Beiträge von Queen Margaery

    Ich schließe mich da einigen der Vorposter an - Pokémon ist ein Spiel für Kinder und die merken selten, was da wirklich dahintersteckt. Denke ich einfach. Als ich Pokémon Blau gespielt habe, kam mir auch der 3. Arenaleiter nicht so schlimm vor, heutzutage fände ich ihn fast ein wenig verrückt, wenn man einmal bedenkt... Damals waren eh noch alle Charaktere ein wenig übertrieben dargestellt, auch wenn mir das gefällt. Und über Texte habe ich mir da gleich gar keine Gedanken gemacht, oder nur wenige. Es ging hauptsächlich darum, die kleinen Viecher zu trainieren und Orden zu sammeln, bisschen Abenteuer zu haben, was man eben mit acht jetzt noch nicht soo hat. Aber dass da teilweise wirklich Botschaften dahinter sind, ist doch gut. Solange sie nicht à la Scientology versuchen, Gehirnwäsche zu betreiben, begrüße ich das. Da hat man als älterer Spieler was zu lächeln und die "Kleinen" werdens irgendwann später beim Durchspielen auch bemerken. ^^ Jetzt irgendwelche Sprüche raussuchen kann ich aber nicht, leider. Falls ich einen bemerke, melde ich mich wieder.

    Ich habe die Umfrage wieder aktiviert, könnt nun auch eure Meinung jederzeit ändern. ^^


    Anfangs war ich noch nicht sicher, welche Edition ich holen soll... Schwarz sprach mich mehr an, aber die Pokémon in Weiß eher, dann wollte ich lieber keine holen. Gestern hab ich dann einfach einmal Weiß vorbestellt (Justice hat mich gezwungen hust), mal schauen. Soll ja wirklich gut sein und ich hoffe ich finde jemand, der mir die fehlenden Pokémon aus Schwarz, also die Neuen, holt. Müssten ja nur gezüchtet werden, bis auf Reshiram, das wird wohl schwerer zu kriegen sein... Wenn Amazon brav ist, sollte die Edition spätestens Freitag da sein, yeah.

    Calumon : Nein, sowas gibt es nicht. Aber die Bereichskollegen sehen jeweils, was die anderen tun, um sich im Zweifelsfall (noch) besser absprechen zu können. User sehen das nicht, wozu auch. Wir löschen ja nicht aus einer Laune heraus und der Postcounter ist nicht das Wichtigste, auch wenn das scheinbar einige glauben. :/ Wenn deine Beiträge plötzlich drastisch im dreistelligen Bereich fallen, wende dich an einen Moderator deines Vertrauens. Ansonsten einfach Kopf hoch und ordentlich Weiterposten, an Postmangel ist noch niemand gestorben, meines Wissens nach. PS: Bei Ver/Warnungen siehst nur du und die Moderatoren, dass und wieso du ver/warnt wurdest, da läuft es also ähnlich...


    @oben: Fragen an das TEAM.

    Hey Noxa.


    Danke dir für deinen Vorschlag! Es ist schön zu sehen, dass sich das Topic nach und nach füllt.


    Das Topic von Leandy haben wir natürlich verschoben - die Antwort kommt erst jetzt, weil wir immer ein wenig warten, damit alle im Komitee, die wollen, etwas dazu sagen können. Noch ein paar Worte. Leandy ist eine Kollegin, das hat es allerdings nicht weniger schwer gemacht, uns zu besprechen. Aber da wir nicht subjektiv sind, ging es ja trotzdem.
    Soll heißen, wir waren sowas von dafür, dass ihr KG & G Topic in den Profibereich kommt. Besonders beeindruckend fanden wir die Entwicklung, die sie als Autorin durchgemacht hat, samt der verschiedenen, interessanten Themen, die sie anspricht und die Liebe, die sie in ihre Werke investiert. Ein klarer Fall für den Profibereich, durch und durch. Viel Spaß dort, Leandy!

    Hallo allerseits. ♥


    Ich melde mich wieder, wenn auch verspätet. Normalerweise würde ich ja weggehen, aber da ich krank bin, wird das wohl nichts. Umso besser, da ich dann Zeit habe, mich hier ein wenig um alles zu kümmern... Wie gehts euch allen so, genießt ihr Fasching, seid ihr kreativ? Ich beantworte leider beides mit nein.


    Findet ihr, dass ein Prolog, am Anfang einer Story wichtig ist, oder kann man das auch weglassen?
    Ja, mittlerweile halte ich einen Prolog für sehr wichtig. Man braucht einen Anfang und ein Prolog ist die beste, legale Möglichkeit, eine Geschichte anders zu beginnen, als sie weitergehen soll. Man kann die ganze Szenerie umkippen, einen Charakter vorstellen, einfach alles ist möglich. Früher war ich kein Freund von Prologen, heute würde ich nicht mehr auf sie verzichten wollen...


    Sind Bilder in Steckbriefen,wenn man Steckbriefe verfasst,wichtig?/Muss man sich Charaktere gut vorstellen können?
    Bilder in Steckbriefen finde ich nicht unbedingt wichtig. Wenn man schöne findet, wieso nicht? Aber wenn ich welche finde, will ich für alle Charaktere eins und das ist oftmals schwer zu bewerkstelligen. Nur für einige Charaktere Bilder und für andere nicht fände ich irgendwie unfair, daher entscheide ich, entweder für alle oder für gar keinen. Mittlerweile lasse ich die Bilder eigentlich immer weg, außer bei Himmelgrau, bei der FS sind die Charaktere ja auch schon vorgegeben. Charaktere MUSS man sich gut vorstellen können, sie bilden schließlich das Fundament einer Geschichte, ohne sie könnte diese nicht leben. Aber das wird nicht durch Bilder in Steckbriefen geschaffen - oder nur oberflächlich -, sondern durch gute Beschreibungen seitens des Autors. Die kann kein Bild der Welt hervorrufen, zumindest nicht im selben Maß.


    FS-Stop/Zumüllung des FS-Bereiches
    Den FS Stop halte ich für sehr sinnvoll, da es kein Autor schafft, sich auf mehr als *denk* 5 oder 6 Topics zu konzentrieren, ist einfach so. Daher ist die Regelung sinnvoll. Wenn sich das jemand zutraut, machen wir aber auch eine Ausnahme. Die Zumüllung des FS Bereiches gehört ja gott sei dank für immer der Vergangenheit an, das Modtrio macht sich da schon ganz gut... ^^ Und das FS Komitee generell ist perfekt für den Bereich. Abgesehen davon sind alle, die dort posten, niveauvoll, daher fühlt man sich da einfach wohl.


    In FSs an Personen bedanken/sie ihnen widmen
    Finde ich eine süße Idee. Zwar ist es nicht unbedingt nötig, aber man freut sich natürlich immer darüber, also wieso nicht? Wenn jemand als Inspiration für eine Geschichte dient, finde ich, sollte er auch erwähnt werden... Habe ich auch immer so gehandhabt und werde ich auch weiterhin.


    Szenenwechsel
    Schwierige Sache, das. Kann gut schiefgehen und zu viele davon ruinieren ein Kapitel (ich spreche mehrfach aus Erfahrung ^^''), aber manchmal sind sie auch essentiell, wenn die Leser nicht einschlafen sollen. Es ist nämlich schwer, ein Kapitel in nur einer Szenerie zu schreiben und bei einem Buch wäre es gleich ganz unmöglich, finde ich. So oder so, man kann sie nicht abschaffen, aber zu oft sollte man sie auch nicht verwenden.


    Was mögt ihr mehr, weibliche oder männliche Pokémon?
    Das macht für mich keinen Unterschied, wirklich. Wenn ich ein Pokémon leiden kann - oder nicht - würde ich das auch tun, wenn es weiblich, respektive männlich, wäre. Aber es gibt ein paar, die ich mir einfach nicht weiblich oder männlich vorstellen kann, weil sie zu viele Merkmale des einen Geschlechts haben, wie zum Beispiel Chaneira, Tauros, Tabunne, Choroneko...

    Sollte es Attacken für ein bestimmtes Geschlecht geben?
    Nein, wozu? Würden dann die Weibchen pinken Glitzerstaub kriegen und die Männchen rote Blitze und so cooles Zeug? Das würde nur wieder in Schubladendenken ausarten und darauf habe ich keine Lust, gibt es so schon genug, wozu dann noch in Spielen.

    Sollten alle legendären Pokemon ein Geschlecht haben?

    Ach, eigentlich finde ich es gar nicht so schlimm, dass sich die Legis ein bisschen von der Masse abheben, jedenfalls noch, weil so viele wie es gibt, bilden sie wohl bald die Mehrheit bei Pokémon, lol. Aber manche wie Heatran haben ja eins, das finde ich auch nicht schlimm. Ich finde auch, es würde sie menschlicher (pokémonlicher?) machen, vielleicht setzt man das ja irgendwann für alle um. Einige, wie Mew, Suicune und Celebi, sollten aber nur weiblich sein, andere wie Mewtu und Raikou und Entei zum Beispiel, nur männlich.


    Sollte es überhaupt Geschlechter geben?
    Soweit ich mich erinnere, gab es die doch nicht immer, oder? So oder so, jetzt wo sie da sind, sollte man sie auch nicht ändern. Aber fehlen würden sie mir prinzipiell nicht, man erwischt sich ja selbst dabei, dass man da darauf achtet, bewusst oder unbewusst. Aber im normalen Leben gibt es die auch und das ist gut so, also sollten sie auch in den Spielen nicht fehlen, die auch immer realistischer werden.

    Hallo, ich melde mich wieder. ❤


    Wie gehts euch allen so, alles okay? Ich liege krank zuhause, aber habe ja erst Mittwoch wieder Schule und bis dahin bin ich vielleicht wieder einigermaßen fit, hoffe ich jedenfalls. Seufz. Soviel zu Weggehen an Fasching, das kann ich jetzt effektiv knicken...


    Die schwarze Katze bei Kuroshitsuji
    Ja, schon klar, dass ich nicht gemeint bin. Auch wenn ich es im Manga und Anime immer toll fand, wenn Sebas-chan von "ihr" redete und dann da eine schwarze Katze war, weil ja, ich fühle mich schon etwas angesprochen... Außerdem heißt das, ich kriege ihn, lol *.* Fand das auch eine süße Idee, auch wenn ich nicht weiß, ob das jetzt etwas mit der "diabolischen" Seite einer schwarzen Katze zu tun hat, oder mit den Sachen, die man ihr nachsagt, oder ob es einfach niedlich erschien, ihm eine schwarze Katze als Geliebte zu geben. Außerdem mag doch so ziemlich jeder irgendwo Katzen, wieso dann nicht ein Dämon? Bei den Haustieren, die es in der Hölle gibt, würde ich auch lieber eine schwarze Katze wählen...


    Wer ist euer Lieblingscharakter und warum?
    Schwere Frage. Einerseits auf jeden Fall die oben erwähnte, schwarze Katze. Sie ist süß und für die Storyline eigentlich vollkommen uninteressant, aber ich fühle mich dem Tier einfach verbunden und sie offenbart an Sebas-chan auch eine schöne, neue Seite, die man sonst wohl eher weniger für möglich gehalten hätte. Daher empfinde ich sie doch als essentiell. Dann natürlich Sebas-chan, ist wohl selbsterklärend, er ist die typische, männliche Mary Sue (kann mir den Begriff einfach nicht merken), fehlerlos, schön, kann absolut alles. Aber durch seine Dämonenseite doch ein wenig realistisch (naja, wer braucht auch Realismus?) und eben einfach toll. Habe genau fünf Minuten des Animes gebraucht um mich zu verlieben und bin ihm und der Serie und dem Manga seitdem sehr verbunden. Sebastian ist witzig und er kann kochen, und er ist der Typ Mann, für den ich eine Schwäche habe - schwarze Haare, diese Augen und hach, wer würde ihn nicht anschmachten... Außerdem liebe ich Undertaker, weil er immer diese Hundeleckerlies frisst (essen kann man es ja nicht nennen), dieses gestörte Lachen und die kranke Stimme hat - ein Vorzug des Animes - und ich möchte einfach wissen, welchen Witz Sebastian ihm erzählt hat, verdammt. Grell hat es mir auch angetan. Zu Beginn war er mir noch unsympathisch, aber seine vollkommen geisteskranke, leicht weibliche Art machte ihn mir dann doch sympathisch, und mittlerweile bin ich ein echter Fan. *Fanfahne wirbelt*


    Wen könnt ihr gar nicht leiden?
    Das ist eine ganz schwere Frage, denn prinzipiell mag ich alle Charaktere, und das ist sehr selten bei mir. Wenn ich aber entscheiden müsste, würde ich sagen, Madame Red. Durch den Manga ist sie mir ein wenig sympathischer geworden - aber im Anime kann ich sie absolut nicht leiden, da werden ihre Motive aber auch kaum klar, finde ich. Vielleicht ist es aber auch zu lange her, dass ich ihn gesehen habe, und ich erinnere mich nicht mehr, werde ich bei Gelegenheit nachholen. Ciel war bei mir immer schwer, ich finde, er könnte netter zu Sebas-chan sein, Seele hin oder her. Wen ich aber gehasst habe, und da ist es leicht für mich, ist ALOIS TRANCY! grr, wenn ich nur an dieses eklige, blonde Ding denke, wird mir speiübel. Was war ich froh, als er tot war. Gott sei dank kam er im Manga noch nicht vor, ich hoffe, er wird nie dabei sein... Claude ist ja okay (Claude <3), aber Alois ist absolut das letzte Wesen, mit dem ich was zu tun haben wollte, es sei denn, ich sehe ihn von einer Klippe "fallen". Bah.


    Bis bald dann. <3

    Freue mich über die Neuerungen, die Trainerschule wird sich sicher auszahlen und der Schwarz/Weiß Bereich sowieso. Glückwunsch auch an den neuen Kollegen und an die beiden "alten" Kollegen, für ihren neuen Bereich - ihr werdet uns in der PP sicher gut unterstützen.

    Jule. <3

    Hey kleines Zitronenbäumchen, tut mir leid, dass es so lange gedauert hat mit dem Kommentar. Ich habe viel zu wenig Zeit (seufz) und dann, gebe ich zu, bin ich momentan in einem richtig schlimmen Kreatief und habe mich in Sachen Schreiben zurückgezogen, jedenfalls kurzzeitig. Aber damit ist seit gestern Schluss, daher hier nun endlich mein Geschreibsel zu deinem Geschreibsel! Habe die Gedichte schon einmal überflogen und mich in „Träumerin“ verliebt, aber schauen wir mal, was mir noch so alles einfällt.

    Kampf der Welten
    Schöne Stimmung in dem Gedicht. Ich mag „doch mir, mir sind sie alle fremd“, das erinnert mich ein wenig an das eine Gedicht von Schiller, das wir heute in Deutsch kurz angeschnitten hatten, allerdings wurde uns der Titel leider nicht genannt, ich recherchiere da mal ein bisschen... In dem nächsten Absatz (Vers?) ist dann von dem Geist, der wandert die Rede. Ist also der Geist gleich bei der angesprochenen Person, oder der Denkende selbst? Auch die nächsten Abschnitte finde ich sehr gelungen, auf die Reime kommt es mir gar nicht so sehr an, der Inhalt ist einfach hübsch. Der Schluss mit „ich weiß, dort liegt mein wahres Glück, das meine tiefe Nacht erhellt“ ist wunderbar, von dir würde ich auch mehr lesen wollen, wenn ich dich nicht so mögen würde. Talentiertes Pflänzchen, du. Achso, der Titel ist nicht so meines, erinnert mich an Krieg der Welten, der Film war einfach nur furchtbar (ich mag Tom Cruise nicht...), aber das ist wohl Geschmackssache.

    Träumerin
    Die ersten beiden Verse haben es mir schon angetan, das sind solche Beschreibungen, wie ich sie auch gerne versuche (und ab und zu klappt es auch), passend zum Titel bringen sie mich zum Träumen. Ich mag es, wie sich das Gedicht praktisch ab der Hälfte dreht, von einer romantischen Beschreibung eines hübschen Mädchens, scheinbar von liebenden Augen getätigt, zu einer melancholischen Beobachtung und zu Nachdenklichkeit. Das Mädchen scheint (laut Titel) eine (Tag?)Träumerin zu sein, nicht so ganz da, nicht so ganz fern... Manchmal kann ich mich damit ganz gut identifizieren, in der Schule bin ich auch immer nur physisch anwesend, naja zumindest in Mathematik, ansonsten geht es ja. Ich schweife ab (und bestätige damit meine Theorie ^^) und beende den Kommentar zu diesem Gedicht damit: Ich will mehr!

    Perfekt?
    Oh, schöne, kurze Sätze und interessantes Reimschema. Also genauer gesagt ist es ja „normal“, aber das gefällt mir einfach am besten. In der Schule hatten wir diese kurzen Sätzchen, wie war das, Ellipse? Vermutlich verwechsele ich da etwas, aber ich wollte es einmal einwerfen. Das Gedicht klingt für mich wie so eine Art chronologische Beobachtung. Kann mir auch nicht helfen. Die Frage am Ende regt dann zum Nachdenken an, was Gedichte ja definitiv tun sollen... Seufz, ich merke schon, ich werde dir mit dem Kommentar höchstens ein wenig Egobalsam schenken können.

    Loona
    Oh, wie ich es liebe! Allerdings frage ich mich, sollte der Titel nicht eigentlich „Luna“ sein, oder liege ich da falsch? Jedenfalls kann es auch daran liegen, dass ich meinen sensiblen Tag habe, jedenfalls hatte ich nach Lesen des Gedichts Tränen in den Augen, was ja schon einmal kein schlechtes Zeichen für deine Dichtkunst ist, weil mich alles schöne, poetische anspricht und ich dann dauernd herumschniefe, lol. Außerdem finde ich die Thematik gut, endlich etwas Neues, und nicht das übliche Liebesgeplänkel.

    Den Horizont bereisen
    Es geht um jemanden, der die Welt und sein Leben prinzipiell satt hat, oder? Jemand, der sich nach mehr sehnt, dieses „mehr“ überall sucht und doch nie zu finden scheint. Die erzählende Person vertieft sich in seelische Dunkelheit, und auch in die (mehr oder weniger) greifbare draußen. Das Gefühl kennt vermutlich fast jeder, man möchte einfach etwas finden, das den eigenen Horizont erweitert, mehr ist als man kennt, weil das Altbekannte einfach nicht mehr reicht...

    Winterschlaf
    Kann es sein, dass es dir der Winter sehr angetan hat? Kann ich jedenfalls gut verstehen, mir geht es genauso, im Winter bin ich immer total inspiriert. <3 Mittlerweile ist theoretisch Frühling, ich liebe den Frühling wie alle Jahreszeiten, aber er inspiriert mich leider wesentlich weniger... Also, das kleine Gedicht hier fand ich auch recht hübsch, auf den ersten Blick kam es mir nicht so besonders vor. Dann habe ich aber den letzten Satz entdeckt, der ist wirklich poetisch! Und beim zweiten Lesen gefiel mir dann auch der Rest wunderbar, auch wenn ich mich mit dem „fein“ noch nicht so anfreunden kann... ^^ Aber das ist wieder einmal Geschmackssache.

    Überfluss
    „Quasi perfekter Lebenslauf“, das gefällt mir, auch wenn es bei den jetzigen politischen Ereignissen ein heikles Thema ist. Wobei, heute hat sich das ja erledigt (…). Trauriger Inhalt jedenfalls, ein Alphamännchen, das seine Schwäche nicht eingestehen darf, weder vor sich selbst – auch wenn es daran scheitert – noch vor denen, die zu ihm aufblicken, weil dann ihr Bild von ihm zerstört werden würde. Tut mir irgendwie leid der Mensch, das Ende ist bedenklich, er wird sich doch nichts antun?

    Größenwahn
    Oh, genau mein Thema (Okay, das war als Witz gemeint, ich hoffe, dass das auch so verstanden wird und nicht allzu viele denken „stimmt“, hust)! So, den Inhalt finde ich gut gelungen, ohne deine Information zum Gedicht gelesen zu haben, klingt es so, als würde Gott über einen Menschen reden, oder aber über Menschen generell, die eben mehr wollen als sie können, mehr als möglich ist. Hängt in gewisser Weise mit „den Horizont bereisen“ zusammen, finde ich. Ganz entfernt. Größenwahn und Menschheit ist jedenfalls etwas, das ganz stark zusammenhängt... Wo hört Ehrgeiz auf, wo fängt Wahn an?

    Pasión
    Spanisch? Klingt jedenfalls ein wenig so... Leidenschaft, glaube ich. Hach, die ersten Verse und den ersten Absatz kann ich so gut nachvollziehen momentan, ich bin auch ständig zu Kitsch oder aber auch Romantik verleitet. „Mit allen Sinnen“ stimmt auch, man merkt sich ja auch, wie Menschen riechen, aussehen, sich anfühlen und so weiter. „Beherrschst du mich“ ist so wahr, da kann man einfach gar nichts mehr dazu sagen. Alles andere ist einfach... ich liebe deine Dichtkunst! Verleitet mich zum Träumen.

    Waldspaziergang
    Oh, der Titel ist in diesem Falle aber stark irreführend. Man erwartet einen fröhlichen, beschwingten kleinen Exkurs in die Natur und bekommt eine hinterlistige Bösartigkeit, gefällt mir! Entschuldige, ich merke, dass meine Kommentare hier immer kürzer werden, aber Gedichte kann ich nur lesen, nicht wirklich kritisieren und du schreibst gut, da kann ich nicht viel schlecht finden.

    Entgegen aller Vernunft
    Oh, das Gefühl kenne ich. Einerseits das, was sicher ist und garantiert funktioniert und dann ist da noch das andere, das, was ungewiss ist und ich schätze, es ist einfach die menschliche Natur, die einen in die Richtung zieht, die unsicher ist. Jeder würde wohl diesen Weg gehen, oder wenn nicht, es zumindest tun wollen. Viel Glück auf dem steinigen Weg, wir sehen uns dort und ich bin dann gerne für dich da.

    Engelsstimmen
    Da ist es ja, das Gedicht, in das ich mich beim Drabblewettbewerb verliebt habe. Den zweiten Platz hast du verdient, den Ersten hätte ich dir auch gegönnt! Schön, was man so alles in hundert Worte pressen kann, und das auch noch, ohne dass es irgendwie gezwungen oder langweilig klingt. Gut gemacht. Viel mehr kann ich dazu nicht sagen, ich wiederhole mich endlos.

    Herzenswünsche
    Schön, kurz, bündig und klar! Ab und zu muss es einfach ein Liebesgedicht sein und dieses ist eine schöne Version davon, ohne Zweifel. Viel mehr fällt mir nicht ein, sind alles solche Gedanken, die wohl jeder Verliebte schon einmal hatte, gut herüber gebracht und kompakt.

    Bekomme ich eine Benachrichtigung, sobald es weiter geht? Würde mich wirklich freuen. <3

    Liebes. ♥


    Wieso hat so lange niemand kommentiert, mich eingeschlossen? Momentan komme ich einfach zu nichts, ich schaffe es gerade noch so, nach Schule (und weggehen mit Schulleuten, das lässt sich nicht vermeiden ^^) hier vorbeizuschauen und ein bisschen aufzuräumen, aber zu lesen und schreiben komme ich schon seit Monaten nicht mehr vernünftig, seufz. Egal, kommentieren geht vor selber schreiben, auch wenn ich bei Himmelgrau endlich weiterkommen will, jetzt, da ich alle anderen FS beendet habe fürs Erste. Egal, genug des Katzenjammers, Kommentar goes. xD


    Schöner Titel, verspricht, interessant zu werden. In Memoriam // In Memories also, geht sogar in Englisch ganz gut, das Wortspiel. Ich mag ihn, er kam schon öfter vor, oder irre ich mich? Ebenso wie sie, neuerdings nicht mehr in kursiv. Ich habe gerade ein paar Probleme, mich einzufinden, nach so vielen Monaten ohne KHW wohl aber auch kein Wunder. Besonders gefallen hat mir sein Kommentar zu den Noctuh und Hoothoot, dass das bisschen Intelligenz, das sie haben, scharf ist wie ein Messer. Ich dachte immer, nur besonders hohe Intelligenz ist schneidend, aber jetzt, wo ich so darüber nachdenke... Nein, eigentlich sehe ich es noch genauso, aber ein Wechsel der Perspektive tut ja ab und zu ganz gut. xD Bin auch gespannt, was für eine Intrige der Kleine da plant, hoffe auf ein neues Kapitel bald. Oh, nette Attacken, die er da hat.
    Dass er erwischt wird, überrascht mich nicht sonderlich, aber ER ist doch nicht... ER?! Das vermute ich ja schon länger, aber ich verdränge den Gedanken wieder, weil erstens bin ich schlecht im Erraten von solchen Sachen und zweitens würde es mir das Herz brechen, samt Neko, und das kann ich nicht zulassen. Also schnell weiterlesen und sicherstellen, dass ich mich irre. Ein Mord... Ich versuche, den Charakter einzuordnen und scheitere, aber ich lese es einfach nach, ich habe einfach kein gutes Gedächtnis für Charaktere, leider. Fand die Szene interessant, aber ER ist doch ein Mensch, wie kann er dann so viele Pokémonattacken? Mysteriös. Schöner Kommentar am Ende des Absatzes, übrigens.


    Tolle Beschreibungen, wie gewohnt von dir. Wenn ich das Kapitel so lese, sehe ich auch, was mir noch alles an Schreibskillz fehlt, aber das ist nicht schlimm, ich weiß ja wie gut du bist *anhimmel und auf Altar stellt*. Neko tut mir furchtbar leid, es muss schlimm sein, jemanden tot zu sehen, mit dem man im selben Boot saß (...), auch wenn man ihn noch nicht soo gut kennt. Ogott nein, jetzt kann ich ihn auch einordnen, das Pachirisu war der Auslöser! ;_; Nein, das macht es jetzt definitiv nicht einfacher für MICH, ebenso wenig wie für Neko...
    Zurück zu etwas Positivem. Die Idee mit dem Manga ist ja supersüß, und auch noch Satoshi und Plusle. *.* Ich liebe solche Anspielungen und du bringst es so lebendig herüber. Deine Charaktere haben ein Innenleben, ohne dass du alles unnötig beschreibst, wenn du nichts dagegen hast, schneide ich mir eine Scheibe ab... *Messer zückt*. Nekos Gedankengänge liebe ich auch wie immer, gott, ich bin so ein gottverdammtes Fangirlie deiner Story. -.-
    Ah, da war die Stelle mit dem englischen Wortspiel, übersetzt du mir sie bitte? Ich komme beim besten Willen nicht darauf, wie sie zweideutig werden könnte, war einfach ein zu langer Tag heute und bei Englisch gibt es sowieso gefühlte unendlich viele Möglichkeiten.
    Die Erklärung, weswegen einige Pokémon auf Garados mitreisen müssen, fand ich sinnvoll und realistisch. Auf solche Sachen würde ich einfach niemals kommen, aber ich präge mir das alles ein und verwende es irgendwann, also, in nicht-geklauter Form, du weißt schon. Süße Szene mit Absol, stelle ich mir toll vor. <3 Das mit Mizu, Neko und Shinzu könnte auch noch interessant sein. Ich glaube, momentan hat Shinzu meine Sympathie...


    Übrigens macht mir der Titelspruch im Startpost furchtbare Angst um Neko x Mizu, allen Shinzus zum Trotz... Ich warte auf mehr! :*

    Hallo.


    Zeit für meinen ersten Post in diesem hübschen Fanclub. Der einzige momentan, in dem ich Mitglied bin, ohne ihn zu leiten, das ist echt entspannend... Ich bemühe mich, relativ aktiv zu sein (zumindest genug, dass ich nicht als Ballast gelte ^^) und immer einige Themen zu beantworten, vielleicht fallen mir auch sogar ein paar neue ein, wer weiß. Danke für die schnelle Aufnahme jedenfalls, hat mich sehr gefreut!


    Heaven : Toller Startpost, hat mir sehr gefallen! Da ich ihn auch brav gelesen habe, beantworte ich hier die beiden Pflichtfragen...


    Wie seid ihr auf Kuroshitsuji gekommen?


    Das war reiner Zufall, mehr oder weniger. Ich wollte endlich mal wieder einen Anime schauen und nichts sprach mich an, also habe ich mich durch ein paar Animeseiten geklickt und bin bei Black Butler neugierig geworden. Hab dann die ersten fünf Folgen am Stück gesehen, mitten in der Nacht (Ferien xD) und dann jeden Tag ein paar, bis ich beide Staffeln schnell durchhatte. Das war Liebe auf den ersten Blick/Klick, einfach genau mein Geschmack, auch vom Zeichenstil her und was die Charaktere betrifft. Und Sebastian ist einfach so hübsch, seufz... Claude allerdings genauso, auch wenn er etwas dämonischer ist als Sebas-chan.

    Warum mögt ihr Kuroshitsuji?


    Allem voran wegen der Charaktere. Anfangs hält man die Protagonisten für einen irren Chaostrupp, aber nach einiger Zeit sieht man, dass sie alle eine Hintergrundgeschichte haben (okay, im Manga etwas mehr als im Anime hust) und ziemlich interessant sind, samt doppeltem Boden. Dann liebe ich einfach England und besonders zur Zeit von Jack the Ripper, zu welcher ja Kuroshitsuji spielt. Mir gefallen auch die Fantasyelemente à la Dämonen und so weiter, auch wenn ich finde, dass die zweite Staffel nur noch in Fanservice ausartet und mit sinnvoller Storyline (oder überhaupt einer Story) nichts mehr zutun hat, aber hey, ich schaue das schließlich nicht für den tieferen Sinn. Aber weil ich eine solche Zuneigung zur Serie entwickelt habe, sammle ich auch den Manga und freue mich schon auf Band 6, auch wenn das noch bis Mai dauert, leider...



    Ich hoffe, dass der Fanclub mit der Zeit an Anhängern und Aktivität gewinnt. Drücke die Pfötchen! Bis bald dann, freue mich schon. Die Themenliste arbeite ich Stück für Stück ab, dann habe ich für die nächsten Posts auch etwas...

    Im ersten Moment fand ich die Meldung gar nicht soo schlimm, aber jetzt, da ich die Uhrzeiten gesehen habe... Omann, früher war RTL II mal wirklich gut, man konnte stundenlang zu vernünftigen Uhrzeiten Animes schauen, gute Animes. Und jetzt bringen sie da nur noch Trash -.- Und Sonntags um 10 bin ich noch nicht wach, das ist der einzige Tag, an dem ich (naja ausser tonnenweise Hausaufgaben) nichts vorhabe und da schlafe ich bis 11 oder so. RTL II ruiniert sich damit doch jegliche Sympathiewerte von jüngeren Leuten, ist denen das eigentlich egal? In den letzten Jahren wurde aus meinem ehemaligen Lieblingssender der, den ich am ehesten boykottieren würde. =/ Das muss doch nicht sein.

    Ab mit meinem Kopf, ich habe viel zu lange nicht gepostet. Momentan nimmt die Schule sehr viel Zeit ein - die Stunde der vielen Arbeiten auf einmal ist gekommen, zieht sich jetzt bis Ostern so durch, danach noch ein paar, dann ist auch schon Juni und ein neues Schuljahr beginnt, wuhuu - und wenn ich nicht in der Schule oder hier bin, gehe ich viel weg, immerhin ist es *fast* Sommer! (Ja, ich bin Optimistin xD) Da ist man einfach gerne draussen, Sonne haschen. Das Offtopic folgt nach ein paar Themen, wird nämlich ziemlich lang diesmal, befürchte ich. Momentan habe ich auch ein absolutes Kreatief, habe seit dem letzten Kapitel von Himmelgrau ca. 1000 Wörter geschrieben und bis auf 200 alle getilgt, weil es mir nicht gefallen hat. Seufz.



    Was haltet ihr von Dialogform?
    Ist mit Dialogform das gemeint, was wir zum Beispiel gerade bei Nathan der Weise haben? Also:
    A: Hier sehen Sie Text.
    B: Falls Sie den Text nicht sehen sollten, kontaktieren Sie bitte Ihren Optiker.


    So in der Art? Wenn ja, ich finde diese Form der Schreibart sehr gewöhnungsbedürftig... Bei den Klassikern wie Lessing, Goethe und Anderen ergibt es ja Sinn, da sie Theaterstücke sind, aber in "normalen" Geschichten könnte ich mir das absolut nicht vorstellen und will es auch nicht, ehrlich gesagt. Das sieht einfach nicht schön aus und so wirklich viele Emotionen werden auch nicht transportiert, da das ja die Schauspieler durch Betonung, Mimik, Gestik tun, wenn man es jetzt aber normal (und nicht laut) liest, bekommt man von dem Hintergrund nicht allzu viel mit.


    Versteh ich das richtig, eine ganze Geschichte nur Dialog?
    Wie soll das gehen? Keine Emotionen, keine Kommentare seitens des Autors, keine Handlungsbeschreibungen, keine Umgebungen, nichts, nur Dialog? Das würde jede Geschichte umbringen und noch dazu extrem schwierig zu lesen sein... Selbst wenn jetzt wie ich es oben verstanden habe dabei steht, wer das jeweilige sagt, wer kann sich schon auf so viel Dialog konzentrieren? Ich finde, man braucht zwischendurch einfach ein paar Beschreibungen à la die Gruppe betrachtete einige vereinzelte Bäume, die einen Kontrast bildeten zu der sonst so öden Landschaft, oder sowas. Einfach, um kurz abzuschalten und sich erholen zu können, man kann ja nicht NUR konzentriert lesen, sondern braucht einfach ein paar Füllzeilen zwischendurch.


    Was haltet ihr von Specials?
    Prinzipiell mag ich sie eigentlich ziemlich gerne. :) Wenn ich eine Geschichte oder ein Buch liebe, lese ich prinzipiell alles, was dieser Autor / diese Autorin schreibt, und es ist auch schön, die Protagonisten ganz anders zu erleben, als man sie bisher kennengelernt hat. Eine nette Abwechslung zur sonst so sturen, kaum abänderbaren Handlung, in Specials ist nämlich praktisch alles möglich, aber man sollte es auch da nicht übertreiben.


    Wie viele Leser habt ihr? / Wünscht ihr euch mehr?
    Wie viele Leser ich momentan habe, kann ich nicht so einfach sagen... Es sind einige und ich freue mich über jeden, aber da ich grade eine extreme Schaffenskrise (wie das klingt xD) habe, bringe ich sowieso nichts zustande, das irgendjemand lesen könnte. Generell habe ich aber immer viele Leser gehabt, dafür bin ich auch mehr als dankbar, da einige Kritiker dabei waren, ohne die ich jetzt noch um einiges schlechter wäre *Selbstbewusstsein haha*. Ich schreibe aber in erster Linie für mich selbst. Trotzdem freut man sich natürlich, ist ja ganz natürlich. Nur wenn jetzt einige Leser nicht mehr mitlesen wollen, dann ist das ihre Sache und ich würde da jetzt nicht gerade einen Tobsuchtsanfall kriegen oder so. Wer lesen möchte, liest, wer nicht, nicht.


    Was haltet ihr von 'Sprechfarben', also dass jeder Charakter seine eigene Farbe beim Sprechen hat?
    Hatte ich auch einst ausprobiert, bei Reincarnation damals (lange her gott sei dank ^^''), und es hat absolut nicht funktioniert. Farben sehen einfach unprofessionell aus, man neigt dann dazu, die Beschreibungen sehr zu dezimieren und sie bringen auch nichts, ausser den Leser abzulenken. Und das ist nie positiv... Manchen mag es zwar gefallen, aber mir definitiv nicht, es hat einfach zu viele Nachteile, um irgendwas zu bringen.


    ________________________


    @Elaine: Klar kannst du mich Kitty nennen, jeder darf das, ist kein Privileg oder so. Ja, Schule ist so eine Sache, meine Klasse ist toll und ich bin gerne dort, aber es ist auch anstrengend, das stimmt schon. Mache aber freiwillig das Abitur, hätte es ja nicht tun müssen, daher beschwere ich mich lieber nicht. Gut im neuen Jahr angekommen bin ich auf jeden Fall oh und ich sehe, du bist auch ein Vivaldifan? Tolle Schriftart einfach.


    Lumina : Oh, Persisch ist eine tolle Sprache, wollte ich auch schon lernen, ist aber noch viel schwerer als Japanisch und Chinesisch *mah*. Werde es aber irgendwann wieder angehen, auch wenn ich erstmal nur bei Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch bleibe. Das Übliche also. Japanisch dann irgendwann noch und dann Persisch *fest vornimmt*. xD Die Spamrate im FS Bereich hat wirklich abgenommen, das Modtrio ist da aber auch ziemlich fleißig, hust. By the way, deine Story soll 400-500 Wörter lang werden? Das ist doch nur ein kurzer Prolog, vielleicht eher 4000-5000? Ansonsten wird es schwer, da viel Inhalt reinzubringen, und das wäre sehr untypisch für dich. ;P


    Alaiya : Stell alles hier hinein, was passt und was du möchtest, da musst du nicht fragen. Wir freuen uns immer und ich werde bei Gelegenheit (Rl, ich hasse dich manchmal ~) mal eine Liste machen und die in den Startpost packen.


    Orestes : Okay, dann schaue ich eben nicht in das Schicksal von Endivie, aber wie gesagt, ich erinnere mich dunkel... Gott sei dank sind *meine* alten FS alle weg, das würde niemand lesen wollen, lol. -.-


    Danke an euch alle für die vielen, tollen Posts, wenn ihr Zeit und Lust habt, gerne wieder! Die 1000 Posts schaffen wir bestimmt irgendwann. Ich werd dann jetzt auch mal, noch ein paar Hausaufgaben für morgen und mein Buch weiter lesen... Bis bald! <3

    Voten. ^^


    Gruppe 1: Hier wähle ich Orestes, Rexy und Bjartskular, mit den anderen hatte ich bisher leider nichts zu tun, weswegen ich zu ihnen nichts sagen kann. Bei den drei Kandidaten weiß ich, dass sie nett sind und den Titel verdienen würden.
    Gruppe 2: Leviator bekommt auf jeden Fall eine Stimme, weil er einfach nett und witzig ist. Die 2. Stimme bekommt Guineapig, für die intelligenten Beiträge. Stimme drei ist nun nicht mehr so einfach... Ich entscheide mich für Kyon, aber ich würde es allen gönnen. ^^

    Hab mal die Umfrage wieder aktiviert, wenn die nur bis Anfang Februar geht, ist das nämlich sinnlos, weil das Topic dann ein bisschen an Ausdrucksstärke verliert... Könnt also nun wieder abstimmen und auch eure Meinung ändern, falls ihr das tun möchtet.


    Ich habe mich für "Ich kann mich nicht entscheiden" entschieden (was jetzt meine Theorie paradox macht, egal xD). Anfangs dachte ich auch, dass es einfach zu viele sind. Andererseits sind aber zum Beispiel Felilou und einige andere eine Bereicherung, finde ich, und die 5. Generation generell ein Schritt in die richtige Richtung. Wie in jeder Generation gab es auch diesmal wieder viel, das man hätte weglassen können und die Namen lassen zum Großteil auch zu Wünschen übrig. Aber eine wirklich perfekte Generation gibt es einfach nicht und falls es noch mehr Generationen gibt, wird uns die 5. vermutlich irgendwann als gut erscheinen, weil wir die 6. und spätere noch weniger leiden können, lol. Dass Nintendo nur Geld machen will, stimmt, aber das ist bei Unternehmen nunmal so und solange es funktioniert, werden sie auch weitere Pokémon kreieren und hoffen, dass es funktioniert. So gut, wie sich die Editionen in Japan verkauft haben, sind sie eine Bestätigung für Nintendo und Game Freak.


    Mal vom Standpunkt als Trainerin aus gesehen, finde ich 649 schon viel... Es ist so gut wie unmöglich, alle Pokémon zu sammeln, zumindest auf einer Edition. Wenn ich jetzt Platin, Heartgold und Soulsilver zusammennehme und auch auf Schwarz und Weiß alle sammle, klappt es zwar. Aber wie früher, als ich in Gold alle Pokémon gesammelt habe, die es bis dato gab - auch durchs Übertragen etc -, dafür fehlt mir einfach vollkommen die Zeit, außer ich würde das in den Sommerferien machen oder so, aber auf Dauer nervt das Herumgeschicke einfach. =/ Und ich frage mich dann auch, wo die Grenzen liegen, bei 12389? Vielleicht könnte Nintendo irgendwann eine Edition herausbringen, auf der man alle Pokémon erhält, ohne tauschen zu müssen, das wäre auch anstrengend, aber gut, um zwischendurch Luft zu holen. xD Und endlich anbieten, dass man absolut alle Boxen gleichzeitig überträgt, nicht nur Stück für Stück..

    Dann vote ich auch mal. ^^  


    Gruppe 1: Hier würde ich es allen gönnen, aber am meisten gesehen habe ich von Fatum und sasu.
    Gruppe 2: Meine eigene Gruppe, Enthaltung.
    Gruppe 3: Justice, eine Stimme für dich.
    Gruppe 4: Hatte mit allen zu wenig zu tun, daher wieder Enthaltung, gönns auch hier allen...

    Was Zekrom und Reshiram betrifft - weiblich, männlich, drachenartig und feuer- oder elektromäßig - haben sie da aber eher versagt, finde ich... Kann nicht behaupten, dass ich den Typ erkennen würde, würde ich die Pokémon ansehen und nicht wissen, dass sie Drache/Elektro und Drache/Feuer sind und weiblich/männlich ist da auch nicht so leicht zu erkennen. Bin aber schon gespannt auf den Rest des Interviews. ^^

    Hallo,


    ich kann das, was Alaiya bereits sagte, leider nur unterstreichen. Prinzipiell würden Orestes und ich euch gerne alles erlauben (naja, sofern der Startpost stimmt und man sieht, dass ihr das Thema gerne habt, aber das ist ja klar ^^), aber wir müssen uns wie alle hier an Regeln halten. Zu den Animes, Manga und Spielen gab es schon Diskussionen, und es könnte immer sein, dass es dann doch wieder rückgängig gemacht wird - man weiß nie. Aber ganz allgemeine FCs möchte Bisa nicht, sofern sich seine Meinung ändert (falls sie das je tut), werden wir euch das aber sehr gerne mitteilen und auch alle anderen Fanclubs gestatten, aber ich weiß nicht, wann oder ob dieser Tag überhaupt kommt. Tut mir also leid, dass ich euch da nichts neues erzählen kann, oder speziell jetzt dir, Sciss. Würde es gerne tun. ^^