Und damit der Salami-Drache endlich mit dem Meckern aufhört (Und weil ich noch zeit hab):

    Hi Leutz!


    Roselia:

    Zitat

    Du bist schnell,

    Danke! Stimmt, jetzt, wo dus sagst^^


    Zitat

    und so viel Zeit schien dich,



    der verlust des Kaps auch nicht gekostet zu haben!^^

    Doch, so ungefähr 4 Stunden... o_O


    Zitat

    Das Kapitel war wieder sehr schön beschrieben,

    Na das hört man doch gerne!



    Zitat

    vorallem wie Miranda Rocky anschreit und



    Rocky ganz cool bleibt und einfach mit Liz und Lucia zum Pokemon Center rennt.

    Das gute ist: bei den schreiszenen muss ich mir keine gedanken wegen der groß/kleinschreibung machen *hinterlistig grins*



    Zitat

    Außerdem haben wir wieder ein bisschen mehr über Rockys Vergangenheit erfahren.

    Macht wahnsinnigen Spass, was über Rockys vergangenheit zu schreiben ^_^

    Zitat

    ich will noch mehr über Rockys Vergangenheit erfahren. :thumbsup:

    Oh, das wirst du...


    Und jetzt, wo ich fast jeden Satz aus Roselias Kommi kommentiert hab *lach*


    Let the show go on!


    Kapitel 18: Ein Tag (Un)Ruhe
    Kaum waren wir zurück im Hotel begann Miranda auch schon wieder mit dem kochen, da sich die hälfte der Klasse mal wieder übere knurrende Mägen beschwerte. die andere hälfte der Klasse war damit beschäftigt, Lucia auszufragen. Rocky half beim Kochen, ich faselte Soli und Zoey zu und Ash wurde mal wieder von Misty angebrüllt, so laut, dass Nandos Hut herunterfiel. Wassili versuchte, den Hut zu fangen, was damit endete, dass er sich quer über den Tisch warf. Die lautstark fluchende Professorin Ivy schaffte es gerade noch, ihr Teetasse in Sicherheit zu bringen. Wassili warf Nando den Hut zu, den dieser natürlich nicht fing. Das machte dafür ausnahmsweise mal Silvana. Rocky lugte in den Speisesaal. "Was ist denn hier los?", fragte sie. "Oh, das übliche...", murrte die olle Ivy, packte ihren Kollegen Wassili am Kragen und schubste ihn zurück auf seinen Stuhl, wo er beleidigt sitzenblieb. Rocky sah zwischen der ollen Ivy, ihrer in sicherheit gebrachten Teetasse, Wassili, Nando und dessen Hut hin und her, grinste anschließend "Ach so, verstehe..." und verschwand wieder in der Küche.
    Knapp 5 Minuten später war das Essen fertig: Nudelsuppe. Mit Buchstabennudeln! Yippie! Maike seufzte. "Buchstabennudeln sind gruselig!", quengelte sie. "Wieso das?", fragte Soli. "Einmal stand in meiner Buchstabensuppe ' You love Drew.' Das war so unheimlich!" "Stimmt das denn?", fragte ich hinterlistig. "Was?", fragte Maike ahnungslos. "Dass du Drew liebst..." "Nain!!!", brüllte Maike erschrocken. Soli, ich und zum schluss auch Maike lachten. Plötzlich stand Drew hinter uns. "Was nein?", fragte Drew. "Oh, äh... nichts...", nuschelte Maike und lief rot an.
    "Na dann, guten Appetit, Ladys!", grinste unser Mr. Angeber Perfekt und ging zurück zu seinem Tisch. Nachdem wir dann alle aufgegessen hatten (was wirklich schnell ging, dank meinen gefräßigen Klassenkameraden (nicht -innen!!!)) brüllte die olle Ivy mal wieder lautstark "RUHEEE!!!" in der gegend herum. Als wir dann endlich (nicht) die Klappe hielten, fing sie sofort an, zu faseln. "So, da Lucia, Lizzy und Rocky jetzt wieder da sind, erzähle ich euch mal, was für den Rest der zeit sonst noch so geplant ist... Da wäre zum Beispiel die Nachtwanderung, die Morgen stattfindet. Irgendwann wollen wir auch noch das Schloss hier auf der Insel besichtigen. Und sonst...", die olle Ivy sah auf eine Liste, "äh... das wars... Komisch... ich hätte wetten können, ich hab da noch was eingeplant..." Cynthia grinste fies, aber so, dass die olle Ivy das nicht mitkriegte... Als wir dann gehen durften, rannte Soli noch schnell zu Cynthia. "Cynthia, was stand denn noch auf der Liste?", fragte sie. "Pokemonfutter-Museum...", seufzte die, "zum Glück hab ichs wegradieren können..."
    "Gut gemacht!", rief Wassili, der in dem Moment angelatscht kam - mit Nandos Hut in der Hand... "hab mir schon fast Sorgen gemacht..." Wir lachten. "Schön!", rief Cyntrhia, "Dann lasst uns mal zum Strand gehen!"
    Tjaja... gesagt, getan... Am Strand gab es dann die übliche Wasserschlacht, Ash wurde mal wieder angeschnautzt, Soli trieb faul auf ihrer Luftmatratze, ich tauchte noch ein bisschen, Rocky war aufm trockenen geblieben und schlief ein wenig und Nandos Hut segelte durch die Lüfte. Wassili ebenfalls, allerdings ein wenig eleganter. Der hätte Athlet werden sollen... allerdings... wer weiß, was dann aus Nandos Hut werden würde?
    Irgendwann tauchte dann Miranda am Strand auf um uns zu sagen, dass das Abendessen fetig war. "Huch!", rief die Professorin Ivy überrascht, "sieht so aus, als hätten wir die Zeit verge..." "ASH KETCHUM DU ELENDER, NERVIGER, UNVERBESSERLICHER, SAUDOOFER PERVERSLING!!!!!", brüllte Misty so zur abwechselung mal wieder. "Was hat er denn nun schon wieder angestellt?", fragte die olle Ivy, bevor sie hinzufügte: "andererseits wollen wir das, glaub ich, lieber gar nicht wissen..." Alle lachten, bis auf Ash, der war zu verdutzt, um noch irgendwas zu sagen, offenbar hätte es ihn auch interessiert, was er eigendlich angestellt hatte.
    Nun, nach einem (leckeren) Abendessen (und 5 professionellen Hutfängen von Wassili) gingen wir dann schließlich zu Bette (ne, hochgestochener gings nicht mehr xp)
    ~Hmmm... Ende für heute?~



    Wah! Jetzt hatte ich das Kapi fertig und dann hat mein PC neugerstartet! NAIHIHIHIN!!! *totheul*


    Roselia

    Zitat

    einen Rechtschreibfehler entdeckt in Zeile 9 das heißt glaubt, nicht gleubt^^

    Upsi.. ist ausgebessert...


    Zitat

    oder kann sie irgendwas nicht?

    Oh ja... Fußballspielen beispielsweiße (hat sie auch noch nie ernsthaft probiert) Basketballspielen (liegt daran, dass sie nicht gerade die größte ist)
    Klavierspielen (sollte sie eigendlich können, sie hats auf jeden fall mal gelernt... Dafür hat Mira... äh... Ich halt besser mal die Klappe...)



    Zitat

    Sonst wird ihr der Lohn gekürzt? Nicht gerade freundlich!

    Ist ihr Chef doch nie, der hat was gegen Rocky, seitem sie ihn mal gerettet hat... Witzige Geschichte, erzähl ich vllt. bei gelegenheit mal...


    ja. Nun schon zum 2. Mal:


    Kapitel 17: Endlich zurück!
    Rocky setzte zur Landung an, ich kniff ängstlich die Augen zu. Als ich es wagte, sie wieder zu öffnen, waren wir zu meinem Erstaunen auch schon gelandet und Rocky hatte das Flugzeug von der Landebahn manövriert und dort zum stehen gebracht.
    Ein Mann lief auf uns zu. "Hi Markus!", rief Rocky erfreut, wärend sie auf dem Flugzeug kletterte und uns anschließend ebenfalls beim Aussteigen half. "Rocky! Deine Landung eben war fantastisch! Du bist immernoch eine super Pilotin!", ri
    ef Markus. "Schleimer!", lachte Rocky. "Kann sein!", grinste Markus zurück. "Woher kennt ihr euch eigendlich?", fragte Lucia, neugierig wie immer. "Wir waren mal in der selben Schulklasse...", begann Rocky. "Und auch hier am Flughafen sind wir uns ab und zu begegnet.", fügte Markus hinzu. "Na, ab und zu ist gut...", bemerkte Rocky. "Ja, okay... fast ständig... Ach ja, übrigens...", Markus' Gesicht verfinsterte sich, "besten Dank wegen der Sache mit dem Kompass vorhin... Cassie lacht sich immer noch Kaputt..." "Ach du meine Güte, Arbeitet die blöde Kuh immer noch hier?", fragte Rocky. "Allerdings.", grummelte Markus. "Hä?", fragte ich. "Cassie war auch in unserer Klasse und vor allen Dingen ich bin nicht gerade gut auf sie zu sprechen. Sie hat mich mal verpetzt, als ich unserem mathelehrer einen Streich gespielt habe. Daraufhin durfte ich ein halbes Jahr jeden Mittwoch und jeden Freitag nachsitzen.", erklärte Rocky "Oh...", sagte ich.
    "Und jetzt?", fragte Lucia. Unsere Klasse, die in dem Moment angerannt kam wie eine duchgeknallte Büffelherde, ersparte uns die Antwort. "Oh oh...", murmelte Rocky, als sie Miranda sah. Zurecht, wie sich bald zeigen sollte...
    Kaum waren alle da, setzte die olle Ivy zu einer ewigen Schimpftirade an, doch Miranda kam ihr zuvor. Pech für Rocky, an die die Schimpftirade gerichtet war... "ROCKY!!!", brüllte die Hotelchefin, "WAS ZUM GEIER HAST DU DIR DABEI GEDACHT?!? EINFACH EINEN ZETTEL AN DEINE TÜR HÄNGEN UND ABHAUEN! VOR EIN PAAR JÄHRCHEN HÄTTE ICH DIR DESHALB MINDESTENS EIN HALBES JAHR HAUSARREST GEGEBEN! GLAUB MIR, WENN ICH NICHT SO VERDAMMT FROH WÄRE, DASS EUCH NICHTS PASSIERT IST, WÄRE DER NACHTISCH FÜR DICH IN DER NÄCHSTEN ZEIT GESTRICHEN!" Ein leises Piepsen unterbrach Mirandas Geschimpfe. "Ach ja, genau! Das Schwalbini!", rief Rocky. "Ich muss weg!", fügte sie hinzu und nahm mir vorsichtig das Schwalbini ab. "Falls mich jemand sucht: Ich bin Im Pokecenter!", flötete sie. Lucia und ich sahen Prof. Ivy an, die zuckte nur entnervt mit den Achseln. "Wir wollen mit!", riefen Lucia und ich im Chor.
    "Okay! Und abmarsch!", rief Rocky. Wir liefen los, direkt auf das, nur 500 Meter entfernte, Pokemoncenter zu.
    Als Rocky das Schwalbini Schwester Joy in die Hand gedrückt (Ne, nich ganz) hatte, und wir warten mussten, bagann ich, ein wenig zu grübeln... "Rocky?", fragte ich schließlich. "Was ist denn, Lizzy?" "Äh... vorhin... da sagte Miranda irgendwas von hausarrest und jetzt wollte ich gerne wissen..." "...wie das?", Rocky lächelte traurig. Ich nickte. "Nun...", begann Rocky, "...das liegt daran... dass ich zu einem guten Teil bei ihr aufgewachsen bin... Wisst ihr... meine Mutter starb als ich vier war, mein Vater kam schon ein Jahr früher bei einem Autounfall ums Leben... Ich bin ins Waisenhaus gekommen. Irgendwann ist dort ein Feuer ausgebrochen. Ich hab die Gelegenheit genutzt und bin getürmt. Miranda hat mich dann aufgelesen, nach einer Woche im Wald... Sie hat sich dazu bereiterklärt, mich aufzunehmen, bis das Waisenhaus wieder aufgebaut ist... Aber irgendwie haben mich die Typen vom Waisenhaus dann vergessen... Nun ja, nicht das schlechteste, was mir passiert ist, denke ich" die Polizistin grinste. Schwester Joy betrat das Zimmer und sah ziemlich genervt aus. Schwalbini schwirste zwitschernd um sie herum. "ich nehme mal an, Schwalbini ist wieder gesund?", fragte Rocky. "Oh ja... allerdings...", seufzte Joy und fing das kleine Vögelchen ein - Schwalbini war mit ihrer Kopfbedeckung abgehauen.
    Rocky lachte fröhlich. "Komm her, Schwalbini!", rief sie und streckte die Hand aus. Das Schwalbini schwirrte gehorsam zu ihr. "Weißt du was?", fragte sie schließlich. Schwalbini sah sie fragend an. "Ich mag dich. Du bist wirklich ein nettes kleines Vögelchen. Willst du vielleicht bei mir bleiben?" Das 'nette kleine Vögelchen' (schwester Joy verdrehte genervt die Augen) zwitscherte zustimmend. Rocky zog einen Pokeball aus der Tasche. "So meine kleine... wenn du dann mal kurz diesen Ball berührst..." Schwalbini gehorchte. Der Pokeball blinkte kurz auf, um Anzuzeigen, dass das Pokemon erfolgreich gefangen worden war. Sofort warf die Polizistin den Pokeball und Schwalbini flatterte zwitschernd um uns herum... "Ach ja, genau!", rief Rocky plötzlich. "Du brauchst ja noch nen anständigen Namen!" Schwalbini zwitscherte. "Hm... wie stehts mit Sora? Das ist Japanisch und heißt Himmel! Ich denke, das würde passen!" Schwalbini schien der selben meinung zu sein. "Sehr schön, dann heißt du ab jetzt Sora!", lachte Rocky vergnügt.
    ~Puh... Ende für heute~


    Ach ja, noch was:
    Danke an alle, die bis hierhin fleißig mitkommentiert haben - ihr seid klasse, leute. Ehrlich! *euch alle abknuddel*
    Besonders gilt dies für:
    *Roselia*: Die kommentiert schon von Anfang an fast jedes Kapitel - Schon im ersten Band. Klasse!
    *Starlight*: Noch nicht ganz so lange dabei, aber trotzdem sehr fleißig! Auch an dich ein großes Danke!
    The Salami Salamence: Auch ne fleißige Leserin: weiter so!

    こんにちは、親愛なる読者!
    (Was das heißt, könnt ihr euch ja denken ^^)


    Roselia:

    Zitat

    Ein altes Flugzeug, ein riesen Schuppen, allles Zufall?

    Nicht zu vergessen die Tatsache, dass Rocky nen Pilotenschein hat... arme Mädels ^_^
    Oh mann, jetzt hab mich mich verplappert...


    Kapi 16: Über den Wolken... (Klar doch... Wolkenloser Himmel ^_^)
    Als die Tür offen war, sahen wir auch mal klarer, womit wir es zu tun hatten:
    Das Flugzeug, das vor uns stand, war ein Flugzeug, das einst als Beobachtungsflugzeug für einen Krieg gebaut worden war, welcher nun schon 60 jahre zurücklag... Dafür war das Flugzeug in einem verdammt guten Zustand: kein einziger Rostfleck war zu sehen, der Lack war intakt.
    Rocky lächelte. "In so einem Flugzeug hab ich fliegen gelernt...", seufzte sie. "Wie?", fragte Lucia verdutzt. "Ja...", begann Rocky, "Das war, als ich 18 war... Mein Flugzeug hab ich damals auf dem Schrottplatz erstanden und eigenhändig restauriert... vor 7 Jahren fiel es dann einem Großbrand zum Opfer... ich habe mein Flugzeug geliebt, glaubt mir... Ich hab damals wahnsinig viel Zeit in das Ding investiert... Und irgendwann war es dann einfach weg... innerhalb von dreißig Minuten irreperabel beschädigt..." Wir starrten Rocky an... so kannten wir sie ja gar nicht...
    Doch unsere glotzerei wurde abrupt unterbrochen: plötzlich hörten wir ein klägliches piepen. "Was war das?", fragte ich. "Ein Vogelpokemon?", fragte Lucia. "Könnte sein...", sagte Rocky, lauschte und ging langsam auf den hinteren Teil des Schuppens zu. Wir folgte ihr.
    In der tat: das piepen kam von einem Vogelpokemon: Ein kleines Schwalbini lag auf dem Boden. "Sein Flügel...", flüsterte Lucia erschrocken. Jetzt, wo Lucia es erwähnte fiel es mir auch auf: Schwalbinis Flüges stand in einem seltsamen Winkel vom Körper ab. "Ja, er ist gebrochen...", sagte Rocky leise. Vorsichtig bückte sie sich, ganz langsam, um den kleinen Vogel nicht zu verschrecken. Behutsam hob sie das kleine hoch, beachtete nicht, wie sehr das Schwalbini hackte und kratzte. "Leute, ich habe draußen vorhin ein paar Sinelbeeren gesehen... Könnt ihr da mal ein paar suchen? So zwei bis drei... Schwalbini ist bestimmt halb verhungert und die Beeren werden es außerdem wieder etwas zu kräften kommen lassen...", sagte Rocky schließlich. Wir nickten und begannen zu suchen... kein einfaches Unterfangen, es gab hier zwar Sinelbeeren, aber die waren recht selten... Dennoch: eine halbe Stunde später (Jah, okay, es waren nur 25 Minuten...) ware wir zurück, mit den drei Sinelbeeren. Rocky hatte sich auf den Boden gesetzt, Schwalbini saß auf ihrem Schoß: Sein gebrochener Flügel war fachmännisch geschient und mit einem Stück Stoff (stammte vermutlich von der Plane, die die Sitze des Flugzeugs bedeckte) am Körper fixiert. Rocky nahm die Sinelbeeren entgegen, wobei wir bemerkten, wie sehr ihre Hände zitterten. Uns wurde mit einem mal klar, wie gestresst, erschöpft und übermüdet sie eigendlich sein musste... Waren wir ja auch... Aber einwas würde mich jetzt ja mal Interessieren... "So, Schwalbini, iss das, dann gehts dir besser... Vertrau mir...", sagte Rocky ruhig und hielt Schwalbini die Sinelbeeren vor die Nase... äh... den Schnabel... Zuerst zögerte das Pokemon, doch dann siegte der Hunger. gierig fraß das kleine Vögelchen die Beeren.
    "Na also... geht doch...", lächelte Rocky. "Ähm...", begann ich vorsichtig. "Was gibts?", fragte Rocky. "Als Soli und ich Ihnen gesagt haben, dass Lucia entführt wurde... warum waren sie da eigendlich noch wach?", fragte ich. Rocky seufzte. "Ich hab gearbeitet...", entgegnete sie schließlich. "Gearbeitet?", fregten wir entgeistert. "Gearbeitet...", bestätigte Rocky, "Sonst würde nämlich mein Gehalt gekürtzt und das kann ich mir nun wirklich nicht leisten..."
    "Oh...", sagte Lucia. Ich schwieg bedrückt. "Nun denn! Schwalbini geht es schon viel besser, also schlage ich vor, wir machen, dass wir wegkommen und bringen das kleine drüben auf Caribian Island ins nächstbeste Pokemoncenter, bevor sich sein Zustand wieder verschlechtert!", flötete Rocky und durchbrach damit das schweigen.
    "Und wie kommen wir nach Caribian rüber?", fragte Lucia. Wir alle sahen wie auf Kommando zum Flugzeug rüber. "Oh nein...", murmelte ich. "Oh doch!", rief Rocky. "Das Ding fliegt doch nie und nimmer...", murmelte Lucia. "Und ob 'Das Ding' fliegt!", lachte Rocky.
    Na toll *schauder* Zeit für einen Zeitsprung... *schnipps* Oh mein Gott, die Zeitsprungsfunktion ist eingerostet...
    *s-c-h-n-i-p-p-s* Na, geht doch... (puh...)
    Ein halbe Stunde später...
    ...saßen wir im Flugzeug, ich hatte das Schwalbini auf dem Schoß und Officer Rocky ne Pilotenkappe auf dem Kopf, die noch im Flugzeug gelegen hatte.
    "Alle Systheme gecheckt und in ordnung.", meldete Officer Rocky von vorne. "Schaut mal kurz zur Seite, wackeln die Landeklappen?", fragte sie anschließend. "Jep!", rief Lucia. "Sehr gut. Und am heck die Höhenruder?" "Jep!", rief Lucia wieder. "Na dann können wir ja starten!", rief die Polizistin erfreut. "Das heißt... noch was. Starten auf einer Wiese ist eine recht wackelige angelegenheit, also lasst besser den Mund zu, bevor ihr euch noch auf die Zunge beißt... Und wenn euch wegen dem Wind die Augen tränen: Macht sie am besten zu, sonst könnt ihr ne Augenentzündung bekommen. Und, Lizzy, pass gut auf Schwalbini auf!" "Okay!", rief ich. "Na dann: los gehts!", rief Rocky. Das Flugzeug setzte sich langsam in Bewegung, dann immer schneller, bis wir schließlich abhoben und knapp über den Baumwipfeln dahinflogen. Rocky drehte noch ne Runde über der Insel, bevor sie schließlich Kurs auf Caribian Island setzte.
    ~5 Minuten später~
    Die Sicht war atemberaubend, der Himmel und das Meer Kristallklar, es war fast Windstill. Rocky war eine gute Pilotin, es erstaunte mich, wie sanft man eine Kurve fliegen konnte...
    Langsam kam Caribian Island in Sicht. Rocky korrigierte den Kurs richtung Flughafen (Ja, Caribian Island hatte einen Flughafen. Nur einen kleinen, für Sportflugzeuge, aber immerhin.)
    Bald würden wir ankommen. Plötzlich knackte die Funkanlage:
    "Tower an unbekanntes Flugobjekt Südwestlich vom Flughafen: Wer sind Sie und was zum Geier fliegen Sie?"
    Rocky lachte. "Tagchen Markus... Hier Rocky plus zwei Passagiere. Erstens fliegen wir ein Flugzeug vom Typ PokeAngel, Baujahr so ungefähr 1945, doppeldecker, zweitens befinden wir uns Nordwestlich vom Flughafen, nicht Südwestlich. Überprüf mal Deinen Kompass..." Es folgte velegenes schweigen von der anderen Seite, bevor er Mann vom Tower wieder anfing zu sprechen. "Hallo Rocky... Wir haben Dich schon vermisst. Miranda hat gestern Morgen die halbe Insel aus dem Bett geholt..." Wir erstarrten. Tatsächlich! Es war schon wieder Morgen! "Äh... Markus, könnten wir unsere kleine Plauderei vielleicht auf später verschieben? Wir drehen hier immer noch Warteschleifen...", meinte Rocky.
    "Oh! Achso... Landeerlaubnis erteilt!", rief Markus.
    ~Da end für heute^^~

    こんにちは、親愛なる読者!
    Oder besser: Hallo, liebe Leser! (Hab in der letzten Zeit zu vielen Japanischen Krimskrams geguckt...)


    Na, mir war heute ein wenig langweilig (Klar, bei drei Stunden Bus/Zug/U-Bahnfahrt... Hab bei TheUmbrellaUmbreon übernachtet, jetzt hab ich Augenringe bis zur Nase ^_^) und da hab ich mir mal so ein nettes Kapi zu einer netten FS ausgedacht. Und dieses nette kapi bekommt ihr jetzt zu sehen ^_^


    @サラミ龍 (Salami-Drache ^_^): Schön, dass du erste bist... ^^


    *Roselia*: *fast sternchen vergessen hätt*
    So. Schön, dass es Dir mal wieder gefallen hat ^_^
    Nimms mir jetz nicht übel, aber zum ausführlicher Antworten bin ich zu faul... :blush:


    Also gut:
    weiter gehts mit: ポケモン学校-アドベンチャー海で (Pokeschool - Abenteuer am Meer mal auf gut Japanisch. Naja, eigendlich eher: Schule Pokemon - Das Meer Abenteuer... Naja, auch gut...)


    (Kapitel) 15: Bloß weg von dieser bescheuerten Insel!

    Wir rannten. Und wie wir rannten! Raus aus dem Hauptquartier des Team Rocket und durch den halben Wald. Wir wagten es nicht, eine Pause einzulegen, hatten Angst, verfolgt zu werden...
    Nicht so ganz unbegründet, wie sich zeigte: Wir wurden tatsächlich verfolgt! Wir hörten, wie hinter uns ein paar Rüpel durchs Unterholz stampften, hörten sie fluchen, als sie sich an den Himhibeerranken die Kleidung zerrissen und sich Arme und Beine zerkratzten... Alte Memmen, wir blieben schließlich auch andauernd hängen und wir meckerten kein einziges mal... Okay, wir waren auch keine unterbezahlten pseudo-verbrecher, aber trotzdem.
    Langsam begannen wir, unsere Verfolger abzuschütteln. klar, wir waren allesamt nicht die größten und hatten damit im Unterholz einen großen Vorteil...
    Irgendwann stießen wir dann auf eine recht große Lichtung, auf der ein überdimensionaler Schuppen (wirklich sehr, sehr groß) stand. Rocky blieb so abrupt stehen, dass ich fast in sie hineinrannte. "Wir haben uns verlaufen...", stellte sie Sachlich fest. Lucia seufzte. Ich schwieg. Plötzlich hörten wir entferntes knacken. "Sie kommen!", keuchte ich erschrocken. "Was jetzt?", fragte Lucia. Unsere Blicke fielen Zeitgleich auf den Schuppen, Rocky nickte. Ne halbe Minute später standen wir im Schuppen und hatten die Tür (ebenfalls überdimensional) hinter uns zugezogen.
    Und glotzden doof. Was wir im diffusen Licht der verdreckten Fenster erkennen konten, ließ uns erstarren. "Was... was ist das?", fragte Lucia. 'Doofe Frage', wollte ich sagen, aber mir klappte nur die Kinnlade herunter. "Ein Flugzeug...", flüsterte Rocky gedankenverloren. Wie Hypnotisiert ging sie darauf zu. Es musste sehr, sehr alt sein... Ein kleiner, dreisitziger doppeldecker, welche farbe ließ sich nicht endecken, die Schmutzschicht, die das Flugzeug bedeckte, war mehrere Zentimeter dick.
    Behutsam löste Rcky einen schlammklumpen vom Rumpf des Flugzeugs. Glitzernder, türkiser Lack kam darunter zum Vorschein. Ein entrücktes Lächeln erschien auf Rockys Gesichts. Vorsichtig löste sie weitere Schlammklumpen vom Flugzeug, ließ ihre langen, schlanken Finger behutsam über den Propeller gleiten, überprüfte das Fahrgestell, die Metallstreben, die die beiden Tragflächen verbanden, sogar die Steuerruder... Die Rüpel gingen unter lautem Murren, sie mussten denken, wir hätten uns in Luft aufgelöst.
    Irgendwann öffneten wir die Tür, als wir sicher waren, dass die Rüpel gegangen waren.
    今日はこのへんで!


    また近いうちに!


    Ähem... soll heißen: das war's für heute! Bis bald! *ins bett muss aber nich will T.T*

    Hai leutz!
    Ich kann mit dem Weiterschreiben kaum noch warten, ich bin ja selbst gespannt,
    wies weitergeht (Ich denk mir des immer komplett spontan aus^^)


    The Salami Salamence:

    Zitat

    Schon wieder kein special? ;(;(;(

    Es gab doch schon letztes mal eins! *Tippfaul bin*


    Roselia:

    Zitat

    ,dass ihr Wortschatz ein bisschen klein ist?

    Nur, wenn sie keinen blassen schimmer von irgendwas hat^^

    Zitat

    Auf jeden Fall war auch das mit den Wachen toll,
    also die sind schon echt seltsame Vögel!

    jaja... Die berühmte Team-Rocket-Intelligenz.

    Zitat

    Ich freue mich schon auf den nächsten Teil,und hoffe er kommt bald,

    Schon dabei!


    Zitat

    immerhin hast auch du jetzt Ferien!

    zum Glück!!!




    Hm... Nun denn:
    [size=14]
    Das Kapitel Nummer 14: Die Rettung - Teil 4


    [size=12]Irgendwann, sehr spät am Abend, war dann tatsächlich mal schichtwechsel.
    "Wir können gehen!", stöhnte einer der Typen erleichtert. "Aber
    die Ablösung ist doch noch gar nicht da!", entgegnete Wache Nummer 2.
    "Ach, pfeif doch auf die Ablösung, lass uns reingehen!", grinste der
    andere. "OK!", rief der erste und die Wachen verschwanden.


    "So, schnell!", flüsterte Rocky. Wir rannten los, durch die sich
    schließenden Türen, inein ins Hauptquartier des team Rocket. Rocky zog mich in
    den Türrahmen eines Nebenraums, und schon hörte ich, warum:


    "Du, hast du da gerade was gehört?", fragte einer der Wachmänner.
    "Nö...", entgegnete der andere. "Na, dann wird auch nix gewesen
    sein..." "jau, hast recht. Gehn wir..."


    "Du meine Güte, sind die doof...", stellte Rocky fest, als die Wachen
    verschwunden waren.


    "Gehen wir jetzt Lucia suchen?", fragte ich. "Allerdings",
    grinste Rocky und lief los. Richtung zweites Stockwerk, linke Seite, dritte
    Zelle von rechts. "Wissen Sie, wo's langgeht?", fragte ich.
    "Jep!", antwortete Rocky, "ich kenn' diesen bescheuerten
    Betonklotz langsam ziemlich gut, früher musste ich mich oft hier einschleichen,
    als ich als Polizistin angefangen habe, war das Team Rocket nämlich noch ein
    ernstes Problem…“


    Nach einiger Schleicherei kamen wir dann schließlich im richtigen Korridor an,
    und das sogar ohne größere Zwischenfälle!


    Vorsichtig klopfte Rocky an die Tür der Zelle, in der Lucia gefangen sein
    musste. „Was?“, fauchte Lucia wütend. „Pst! Leise, Lucia!“, flüsterte ich. „Lizy?“,
    flüsterte die entgeistert zurück. „Stets zu Diensten!“, grinste ich. „Lucia,
    warte nen Moment, ich versuche, das schloss aufzubekommen!“, flüsterte Rocky
    und machte sich mit einer Büroklammer am Türschloss zu schaffen.


    „Oh Gott, noch nicht mal ein Sicherheitsschloss!“, stöhnte sie, bevor sie
    murmelte „naja, umso besser…“ 5 Minütchen später war die Tür offen und eine
    gereizte, übermüdete Lucia stand vor uns. „Und jetzt?“, fragten Lucia und ich
    im Chor. Rocky verdrehte die Augen. „Leute…“, sagte sie, „Denkt mal nach. Wir
    haben, was wir wollten und befinden uns an einem recht gefährlichem Ort. Also?“
    „Wegrennen?“, fragte Lucia. „Ich würde ja die bezeichnung ‚Taktischer Rückzug‘ bevorzugen,
    aber insgesamt: ja.“, entgegnete Rocky „Na
    dann los!“, flüsterte Lucia. „Öh… wo geht’s lang?“, fügte sie hinzu. „Mir nach…“,
    seufzte Rocky nur. Und mal wieder gings ans rennen: Quer durchs ganze
    Team-Rocket-HQ.


    Bis Rocky plötzlich „Pst!“, machte und uns in einen nebenraum zog.


    Drei Rüpel hasteten an uns vorbei, ohne uns zu bemerken. Doch dann nieste Lucia
    und das war’s dann. So doof waren schließlich noch nicht mal die Rüpel, dass
    sie bei sowas einfach weiterliefen. „Rennt!“, rief Rocky, als die Rüpel
    herumwirbelten. Die standen erstmal verdutzt da, während wir rannten, als wären
    mindestens tausend Menschenfressende, giftige Riesenspinnen hinter uns her.
    Plötzlich sauste ein Spukball an uns vorbei. „Okay, zehntausend Riesenspinnen!“,
    rief ich. „Muss ich das jetzt kapieren?“, fragte Lucia. „Nö!“, antwortete ich.


    Peinlich, peinlich, vielleicht sollte ich mal leiser tagträumen… Plötzlich
    stolperte Lucia und hielt sich an mir fest und wir stürzten, Rocky wurde von
    einem der Spukbälle erwischt und flog ebenfalls auf die Nase. Kurz darauf zogen
    uns die Rüpel hoch und hielten uns fest.


    „Oha!“, rief der eine Rüpel, „Das ist doch Lucia!“ „Das müssen wir Giovanni
    melden!“, grunzte ein anderer. „Ja, genau!“, sagte der dritte und drückte dem
    Rüpel, der mich festhielt, auch noch Lucia in die Hand. „Ihr bleibt jetzt brav
    hier und rührt euch nicht“, knurrte er, „während ich dem Boss bescheid sage!“ „Eher
    gefriert die Hölle, als dass ich mich nicht rühre!“, rief Rocky. Drei gut
    gezielte Karatetritte später lagen die Rüpel stöhnend am Boden. „So, weiter geht’s.“,
    keuchte Rocky, die bei ihrem Sturz vorhin einen tiefen Schnitt an der Wange
    abbekommen hatte.

    Hai Leute (^_^)/
    danke für die Kommis ^_^ (Oh mann, ich hab irgendwie gute Laune. Dabei wird das Kapi heute doch eher ernst T.T Ich glaube, ihr dürft euch auf nen ganzen Haufen rumgeblödel freuen...)


    @*Starlight*:


    Zitat

    Warum läuft Miranda eigentlich in der Hotelhalle auf und ab? Kann es sein, dass sie Schlafprobleme hat?

    Hm... recht nah dran... sagen wirs doch mal so: Es gab ein paar "kleinere" Probleme, die seitens Miranda für eine schlaflose Nacht gesorgt haben...

    Zitat

    Aber Wing-Island, mal ein außergewöhnlicher Name

    Hehe... das erste, was mir eingefallen ist... aber so im Nachhinein betrachtet, passt der Name erstaunlich gut^^
    Ursprünglich war ja "Niku" als Name geplant (von Nikumaroro, einer mini-Insel im Pazifik, auf der die Flugpionierin Amelia Earhart 1937 vielleicht notgelandet ist) Aber da hätte den zusammenhang wohl eh keiner gecheckt...


    Roselia:

    Zitat

    Rocky war echt cool, sie ist trotz dem ständigen "Was jetzt?"



    sehr cool geblieben, beneidenswert.

    Jahrelange Übung, die meisten ihrer sehr geehrten Herren Kollegen sind nämlich teilweiße noch viel unfähiger ^^


    Zitat

    Wing Island? Krasser Name, passt nicht zu Team Rocket.

    *Tippfaul sei* oben in den Spoiler gucken, um zu erfahren, wie die Insel zu ihrem Namen kam...


    So. bevor ihr mir hier noch wegpennt:


    Kapi 13 (*muhaha*): Die Rettungsaktion, Teil 3
    Kurz darauf saßen wir in Johns kleinem Segelboot und ließen uns zur Insel hinüberschippern.
    Die "überfahrt" (falls man denn die paar Meterchen so nennen kann) verlief recht ruhig, mal abgesehen von der tatsache, dass Rocky irgendwann "Ach mist!", rief. "Was ist denn?", fragte ich besorgt. "Jetzt weiß ich wieder, was ich vergessen hab...", seufzte die polizistin. "Was denn?", fragte ich schon wieder. "Gescheite Schuhe...", grummelte die. Sie hatte immer noch Stöckelschuhe an... "Sollen wir noch mal zurück?", fragte John. "Nein, passt schon. Lucia geht vor.", entgegnete Rocky. "Davon mal abgesehen... Mir macht das lang nicht so viel, wie den armen Schuhen... Neun paar Stöckelschuhe hab ich dieses jahr schon geschrottet...", jammerte sie. "Wie denn das???", fragte ich entgeistert.
    "Nun, drei paar hat Fukano ruiniert, indem er sie als Beißknochen missbraucht hat. Ein paar hab ich verloren, als ich im Moor nach einem Mörder suchte, ein weiteres paar ging drauf, als ich aus einem Fenster im ersten Stock springen musste, weitere drei paar gingen durch diverse Pokemonattacken drauf und das letzte paar ist bei einem Hausbrand draufgegangen..." "Wie denn das?", fargte ich schon wieder. "Nun... das war, glaub`ich, vor ungefähr 5 Monaten... Es hatte in einem Hotel gebrannt, tote gab es nicht, aber das ganze Gebäude war total im Eimer. Ich sollte dann mit dem besitzer, irgend so einem unsympathischen, neureichen Baulöwen, mal das Gebäude inspizieren. Der Typ hat die ganze Zeit geraucht... naja, ich hatte in gebeten, das zu lassen, aber... egal. Auf jeden Fall kam es dann im Keller zu einem kleinen Zwischenfall. Der Hotelbesitzer schmiss seinen Zigarettenstummel auf den Boden, wobei dieser ein kaputtes Rohr streifte... Zu unserem Pech war es ne kaputte Gasleitung. das Hotel hat sofort angefangen weiterzubrennen. Wir sind noch einigermaßen heil aus der ganzen Sache rausgekommen, nur ich hab mich mit dem Stöckel irgendwo verheddert, musste den Schuh ausziehen und hab mich anschließend an einer Glasscherbe geschnitten und dieser Trottel von Milliardär trug ein paar brandblasen davon, und zwar... Naja, er konnte auf jeden Fall ein paar Tage lang nicht mehr richtig sitzen. Und - mal ganz ehrlich - das geschah ihm nur recht."
    "Wir sind da!", rief John. "John, du bist genial!", stellte Rocky fest. Zu recht: Der alte Man hatte das Segelboot mit wahnsinnigem Geschick so nah ans Ufer manövriert, dass wir über ein paar aus dem Wasser ragende Felsen trockenen Fußes zur Insel gelangen konnten. "Na dann, viel Glück, meine Damen!", lächelte der Fischer. "Danke, John.", lächelte Rocky zurück und weg war sie. Nur ungefähr fünf Minuten später standen wir schwitzend und mir zitternden Knien auf der Insel. "Das mit den Felsen tu ich mir nie wieder an.", grummelte Rocky. Ich nickte. Ja, die hüpferei war wirklich kniffelig gewesen, wir beide waren mehrmals abgerutscht und fast im Wasser gelandet.
    "Können wir weiter?", fragte Rocky. Ich nickte (mal wieder) Und schon begann ein saumäßig anstrengender Dauerlauf durch den Wald.
    Es wird wohl so ungefähr zwölf bis ein uhr (mittag) gewesen sein, als wie schließlich beim Team Rocket Hauptquartier ankamen. Das Hauptquartier war ein hässliches, viereckriges und riesiges betongebäude, überwuchert von Efeu und umstanden von etlichen hohen Bäumen. "Und jetzt?", keuchte ich und hielt mir die Seiten, die sich anfühlten, als hätte jemand mit einem Dolch drin herumgebohrt - Seitenstechen ist ne doofe sache... "Und jetzt belauschen wir am besten erstmal die Wachen vor dem Eingang, Du glaubst gar nicht, über was die so reden, wenn Ihnen langweilig wird...", keuchte Rocky zurück.
    Und tatsächlich: Nach mehreren Stunden gefasel über allen möglichen Mist brachten die beiden Wachen das Gespräch endlich mal auf Lucia. "hast du eigendlich von diesem Mädchen gehört, dass Max und Cedric gestern gefangen genommen haben? Ich habe gehört, ihre Mutter besitzt den Aurorastein...", sagte die eine Wache. "ja, ich weiß", antwortete die andere, "hast du eigendlich gehört, wo die kleine jetzt steckt? ich will sie mir später mal anschauen... nach beendigung unsere Schicht..." "zweites Stockwerk, linke Seite, dritte Zelle von rechts." "Ah, Danke!"
    "Und jetzt?", flüsterte ich. "Jetzt warten wir auf den Schichtwechsel...", seufzte Rocky.
    ~~~Ende für heute~~~


    Puh, das war lang ^^

    P.S.: Hab die Homepage (Link siehe Startpost) noch mal geupdated, ist aber noch lang nicht fertig^^