Beiträge von Winter's child

Die Kronen-Schneelande erwartet euch!


Alle Informationen zum zweiten Teil des Erweiterungspasses "Die Schneelande der Krone" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Kronen-Schneelande-Infoseiten | Pokédex | Routendex

    Man kann es nehmen wie man will, aber ich finde Magnayen hätte eine Mega Entwicklung ganz gut gestanden. (Anstatt Absol vielleicht, auch wenn die Entwicklung super aussieht)
    Als Gegenpol hätte ich auch Enekoro als Mega ganz interessant gefunden.
    Und noch eine nette Gedankenspielerei: Evoli. Ich wollte schon immer eine Entwicklung zu Evoli haben, damit man es auch so trainieren kann und als Mega wird es nochmal interessanter.

    Hier mal meine Top 5 Lieblingsmangas (keine spezifische Reihenfolge) ^^


    1. Deadman Wonderland
    (einfach genau mein Geschmack! Tolle und komplexe Story, interessante und breitgefächerte Charaktere und eine tolle Fähigkeit)
    2. Black Butler
    (ich liebe das Viktorianische Zeitalter! Vor allem der Zeichenstil hat es mir angetan)
    3. Ikigami
    (toller Sci-Fi Manga mit berührenden Stories)
    4. Blood Lad
    (nette Idee und einfach lustig)
    5. Resident Evil
    (*hust* *deutet auf Avatar* wie kann ich diese Reihe den nicht mögen?!)

    Liest Du lieber online oder kaufst Du die Bände (Tankōbon)?
    Ich kaufe die Bände lieber. Sieht schick aus, und ich bin zu faul um im Internet zu suchen.


    ^ Bist Du demnach eher, was noch laufende Reihen angeht, auf aktuellem Stand?
    Momentan ja. Es richtet sich aber immer danach, wie viel Geld ich im Monat noch zur Verfügung habe.

    Wo kaufst Du Deine Manga?
    Eigentlich immer bei Thalia.


    In welcher Sprache liest Du Manga?
    Auf deutsch. Wenn ich sie aber dann doch mal im Internet lesen sollte, dann englisch.


    Nach was richtet sich Deine Mangawahl? Wie kommst Du in der Regel auf einen Manga?
    Meistens sehe ich mir die Reagle durch und nehme was ich als interessant betrachte. Ansonsten schaue ich im Internet, was andere gerade so lesen.


    Wo und, falls vorhanden, mit welchen Marotten liest Du Deine Manga?
    Die einzige Marotte die mir einfällt ist, dass ich Mangas immer mit dem Cover nach unten ablege. Ich weiß nicht wieso.


    Welche Art von Zeichenstil sagt Dir am ehesten zu? Achtest Du sehr auf den Zeichenstil eines Manga?
    Ja, ich achte aufe jdenfall darauf. Einen Manga dessen Still mich nicht anspricht, wird mich schwerer überzeugen können. So ist es momentan auch bei Attack On Titan, da stört mich der Stil wirklich sehr. Ich selber bin großer Fan von Semi Realismus. Vor allem Yana Tobosos Stil hat es mir auch angetan.


    Stört es Dich, dass manche Manga (die, die ab 16 und höher empfohlen sind, um genau zu sein) im Geschäft eingeschweißt sind?
    Einerseits finde ich es gut, da die Mangas so keine Kratzer auf dem Cover oder Knicke bekommen. Andererseits würde ich manchmal schon gerne in den ein oder anderen reinschauen, habe dann aber nicht immer Lust einen Mitarbeiter zu fragen.

    Schaust Du auch, falls vorhanden, den Anime zu einem Manga, der Dir gefiel?
    Es kommt immer darauf an. Bei Black Butler habe ich sofort den Anime geschaut und war begeistert. Bei Deadman Wonderland kann ich mich irgendwie nicht dazu durchringen, da ich schon einiges darüber gehört habe und zuerst die Reihe fertig lesen wollte. I

    ^ Stört es Dich dabei, wenn der Anime Szenen abändert/auslässt/hinzufügt?
    Wenn ich den Manga bereits zu Ende gelesen habe, stört es mich wohl mehr. Gerade wenn ich eine Szene sehr gut fand und diese verändert/ausgelassen wird, ärgert es mich. Gegen hinzufügen habe ich im Grunde nichts und wenn der Anime eine ganz andere Story verfolgt wie der Manga, kommt es auch immer darauf an, wie gut sie ist. Alleine schon wegen dem animierten Format eigenen sich ja andere Dinge, als im Manga.

    BioShock Infinite: Burial At Sea Episode 2
    Mir fehlt nur noch die Trophäe für das Abschließen des 1998 Modus. Bin aber schon fast zur Hälfte durch.


    Spyro 2: Gateway To Glimmer
    Ein wenig Entspannung nebenbei, ich wollte mal wieder nostalgisch werden! Bin momentan in Herbstfeld und drücke mich vor Zephyr (kann das Level nicht ausstehen).

    Okay *räusper* das könnte eine längere Liste werden.
    Ich habe da auch keine bestimmte Reihenfolge:


    Spyro [oldschool]
    Bin ich hier wirklich der einzige der sich noch an die guten alten ps1 Spiele erinnert?? Bin einfach mit ihm groß geworden und spiele die Teile heute noch gerne.


    Crash Bandicoot [oldschool]
    Same here. Er hat mich in die Welt der Videospiele eingeführt und meine liebe zu Jump n' Run geweckt. (Irgendwo habe ich auch noch ein Plüsch von ihm...)


    James Sunderland [Silent Hill 2]
    Was soll ich sagen, ich liebe liebe LIEBE den 2. Teil und vor allem auch James! Ich hatte sofort Symptahie für ihn und seine Geschichte hat mich mitgerissen. Ich wollte den Armen einfach nur mal knuddeln.
    *hust*Ich finde immer noch, dass er in dem Sinne kein Mörder war*hust*


    Harry Mason [Silent Hill]
    Ich bin bis jetzt leider noch nicht dazu gekommen den ersten Teil zu spielen, aber ich habe schon gameplays usw gesehen. Ich mag einfach seinen warmherzigen Charakter und musste shcon ein wenig heulen, als ich ihm im 3.Teil gefunden habe.


    Jack Ryan [BioShock]
    Ich weiß was jetzt kommt: aber das ist Spiel ist doch first person!! Jaja, ich weiß. Aber man muss denjenigen nicht immer sehen, um ihn zu mögen (wobei man ihn aber ab und zu kurz gesehen hat). BioShock an sich ist einfach super duper ultra mega perfekt fabelhaft (kurzum meine absoulte all time fav game) und das vor allem auch wegen der Charaktere! Seine Story war bis zum Ende hin spannend und wenn man sich mal ein bisschen angestrengt hat, konnte man Jack's Persönlichkeit auch mitbekommen. (Man hat ja immerhin auch seine Stimme gehört... es hat mir immer so Leid getan wenn ich ausversehen ins Feuer gelaufen bin oder getroffen wurde.)


    Atlas [BioShock]
    Geiler Charakter, geile Geschichte, geile Stimme. Was soll man noch sagen. Aber ernsthaft, ich mochte seine "Geschichte" und für das was er in Rapture für die Arbeiter stand. Jaa selbst nach dem plot twist am Ende, das macht die Sache nur noch viel besser. Aber ich trenne ihn auch irgendwo von dem anderen. (Will mal nicht spoilern)


    Sander Cohen [BioShock]
    Ich glaube so ziemlich jeder BioShock Fan liebt Cohen. Sein Charakter ist einfach perfekt, außerdem hatte ich schon immer Schwäche für Verrückte. Sie machen Spiele einfach viel interessanter und mal im Ernst, Fort Frolic ist umwerfend.


    Julie Langford [BioShock]
    Leider war ihr Auftritt nur von kurzer Dauer, aber irgendwie mochte ich sie sofort. Ich fand das Aussehen toll (zumindest auf dem Monitor, das ingame Model war ja leider nur ein Splicer) und fand ihre Stimme niedlich. Und ich habe eine Schwäche für die Wissenschaft.


    Robert&Rosalind Lutece [BioShock Infinite] <3<3<3<3<3
    Wer die Lutece Twins nicht mag, ist selber Schuld!! x3 Ich könnte jetzt einen Vortrag halten warum genau ich die beiden so sehr liebe, aber ich denke das würde keine interessieren. Sagen wir einfach ich liebe ALLES an ihnen. Ihr Aussehen, ihren Charakter, ihre Rolle im Spiel, ihren Humor, ihren Sarkasmus, sie sind Wissenschaftler und geniale dazu und..haa *schwärm*


    Booker DeWitt [BioShock Infinite]
    Gute Stimme, gutes Aussehen, gute Story. Ich brauchte eine Weile um mich an ihn zu gewöhnen (immerhin ist Jack mein baby), aber irgendwann hats klick gemacht. Ich weiß auch nicht, ich mag ihn als daddy. xD


    Chris Redfield [Resident Evil]
    Ich bin sehr spät auf die Reihe gestoßen, aber er war ein Grund für mich RE zu spielen. (Nein, im Ernst. Ich fand sein Aussehen so gut, dass ich ihn spielen wollte. Ansonsten hätte ich nie angefangen). Neben Wissenschaftlern sind Militärsleute meine größte Schwäche. Ich bin zwar nicht so wirklich einverstanden mit der Charakterentwicklung, aber in den früheren Teilen.. *seufz* Hätten sie nur eine bessere Grafik gehabt...


    Piers Nivans [Resident Evil 6]
    Wenn sie nun zu ihrer linken schauen, sehen sie meinen wundervollen Piers Avatar. x3 Wieder mal ein fetter Pluspunkt für das Charakterdesign, aber vor allem mochte ich seine Art. Er war der beste Partner den sich Chris hätte wünschen können und ich werde sowieso immer sentimental bei jemandem der so loyal und selbstlos ist... *schnüff* (Und vor allem beim Story ende habe ich so einige Tränen vergossen...)


    Albert Wesker [Resident Evil]
    Ich habe eine groooße große Schwäche für ihn, ich gebs ja zu! Aussehen perfekt und der Charakter... naja er ist der "Böse", aber gerade das macht die Sache so interessant! Ich fand seine Story und Origin einfach super, auch wenn ich finde RE5 hat einiges zerstört. Wie er dort dragestellt wurde war schon ziemlich OOC. (Man kann ihn nicht erst als kühl, bedacht, überlegen und als jemanden der immer andere losschickt darstellen, um ihn in RE5 in Matrix Kleidung zu stecken und ihn blindlinks in alles reinlaufen zu lassen nur weil es der Story gerade passt.)


    William Birkin [Resident Evil]
    Eigentlich dasselbe wie oben, ja auch das mit dem Aussehen. *creepy grin* Ich finde es sehr schade, dass sie einen so interessanten Charakter so früh hops gehen lassen haben. Ich hätte auf mehr von ihm und Wesker zusammen gehofft und ich finde gerade weil er an sich nie böse war, sondern sich einfach nur für den falschen Weg entschieden hat (ich meine, verdammt! der junge war einfach ein riesen workaholic und der wissenschaft verschrieben, aber er hatte auch familie) und gerade das macht ihn so interessant.


    Rebecca Chambes [Resident Evil]
    Wieder eine Wissenschaftlerin!! <3 Und diesmal eine so junge, talentierte und knuffige dazu!! Finde sie einfach toll. x3


    Ich denke ich lasse es hier erstmal gut sein. : D

    Holy sh... Ist der Thread echt schon vier Jahre alt?! Oo
    Naja, dann werd ich mal meine Liste erneuern. :,D


    Lieblingsband oder Lieblingssänger/in: Crown The Empire
    -Seit wann seid ihr Fan? : Circa ein halbes Jahr.
    -Wie seid ihr aufmerksam auf diese Band, diese/n Sänger/in geworden? : Es war ein richtiger Glücksgriff, ich habe es bei einer anderen Band bei ähnliche Künstler auf Spotify gesehen. Love at first sight.
    -Warum mögt ihr diese Band, diese/n Sänger/in so sehr? : Die Band hat einfach einen einmaligen Sound. Ich liebe es, wenn Bands teilweise ein Orchester verwenden. Allgemein haben sie einen sehr dramtischen, theatralischen Klang. Die Songs haben echt power und sind trotzdem gefühlvoll, zumeist wegen dem Gesang (hier rede ich über die clean vocals). Und rein allgemein kann man eben sagen, dass mich die Texte ansprechen und ich de Sänger einfach klasse finden. Aber wie bereits gesagt, ich liebe das theatralische. Klingt einfach einzigartig, ich kanns auch wirklich nicht beschreiben, muss man gehört haben.
    -Wart ihr schon auf Konzerten? Wenn ja, wie gefällt euch die Band, der/die Sänger/in live? : Bis jetzt leider noch nicht. Aber ich hoffe, dass wenn diesen Sommer das neue Album rauskommt, sie auch in Deutschland einige Konzerte halten.


    Lieblingslied: Johnny Ringo
    -Was fasziniert euch so an diesem Song? : Das Lied ist von vorne bis hinten EPIC. Im Ernst, epic ist das richtige Wort um es zu beschreiben. Die Stimmung hat etwas surreales, hypnotisierendes. Der Song ist vom Instrumental unheimlich abwechslungsreich. Auch der Text hat es mir angetan, da er wirklich eine kleine Geschichte erzählt (es gibt sogar einen zweiten Teil, welcher dann wiederum mein anderer Favorit wäre. Johnny's Revenge).


    Lieblingsalbum: The Fallout
    - Warum gerade dieses Album?: Sie haben nur zwei und Limitless hat weniger Lieder. Zudem ist auf der Deluxe Edition von The Fallout auch die Lieder von Limitless darauf.


    Lieblingsmusikrichtung: Metalcore, Melodic Hardcore, Punkrock, Classic Rock, Hard Rock


    Charakterfarbe: #006666


    Tut mir wirklich leid, falls einige Fehler im Text sein sollten. Ich habe mein Word nicht mehr und das verwendete Programm zeigt nur selten irgendwas an. >.<
    ...Aber bei Gott, ich glaube ich hatte noch nie so viel Spaß am erstellen eines RPG Charakter. Im Endeffekt auch an Eves Partner, obwohl ich mir erst gar keine Gedanken über einen gemacht hatte. xD

    Nachdem ich mir nach langem überlegen mal doch die ganze Idee zugute geführt habe, muss ich sagen, dass es echt sehr spannend klingt. Ich hätte auf jedenfal Interesse.
    Aaaber, zuvor hätte ich noch eine Frage. Wenn das RPG rein theoretisch angenommen wird und wir uns anmelden, würde ich sehr gerne einen Humanika basteln. Hierzu jetzt die Frage: Darf ich das ganze so deichseln, dass mein Humanika denkt er sei ein Mensch? Zumindest am Anfang.

    Ich weiß nicht so Recht ich hier richtig bin, falls nicht kann man meinen Post auch löschen. Wie auch immer.
    Ich bin auf der suche nach einem Thread in dem man fragen kann, wenn man nach etwas sucht. Ich meine damit zum Beispiel, wenn man ein bestimmtes Lied sucht oder irgendwas anderes.
    Ich selber habe echt keine Ahnung ob es so einen gibt und wenn wüsst ich auch nicht wo.

    Tag auch, ich bräuchte wirklich dringend mal Hilfe bei einer Kaufentscheidung.
    Ich will mir demnächst endlich mal ein Silent Hill Teilkaufen, habe jedoch keine Ahnung welches am besten geeignet wäre.
    Ich tendiere zu einem der PS3 Spiele, einfach weil es einfacher ist an sie heranzukommen, bin aber älteren Teilen nicht abgeneigt.
    Silent Hill 3 weiß ich, möchte ich mir auf keinen Fall holen, ich hatte es schonmal angespielt. Ansonsten bin ich überfordert. Ich kann nur sagen, dass ich ein richtiger Story Fanatiker bin, je tiefer und je mehr von den Charas erzählt wird, umso besser. Zudem stehe ich auf diese psycho Spielchen im Kopf, weiß nicht wie ich es besser ausdrücken soll. Ich besitze übrigens nur eine PS2 und eine PS3.
    (Von der Musik her, tendiere ich ja zu Shattered Memories...)

    Um mal auf dem Teppich zu bleiben und keine Spiele zu nennen die sowieso keine Fortsetzung erhalten werden...
    Werde ich mal zwei Spiele nennen auf die ich mich wirklich wahnsinnig freue, auch wenn ich wohl ein wenig skeptisch bin.


    Resident Evil Revelations
    Auch wenn ich (wiederwillen) Besitzer eines 3DS bin, konnte ich sowas wie RE einfach nicht auf einem kleinen Bildschirm mit ehrlich gesagter scheiß Steuerug nicht an tun. Daher bin ich umso mehr entzückt über die kommende PS3 Adaption. Ein wenig skeptisch bin ich schon, da die letzten RE Teile wirklich nicht mehr gruselig waren wie ich feststellen musste. Bleibt auch noch die Frage wie lange man wohl braucht um es durchzuspielen, denn ich glaube kaum dass es ein Spiel mit normaler Länge sei wird (aber vielleicht irre ich mich auch im Bezug auf die Kapazität einer DS Karte). Aaaber wie auch immer, ich freue mir trotzdem den Arsch ab, dass wir wenigstens ein kleines Schmankerl für den Sommer bekommen. ^^


    Bioshock Infinite
    Das zweite Spiel auf dass ich mich (mehr oder weniger) freue. Wie auch beim Spiel oben bin ich eher skeptisch, da ich selber Bioshock damals nur wegen Rapture über mich ergehen lassen habe. Mich hat der Stil dieser Zeit schon immer angesrochen und angesichts der tollen Story, bin ich mir nicht sicher gewesen ob eine (überhaupt nicht klischeehafte) fliegende Stadt dies toppen könnte. Aber einige Screenshots und Vorab Test in Gamer Zeitschriften haben mich zum schmunzeln gebracht. Nachdem ich mir eingies durchgelesen habe bin ich mir fast sicher, dass sich die Entwickler wiedermal alle Ehre gemacht haben, um ein Spiel zu entwickeln, dass sich definitiv vom Einheitsbrei absetzen wird. Auf zum nächsten Game Stop, Halali!

    Resident Evil 6 [PS23]
    Ich war ja erst skeptisch da ich erstens keine Zombies mag und zweitens noch nie in meinem Leben ein Spiel gespielt habe in dem man schießen muss (ich bin grottig im Zielen).
    Aaaber, da mein Freund es ständig gespielt hatte, als ich dabei war und ich nunmal eine große Schwäche für zwei gewisse BSAA Herren entwickelt hatte, habe ichs mir im Endeffekt jetzt samt seiner PS3 ausgeliehen. xD
    Mag glaube ich nicht der beste Teil sein, aber es macht Spaß. Chris Campagne habe ich schon durch, jetzt bin ich an Jakes, die ich aber auch schon fast fertig habe. )(...Aber ganz im Ernst, never ever spiel ich das letzte Kapitel von Chris Campagne nochmal durch. T.T)

    Tokyo Jungle (PS3)
    Seit ich das Wochenende krank war und mein Freund sich und seine PS3 mitgebracht hatte, spiele ich wieder wie eine verrückte Tokyo Jungle. Inzwischen habe ich (bzw. auch er) eine Menge neuer Tiere freichgeshaltet, sodass mir jetzt nur noch ein paar Pflanzenfresser fehlen (Räuber spielen sich einfach geiler find ich). Die Story habe ich jetzt auch durch, wobei ich das Ende schon irgendwie traurig fand. Die 100 Jahre Trophäe gestern geschafft (mit meinem Liebling der Hyäne), jetzt bin ich daran alle "Missionen" mit einem Tier zu schaffen.

    Aveline starrte Labramon noch einige Augenblicke lang von der Seite an, bis sich ein Mann plötzlich zu Wort meldete: "Ok, nun müssen wir aber anfangen. Ihr seht die Plattform da? Ihr stellt euch nun nacheinander mit eurem Partner auf die Plattform, damit wir euch dann in die Digiwelt schicken können. Dort werden wir dann Kontakt mit euch aufnehmen und je nachdem, was ihr herausfindet, können wir das weitere Vorgehen planen. Also los jetzt." Trotz des drängenden Untertons, blieb Aveline noch stehen, während sich ein paar andere bereits auf die Plattform stellten. Einer nach dem anderen reihten sie sich auf, um ihrem Verderben freudig in die Arme zu springen, dachte sich Aveline. Eigentlich könnte sie nichts dazu bringen, sich in solch eine absurde und tödliche Situation zu begeben, stelle sich einer nur die Ironie vor in das Land dieser Bestien zu Reisen, die nur darauf warten einen auseinanderzunehmen. Und genau das hatten diese Idioten jetzt tatsächlich vor? Zeugte das nicht irgendwie davon, dass sie keine Ahnung hatten wie man diesen Dingern Einhalt gebieten konnte? Und dennoch, irgendein winziger Teil in ihr ließ sie nicht los. Ließ nicht zu, dass sie jetzt einfach ging. Was das genau war wusste sie nicht, und sie hatte auch keine Zeit darüber nachzudenken, da Labramon sie bereits freudig zur Plattform drängte. Es stellte sich hinter sie und schob sie, sodass sie fast über es fiel. Sie fuchtelte mit den Armen, um ihr Gleichgewicht wieder zu finden. "Lass das gefälligst!" Sagte Aveline eher wütend über den beinahe Sturz. "Aber alle gehen schon , Ava!" Dass dieses Ding sie Ava nannte, trug nicht gerade dazu bei, dass sie sich beruhigte. "Nenn mich nicht so! Und vor allem, was heißt hier alle? Hier stehen noch eine Menge Leute, also komm wieder runter!" Durch die barschen Worte ließ Labramon die Ohren hängen. Als sie das sah kam nichts weiter als ein 'hm' aus ihrem Mund und sie ging zur Plattform. Sie musste sie nicht mehr alle haben, um ehrlich in Erwägung zu ziehen das hier zu tun. Doch in diesem Moment hörte sie nicht auf ihren Kopf, dieses mal ließ sie sich einfach von ihrem Gefühl übernehmen. Sie wusste nicht was sie denken sollte und es gab im Moment wohl auch nichts zu denken, das alles war einfach nur unlogisch, wie ein Traum, nichts weiter. Als die Plattform wieder frei war stellte sich Aveline darauf, sie schaute kurz zu Labramon, welches sich wortlos zu ihr stellte und schloss die Augen. Sie machte die Augen nicht auf bevor sie wieder festen Boden unter ihren Füßen spürte und eventuelle, leise Geräusche der anderen vernahm.


    Als sie die Augen aufschlug, war sie sichtlich überrascht. Es sah so... friedlich aus. Grüne Wiesen, eine stille Waldlichtung. Und ein... nicht ganz so blauer Himmel. Der platinenartige Himmel zerstörte zwar ein wenig das Bild, aber nichts desto trotz war es friedlich hier. Wie konnten solche Monster aus so einer Umgebung stammen? Es war vielleicht etwas übertrieben an gruselige, dunkle Landschaften mit toten Bäumen zu denken, aber immer noch logischer. Sie schaute sich weiter um, die die bisher hierher geschickt wurden standen oder saßen nur stumm in der Gegend und das würde sie auch nicht ändern. Dann bemerkte sie Labramon neben sich, irgendwie schien es anders zu sein. Seine Augen leuchteten wieder, während es seine Umgebung betrachtete. Sie wollte fragen, doch dann fiel ihr ein woher Labramon stammte. Wahrscheinlich freute sich jeder darüber, auch ein Monster, wieder zu Hause zu sein.

    Als ich noch kleiner war habe ich eigentlich immer Shiggy genommen, ich war ein riesiger Wasser Fan. (Wobei ich den Typ jetzt immer noch mag)
    Aber den Großteil der Zeit, vor allem als ich die Edition wieder ausgebuddelt habe, nehme ich Glumanda. Die Typenkombination ist einfach sehr praktisch und es sieht knuffig aus. :3

    Ich habe mir eigentlich noch nie wirklich Gedanken gemacht wo ich speichere. xD
    Meistens ist es aber im Pkmn Center oder direkt vor dem Arenaleiter, da ich immer bis zu einem gewissen Zeitpunkt spiele. Auch wenn ich keine Lust mehr habe mache ich meistens noch die Trainer in der Arena, um vor dem Leiter zu speichern oder ich gehe bis zur neuen Stadt bzw. zur vorherigen um meine Pkmn zu heilen und zu speichern. Aber ich glaube 80% der Zeit, speichere ich trotzdem einfach irgendwo, wobei ich seltsamerweise aber auch nicht gerne irgendwo mittendrin speicher, sprich auf dem Wasser, mitten in Höhlen und so.

    Das freudige Bellen von Labramon verstummte schnell wieder, als die Situation sich anzuspannen begann. Labramons glückserfülltes Bellen wurde wohl von anderen nicht als solches empfunden, was das Digimon schließlich selbst bemerkte, als das Digimon des anderen Mädchens sich zwischen ihr selbst und dem Löwen stellte. Mit dem wütendem Blick und der Kampfansage konnte Labramon nicht viel anfangen. Hatte Aveline ihr nicht eben gesagt sie solle sich nicht einschüchtern lassen? Was war so falsch an ihrem Selbstbewusstsein? Musste denn jemand der selbstbewusst war, immer gleich kämpfen? Verwirrt setzte sich Labramon auf den Boden und schaute, den Kopf zur Seite geneigt, seine Artgenossen an, während diese mit einem Wortgefecht anfingen. Sie schaute fragend zu Aveline hinauf, doch diese stand nur mit gelangweiltem Blick in der Gegend herum. Fast so, als ob sie gar nicht in diese Szene hinein gehörte. Labramon entschied es ihr gleich zu tun. Wenn es schon nicht richtig war, egal was sie tat, würde sie nun eben gar nichts mehr tun.


    Nur wenige Augenblicke nachdem wieder einigermaßen Stille in dem Raum herrschte, bebte plötzlich der Boden unter ihren Füßen. Aveline erschrak zwar angesichts dieser Tatsache, doch wusste sie, dass ein Erdbeben in diesem Gebiet nicht ungewöhnlich war. Doch dieses Beben hatte etwas Seltsames an sich und so schnell es auch gekommen war, war es wieder verschwunden. Labramon hatte es in der Zwischenzeit wieder enger an die Beine von Aveline getrieben, was sie jedoch durch ein Fußschütteln unterbrach. Währenddessen hörte sie den Typen der sie alle hier her verschleppt hatte irgendwas von einem Angriff faseln und das sie jetzt in die 'Digiwelt' aufbrechen müssen. "War das also wieder ein Angriff dieser Bestien?" Sie schaute hinab zu Labramon welches etwas verängstigt neben ihren Beinen saß. Noch vor wenigen Minuten hatte sie Mitleid mit diesem Ding gehabt, doch wenn genau dieselbe Spezies zu solchen Angriffen fähig war, würde sie wohl doch eher skeptisch bleiben.



    OT: Sorry, für den schlechten Post Aber mir fiel zur Situation gerade echt nichts besseres ein, zumal mich die Posts irgendwie verwirrt haben...

    Tag auch, ich spiele gerade die Edi. von neuem und bin jetzt in der Stratos Kanaliation. Letztesmal hatte ich Glück und die Kanalisation war überschwemmt, aber jetzt habe ich Herbst und sie ist leer. Somit komme ich weder an die Items noch an die Trainer. Muss ich jetzt solange warten bis es wieder Frühling wird? Das wäre dann doch etwas lange. Ich habe schon versucht die Monate am DS umzustellen, aber das will auch nicht funktionieren.

    Meine Güte! Ich kanns kaum glauben, dass ich mich solange habe hängen lassen, dabei warten noch mehr als zwei ungeposteter Seiten in Word.
    Vielen dank nochmal an dich Akira, die Kritik hatt mich sehr geholfen, doch habe ich momentan eher probleme die Geschichte weiter zu schreiben und werde daher die alten Seiten die ich jetzt poste nur oberflächlich kontrollieren und dann beim weiterschreiben versuchen mich zu bessern. Nochmal als Info, ich trenne nicht nach Kapiteln, aber die Anzahl kann ich ja dazuschreiben. Auf weitere Eklärungen bezüglich der Kritik verzichte ich, manche angesprochenen Dinge sind gewollt, manche nicht. ^^


    Könnte gut möglich sein, dass das 'Kapitel' schon seit Juli auf dem Pc gammelte. Zudem entschuldige ich mich für die besch*ssene Aufteilung der Zeilen und etc, aber die Aufteilung die ich in Word gemacht habe, wird hier völlig durcheinander gewirbelt.(Deswegen sind die Gedanken der Personen, die ich eigentlich in kursiv schreibe, hier auch anscheined nicht zu erkennen.) Trotzdem viel Spaß.


    Kapitel 3


    Fynn war nie ein guter Sportler gewesen, er hatte eine sehr dünne Figur und helle Haut, was ihn oftmals etwas kränklich erscheinen ließ. „Ich habe dich schon gesucht, ich dachte mir dass du bereits unterwegs bist.“ Sagte er immer noch etwas außer Atem. „Lass uns…“ Schnaufte er. „Lass uns zu Mona gehen, sie hat für uns Kekse und Tee gemacht.“
    „Es ist echt toll dich endlich mal wieder zu sehen, es ist bestimmt schon eine Ewigkeit her seit dem letzten Mal. Du und Damian habt euch kaum verändert, ihr seid immer noch unzertrennlich, was?“ Fing Fynn an zu reden, als sie die Straße entlang liefen. Er war schon immer jemand gewesen der gerne redete, das hatte er wohl von Mona, wie Monika auch genannt wurde. Allgemein hatte er viele Eigenschaften von ihr, jedoch waren sie vom Aussehen her doch sehr unterschiedlich. Monas Haare waren entgegen denen von Fynn hellbraun und gelockt, auch ihre Hautfarbe war etwas dunkler.
    „Mona, wir sind da.“ Rief Fynn als er ins Haus trat. Sofort kam Mona aus der Küche gelaufen und umarmte Joel. „Joel, schön dich zu sehen!“ Als Mona ihn umarmte musste er unweigerlich daran denken, wie er früher immer rot geworden war, als sie zum ihm kam. Als kleiner Junge war er unsterblich in sie verknallt gewesen, jedoch waren dies nur Gefühle eines Kindes, nicht etwa die eines jungen Mannes. „Auch schön dich zu sehen, Mona.“ Sagte er, während ihm ein kleines Lächeln über die Lippen huschte. „Komm in die Küche und erzähl erst mal was du so getrieben hast, ich habe extra frische Kekse gebacken.“ Immer noch lächelnd ging Mona in die Küche, wo bereits das Gebäck wartete. Joel hatte sich kaum gesetzt, als einer der beiden sofort zu reden begann. „ Ich habe gehört du hilfst jetzt seit einiger Zeit deinen Eltern mit der Zucht?“ Fragte Mona als sie allen Tee eingoss. „Ja, es ist schon ziemlich anders als das was ich bisher getan habe… jedoch macht es sehr viel Spaß.“
    Joel schaute Mona nur am Anfang des Gespräches an, danach starrte er schon etwas in Trance auf sein Gebäck. Fynn schaute Joel etwas besorgt an. Nachdem er wegen dieser Sache aus Fiore verschwunden war, hatte Fynn immer wieder versucht ihn zu kontaktieren, jedoch hatte Joel sich nur ein einziges Mal gemeldet um ihm zu versichern, dass er sich keine Sorgen um ihn machen musste. Er wusste schon damals, dass Joel dies nicht vergessen wird oder könnte, doch das es ihn immer noch so stark mitzunehmen schien, obwohl Wörter wie Ranger oder Fiore gar nicht gefallen waren, besorgten ihn. Nach kurzer Zeit unterbrach Fynn Mona und Joel, als diese immer noch Smalltalk betrieben. „Mona, könntest du bitte mal kurz das Zimmer wechseln? Ich muss mit Joel etwas besprechen.“
    Mona nickte und ging ins Wohnzimmer. Joel wie auch Mona waren sichtlich überrascht, wie ernst Fynn auf ein Mal aussah. Als er Mona die Tür hinter sich schließen hörte, schaute er Joel an. „Tut mir leid dass ich euch unterbreche…“ Fing er in einem ruhigen Ton an zu reden. „Aber ist es sehr wichtig. Ich habe dich nicht wegen irgendwas hierher schicken lassen, es ist wegen dem Wetter. Du hast es sicherlich auch schon bemerkt, oder? Erdbeben, die Hitze, der Commander meint das kommt nicht von irgendwo her.“
    „Wow, warte!“ Sagte Joel und hielt Fynn die Hände etwas abweisend entgegen. „Ich dachte du hättest es verstanden. Ich werde nicht mehr zurückkommen.“ Sagte er etwas wütend.
    „Ich weiß dass du immer noch an diesem Unfall hängst, und ich kann dir leider nicht sagen, dass es nicht deine Schuld war, jedoch hätte ich wahrscheinlich genauso gehandelt. Es wäre auch für jeden anderen Ranger eine harte Entscheidung gewesen, niemand will sich jemals das Szenario vorstellen zwischen…“
    „Hör auf!“ Sagte Joel nun lauter und knallte seine Faust auf den Tisch. „Ich will NICHTS davon hören! Ich habe einen riesen Fehler gemacht und ich werde ihn nicht wieder gut machen können. Dieser Unfall hat gezeigt, dass ich es nie würdig war ein Ranger zu sein!“ Joel spürte wie sein Herz schneller pochte. Er war noch nicht bereit darüber zu reden und in seinem inneren sagte er sich auch, dass er das nie sein würde. Er wollte es einfach vergessen, wieso verstand das keiner?
    Damian hatte inzwischen seine Rute zwischen die Beine geklemmt und sich mit gesenktem Kopf neben Joel gesetzt. Es herrschte kurze Zeit stille, bis Fynn wieder zu sprechen begann. „Das ist nicht wahr, unsere Aufgabe ist nicht nur Menschen zu helfen, sondern auch ebenso Pokémon. Egal wie du gehandelt hättest…“ Fynn verstummte, er wusste dass er besser nicht weiter reden sollte. „Ich weiß, dass du nichts mehr damit zu tun haben willst, aber wir brauchen wirklich deine Hilfe im Moment. Wir haben zurzeit eine riesige Katastrophe in Fiore und Johto scheint nun vom selben Problem heimgesucht zu werden. Wir haben einfach nicht genug Leute um hier auszuhelfen, ich und Lilia sind zurzeit die einzigen, die hier stationiert wurden.“ Joel atmete tief aus, er wollte es einfach nicht mehr. Viel mehr, er konnte einfach nicht. Was wenn sich dieser Unfall wiederholte? „Bist du überhaupt bei der Sache, Joel?“ Fragte Fynn etwas ungeduldig. „Ja! Ich…“ Er unterbrach sich selbst, um seine Stimme zu beruhigen. „Ich höre zu… Um was genau geht es hier überhaupt? Ich meine, ich habe bemerkt, dass das Wetter etwas seltsam ist, aber ansonsten…“ Er trank einen Schluck von seinem Tee, er hatte plötzlich eine sehr trockene Kehle bekommen. „In Fiore hat es letztens auch mit Erdbeben, Hitze, plötzlichem Schneefall und dergleichen angefangen. Wir dachten uns erst nichts dabei, erst als es schlimmer wurde schöpften wir Verdacht, dass vielleicht etwas nicht stimmte. Pokémontechnisch, verstehst du. Und unsere Vermutungen bestätigten sich zum Teil als wir Suicune und Entei sahen. Nicht nur, dass es eigenartig war die beiden mitten in Ringstadt zu sehen, sie kämpften auch miteinander. Bisher hatten wir angenommen, Suicune, Entei und Raikou würden in einer Art Gleichgewicht zueinander stehen und sich nicht gegenseitig angreifen. Es gab immerhin schon öfters Augenzeugen die die drei sahen. Zudem waren wir nicht die einzigen. In Frostberg hat man uns berichtet, wie Raikou und Entei gesehen wurden, wie sie kämpften. Wir nehmen an, dass es höchstwarscheinlich genau mit diesen Ereignissen zusammen hängt, dass Fiore und nun wahrscheinlich auch Johto, im Chaos versinken. Wir kommen mit den Meldungen gar nicht mehr hinterher und da die Naturkatastrophen in Fiore langsam abnehmen, haben wir die Befürchtung, dass das Trio nun zurück nach Johto geflüchtet ist.“
    „Und was genau ist jetzt mein Part in diesem Stück?“ Fragte Joel nach dem schier endlosen Vortrag von Fynn. „Ich und Lilia warten immer noch auf eine Antwort vom Commander, sie ist in Oliviana geblieben und kümmert sich um die Schäden dort. Jedoch sieht es nun immer mehr so aus, als ob es darauf hinausläuft, dass wir das Trio, früher oder später, ausfindig machen müssen.“
    „Vergiss es.“ Sagte Joel knapp. „Ich werde nicht mit euch kommen. Ich habe meine Uniform und meinen Fangkom abgegeben. Das ist eine Aufgabe für die Ranger und ich bin keiner mehr.“
    „Aber verstehst du das nicht, Joel? Wir brauchen deine Hilfe dabei! Ich würde dich nicht fragen, wenn es keine andere Möglichkeit gäbe. Schau dir an was mit Fiore passiert ist und stell dir dasselbe mit Johto vor! Es ist eine viel größere Region, es würde zu einer Katastrophe unvorstellbaren Ausmaßes kommen! Wir haben nicht genug Leute um so etwas zu bewältigen. Jetzt haben wir noch die Chance etwas zu tun, bevor es schlimmer wird.“ Fynn hatte inzwischen seinen Blick starr auf Joel gerichtet, der immer noch nachzudenken zu schien. „Wozu braucht ihr mich? Es gibt tausende Trainer hier draußen, die euch genauso gut helfen könnten.“ Sagte er, seinen Blick immer noch starr in die Ferne gerichtet.
    „Darum geht es nicht, du hast die Erfahrung. Du müsstest wahrscheinlich nicht mal ins Schlachtfeld, es reicht wenn du uns den Rücken frei hältst.“ Joel löste etwas seinen Blick und sackte zurück in den Stuhl. Auch nach all dem was passiert war, hatte er seinen Drang zu helfen nicht verloren. Nach einem kurzen Moment Stille, begann Fynn wieder zu reden.
    „Ich meine, rede wenigstens mit Lilia. Sie wird sich sicherlich freuen dich wieder zu sehen. Immerhin war sie diejenige die dich versucht hat aufzubauen.“
    „Und wie soll ich dort hin kommen? Du weist der einzige Fangkom den ich besitze, ist zerbrochen.“


    Für manche Personen mochte es vielleicht sinnlos erscheinen, aber Joel hatte immer noch seinen ersten Fangkom bei sich. Er war gleich in seiner ersten Woche zerbrochen, als er bei Bergungen in einer Höhle von einem Geowaz angegriffen wurde. Es hatte sich als sehr stark erwiesen und schleuderte nach mehreren Fangversuchen wie wild Felsbrocken durch die Gegend, diese brachten die bereits instabile Höhlendecke zum bröckeln und so löste sich ein großer Stein aus der Höhlendecke. Dank Damian traf der Stein Joel nicht, doch durch das wegstoßen lies dieser seinen Fangkom fallen. Aber dies war nicht der richtige Zeitpunkt um an die Vergangenheit zu denken und Joel schüttelte seinen Kopf, als er merkte das Fynn schon wieder zu reden begann.


    „Deine Eltern haben eine Zucht. Habt ihr keine Flug Pokémon?“
    „Soweit ich weiß ist unser Ibitak bei meinem Vater und Panzaeron haben wir erst letztens an ein Paar weitergegeben.“
    „Dann bleiben dir wohl nur noch deine Füße.“ Sagte Fynn knapp.
    „Warum kommst du eigentlich nicht mit?“
    „Ich soll Mona noch helfen, du weißt ja, sie war schon immer der Meinung Männer sollten im Haushalt mit anpacken.“ Fynn war bereits aufgestanden und Joel folgte ihm.
    „So ist sie halt.“ Beide mussten lächeln, als sie an die gemeinsame Zeit hier dachten. Jedoch hatte Joel immer noch die bevorstehende Reise im Hinterkopf, aber er wollte Fynn nicht unnötig aufwühlen. Er ging am Wohnzimmer vorbei und rief ein ‚Auf Wiedersehen‘ durch die Tür, als er sich auf den Weg nach Teak City machte.