Beiträge von Water

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Solin schien erfreut zu sein, dass sie Tabok noch einmal vor Beginn ihres Kampfes mit Misaki sah, da sich ihr Blick ein wenig aufhellte. „Zu einem Gletscher“, antwortete Solin dem Zwerg und fügte nach einer kurzen Denkpause noch „was auch immer das ist“ hinzu. Tabok war etwas erstaunt, dass Solin nicht wusste, was ein Gletscher sei, weil er sich nicht vorstellen konnte, dass es so etwas wie Gletscher nicht in einem Land gibt. Er antwortete ihr: "Ein Gletscher ist so was wie ein Berg aus Eis und Schnee. Also müsst ihr", er schaute Misaki an: "vermutlich auf einem hohen Schneeberg gegeneinander kämpfen." Er schaute wieder zu Tabok und fragte sich, ob Solin Tabok´s Erklärung verstanden hatte. Jedenfalls blickte sie nachdenklich.


    Tabok blickte zurück zu der Pforte an der er zu seinem ersten Kampf aufbrechen wird und stellte überraschend fest, dass Jimmy schon da saß und mit fachmännischem Blick zwei lange Schwerter zückte und prüfte, ob die Klinge scharf ist, indem er mit seinen Daumen die Klinge langfuhr. Er schnitt sich in seinen Daumen und leckte das Blut an seinem Finger ab. Dadurch zeigte er Tabok, dass seine Klinge scharf war. Sehr scharf. Danach prüfte er seine Lederrüstung und schnürte seine Stiefel enger. Danach setzte er sich und lehnte sich an die Mauer neben der Pforte.


    Misaki sah ihn wieder an und fragte ihn plötzlich: "Du, was hiess eigentlich das was du uns als Verabschiedung sagtest als du zum essen gegangen bist?“ Tabok sah ihn etwas verwundert an, doch er konnte sich nicht sich an seine Worte erinnern kurz bevor er die Gruppe verliess, um etwas essen zu gehen. "Es tut mir leid, doch ich weiß nicht, was du meinst," erklärte er entschuldigend und kratzte sich am Bart. "Falls es mir wieder einfällt, werde ich es dir sagen. Tschüss und viel Erfolg", fügte er noch hinzu und wand sich um und ging in Richtung seiner Pfote.


    Er sah auf seinem Weg, wie die ersten Teilnhmer durch die Pforten verschwanden, um ihre ersten Kämpfe auszutragen. Darunter auch Delta, der in einem wild strudelndem Portal verschwand. Tabok erreichte sein Portal und begrüßte Jimmy mit einem Nicken. Der Zwerg holte seinen großen Hammer und fing an, ein paar Übungen durchzuführen und sich zu dehnen, damit er fit für den Kampf sein würde. Danach setzte er sich zu Jimmy und ließ seinen Blick durch die Menge schweifen.

    1.Gehen die Kämpfe nach der Reihenfolge, die Karasu so geschrieben hat oder ganz beliebig?
    2. Nehmen wir mal an, dass ein Charakter sich die Hand bricht oder sich schwerer verletzt, etc. Die werden dann schon irgendiwe "geheilt" und müssen nicht mit Handicap weitermachen, oder?



    Dickes Lob nochmal an alle :)

    Auf dem Weg zu seinem Nachtisch hielt Tabok plötzlich inne und bemerkte, wie sich draußen etwas bewegte. Viele Teilnehmer blickten ebenfalls nach draußen und hörten zeitgleich einen lauten, hellen Gong, der eine weitere Versammlung einläutete. Der Zwerg reagierte auf diesen Ton und fing an sich nach draußen zu bewegen, um zu sehen, ob der seltsmae Mann, der sich als den "Organisator" wieder etwas zu sagen hätte. Doch als er den Innenhof betrat, sah er wieder die seltsame Glaswand , die aufleuchtete. Tabok stellte sich zu den weiteren Teilnehmern und blickte gespannt die Glaswand an.
    Doch anstatt das Gesicht des Organisators wurden Buchstaben sichtbar, welche wild umherwirbelten und sich schließlich langsam zusammen setzten. Ganz oben prangte das Wort: Vorrundenkämpfe und weiter unten erschienen Namen von Kämpfern und ein kleines Porträt von ihnen. Tabok, der die Sprache einwandfrei lesen konnte, da sie stark den Buchstaben der Zwerge ähnelte, fand seinen Namen weiter unten und las erfreut, dass er seinen ersten Kampf gegen Jimmy Schattenfeder bestreiten würde. "Den Knaben mit der hohen Stimme werd ich rupfen", dachte sich Tabok und lachte laut auf. Hinter seinem Namen stand der Name des Schlachtfelds: Friedhof. "Na, das kann ja was werden", murmelte er noch in seinen Bart hinein.


    Mit schweren Schritten stapfte Tabok in Richtung der Pforten, welche sich aus dem Nichts gebildet haben. "Honiggrotte, Weltraum, Schlachtfeld, Tempelruine... ah hier Friedhof." Kurz bevor Tabok sein Tor erreichte, sah er noch Delta durch die Menge hüpfen,, doch er verlor ihn gleich wieder aus den Augen. Er war nun an seiner Pforte angekommen. Auf der anderen Seite sah er Solin und den Jungen mit den Katzenohren. Er überlegte noch kurz und merkte sich den Ort, an dem er zu seinem ersten Kampf aufbrechen wird, da er noch Lust hatte, mit Solin zu reden. So schnell es ihm seine Zwergenbeine erlaubten, ging er in ihre Richtung. Schnaufend erreichte er sie und den Katzenjungen. "Tag, ich hab gelesen, dass ihr gegeneinander kämpft. Wo gehts denn hin bei euch?"

    Nachdem der Rabenjunge anscheinend Taboks Angebot ablehnte, da er keine Anstalten machte den Bierkrug zu nehmen, aß der Zwerg munter weiter. "Die Verstummten sind zwar so gesprächig wie ein Stein, aber vom Kochen verstehen sie was.", dachte sich Tabok und biss weiter in sein großes Stück Ziegenfleisch. Sichtlich zufrieden trank er noch einen Schluck seines Faelnirvs und rülpste leise.


    „Hallo Tabok! Hallo anderer Freund“, schallte es von der gegenüberliegenden Tischseite und Tabok erkannte zu seiner Überaschung den Arm des Metalldrachens Delta, der freudig hüpfend zu ihnen hinüberrief. Tabok wollte gerade zu einer Antwort ansetzen, als Delta schon wieder verschwand, nur um wenige Sekunden später zwischen ihm und Jimmy Schattenfeder aufzutauchen. Delta sah zuerst Jimmy an und ließ danach seinen Blick zu dem Zwerg schweifen, der wieder eine Kartoffel verschlang. „Was hast du da?“, fragte ihn Delta und begutachtete mit neugierigem Blick die Speisen des Zwerges. Tabok erklärte ihm, dass er vermutlich Bergziegenfleisch und Kartoffeln vor sich hatte, weil das Fleisch an Farbe und Konsistenz dem der Bergziegen in Taboks Heimatstadt ähnelte. Doch Delta schaute schon wieder Jimmy an und fragte ihn, ob er nicht esse. Ehe Jimmy zu einer Antwort ansetzen konnte, wandte sich der Metalldrache schon wieder zu einem anderem Tisch um, an dem Solin, Eita und der Junge mit den Katzenohren saßen. „Ich schau rüber, bis bald!“, verabschiedete sich Delta und schlüpfte anscheinend wieder unter dem Tisch hindurch, doch Tabok konnte ihn nicht auf der anderen Seite wieder auftauchen sehen.


    Als Tabok schweigend aufgegessen hatte, verabschiedete er sich von dem Rabenjungen namens Jimmy Schattenfeder und wünschte ihm noch viel Glück für das folgende Turnier. Er stand auf und lief auf eine große Wanne zu, in der schon viel schmutziges Geschirr schwamm. Nachdem er sein Geschirr weggeräumt hatte, verspürte Tabok immer noch ein leichtes Hungergefühl und ging durch die große Halle wieder auf das Bankett zu, wo er den Nachtisch vermutete. Auf dem Weg dorthin sah er wieder Solin und den Rest der Gruppe und beschloss wieder zu ihnen zu stoßen, sobald er sich einen Nachtisch geholt hatte.

    Wenn du schon bei Pokemon so bist wie willst du denn einen Horrorfilm gucken??? Und du bist 17 !!


    was geht dich es an, wie er sich dabei fühlt?


    @Topic
    Ich persönlich habe nach Pokemonfilmen nie Schlafstörungen geschweige denn Depressionen. Eigentlich auch sonst nie und von Pokemon erst recht nicht.
    Außerdem empfinde ich auch kein Mitgefühl für fiktive und computer animierte Wesen, die in einem Käfig eingesperrt werden und Leiden müssen, aber das liegt wahrscheinlich im Auge des Betrachters und ich kann in diesem Fall JoJo nur Recht geben.


    Viele Filme mögen für eine Gruppe von Menschen belastend sein, aber dennoch denke ich, das Pokémon Filme wohl eher eine minderwertige Belastung darstellen. Es sei ja nicht so, dass Pokémon Filme von Melancholie nur so protzen. Einen Neurologischen Vergleich einzubeziehen empfinde ich als äußerst übermütig. Ferner mögen dir die notwendigen Fachkompetenzen fehlen, um solche Aussagen zu treffen. Meines Erachtens ist eine Unverträglichkeit von Pokémon Filmen eher auf ein posttraumatisches Belastungsschema im Kindesalter zurückzuführen und würde somit zu den Psychatrische Kodierungskrankheiten zählen. Folglich wäre eien notwendige Behanldung in einer Kindes-Jugend Psychatrischen Einrichtung notwendig. Im Grunde genommen ist das ja alles irrationale Angst um irgendwelche Trickfiguren. So etwas kann ich aber dem Threadverfasser nicht offenkundig unterstellen, deswegen solltest du dich auch mit deinen Neurologischen Befunden zurückhalten.


    Hab ich mir so ähnlich auch schon gedacht ;D