Beiträge von Blackbird

    Die Meldung hat mich auch geschockt. Ich hab's irgendwo im Internet gelesen, wo genau, weiß ich nicht mehr.
    Und ich find's ebenfalls erstaunlich, dass er das scheinbar ausgehalten hat. Man muss sich das mal vorstellen - 23 Jahre lang hatte er nicht die Möglichkeit, sich zu bewegen, sich mitzuteilen - ich bin mir ziemlich sicher, dass ich verrückt geworden wäre, und nicht erst nach 23 Jahren. Respekt dafür.
    Das beweist, dass die Ärzte in solchen Fällen einfach wesentlich sorgfältiger vorgehen müssen. Es IST ja möglich, festzustellen, ob ein Patient jetzt das Locked-in-Syndrom hat oder ob er echt weggetreten ist. Und das sollte definitiv bei jedem Menschen durchgeführt werden, irgendwo hab ich nämlich auch noch gelesen, dass das in 40 % solcher Fälle vorkommt und das ist definitiv zu viel. Jetzt weiß ich zwar nicht, wie oft diese Fälle auftreten, aber da sie vermeidbar sind, sollten sie doch irgendwie auch vermieden werden oO
    Die Krankheit an sich ist schon schlimm, aber dann auch noch 23 Jahre da zu liegen in dem Bewusstsein, dass alle denken, man würde im Wachkoma liegen - ich denke, die meisten Menschen würden daran zerbrechen.
    *Sprachlos*

    Ich finde, man kann auf die Frage keine allgemeine Antwort finden. Es gibt auf jeden Fall viele Fälle, in denen die Bücher weitaus besser sind als die Filme. Eragon ist ein sehr gutes Beispiel dafür, ich find die Bücher jetzt auch nicht umwerfend, aber der Film war einfach grottenschlecht. Die Harry-Potter-Filme sagen mir auch nicht so sehr zu wie die Filme, was aber daran liegt, dass da kaum Emotionen rüberkommen und die Handlung einfach nur aneinandergereiht ist.
    Prinzipiell ist es glaub ich unumgänglich, Szenen des Buches für einen Film zu verändern - es kommt nur darauf an, wie man das macht und ob es danach immer noch akzeptabel ist. Bei Eragon ist das nicht der Fall, da hat man die Grenze klar überschritten. Bei HP ist es meistens noch zu verkraften, die Umsetzung ist bloß nicht gelungen.
    Und jetzt das Beispiel für einen Film, der so verändert ist, dass er imo sogar um einiges besser als das Buch ist - die Rede ist vom Herrn der Ringe. Ich verehre die Bücher, aber die Filme find ich um einiges besser. Es gibt einige Veränderungen, die wirklich sinnvoll sind, hier fällt mir zum Beispiel die Tatsache ein, dass die Toten im Film bis zu den Pelennor-Feldern mitkommen und da die Olifanten und Orks umbringen, in den Büchern töten sie nur die Leute auf den Schiffen. Wie gesagt, Gegenbeispiel.
    Ich lese eigentlich lieber Bücher als Filme zu schauen, mach aber beides gerne und es gibt durchaus Fälle, in denen Filme besser sind als Bücher. Meistens ist es für mich aber umgekehrt, weil man ein Buch einfach nicht hundertprozentig so umsetzen kann wie das Buch.

    Der DSi ist kein DS Lite mit Kamera und Musik-Player, wie hier immer wieder behauptet wird. Er hat unzählige kleine Verbesserungen die gemeinsam einen riesigen Unterschied machen. Wer keinen GBA-Slot mehr braucht und noch vor hat mindestens ein oder zwei Jahre mit den DS zu spielen und dafür auch Spiele zu kaufen, kann mit den DSi nichts falsch machen.

    "... und noch vor hat mindestens ein oder zwei Jahre mit den DS zu spielen und dafür auch Spiele zu kaufen, kann mit den DSi nichts falsch machen." (Grammatikfehler übernommen)
    => soll das heißen, dass man deiner Meinung nach in ein oder zwei Jahren keine Spiele mehr für den DSlite wird kaufen können? Wenn ja: Schwachsinn. Nintendo hat, soweit ich weiß, sogar offiziell gesagt, dass die Spiele, die für den DSi erscheinen, auch für den Lite erscheinen werden, auf dem DSi maximal ein paar Zusatzfunktionen oder so haben (Kameraintegrierung z.B.) - vielleicht gibt's auch ein paar Spiele, die nur für den DSi erscheinen werden, die nämlich auf die Kamera oder so ausgelegt sind, aber das wird die Ausnahme bleiben.


    Soo, und ich würde dir stark zum DSlite raten. Meiner ist kaputt und ich werde mir einen neuen kaufen. Ich werde mir KEINEN DSi holen. Zum einen wegen des fehlenden GBA-Slots (ich besitze keinen GBA SP und mein GBA ist Schrott), zum anderen wegen der Akkulaufzeit. Ich hab keine Lust, meinen DS nach ein paar Stunden schon wieder aufladen zu müssen. Wenn ich da mal ein paar Stunden im Zug unterwegs bin, kann das extrem nerven. Und auf die ganzen sinnfreien Funktionen wie die Kamera kann man echt verzichten, ich jedenfalls würde die wahrscheinlich sowieso nicht benutzen (zumal sie ohnehin ein Witz ist). Ich rate dir stark vom DSi ab.

    Als Gläubiger, der Angst vor etwaigen Sanktionen nach meinem Tod hat, hätte ich auch Angst davor. Aber als Atheist kann man imo keine Angst vor dem Tod haben, nur vor dem Prozess, der ihm zuvorgeht (wenn der z.B. mit Schmerzen verbunden ist). Denn wenn man dann mal tot ist, ist man tot und das war's. Es ist einem dann egal, weil man ja tot ist. Wozu also Angst vor einer Sache haben, die einen selbst prinzipiell gar nicht mal betrifft, weil man sie ja nicht mehr mitbekommt?
    Dementsprechend... ich hab Angst davor, zu ertrinken oder langsam zu verbluten, aber auch nur bis zu dem Zeitpunkt, an dem ich sterbe - denn dann hab ich ja auch keine Schmerzen mehr und bin tot. Und das stört mich dann wie gesagt nicht mehr xD

    Soo, ich werd mich dann hier auch mal melden. Bin jetzt ja auch endlich im Autorenzirkel, ich hab mich vorher leider nie mit Fanclubs beschäftigt (mache ich jetzt sonst auch nicht wirklich xD) und wusste deshalb auch nicht, dass es einen solchen gibt. Ich werd mir mal die Fragen von Rexy kopieren, aber nur die beantworten, die mich auch interessieren oder bei denen ich meine, dass ich etwas dazu schreiben kann ^^


    Eigene FS, welche?
    Momentan nur "Memories" zusammen mit Eldéen. Vorher hatte ich auch eine Poké-FS namens "Way of Destiny", aber die ist in der Versenkung verschwunden, weil mir Ideen gefehlt haben und ich irgendwie nicht mehr die Motivation hatte, sie fortzusetzen. Vielleicht werde ich demnächst auch noch eine allgemeine FS erstellen, aber das kommt darauf an, ob ich Zeit dafür habe.


    Lieblingsgenre?
    Ganz klar Fantasy. Ich lese fast nur Fantasy, wenn mal etwas anderes, muss es schon wirklich sehr gut sein. Diabolus (Dan Brown) ist so ein Beispiel, wunderbares Buch. Timeline zum Beispiel spielt sich zum großen Teil im Mittelalter ab und das Szenario ist da ja ähnlich, bloß ohne Elfen und Magie. So etwas muss ich auch nicht unbedingt haben, hauptsache, das Ganze hat ein mittelalterliches Szenario und Fantasy-Einflüsse sind dann auch toll ^^


    Genre – Welches geht gar nicht?
    Mein absolutes, absolutes, ABSOLUTES Anti-Genre ist Science-Fiction. Ich hasse Zukunftsszenarios, mehr muss ich dazu nicht sagen, denke ich. Wirklich schrecklich. Ansonsten gibt's eigentlich kein Genre, das ich absolut nicht mag, ich lese viele aber auch nicht.


    Lieblingsautor im Reallife?
    Schwer zu sagen. Ob mir ein Autor gefällt oder nicht, hat natürlich viel mit dem Schreibstil zu tun und da gibt es für mich einen klaren Favoriten, vielleicht eher jemanden, den nicht so viele kennen werden. Die Rede ist von Richard A. Knaak, der zum Beispiel die Trilogie "WarCraft 3 - Krieg der Ahnen" geschrieben hat. Fantastische Bücher, und das liegt zwar auch an der Story, aber eben auch am wunderbaren Schreibstil Knaaks.
    Ein weiterer Name hier wäre dann Terry Goodkind, der die Reihe "Schwert der Wahrheit" verfasst hat, deren Bänder definitiv zu meinen Lieblingsbüchern gehören. Er hat zwar einen etwas gewaltverherrlichenden Schreibstil, der mir in solchen Situationen nicht immer zusagt, aber ansonsten gefällt er mir ziemlich gut, wenn auch nicht ganz so gut wie der von Richard A. Knaak.
    Eigentlich müsste mein absoluter Lieblingsautor aber Terry Pratchett sein, denn seine Scheibenwelt-Romane sind einfach genial - und dementsprechend steht er noch etwas über Knaak oO


    Lieblingsbuch/-bücher?
    Zwei habe ich jetzt ja schon genannt - einmal die Krieg-der-Ahnen-Trilogie, dann das Schwert der Wahrheit, wobei ich da erst 5 von 11 Büchern gelesen habe. "Her Majesty's Dragon" (auf Deutsch: Die Feuerreiter Seiner Majestät, blöder Titel) ist auch toll, davon gibt es bisher 4 Teile und die Reihe ist noch nicht abgeschlossen. Und Bartimäus ist einfach eine Pflichtlektüre, weil sie so verdammt witzig ist xD Und zuletzt natürlich sämtliche Scheibenwelt-Romane - wer die nicht gelesen hat, hat etwas verpasst. Ganz klar. Und Rincewind ist ganz klar mein Lieblingscharakter aus allen Büchern, die ich bisher gelesen habe xD


    Schreibt ihr gern Kommies?
    Kommt stark auf die Story drauf an, näch? Generell schon, weil's doch schön ist, den Autoren zu zeigen, was sie noch besser machen können. Das Problem daran ist halt, dass es oft zeitaufwendig ist, sich in eine Story einzulesen, um sie dann kommentieren zu können... und da muss die Story dann doch schon echt gut sein, damit das Spaß macht oO


    Wie kritisiert ihr – Hart, Soft…?
    Ich möchte Black Cat auf diesem Wege mal etwas von ihrer Angst nehmen, wenn sie das liest xD ich kritisere, denke ich "Medium". Wenn ich etwas zum Kritisieren finde, kritisiere ich das angemessen und begründe die Kritik auch. Wenn ich etwas zum Loben finde, lobe ich das auch. Es geht also beides. Und meine Kommies sind auf jeden Fall nicht so, dass der betroffene Autor sich danach weinend in eine Ecke verkriechen muss xD


    Wenige Kommies, wie reagiert ihr?Schade, aber - prinzipiell egal. Ich schreibe eigentlich für mich selbst, weil es mir Spaß macht, und wenn dann nur ein paar Leute kommentieren, ist das nicht so schlimm. Hauptsache, man hat ein paar Leser, die die Story verfolgen ^^

    Hassbuch?

    Narnia. Kindlich, schlechte Story - einen Teil fand ich ganz gut, aber ich weiß nicht mehr welchen. Der Film ist eigentlich ganz gut, die Bücher sind es in meinen Augen nicht. Ansonsten generell fast jedes Buch, das im Präsens geschrieben ist. Kotzreiz. Außerdem sehe ich ungern die erste Person Singular, aber das geht, wenn's gut umgesetzt ist (siehe Bartimäus).


    Storyplanen im Vorhinein?
    Wichtig. Ich seh's an meiner stillgelegten FS, die ich im Vorhinein nicht geplant hatte und bei der ich nach dem 3. Kapitel schon nicht mehr wusste, worauf ich eigentlich hinauswill. Ich denke, man sollte auf jeden Fall ein festes Ziel haben und irgendwelche Zwischenziele festlegen, damit man nicht irgendwann an einen Punkt gelangt, an dem es nicht weitergeht, was fatal für die Story wäre.


    Wie wichtig sind euch Charaktere?Sehr wichtig. Also - mal abgesehen davon, dass eine Story ohne Charaktere wohl kaum existieren kann, tragen Charaktere viel zum Eindruck der Story bei. Eragon ist ein Beispiel, das mir da einfällt - für mich wird das Buch durch den Hauptcharakter schlechter, weil ich ihn einfach nicht mag. Roran ist dann da das Gegenbeispiel, der trägt dazu bei, dass die Bücher besser werden, weil er mir echt zusagt. Wenn mir die Charaktere nicht zusagen, fällt es mir also deutlich schwerer, ein Buch zu lesen, weil es mich jedes Mal stört, wenn diese Charaktere auftauchen.

    Mögt ihr eure Charas?
    Ja. Ich kreiere nur Charaktere, die mir auch selbst zusagen. Ob andere sie dann auch mögen, ist natürlich die Frage, aber prinzipiell geht's mir erstmal darum, dass ich nicht selbst mit den Augen rolle, wenn meine eigenen Charaktere in meiner eigenen Story auftauchen. Dementsprechend ist mein Hauptcharakter auch meist ein eher verschlossener Mensch, weil solche Chars mir in Büchern deutlich besser gefallen als solche mit den Charaktereigenschaften eines Ash Ketchum ôo

    Euer Schreibstil - Pro&Contra?

    Die Frage gebe ich an diejenigen weiter, die schonmal was von mir gelesen haben xDD


    RPGs – Interesse?Aber ja. Wenn mich das Thema interessiert und es vernünftig aufgebaut ist, auf jeden Fall. Ich spiele auch schon seit etlichen Jahren RPGs. Mir sagen aber prinzipiell solche eher zu, die sich in einem ganzen Forum und nicht nur in einem Thread abspielen, weil man da deutlich mehr Freiheiten hat.


    Startpost wichtig?Ich mag keine Steckbriefe von Charakteren im Startpost, weil die zu viel vorwegnehmen. Ein Startpost ist in der Hinsicht wichtig, als dass es da ein Inhaltsverzeichnis und vielleicht zwei Sätze zur Story gibt, aber ansonsten kann ich darauf verzichten und sehe lieber kurze als lange Startposts.

    Autorenzirkel – RPG?
    Ja, warum nicht? Hier tummeln sich wahrscheinlich nur Autoren, dementsprechend wär's doch sicherlich ganz nett und qualitativ auch hochwertig xD


    So, hab mal versucht, mich so kurz wie möglich zu fassen und ich finde, das ist mir gelungen xD

    War doch klar, dass irgendeiner mal wieder mein Beitrag zitieren musste. Das nervt echt Phil!!! <.<


    Das braucht dich nicht zu wundern, du bist momentan so ziemlich der einzige Mensch hier, der sich für die Impfung ausspricht und dem ganzen Theater Glauben schenkt, dass du da häufig zitiert wirst und dir ebenso häufig widersprochen wird, ist kein großes Wunder. Zumal die Dinge, die du schreibst, nicht unbedingt der Realität entsprechen.


    Dir ist also das Mädchen egal, was gestorben ist? Dann wäre es sicherlich auch kein Problem, wenn irgendeiner von deinen Freunden an der Schweinegrippe sterben würde. So harmlos ist diese Grippe nicht. Ganz nebenbei mal: Bist du Artzt? Nein! Also kannst du nicht beurteilen, wie genau gefährlich die Schweinegrippe wirklich ist. Für mich als Riskiopatient, ist das mal nicht eben so eine Grippe. Das kann dann richtig gefährlich werden. Außerdem helfen Mundschütze bei jeglichen Krankheiten. Was du das gesagt hast, sie würden nix bringen, ist reinster Quatsch. Ambesten du solltest dich mal lieber mehr über das Thema infomieren, bevor du einfach sinnlose Post von dir gibst.


    Trauerst du um die weitaus größere Anzahl Mädchen, die jedes Jahr an der Grippe sterben? Ich gehe nicht davon aus, es sei denn, du bist strenggläubig und betest jeden Abend für alle gestorbenen Menschen. Natürlich ist diese Grippe nicht "so harmlos", aber das kann man von der normalen jährlichen Influenza auch nicht sagen. Und für dich als Risikopatient ist es schon eigentlich eine Grippe, du kannst an einer normalen Grippe ebenso sterben wie an der Schweinegrippe, klar, sie schwächt ja auch dein Immunsystem und macht dich angreifbar für etwaige andere Krankheiten. Aber dann müsstest du eigentlich auch jedes Jahr eine panische Angst vor der normalen Grippe haben und ich nehme jetzt einfach mal an, dass dem nicht so ist. Dementsprechend ist es absolut schwachsinnig, sich jetzt wegen der Schweinegrippe so dermaßen aufzuregen. Und Mundschutz hilft sowiesoi nur bedingt, weil das Zeug sich auch ganz leicht übertragen lässt, wenn du die Erreger an die Hände bekommst und dir dann die Augen reibst oder so.

    Ich werde mich wahrscheinlich Impfen lassen, weil falls Vogelgrippe und die schweinegrippe sich mischen bin ich gegen einen der beiden geschützt ;)


    Äh... LOL???? FALLS die Vogelgrippe und die Schweinegrippe sich vermischen, bist du mit deiner Schweinegrippe-Impfung nicht mal ansatzweise gegen den neuen Virus geimpft, der hat dann einen ganz anderen Aufbau und interessiert sich für deine kleine Impfung ungefähr so sehr wie ein amerikanischer Spiegeltrinker, der New York noch nie verlassen hat, dafür, was bei mir hier am PC für Musik läuft oô


    Alle die sagen, die Schweinegrippe wäre reine Panikmache, die haben echt keine Ahrnung. z.B ist vor ein paar Tagen in Bonn glaube ich ein gerngesundes Mädchen (ohne Übergewicht etc.) an der Schweinegrippe gestorben. Das Thema sollte man spätestens jetzt richtig ernst nehmen.
    Sobald ich wieder gesund bin, werde ich mich impfen lassen !


    Yay, Generalisierung! "Alle" + "keine Ahnung" = Schwachsinn.
    Tut mir leid für dich, dass du eine Lungenentzündung hattest, natürlich bist du mit einem geschwächten Immunsystem nicht so resistent gegen die Schweinegrippe, wie das normalerweise der Fall wäre. Dementsprechend wär's für dich vielleicht auch wirklich nicht die schlechteste Alternative, dich impfen zu lassen. Würde ich vielleicht auch machen, wenn ich da ein Risikofall wäre.


    So, dann kommen wir mal zu der Sache mit der Panikmache. Und ich bitte dich, schau dir mal die jährlichen Grippewellen in Deutschland an. Also - die normalen Grippewellen, ganz normale Influenza. Da sterben auch Leute dran. Ziemlich viele. Da denkt man so gar nicht dran, aber es ist so. Klar, dass auch Leute an der Schweinegrippe sterben, denn immerhin weist die so ziemlich die gleichen Symptome auf.
    Was passiert, wenn ein Mensch an der Grippe stirbt? Gibt's dann eine Bild-Schlagzeile "25-Jährige/r Frau/Mann stirbt an der Grippe!"? Warte, ich beantworte die Frage gleich selbst - nein. Es ist scheißegal. Es ist scheißegal, weil sich für die normale Grippe keine Sau interessiert, außer eben die Menschen, die damit wirklich ein Problem bekommen könnten. Ebenso wie bei der Schweinegrippe. Bei der normalen Grippe bricht keine Massenpanik aus. Warum denn auch? Es gibt zig Krankheiten, die viel gefährlicher sind.


    So, und jetzt gibt's aber diese schöne Schweinegrippe, an der natürlich gefährlich ist, dass sie sich ziemlich schnell überall verbreiten kann. Und tut. Außerdem sind irgendwo in Mexiko in der Gosse nicht wenige Menschen daran gestorben. Oh Wunder. Hey, neuer Virus, hört sich ähnlich an wie Vogelgrippe, bloß mit Schwein vorne. Machen wir da doch mal schön viele Meldungen draus, die die Menschen in Aufruhr versetzen.
    Hey, das klappt ja. Oh mein Gott, wer hätte das gedacht? Skandalmedien, ihr habt's wieder mal geschafft. Jap, und ihr auch, angeblich seriöse Nachrichtenvermittler wie zum Beispiel die Tagesschau. Ihr verkauft einen Virus, der ungefähr so gefährlich ist wie die normale Grippe als unglaublich grässliche Krankheit, an der Millionen von Menschen sterben werden.


    Reine Panikmache ist die Sache mit der Schweinegrippe sicher nicht, die Bevölkerung muss natürlich vor den Gefahren gewarnt werden und es müssen zumindest Gegenmaßnahmen getroffen werden, damit der Virus sich nicht so weit ausbreitet, wie er das könnte. Das ist auch alles verständlich. Aber die Art und Weise, wie das alles in den Medien publiziert wird, ist einfach unter aller Sau. Und dementsprechend sollte man sich nicht verrückt machen, notfalls impfen lassen (ich werd's übrigens keinesfalls machen, das ist ja auch so eine Sache, auf die ich jetzt aber nicht näher eingehen will) und dann warten, bis der ganze Mist vorbei ist. Ein Massensterben wird's nämlich nicht geben, solange die Schweinegrippe sich nicht mit irgendwelchen gefährlicheren Viren vermischt. Und hey, da wären wir dann wieder bei der Panikmache, denn die Gefahr, dass das passiert, ist unter Garantie nicht ansatzweise so hoch, wie sie manchmal dargestellt wird.


    Alle, die meinen, das ganze Theater um die Schweinegrippe wäre reine Panikmache, haben keine Ahnung. Jop. Ist klar. Und alle, die Bayern München nicht mögen, sind doof und alle, die Supernanny gucken, sind genauso dumm wie die Kinder da. Und morgen ist Weihnachten.
    Ich lach mich tot. Und das ganz ohne Schweinegrippe.

    Soo, ich will mich dann hier auch einmal bewerben.
    Mein Name hier im Board ist (oh Wunder) Blackbird, das Anmeldedatum täuscht ein wenig, weil ich auch schon früher hier im Forum aktiv war (unter einem anderen Nick), das auch schon seit dem AnimeG. Ich bin jetzt seit knapp 1 1/2 Monaten 18 Jahre alt (die Anforderung erfülle ich also schonmal xD) und besuche momentan die 12. Klasse eines Gymnasiums.


    Ich bin im BB vor allem wegen der Fanstories und des RPG-Bereichs aktiv, da ich selber sehr gern schreibe, hier auch selbst eine Fanstory habe und im Johto-RPG aktiv bin. Meine Posts dort sind vergleichsweise lang und ausführlich. RPGs betreffend hab ich auch einige Jahre Erfahrung, nicht gerade im BB, sondern in anderen, reinen RPG-Foren mit unterschiedlichen Thematiken.
    Einige dieser RPGs habe ich auch selbst (mit-)geleitet, diesbezüglich kann ich also auch eine Menge Erfahrung vorweisen (schätzungsweise 7-8 Jahre).


    In den Bereichen, die mich wirklich interessieren, bin ich aktiv, wäre das als RPG-Komitee-Mitglied ohnehin noch mehr, um das Team dahingehend zu unterstützen. Zudem sieht man ja auch an meinem Benutzertitel, dass ich FS-Lehrer bin, in puncto Schreibstil, Storylines, Grammatik & Rechtschreibung bin ich dementsprechend auch sehr kompetent.
    Daraus folgt, dass ich ebenfalls in der Lage bin, Texte sowohl inhaltlich als auch stilistisch kritisch und sinnvoll zu bewerten und natürlich auch gezielt auf Schwachstellen hinzuweisen und mit dem Aufzeigen von Alternativen zu deren Verbesserung beizutragen.
    Meine bereits angesprochene langjährige Erfahrung mit RPGs hilft mir außerdem mit Sicherheit bei der Bewertung von Vorschlägen und deren Potential bzw. bei etwaigen Verbesserungsvorschlägen.


    Zeitliche Probleme dürfte es bei mir diesen Posten betreffend keinesfalls geben, weil ich praktisch jeden Abend online bin und dann auch Zeit habe, mir die RPG-Vorschläge anzuschauen und Feedback dazu zu geben. Ich bräuchte btw auch keine Einweisung bezüglich des Verschiebens von Topics o.ä., weil ich mit der Forensoftware vertraut bin. Ich wäre natürlich auch bereit, mich mit der Thematik von Vorschlägen, mit der ich nicht sonderlich vertraut bin, zu befassen, um den Vorschlag dann dementsprechend vernünftig bewerten zu können. Ich denke allerdings, dass ich mit den meisten Themen definitiv vertraut sein dürfte, sodass ich nicht davon ausgehe, dass dieses Problem häufiger entstehen könnte.


    Ich bin mir zudem sicher, dass meine Kritik immer (wie auch bei Fanstories) objektiv und durchdacht wäre und da ich - dieses Forum betreffend - bei meinen eigenen Fanstories natürlich auch bereits mit verschiedenem Feedback zu tun hatte, würde ich mich auf jeden Fall als kritikfähig einschätzen.


    Ich hoffe, das bereits bestehende Team mit meiner Hilfe in diesem Bereich unterstützen zu können und würde mich natürlich sehr darüber freuen, dem RPG-Komitee beizutreten.


    LG,
    Blackbird

    Irgendwann musste es ja einmal zu diesem Punkt kommen. Bisher hatten sie nur Rocket-Mitgliedern gegenübergestanden, die sie besiegen konnten, fast jedenfalls. Doch mit denen, die ihnen jetzt gegenüberstanden, war das etwas anderes - wahrscheinlich hatte keiner von ihnen auch nur den Hauch einer Chance gegen diese unglaublich stark aussehenden Pokémon. Aaron war sich nicht einmal sicher, ob Fluena es allein schaffen würde, sie zu besiegen. Wahrscheinlich brauchte sie auf jeden Fall Hilfe, wenigstens Ablenkung, damit sie nicht gegen alle auf einmal kämpfen musste. Dementsprechend gelegen kam ihm Heras Unterstützungsbekundung, der er sich sofort anschloss. Unspektakulär rief er Sichlor und Pionskora aus ihren Bällen, Tara trat an Hades' Seite und blickte entschlossen in Richtung der Gegner. Durch ihre geistige Verbindung konnte Aaron zwar bemerken, dass sie lange nicht so optimistisch war, wie es schien, aber immerhin tat sie nach außen hin so und demotivierte damit nicht andere.
    Aaron suchte die Gedanken seiner drei Pokémon und übermittelte ihnen seine Gedanken, die bestimmt nicht dazu beitrugen, ihnen weis zu machen, sie könnten diesen Kampf gewinnen.
    "Ich denke, ihr wisst alle so gut wie ich, dass wir keine Chance haben, aber ich bitte euch trotzdem darum, alles zu geben und so lange wie möglich durchzuhalten, um Fluena die Chance auf den Sieg zu geben."
    Zustimmende Emotionen seiner Pokémon waren die Reaktion auf diese Worte - mit nichts anderem hatte er gerechnet, trotzdem war er erleichtert, dass sie ihm diese Entscheidung nicht übelnahmen, denn natürlich nahm er potentielle Verletzungen in Kauf, die sich im nun folgenden Kampf ereignen könnten.


    Ein Rocket-Mitglied wandte sich ihm kalt und siegesgewiss lächelnd zu - seine Pokémon bauten sich neben ihm auf. Es waren nur zwei, ein Panzaeron und ein Hariyama, doch beide wirkten äußerst stark.
    Seufzend erkannte Aaron, dass seine Pokémon einen doppelten Nachteil hatten - Panzaeron hatte einen gewaltigen Vorteil gegenüber Sichlor und Pionskora und Hariyama würde sich wohl um Tara kümmern. Selbst wenn dem nicht so gewesen wäre, hätte er wohl keine Chance gehabt, aber so bestand die Gefahr, dass der Kampf viel zu schnell vorbei sein würde.
    Aaron hatte gerade beschlossen, den Kampf so lange wie möglich hinauszuzögern und das Rocket-Mitglied vielleicht in eine Art Gespräch zu verwickeln, als diesem anscheinend langweilig wurde, weshalb er zum Angriff überging.
    "Bringen wir diesen Kindergeburtstag so schnell wie möglich zu Ende. Panzaeron, ab in die Luft mit dir - Hariyama, Bauchtrommel."
    Bauchtrommel?
    Während das Kampf-Pokémon begann, sich wie wild auf die Brust zu schlagen, sah Aaron die Chance, es währenddessen anzugreifen.
    "Sichlor, Ruckzuckhieb, schnell!"
    Sichlor reagierte sofort und sprintete auf das Hariyama zu, sprang ab, kurz bevor es seinen Gegner erreichte und traf ihn mit voller Wucht an der Seite. Volle Wucht reichte allerdings nicht aus, um das Hariyama auch nur ins Taumeln zu bringen, stattdessen prallte Sichlor von seinem Ziel ab und ging zu Boden, konnte sich jedoch kurz darauf wieder aufrappeln.
    "Geowurf."
    Sichlor, noch leicht angeschlagen von seinem erfolglosen Angriffsversuch gerade, konnte nicht rechtzeitig reagieren, um den Armen des Gegners auszuweichen. Hariyama sprang mit seiner Beute in die Luft und ließ sich wieder zu Boden fallen, das Käfer-Pokémon unter sich begraben. An der Aura seines Pokémon merkte Aaron, dass es besiegt war.


    Verdammt, dachte er und suchte verzweifelt nach einer neuen Taktik.
    "Tara, versuch es mit Rauchwolke." Vielleicht würde es etwas bringen, den gegnerischen Pokémon die Sicht zu nehmen. Tara gehorchte auf's Wort und schwarzer Rauch schoss aus ihrem Maul hervor, der sich wie undurchdringlicher Nebel zwischen sie und die Gegner legte. Im nächsten Moment jedoch wurde dieser Rauch schon wieder weggeblasen - Hariyama hatte eine Kraftwelle ausgelöst, die den Rauch tatsächlich auflockerte. Aaron kniff die Augen zusammen, um etwas zu erkennen, bemerkte einen Schatten, der aus dem sich auflösenden Rauch herausschoss und musste im nächsten Moment mitansehen, wie Pionskora durch eine Stalhflügel-Attacke Panzaerons zu Boden ging, ebenfalls kampfunfähig.
    Verzweifelt wandte er sich seinen Gegnern zu - diese waren jetzt in der Überzahl, nur noch Tara war auf den Beinen. Und sie hatte nicht den Hauch einer Chance gegen diese beiden Pokémon.
    "Wir müssen uns auf Panzaeron konzentrieren, es ist immerhin ein Stahl-Pokémon. Und Hariyama musst du irgendwie ausweichen."
    "Dann probier ich, es mit einer Feuer-Attacke zu treffen."
    "Gut."


    Im nächsten Moment sprang Tara vor und schoss eine schnelle Glut-Attacke auf das Panzaeron ab, welches sich zwar noch in die Lüfte erhob, jedoch nicht verhindern konnte, dass das Feuer seinen rechten Flügel streifte. Mit einem leisen Aufschrei flog es höher und funkelte Tara böse an, schien jedoch keineswegs ernsthaft verletzt zu sein.
    "Achtung, hinter dir!"
    Tara sprang gerade noch rechtzeitig zurück, um dem kraftvollen Arm des Hariyama zu entgehen und begab sich schnell aus seiner Reichweite, musste sich jedoch sofort wieder um Panzaeron kümmern, welches auf das Hunduster zugeschossen kam.
    "Spring zur Seite und nochmal Glut."
    Tara gehorchte und konnte das Panzaeron diesmal tatsächlich treffen. Diesmal war der Aufschrei schon lauter, der Stahlvogel hüpfte aus Taras Reichweite und schüttelte die getroffenen Flügel. Doch dieser kleine Erfolg hatte seinen Preis, und zwar einen hohen.
    "Hariyama, Nahkampf."
    Diesmal traf der Arm des Kampf-Pokémon, und er traf haargenau ins Ziel. Tara winselte vor Schmerz, als sie mehrere Meter durch die Luft geschleudert wurde, neben Aaron liegenblieb und sich nicht mehr rührte. Seine Pokémon waren besiegt, und Tara schien ernsthafte Verletzungen davongetragen zu haben. Resignierend rief Aaron alle seine Pokémon in die Pokébälle zurück, auch Tara, um sie wenigstens vor weiterem Schaden zu bewahren - in ein Pokémon-Center konnte er jetzt nicht gehen, er durfte seine Gruppe und Fluena keinesfalls im Stich lassen. Wütend blickte er sich um und musste feststellen, dass es für die anderen Mitglieder ihrer Gruppe keineswegs besser aussah und die meisten von ihnen sogar schon besiegt waren.

    Die Hoffnung habe ich auch, dass die SPD sich jetzt mal sammeln kann, wieder etwas mehr in die linke Richtung geht und dann 2013 ein starkes Wahlergebnis schafft, wenn die Bürger merken, dass Schwarz-Gelb keine gute, sondern im Gegenteil eine verdammt schlechte Lösung war. Ansonsten kann ich der Wahl echt nichts positives abgewinnen...
    Rot-Rot-Grün stehe ich trotzdem sehr skeptisch gegenüber, die Linke ist mir in Teilen doch noch zu sehr links... aber man wird sehen. Besser als Schwarz-Gelb wär's auf jeden Fall xD

    Joah... was will man mehr? Was will man mehr als eine schwarz-gelbe Regierung? Was will man mehr als den Einfluss der FDP auf die Wirtschaft in Deutschland? Was will man mehr - wenn man Kohle hat? Was will man mehr als eine Regierung, die einem selbst noch Sachen in den Arsch schiebt und die ärmeren Menschen aus den unteren Schichten gnadenlos in der Ecke sitzen und heulen lässt?
    Wenn man aber NICHT reich ist, NICHT viel zu viel Geld hat, dann KANN man dieses Wahlergebnis nicht gutheißen, denn mit Schwarz-Gelb wird Deutschland wirklich den Bach runtergehen. Mehr Atommüll, schlechtere Arbeitsbedingungen - und der Staat wird sich noch weiter verschulden. Das wird ganz große Klasse. Wie kann man sich davor schützen? Auswandern. Eine andere Alternative gibt es nicht. Oder im Lotto gewinnen.


    In diesem Sinne: Ihr habt soeben einen Politik-Holocaust miterlebt, herzlichen Glückwunsch >.<

    Ich hoffe mal nicht, dass der Typ zu RAW geht, was für eine Pfeife bekommt denn dann SmackDown? Ich mag Teddy eigentlich, gehört für mich zu den besseren GMs und als solcher sollte er auch bei der besseren Show, nämlich SmackDown, bleiben xD
    Ob der Taker nochmal richtig fit wird, ist fraglich, dementsprechend ist auch fraglich, ob er den Titel gewinnen wird. Ich schätze, dass er es tun wird, allerdings noch nicht allzu bald, sondern vielleicht ein oder zwei Monate vor WrestleMania - dort wird er den Titel dann verlieren und seine Karriere beenden. Irgendwie so. Keine Ahnung. Gegen wen auch immer. oO

    Der war gut. :D   :D   :D  :thumbsup:
    Ich glaube CM Punk nicht,dass er keine Drogen nimmt,so wie der sich immer aufführt. :S

    Lol? Das ist sein Gimmick? Der SOLL das so spielen? Was hat das bitte mit dem Typen zu tun? Und wenn du dich ein klein wenig informieren würdest, würdest du erfahren, dass Straight Edge (also KEINE Drogen, KEIN Alkohol, KEINE Zigaretten, etc.) der Lebensstil ist, den er auch privat praktiziert und nicht nur in der WWE vertritt.


    Shawn Michaels und der Taker werden ja auch von vielen gemocht, aber die haben's auch wirklich drauf. Ich persönlich mag Jeff auch ziemlich gern, obwohl es viele um einiges bessere Wrestler gibt - war nur derjenige, der mir damals, als ich angefangen habe, mir Wrestling anzutun (Noch nicht so lang her, vllt. ein Jahr), am symphatischsten war xD

    Nochmal zu Jeff Hardy.
    Er hat auch gesagt das er zurück kommt und jetzt nur eine Auszeit braucht.

    Wenn der gute Jeff Pech hat, wandert er wegen illegalen Drogenbesitzes und -handels für 14 Jahre in den Knast, dann hat sich das mit einem Comeback bei der WWE oder überhaupt im Wrestling-Geschäft xD
    Gibt's hier eigentlich irgendjemanden, der nicht nur Rey Mysterio, Jeff Hardy, John Cena und Batista toll findet (ich mag Jeff und Rey ja auch, Cena und Batze aber nicht xD), sondern was von den wirklichen Größen wie Jericho oder Edge hält? xD

    Was ich nicht ganz verstehe, ist, warum du den Arbeitsspeicher nicht in einem Onlineshop kaufen willst?! Da bekommst du die Hardware meist günstiger als in Elektronikgeschäften und umtauschen kannst du sie auch, auch wenn's vielleicht etwas komplizierter ist. Wenn du dich vorher genügend darüber informierst, was du genau brauchst, musst du ja aber auch nicht umtauschen.
    Da Arbeitsspeicher momentan so günstig ist, würde ich an deiner Stelle allerdings auch überlegen, mir gleich 3 oder 4 GB anzuschaffen (mehr hat eh keinen Sinn).

    Die Frau tut mir leid... Toll, dass du 11 bist, find ich super. Scheinst auch ganz stolz drauf zu sein, dass du mit 11 schon eine feste Freundin hast. Mit Sicherheit liebst du sie über alles und willst dein restliches Leben mit ihr verbringen?


    Ich muss meinem... äh... Opa92 mal zustimmen, vor allem bezüglich der ganzen 11-Jährigen hier, die meinen, hier ganz laut rausposaunen zu müssen, sie hätten in dem Alter schon eine feste Beziehung. Wie lange das halten wird, muss man sich wahrscheinlich gar nicht erst fragen. Mit 11 ist man imo zu Empfindungen, die wirklich in Richtung LIebe gehen, noch absolut nicht fähig. Ich fand auch mit 11 ein Mädchen ganz toll und hab mit der rumgeknutscht und alles, aber das hatte mit Liebe rein gar nichts zu tun. Never.
    Zu den atehistischen Lehrern: Aufklärung sollte zumindest nicht von engstirnigen Katholiken vorgenommen werden, die dann lang und breit verkünden, Verhütung wäre eine Sünde =P

    Manche sagen ja auch, das Leben wäre eine Prüfung für das Leben nach dem Tode, sowas habe ich schon aus den Mündern von Christen gehört. Nur da frag ich mich dennoch nach dem Sinn, wieso muss man erst die Lebenwesen quälen, um sie zu testen? Ergibt keinen Sinn. Und was ist mit den Tieren, die sich nicht gegen grausame Behandlungen wehren können? Die müssten doch dann alle in den Himmel kommen, doch laut den Gläubigen gilt das nur für Menschen. Womit wir wieder beim Minderwertigkeitskomplex wären, denn alles gilt nur für Menschen, sie sollen das Höchste auf Erden sein, alles klar.

    Christen labern halt viel Schei*e, wenn der Tag lang ist xD
    Und das passt doch alles zu deiner Theorie, Gott sei ein Sadist. Wenn es Gott tatsächlich gibt, und dann wäre mein Weltbild für immer zerstört, weil's einfach kompletter Schwachsinn ist, ist er mit Sicherheit neidisch auf Satan, weil der viel mehr Style hat als er oÔ Ich meine - der tut dann wenigstens nicht so, als wäre er der geilste xD


    Wie war das? “Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren imaginären Freund hat!” - kennen sicherlich einige schon, ist aber ein verdammt passender Spruch. Religionskriege sind ohnehin das größte Übel, das von den Religionen ausgeht, gleich nach extrem nervigen Kirchenglocken und dem Müll, die fanatische Verfechter ihrer Religion von sich geben.

    Meine erste und einzige Beziehung fing an als ich 17 war.

    Dann gehe ich davon aus, dass du deinen Partner aus der Beziehung auch geheiratet hast, wenn das deine einzige war?
    Das ist toll. Und äußerst ungewöhnlich, denke ich, denn leider ist es ja häufig so, dass Beziehungen aus dem Alter nicht so unglaublich lange halten. Schön, wenn man immer mal wieder von Ausnahmen hört, das motiviert xD


    @Topic: Ich bin mittlerweile in der ersten richtigen Beziehung, die ich auch so nennen würde. Hatte vor ... äh... 1 1/2 oder 2 Jahren mal etwas in der Art, das hielt aber gerade mal einen Monat und kann nicht als Beziehung bezeichnet werden. Definitiv nicht. Das jetzt sieht allerdings ganz anders aus x)