Beiträge von Sheep

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex

    Ist ja schön, dass du dir die Mühe gemacht hast, den Startpost zu lesen. (:

    Zitat von Startpost

    Missingno. kann man nur durch einen Bug in Pokémon Rot und Blau bekommen. [...] In den "neueren" Spielen kann man es nur mit Schummelmodulen bekommen.

    Ich persönlich erziele mit den RAW-Aufnahmen deutlich bessere Ergebnisse hinsichtlich der Detailtreue und gerade bei über- und unterbelichteten Bereichen merkt man den Unterschied doch recht deutlich. Insgesamt ist es aber trotzdem recht viel Arbeit, gerade bei vielen Fotos, deswegen bearbeite ich nur die, die mir am besten gefallen und versuche sie durch die Bearbeitung zu optimieren. Grundsätzlich sollte deine Kamera aber die Fähigkeit besitzen, in RAW und JPG gleichzeitig aufzunehmen - eine entsprechend große Speicherkarte vorausgesetzt (wobei 16 GB auch nur knapp 20 Euro kosten, das sollte also nicht das Problem sein), ist das womöglich hilfreich für dich.
    Neben ACDSee, Gimp, Lightroom und Picasa sollte natürlich auch Photoshop die Datei öffnen können, gerade mit Canon-Formaten sollte es nicht zu Problemen kommen. Da das bei dir scheinbar trotzdem nicht funktionieren will, empfehle ich dir den Download des Plugins Camera Raw - es ist eine Art Lightroom innerhalb von Photoshop, mit der es keine Probleme mehr geben sollte. Sollte das nicht funktionieren, kann es daran liegen, dass das Programm schlicht zu alt ist. RAW-Formate werden ständig weiterentwickelt, darum müssen Adobe und Co. ihre Programme erst an neue Kameras anpassen und ältere PS-Versionen werden da schon mal vergessen.
    Ansonsten kannst du eine der erwähnten Alternativen ausprobieren, Picasa kommt definitiv mit CR2 klar, Gimp sollte auch keine Probleme haben - zudem sind beide kostenlos. Ich will dich übrigens nicht zu einem Umstieg überreden, diese Möglichkeit soll lediglich zur Überprüfung dienen, ob denn andere Programme damit klar kommen oder ob schon Fehler beim Speichern des Fotos auftreten.


    Ich hoffe, ich konnte etwas helfen. (:
    Liebe Grüße.

    Schaffen KÖNNEN es theoretisch alle, wenn sie gut genug spielen.
    Ich persönlich bin sehr für Spanien (und ja, ich war schon vor dem WM-Titel Spanienfan :o ), wobei es gerade in der Abwehr immer wieder einige grobe Fehler gibt. Genauso ist der Sturm; für die Gruppenphase mag es reichen, aber ich denke nicht, dass es wieder Villa ist, der die ganzen Tore schießt. Deutschland würde ich es natürlich auch gönnen, aber ich glaube nicht daran, dass sie über das Viertelfinale hinauskommen, dazu ist das Team im Zusammenspiel noch nicht gut genug. Vielleicht erwartet uns ja eine Überraschung von den Niederlanden. Im Mittelfeld und Sturm dürften sie keine Probleme haben, die Frage ist nur, wie es im Tor aussieht - die 'neuen' Torhüter haben sich zwar größtenteils gefestigt und eingespielt, aber an Edwin van der Saar kommt wohl niemand von ihnen ran.
    Sei es drum, wer wird schlecht abschneiden? England wird nicht über das Achtelfinale hinauskommen, auch Portugal wird nicht so spielen können, wie sie - und ihre Fans - es sich wünschen.


    Ich kann es nicht mehr erwarten. *o*

    Wenn es dir nur um Rot und Blau geht, dann kann ich dir versichern, dass es bei beiden Editionen zu den gleichen Fehlern kommt. Die Chance, dass dein Spielstand geschädigt wird, ist sehr gering, oft hat nur die Ruhmeshalle einige Grafikfehler und das war's.

    @ Zwockel: Es würde mich ja mal interessieren, wie du an das S3 rankommst, wenn es noch gar nicht auf dem Markt ist.


    Ich persönlich habe ein Huawei Vision - kennt kaum jemand und ist trotzdem hochwertig verarbeitet (Unibody <3), hat einen 1GHz-Prozessor, der für mich ausreichend ist und liegt klasse in der Hand. Mit den Riesen, die immer mehr auf dem Markt vertreten sind, komme ich nicht klar. Zum Surfen mag ein großes Display gut sein, doch dafür habe ich den Computer. Wegen der Handlichkeit und Bedienbarkeit bevorzuge ich persönlich kleinere Displays, wobei es kleiner als beim Xperia Ray auch nicht sein dürfte.


    Aber vielleicht sollte der Startpost erneuert werden, zumindest die Umfrage. LG ist recht bekannt, wenn auch im negativen Sinne (Stichwort Software) und die chinesischen Hersteller Huawei und ZTE sind auch nicht mehr so unbekannt wie früher.

    Wie schon gesagt, kann dein Problem eigentlich nicht an der Internetverbindung liegen. Insofern wäre es interessant, ob du das Problem auch bei anderen Programmen hast. Das System an sich sollte zum Surfen völlig ausreichend sein. Dein Antivierenprogramm?

    Aktivität - ein Thema, das nicht zum ersten Mal angesprochen wird, und sicherlich wird es auch in Zukunft noch einige Kommentare dazu geben. Ist das schlimm? Nein, wieso auch? - Wie alle User im BB, haben auch die Komiteeler ein wirkliches Leben, nur fällt es hier viel mehr auf, da überwiegend ältere User, die dementsprechend erfahren und kompetent sind, ihren Job haben. Ja, es gibt jüngere Ausnahmen, Nykro ist ein gutes Beispiel dafür; trotzdem ist das Durchschnittsalter im Komitee deutlich höher und es trifft sich nun, dass - wie immer zu dieser Zeit - Prüfungen anstehen. Wie es der Zufall will, betrifft das dieses Jahr erstaunlich viele Komiteeler, doch sie haben, wie schon erwähnt, ein wirkliches Leben, von dem in dieser Zeit ihre Zukunft abhängt. Es kann auch vorkommen, dass es familiär einige Probleme gibt oder eine Freundschaft auf dem Spiel steht. Setzt man sich lieber für sein reales Leben ein oder für das Internet? Jeder normale, noch nicht vom Computer besessene Mensch würde das echte Leben wählen und ich denke doch, dazu gehörst du auch.
    Doch selbst wenn die Mitglieder des Komitees Zeit haben, musst du bedenken, dass deren Beiträge die anderen in der Regel qualitativ weit hinter sich lassen. Meistens sind es eben diese Komitee-Leute, die alle Fehler aus dem Text suchen, die ein Kapitel mehrfach lesen, um so viel wie möglich zu dem Schreibstil zu sagen. Und eben dies braucht Zeit, viel Zeit - nicht selten gehen dabei mehrere Stunden drauf. Dazu kommt, dass sich die besagten Mitglieder nicht ihre ganze BB-Zeit auf die Kommentare beschränken können, sondern intern extrem viel planen. Das dauert oft deutlich länger, als eine umgesetzte Idee den Anschein erweckt. Außerdem musst du bedenken, dass manche internen Ideen überhaupt nicht an die Öffentlichkeit gelangen, da sie als unnütz abgestempelt werden. Dazu kommt, dass es damals gerade die weniger aktiven FS-Lehrer (so hieß das Komitee damals) waren, die intern viel gearbeitet haben und dort mit tollen Ideen und langen, ausführlichen Beiträgen der Planung weitergeholfen haben. Dementsprechend wird sich natürlich lieber auf das Interne konzentriert, wo eine Meinung benötigt wird; Kommentare stehen dahinter. Wie es heute ist, weiß ich natürlich nicht, deswegen kann ich nur mutmaßen, aber ich bin überzeugt, dass sich da nicht viel geändert hat. Davon abgesehen hat mich die Leitung eines Wettbewerbs damals rund zwei Stunden gekostet, heutzutage kommen noch die PDFs dazu, die noch einmal Zeit rauben.
    Aber von all dem abgesehen, was sollte deiner Meinung nach getan werden? Die inaktivieren Mitglieder rausschmeißen, wo sie doch in wenigen Wochen wieder zu alter Größe und Aktivität gelangen könnten? In dieser Zeit neue User einstellen, die danach wieder gekickt werden, weil es im Komitee zu viele Mitglieder gibt? Du musst nämlich auch bedenken, dass mehr Mitglieder auch mehr Meinungen bedeuten, die ausgewertet werden müssen, sprich: zusätzliche Zeit wird verbraucht, gerade das wolltest du aber vermeiden.


    Ich weiß nicht, wie sehr es mir - und den anderen - gelungen ist, die Sache klarer zu machen und auch zu verdeutlichen, aber ich hoffe doch sehr, dass du das Thema Aktivität mit neuen Augen siehst.
    Liebe Grüße.



    Kommentar-Kommentare wie immer per GB.

    Dann melde ich mich auch mal. :>


    Wie das Bild bearbeitet wird, ist mir egal; ich möchte einfach das Maximum sehen, da ich mit meiner Bearbeitung, die ich auch in meinem Foto-Topic veröffentlicht habe, nicht ganz zufrieden bin.


    Ich hoffe, ihr seid erfolgreicher als ich. *o*
    Liebe Grüße.


    /e: Für die volle Auflösung kann auch die Datei gedownloadet werden: klick.


    Danke für eure Bearbeitungen, ihr zwei. (: Ich finde beide Versionen recht gut, sie haben mir gezeigt, dass ich das Grün doch noch deutlich realistischer machen kann und dass sich auch ein anderer Bildausschnitt sowie eine Vignette anbietet. So muss ich also sagen, dass es sich wirklich gelohnt hat, hier zu posten - dankeschoen.

    Ich habe einige spontane Einfälle gehabt, sollten noch weitere folgen, bearbeite ich den Beitrag dementsprechend.
    - Wie gehe ich mit den manuellen Einstellungen (PASM) um? Hier könnte erwähnt werden, wo sich eine kurze Verschlusszeit anbietet und wo eine weit geöffnete Blende ihre Vorteile hat. Dazu einige Experimente und Versuche wie einen Wassertropfen aus dem Wasserhahn mit einer möglichst geringen Verschlusszeit einzufangen. Ergebnisse könnten dann dort gepostet werden.
    - Wie wähle ich das richtige Seitenformat? Das Topic würde Informationen enthalten, wo sich das Verhältnis 1:1 am besten anbietet und an welchen Stellen 16:9 ratsam ist. Natürlich gibt es noch genug andere Seitenverhältnisse, aber diese beiden sollen jetzt als Beispiel reichen. Wieder könnten die User ihre beschnittenen Fotos posten und die Moderatoren und ausgewählte User (á la Narime) würden bewerten, ob der Bildausschnitt passend gewählt ist oder nicht.
    - Wie setze ich eine Lichtquelle? Das geht in die Bearbeitung hinein, aber trotzdem ist es interessant zu wissen, wie man dadurch die Aufmerksamkeit auf das Motiv lenken kann und das Bild wortwörtlich in einem neuen Licht erscheint. Optional könnte man das Topic noch erweitern und den Gebrauch von Abwedler und Nachbelichter beschreiben, wo man was wie am besten anwendet. Oder man erweitert es noch mehr und schreibt alles über Licht und Schatten.
    - Welche Effekte gibt es? Ich denke hier an die weiche, oft grelle Haut bei Portraits und eine Vignette. Aber es gibt auch den eher unbekannten Lomo-Effekt. Und wie erhält man eindrucksvolle Schwarz-Weiß-Bilder, was muss man dafür verändern? Immerhin kommt es ja nicht nur darauf an, 'Schwarz-Weiß' zu drücken, sondern Kontrast, Helligkeit und weitere Einstellungen darauf anzupassen.

    Und es folgt noch ein Kommentar. (;
    Er war ja mehr oder weniger schon angekündigt, da ich lange auf deine Fotos gewartet habe und nun, da du endlich ein Topic aufgemacht hast, kommentiere ich natürlich. Ich schaffe es zwar nicht jedes einzelne Foto zu bewerten, aber ich picke mir einige raus. :3 Also dann, los geht's. ~


    Allgemein²
    Die Informationen, die du lieferst, sind - da muss ich Chess recht geben - recht mager. Blende, ISO-Zahl und Belichtung bekommt man zwar auch so raus, trotzdem erspart es mir/uns Zeit, wenn du diese Informationen gleich unter dem Foto angeben würdest. Interessant ist es auch zu wissen, ob es sich lediglich um einen Schnappschuss oder um ein geplantes und dementsprechend vorbereitetes Bild handelt. Und wie sehr hast du das Foto bearbeitet - nur Kontrast hochgeschraubt und Helligkeit geändert, oder gab es noch andere nennenswerte Arbeitsschritte? Du siehst, es gibt noch jede Menge Informationen, die noch fehlen.
    Im Startpost gibt es übrigens einige - glücklicherweise wenige - Fehler, lies ihn dir doch nochmal durch. (; Wenn du willst, kann ich sie dir auch ins GB schreiben, je nachdem, was dir lieber ist.


    Walkie Talkie
    Was ich gut finde ..

    • Den Fokus hast du gut und exakt auf die Ente gesetzt, das dadurch entstandene Bokeh gibt dem Bild noch etwas Angenehmes, das hättest du mit einer Kompaktkamera wohl nicht so gut geschafft - eine DSLR lohnt sich eben doch. :D
    • Die Position weiß zu gefallen, sowohl der Bildausschnitt (wobei ich am Kopf noch etwas mehr Platz nach oben gelassen und dafür unter den Füßen mehr weggeschnitten hätte - hier kommt es natürlich darauf an, ob du das Bild noch zugeschnitten hast und deshalb diese Möglichkeit überhaupt gehabt hättest oder ob auch das Originalbild so ist; ich wollte es aber erwähnt haben) als auch die Ente selbst, die überwiegend auf der linken Seite platziert ist, was gut zu der Blickrichtung passt.
    • Die Schärfe und die Farben sind ebenfalls in Ordnung.

    Was ich nicht gut finde ..

    • Der Lichteinfall liegt ganz klar auf auf den Flügeln der Ente, minimal auch auf dem Hinterkopf - optimal wäre allerdings ein beleuchteter Kopf gewesen. Das konntest du bei der Aufnahme selbst natürlich nur schwer berücksichtigen, wohl aber bei der Bearbeitung. Ich habe allein mit Abwedler und Nachbelichter folgendes Ergebnis erzielt: klick. Ich persönlich finde die bearbeitete Version deutlich vollkommener, letztendlich ist es aber deine Entscheidung. In den Bearbeitung habe ich übrigens den einen, grellen Bokeh-Punkt entfernt, nicht, dass du dich wunderst.

    bee1 versus bee2 - Welches Foto ist besser?
    Um diese Frage zu klären - die übrigens bei den meisten recht eindeutig ausfallen dürfte -, stelle ich die beiden Bilder gegenüber. Habe ich bis jetzt noch nicht ausprobiert, aber hier bietet es sich an und ich hoffe, mir gelingt eine klare Formulierung, sodass du meine Gedanken und somit auch meine Meinung nachvollziehen kannst.
    Mir persönlich gefällt die erste Version deutlich besser, und das hat mehrere Gründe. Das Motiv ist auf beiden Bildern gleich und auch die Schärfe stimmt, doch es gibt schließlich noch genügend andere Faktoren, die ein gutes Bild ausmachen, wenngleich in diesem Bild hauptsächlich einer eine größere Rolle spielt. Dieser ist die Positionierung des Motivs - da du weder die Biene noch die Blume woanders hinsetzen konntest, könnte man es auch als Positionierung der Kamera bezeichnen oder als Perspektive, es kommt letztendlich aufs Gleiche. Fakt ist aber, dass die Biene auf dem ersten Bild deutlich besser zur Geltung kommt, und das liegt größtenteils an der gut gelungenen Perspektive. Keins der beiden Motive, also weder die Biene noch die Blüte, sind in der Mitte angeordnet, dadurch entsteht Spannung. Und mehr noch, da der Körper der Biene eine gerade Linie bildet - die Flügel im Übrigen auch -, wird der Blick des Betrachters immer wieder auf den Kopf und die Blüte geführt. Im zweiten Bild hingegen fühlt sich das Auge ziemlich verloren. Das Motiv an sich ist zwar klar gegeben, durch den extrem unscharfen Hintergrund, den verborgenen Bienenkopf und die plötzlich ins Bild ragende Blume wirkt es aber trotzdem zu leer. Bei dieser Variante hätte sich das Hochformat wohl eher angeboten, da das Foto durch einen längeren Stiel eine gewisse Festigkeit, Standhaftigkeit bekommen hätte, die hier leider fehlt - beim ersten Bild könnte ich mir übrigens auch ein länglicheres Seitenformat gut vorstellen, aber das nur als kleine Erwähnung am Rande.
    Die Verbesserungsmöglichkeiten, die ich bei dem ersten Bild sehe, sind lediglich Kleinigkeiten und Meckern auf hohem Niveau, aber der Vollständigkeit halber wollte sich die doch erwähnt haben. Wie schon zuvor geschrieben, würde das Bild durch ein länglicheres Seitenformat ein meiner Meinung passenderes Format bekommen, das die Biene mehr hervorhebt. Außerdem hätte ich die Blume minimal abgedunkelt, da sie doch recht grell ist - die Natürlichkeit des Fotos bleibt dadurch aber trotzdem erhalten. Der letzte Kritikpunkt ist das Farbrauschen, das überwiegend in der oberen Ecke links zu finden ist - empfehlenswert sind diese Anleitung für Gimp und diese Anleitung für Photoshop, die sich aber auch problemlos unter PSE anwenden lassen dürfte.



    Ich will es hierbei belassen. Abschließend sei gesagt, dass mir deine Fotos im Großen und Ganzen wirklich gut gefallen, ihnen fehlen nur die letzten kleinen Feinschliffe.
    Liebe Grüße. ~

    Und das dritte Topic, bei dem Tyto mir zuvor gekommen ist. oO
    Dann lass ich mal meine Kritik da.


    green
    Ohne Zweifel ein verdammt geiles Bild. Durch das passende Zusammenspiel von Licht und Schatten hast du hier eine eindrucksvolle Atmosphäre geschaffen oder festgehalten - je nachdem, wie stark du bearbeitet hast (Originalbild?). Durch dieses Zusammenspiel ergeben sich auch verschiedene Grüntöne, die mit ihren verschiedenen Farbtönen ebenfalls zu beeindrucken wissen, die dünnen, gelben Linien in den Blättern tun ihr Übriges. Der Fokus liegt ganz klar auf dem Blatt in der Mitte und ist somit gut gesetzt, die Schärfe stimmt ebenfalls, die vielen Strukturen in den Blättern sind interessant und toll anzusehen. Die Perspektive ist schön gewählt, die freie rechte Seite ergänzt die linke gut. Das Rauschen im Hintergrund, das du erwähnt hast, stört übrigens überhaupt nicht. Gesamteindruck: Wow!


    cashing cars
    Die langen Reihen voll mit parkenden Autos, die Stromleitungen über der Straße - das Leben in der Großstadt hast du gut festgehalten. Die Bearbeitung finde ich interessant, da du die Farben hier wirklich sehr verfälscht hast (wo gibt es sonst rötliche Bäume?), aber trotzdem passt es gut zu der Atmosphäre, nur der Himmel verhindert einen dramatischen Eindruck, der wie so oft vom Geschmack abhängig wäre. Ich könnte mir hier etwas Dramatik gut vorstellen, da der helle Himmel nicht wirklich zu den vielen Autos passt, da diese den Eindruck von Dreck vermitteln. Doch gerade dadurch betonst du die Freiheit des Himmels im Gegenzug zu der stark bevölkerten Großstadt, ergibt so also Sinn und gefällt mir sehr gut. Auch Die Baumreihe links und rechts, die die Straße eingrenzt und gleichzeitig auch das Bild, gibt eine gewisse Standhaftigkeit.


    static
    Der hoch in den Himmel reichende Fernsehturm wirkt riesig im Vergleich mit den anderen Gebäuden, hier gefällt es mir, dass du die Spitze nicht irgendwie abgeschnitten hast, sondern wirklich den gesamten Turm in seiner Größe aufs Bild gepackt hast. Die Wolken geben dem Bild eine gewisse Dramatik, leider sind sie etwas verrauscht. Trotzdem ist das Bild wirklich interessant, auch durch die Lichtreflexe auf der Kugel des Fernsehturmes, indirekt also wie ein Zusammentreffen von Licht und Sturm.


    lego bricks
    Krass, diese vielen verschiedenen Farben direkt nebeneinander, die teilweise wirklich nicht einmal ansatzweise zusammen passen wollen. Die Häuser sehen aus, als seien sie in verschiedene Richtungen angeordnet, wie du schon gut zusammen gefasst hast - wahllos. Ein ziemliches Durcheinander, es würde mich ja interessieren, ob die Ordnung in diesem Wohnviertel (oder zieht sich diese Unordnung durch die gesamte Stadt) trotzdem gegeben ist oder ob alles drunter und drüber läuft. Doch dadurch kann das Auge das Bild natürlich nicht ruhig betrachten - aber gerade das macht das Foto aus.


    Du hast einige echt interessante Fotos dabei, weiter so. :>
    Liebe Grüße.

    Hallo. :> (Ich verzichte mal aufs Herzchen, ja? xD)


    Hope
    Die Fotoqualität selbst ist nicht überragend, das weißt du sicher selbst - dafür ist der Fokus einfach zu schlecht gesetzt, und auch die Schärfe an sich und die Farben sind nicht sehr überzeugend. Der Lichteinfall liegt leider nicht auf dem Schwanz oder auf dem Kopf, sondern auf dem Rückenfell. Doch es gibt weitaus mehr Dinge, die ein Foto ausmachen, und das hast du hier sehr gut gezeigt. Der Titel ist gut gewählt, dadurch machst du auf den verstümmelten Schwanz aufmerksam. Es muss auch schlimm für dich gewesen sein, als du das zum ersten Mal gesehen hast. :/ Aber zurück zum Foto - der Schwanz der Katze kommt gut zur Geltung, auch wenn ich, da bin ich ganz ehrlich, den Stummel anfangs für eine Spielzeugmaus gehalten habe, auf der die Katze liegt. Aber das ist ja nicht schlimm, du hast darauf hingewiesen und danach erkennt man es sehr gut. Passend dazu sind auch die zusammengekniffenen Augen der Katzen, als ob sie Schmerzen hätte oder - aufs Menschliche übertragen - ihrem verlorenen Schwanz nachtrauern würde. Was sich hier vielleicht noch angeboten hätte, ist ein Schwarz-Weiß-Effekt, dadurch kommt die ganze Dramatik besser zur Geltung, wenn du Zeit und Lust hast, kannst du's ja mal ausprobieren.


    Bloom
    Hier haben meine Vorredner schon alles erwähnt - der Fokus ist gut, die unscharfen Knospen davor stören etwas. Deswegen wollte ich nur meine Meinung zu den Farben sagen. Das erste Bild wirkt deutlich wärmer, aber gerade durch den hellen, gelben Himmel im Hintergrund wirkt es ein wenig zu unnatürlich. Im Gegensatz dazu ist das zweite Bild natürlicher, aber ihm fehlt die Wärme - ein Zwischending wäre für meinen Geschmack die beste Lösung gewesen.


    found an empty seat
    Dieses Bild ist meiner Meinung nach eindeutig das beste aus dem Update, hier stimmt nämlich wirklich vieles. Die Position ist super gewählt und auch der Bildausschnitt (hast du noch zugeschnitten?) ist passend, die Farben geben dem Bild einen älteren, leicht antiken Look, durch die Wärme wirkt das Foto aber auch sommerlich und beruhigend. Es gibt generell viele Möglichkeiten, dieses Bild zu deuten - die Katze könnte einsam und verlassen, aber auch erschöpft von der langen Suche nach einem ruhigen Platz sein. Ob man hier Erschöpfung, Müdigkeit, Einsamkeit, Trauer oder Unberührtheit sieht, das ist jedem selbst überlassen - und das ist auch gut so. Durch die Vignette bekommt das Foto noch eine geheimnisvolle Stimmung und der Tisch erscheint leicht abgeschieden von der restlichen Welt. Was mich anfangs etwas gestört hat, sind die Fenster, ohne wirkt das Bild aber zu leer, sodass ich ihnen neutral gegenüber stehe.


    Ich freu mich schon aufs nächste Update. :>
    Liebe Grüße.