Beiträge von Sniez


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon

    Vielen Dank, Bea. Hatte wirklich nicht damit gerechnet, dass ich ein Geburtstagtopic bekomme. Ich hab' Glück, dass ich an meinem Geburtstag nicht zur Schule muss, da ich wegen Schnee nicht aus dem Haus komme. Wörtlich. ;D Das Bild sieht richtig schön aus, passt ja auch zu uns (Freaks <3) und ich bedanke mich schonmal für die Glückwünsche, die hoffentlich bald eintreffen werden. Ist ja noch Schule etc. Aber 14? Ich will meine eins und meine drei behalten, die hat mir gefallen. D;


    L, TK, Roxas, Lian und anderes. xD

    Als Quatsch und Hokus Pokus würde ich es jetzt nicht zählen, es steht wirklich etwas wahres dahinter. Vielen Menschen passiert etwas Schlimmes oder Seltsames, und genau dies könnte auf einen Fluch hinweisen. Diejenige Person muss nicht unbedingt wissen, dass er verflucht wurde, damit der Fluch wirkt. Im Gegenteil, die Person muss noch nicht einmal anwesend sein und davon etwas erfahren. Ich finde es eher gesagt Unsinn, dass manche behaupten, dass es keinerlei Flüche auf unserer Erde existieren. Aber hat einer wirklich Beweise? Ich weiß, jetzt kommt der Satz: "Hast du denn Beweise für das Gegenteil?" Nein, habe ich nicht. Aber genauso wenig ist es wahr, dass es keine gibt. So ist es auch mit anderen Mythen und Legenden. Jeder ist darauf gierig, ein Ufo zu sehen. Sehen sie mal eines, denken sie sofort wieder an einen Fake. Niemand hat einen Nachweis, dass Aliens nicht existieren. Ein Argument für das Gegenteil jedoch auch nicht. Wer nun behauptet, dies seien keine Flüche, sondern nur Pech, der hat sich selber widersprochen. Flüche sind sozusagen das Pech, und ebenfalls unheilbringe Dinge. Meist sprechen ausschließlich Hexen Flüche aus. Und solche Hexen gibt es wirklich, ob sie wirklich magische Kräfte besitzen, ist eine andere Sache. Ob ein normaler Mensch einen anderen Mensch mit Erfolg verfluchen kann, ist fraglich. Ich denke mal, man braucht dafür eine Menge Konzentration und Ruhe. Genau so sieht es auch mit der Telekinese aus. Die meisten sind der Meinung, ohne intensiv nachzudenken, dass dies Humbug sei. Doch ich glaube daran, dass man mit Hilfe seines Gehirns einen Gegenstand bewegen kann, nur mit der richtigen Konzentration. Möglicherweise besitzt das Gehirn etwas, was den Gegenstand in eine Bewegung versetzt. Worauf der Gegenstand vielleicht reagiert, aber ich schweife wieder vom Thema ab.

    Wow, da muss ich echt staunen. Die meisten hier wünschen sich ja nur materielle Dinge oder selbstsüchtige Wünsche. Mein allergrößter Wunsch wäre niemals irgendeine teure Konsole oder eine große Reise zu einem Punkt auf der Erde. Meine Familie gesund zu sehen - das ist mein größter Wunsch. Ich würde es niemals verkraften, wenn ein Familienmitglied schwer krank oder etwas zugestoßen ist. Sie sollen glücklich und wohlbehabend durch das Leben kommen, ohne großartige Probleme. Mehr kann man dazu auch nicht sagen. Kein Leiden, keine schlimmen Krankheiten oder bedrohlicher Stress. :]


    ~ L.

    Weihnachtsstimmung? Naja, nicht unbedingt. Bei uns im Haus ist es zwar festlich geschmückt (Stautuen, Figuren, Kerzenständer etc.), aber obwohl Manderinen, Spekulatius und andere Kekse in unserem Heim ihren Platz finden, verspeise ich keine. Denn ich bin nicht wirklich ein wahrer Nasch-Fan in Sachen Weihnachtsleckereien. Lebkuchen schmecken überhaupt nicht, Mandarinen in meinem Fall ebenfalls nicht. Der Geruch von frischer Tanne und Räucherstäbchen in meinem Haus ist wirklich unbeschreiblich für mich, da ich solch einen Geruch wahrlich vergötter. Da ich Räucherstäbchen sowieso anhimmel, ist es doch Geschenk genug, den Geruch in der Nase zu haben. :D Okay, genug von diesem Dichtergerede. Weihnachtliche Musik höre ich mir jedenfalls nicht an, wo auch? Geschenke für Familienmitglieder habe ich auch schon besorgt, und muss mir als keine Sorgen machen. Meine Mutter liebt diesen Weihnachtsschnick-Schnack, genau wie ich. Aber zur Kirche gehen am Heiligabend? Dies ist sowas von un(?)weihnachtlich, dass ich auch nicht dort hingehe. Einem älteren Mann bei einer Rede zuhören, die jedes Jahr die Gleiche ist, grenzt an Langeweile, so sehr mich die Menschen jetzt für verrückt halten. Bin noch nie zu Weihnachten zur Kirche gegangen, und wird auch so bleiben. Plätzchen backen tu ich leider auch nicht mehr. :]


    ~ L.

    @ Jimmaeh
    Bevor du dich so lächerlich machst, solltest du überlegen, und dann posten. Der Kalender der Maja endet nicht am 21.12.2012, er ist nur der letzte verzeichnete Tag. Beziehungsweise muss dich Menschheit nicht immer vom Negativen ausgehen, wie dem Weltuntergang oder Naturkatastrophen. Die Majas hätten mit dem Begriff "Aufstieg der Menschheit" auch auf den Weltfrieden anspielen können, was aber eher unwahrscheinlich ist. (Welt =/= Frieden)

    Zitat

    In der Pokemonwelt wird es doch wohl Tiere geben???


    Nein, ich denke eher weniger, dass normale Tiere die Pokémonwelt behausen, da es sehr unwahrscheinlich wäre. Die Tiere kämpfen sowieso schon untereinander, wenn dann noch Pokémon sein Können bei einem normalen Tier einsetzt, bleibt wenig von diesem übrig. Da die Pokémon über sehr starke und außergewöhnliche Fähigkeiten verfügen, sind sie um einiges stärker als solch ein Tier. (Bsp.: Glurak gegen einen normalen Wolf - mit einem kleinen Flammenwurf würde der Wolf in kürzester Zeit verbrennen und sterben.) Und da die Pokémon auch ihr Revier brauchen, würden sie die Tiere von ihrem Wohnsitz "scheuchen" und dieses übernehmen, da die Tiere mit großer Wahrscheinlichkeit nachgeben müssen beziehungsweise sterben. Doch ich schweife mal wieder völlig vom Thema ab, und komme zurück. Langsam zweifle ich wirklich daran, dass die meisten hier überhaupt nicht nachdenken, und alles nur friedlich sehen. Natürlich wäre es in dieser Welt auch schlimm, aber mit Sicherheit nicht so, wie es dort wäre. Ein normales Lavados ist in der Lage, einen ganzen Tropenwald mit nur wenigen Flügelschlägen niederzubrennen, und dies ist noch untertrieben. Ich jedoch übertreibe nicht maßlos, denn genau so sehen das die "Pokémon-Wissenschaftler" auch (siehe Beschreibung der Pokémon).


    Zitat

    Fangen wir mal mit der Tatsache an, dass diese Welt doch etwas weniger
    kriminell ist als unsere.


    Ach meinst du? Es ist schon wahr, dass unsere Welt mit Amokläufen, Bombenanschlägen und Kriegen voll ist, aber in der Pokémon-Welt ist auch nicht alles friedlich in Sachen Kriminalität. In der Serie (Anime) wirkt das Team Rocket eher tollpatschig und unklug, jedoch ist Giovanni ein sehr schlauer Anführer, und wenn er sich wirklich an einen Plan ransetzt, würde ein gutes Verbrechen zu Stande kommen. Mit der Macht der Pokémon wäre unvorstellbares möglich, was die Menschheit erzittern lassen würden. Kontrolliert Team Galaktik zum Beispiel das mächtige Pokémon Dialga/Palkia, könnten sie Raum und/oder Zeit verändern, was sehr gefährlich wäre. Jedoch ist dies nur ein kleines Beispiel, was passieren könnte. Da Pokémon eine Serie für Kinder ist, zeigen die Macher keinerlei reale und schlimme Verbrechen (Mord, reale Verfolgungsjagd etc.). Niemand sagt, dass dort alles friedlich sein wird.

    Zitat


    Und außerdm fände ich es toll durch die welt zureisen und viele Pokemon zu fangen und sich mit ihnen Anzufreunden.


    Zudem ist es nicht unbedingt vorstellbar, dass ein gefangenes Pokémon sofort wohlgesonnen oder überhaupt vor dem Fangen lieblich sein würde. Diese Pokémon haben ihren eigenen Willen, in demselben Maße wie die Tiere. Es gibt Tiere, die können Menschen von Grund aus nicht leiden, und werden auch nie mit ihnen auskommen. Andererseits existieren Tiere mit großer Liebe zu den menschlichen Wesen. Durch das langwierige Zähmen und Traning kommt man schließlich mit den Pokémon klar, wahrscheinlich.


    ~ L.

    Naja, ich war noch nie wirklich in Lebensgefahr in Sachen "Feuerwerke". Da ich sowieso zu Silvester und sonst auch nie besonders mit Böllern rumspiele, kann und ist mir noch nichts passiert. Mit solch kleinen Knallteufel und Zündkerzen draußen ist es vorsichtig, und macht gleichzeitig auch noch eine Menge Spaß, auch ohne große Knaller. Aber die meisten Menschen, und vor allem die Jugendlichen, legen keinen Wert auf die Folgen die entstehen, wenn sie wo etwas fabrizieren (Knaller in andere Gärten schmeißen etc.). Allgemein sind diese "Bomben" auch sehr gefährlich und im Groben und Ganzen völlig unnötig. Nur weil Silvester ein neues Jahr anfängt, muss man doch nicht gleich solche Raketen fliegen lassen, die eventuell Menschen verletzen können. Grenzt ja schon fast an Waffen. Daneben haben die meisten Böller noch nicht einmal eine Altersfreigabe, nur sehr Wenige, jedenfalls bei uns. Sei es doch so, bekommen die kleinen Kiddies von ihren Erziehungsberechtigten sowieso die gefährlichsten Knaller in die Hand gedrückt. Dabei kann schon der ein oder andere Böller in der Hand explodieren/sich entzünden. Aber die heutige Jugend denkt relativ wenig daran, hauptsache schön cool, laut und gefährlich. <_<


    ~ L.

    Vesperit, Selfe, Tobutz, Dialga, Palkia, Heatran, Regigigas, Giratina, Cressilia, Phione, Manaphy, Shaymin und Arceus. Das sind die legendären Pokémon aus der 4. Generation, und meiner Meinung nach schon viel zu viele. Blicken wir mal zur ersten Generation zurück. Dort bestanden nur 6 legendäre Pokémon, und waren damals noch sehr bewundernswert. Doch nun werden diese mächtigen Pokémon von Generation zu Generation immer mehr, und übermäßig gewaltig. Es ist verständlich, das es wiederholt ein Trio mit Anführer in dieser Generaiton gibt, da es bis jetzt sozusagen Tradition ist. Die bisherigen Legenden waren immerhin noch ansehbar, aber blickt man zu solch Kreaturen wie Arceus oder Regigigas, fehlen einem die Worte. Nintendo und GameFreak zerstören ihren Erfolg mit diesen unansehnlichen Wesen, jedoch gibt es natürlich auch Kiddies, die stehen auf solche Götter. Rayquaza war vor dem Erschaffer-Pokémon Arceus das mächtigste Wesen der Pokémon-Welt, und dies konnte man auch noch aktzeptieren, da es weder das Aussehen eines misslungendes Genexperiment, noch das Universum erschaffen hat.

    Zitat

    Zitat von Jero
    habt ihr schon mal überlegt, dass die Pokemon vielleicht für die Filme wichtig sind?
    Wie würdet ihr es finden, wenn im jedem Film immer nur:
    Palkia, Darkrai, Dialga vorkommen und Darkrai nur an einem anderem Ort versucht die beiden anderen auseinander zu halten?


    Warum sollen unbedingt immer nur die mächtigsten und göttlichsten Pokémon in Filmen vorkommen? Es kann sich doch auch einmal um ein stinknormales Pokémon handeln, was auch eine besondere Geschichte besitzt und nicht immer kämpfen will. Der Grund, weshalb ich mir nie solche Pokémonfilme ansehe ist, das sie auschließlich um Legenden handeln, und dabei fast immer die gleiche Story. (Bösewicht will Legende besitzen und Welt regieren etc.) Beziehungsweise, wieso behaupten die meisten Fans immer, das Shaymin oder Mew keine legendären Pokémon sein sollen? Sie sind klein und zierlich, beherrschen aber trotzdem ungeahnte Fähigkeiten, und genau das ist einzigartig. Legenden müssen nicht immer groß und stark sein und viele Kräfte besitzen, mit denen sich niemand messen kann.

    Erst einmal vor weg: Kraft-Sphäoriden bekommst du durch den Angriff Kraft-Hieb, was du wahrscheinlich schon weißt. Musst einfacg gegen ein Monster im Zufallskampf einsetzen und den Kampf bestehen, schon erhälst du welche. Wie du anfangs schon merkst, benutzen die Guado-Wachen immer Auto-Potion, was natürlich nervt. Du bringst Rikku in den Kampf und stiehlst den beiden Wächtern ihre Hi-Potion. Sobald sie keine mehr anwenden können, erledigst du sie. Entweder mit einer starken Extase oder normalen Angriffen. Ist Seymor alleine, so sprecht ihr miit Wakka, Tidus und Yuna mit Hilfe des Trigger-Commandos Seymor an, um somit eure Statuswerte zu stärken. Sofern Tidus Hast beherrscht, solltest du diese Fähigkeit an Yuna verwenden, dann Tidus und zuletzt Wakka. Greif ihn jedoch noch nicht an, sondern verwende Yuna's Ex-Sprüche (Exfeu, Exwass, Exblitz und Exeis). So bist du gegen seine Magie erstmal geschützt. Jetzt ist es soweit, drescht mit allem was du hast gegen Seymor ein, aber keine Extasen benutzen. Auch wenn du es nicht gerne lesne willst, musst du, nachdem Seymor Anima beschworen hat, Shiva beschwören. Setze Himmelszorn ein und heile dich mit "Eis", wenn es hochkommt. Nach der Zeit kannst du dann Diamantenstaub einsetzen, was du tun solltest. Falls deine Eisbestia trotzdem versagt, und die Driveleiste des Anima fast komplett ist, solltest du deine schwächste Bestia als "Opfer" für die Extase verwenden, um die Truppe zu schützen. Jedoch nur mit Bestias bei Anima antreten. Sobald Anima erledigt ist, ist Seymor wieder als Gegner erschienen. Du musst schnell sein, da seine Angriffe dich sofort erledigen könnten und die Ex-Sprüche auch nicht lange anhalten. Mit allem was du hast seine 6000 HP zu Nichte machen. Sei es Bestia, Extase oder Spezialangriff. Viel Glück wünsch ich dir. :D


    ~ Bei Fragen kannst du ja fragen =]

    Eigentlich läuft Silvester bei mir wie jeden Tag ab. Ich bleibe gewöhnlich auch bis Mitternacht auf, aber nicht mit meiner Familie, was ich zu Silvester auch mache. Was besonderes zu Essen gibt es nicht wirklich - wird halt das gegessen, was auf'm Tisch kommt. Abends schauen wir dann Fernsehen während wir etwas trinken und essen. Bleigießen ist auch eine sozusagende Tradition, die wir an Silvester machen. Beim Countdown trinken meine Familie und ich einen kleinen Schluck Sekt. Um 0:00 gehen wir in die kalte Nacht und zünden eventuell kleine Knaller an, mehr aber auch nicht. So sehr liebe ich das nicht, aber was anderes zu tun gibt's ja nicht.


    ~ Roxas

    Zitat

    Mir tun die Tiere auch nicht leid, die geschlachtet werden. Hauptsache es geht schnell und die Tiere haben keine Schmerzen.


    Hä? Wieder wiedersprichst du dir. Wenn es dir nicht leid tut, wenn die Tiere geschlachtet werden, warum willst du dann, das es kurz und schmerzlos geht? Da dir das Schlachten egal ist, kann dir das "WIE" auch nich tinteressieren. Hauptsache vollen Bauch haben, und sich wohlfühlen, was? O:


    Zitat

    Moralisch gesehen kann dir nicht jedes Leben gleich viel wert sein, da du zu einigen Lebewesen Bindungen eingehst und zu anderen nicht.


    Mh...nein, ich lüge nicht. Wenn ich mich zum Beispiel zwischen meiner Mutter und meinem Vater entscheiden müsste, könnte ich mich nicht entscheiden. Könnt eich mich entscheiden, wäre mir das Leben also von meiner Mutter/meinem Vater wichtiger. Genauso wie ein Tier und ein Familienmitglied. Habe ja auch Hunde. O:


    ~ Roxas

    Zitat

    Viele scheinen den Unterschied zwischen Haus und Nutztieren immer noch nicht zukennen.


    Und du scheinst wohl immer noch nicht zu verstehen, worauf ich hinaus will. Für mich ist jedes Leben gleich wert, sei es Hauttier oder Nutzier. Ist das Leben eines Haustier etwa besser, und soll deswegen nicht geschlachtet werden? Und Nutztiere umso mehr. Ich bin Vegetarier, weil ich kein schlechtes Gewissen haben will, wenn ich etwas, was schon einmal gelebt hat, gegessen habe. Und ich weiß, das du genauso ein schlechtes Gewissen hast. Denn du stänkerst schließlich gegen mich an, und versuchst mir das Gegenteil einzureden. Dabei kann es dir doch völlig egal sein, dass wir kein Fleisch essen. Eben mehr für dich. Wenn's um Magen geht, denken die Leute halt nicht nach. Es stimmt schon, das Millionen Schweine geschlachtet werden. Aber ich versuche jedenfalls, die Welt zu verbessern, indem ich mich selber auch verbessere. Das eine Schwein, das du erwähnt hast, esse ich dann nicht, und wird deswegen auch nicht geschlachtet. Ich verbesser die Welt, genau mit diesem einem Schwein.


    Zitat

    Ich muss micht den Fleischessern in diesem Thread anschließen. Fleisch ist nicht überlebensnotwendig, aber mein Hauptbestandteil der Nahrnung des Menschnen.


    Übrigens wiedersprichst du dir wieder einmal selbst. In einem vohrigen Post hast du erwähnt, das es lebensnotwenidg sei, und nun? Nachdenken. O:
    btw. Red' dir das Leben schön schön ein, denn ein Kalb bekommt eben kein schönes langes Leben, und wird heranwachsen. Woher kommen wohl die Produkte wie Kalbs-, braten, rücken oder magen. Wo denkst du, bekommen die Schlachter das her? o.o Daneben haben das Schwein und der Hund ein Gehirn (Stamm), das den Schmerz an die Nerven weiterleitet. Wenn ich einem Hund an den Ohren ziehen würde, würde der Hund etwas davon bemerken und es würde wehtun. Eine Pflanze jedoch merkt praktisch überhaupt nichts davon, wenn ich ihr ein Blatt abreiße.


    ~ Roxas

    Zitat

    Die Tiere sterben so oder so und wennn wir ie nicht schlachten würden, würde es viel zu viele von ihnene Geben!


    Wie gesagt, manche Menschen denken einfach nicht nach, bevor sie posten. Wenn wir kein Fleisch mehr essen, würden auch keine Tiere mehr gezüchtet werden, um sie zu schlachten. Ergo, gäbe es keine Übervölkerung. Ist genauso wie mit der Milch. Kühe geben Milch, wenn wir keine Milch mehr trinken würden, würden Milchkühe nicht mehr gezüchtet. Und warum würdest du es nicht essen? Nur weil's dir gehört? Tier bleibt Tier. Wenn du eine ausgewachsene Kuh wärst, und ein Kalb gebärst. Würde es dir gefallen, wenn sie schlachten? Sind ja schließlich nur Nutztiere. ; D [/ironie]
    ~ Roxas

    Über mir:


    Wieder so ein lächerliches Argument, wenn man keine Ahnung hat. Du selbst isst ja auch Obst und Gemüse etc, ergo "würdest" du den Tieren das Essen auch wegessen. Aber ich esse kein Gras, denn die ernähren sich davon. Nachdenken. O:


    Zitat

    Vielleicht was ich vermute essen Vegetarier kein Fleisch, weil sie nicht dick werden wollen oder es iast nach ihrer Tradition in der Familie so, daß sie kein Fleisch essen.


    Die meisten Vegetatier ( und auch ich ) wollen nicht, das Tiere geschlachtet werden/ sterben müssen. Nicht, weil man davon zu dick wird. Ich weiß ja selber, das z.B Schweinefleisch ungesund ist. (Krebs wegen Fettanteil etc.)Mir tun die Tiere leid, die geschlachtet werden, nur damit die Menschen einen schönen vollen Bauch bekommen... wiederwertig. o.o'


    ~ Roxas

    Wenn du dich mit Sprüchen wie "Veg is murder" über Vegetarier lustig macht, scheinst du zu vergessen, daß du selber täglich Obst, Gemüse und so weiter essen MUSST! Niemand kann ohne pflanzliche Kost überleben, aber jeder kann ohne Fleisch gut auskommen. Eben nicht "Basta!". Äpfel fallen zum Beispiel irgendwann vom Baum, dann leben sie sowieso nicht mehr. Bei Tieren ist das anders. Sie leben ihr Leben, und werden mittendrin geschlachtet. Sie sterben zwar irgendwann, aber muss man nur, um eine leckere saftige Mahlzeit zu bekommen, das Leben verkürzen? Wie gesagt, wenn du dich zwischen einen Axtschlag auf die Hand, oder ein Hammerschlag auf den Finger entscheiden könntest, wie würdest du dich entscheiden? Du würdest mich Sicherheit das kleinere Übel nehmen, genauso ist das auch mit den Tieren und Pflanzen. Das Tier verspürt Schmerz, die Pflanze wiederum nicht. Erzähl' mir hier bloß nicht, das die Tiere keinen Schmerz bei der Schlachterei verspüren. Es gibt tausende Schlachter, die Schächten. Die lassen die Tiere beim lebendigen Leibe ausbluten. Oder verpassen den Tieren Elektroschocks, damit möglichst viel Adrenalin in den Körper gelangt, wegen dem Schmerz. So wird das Fleisch schön zart. Und wenn du gut hinhörst, hörst du die schrecklichen elendigen Schreie der Kühe, wenn sie geschlachtet werden, ist das etwa kein Schmerz? Ein "Halleluja, ich wurde geschlachtet!" ? Und dies machen die Schlachter häufig. Also, anstatt zu behaupten, wir Vegetarier seien lächerlich, solltest du dich vorher informieren. Lächerlich ist es zu behaupten, das die Menschheit dazu betimmt sei, Fleisch zu essen. Wir kommen ohne Fleisch aus.=]


    ~ Roxas