Beiträge von Fafnir

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Dann nutze ich mal die Gelegenheit und schau, ob das jemand errät :3



    Falsch:


    - Neon Genesis Evangelion
    - Cowboy Bebop
    - Naru Taru (Und mein Name hat nichts mit der Serie zu tun @@ Oder so...)
    - Gundam
    - Macross
    - Heldensagen vom Kosmosinsel/Legend of the Galactic Heroes
    - Lost Universe
    - Captain Future (Aber gute Zeitspanne)
    - Saber Rider und die Star Sheriffs


    Tipps:


    - Die Serie spielt größtenteils im Weltraum
    - Die Serie stammt aus dem letzten Jahrtausend (um genauer zu sein aus den 70er Jahren, um genau zu sein aus 1978)
    - Gesetzlose spielen eine wichtige Rolle in der Serie


    (Doch ganz schön schwierig XD)

    Hm, das ist schon eine ganz schön begrenzte Auswahl. Alleine die "Kein Blut" Sache macht die Suche schwieriger. Weil Blut recht häufig vorkommt. Ist wirklich alles Blut ein no-go, oder ist sowas wie Nasenbluten oder sich zum Beispiel an einem Papier aus Versehen schneiden in Ordnung? Also dass nur "Kampfblut" abstößt?
    Ansonsten denke ich könnte ich "Skip Beat" empfehlen, das ist Shojo/Comedy genauso wie "Gekkan Shoujo Nozaki-kun" (Wobei ich beides selber nicht geschaut habe, sondern nur von eienr Freundin weiß, dass es ganz gut sein soll)
    Was anderes, was mir persönlich empfohlen wurde und was kein Kampf/Blut hat ist "Barakamon". Das ist so Comedy/Slice of Life.
    Oh und was ich noch empfehlen kann und was kein Blut oder Kampf hat ist "Uta no Prince-sama: Maji Love 1000%". Das ist eine Adaption von einem Dating Game zwar, aber man kann es sehr schön schauen. Ich liebe diesen Anime und hab ihn schon 3 Mal geschaut beide Seasons (auch wenn zum Großteil nur, um mir die Lieder anzuhören. In jeder Folge ein anderes) Aber ich glaube nicht, dass es allzu klischeehaft ist.
    Ein anderer Anime, den ich sehr mag und empfehlen kann, ist "Natsume Yuujinchou" (Natsume's Book of Friends bzw "Pakt der Yokai" im deutschen). Ich bin mir aber grade nicht sicher, ob da kein Blut drin vor kam. Ein wenig Kampf glaube ich schon, aber die Geschichte ist sehr knuffig. Ich habe damals alle 4 oder 5 Seasons innerhalb von 2 oder 3 Wochen geschaut.


    Das sind jetzt so die ersten, die mir einfallen, die kein großartig Blut oder Kampf beinhalten @@

    Zwei die mir sofort einfallen, wenn es darum geht, das Geschlecht nicht zu erkennen, ist zum einen


    Sasaki Yuuta aus Cuticle Tantei Inaba



    Ich habe bis zur fünften oder sechsten Folge nicht herausbekommen, dass das eigentlich ein Junge ist XD und ich bin eigentlich relativ gut darin zu erkennen, was männlich und was weiblich ist XD Aber hey, er läuft in Minirock und alles herum und benimmt sich auch wie ein Mädchen und hat eine hohe Stimme.


    und zum anderen ist das Kugelmugel aus Axis Power Hetalia.



    Da hab ich zuerst auch gedacht, dass es sich um ein Mädchen handelt (wahrscheinlich wegen den langen Zöpfchen). War auch ganz erstaunt, als ich gelesen hab, dass das ein Junge ist *lach*

    Wirklich? Ich fand eigentlich, dass die Romanze im Anime arg vernachlässigt und zu einem "Hi, wird sind ürbigens ein Pärchen" degradiert wurde. Und in den Novels war die Romanze zwischen Kazuto und Asuna nie wirklich ein treibender oder gar breitgetretener Faktor.


    Das kann natürlich sein, dass das in den Novels weiter ausgebaut wurde diese ganze Romanze zwischen Kirito und Asuna. Ich hab aber leider nur den Anime gesehen und kann mich darauf berufen und da war es, wie du sagtest, degradiert worden. An sich hätte ich auch nichts gegen die Romanze gehabt, da sie sich sowieso von Anfang an angebahnt hatte, aber beide Charaktere wurden auf einmal etwas ... irrational in meinen Augen. Vorher sind sie wudnerbar strategisch und mit dem Ziel vor Augen vorgegangen, dann kamen sie zusammen und hatten auf einmal ne gefühlte 180° Drehung in ihrer Persönlichkeit. (Ich kenne Leute, die aus diesem Grund komplett aufgehört haben, den Anime zu schaun. ich war auch kurz davor.) Ich kann jetzt natürlich nicht sagen, wie das im Novel oder im Manga von statten lief und ob es da besser umgesetzt wurde als im Anime.


    Zu deinem Stichpunkt zu AlixMor. Wo gab es Szene, die auf eine Romanze zwischen Ali und Mor hindeuteten? Ich meine kleinere Andeutungen, ja, aber die hab ich beinahe zwischen allen Charas gesehen, also kann man sie nicht wirklich zählen, meiner Meinung nach. Ich weiß jetzt aber auch nicht, ob du nur den Anime gesehen hast oder auch den Manga gelesen? Obwohl sich der Anime bis auf die letzten Folgen eigentlich recht nah an den Manga hält, aber dennoch geht es, wenn Romanze, dann eher auf HakuxMor hinaus. Für mich kamen Ali und Mor immer nur wie gute Freunde hinüber, außer ich hab jetzt wirklich eine drastische Szene vergessen, die darauf hin deutete.



    Aber ansonsten stimm ich dir zu, dass Romanzen, wenn sie wichtig für die Story sind, akzeptabel sind.
    Wobei bei mir wohl auch das Problem liegt. 90% aller weiblichen Charaktere gehen mir auf den Sack und dann will ich die nicht in einer Romanze sehen, wo sie teilweise dann noch nerviger werden. Aber das ist vollkommen subjektiv gesehen. XD

    Hm, soweit ich das also mitbekommen habe, sind Sinner also die einzigen, die die Magie verwenden können. Ich muss da Noel zustimmen, dass die Sinner dann leicht überpowert wirken, wenn die "Normalos" keine Magie anwenden können (es sei denn, diese zum Beispiel Pfeilverstärkung, die Noel angesprochen hatte, zählt nicht unter herkömmlicher Magie?) Man müsste als den Leuten, die keine Sinner spielen, einen anderen Punkt geben, warum es sich lohnen würde einen Nicht-Sinner zu spielen, wo Sinner doch viel besser und schlagkräftiger erscheinen. Vllt einen Tiergefährten oder soetwas? Entweder als Verbundenheit mit der Natur oder als "Überwacher" der Natur oder soetwas ähnliches?
    Soweit ich es verstanden habe, sind Sinner und Nicht-Sinner beides gleichwohl tierische Menschen und keine Rein-Menschen mehr, sodass dort auch keine Verbesserung für Nicht-Sinner auftritt.
    Kann aber auch sein, dass ich mich gerade total irre und einfach alles falsch lese XD Zu müde und geschafft gerade eigentlich.


    Andere Frage wäre zum Thema Elemente. Was zählt ihr unter "Elemente"? Konventionelle Elemente wie Feuer, Wasser, Erde, Luft, Metall und Holz? Oder auch unkonventioneller wie zum Beispiel Gift, Elektrizität, Geist oder Blut? Oder sind das wieder irgendeine Art von "Unterart" zu höheren Elementen?

    Zitat von Alaiya

    Highest Grossing Film 2012 war Avengers - ohne wirkliche Romantik. Auf Platz 4 war Skyfall, der erste Bond, ohne auch nur irgendeine wirkliche Bond-Romanze mit Bondgirl. Auf Platz 5 der Hobbit, wo es auch keinerlei Romantik gab. Auf Platz 8 wäre Brave, auch ohne Romantik.
    Noch deutlicher wares 2010. Platz 1 war Toy Story 3, Platz 2 Alice im Wunderland, Platz 6 Inception, Platz 7 Despicable me.
    Also nein... Man braucht keine Romantik. Sie macht es nur einfacher, den Film an Frauen zu vermarkten. Aber dafür reicht meist auch ein gut aussehender Hauptdarsteller und ein bisschen Drama. Das funktioniert sogar meist besser, da sich männliche Zuschauer oft in ihren Actionfilmen von Romantik gestört fühlen und es so negativen Buzz geben kann.


    Okay,dann hatte ich mich recht erinnert, dass Avengers dahingehend nichts hatte, wenn man die Andeutungen zwischen Tony Stark und seiner Freundin ignoriert, wobei das ja auch eher liebevolle Sticheleien waren.
    Skyfall, Inception, Toy Story 3 und Despicable me hab ich nicht gesehen, darum kann ich dazu nichts sagen :/ Aber ich vertraue einfach deinem Urteilsvermögen, was das angeht in diesen Filmen.
    Was den Hobbit angeht - Es gab schon beim Herr der Ringe einen gewaltigen negativen Aufschrei der Fans, das dort die Romanze zwischen Arwen und Aragorn so hervorgehoben wurde, obwohl sie im Buch nicht wirklich eine Rolle spielte, und dafür andere Charaktere ausgelassen wurden. Und das gegen den Willen des Regisseur, soweit ich weiß. Hätten sie das im Hobbit wiederholt und zum Beispiel Thorin auf einmal nen Love Interest gegeben. Oder gar eine weibliche Zwergin mit in die Truppe gepackt... (Wobei da kann man sich sowieso nie so sicher sein, was männlich und was weiblich ist XD) Ich hab zwar den Hobbit noch nicht zuende gelesen, aber bisher kam dort noch nicht Romanzenverdächtiges drin vor.


    Ich stimme dir auch in soweit zu, dass es nicht eine Romanze sein muss, um ein Kassenschlager zu werden. Meine Frage war eher rethorischer Natur. Ich selbst glaube wie gesagt nicht, dass das sein muss. Ich kenne viele Leute, die wegen einer Romanze einen (guten) Film erst gar nicht gucken gegangen sind. Ich erinnere mich noch an den einen Harry Potter Film, wo die Romanze zwischen Harry und Ginny den gefühlt halben Film eingenommen hat, obwohl im Buch das ganze nur kurz erwähnt war. Und dafür wurden andere wichtige Handlungsstränge rausgenommen und nur lapidar abgehandelt.
    Andererseits habe ich auch schon von Leuten gehört, die vollkommen verwirrt aus dem Kinosaal kamen und meinten "Da war ja gar keine Romanze drin". Also dahingehend gibt es denke ich zwei Meinungen und Richtungen.

    Ich warte nur darauf das Ruffy die Liebe von Boa Hangock erwiedert.


    Erstmal um dich zu beruhigen dahingehend. Das wird NIE passieren. Oda hat sehr deutlich gemacht, dass es bei den Strohhüten nicht so irgendwelchen Romanzen kommen wird (sieht man von Sanjis Frauenverliebtheit ab, aber das ist nicht wirklich "Romanze") Und Boa wurde eigentlich als Parodie auf alle Mary-Sues in One Piece-Fanworks gestaltet XD



    Aber ansonsten, stimme ich dir teilweise zu. Ich finde, dass in Actionsachen Romanzen nur sehr selten Platz finden. (Ich wusste noch nicht mal, dass Sora und Kairi als "Romanze" gelten O_o) Ich habe mittlerweile gelernt (lernen müssen) über diese ganzen Romanzen hinwegzuschauen, wenn ich Actionsachen schauen will. Vor allen Dingen weil es irgendwie ja auch immer auf dasselbe hinausläuft "Held trifft Mädel, Bösewicht taucht auf, Actionkaboom, Mädel wird entführt/whatever, Held hinterher, Actionkaboom, Held rettet Mädel, Held und Mädel kommen zusammen" Zumindest kommt es mir so vor, dass es meist in solch einem Schema verläuft. Ich finde solche Romanzen auch meistens einfach nur reingequetscht wirken. Da sie zum Großteil mittlerweile schon "vorgeschrieben" werden. (Wobei ich nicht sage, dass es immer so ist. Manchmal macht es sogar Sinn, dass dort eine Romanze abläuft und es wichtig für die Story ist) Aber dennoch ein Film ohne Romanze, kann kein Kassenschlager werden, nicht wahr? (Ich frage mich gerade, ob Avengers Romanze drin hatte?)
    Action ist ja ein Bereich der hauptsächlich für das männliche Geschlecht gedacht ist, aber natürlich wollen die Macher auch weibliches Publikum begeistern und das geht (ihrer Meinung nach) mit Romanze. Darum denk ich, dass das ein großer Hauptpunkt ist, warum zurzeit überall Romanze oder zumindest angedeutete Romanze mit dabei ist. Es verkauft sich halt gut und das ist der Punkt, meiner Meinung nach.


    Ich fande es zum Beispiel sehr schade, dass Sword Art Online zum Beispiel durch die Romanze mehr oder minder kaputt ging. Aber es war von Anfang an als Romanze geplant ... dahingehend~
    Aber ich glaube, dass es zumindest in jedem Anime/Manga/Film ein potentielles Pärchen gibt, was man zusammentun kann und wo es zumindest Andeutungen gibt, und sich die Fans das auslegen können, wie sie es wollen. Das finde ich auch völlig in Ordnung und sowas ist mir dann auch relativ rille, bzw. nutz ich dann selber, um mir Pairings zu legen, wie ICH sie will XD Aber das gilt glaube ich in jedem Genre nicht nur Action.


    Aber ich denke es gibt auch Action Anime/Manga, wo zumindest die Hauptcharas in keine Romanzen verwickelt sind. Wenn ich überlege, was ich in letzter Zeit so gesehen habe. Ich glaube weder in K noch Karneval oder Magi kamen Romanzen vor, die mit den Hauptcharas zu tun hatten. *grübel* Bin mir bei K nicht mehr so sicher, zulang her. Aber ich glaube Neko, Shiro und Kuro waren nur Freunde, mit Neko ein wenig zu sehr auf Shiro fixiert, was man aber nicht unbedingt direkt als "Romanze" sehen muss (eher wieder sowas, wo sich der Zuschauer aussuchen kann, wie er es werten will)


    Was Kindgom Hearts betrifft, glaube ich, dass es wirklich nur eine enge Freundschaft ist. Wobei ich finde, dass die Freundschaft zwischen Sora und Kairi noch nicht einmal so eng ist wie die zwischen Sora und Riku. (wobei ich habe auch nur die beiden PS2 KH Spiele gespielt, kann also nur davon ausgehen) Ich hatte bisher immer angenommen, dass Sora und Kairi eine brüder-schwesterliche Liebe zueinander haben und mehr nicht, aber scheinbar hab ich mich geirrt o-o

    Großteils Deutsch und Englisch. Deutsch, die die ich halt hier kaufe und englische Scans.
    Ich hab aber auch jede Menge japanische, die ich (versuche XD) zu lesen. Und auch ein, zwei Serien auf chinesisch (als Originalsprache) Aber das ist eher seeeeltener, weil es doch schwer ist, Manga auf japanisch (oder chinesisch / koreanisch) zu lesen, weil einfach zuviel Umgangssprache verwendet wird XD Und man teilweise dasitzt "Was will der von mir?"
    Aber eigentlich les ich am häufigsten auf englisch, einfach weil die Scans auf englsich sind und ich meistens Scans lese. Am liebsten jedoch würde ich alles auf den originalsprachen lesen >< Aber das ist leider nicht möglich *snief* Aber so ist vieles lost in Translation und so. (Besonders bei Namen und dergleichen)

    Ich habe einmal von einem Manga gelesen, ich glaube da sollte es um einen Mann gehen der 3 Frauen nichts recht machen kann, kann das sein?
    Ich weiß es nicht mehr so genau, leider, ich wollte ihn immer lesen, aber vergaß den Namen.


    Hm, das ist etwas wage :/ Da gibt es zig Sachen, die drauf passen könnten, denke ich. Weißt du nicht etwas genaueres? Details? Wie alt der Mann ungefähr war, wie alt die Frauen bzw wie alt sie aussahen? Weißt du ungefähr welches Genre? Shonen, Shojo? Harem? School Life?



    Und wenn ich schon hier reinschreibe, stimmt es das es einen Manga und Anime gibt mit einer Blume die sich an Menschen vergeht?
    Ich hoffe doch das war ein übler Scherz :totumfall:


    Hm, ich weiß gar nicht, ob ich das hier schreiben darf XD Aber davon abgesehen, gibt es das häufiger o.o Mir fallen auf Anhieb zwei oder drei Sachen ein, wo das mal passiert ist. Also nichts ungewöhnliches, denke ich XD Wobei ich nichts kenne, wo es hauptsächlich um eine Blume ging. (Aber so sehr kenn ich mich in dem Genrebereich nicht aus)

    Oh, wie Schade, dass hier noch keiner geschrieben hat Q.Q Dabei ist sowohl Anime als auch Manga einfach klasse. Dann fang ich einfach mal an XD


    Wie findet ihr Magi - The Labyrinth of Magic?


    Ich liebe den Anime (und auch den Manga XD) Ich hab es eigentlich angefangen zu schauen, ohne größere Vorerwartungen, da ich es absolut nicht kannte, und es mir einfach von einer Freundin empfohlen wurde. Und jetzt bin ich regelrecht süchtig danach *hust* Ich glaube, Magi zählt mit zu meine liebsten Anime überhaupt und mit einen der besten, den ich je geschaut habe.


    Was gefällt euch an der Serie und was nicht?


    Mir gefällt an der Serie einfach dieses zweifache Denken. (wenn man das so ausdrücken kann) Dass wie bei der Sache in Balbadd beide Seiten der Medaille beleuchtet werden und man von beiden Seiten eine Ahnung bekommt und versteht, wie und warum etwas gemacht wird. Und dass es für die einen weniger schlimm als für die anderen erscheint. Die politischen Anspielungen sind wirklich interessant und machen den Anime nicht nur interessanter sondern auch realistischer, meiner Meinung nach.
    Und es gibt auch viele Dinge, die unter den Zuschauern Diskussionen aufwerfen, wie die Darstellung von Prostitution, wie bei Alibabas Mutter. Es gibt viele, die dagegen sind, dass das so "harmlos" dargestellt wird, andere sagen, es wäre realistisch. Ich denke, es ist eher ein Zwischending. Etwas abgeschwächt für die Zuschauer, aber dennoch genug realistisch, um in den Anime zu passen.


    Was mir auch bei diesem Anime aufgefallen ist, dass die Helden nicht die ganze Zeit aufeinander hocken und alles zusammen machen. Sie trennen sich (gezwungenermaßen) und erleben ihre eigenen Abenteuer und machen ihre ganz eigenen Erfahrungen an denen sie reifen. Das seh ich selten bei Animes und ich find das wirkich interessant, auch wenn es sich dadurch öfters mal hinzieht. Aber so lernt man auch wieder die Welt aus den Blickwinkeln viler verschiedener Leute und Völker kennen.


    Ein weiterer Pluspunkt der Animeserie ist auch, dass sie sich stark an den Manga hält. Bis auf Kleinigkeiten, die verändert wurden, ist eigentlich alles weitestgehend übernommen und umgesetzt wurden. Das freut das Mangaherz XD
    Und schlussendlich ein weiterer Punkt für mich, dass ich Magi mag, ist, dass ich die weibliche Hauptrolle klasse finde. Morgiana ist einfach klasse und badass. Es kommt bei mir äußerst selten bis so gut wie nie vor, dass ich weibliche Charaktere mag, aber bei Magi ist es anders. Ich mag sogar Kougyoku, auch wenn sie teilweise echt nervig rüber kommt.


    Welcher Charakter ist euer Favorit?


    Ja'far und Sinbad. Eindeutig. Ich finde die beiden klasse und bin mehr als gespannt auf deren Vergangenheit (wie auch bei den anderen Generälen) Besonders Sinbad ist ein interessanter Charakter und ich bin gespannt, was noch alles hinter ihm steckt. Ansonsten habe ich auch interessanterweise Morgiana recht gerne. Bin gespannt wohin sich dieses Mädchen noch entwickeln wird. Es ist etwas schwer nur vom Anime auszugehen, da ich den Manga bis zum neusten Kapitel gelesen habe XD Und dort auch noch Charaktere aufgetaucht sind, die ich recht gerne mag. (Wobei ich eigentlich alle Charaktere irgendwie interessant finde und mag XD) Aber ich denke, soweit wie der Anime momentan ist, sind es hauptsächlich Ja'far, Sinbad und Morgiana, die meine Favoriten sind (Und Ugo-kun QAQ)


    Welchen Charakter mögt ihr weniger?


    Jamil oder wie dieser Sharif ganz am Anfang hieß XD Aber ich glaube der war auch dazu da, nicht gemocht zu werden, wobei man selbst bei ihm versteht, warum er so geworden ist, wie er geworden ist. (und ich gerne wissen würde, wer ihm gesagt hat, dass Aladdin auftauchen wird, und woher derjenige es wusste)
    Ansonsten hab ich noch so eine Hassliebe zu Judal (bzw neuerdings Judar). Ich mag ihn nicht, wie er mit den Leuten umspringt und wie er sich verhält und alles, aber wiederum ist der auch irgendwie cool und ich möchte gerne mehr über ihn wissen. Besonders was ihn und Sinbad miteinander verbindet. Aber meistens bin ich eher abgeneigt von ihm XD


    Wie findet ihr die Mythologie der Serie?


    Ich finde es eine interessante Idee, 1001 Nacht Mythologien ineinander zu hauen, wobei das auch noch gemischt wird mit realer Geschichte (Kou Empire zum Beispiel und auch noch später auftauchende Länder) Die Djinns in dieser Form einzubauen ist interessant. Es gab natürlich auch schon vorher andere Manga/Anime von Djinns vorkamen, auch nicht in Flaschen oder ähnlichem, aber die Djinns in Magi haben ja auch noch eine ganz andere Bedeutung.
    Ich bin gespannt, wieviel Mythologie noch eingebaut wird, wenn sogar Charaktere wie Morgiana auftauchen, die in der Originalgeschichte eher weniger wichtig sind. Und auch die Umsetzung von Sinbads Legende ist interessant dargestellt. Natürlich kann man nicht erwarten, dass alles so ist, wie in der Mythologie (das wäre aber auch langweilig) aber man freut sich dann doch immer wieder, wenn einem ein Name oder eine Bezeichnung bekannt vorkommt. XD
    Wobei ich nicht weiß, ob Al-Tharmen auch von einer Mythologie abstammt oder frei erfunden ist...


    Was erwartet ihr vom weiteren Verlauf?


    Den weiteren Verlauf vom Anime kenne ich ja durch den Manga schon XD Aber ich hoffe, dass sie weiterhin den Anime stark am Manga halten. Ich glaube nicht, dass es Magi gut tun würde, wenn sie abweichen würden. Aber ich bin wirklich auf die Umsetzung der kommenden Kämpfe gespannt. Kämpfe in Animes sind meistens eindrucksvoller als im Manga auf Grund der bewegten Bilder XD


    Glaubt ihr, das weitere Folgen bewilligt werden?


    Auf jedenfall! Hoffe ich zumindest für die XD Durch den Anime ist die Fanbase von Magi gewachsen, sodass jetzt sogar ein deutscher Verlag den Manga rausbringt (bzw rausbringen kann) Ich wäre sogar gewillt nach den angekündigten 24 Folgen ersteinmal ein Stück zu warten, dass der Manga voranschreiten kann, wenn ich dafür weitere Animefolgen bekomme! Ich fände es schade, wenn der Anime nicht mehr weitergehen würde.

    Interessant, wie doch das Thema irgendwie abgeglitten ist und man mittlerweile halb über etwas ganz anderes diskutiert.
    Aber ich versuche mich mal an einem Ansatz zum dem eigentlichen Thema (mir sei bitte verziehen, wenn ich mir jetzt nicht alles vorher gegangene durchlese)


    Erstmal muss man, denke ich, definieren, was überhaupt die "Jugend von heute" ist. Ich, als 23-jährige, sehe in der "Jugend von heute" alle, die momentan im Alter von 12-18 sind. Das ist für mich die "Jugend von heute". Für jemand anderen ist es vielleicht etwas anderes. Das ist eine rein subjektive Meinung. Ein 18-jähriger würde wahrscheinlich 10-14 Jährige als Jugend bezeichnen, ich weiß nicht genau.
    Nun ist es so, wenn ich an meine Kindheit zurück denke, ist die geprägt von Anitrickserien wie Pokemon, Digimon, Darkwing Duck, Animaniacs und auch Realserien wie Roxette, Alf, Hör mal wer da hämmert oder eine schrecklich nette Familie. Ich habe früher viele Bücher gelesen, Internet gab es noch nicht, bzw. kam gerade erst auf. Es gab weder iPhone noch Tablet Pc. Ich war froh, dass ich eine N64 als Spielekonsole hatte und einen Gameboy (Color). Ich hatte nie viele Freunde, wollte nie viele haben, deswegen kann ich nicht sagen, dass ich früher mit meinen Freunden "um die Häuser gezogen bin" und die "Gegend unsicher" gemacht habe.


    Ich bezweifle nicht, dass es auch schon damals Jugendliche gab, die sich "die Birne weggesoffen" haben oder andere tolle Dinge getan haben. Ich denke nur, dass es durch moderne Medien und die zur Schaustellung durch das Internet, viel mehr in die Aufmerksamkeit der Allgemeinheit rückt. Es ist "cool" Fotos bei Facebook von sich hochzustellen, wie man Party feiert oder irgendeinen Unsinn anstellt. Neujugendliche Begriffe wie "Yolo" oder "Swag" verstärken dieses Phänomen nur noch, meiner Meinung nach.
    Das Fernsehpogramm hat immer mehr an Niveau verloren und es gibt kaum mehr Pogramme, die wirklich "gut" sind oder gar lehrreich. Man ist auf Quoten aus und die bekommt man leider meist durch Schadenfreude (welch wunderbares rein deutsches Wort) Die Jugend von heute wächst mit Mitten im Leben, Schwer verliebt, DSDS und Co. auf. (wobei die Talkshows der 90er auch nicht gerade das nonplusultra der deutschen Fernsehgeschichte ist...) Dadurch lernen sie gleich, dass man mit Menschen, die anders sind, auch anders umgehen sollte.


    Jedenfalls denke ich, das die Jugend von heute nicht wirklich viel schlimmer ist als die früher.Zwar werden legale Drogen wie Zigaretten und Alkohol immer höher angesehen. Es ist "cool" sich zu besaufen. Es ist "cool" Drogen auszuprobieren. Es ist "cool" Fotos davon zu machen und öffentlich zu präsentieren. Aber ich glaube, uns erscheint es heutzutage nur schlimmer, weil wir es deutlich mitbekommen, dadurch das man überall und zu jeder Zeit sein Handy zücken kann, ein Foto machen und das eben bei Facebook hochstellen kann. Oder einen Status bei Facebook machen, weil uns irgendetwas nervt oder wir wütend oder traurig sind. Ein anderer sieht dort die Bilder oder den Status und postet es irgendwo anders und so geht es einmal im Internet im Kreis.


    Zusammenfassend denke ich, dass die Jugend von heute nicht sonderlich viel schlimmer ist als die von früher, wahrscheinlich hat es sich ein wenig gesteigert, jedoch denke ich, dass es hauptsächlich von solchen Dingen wie Internet und sozialen Netzwerken kommt, dass man es als solches empfindet.
    Jedoch sind das alles natürlich teilweise Extremfälle und ich will mich nicht auf die gesamte heutige Jugend beziehen.

    Ich denke, der Hauptgrund, dass Animes im westlichen Raum als kindisch empfunden werden, liegt an den Animes, die es als erstes in den Westen geschafft haben und nun weit bekannt sind (namentlich Pokemon, Sailor Moon und selbst Dragon Ball hat einen gewissen "kindlichen" Charakter trotz der Action und Kampf Szenen)
    Das Problem liegt sicherlich auch an den westlichen Zeichentrickfilme, die zuvor das Bild geprägt haben und deren Sichtweise einfach auf die Anime umgemünzt wurde. Nehmen wir Deutschland als Beispiel und die Animes, die hier lange Zeit oder immernoch ausgestrahlt werden von öffentlichen TV Sendern. Da ist natürlich zum einen Pokemon, was die Kindheit von uns allen hier geprägt hat und somit auch die unserer Eltern. Die niedlichen kleinen Tierchen, die man sammelt und mit denen man Abendteuer erlebt. Dann ist da Sailor Moon, auch eine Kindheitserinnerung (zumindest von mir). Ein Mädchen, dass durch Zauberkraft versucht die Welt zu retten. Digimon ist ein weiteres Beispiel und ist auch so wie Pokemon etwas mit niedlichen Tierchen mit denen man Abendteuer erlebt (auch wenn die "wenigstens sprechen können" Worte meiner Mutter XD) Auch Yu-Gi-Oh! ist eine solche "kindliche" Animeserie. Man spielt Karten und kämpft so gegeneinander.
    Ich bezweifle hier nicht, dass die ganzen Animes auch andere, ernstere Hintergründe gehabt haben, aber das ist das offensichtliche Bild, dass die erwachsenen durch diese Serien bekommen haben.


    Wenn man jetzt von diesen Anime absieht, gibt es auch ansosnten nicht wirklich "erwachsene" Animes im öffentlichen Bereich. Heidi, Biene Maya sind auch Animes und wurden als Zeichentrick abgestempelt, also kindlich. Und was heutzutage auf RTL2 läuft (wovon ich zugeben muss, keine Ahnung mehr zu haben) fällt mir auch nur soetwas in Inazuma 11 ein (hieß das so?)
    Jedenfalls die Anime, die für Jugendliche oder Erwachsene gedacht sind, schaffen es meist gar nicht in den öffentlichen TV-Bereich. Oder könnt ihr euch vorstellen, dass soetwas wie Code Geass oder Black Butler im TV kommt?
    Natürlich gab es auch öffentliche Sender, die erwachsenere Anime gezeigt haben. Ich erinnere mich wie eine Zeit lang auf MTV (oder viva?) Cowboy Bebop und Golden Boy lief. Und auch Inu Yasha, das von RTL2 wieder aufgegriffen und ausgestrahlt wurde. Wo wir auch schon zum nächsten Punkt kommen. Die Cutterei der Szenen bei erwachseneren bzw brutaleren Anime ist auch ein Grund, dass Anime als kindisch angesehen werden. Naruto ist hierbei das non plus ultra Beispiel, denke ich. Durch RTL2 "zensieren" der Szenen in Naruto ist der Anime so "kindisch" geworden, weil man die einzelnen Szenen und die Gefühle, die durch bestimmte Szenen gebracht werden, einfach nicht mehr ernst nehmen konnte. Naruto, der eigentlich ein Anime für Jugendliche zwischen 12 und 16 ist, wurde von RTL2 so verschandelt, damit er auf das FSK0 bzw FSK6 kommt. Dadurch wirkt der ganze Anime nicht ernstzunehmen und ist eigentlich weit vom eigentlichen Bild weg, sodass die Erwachsenen wieder denken "was ist das für ein Quark? Warum guckt mein Kind das?"


    Also, zusammenfassend finde ich, dass die allgemeine westliche Einstellung gegenüber Anime durch den Zeichentrick geprägt ist und verstärkt wurde durch die ersten Serien, die groß in dem westlichen Raum aufgekommen sind. Des Weiteren wird dieser Eindruck nur noch mehr verstärkt durch das Bild, das durch geschnittene Anime entsteht.
    Die westliche Welt kennt nur zwei Unterschiede in Anime bzw "japanischen Zeichentrick" - Kinderkram und Hentai.


    Auserdem ist die deutsche Sprache nun wirklich nicht so schwer


    *Außerdem


    Die Ironie in diesem Satz XD


    Nee, aber zum Thema. Ich finde schon, dass die deutsche Sprache mit zu einer der schwersten Sprachen der Welt zählt. Schon allein durch die verschiedenen Fälle, Artikel, Verbkonjugationen, Genera, etc. etc.
    Das ist nicht nur für einen Ausländer schwer zu verstehen. Besonders für jene, die in ihrer Sprache solche Dinge nicht haben (siehe asiatische Sprachen) und die deutschen Wörter sind auch nicht gerade einfach. Thron, Kugelschreiber, Rhythmus. Für einen Ausländer und sogar für Deutsche selbst sind solche Wörter einfach die Hölle (ich musste gerade auch nach schauen, wie man Rhythmus schreibt...)
    Dementsprechend finde ich es verständlich, wenn Leute komplizierte Dinge falsch schreiben oder falsche Grammatik verwenden. (ich würde nie jemanden dem Kopf abreißen, wenn er schreibt "während dem Lesen tut sie das und das" anstatt "während des Lesens tut sie das und das" weil es sich einfach so eingebürgert hat)
    Teilweise finde ich es nur Schade, wenn Wörter aussterben, wie Fräulein zum Beispiel.
    Aber zurück zum Thema, natürlich ist es wichtig, als Deutscher die deutsche Sprache zu kennen und schreiben zu können. Aber wenn ich mich erinnere, als ich in der 12. Klasse war, kurz vor dem Abitur, wie dort manche Leute immernoch ihre Aufsätze verhauen haben, nur weil sie Kommata nicht richtig setzen konnten. (Kommata, noch so eine Geißel der deutschen Sprache)


    Aber als Deutscher die deutsche Sprache nach "leicht" oder "schwer" zu beurteilen, ist eine schwierige Frage. Schon allein, weil wir damit aufgewachsen sind. Ich denke, solch eine Frage lässt sich eher von einem Ausländer oder jemand, der als Kind nach Deutschland gekommen ist und die Sprache gelernt hat, besser beantworten.
    Ansonsten: Versucht einmal eine grammatikalische Floskel einem Deutsch-Lernenden zu erklären. Ihr werdet schnell merken, dass das gar nicht so einfach ist.

    Hm, ich kann gar nicht sagen, was ich lieber mag. Meistens wenn ich einen Anime schaue, dann lese ich den Manga dazu oder wenn ich ein Manga lese, dann schaue ich den dazugehörigen Anime meistens auch.
    Oft ist es leider so, dass sich Anime und Manga unterscheiden, wie es bei Ao no Exorcist oder Black Butler zum Beispiel der Fall war, aber andererseits gibt es auch wieder Anime, die sich versuchen fest an den Manga zu halten, wie Magi oder Gintama. Ich denke, um ein Werk richtig fassen zu können, ist es wichtig beides zu tun, sowohl Anime schauen als auch Manga zu lesen. Das Gefühl hatte ich zumindest bei One Piece sehr häufig.
    Teilweise kenne ich zwar auch nur den Anime (wie von Natsume Yuujinchou) oder nur den Manga (wie Pandora Hearts) aber ich versuche auch immer das jeweilige Gegenstück aufzuholen (wenn ich denn Zeit habe XD)


    Also im Allgemeinen bevorzuge ich nichts von Beiden. Beides hat seinen Charme und macht Spaß, sowohl den Manga lesen und jede Seite mitfiebern, als auch den Anime sehen und es in bewegten Bildern zu haben (immer sehr schön, wenn es sich um actionreiche Manga handelt und man die Kämpfe so besser miterleben kann) Vorraussetzung dafür ist natürlich, dass man Beidem ersteinmal eine Chance gibt :3

    Herzlich Willkommen und viel Spaß hier :3 Erzähl doch mal mehr, was machst du außerdem noch sonst so? Was ist deine Lieblingspoki Edition? Was für Anime und Manga magst du? (wenn dus magst XD)


    Ich hoffe, dir wirds hier gefallen! :3