Beiträge von Alienor

    Ich spiele Pokémon bereits seit ich 11 bin, also seit neun Jahren. Die Spiele zählen mit zu meinen absoluten Lieblingsspielen, daran wird sich auch in den nächsten Jahren erst einmal nichts ändern. 8) Ich freue mich schon total auf MD3 und die Neuauflagen von Gold und Silber; wer weiß, was Nintendo danach noch für uns bereit hält?
    Vielleicht wachse ich irgendwann aus Pokémon raus, vielleicht macht es mir irgendwann keinen Spass mehr und ich höre auf zu spielen, wer weiß? Und selbst wenn, dann ist es auch egal. Ich spiele das, was mir Spass macht. ^^
    Sicher belächeln einen die Leute und gerade von den "älteren Herrschaften" kommen oft Kommentare wie: "Bist du nicht langsam zu alt dafür"? :rolleyes: Einfach ignorieren, kann ich da nur sagen. :rolleyes:

    Caty stimmte Olivias Vorschlag zu und auch Ricu schien nichts dagegen zu haben, gemeinsam würden sie sich also das Käferturnier ansehen. "Vielleicht mache ich sogar mit...!", dachte Olivia.
    Caty wusste leider auch nicht, wie der Rader bedient wurde. Ratlos betrachtete sie das Gerät und nahm es dann vorsichtig einmal in die Hand. Sie probierte ein paar Knöpfe aus und auf einmal gab das Gerät einen Pieps von sich, der Olivia zusammen schrecken ließ. "Ach, du Schreck!", murmelte sie und starrte auf das Gerät, an dem ein kleines Lichtchen oben rechts aufblinkte. "Oh... und was bewirkt der jetzt?", fragte Caty sie und keine von beiden konnte eine Antwort geben.
    "Ich hab eine Idee, wir gehen einfach ins Graß und probieren aus, was die einzelnen Knöpfe bewirken, was meint ihr?" Olivia war sofort Feuer und Flamme und began, in Windeseile ihre Sachen in den Rucksack zu stopfen. "Bin gespannt, wozu das Gerät wohl gut ist!"
    Während die Trainer noch mit dem Frühstück beschäftigt waren, begannen die Pokémon sich Spiele auszudenken. Catys Moorrabbel ging sogar soweit, eine Wasserschlacht mit Ricus Pliprin anzufangen, so fast der gesamte Boden unter dem Tisch unter Wasser stand. Vulpix, von ein paar Tropfen getroffen, jaulte laut auf und schnappte nach den beiden herumtollenden Pokémon. Olivia legte besänftigend die Hand auf Vulpix` Kopf.
    Nach dem Essen marschierten sie in Richtung Süden, an der großen Pension vorbei und gingen dort ins hohe Gras. Olivia bat ihre Pokémon, ruhig zu sein, was Natu sichtlich schwer fiel, und ging dann ein paar Schritte nach rechts. Das trockene Gras streifte ihre Knie und kitzelte sie an den Unterschenkeln. Ein paar Taubsis flogen aus einer nahen Baumgruppe auf und stießen laut kreischend in den Himmel. Olivia hielt den Pokéradar in ihren beiden Händen und hielt ihn auf den Schwarm Taubsis zu, hektisch ein paar Knöpfe drückend.
    Nichts geschah.
    Gras raschelte, als sie sich weiter auf die Wiese hinausbewegte und ein laues Lüftchen kam auf, das den Geruch von Dung und Pokémonfutter von der Pension hinübertrieb. Olivia rümpfte die Nase und machte noch ein paar Schritte, in der Hoffnung, das Gerät würde einen Mucks von sich geben.
    Wieder blieb alles still.
    Genervt hämmerte Olivia nun wie wild auf das widerspenstige Gerät ein und stieß Verwünschungen aus. Warum klappte es nur nicht?! Warum zum Teufel konnte sie so viele Knöpfe drücken, wie sie wollte und nichts geschah?
    Gelächter, Schreie von den spielenden Pokémon. Sie warf einen Blick zu ihren beiden Freundinnen hinüber und seufzte. "Mann, das kann ich sowas von vergessen....", murmelte sie resigniert und seufzte.
    Olivia machte sich auf den Rückweg, starrte ihre Freundinnen enttäuscht an und drückte geistesabwesend ein paar Knöpfe. Nach ein paar Metern stieß sie wieder zu ihnen und ließ sich auf die Decke sinken, die sie ausgebreitet hatten. "Oh, mann. Das Ding kotzt mich echt an. Ich drücke und drücke und nichts passiert!", maulte sie rum und drückte, wie aus Trotz, erneut einen Knopf nach dem Anderen.
    ~Piep, Piep~ Das Gerät fing auf einmal an zu Piepen. Wie erstarrt starrte Olivia das kleine Gerät an, das immer noch in ihrer Hand lag.
    Der Bildschirm schimmerte grünlich auf und zeigte einen sich nach Osten bewegenden Punkt an. "Was zum...?!", entfuhr es ihr. Dann sprang sie auf und rannte wie von einem Webarak gestochen dem Punkt hinterher, Natu und Riolu im Schlepptau.

    Zitat

    Warum ist das ein Armutszeugnis? Dann müsste es auch eins sein, wenn man zu dem "richtigen" Gott betet. Anscheinend begreifen hier einige nicht, worauf ich hinauswill. Wenn man sich von Bibel und Konsorten beeinflussen lässt, ist es praktisch das GLEICHE, als wenn es ein Videospiel tut, nur die Zeit ist eine andere.
    Was glaubt ihr was die gemacht hätten, wenn es damals schon Spiele gegeben hätte? Dann gäbe es ein Jesus - Adventure oder ein Mohammed - Egoshooter. :assi:


    Ich glaube, dass wir aneinander vorbei reden. Mir geht es darum, dass ich es schlimm finde, wenn Leute so von fiktiven Sachen eingenommen werden und dadurch ihr reales Leben vergessen. Es ist für mich ein Armutszeugnis, weil es zeigt, dass diese Leute nicht mit ihrem Leben klar kommen und daraus flüchten wollen. Vielleicht mag meine Meinung in der Hinsicht etwas radikal wirken, aber das hat seinen Grund. Ich habe schon am eigenen Leib erlebt, was es heißt, sein reales Leben fast aufzugeben und nur noch in einer Fantasiewelt zu leben. .... :dos: Man muss klar zwischen Realität und Fiktion unterscheiden können. Aber das ist jetzt ein anderes Thema ...
    Was den Glauben angeht, muss ich dir insofern Recht geben, als dass es (für mich) keinen Gott gibt und sowohl die Bibel als auch die Pokémonspiele gleichermaßen fiktiv sind.

    Himmelherrgott, was für ein Thema! :D Musste erstmal grinsen, als ich die Überschrift gelesen habe, den meiner Meinung nach, hat Pokémon, das ein Spiel (!) und ein Anime (!) ist, rein gar nichts mit irgendwelchem okkultem Zeugs zu tun, noch bringt es Gläubige von ihrem Glauben ab. :rolleyes: Es ist dazu bestimmt, sich gut zu verkaufen und den Leuten zu gefallen, aber nicht, um sie in irgendeiner Art und Weise zu beeinflussen (außer vielleicht in ihrem Kaufverhalten 8) ).
    Weenn ein Mensch wirklich gläubig ist, dann wird ihn ein Spiel oder eine Serie nicht von seinem Glauben wegführen. Wenn jetzt irgendwelche Leute dank Pokémon anfangen zu Arceus oder den restlichen Ledendären zu beten, dann ist das ein Armutszeugnis für die Leute und nicht für Pokémon. Bei solchen Leuten, die sich auf diese Art beeinflussen lassen, hätte es genauso gut ein anderes Spiel sein können, denn sie sind eindeutig nicht in der Lage, Realität und Fiktion zu unterscheiden.

    Ich hab kein Problem damit, mir Animes mit deutscher Synchronisation anzusehen, manchmal ist diese auch echt gelungen. Dennoch bevorzuge ich es, mir die japanische Originalfassung mit deutschen, vorzugweise aber englischen Untertiteln angucken kann. Die klingt meistens einfach besser.
    Animes kommen nun mal aus Japan und es ist ein ganz anderes Feeling, einen Anime im Original zu sehen. :love:

    Das arme Evoli, zu was soll es sich den noch alles entwickeln? Das kann sich ja dann gar nicht mehr entscheiden. :assi: Nein, jetzt mal ehrlich. Ich finde, dass es bereits genug Entwicklungen von Evoli gibt. Schon jetzt finde ich es schwer genug, sich für eine der sieben Entwicklungen zu entscheiden, wie soll das denn erst werden, wenn es noch mehr gibt? Außerdem würde man dann irgendwann den Überblick verlieren. :wacko: Nee, also ich will da nichts mehr ändern. 8)

    Das kleine Riolu hatte Glück, dass es so freundliche Menschen getroffen hatte, dachte sich Olivia, als sie das immer noch etwas misstrauische kleine Pokémon betrachtete, das glücklich auf Catys Sinelbeere herumkaute und dann mit einem lauten Schmatzer hinunter schluckte. Die Beere entfaltete sofort ihre Wirkung, dem Kleinen ging es gleich besser; seine roten Augen begannen zu leuchten und sein Fell wurde sichtbar glänzender. Es "bedankte" es sich bei den beiden Trainerinnen und sprang dann in einem ausgelassenen Freudentanz um die verdutzte Olivia herumzuhüpfen. Sie beugte sich etwas zu ihm herunter und fragte es, ob es mit ihnen ins Pokémon-Center kommen wolle, was das Riolu bejahte. Überglücklich, das kleine Pokémon lachen zu sehen, machte sich Olivia, in Begleitung der Anderen, auf den Weg.
    Sie brachten der Frau ihr Ei zurück und es dauerte auch nicht lange, bis alle ihre Eier zurückgebracht hatten. Caty suchte sich sogar ein Ei aus, das ihnen die dankbaren Pensionsleiter anboten. Neugierig betrachtete Olivia es von allen Seiten und fragte sich neugierig, was wohl daraus schlüpfen würde. Anschließend hielt sie noch einen kleinen Plausch mit der Leitern der Pension, die ihr erklärte, wie sie das junge Riolu am Besten behandeln sollte. Das Pokèmon war inzwischen so anhänglich geworden, dass es gar nicht mehr von ihrer Seite weichen wollte. Wenn sie sich zu weit entfernte, dann heulte es kläglich und rannte ihr sofort hinterher. Sehr zum Leidwesen Vulpix`, das dieses Verhalten wachsam beobachtete.
    "Es sieht dich inzwischen als Mutterersatz an", erklärte die Frau Olivia. "Du musst dich gut um es kümmern, wie eine richtige Mutter für es sein!"
    "Da hab ich mir ja was vorgenommen....", dachte Olivia und streichelte Riolu über den Kopf.


    Bald darauf erreichten sie Dukatia City und Olivias Freundinnen waren überwältigt von der schieren Größe und der Lebendigkeit der Stadt. Riesige Menschenmengen schoben sich über breite, gut gepflasterte Gehsteige, Werbeplakate schrien von jeder Hauswand ihre Botschaften herab, der Verkehrslärm war ständig im Hintergrund zu hören und über allem lag eine freundliche, geschäftliche Atmosphäre.
    So schön die Stadt auch war, so schön die Sonne auch vom Himmel schien, Olivia konnte die Dukatia City nicht in ihr Herz schließen. Als sie mit Ricu und Caty durch die Straßen ging und sich alles näher betrachtete, zog sie unwillkürlich Vergleiche mit Schleide, was ihr jedesmal einen Stich in der Magengegend verpasste. Sie hatte auf einmal Heimweh, fürchterliches Heimweh und sehnte sich danach, durch die ihr vertrauten Straßen mit dem Rad zu fahren. Vulpix würde neben ihr herrennen, das Riolu würde in den Korb vorne am Lenker kommen und Natu würde mit lauten Schreien über ihnen hinwegsegeln. Es würde einfach wunderschön sein, nicht mehr an die Gefahren, die vor ihnen lagen, beachten zu müssen...
    Die Stadt bedrückte sie so sehr, dass sie sich nicht mal mehr für das Shopping begeistern konnte, das ihre Freundinnen so überschwänglich betrieben. Sie rannten gleich an ihrem ersten Tag in das Einkaufszentrum, probierten Kleider an, steckten ihren Pokémon niedliche Schleifchen an und alles, was Olivia dazu einfiel, war ein "Sieht gut aus", begleitet von einem matten Lächeln, in dem ein Hauch Melancholie mitschwang.


    Auch in den nächsten Tagen konnte nichts ihre Stimmung aufheitern, weder der Besuch des Radioturms, noch der in Aussicht stehende Wettbewerb. Als Caty sie fragte, ob einer von ihnen an dem Wettbewerb teilnehmen wollte, stimmte Ricu sofort begeistert zu und als Olivia sich mit ihrer Antwort Zeit ließ, sah Caty sie fragend an. "Ähm....ich....", druckste sie verlegen herum, denn sie traute sich so einen Wettbewerb nicht zu... "Mal gucken, vielleicht", murmelte sie und kratzte sich geistesabwesend im Gesicht. Ihre Gedanken waren nämlich schon wieder ganz woanders.


    Bald hatten sie auch alle drei in der Arena gekämpft und nur mit Mühe gelang es Olivia Biankas Miltank mit mehrern Feuerattacken von Vulpix zu besiegen. Es wurde ein langer, harter Kampf, in dem Natu besiegt wurde und Vulpix ebenfalls kurz vor dem Zusammenbruch stand. Doch dann hatten sie es geschafft und Olivia betrachtete überglücklich ihre neueste Errungenschaft.
    Die drei Mädels gingen erstmal ins Pokémon-Center und ließen dort ihre Pokémon heilen, bevor sie sich selber zu Ruhe legten. Am nächsten Morgen gingen die drei in den Nationalpark und trainierten ihre Pokémon. Olivia ließ Natu und Riolu zusammen gegen ein paar Trainer kämpfen, Vulpix wurde einzeln trainiert, war es doch immer noch misstrauisch in Riolus Gegenwart. Offensichtlich sah es das kleine Pokémon als Rivalen um Olivias Gunst an.
    Abends gingen sie zurück ins Center und legten sich schlafen. Am nächsten Morgen fragte Caty:
    "Guten morgen ihr Langschläfer, habt ihr irgendwelche Pläne für den Tag?"
    Olivia, die gerade mit ihrem widerspenstigen Haar zu kämpfen hatte, überlegte kurz und erwiderte dann: "Hm, heute ist doch das Käferturnier, nicht wahr? Bin ja eigentlich nicht so ein Käferfan, aber dennoch könnten wir uns das gerne angucken. Was haltet ihr davon?" Fragend sah sie in die Runde.
    Bevor die anderen Antworten konnten, fiel ihr etwas ein. Etwas, was sie schon fast vergessen hatte, aber unbedingt noch machen wollte. Sie legte die Bürste beiseite (auf die sich sofort Riolu stürzte und damit zu spielen begann) und begann in ihrer Tasche nach etwas zu suchen. Kurz darauf hatte sie es gefunden und zeigte ihren Freunden den Pokéradar, den sie ganz zu Anfang ihrer Reise bekommen hatte. Sie hielt ihn hoch. "Sagt mal, wisst ihr, wie man mit dem Ding umgeht?" Sie dreht den Radar wieder in ihren Händen hin und her und betrachtete ihn neugierig. Was für Pokémon man wohl damit finden konnte?


    PS: Ja, ich lebe noch.... Nach langer Pause habe ich es endlich wieder geschafft, einen Post zu machen.... :wacko: ......

    Der deutsche Jugendschutz erreicht ungeahnte Ausmaße....! 8| Ich war erst einmal sprachlos, als ich die Meldung gelesen habe und konnte mir ein Lachen nicht verkneifen. Denn ist absolut lächerlich, die Spielautomaten zu verbieten! :wtf: Was heißt lächerlich, es ist schwachsinnig, blödsinnig und schade obendrein; ich hatte mich nämlich schon darauf gefreut. >.< ...Sicherlich ist es wichtig, dass bestimmte Dinge verboten oder zensiert werden, aber doch nicht die Spielautomaten! :ugly: Reife Leistung, Nintendo! :thumbdown:

    In das Ending hatte ich mich gleich beim ersten Hören verliebt und musste mir es wieder und wieder anhören; konnte kaum genug davon kriegen...., bis es mir dann irgendwann zum Hals raushing. ... :D Es ist so ein Lied, das einen anfangs zwar begeistert, aber es wird dann einfach langweilig, wenn man es, wie ich, zu oft laufen lässt. "Still Doll" ist bei mir jetzt erstmal ad acta gelegt und vielleicht krame ich es irgendwann mal wieder raus. Derzeit höre ich eher das neue Ending von "Vampire Knight- Guilty". ;)

    Bei dem Jungen kann ich keinen großartigen Unterschied zu früher feststellen, das Mädchen jedoch sieht total anders aus. Eigentlich finde ich das neue Design des weiblichen Hauptcharakters gar nicht schlecht, denn es hebt sich deutlich vom Design des Jungen ab; währendhingegen sich beide bei der Kristalledition zu ähnlich waren: Ähnliche Kleidung, ähnliche Frisur usw. Man merkt, dass man damals einfach den männlichen Charakter als Vorbild für das Mädchen genommen hat, jetzt dagegen hat es mehr Individualität.
    Abgesehen von der blauen Latzhose gefällt mir ihre Kleidung, gerade die Mütze mit der Schleife sieht süß aus. ^^

    Erst einmal ein großes "Sorry", dass ich mir so lange Zeit lasse mit dem Post. Hatte in der letzten Woche ziemlichen Stress, deswegen ist das RPG etwas auf der Strecke geblieben. :S Werd aber morgen meinen Antwortpost machen. :whistling: Ach ja, danke an die Anderen fürs Mitziehen. :)


    Edit: Post kommt doch erst morgen. .... :whistling:

    Ich werde mir höchstwahrscheinlich "Seelensilber" kaufen und zwar aus zwei simplen Gründen. Erstens hab ich mir damals schon "Silber" gekauft und zweitens finde ich Silber schöner als Gold. :D Noch dazu kommt, dass ich Lugia lieber mag als Ho-Oh. ;)

    Ich werde mich so nennen, wie ich mich auch in all den anderen Spielen genannt habe und zwar "Elli", was gleichzeitig mein Spitzname, als auch die Verniedlichung meines Namens ist. Wie ich meinen Rivalen nennen werde, wird sich wohl eher spontan entscheiden, da ich da keinen festgelegten Namen habe. Meistens nehme ich gewöhnliche Namen wie Sebastian oder Christian.