Beiträge von Narime

    Ich habe mir jetzt nicht die ganze Diskussion durchgelesen, aber ich möchte QueFueMejor und Thrawn für ihre Beiträge explizit danken. Jeder, der in einer solchen Sache objektiv die Tatsachen betrachtet, ohne sie aufgrund seiner subjektiven Wahrnehmung zu überspitzen oder, in dem Fall eher, verharmlosen, trägt etwas dazu bei, dass der Diskurs sachlich bleibt.


    Als Frau kann ich mich über so einen gedankenlosen "Witz" ärgern, ich kann persönlich Konsequenzen ziehen und nicht mehr zu Lidl gehen oder zumindest die Seite disliken und hoffen, dass die verantwortliche Person aber ordentlich die Leviten gelesen bekommt. Von der richtigen Person, die nicht nur aus finanzieller Perspektive gegen solche Auswüchse ist.


    Als Geisteswissenschafterin machen mich solche Vorfälle jedoch mehr als persönlich betroffen. Sie machen mich traurig und wütend, weil sie mir als zukünftige Lehrerin nur zeigen, dass die Menschheit, die Gesellschaft, nicht bereit ist zu lernen. Das ist keine Hysterie, das ist wissenschaftliche Tatsache. Patriarchalische Strukturen unterdrücken seit Jahrhunderten die Frauen, jegliche Errungenschaften feministischer Bewegungen sind lediglich Zugeständnisse machthabender Männer. Solange solche Witze auf eine latente Wirklichkeit anspielen, können sie nicht witzig sein. Die Medien haben die Eigenschaft, das öffentliche Bewusstsein nicht nur wiederzugeben, sondern auch zu beeinflussen. Es ist ein Teufelskreis. Es wundert mich, gerade von (weiblichen) Angehörigen der LGBT-Community antifeministische Polemik zu lesen.


    tl;dr - Wenn man sowas immer wieder durchgehen lässt, wird sich nie was ändern. Und damit sind nicht nur Sprücheklopfen, sondern tief verwurzelte Denkmuster gemeint, die auch reale, möglicherweise fatale Folgen haben. Überspitzt gesagt für alle, die nicht "weiß", männlich, christlich, hetero und besitzend sind. Ich denke nicht, dass das ein Großteil der Gesellschaft ist.

    High-End-Smartphone haben mittlerweile über 800 dpi

    Und wie viel kosten High-End Smartphones? Mindestens 500 Euro?

    Ich glaube kaum, dass Nintendo mit einer Switch Mini teurer statt günstiger werden will. Andernfalls vermarkten sie es eher als Switch Go und gestalten sie hochwertiger, aber das schränkt die Zielgruppe doch erheblich ein. Denke, dass Nintendo eher in die andere Richtung gehen will.

    Damit haben sich LGP/LGE besser als USUM verkauft

    Auch wenn ich zu den Verkaufszahlen beider beigetragen habe - der Vorsprung von Let's Go ist verdient. USUM war richtig schlecht, LG hingegen ist ein liebevoll gemachtes Remake. Während man bei ersterem neuen Content erwartet, erwarten darf - letzteres könnte rein als Portierung daherkommen, beglückt aber durch Innovation und Konsistenz.

    Muss man das ganze nicht auch in Relationen sehen. Mehr Menschen. Mehr Digitalisierung.

    Aber auch größere Konkurrenz, kürzere Technologiezyklen, Kaufkraftunterschiede, Nutzerpräferenzen. Gerade der Markt für mobile Games und die enorme Verbreitung von PCs machen es den Konsolen heute auch nicht leichter als damals.


    Der Vergleich mit der XBOX One oder der PS4 ist tatsächlich der naheliegende. Aber auch da muss man viele Unterschiede bedenken. Im direkten Vergleich ist die Switch jünger, aber bringt weniger Leistung. Aber ist sie wirklich eine Heimkonsole oder doch eher ein Handheld? Sony konnte weder mit PSP noch Vita jemals auch nur in die Nähe von Nintendo Handhelds (und ich muss schon sagen, ich hab meine PSP geliebt, aber trotzdem nie so viel gespielt wie mit Game Boy/DS/3DS - vlt bin ich aber auch biased). Die Vita ist untergegangen.


    Man muss dazusagen: Nintendo hätte es besser machen können mit der Switch. Aber sie haben einfach den perfekten Zeitpunkt gefunden, um die Konkurrenz aus eigenem Haus als auch andere einfach nur alt aussehen zu lassen. Man muss sich mal vorstellen, wo sie sein könnte, wenn es keine mobile Games gäbe - in dem Fall wär ein Vergleich zur Wii eher möglich als in der jetzigen Welt.

    Ich finde die Frage berechtigt. Sie impliziert, dass sich etwas nicht im Handumdrehen erledigen lässt, dass man von dieser Person möchte (sonst würde man vielleicht "kannst du schnell...?" fragen). "Hast du Zeit?" impliziert etwas, das Aufmerksamkeit erfordert. Daraus lässt sich grundsätzlich schon einmal erwägen, ob man generell Zeit aufwenden kann oder eben grad keine hat. Wenn man die Frage "Hast du Zeit?" stellt, ist man sich bewusst, dass Zeit kontingentiert ist und man von dieser Person nicht mehr abverlangen wird als notwendig. Je nachdem wie eingeschränkt die gefragte Person ist, was die eigenen Zeitplanung angeht, kann sie entweder direkt ablehnen oder entgegen, dass es darauf ankommt, wofür und wie lange das dauert.


    Wenn jemand die Frage hingegen reagiert als wäre es ein Vorwurf, ist sie vielleicht falsch gestellt worden und/oder die Person hats falsch aufgefasst. Das kann man als Außenstehender nie beurteilen.

    Irgendwie ist meine Einstellung bzw. Erwartung zu Minimalismus komisch im Bezug auf die Bilder. ^^

    Nicht nur deine, haha.


    Abgabe 1 - 7/10 Abgabe 6 - 1/10
    Abgabe 2 - 3/10 Abgabe 7 - 3/10
    Abgabe 3 - 9/10 Abgabe 8 - 6/10
    Abgabe 4 - 2/10 Abgabe 9 - 5/10
    Abgabe 5 - 6/10


    Irgendwie fehlt mir, bis auf die Abgaben 1 und 3, der wirkliche Minimalismus. Es sind zwar auch in den anderen Fotos wenige Dinge abgebildet, aber irgendwie fehlt das... Minimum. Die Abgaben 2, 4, 6 und 7 wirken irgendwie undurchdacht und nicht stimmig, es ist einfach zu wenig. Die Abgaben 5 und 9 sind imo nicht wirklich minimalistisch (viele Details), aber es wurde zumindest in der Darstellung versucht, minimalistisch zu sein. Nur bei Abgabe 8 schwanke ich, das ist Ansichtssache denk ich. Einerseits ist das Motiv sehr schlicht, andererseits fehlt mir der minimalistische Darstellungsaspekt. Es sind auch hier viele Details und durch die Darstellung wird auch nicht versucht, das zu verringern.

    update jänner.2019

    # frost #




    « And if I may just take your breath away
    I don't mind if there's not much to say
    Sometimes the silence guides our minds to
    So move to a place so far away »

    sweater weather, the neighbourhood




    tip toes, half•alive



    lost without you, freya ridings



    in my mind, dynoro, gigi d'agostino



    clean eyes, SYML



    my enemy, CHVRCHES


    futur II

    gestern wird heute morgen gewesen sein

    heute morgen wird gestern gewesen sein

    morgen wird heute gestern gewesen sein

    2018