Beiträge von CyanShroomish

    Wundertausch gehört für mich ganz klar zu den besten Features, die in Gen 6 eingeführt wurden - mir macht es immer wieder Spaß ein paar Pokemon loszuschicken und gespannt zu erwarten, was ich denn wohl im Gegenzug dafür erhalte. Um die "Qualität" der Pokemon im Umlauf zu heben, tausche ich aber im Regelfall nur meine 4-5 IV Zuchtreste, damit der neue Besitzer bestenfalls noch etwas damit anfangen kann... trotzdem reizt mich aber auch der Gedanke einer Wonderlocke nur mit ganz gewöhnlichen Pokemon. Mal schauen ob daraus mit der nächsten Edition was wird.


    Auch finde ich echt super, wie in der Community der #WonderTradeWednesday zustande gekommen ist, da konnte ich auch schon das ein oder andere ergattern (: Als ich gerade mit X angefangen hatte und dann über Wundertausch ein Igamaro bekam (hatte Froxy als Starter) hab ich mich richtig gefreut, und obwohl es rückblickend eigentlich keine so große Sache war wie ein Shiny oder Legendäres, ist das noch immer meine liebste Erinnerung an den Wundertausch.


    Soso und jetzt zum Bisafans Bisasam. Als großer WT Fan nehme ich an dieser Aktion natürlich gerne Teil :yeah: Fotos sind angehängt, im Gegenzug hab ich ein Qurtel bekommen. (ich find's jedes Mal aufs Neue irgendwie irritierend wie der Name geschrieben wird...)

    1. Seit wann und woher kennst du das Pokémon-Sammelkartenspiel?
    Hmm bei der zeitlichen Einordnung bin ich mir nicht absolut sicher, dürfte so um die 2002/2003 gewesen. Dafür kann ich mich an die Umstände noch ziemlich gut erinnern, denn das TCG war damals mein erster Kontakt mit Pokemon überhaupt! Ich fand wohl irgendwie die alten Karten aus der ersten Generation meines Cousins und sie haben mich direkt in ihren Bann geschlagen... er hat mir kurzerhand ein paar geschenkt (die ich natürlich noch immer sorgsam behüte!) und als ich dann in einem Laden ein damals aktuelles Deck sah, war ja klar, dass das gekauft werden musste. Es war ein Team Aqua Themendeck, müsste mit Walraisa als Hauptpokemon gewesen sein. Sobald ich herausgefunden hatte, dass es zu diesem Pokemon auch noch Gameboy Spiele und eine Serie gab, war es ganz um mich geschehen^^


    2. Wie bewertest du das Pokémon-TCG im Vergleich zu anderen Sammelkartenspielen, wie z.B. Magic?
    Also ich selbst habe keine Erfahrung im Sammeln ander Sammelkartenspiele, aber soweit ich das bewerten kann, hat das Pokemon TCG auch einen bedeutenden Nostalgiewert für viele, da es ja doch ziemlich kinderfreundlich ist. Die Regeln sind wohl auch für jüngere Fans eher zugänglich als bei anderen und der Illustrationsstil spielt wahrscheinlich nicht zuletzt eine entscheidende Rolle dabei, dass es rein optisch für Kinder ansprechend und für Eltern auch altersgerecht erscheint. Man kann also ziemlich gut in das TCG (oder Pokemon allgemein) "hineinwachsen", sodass es einfach einen hohen persönlichen Wert erhält. Magic beispielsweise zielt mit seinem komplexeren Aufbau und den starken Fantasy-, D&D-Elementen auf eine ganz andere Zielgruppe ab... ich denke mal Pokemon macht dahingehend also alles richtig.


    3. Bist du mehr Sammler oder mehr Spieler und warum?
    Ganz klar bin ich eher der Sammler (und das auch in den Videospielen selbst, nur so am Rande). Der Hauptgrund ist schlicht und ergreifend, dass einfach schon immer andere Spieler gefehlt haben... Aber selbst wenn diese vorhanden gewesen wären, hätte mir das Sammeln wahrscheinlich immer etwas mehr Spaß bereitet, da ich die Zeichnung großartig finde und wahrscheinlich schon ausreichend damit beschäftigt gewesen wäre, die bewundernd anzustarren (und abzuzeichnen)^^ Möglichst viele zum durchschauen und vergleichen zu haben ist da natürlich super. Das Aussehen der Karten und die Art der Pokemon ist mir wichtiger als die Stärke und Nützlichkeit im Kampf, keine guten Voraussetzungen um tatsächlich zu spielen^^ So ein grundsätzlicher Tick für Ordnung und Vollständigkeit spielt sicher auch mit rein.


    4. Wie würdest du dein Kaufverhalten beschreiben? Wie oft kaufst du dir neue Erweiterungen?
    Gar nicht... mehr. Früher, so zu Zeiten der 3. und noch der 4. Generation (bis zu HGSS) habe ich durchaus einiges an Taschengeld in Karten gesteckt. Es gab sie nicht immer in meinem Heimatort zu kaufen, also konnte ich sie hauptsächlich kaufen/gekauft bekommen, wenn meine Eltern mich irgendwo mit hingeschleppt haben.
    Ein paar Karten aus meiner Sammlung habe ich vor nicht allzu langer Zeit mal gegen ein paar aus XY getauscht, aber das war's dann auch. Ich muss allerdings gestehen, dass die Versuchung da ist, einfach noch mal ein, zwei Booster zu kaufen - wenn ich nichts gewinne, werden die wohl bei meiner nächsten Amazonbestellung so nebenbei im Warenkorb landen^^


    5. Allgemeine Frage: Was macht den Reiz von Sammelkartenspielen aus?
    Die Überraschung! Ich denke mal bei allen Sammelartikeln, die in undurchsichtigen Boostern verkauft werden, liegt der Hauptanreiz in der Ungewissheit, was genau man eigentlich bekommen wird. Das Bedürfnis diesen "Kick" beim Auspacken noch einmal zu erleben, erst recht wenn man auf der Suche nach etwas bestimmten ist, verleitet dann ganz schnell dazu, immer mehr zu kaufen... Zumindest für die Sammler^^ Ansonsten kann der strategische Deckaufbau in Kombination mit dem Zufallsfaktor beim tatsächlichen Spielen sicher auch sehr reizvoll sein, wenn man ständig auf die perfekte Partie aus ist.


    6. Was magst du mehr: Videospiele oder Sammelkarten (Begründung nicht vergessen!)?
    Hmm also an Sammelkarten mag ich grundsätzlich, dass hochwertig Drucke der Illustrationen einfach viel schöner anzusehen sind als digital, und auch wie viel mehr Charakter in den Pokemon auf den Karten steckt. Mein Interesse besteht hier also hauptsächlich aus künstlerischer Sicht.
    Alles in allem bereiten die Spiele mir aber viel mehr Spaß. Ich bin mit dem Gameplay in Pokemon immer echt zufrieden, und während ich über die Karten vielleicht ab und an drüberschaue, sitze ich wirklich viele Stunden am DS interagiere mit dieser großartigen digitalen Welt, die uns eröffnet wird.


    7. Was hältst du von den neusten Erweiterungen, die im Rahmen der Remakes OR/AS eingeführt wurden (Protoschock, Drachenleuchten, Ewiger
    Anfang)?

    Da die 3. Generation mit dem TCG meine erste war, liegt sie mir natürlich ganz besonders am Herzen... und jetzt neue Karten mit den Pokemon, die ich schon damals hatte, zu sehen ist natürlich eine ganz große Sache für mich. Ich bin echt dankbar für die Scans hier auf Bisafans, sodass ich sie mir zumindest anschauen kann! Aber natürlich gibt es einige, die ich wirklich gern selber hätte - Knilz aus Protoschock allen voran!! D: In allen drei Erweiterungen sind wirklich schöne Illustrationen dabei, zum kompetitiven Nutzen kann ich aber nicht wirklich was sagen^^


    8. Hast du neue Ideen für das TCG (z.B. eine Wunschkarte)?
    Ehh also ich wär ja schon dafür mal alle Typen einzuführen. Zwar würde das den Deckaufbau eventuell schwieriger gestalten, wegen Energiekarten und so, aber wenn man selbst Fee eingeführt hat, dann aber doch bitte auch Käfer und was sonst noch alles fehlt... wobei das natürlich keine neue Idee ist^^ Hmm ansonsten bin ich was die Spielmechanik angeht zu unerfahren, um da große Wünsche zu äußern. Ich glaube shiny Pokemon gibt es nicht wirklich ? Eine shiny Wiesor Karte fänd ich super, oder am besten gleich alle pinken Shinys!


    9. Wünscht du dir einen höheren Bekanntheitsgrad des Pokémon-TCG (insbesondere im Vergleich zu anderen bekannten Sammelkartenspielen)? Wie könnte man diesen erreichen?
    Also ich würde mal behaupten Pokemon ist doch mit das bekannteste TCG? Ich denke es ist auf jeden Fall mehr Leuten ein Begriff als Magic, wer kennt das denn schon, wenn man nicht gerade an sowas interessiert ist? Vor allem dadurch, dass Pokemon so viele verschiedene mediale Umsetzungen erfahren hat, kann doch eigentlich jeder etwas mit Pokemon anfangen. An Bekanntheit mangelt es also nicht, vielleicht eher an Interesse und Spielpartnern außerhalb der "Szene", aber das ist ja ganz normal... Passt schon so wie es ist.


    10. Was hat den Mythos "Pokémon" am meisten geprägt: Die Sammelkarten, der Anime/Manga oder die Videospielreihe (begründen!)?
    Ich denke, dass der Hauptgrund für das immense Bewusstsein der Existenz Pokemons der Anime ist - das hat den ganz einfachen Grund, dass er nunmal seit Ewigkeiten welweit im Free TV verfügbar ist und ein Fernsehanschluss auch in den meisten Haushalten vorliegt. Somit ist die Serie für Kinder, auch ganz entscheidend die des vergangenen Jahrzehnts, sehr leicht zugänglich. Dem Kinderprogramm kann man ja kaum entgehen, ohne zumindest auf Pokemon aufmerksam zu werden, und sei es nur durch Werbung. Das TCG und die Spiele werden ja hauptsächlich von Fans genutzt (und der Manga sowieso nur von den größten), also ist neben der Kombination aus alledem die Popularität Pokemons dem Anime zu verdanken - wer kennt denn schon nicht Ashs Pikachu? :pika:

    Ich bin definitiv ein Fan der Roller und auch gespannt, wie der Pinsel sich letztlich spielen wird... Finde auf jeden Fall super, dass es solche eher auf den Nahkampf ausgelegten Waffen gibt, Shooter sind nämlich normalerweise nicht ganz so meins - wobei Splatoon natürlich wegen des klasse Grafikstils und der anderen Gameplay Elemente (character customization *~*) so oder so ein Muss für mich gewesen wäre. Die Splatoon Direct fand ich nochmal total überzeugend, seit ich die gesehen hab, erwarte ich das Spiel wieder sehnsüchtig =)

    Ich hab tatsächlich neulich noch überlegt, mich mal an einer Egglocke zu versuchen... Alsooo, wenn ich 5 Eier bekommen könnte fänd ich das echt super :D
    Du bekommst meine Daten schonmal per PN, hoffe es ist dann noch was übrig :)

    Sind natürlich alles sehr coole neue Features... Die individuell gestaltbaren Geheimbasen trösten immerhin ein wenig über die fehlende Trainer Customization hinweg, aber abgestimmt hab ich dann doch für was anderes.
    Ich muss sagen, dass, auch wenn es bei den Ergebnissen der Umfrage ziemlich weit unten liegt, ich mich am meisten auf das Poké-Multi-Navi freue. Fand das Teil damals bei Smaragd noch eher nervig, aber die Verbesserungen scheinen wirklich gelungen zu sein - nicht zuletzt, weil es das PSS enthält und ich totaler Fan des Wonder Trade bin.
    Grundsätzlich finde ich das ganze Interface wirklich gelungen, da das Pixel-Design wunderbar nostalgisch macht und die 3D Grafik um einen klassischen Aspekt der Pokemon Spiele ergänzt. Joa und die Nachrichten waren in der Demo wirklich schon ganz niedlich, bin mal gespannt, was uns da im richtigen Spiel erwartet. Außerdem wird denke ich diese Radar Funktion ziemlich nützlich sein, vor allem um Hidden Ability Pokemon zu sammeln!
    Echt gemein dass wir hier noch eine Woche warten müssen D:
    #Diancie

    Da schaut man nichtsahnend durch ein Forum, in dem man mal vor Ewigkeiten registriert war, und stolpert über diese Aktion hier - ich muss sagen, ich bin echt stolz auf mein Gedächtnis, dass ich die Zugangsdaten noch wusste^^


    Also ja, habe Interesse an einem der Codes für Deutschland! weil ich echt ne Weile fahren müsste, um überhaupt mal zu einem Laden zu kommen, der die vielleicht verteilt... tja und mit dem Zug ist das bei der Strecke gar nicht mal so billig >.>


    Wäre also seeeehr cool wenn einer für mich dabei wäre, aber so oder so Danke für die ganze Sache hier :)

    Ich glaube auch das es Bonbons sein könnten. Kuchen müsste man ja fast genauso wie Knurspe machen und da erscheinen mir Bonbons dann schon als bessere Süßigkeit. Für Bonbons hab auch eine Heerstellungsidee: Als erstes muss man die Beere in einen Mixer geben, die von Anfang an mit einer Art Masse gefüllt ist. Dann Deckel zu und man muss mit dem Tuchpen des Ds schnelle Kreisbewegungen ausführen (Es besteht eine Zeitbegrenzung). So, jetzt hat man seine Beerenmasse. Als nächstes wird die Masse automatisch über so was wie eine Eiswürfel Form gekippt und man muss noch mit dem Touchpen drüber streichen um die Masse schön zu glätten (Auch Zeitbegrenzung). Das wird dann wieder automatisch in einen speziellen Ofen getan, erhitzt und fertig. Level und würze errechnen sich nach der Zahl der Kreisbewegungen am Anfang und danach wie Glatt die Beerenmasse gestrichen wurde.
    Das würde zwar etwas länger dauern, wäre aber bestimmt lustig.

    Eigentlich mag ich so gut wie alle Hunderassen gerne aber mein Lieblinge sind: Huskys, Schäferhunde und am allerbesten finde ich... Rauhaardackel!
    Sie sind ziemlich klein und passen deshalb auch gut in kleinere Wohnungen. Vorallem gefällt mir auch das sie als Jagdhunde eingesetzt werden/wurden. Sie haben einen guten Geruchsinn und gute Ohren.Ein kleines Problem ist aber das sie ziemlich stur sein können, dass macht die Erziehung nicht so leicht. Wenn sie mal erzogen sind, sind sie aber echt genial.
    Wir hatten selber mal einen Dackel, den mein Vater erzogen hatte. Shika (so hieß unser Dackel, weiblich) hat immer aufs Wort gehört und konnte aber schon böse werden. Sie konnte Pudel und andere kleine flauschige Hunde gar nicht ausstehen und hat glaub ich einmal einen Pudel angegriffen. Als ich noch kleiner war musste auch ein Eulenkuscheltier von mir als Zahnbürste herhalten. Am Ende ist sie dann leider Krank geworden und musste an Karnevl vor ein paar Jahren eingeschläfert werden ;( .

    Also ich hab heute Mittag den Film mit einem Freund angeguckt (Er war begeistert vom Film, hat aber dass Buch auch nicht gelesen) und ich war richtig enttäuscht. Nachdem ich die Trailer gesehen hatte dachte ich eigentlich er wäre Inhaltlich gut. Aber es war fast nichts wie im Buch. Nach meiner Meinung waren die Szenen die am nähesten dem Buch waren diese hier: Der Unbrechbare Schwur bei Snape, bei Slughorn zuhause, Aragogs Beerdigung, die Erinnerung in der Slughorn von den Horkruxen erzählt und die Höhle ein bisschen (nicht besonders viel :thumbdown: )
    Der Anfang war ja total neu erfunden, aber eigentlich hat er mir gefallen. (Hätte zwar lieber Fudge und den Premierminister gehabt, aber naja). Bei Snape wars dann auch gut (Malfoys Mutter sieht unglaublich hässlich aus). Dann als Harry in diesem komischen Cafe war und sich mit der Bedienung verabredet hatte, war in meinen Augen auch sinnlos. Dann taucht Dumbledore ganz plötzlich auf und Harry ist überhaupt nicht überracht. Dann kommt die gute Szene mit Slughorn. Im Fuchsbau das ist dann auch etwas komisch. Ginny findet Harrys Sachen und Mrs. Weasly, Ron und Hermine fragen so dumm: " Was ist mit Harry? Der ist doch nicht hier." Dann kommt Freds und Georeges Laden. Darin ist es ganz gut, aber es war genial gemacht mit der dunklen Winkelgasse und dann dem knalligen Laden. Dann verfolgen Haryy, Ron und Hermine Malfoy. Bei Borgin und Borkes ist es auch nicht besonders Buchgetreu. Graybeck und Malfoys hässliche Mutter waren überhaupt nicht dabei und irgendwie komisch das Harry,Ron und Hermine auf ein Dach geklettert sind anstatt Tarnumhang und Langzieohren. Hogwartsexpress ging noch so gerade, ich finds aber dumm das Tonks Harry nicht findet. Das ganze Zwischenspiel mit der Liebe und größtenteils flachen Witzen war mitttelmäßig. Dann die Erinnerungen. Dumbledore erklärt total wenig und dann noch falsche Tatsachen erzählen(Der Ring gehörte Voldemorts Großvater und dann seinem Onkle! Seiner Mutter war das Medallion!) 7und natürlichbnur zwei Erinnerungen von fünf oder sechs. Dann war die erste Erinnerung auch noch unfollständig (im Buch is es ja die zweite). Wieder mittelmäßiges Zwischenspiel. Dann ist ja dazwischen noch dass der Fuchsbau abfackelt. Im allgemeinen ist es ja gut durchdacht und auch schön umgesetzt aber im Buch steht null von sowas. (Damit haben sie sich sich den Anfang vom siebten Teil versaut. Ich hatte eigentlich gehofft der siebte wird wegen der zweiteiler Sache inhaltlich genial aber der Anfang fehlt dann ja schon). Ich finds aber übertrieben wie deutlich man sieht das Ginny in Harry verliebt ist. Wieder Zwischenspiel und mit Slughorns Büro (eigentlich auch recht gut). Aragogs Beerdigung war auch ziemlich gut. Kurzer Kampf im Klo mit Malfoy (ohne rigendwelche folgen) Darauf folgt die letzte Erinnerung (Überraschend vollständig). Dumm das Dumbledore aus Hogwarts rausapparieren kann, auch wenn er Schulleiter ist. Das kann niemand solange die Schutzzauber wirken! In der Höhle das war einigermaßen gut, nur Dumbledore hätte mehr schreien sollen als er den Trank getrunken hatte. Dann sind sie noch nichtmal nach Hogsmead appariert. Das auf dem Turm war ok. Malfoys Rolle war dort aber wirklich gut gespielt. Aber dann, keine Schlacht und noch nichtmal Dumbledores Beerdigung.
    (Einige Details hab ich jetzt rausgelassen)
    Jetzt kommt mal mein Fazit:
    Größtenteils echt flache unharrypotterhafte Witze. Zuviel Liebeskram (zum Teil überdeutliche zuneigung von Ginny für Harry). Es urde echt einiges rausgalles/ersetzt, dass merken aber ja nur die die das Buch gelesen haben. Aber ich denke auch diejenigen die das Buch nicht gelesen haben, sind mit zwei Erinnerungen nicht ganz zufrieden. Trotzdem für Fans ist der Film ein Muss auch wenn er nicht so toll ist. (Eigentlich Buchgetreu schlechter als der fünfte und das will schon was heißen. Wenn man das Buch nich gelesen hat sollte er besser sein als der fünfte.