Beiträge von Anicane

    Zitat


    Das einzige, was man eventuell ändern sollte, wäre, dass man überhaupt alle fangen muss, um den Pokédex zu kompletieren. Reicht doch, wenn man die von der Region findet. Man könnte es Storyintern so erklären, dass die anderen Regionen schon von anderen Trainern bereist wurden und jeweils eigene kompletierte Pokédexe haben. Das würde mehr Sinn machen. Denn da Stimme ich zu. 649 Pokémon zu fangen ist ein Ding der Unmöglichkeit.


    Das gibt es doch schon seit R/S. Jede Region hat einen eigenen Pokedex, den man aber auch auf den Nationalmodus umschalten kann. Es gibt denke ich genug Fans, die gerne noch einen Pokedex für wirklich alle Pokemon haben. Für die anderen gibt es halt den regionalen Pokedex.

    Zitat

    Wisst ihr was. Ihr habt mich vielleicht dazu gebracht ab der nächsten Edi nicht zu cheaten nur vielleicht. Trozdem macht das Cheaten aus einem noch lange keinen Verbrecher.


    Den Fahrstuhl nicht offenzuhalten wenn eine alte Dame noch ein paar Meter zur Tür braucht macht dich auch nicht zum Verbrecher - trotzdem wird diese Frau dann nicht viel von dem Fahrstuhlgast halten. Ebensowenig wirst du keine Pluspunkte sammeln wenn du einem ehrlichen Spieler ein gecheatetes Pokemon unterjubelst.


    Zitat

    :D Und Trozdem bleibt es nur ein Spiel und wird eure Lebenskarriere nicht beinflussen.(Das musste jetz sein)

    Siehst du hier Bewerbungstipps und -fragen? Nein, also geht es in dieser Diskussion nicht um die berufliche Karriere. Wir reden hier über Spiele. Vielleicht sollten wir das Spielen ganz sein lassen? Es beeinflusst unsere Lebenskarriere ja nicht, weder positiv noch negativ (über negativ lässt sich streiten).


    Zitat


    Yonowaaru: noch nachträglich weil ich das obere gepostet habe ohne deinen Beitrag zu sehen. Du kannst mich doch nicht mit nem Bankräuber vergleichen komm schon hör auf mit diesen Vergleichen(sind manchmal etwas witzig aber trozdem) und ja das Arceus wurde mir von nem Freund getauscht. Wie gesagt Grüße

    Es geht auch nicht um das Gewicht der Tat sondern um das Prinzip der Unehrlichkeit. Da haben Bankraub und Cheaten etwas gemeinsam.


    Zitat

    @ oben: Cheaten ist teilweise wirklich anstrengend wenn du deine Codes selber eingeben musst oder sogar das spiel hacken musst. Dass kann mehrere Tage oder Wochen dauern ist teilweise richtig anstrengend aber ich hab ja diese Zeit hinter mir :D


    Das ist kein Spielen, das lässt sich in die Kategorie Hacken einteilen. Spielen tut man wenn man den DS einschaltet und sich innerhalb des Spiels bewegt. Ein AR ist nicht bestandteil des Spiels, weder spieltechnich noch offiziell. Ergo hat diese Form des cheatens mit Spielen nichts gemeinsam. Alles andere ist subjektive Meinung.

    Zitat

    Das sagt mir jetzt was? Das du jeder Person auf der Welt misstraust? Und was hat die Story bitte nun mit Wi-Fi zu tun? Und btw. werden alle Pokemon, die ich mir ertausche geprüft.


    Ja, den ein Großteil der Spieler im www scheint Cheaten gutzuheißen. Dazu gehören auch ein paar User aus diesem Thread. Damit kann man als ehrlicher Spieler nicht anders als mit dem online-tauschen aufzuhören.

    Zitat


    Ahja, was ist denn das Ziel des Spieles? Alles ohne Cheats zu mache? *lach*
    Ziel ist ale Pokemon im Pokedex zu haben und das bekommt man auch mit Cheats hin. Also nichts verfehlt ^.^
    Das soll aber jetzt kein anstacheln fürs cheaten sein 8-)


    Das Ziel des Spiels ist es das Spiel zu spielen, ob man jetzt den Dex vervollständigt oder Bänder sammelt. Die "Arbeit" des Pokemonsammelns und das darauf folgende Ergebnis gehören zum Spielziel. Ein Schummelmodul nicht. Es gehört nichtmal in irgendeiner Form zu "Pokemon". Erschummelt man sich also die Pokemon, hat man das Ziel verfehlt.
    Ich kann meine vier Spielsteine bei "Mensch ärgere dich nicht" gegen die Regeln alle auf einmal in die Zielfelder setzen. Da ich dadurch aber nicht wirklich gespielt habe, hab ich das Spielziel nicht erreicht. Ohne Spielen gibts auch kein Spielziel.

    Fehler ausnutzen = Schummeln, da es nicht gewollt ist = cheating. Diese Gleichung sollte eigentlich jeder verstehen. Ich bin es müde immer das gleiche zu schreiben wenn jemand kommt und sich die vorigen Beiträge nicht durchliest.
    Das Spiel an sich ist eein geschlossenes System, bei dem es normalerweise nicht möglich sein sollte, gegen die Regeln zu spielen. Wenn die Programmierer aber einen Fehler übersehen haben, der es möglich macht, das Spiel so zu spielen, wie die Entwickler es nicht wollten, also gegen die "Regeln", die ja normalerweise nicht brechbar sind, sofern keine Fehler vorhanden sind und kein Schummelmodul genutzt wird, ist das Schummeln. Und ich denke mal jeder mit etwas Verstand versteht, dass die Möglichkeit des Klonens nicht gewollt ist.
    Und nein, cheaten bedeutet nicht, dass man ein externes Gerät oder was auch immer braucht. Im Anschluss eine kleine Vokabel, um den englischen Wortschatz zu erweitern:
    Schummeln = to cheat

    klonen ist auch cheaten, das ist so als würde jemand über das Schummeln bei einem test in der schule sagen "Für mich ist es nur schummeln, wenn man dafür einen spickzettel benutzt". Trotzdem gibt es dort auch andere möglichkeiten zu schummeln. Und da cheat der englische begriff für schummeln ist ist auch das klonen ein cheat, da man offensichtlich gegen die Regeln des Spielsverstößt. Das erklärte ich bereits das xte mal. :brainsnake:

    Wer cheaten will soll es halt tun, aber nicht erwarten dass er von den ehrlichen Spielern mit offenen Armen empfangen wird. Dass unwiderstehliche Verlangen nach Events die man wegen Ortsproblemen nicht bekommen kann kann ich nicht mehr so ganz verstehen wie vor 5 Jahren, als mir das spielen egal war und ich nur gecheatet habe um alle Events zu bekommen. Dann fing ich 2006 mit dem richtigen Spielen an und startete meine GBA Editionen neu. Ich konnte damals zu keinem einzigen Event, aber es war mir seit dem sowas von egal dass ich kein Mew/Deoxys bekam, was nicht geht, geht eben nicht. 2008 entdeckte ich das Bayern Ticket und fuhr das erste mal mit einigen Freunden zumn Pokeday in München :D. Wie gesagt sollte es euch auch "egal" sein solltet ihr kein Event bekommen. Naja, "Egal" ist der Falsche Ausdruck dafür, man kann sich schon darüber ärgern oder so, aber wenn es nicht anders geht geht es eben nicht. Zu einem Cheatmodul zu greifen ist da der falsche Weg. Auch heute fehlen mir Celebi und Deoxys, ich finde es zwar schade, aber mehr auch nicht. Man sollte nie vergessen dass es ein Spiel ist. Bei Spielen kann man angespornt sein ehrlich zu spielen und so viel zu erreichen wie möglich, aber wenn man extra zum Schummeln beginnt, um was zu erreichen ist das irgendwie arm.

    Das ist doch Unsinn, nicht nur Pokemon-Spieler sind von neuen Konsolen betroffen. Von mir aus könnt ihr ein Diamant/Perl für den Gameboy Classic verlangen, die Technik schreitet nunmal voran und die Spiele werden für neue Konsolen produziert, weil diese eben mehr Zukunft hat als die Vorgängerversion und dazu eine bessere Grafik. Soweit ich weiß, hat der neue DS eine ähnliche Grafik wie die Wii. Stell dir doch mal Pokemon-Editionen in Wii-Grafik mit räumlichen 3D Effekten vor. Wenn man das will, muss man sich ne neue Konsole kaufen, da der alte DS es nicht kann, denn der wurde 2004 entwickelt als so etwas noch nicht möglich war. Mit PCs ist es nicht anders.

    Zitat

    Cheating ist NUR auf die Verwendung externer Hardware beschränkt. Du kannst den Überbegriff meinetwegen schummeln, mogeln oder wie auch immer nennen - Bugabusing fällt allerdings beispielsweise NICHT unter Cheating.


    Es ist cheating, cheaten doch nur der englische Begriff für Schummeln.
    Bugabusing in einem Multiplayer-Spiel zählt allgemein als schummeln, da man Fehler ausnutzt, und das ist nunmal nicht ehrlich, also schummelt man = cheaten, auf englisch. Der Begriff cheaten hat sich bei uns im Spiele-Bereich mehr eingelebt, heutzutage sagt niemand "Hey, ich hab nen super Schummelcode für dich".


    Es ist auch ein Fakt, dass man ohne externe Hardware schummeln kann (die meisten PC Spiele, Spiele, in denen cheats so möglich sind, da gibt es eine Menge).


    Das behalten des duplizierten Pokemon ist NICHT gewollt. Das ist der Fehler. Genauso könnte man "argumentieren", dass das hercheaten eines Arceus kein cheaten ist, weil Arceus als Pokemon einprogrammiert ist. Oder das tweaken. Es ensteht durch das Nachladen der Orte, nichtsdestotrotz ist es ein Fehler, wenn der Ort durch ruckeliges hin-und herfahren nicht nachlädt, da das NICHT gewollt ist. Du kannst sagen was du willst, es ist ein Fehler, dass man das kopierte Pokemon auch bekommen kann, da es NICHT gewollt ist. Es ist Schummeln, wenn man sich etwas verschafft, wie es nicht von den Herstellern/Publishern vorgesehen war. In diesem Fall eine kopie eines Pokemon. Stell dir vor, jemand klont sich damit 100erte Sonderbonbons, im Gegenzug gibt es Spieler, die sie sich so verschaffen, wie es vom Spielemacher, der die komplexen Regeln eines Spieles erstellt, vorgesehen war. Durch suchen und mit der Fähigkeit Mitnahme. Wer von den beiden ist der Schummler? Natürlich derjenige der klont. Und ja, Schummeln bedeutet, wie bereits gesagt, "cheaten".


    Ich persönlich freue mich schon auf B/W, da es dort vermutlich (hoffentlich) keine Klonmöglichkeiten mehr gibt, zumindest für die neuen Pokemon, die alten kann man sich ja aus D/P/P/HG/SS transferieren. 8-).

    Zitat

    /e²: Compicat: Genau das meine ich - dass Nintendo natürlich nicht geplant hat, dass sich jeder Spieler so seine Pokémon verdoppeln kann, ist klar, aber es ist auch nicht korrekt, das ganze als Cheating oder Bugusing darzustellen, das wollte ich nur klarstellen. ;)


    Es ist bugabusing und damit cheating. Nintendo hat nie gewollt, dass die spieler ihre Pokemon verdoppeln können, indem sie den DS ausschalten. Es ist also ein Fehler, da nie beabsichtig wurde, die Pokemon zu verdoppeln. Nur weil Gamefreak die Programmierung in D/P nicht gründlich genug durchdacht und geprüft hat, dass man sein Pokemon beim ausschalten des DS während des Hochladens auf den Server Online und auf den DS bekommt, weil der DS das Signal, das das Pokemon hochgeladen wurde, nicht bekommt, ist es noch lange kein ehrliches Spielen. Es ist ein Fakt, dass es ein Fehler ist, und da gibt es nichts schönzureden. Wenn man den Fehler (Ein Fehler definiert sich nicht nur durch falsch programmierten Code sondern auch durch unüberlegte Programmierung, die zulässt, das etwas passiert, das nicht passieren sollte) ausnutzt, spielt man nicht ehrlich.


    Ein Cheat definiert sich auch nicht dadurch, dass man das Spiel durch externe Hardware modifiziert. In einem anderen Thread habe ich es bereits gepostet:





    Zitat

    Du scheinst dabei zu vergessen, dass es sich bei Pokémon allerdings um Daten handelt, nicht um Käfer aus dem Real Life. Und ich fliege mit Sicherheit nicht 3000km nach Deutschland, wenn es dabei eine weitaus einfachere (und insbesonders auch günstigere!) Alternative für mich gibt. Ansonsten verweise ich auf den Rest meines ersten Beitrags.


    Wenn Nintendo das Spiel so konzipiert hat, dass man wohin muss um ein extrem seltenes Pokemon zu bekommen, ist das auch so. Alles andere ist Schummelei, ob man das tut oder nicht ist jedem selbst überlassen, nicht aber zu behaupten dass das normales Spielen ist.

    Zitat

    Der Klontrick über Wi-Fi ist kein Cheat, sondern sogar von Nintendo beabsichtigt. Vor dem Tausch wird innerhalb der Edition eine Sicherheitskopie des Pokémon angelegt. Da haben sich ein paar schlaue Leute etwas tiefgründiger mit den Spielen beschäftigt und diesen Prozess entdeckt - und sich gedacht, dass man ihn auch als normaler Spieler für sich nutzen könnte. Auch wenn es seitens Nintendo wahrscheinlich nicht beabsichtigt war, dass Spieler diese Funktion ausnutzen, kann man es dennoch nicht als Cheaten bezeichnen.


    Es ist ein Cheat. Alles, was nicht von Nintendo/GF beabsichtigt wurde ist als Cheaten zu bezeichnen, man erschummelt sich ein zweites Pokemon, das identisch zum ersten ist.


    Zitat


    Was bleibt mir also anderes möglich, wenn ich ein originales Event meiner Sammlung hinzufügen möchte, als zu cheaten? Daneben verwende ich für den normalen Spielverlauf keinerlei Cheats.


    Bei Pokemon ist es auch so wie mit Käfern (Die grundidee von Satoshi Tajiri). Wenn es einen Käfer nur an einen bestimmten Ort gibt, weit weg von hier, kann man ihn eben nur da bekommen wo es ihn zu holen gibt, so ist es auch mit den Events und ingame mit den fangbaren Pokemon. Die Events haben sozusagen einen "Real life" Fundort, zumindest die, die nur auf Pokemon-Days verteilt werden.

    Hallo, es gibt doch die Kategorie "Instant Messenger", bei der jeder optional seine Adresse/Nummer hineinschreiben kann. In den letzten Monaten sind die Messenger ja irgendwie mhr durch die Sozialen Netzwerke wie Facebook ersetzt worden, zumindest bei sehr vielen Leuten. Deshalb wäre mein Vorschlag, eine neue Kategorie im Profil für ebendiese Netzwerke zu errichten, bei der jeder auf Wunsch den Link zu seinem Facebook oder MySpace Profil eingeben kann. Es wäre wirklich toll, wenn diese Idee irgendwann mal umgesetzt wird.

    Wenn man ehrlich spielt hat man meiner Meinung nach ein gutes Recht, die schwachen Argumente der Cheater zu widerlegen, besonders wenn man wegen dem Übermaß an Multiplayer-Cheatern nur noch mit sehr vertrauenswürdigen Leuten, die man länger kennt, online spielen kann. Dabei war es Gamefreaks Ziel, dass jeder ohne Probleme mit allen Spielern auf der Welt tauschen kann, um so vielleicht das fehlende Event Pokemon kurz für den Dex zu erhalten. Aber Pustekuchen, dank diversen inoffiziellen (externen) Programmen und Hardwares und der Leute die nicht widerstehen können (warum auch immer) täglich Cheat-Pokemon in die GTS zu laden kann Gamefreaks Idee ausgerechnet von denen, die richtig spielen wollen, nicht genutzt werden. Traurige Ironie.



    Zitat

    ich bin nicht doof ich ich hatte lediglich die absicht das man sich in seine situation versetzt und nicht jeder einen wlan stick kaufen möchte/kann :patsch:


    Das "Argument" scheint gerade im Trend zu sein, was? Bei Cheatmodulen ist das keine Frage, dafür gebt ihr gern das Geld aus. McDonalds Hotspots bzw jegliche andere Hotspots die es in dieser großen Welt geben kann, wie in Restaurants oder anderen Einrichtungen, werden immer ignoriert :(.
    Die gibt es, zumindest in Österrech, in jeder Filiale bis auf zwei (beide sind in Wien).


    Gegen Leute die sich Event Pokemon ercheaten und nicht online spielen (kein Geld für einen Stick/Hamburger/Sonstiges) kann man ja nichts sagen, da sie es nicht sind die die GTS und die online Tauschmöglichkeiten "verpesten". Es sind die, die zwar die möglichkeit haben, online zu spielen und jedes Event Pokemon von Freunden zu erhalten, aber trotzdem Spaß daran haben, Cheats in die Welt zu senden. Macht ja nichts, man zerstört damit ja nur den Spielspaß ehrlichen Spieler, aber die haben ihrer Meinung nach sowieso kein Recht ihnen zu sagen, dass man soetwas nicht tun sollte.


    Hier mal eine Metapher, keine Ahnung ob sie in den Augen der Leser passend ist:
    Die Leute eines kleinen Freundeskreises, reden sich gegenseitig oft mit rassistischen Wörtern an. Da sie sich gut kennen, ist es jedem egal, oder sie sehen in dem Wort keine so schlimme Bedeutung. Schön, jetzt dürfen sie sich gegenseitig mit diversen Wörtern anreden. Das ist ihr gutes Recht, wenn kein Aussenstehender dabei ist.
    ABER in der öffentlichkeit, dort,wo auch ANDERE Menschen sind, sollten sie die Verwendung der Wörter unterlassen, da sie jeder Mensch theoretisch als Beleidigung auffassen könnte, an dem sie vorbeigehen. Also ist die Verwendung fragwürdiger Worte an öffentlichen Plätzen zu unterlassen.


    Die GTS ist sozusagen ein öffentlicher Platz. Die Cheater sind die, die unter sich keine Probleme mit den Cheatpokemon haben. Sie können untereinenander so viele Cheats verteilen wie sie wollen, aber an der GTS sollten sie es unterlassen.


    Ich weiß, viele Cheater haben Spaß daran, alles mögliche im game auszuprobieren, ob die perspektive sich drehen lässt, irgendwelche versteckten Items die man nie im Spiel sieht, aber bitte, lasst es in euren Editionen.

    Wenn man das Spiel schaffen und komplett spielen will ohne zu cheaten, sind die Pokemon wertlos. Ich nenne cheaten aber eher "durchscripten", da man das Spiel nicht spielt sondern einfach irgendwelche Pokemon erschafft. Cheaten ist nunmal kein Teil des Spieles und da Ergebniss davon wollen ehrliche Spieler nicht durch Tausch bekommen.


    Das oft angebrachte Argument, Pokemon, die von Nintendo verteilt wurden, seien auch "ercheatet", weil sie generiert werden, lässt sich leicht entkräftigen. Jedes Pokemon, ob im Spiel oder durch externe Hardware erhalten, wird generiert. Es sind alles Daten. Deswegen spielt sich das es ist ein Cheat/Original im Kopf ab, anders geht es in der Welt der Daten nicht. Ein Film, der illegal runtergeladen wurde, kann datentechnisch komplett identisch mit dem Original sein, das man nach der online-bezahlung runderladen kann. Auch hier spielt es sich am Ende nur in den Köpfen ab, und zwar in denen der Verkäufer und der Polizei.


    Für Leute, die ihre Spiele nur mit richtig erspielten Pokemon in Berührung kommen lassen wollen, ist das übermäßige Angebot an ercheateten Pokemon in der GTS lästig. Und bitte, Gamefreak hat das Spiel erstellt damit man (abgesehen vom Gewinn) Spaß am spielen und tauschen hat, müssen deswegen alle, die ehrlich spielen und ehrlich erspielte Pokemon tauschen wollen, so, wie es von Gamefreak eben vorgesehen war, beim online tauschen in die Röhre gucken? Anscheinend, denn es geht ja dank den modernen Cheatmöglichkeiten nicht anders. Das ist, denke ich, der Hauptgrund für den so oft beklagten Cheater-"hass".

    Ich glaube, die Leute die Klonen schönreden wollen müssen sich damit abfinden, dass es doch Cheating ist. Es gibt kein "Das ist nicht so schlimm wie das da, deshalb ist es kein cheaten". Damit drückt ihr einfach ein Auge zu, Fakt ist aber dass es eine Schummelaktion ist die ihr mit dem Klonen und Tweaken vollzeht. Da hilft auch das schwache Argument, dass man dabei keine externe Hardware braucht nichts. Ich kann mir in Gothic 2 auch alles auf einmal ohne Schummelmodul ercheaten, bin ich deswegen ein ehrlicher Spieler?


    Auf Wikipeda gibt es einen netten Artikel über die Defintion des Cheats,den sich manche hier durchlesen sollten:


    Cheat-Techniken


    Es kann grundsätzlich zwischen mehreren Techniken des Cheatens unterschieden werden.


    • Ausnutzung von Programmfehlern (Bugusing)

    • Script-Cheating

    • Makros / Bots

    • Manipulation des Spiels / der Spielstände

    • ...


    Ich für meinen Teil bin seit 2005 "cheatfrei" in Pokemon. Ich habe übermäßig in R/S rumgecheatet, bis es keinen Spaß machte und mir der Sinn des Spieles abging. Deshalb fing ich überall ein neues Spiel an um zu sehen, wie weit ich ohne cheaten komme. Da nervt es nur, dass permanent Cheat-Pokemon über die GTS verteilt werden. Es scheint, als wären die Cheater omnpräsent. Da es den Klon-Bug gibt, war das einzige Pokemon dass ich über die GTS erhalten habe ein englisches Karpador. Das war im Juli 2007.



    Zitat


    Im übrigen finde ich klonen so lange Okay,wie man das geklonte Pokemon und den Klon für sich behält...Ich meine, dann schadet mn ja niemanden,oder? Natürlich wenn man damit auch nicht kämpft!!!) Es wäre dann ja nur, um sich selbst zu "ergötzen"...


    Ob es okay ist oder nicht sei jedem selbst überlassen,nicht jedoch hinterher zu meinen "Das ist kein Cheat! ich bin ein ehrlicher spieler! Keine externe Hardware bl bla" Okay, soetwas zu sagen ist auch nicht verboten, trotzdem nervt es permanent solche Schönredungen zu hören.

    Ab den Sinnoh-Episoden ist Pokemon nicht mehr die Langweilige Filler-Serie, die sie seit den Johto Episoden war. Die meisten Folgen folgen einer Handlung und knüpfen an vergangene Erlebnisse an. Es gibt viele Folgen, in denen Team Rocket nicht auftaucht und alles ist etwas düsterer und nicht mehr so typisch klischeekaft gehalten (Ash und co treffen jemanden, der macht irgendwas mit einem pokemon, dann taucht team rocket auf). Auch Legendäre Pokemon kommen nicht zu kurz. Die Macher haben sich ab D/P mehr auf die Story konzentriert als darauf, so viele gleiche Folgen wie möglich zu machen. Die Advanced Generation war sowas von langweilig, es gab fast nichts, das spannend sein könnte, oder irgendwelche Überraschungen. In D/P treffen sie mal so auf der Reise einen Charakter, von dem man denkt, er sei wieder so ein Random-Trainer, bis sich herausstellt dass er Pauls Bruder ist, und in der nächsten Folge taucht er wieder auf während Lucia gegen die Arenaleiterin kämpfen will.


    Edit: Es gibt keine Filler Episoden Bei Pokemon
    ~Iver

    Früher war Ash noch ein Anfänger und wusste so gut wie nichts über die pokemon-welt. Gegen Ende der Johto Reise wurde mir pokemon immer langweiliger, ich wusste nicht wirklich woran das lag. Als er dann nach Hoenn kam hatte man sofort gemerkt, dass er sich seit dem Beginn seiner Reise ziemlich verändert hat. Dadurch, dass er reifer wurde, wurde die Hoenn Reise aber auch ziemlich langweilig und ohne großartige Überraschungen. Ab den Sinnoh Folgen übertrifft die Serie meiner Meinung nach sogar die 1. Staffel, da es dort so viel neues gab, wie noch nie. Team Rocket taucht nicht mehr in jeder Episode auf und bemitleidet sich sogar selbst, weil sie immer das gleiche machen.

    Zitat

    James: Immer wieder das selbe ist innovativ?


    Mauzi: Team Rocket macht den selben Fehler nie zweimal!
    James: Wenn man ihn auch eine Million mal machen kann...


    Ash verändert sich durch den neuen Rivalen Paul etwas, er ist nicht mehr der "selbstsichere Fortgeschrittene" wie er es in den Hoenn Folgen war.


    Zitat

    Ich denke dies tut er nur, weil er weiß , dass er schlechter als Paul ist


    Er hat deshalb nie gewonnen, weil er keine seiner alten Pokemon benutzte. Paul hingegen hat die meisten seiner Pokemon durch Hoenn, Kanto und Johto geschleppt, deswegen sind sie auch entsprechend stark.
    Ash hat es geschafft, Brandon zu besiegen. Paul hingegen hat haushoch verloren.

    Da die meisten Spieler eine Edition als ihre Hauptedition benutzen, habe ich das Thema eröffnet. Ich benutze im Moment Platin als Hauptedition, wenn ich HG so oft durchgespielt habe bis ich jeweils 6x Legendäre auf die Platin übertragen habe, werde ich Heartgold als Mainedition benutzen. Welche Edi benutzt ihr am meisten?

    Es kommt nicht auf die Machart eines Unterhaltungsfilms an, sondern auf den Inhalt der geboten wird. Mal ehrlich, wenn man nach dem Prinzip Realfilme = Erwachsen und Animationsfilm = Kinder geht, könnte man Teletubbies und Pipi Langstrumpf auch zu "Erwachsenenfilme" dazuzählen. Es gibt bei beiden Medien Serien mit den unterschiedlichsten Zielgruppen. Jemand, der sich eine Folge von Death Note ansieht und noch immer behauptet, dass das Kinderkram ist, ist auf jeden Fall ziemlich ignorant.