Beiträge von Coolio35

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Irgenwie kann ich mich nicht entscheiden welche Switch Version ich kaufen sollte. Zurzeit schnorre ich die Switch von meinem Neffen, da ich selber eine brauche überlegen ich gerade welche Version der Switch ich nehme. Ich würde eher zu Switch Lite tendieren da ich die Switch sowieso nur als Handhelden hernehme, aber es kann mal gut sein das ich doch am TV spielen will. Das Nintendo die Lite auf das notwendigste reduziert hat ist absolut nachvollziehbar. Ich kann blos nicht nachvollziehen weshalb die Lite keinen Ständer hinten hat und warum man kein spezielles Dock zum nachkaufen für die Lite.

    Das Dock der Lite hätte man so gestalten können:

    Hori hat für die Lite einen Ständer herausgebracht an dem man USB Sachen anschließen kann. In dieser hätte man ein Dock für die Switch lite veröffentlichen können. Für die Bildübertragung hätten man es dann so machen können das maximal nur 720P gehen. Für mich währe das perfekt gewesen, selbst wenn man dieses Dock für 60 Euro hätte zahlen müssen hätte ich zugeschlagen.

    Die normale Switch taugt mir als Handheld nicht, ich finde sie einfach zu groß. Ich fahre mit dem Bus 45 Minuten zu meiner Arbeit und 45 Minuten wieder nachhause, zusätzlich nutze ich während meiner 45 Minütigen Mittagspause die Switch. Zusammengezählt nutze ich die Switch 2 Stunden und 15 Minuten nur Mobil und das jeden Tag. Zusätzlich muss ich mit dem Zug von meiner Firma aus zu einigen Tagungen und die Fahrten dauern auch manchmal bis zu 3 Stunden.


    Die Switch im Handheldmodus ist mir einfach zu groß. Die Switch Lite ist durch ihren Aufbau auch viel robuster im gegensatz zur normalen Switch die durch die angedockten Joy-Cons viel zu klapprig wirkt.

    Jetzt muss ich mich entscheiden zwischen der Lite die ich von den Maßen gut finde, aber man kein Dock nachrüsten kann oder der normalen die ich zwar im TV Anschließen kann aber beschiessen als Handheld funktioniert.


    Genug der heulerei.


    Was ich wirklich gut an der Switch Hauptkonsole finde, ist die Art wie man sie modifizieren kann. Mal ein paar Beispiele


    Schade das ein großteil davon nicht zum kaufen gibt. Ich hoffe nimmt sich an den Fanmodellen ein beispiel und veröffentlicht selber solche Modelle.


    Wenn ich schon bei Wünsche bin, ich würde mir wünschen das für die Switch weitere Ports vom GC, Wii, WiiU, 3DS und PSvita erscheinen.


    Meine Wünschen:

    Alle Goldensunspiele
    Alle Finalfantasy Hauptteile, insbesondere die Handheldableger
    Alle Dragonquest Spiele von 1 bis 10
    Dragonball Budokai HD Collection
    Kingdom Hearts Remix 1,5 & 2,5 und KH Dreamdrop Distance
    Ninja Gaiden Trilogie
    FF13 Trilogie
    Inazuma Eleven alle DS und 3DS Teile
    Sämtliche Super Mario RPGs (Paper Mario, Super Mario RPG etc.)
    Sämtliche Persona Spiele die es für die ps3 und PSvita gibt
    Luigis Mansion 1 und 2
    Metal Gear
    Rayman 1 bis 3
    Sonic Riders alle Teile
    Eine N64, Gamecube, Gameboy und GBA VC.


    Also, so ein Spiel würde ich eher am Smartphone zocken als auf einer Handheldkonsole.

    Nachahmungstäter scheint es wohl immer wieder zu geben.

    Amoklauf Halle

    Für solche Täter würde ich mir nur noch die reinste Folter wünschen


    Das sind aber tatsächlich realistische Sttategien. Anwälte sind nur Opportunisten und viele würden alles sagen, um das Urteil zu ihrem Gunsten zu manipulieren

    Dafür wird ein Anwalt auch bezahlt.

    Also die Neuerung mit den DVs und den Wesen finde ich positiv. Ich habe selber während der sechsten Generation viel gezüchtet, aber es war immer nerfig das man sich auf sein Glück verlassen musste bis man die passenden Werte hatte. Ich kann zwar verstehen das einige Leute sich darüber aufregen und sich beschweren das es wieder eine vereinfachnung gibt, aber diese Vereinfachung war einfach nötig damit man die Leute nicht zum cheatet anleitet. Ich bin mir sicher das ein Großteil der CP Spieler eh Software wie PowerSave verwendet.


    Man kann es ja so machen die Items für die dauerhafte DV veränderung bzw. Wesens veränderung sehr schwer zu bekommen sind und man sehr viel grinden muss. Zwar wird es dann immer noch Leute geben die cheaten, aber der Frustfaktor durch das fehlende Glück währe weg.


    Ab der fünften Generation hat man auch dafür gesorgt das man TMs immer einsetzen konnte. Bis zur 4 Generation konnte man TMs nur einmal einsetzen und einige TMs konnte man garnicht nachkaufen. Bei Pokemon RS gab es die TM Donnerblitz nur einmal pro Spielstand. Da haben einige geklont bzw. sich später welche ercheatet.


    Wenn GF noch eine richtige Ansicht für die DVs macht, das Supertraining zurückkehrt, man etwas an den Animationen feilt, dann könnte ich mir überlegen ob ich mir das Spiel kaufe.

    Und da Nintendo eine AG ist, sind die im Prinzip verpflichtet, möglichst hohe Gewinne zu machen. Und mit MTs kann man halt quasi aus nichts Gold machen. Ich befürchte, dass wird in einem der kommenden Hauptspiele sowas sehen werden. Gerade sowas wie Kleidung ist da ja prädestiniert. Nur 4,99€ für die Ash Kappe mit passendem T-Shirt. Natürlich gibt es das Outfit einer jeder Gen extra zu kaufen. Und für 9,99€ gibt es Lucias Cheerleaderoutfit.... :blerg:


    Man sollte jedoch nicht vergessen das Pokemon schon immer eine große Cashshow war. Alleine die Verteilung der Event Pokemon spricht dafür. In Japan musste man seit jeher immer bestimmte Produkte kaufen um bestimmte Events freizuschalten. Sei es Pokemon wie Darkrai die man nur im Kino runterladen konnte oder das kaufen einer bestimmen Disc um Celebi frei zu schalten.


    Ansonsten stimme ich dir zu das die heutigen Kinder es gewohnt sind Spiele umsonst zu bekommen, dafür aber ingame Geld auszugeben. Fortnite finde ich jetzt nicht so schlimm, da die Skins keine Stats verändern wie bei anderen Games. Jeder der Talent hat kann in diesem Spiel etwas erreichen. Da finde ich Spiele wie World of Warships schlimmer bei denen man für Geld gute Schiffe kaufen kann.

    Nachtgestalt

    Stimmt diese Grundbedürfnis kann man nicht erzwingen, aber ich würde die anderen nicht als Arschlöcher bezeichnen. Es ist ebenhalt schwer soziale Beziehungen aufzubauen, sie brauchen Zeit, Arbeit und Geduld. Und je nachdem wie alt man ist, welche Hobbys man hat, wie die Politische Einstellung man hat usw. ist es ebenhalt auch zum teil schwer welche aufzubauen.

    Bastet

    Das ist schon war das bei bestimmten Dingen Normen und Regeln Sinn ergeben. Aber trotzdem sollte man auch nachdenken ob diese Normen Okay sind. Ich habe ja geschrieben das ich wegen meiner Anime/Manga und Pokemon Affinität gemobbt wurde. Es waren keine harmlosen späße sondern es war die etwas härtere Gangart. Dadurch ist es ebenhalt passiert das ich mich von den anderen abgeschotet habe. Ich denke mal das wir uns einig sind das soetwas nicht geht. Durch solche Aktionen passiert es ebenhalt das man Elitär denkt und alles andere verachtet.


    Das soziale Kontakte Grundbedürfnisse sind ist mir schon klar, aber nicht jeder hat das gleich hohe Bedürfniss. Es gibt Leute die brauchen immer viele Leute und es gibt Leute die brauchen nicht so viele. Es ja mit dem Essen das gleiche.


    Ich habe das schon oben angemerkt das Beziehung eine Menge Arbeit ist und man Beziehungen nicht erzwingen kann. Viele Tipps lesen sich wie ein Kochrezept, aber so funktioniert es nicht.

    Das ist etwas, was gut ins "zufrieden mit dem was man hat" Thread passt, leider zu häufig ein Problem der heutigen Gesellschaft, die eine Seite sieht es als normal an sich der Norm anzupassen, die anderen wiederum werden quasi dazu gedrängt so zu sein.

    Klar ist ne Freundin schön und ein beste/r Freund/in, bei dem einen klappt es, beim anderen nicht, bei einem schneller beim anderen langsamer.

    Es wird uns fast schon eingeredet, dass man so sein sollte wie die Norm, sonnst könnte man schnell in der Ecke enden.

    Stimmt. Eine Beziehung kann man nicht erzwingen. Sie entsteht einfach mit dem passenden Menschen im Laufe der Zeit. Ich finde es generell scheiße das man sich rechtfertigen muss wenn man an solche Sachen kein Interesse zeigt.


    Edit:

    Dieses Video zeigt es eigentlich genau. (Ist nur in Englisch verfügbar).


    Nachtgestalt

    Das ist so wahr. Das Grass ist woanders immer grüner. Mir geht es ja nicht schlecht, aber dennoch führe ich eine Art "Ausenseiter" Leben weil ich von vielen Dingen nichts weiß. Das hat sich zwar im Laufe der Zeit gebessert, dennoch merke ich das ich ziemlich mit einer Einstellung, Meinung anecke wenn ich mit den anderen Rede. Manchmal fühle ich mich als Alien.

    Arrior und xLyfa


    Man es ist schon heftig davon zu lesen. Bei mir ist es fast teilweise auch so, auch wenn es nicht so schlimm ist. Teilweise leide ich auch unter sozialen ängsten, die aber glücklicherweise aber wieder runtergegnagen sind. Ich hatte in der Vergangenheit leider mit auch mit Mobbing zu kämpfen, hauptsächlich weil ich ein Anime/Mangafan und ein Pokemon Fan war und weil ich mich nicht alters gerecht benommen habe. In einigen Dingen war zu vernüftig und in anderen zu kindisch. Das gipfelte sich darin das ich den ganzen Tag nach der Schule/Arbeit zu Hause saß und gezockt bzw. Animes mir angesehen habe.


    Irgendwann hatte ich einen mentalen Breakdown und wollte so nicht mehr weiter machen. Ich fing dann an ganz langsam auf andere zu zugehen, bin öfters mit Reisegruppen verreist und ging dort auch auf Partys.


    Ich selber lebe nicht nach dem typischen Raster, was aber in meinen Augen auch okay ist, da ich mit dem Lebensstil glücklich bin. Ich denke mir auch hin und wieder wie es währe wenn ich eine Freundin hätte, in meiner eigenen Wohnung leben würde und einen normalen sozialen Kreis pflegen würde. Aber wenn ich mir jetzt Druck machen würde um eine Freundin zu finden, dann geht das in die Hose.


    Auch wenn ich merke das ich viel besser mit den Leuten umgehen kann, habe ich immer noch einige soziale Probleme. Gerade wenn es sich um solche Dinge handelt sollte man einen Gang zum Psychologen nicht scheuen.


    Es gibt doch sicher noch Dinge die dir Freude machen, Pokemon, irgendwelche Hobbys, deine anstößigen Artworks. Man kann sagen, all das ist eine Ablenkung, aber was im Leben ist keine Ablenkung? Ohne Ablenkungen hätte keiner Freude am Leben.

    Vielleicht reicht es zufrieden damit zu sein.

    Vielleicht auch nicht, hängt von dem Problem und der Person ab.

    Also bei ihr klingt es schon nach einer starken Form der Depression. Wenn man im Leben keine richtigen Beziehungen bzw. soziale Kontakte aufbauen konnte hinterlässt dies Spuren in der Psyche. Solche Dinge wie Games, Hobbys, Animes usw. lenken einen ab, aber tief im inneren ist immer noch dieser Schmerz.

    Während Erwachsene allerdings wissen, dass der eigene Wunsch, das eigene Begehren nicht jederzeit und überall das wichtigste auf der ganzen Welt ist

    :biggrin::biggrin::biggrin::biggrin::biggrin::biggrin::biggrin::biggrin::biggrin::biggrin::biggrin::biggrin::biggrin::biggrin::biggrin::biggrin::biggrin::biggrin:


    Die Welt währe so ein perfekter Ort wenn das Stimmen würde. Ich habe leider die Erfahrung gemacht das diese gerade diese Sorte Erwachsene die immer Wert auf gutes "Benehmen" legen, immer und immer wieder sich scheiße verhalten haben wenn etwas nicht so war wie sie es gerne hätten. Ohne Scheiß, da konnte ich mit fünf jährigen bessere Unterhaltungen führen.


    Das heißt jetzt aber nicht das Kinder wie erwachsene behandelt werden sollen.


    Hänky

    Das ist schon heftig und da würde ich sogar auf die gute alte Ohrfeige setzen. Wenn ich mir aber solche Fäller mir ansehe sollte man jedoch immer nachhacken. Ich nenne mal ein Beispiel. Ich selber habe einen Bekannten der relativ nett ist. Jedoch neigt er zu Zornes ausbrüchen. Die meisten würden sagen das er zu sehr verwöhnt wurde, aber das stimmt nicht. Er kommt ursprünglich aus einer Alkoholiker Familie und die Mutter von ihm hat während der Schwangerschaft geraucht und gesoffen. Dementsprechnd hat er eine Hirnschädigung. Er muss deswegen Medikamente nehmen, ansonsten rastet er aus. Das auch etwas was man nicht "wegerziehen" kann. Er arbeitet deswegen in einer Behindertenwerkstatt und lebt bei einer Pflegefamilie.


    Ich kann deine Wut schon verstehen und ich währe wohl nicht so cool wie du, aber manchmal hat soetwas auch wirklich Hintergründe. Vielleicht hat das wirklich einen Grund.


    Duscario

    Ich kann mir nich vorstellen das durch das Internet mehr aggresive Leute gibt. Und das das Kind herumschreit wenn man ihm das Tablet wegnimmt ist normal für Kinder die keine Grenzen kennen. Man kann es ja so machen das man dem Kind eine Zeit vorgibt und dann das Tablet wegspert. Man muss einfach nur konsequent sein.


    Auf der anderen Seite kann man es auch echt übertreiben. In Bayern sind Sommerferien und wenn ich bei meiner Arbeit Pause mache sehe ich immer Kinder die aufdem Bolzplatz spielen. Manchen haben ein Smartphone, andere nicht. Die technischen Geräte und das Internet gehört heutzutage einfach nunmal dazu. Deswegen ist es in meinen Augen sinnvoll den Kindern den sinnvollen damit beizubringen. Das heißt jedoch nicht das es keine Regeln geben soll.


    Genau, deswegen ist es heute völlig normal, 8 Stunden im Internet zu hängen, den Kleinsten das Handy schon in die Hand zu drücken (weil die Eltern keinen Bock haben bzw. selbst dranhängen) und wichtigere Dinge zu vernachlässigen (Schreiben und Lesen lernen). Kinder würden es lernen, wenn man es ihnen besser vorlebt, diese Tendenz ist aber mehr mit Sorge als positiv aufzufassen.

    Brauchst du jetzt noch Studien, die besagen, dass die Leistung aufgrund dessen immer weiter abfällt? Und was tun Kinder, wenn sie frustriert sind?

    Wie gesagt, sie ahmen nach, was sie sehen und gelehrt bekommen.

    Stimmt, das Kind unkontroliert zu lassen ist dumm. Besser ist es wenn man die Kind die Möglichkeiten zeigt und sich gleichzeitig mit dem Kind beschäftigt. Als Kind habe ich gerne über Paint Autos gemalt, ausgedruckt und dem Kumpel von meiner Mom gegeben. Mit der Zeit wurde ich immer besser, da hat mir auch mein Dad geholfen. Auch habe ich das Internet genutzt wenn ich bestimmte Informationen wegen einem Referat suchen musste und schlussendlich konnte ich mit dem Internet auch News zu Themen bekommen die nicht so sozial beliebt waren wie Animes, Mangas, Videospiele etc.


    Man wird in den Medien eher weniger lesen, das eine 15-jährige eine hilflose demente Dame wieder zurück ins Heim gebracht hat bzw. wird man eher lesen das ein 15-jähriger eine hilflose demente Dame krankenhausreif geschlagen hat.

    Stimmt, leider stand es damals nicht in der Zeitung als eine 14 Jährige meinen Opa aufgeholfen hat, weil er gestürzt ist.


    Arkalizz

    Was ist wenn die Onkel, Tanten, Omas und Opas eine andere Sicht haben wie man ein Kind erzieht. Ich lese ja schon öfters das Eltern sich nicht einig sind mit den Erziehungsmethoden. Wie soll es dann gehen wenn noch mehr Personen mitmischen. Das hat damals funktioniert als die Menschen noch nicht soviele Möglichkeiten hatten, aber heutzutage?

    Ich bin da etwas zwiegespalten. Das die Jugend immer gegen die älteren rebiliert haben ist ganz normal, genauso wie auch Generationskonflikte ganz normal sind. Aber denke auch das die Erziehung deutlich "freier" ist als damals, obwohl das kann man auch zu Beziehungen zwischen Angestellter und Arbeitgeber, Studenten und Profs, Lehrer und Schüler etc. sehen.


    Das es freche Kinder gibt den in meinen Augen den Arschvoll verdient haben stimme ich zu, aber das gab es auch schon zu damaliger Zeit. Mein Vater ist selber 61 Jahre alt und wurde damals als 10 Jähriger Grundschüler von anderen Schülern übelst gemobbt, erst als meine Oma etwas Druck in der Schule gemacht hat wurde es besser. Solche Sachen gab es schon damals zuhauf, blos hat das niemanden gekümmert und die Leute hat man einfach gesagt das sie sich nicht so anstellen sollen.


    Ich weiß ja nicht, wie alt der Mann war, aber es kann durchaus sein, dass er das Wort noch von früher kannte, wo es nicht wie heute als Schimpfwort gesehen wurde. "Neger" leitet sich eigentlich nur von "negro" ab, was "schwarz" oder "Schwarze/r" bedeutet und erst die Geschichte hat dafür gesorgt, dass es heute als das angesehen wird, was es ist.

    Weist du, es ist ein Unterschied ob jemand in einen neutralen Ton so etwas sagt weil er nicht weiß das soetwas eine Beleidigung ist, oder ob das wie Bastet schon geschrieben hat in einem verächtlichen Ton sagt. Ich kann da schon verstehen wenn dann Leute die Dunkelhäutig sind da sauer werden.

    Ich brauche mit dem Bus knapp 45 Minuten bis ich bei meiner Arbeit bin. Daher nutze ich die Switch/3DS immer um mir die Zeit beim zocken zu vertreiben. In Smash Ultimate habe ich den Classic Modus mit allen Leute gemacht, dabei habe ich zu 90 Prozent immer im Bus gezockt. Auch wenn ich wegen der Firma zu Veranstaltungen mit dem Zug fahre nutze ich öfters die Switch im Handheldmodus. Mit der Switch habe ich auch öfters während der Mittagspause zusammen gezockt.

    Geht so. Ich habe nicht den Eindruck das die Switch sonderlich häufig wegen ihrem 2 in 1 gekauft wurde sondern weil die Switch endlich mal wieder vernünftig von Nintendo mit Software ausgestattet wird. Ich bin mal gespannt, wie sich die Switch Lite auf die Verkaufszahlen der normalen Switch auswirken wird. Kann mir sehr gut vorstellen, dass die Switch Lite der normalen Switch den Rang ablaufen wird.

    Eigentlich schon wegen dem 2 1 Konzept. Einige Kollegen von mir haben sich extra dafür die Switch gekauft. Der Vorteil liegt nun daran das der Asiatische Markt (Handheld) und der westliche Markt (Heimkonsole) verschmolzen wurde. Es gibt nur noch eine Konsole und man muss nur noch für die Konsole entwickeln.


    Gefühlt fand Game Freak glaube ich den Schritt zur Switch auch nicht so toll weil es länger dauert Spiele zu entwickeln.

    Das garantiert nicht. Die Spiele auf der Switch sind teurer und durch den Online Zahlungsgebühr ist die Hemschwelle für Kinder die neusten Pokemonspiele zu kaufen auch höher geworden. Die Pokemoneditionen erschienen immer auf Handheldkonsolen die so um die 120 Euro gekostet haben, die Spiele selber haben höchstens 40 Euro gekostet. Da hatten damals meine Eltenr keien Probleme die mir und meinen Geschwistern jeweils einen NDS und ein DS game zu kaufen. Aber die normale Switch kostet schon knapp 300 Euro und die Spiele knapp 60 Euro. Da haben bestimmt die meisten Eltern Hemmungen ihren Kindern so etwas zu kaufen. Yokai Watch 4 soll in Japan bei den Verkaufszahlen eingebrochen sein. Ich bin mir sicher das es daran liegt das die hauptzielgruppe, also die Kinder sich nicht einfach so eine Switch leisten können. Ich bin mir auch sicher das dies der Grund ist für die Switch Lite.

    Also ich denke in kurz oder lang wird es so hinauslaufen das alle Leute auf Smartphone spielen werden. Heutzutage ist es nicht mehr unnormal unterwegs zu zocken. Die Switch hat mit ihrem Konzept den Nerv der Zeit getroffen.

    Ich habe prinzipiell nichts gegen Mobile-Spiele, aber diese Videospielsparte ist gespickt mit Skandalen und dafür verantwortlich, dass sich die Videospielbranche vor einem (meiner Meinung nach) negativem Umbruch befindet, nur weil die "heutige Spielergeneration" es an Zeit/Geduld/Ehrgeiz/Ausdauer mangelt. (Offtopic: Wenn die mit solch einer Einstellung ins Berufsleben starten, sehe ich schwarz)

    Selbst als man auf Mobilgeräten nicht noch so viel spielen konnte, bestand die Videospielwelt aus vielen Skandalen. Seihen die Lootboxen, der Onlinezwang, die Gewaltverhärlichung in COD etc. Eines darfst du nicht vergessen, das die damaligen Spiele für NES und SNES so schwer waren lag daren das die technick nicht aus gereicht hat einen großen Umfang zu machen. Deswegen hat man damals die Spiele sehr schwer gemacht damit die Leute lange an den Games bleiben. Außerdem darfst du nicht vergessen das für die vielen Spinofsgames andere Spielestudios involwiert sind.


    Um dir mal einen Überblick zu verschaffen.


    Das sind die Spiele die von GF entwickelt wurden. Wie man hier so sieht haben sie zu 90 Prozent die Haupteditionen entwickelt. Nur 3 Spiele von Spinoffs.


    Ich denke das hauptsächliche Problem ist das die The Pokemon Company auf GF viel Druck aufbaut die Spiele immer so schnell zu veröffentlichen. Spinoffs wie Pokemon GO, Rumble, etc. werden von anderes Studios entwickelt. Da Pokemon als Marke sehr stark ist wird die The Pokemon Company versuchen so viel Geld wie möglich zu verdienen.


    Als Fan bleibt einem nichts übrig als auf die Spiele zu verzichten und andere Games zu zocken.

    Durch Handhelden wie den Gameboy, Nintendo DS und der Switch ist es möglich unterwegs zu zocken. Stellt euch vor ein brandneues Game für die Mobile Konsole heraus und ihr wollt es immer zocken. Durch Smartphones ist es auch möglich spiele zu spielen. Spiele wie Pokemon Go haben gezeigt wie beliebt solche Games schon geworden sind.


    Würdet ihr dann auch in der Öffentlichkeit wie im Park oder im Zug spielen oder währe euch dies zu peinlich? Nehmt ihr dann eine richtige Handheldkonsole zum zocken her oder tut es bei euch auch das Smartphone.


    Seit ich dem arbeiten angefangen habe und dementsprechend viel mit der Bahn unterwegs bin spiele ich öfters auch im Zug/Bus. Viele Spiele wie Smash, Mariokart oder Pokemon lohnt sich dies in meinen Augen, da man nervige Sachen wie Grinden, züchten etc. schön während einer Bahnfahrt machen kann. Ein anderes Beispiel, vor ein paar Monaten musste ich knapp 3 Stunden mit der Bahn fahren wegen meinem Job durch das zocken verging die Zeit sehr schnell und ich langweilte mich nicht. Auch kommt es hin und wieder mal vor das ich draußen bei gutem Wetter im Park zocke und das Wetter geniese. Die Switch hat durch die Joy-Cons den Vorteil das man immer zuzweit spielen kann. Am Anfang war es mir zwar peinlich, aber nun ist es mir egal.


    Wie steht ihr dazu?



    Solche Leute gab's ja auch beim 3DS (z.B. mich XD) aber davon holten sich die meisten eher den 130-150 € teuren normalen 3DS und nicht die XL Version, also auch für solche ist die Lite noch zu teuer muss man sagen.

    Ähm, die meisten leute die billig Pokemon XY zocken wollten haben sich den 2DS gekauft den es schon für knapp 100 Euro gab.


    Deswegen und aus mehren anderen Gründen ist eine Konsole die nicht alle Spiele spielen kann einfach nur dumm. Denn du weißt nie was zukünftig noch alles kommen kann.

    DSi ohne GBA schacht, kein übertragen der Pokemon mehr und spiele wie Guitar hero gingen nicht mehr, PS2 Slimm ohne HDD Schacht damit war es nicht mehr möglich FF11 zu zocken, GBA SP der an der anderen Seite den Linkport hat und nicht mehr mit dem E-Reader kompatibel war, die Slim Versionen der PS3 unterstützen kein Linux mehr,