Beiträge von Rusalka

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex

    Die Abstimmungen bei den Umfragen sind nun beendet. Vielen Dank an alle, die teilgenommen haben! Da Moxie zurzeit Urlaub hat, wird sich eine Antwort auf das Feedback für den Moment verzögern. Falls ihr also noch etwas auf dem Herzen haben solltet, könnt ihr bis dahin weiterhin Lob, Kritik und Anmerkungen schriftlich in dieses Thema schreiben.

    Hallo,


    bei der Beschreibung des Drabbles dachte ich an das Nichts. Obwohl es genau durch diesen Begriff einen Namen hat, wird ihm wegen des zugrunde liegenden Chaos' keine Beschreibung gerecht, es steht für das Vergessen und eventuell kann es auch für die Leere in Menschen stehen. Andererseits könnte es auch die Gegenwart sein. Sie ändert sich, wenn sie vergangen ist, ob man sich an sie in der Zukunft erinnert, ist ungewiss und sie ist je nach Perspektive Vergangenheit oder Zukunft. Dass alles im Präsens steht, passt halt auch. Da würde mich eine Lösung interessieren.


    In diesem Sinn: Wir lesen uns!

    Hallo Feuerdrache,

    Tatsächlich hatte ich die Art, wie die Drachen Feuer speien können, aus den Pern-Büchern übernommen, aber dort gibt es - bei den Büchern, die ich aus der Reihe bisher gelesen habe - keine Geschichte, in der die Aufzucht der Drachen so kompakt beschrieben wird, wie ich das in der zweiten Erzählung gemacht habe.

    Ich muss zugeben, von den Pern-Büchern habe ich hier zum ersten Mal gelesen, aber die Inhaltsangabe klingt interessant. Danke auf jeden Fall für die Erwähnung, eventuell lese ich da auch mal rein.


    So, neues Kapitel. Dass sich die ausgebildeten Drachenreiter nun ihr zukünftiges Aufsichtsgebiet aussuchen können, ist eine gute Sache. Ganz generell mag ich es, dass sie nicht nur Dämonen vertreiben müssen, sondern wie in diesem Fall auch für die Drachenpopulation in der Gegend um Burg Fort sorgen. Ich vermute mal, dass das wiederum für mehr Streitkräfte gegen Dämonen sorgt und somit sicher in jedermanns Interesse ist, wenn sie wieder in das Gebiet zurückkehren. Interessant war hier auch die Vorgeschichte, dass sich die Menschen in der Burg an Feuersteinen bedient haben und dadurch erst der Konflikt zwischen ihnen und den Drachen entstanden ist. Insofern ist die Situation also hausgemacht und es wird sich zeigen, ob sich nicht irgendwann noch etwas daran ändert.

    Jedenfalls ist der erste Eindruck zur Zusammenarbeit zwischen Drachenreitern und Burgbewohnern ein guter, was Hoffnung aufkeimen lässt. Bleibt eigentlich nur noch die Frage, ob sie ihre Wohnungen erhalten werden, aber das ist wohl eine andere Geeschichte.


    In diesem Sinn: Wir lesen uns!

    Der Retrofilter in Abgabe 1 verhindert zwar nicht, dass man das moderne Foto dahinter sieht, aber in Verbindung mit dem abgebildeten Motiv schafft er eine nostalgische Stimmung. In der Mitte ist mir das Bild mit dem Holz zu dunkel. Eventuell hätte eine andere Position mit mehr Lichteinfall für Abwechslung gesorgt.


    Abgabe 2 hätte Pluspunkte für ein Nokia erhalten, aber die Handy-Variante ist natürlich passend für das Thema. Der Aufbau ist mit den von der Mitte ausgehenden Strahlen interessant, schlussendlich wirkt das Foto aber genau durch diese Aufmachung sehr überladen. Möglicherweise hätte es geholfen, nur den Rahmen mit dem Handy zu zeigen und auf die schräge Perspektive zu verzichten.


    Ein tolles Motiv hat Abgabe 3, auch wenn mich das nachträgliche Verdunkeln des Bildes eher stört, als dass es einen guten Retro-Effekt erzielt. Mir gefällt hier in erster Linie die Ablichtung des alten Schiffes vor dem modernen Gebäude, als würden zwei unterschiedliche Welten aufeinandertreffen.


    Schließlich zeigt Abgabe 4 einen guten Retroeffekt, mit dem das Foto auch wirklich wie aus einer ganz anderen Zeit aussieht. Besonders auffällig ist hier, dass nicht alle Umrisse klar zu erkennen sind und die Abmischung zwischen Hell und Dunkel schafft hier ein einzigartiges Erlebnis.


    Abgabe (1) - 7/10

    Abgabe (2) - 5/10

    Abgabe (3) - 7,5/10

    Abgabe (4) - 10/10

    Zu den Gründen meiner Aktivität

    Vorweg: Die Gründe sind nachvollziehbar und ich denke, jeder ist interessiert daran, dass du bei den Prüfungen erfolgreich bist.


    Dennoch ist es für alle Beteiligten ärgerlich, wenn Deadlines nicht eingehalten werden und da hat jede Begründung einen faden Beigeschmack, ganz egal, woran es nun lag. Dass das nun der zweite Wettbewerb in Folge war, wo eine Auswertung länger dauerte als normal, und die Situation ähnlich zu der in den beiden Beiträgen direkt über diesem ist, lässt zwar grundsätzlich mehrere Schlüsse zu, aber ich möchte zumindest ein paar Anregungen geben, wie sich besonders Nachfragen und Feedback zur Abwesenheit vermeiden ließen.

    • Vorab kurz bekanntgeben.
      Wie gesagt, Prüfungen sind wichtig, aber eine kurze Notiz nach Ende des Wettbewerbs oder vielleicht sogar kurz vor Voteschluss ist nahezu unerlässlich, damit man sich auf das weitere Vorgehen einstellen kann. Das muss nicht mal nur eine Verzögerung der Auswertung sein, sondern kann, wie im aktuellen Fall, auch als Anreiz für eine kleine Voteverlängerung dienen. Letzteres sollte halt nur nicht exzessiv werden, weil Verlängerungen auch wieder ihre eigenen Probleme mit sich bringen, aber das soll hier erst einmal nicht das Thema sein.
    • User leiten lassen.
      Du sagst selbst von dir, dass du dich als Alleinunterhalterin siehst und entsprechend nehme ich an, dass Planungen zum Bereich von dir allein durchgeführt werden. Dass aber gerade diese alleinige Moderation irgendwann einfach nicht mehr für alles ausreicht, ist zu erwarten und in solch einem Fall bietet es sich an zu überlegen, was User machen könnten. Schließlich gehören sie ebenfalls zur Community und ich bin mir sicher, dass es einige freiwillige Leute gäbe, die gerne einmal eine Aktion oder einen Wettbewerb leiten möchten. Zum einen lässt man dadurch die Community etwas Spaßiges machen, zum anderen entlastet es aber auch dich, vor allem jetzt in der Prüfungszeit und auch zukünftig.
    • Das Fotografie-Team vergrößern.
      Sofern dir der zweite Punkt mit dem Leiten der User nicht zusagt, wäre das hier die Alternative. Eine zweite Person, die aufpasst und hilft, kann bereits eine enorme Entlastung sein und vor allem hättest du auch in den kommenden Monaten eine Absicherung, falls wirklich einmal etwas Ungeplantes vorfallen sollte.

    Soweit einmal die Punkte, die mir spontan eingefallen sind. Ich freue mich, von dir zu hören!

    Der Zaubertausch ist eine Option im Ypsicom. Den öffnest du auf der Overworld mit Y und anschließend ist gleich der zweite Menüpunkt der Zaubertausch, der so abläuft, dass du ein Pokémon für den Tausch auswählst und während du herumläufst oder wartest, ein anderer Spieler ausgewählt wird, dessen ausgewähltes Pokémon du für deines erhältst. Natürlich ist dafür eine Online-Verbindung notwendig.