Beiträge von Micaiah

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex

    Tagsüber mach ich auch hauptsächlich Homeoffice nebenbei >.< Dadurch das man den ganzen Tag Zuhause ist hat sich mein ganzer Rythmus auch gedreht und Nachts zocke ich immer während ich Tagsüber irgendwie die Zeit todschlage (Wir können leider nicht so viel von Zuhause aus arbeiten, müssen aber so tun als wenn wir etwas machen)

    Hey,


    ich suche noch fehlende Früchte. Habe selber Orangen, Pfirsiche und Birnen um Angebot. Mit ein bisschen Zeitreisen könnte ich auch Bambus anbieten. Wäre cool wenn Jemand lust hat ein paar Früchte zu tauschen :wink:


    Außerdem suche ich Freunde... Forever alone und so :crying:

    Moin,
    hätte Interesse an Karnimani und Schiggy mit Versteckter Fähigkeit. (Wäre cool im Taucherball, wenn nicht ist auch nicht schlimm)


    Ich hab ein paar zur Auswahl, aber wenn ich das richtig gesehen habe hast du die schon alle, ein paar sind aber im Traumball falls das interessant wäre.


    Vulnona (VF)
    Glumanda (VF)
    Riolu (VF+Traumball+Weiblich)
    Somniam (VF+Traumball+Weiblich)
    Potrot (VF+Traumball+Weiblich)
    Wablu (VF+Traumball+Weiblich)
    Sterndu (VF+Traumball)
    Berschwa (VF+Weiblich)

    Ich bin so wie ich bin. Wenn ich beliebt dadurch werde soll es mir recht sein, wenn nicht, denn nicht. Ich kann die Menschen zu nichts zwingen. Was bringt es einem schon beliebt zu sein mit einem falschen ich?? Ich lebe im Internat und mindestens ein drei Viertel von denn halten mich für, bescheuert, verrückt und total neben der Spur. Und? Was solls. Ich finde es nicht wichtig. Ich hab meine Freunde auf die ich immer zählen kann und wenn es Hart auf Hart kommt weiß eigentlich jeder an der Schule das ich bereit bin zu helfen. Klar, besser darstellen tut man sicher immer ein wenig besser als man eigentlich ist, aber wer tut das nicht. Und meist geschieht es bei mir sogar nur aus versehen. Dennoch finde ich, dass beliebt sein nicht sonderlich wichtig ist. Ja, es kann vorteile haben beliebt zu sein, da bin ich ganz ehrlich. Aber ich hab schon viele kennengelernt die danach ziemlich tief gefallen sind. Falsche Freunde etc. und deswegen finde ich es wichtig, dass jeder nur er selbst ist. Ob man dadurch beliebt wird oder nicht ist denn wieder eine andere Geschichte ;)

    - Wie denkt ihr allgemein über das Thema "Schlaf(en)"? Was ist Schlaf eurer Meinung nach?
    Verdammte gute Frage eigentlich. Ähm, ich denke mal Schlaf ist nicht nur eine Phase wo sich der Körper erholt, so wie mir mein Arzt sagt. Das ist mir insbesondere im letzten halben Jahr aufgefallen, da ich unter extremen Schlafmangel litt, private Gründe. Ich denke mal dass man im Schlaf seiner Fantasie freien Lauf lassen kann. Aber sie bildet halt nicht nur gutes ab. Die Fantasie drückt sich meist in Bildern aus, sowie in Wörtern. Während des letzten haben Jahres hab ich fast keine Nacht mehr richtig geschlafen, da ich immer nur Albträume hatte. Ich sah immer wieder wie eine Person auf alle möglichen Arten und Weisen umgebracht wurde, die mir sehr wichtig ist. Ich hab es anfangs nicht verstanden, doch nach einer Zeit des überlegens viel mir auch, dass meine Geschichten, die sonst immer sehr friedlich und ruhig sind, die ich schreibe, auf einmal sehr brutal wurde. Ich merkte das die schlaflosen Nächte und die merkwürdigen Geschichten von einfacher Angst kamen. Ich weiß nicht so recht wie ich es erklären soll, muss ich sagen. Ähm, schlaf ist einfach gesagt ein Ort, an dem alles möglich ist sowie alles unmöglich. Im Schlaf erholt man sich, während man im Traum einer Stresssituation ausgesetzt ist. Es ist ein Ort wo man die Person ist die man wirklich ist und sich ohne Worte ausdrücken kann. Auch wenn man die einzige Person ist die es sehen kann.


    - Was macht für euch einen gesunden, erholsamen Schlaf aus?
    Wenn ich am Vorabend hartes Schwimmtraining hatte und am nächsten Morgen innerhalb von einer Minute wach bin, sag ich immer, ich bin komplett ausgeruht. Ansonsten denke ich mal das man nicht geweckt werden sollte, sondern von alleine wach werden sollte.


    - Wie lange (am Stück) seid ihr bisher ohne Schlaf ausgekommen?
    Gute frage nächste Frage. Ich glaub das waren fast 52 stunden. Bin mir aber nicht ganz sicher. Auf jeden Fall waren es 50 Stunden.


    - Wie fühlt ihr euch, wenn ihr zu wenig geschlafen habt, also übermüdet seid?
    Ich hab morgens beim Frühstück übelst schlechte Laune und sag deswegen meist nichts. Wenn ich dann was gegessen hab drehe ich innerhalb von 10 Minuten auf extreme gute Laune um, was denn ganzen Tag so bleibt, bis ich denn wieder ins Bett gehe. Wenn mich dann aber noch jemand weckt werde ich sauer. Normalerweise bin ich ruhig und ausgeglichen. Wenn das nicht der Fall ist wissen eigentlich immer gleich alle, dass ich zu wenig Schlaf hab... xD


    - Bei Schlafproblemen: Zu Tabletten greifen, andere Mittel ausprobieren oder nichts tun?
    Schlafproblem ist ja nichts neues mehr bei mir. Was ich dagegen gemacht hab... Ich hab meist meine kleine Lampe angemacht und entweder meine Geschichte weiter geschrieben oder ein Buch gelesen. Ich hab aber sonst meist mir eine Geschichte einfach nur im Kopf vorgestellt und dann mir vorgestellt das ich schlafen gehe. Hat meist funktioniert :DDD

    Es stimmt schon das pokemon auf Dauer langweilig wird. Ich spiel selber seit über 10 Jahren Pokemon und stelle immer wieder das gleiche fest. Neues Game zocken, story durch, besondere neben Quests gemacht und dann... lvln oder Duellturm. Was bei mir immer ist das ich ja nicht nur Pokemon zocke sondern noch eine menge andere Games neben bei. Ich mach es oft so das ich ziwschen durch einfach nur Pokemon spiele, mal lvln oder so. Ich hab letztens damit angefangen Pokemons zu fangen die ich alle in eine Box getan hab. Im moment bringe ich sie alle lvl 70 und auf 100 aber auf Dauer ist das schließlich auch keine Lösung. Was auch immer auffällt, dass die Pokemon spiele meist nach dem gleichen Prinzip sind. Man trit immer gegen irgendein Team an (Team Magma z.B.) und kämpft die ganze Zeit gegen sie. Meist geht es denn um die Legis. Ich finde es igendwie komisch das Nintendo dieses Pzinzip nicht mal ein wenig ändert. Zelda ist zum Beispiel auch immer im endeffekt das gleiche, aber es gibt so viele verschiedene storys, was ich sehr gut finde. Ich versteh nicht warum nintendo nicht auch mal damit bei Pokemon anfängt. Das würde nicht nur die neuen sondern sicher auch irgendwie die alten Fans freuen. Irgendwie neue abwechslung. Smaragd ist ja mit ihrer Kampfzone ziemlich gut gemacht, ich hab ziemlich lange gebraucht bis ich ganz durch war. Irgendwie hat Pokemon über die Jahre ein wenig an Reiz verloren, was ich sehr traurig finde, aber ich muss dazu sagen das ich selber der Meinung bin das Nintendo in der Zocker Welt eher für die Jüngeren gedacht ist. Schließlich sind PS3 und xbox eine sehr große konkurenz.
    Ich würd sagen wenn man die story durch hat, hat man das Hauptziel erreicht. Was man danach macht ist einem offen gestellt aber ich selber finde Pokemon ist eher danach nur noch so für ziwschendurch gedacht, da man nicht wirklich was sehr spannendes machen kann.

    Also wenn ich Zuhause bin kommt mein Vater meist an und fragt nach wie es beim lvln läuft und so. Schließlich hat er auch mal mir gezeigt wie das alles funktioniert, als mein bruder keine zeit hatte. Er hat auch immer pokemon stdium mit mir gespielt.
    Im Internat ist das ganz witzig. Die einen bezeichnen einen als verrückt und die anderen als freak. Die die verrückt sagen meinen das weil man nicht wie sie ist (schminken, lästern und was weiß ich, gehör halt nciht dazu... stört mich nciht) und die einen freak nennen sind meist die freunde die immer erstaunt zukucken wie man die spiele eigentlich im schlaf beherscht. Ist ganz witzig. Meine mutter hat mich schon vor langer zeit als abnormale tochter abgestempelt, aber wenigstens sagt sie dazu nichts mehr und hält mich auch nicht mehr vom zocken ab :P
    Stören, nein. Ich bin nur irietiert wenn ich komplimente bekomme für etwas bekomme was normal ist oder alle bewundern meine pokis lvl 100 und verstehen nciht wie ich das schaffe. Aber stören nciht, nur amüsant ;)

    Um meinen Senf mal mit rein zu schmeissen, ich hatte auch mal so ein teil. UND?! Ja illegal aber die Preise von nitendo sind auch nciht gerade sozial verträglich für alle wenn ich das mal sagen darf.
    Irgendwo haben die teile ihre vorteile und vielen geht es nicht mal ums cheaten so wie mir sondern mir ging es damals ums geld, da meine eltern alles gezahlt haben. Ich bin nun mal ein kind was damit aufgewachsen ist aufs geld zu achtne und da wurde das auf dauer echt viel geld was nur für ein spiel rausflog. Ich hab es auch so gemacht das ich ein spiel angetestet habe auf der r4 karte und dann habe ich mir das original gekauft. Ist ja wohl nciht verboten erstmal rein zu kucken. Aber ich finde nintendo kann ruhig mal die preise drosseln, erst recht die für den 3ds... -.-

    Moin moin, mal zur esten Frage:
    -Seid ihr schon mal überfair/unfair benotet worden?


    Werde ich ständig um die Wahrheit zu sagen. In Chemie bin ich von zwei auf vier runter gerutsch obwohl ich genauso viel wie immer mache. Französisch krieg ich irgendwie keine eins, das iretiert mich... In Deutsch schreiben immer die gute Noten die die ganze Zeit am Handy zocken und die anderen werden eiskalt schlechter benoted. Meine Englisch Lehrerin ist auch nicht besser... Sie meint, sie könne mir eine sechs geben... Ich find das haut nicht hin da ich eigentlich eine vier verdient hätte weil ich mich auch regelmäßig melde, aber sie ignoriert mich auch des öfteren von daher... Überbenotung wäre echt mal eine abwechslung dagegen :D



    -Was haltet ihr vom derzeitigen Benotungssystem?


    Na ja, also ich hab ja auch in Frankreich und Belgien gelebt und ich kenne alle drei Systeme. Ich finde das Deutsche ist ganz ok, aber irgendwie finde ich es komisch das man nur so wenig arbeiten schreibt. In Frankreich haben ständig welche geschrieben und wenn man mal eine in denn Sand gesetzt hat, war dass nicht der Weltuntergang. Aber in Frankreich gibt es auch keine Mündlichen Noten... Das ist ein recht großer Nachteil finde ich, weil die meisten Schüler sich dann nicht melden und nicht lernen frei zu sprechen -.- Das kann ihnen im späteren Leben zum verhängnis werden wenn sie Pech haben. Was Belgien angeht kann ich mich nur sehr Dunkel erinnern, aber viel besser ist es auch nicht gewesen. Was auch immer ist, dass die Lehrer mal strenger mal weniger streng Benoten, von daher gehören immer zwei zur Note. Das Deutsche ist recht gut, da auch das Mündliche gezählt wird, dennoch macht es für viele auch das Leben schwieriger, so wie bei mir, da ich immer eine recht stille Schülerin bin. Klar, nichts ist perfekt, trotzdem ist es nicht wirklich gerecht für die einen. Andere sind Müdlich besser als schriftlich und umgekehrt... Aber es ist für mich bis jetzt eigentlich das beste, da es Mündlich und Schriftlich in sich verbindet... Obwohl ich mündlich immer zu ruhig bin... xD


    -Was würdet ihr verbessern?


    Man könnte es ein wenig ausgleichen... Für Schüler die Mündlich starken Schüler wird die besser gezählt und für die Schriftlichen mehr Schriftlich und für die, die beides können die können ja 50%, 50% benotet werden. Man sollte auch mal besser auf die verbesserung der Schüler achten, denn ich musste in meiner Klasse feststellen das das nicht wirklich berücksichtig wird, was ich sehr schade finde, weil damit zeigen Schüler eigentlich das sie was ereichen wollen und wenn das nicht besser benotet wird, dann weiß ich auch nciht weiter. Das wird denn irgendwie deprimierend. Und so lässt die Leistung auch wieder nach... Das endet in einem Teufelskreis und das bringt es auch nicht. Auch bin ich im algemeinen der Meinung das die Klassen einfach kleiner sein sollten... Da ich noch nciht so lange in Deutschland lebe weiß ich auch nicht wie das anderen Schulen ist aber bei uns fällt auf das wir so 28 Schüler meist sind und ich finde das die Klassen immer noch zu groß sind... (in Frankreich ging das immer 35 hoch bei uns *hust*) Ich finde, dass sonst nicht alle die Chance bekommen, zu zeigen das sie was können...


    Ich finde es generel doof, dass immer die Schüler meist besser benotet werden, die nie was tun und immer mit dem Handy spielen... Oder immer mist bauen und sich dann einschleimen...
    :pika:

    Ich bin auch dagegen. Ich finde, wenn man sie im Gras findet ist es langweilig. Es macht sie aus das man sie am anfang kriegt und es soll auch dazu führen das man seine Pokémon mit Freunden aus tauscht, denke ich jetzt mal einfach.
    Sie haben ziemlich gute Werte im gegensatz zu den "frisch gefangenen", die gefangenen werden eigentlich erst richtig gut wenn man sie lvlt oder man hat beim fangen ziemlich großes glück (das ich persönlich noch nie hatte, zummindest so ausgeglichene und gute Werte zu kriegen... wenn das überhaupt möglich ist).
    Weil würde man sie einfach fangen könnte, bräuchte man sich am Anfang gar nicht zu entscheiden und einfach irgend einen Starter nehmen, da man weiß das man die ja später fangen kann.
    Ich finde einfach das das Spiel irgendwie dadurch ihren reiz verliert, sowie die starter dann auch ihren zeiz verlieren. Ihre seltenheit macht sie ja eigentlich zu was besonderen und ich finde so sollte es bleiben, auch wenn das tauschen manchmal nervig werden könnte.
    :pika:

    Ich zock am leibsten im Internat auf meiner Fenster Bank. Warum im Internat??
    Weil mich da meine Eltern nicht nerven, weil die Erzieher es mir einfach nciht vebieten können und zweitens die kleinen aus dem Internat die mich verehren kann ich dort immer aus meinem Zimmer schmeißen wenn sie mich nerven.
    Nachteil : die kleinen kommen alle zwei Minuten rein.
    Trick : Abschließen :P

    Das jeder dort so seine eigene Meinung hat ist ganz normal. Ich kann mich noch daran erinnern wie klein ich damals war und immer Pokémon Rot gezockt habe. Würde ich es aber heute machen, wäre es nicht mehr das gleiche. Das Spiel hat sich irgendwie verändert. Aber nicht nur Pokémon, auch Zelda ist nicht mehr das was es mal wahr. Mario hat sich auch geändert. Das ist alles ja der lauf der Zeit und ganz normal aber doch merkwürdig. Ich bin zwar ein großer Fan von Pokémon, aber die neuen generationen überzeugen mich nicht. Da spiele ich immer noch lieber die aller ersten verionen auf dem game boy color. Ich finde die Pokémons werden immer realitäts getreuer. Sie sehen immer mehr aus wie irgend ein Tier oder sind aus alten pokis einfach nur zusammen gewürfelt. Ich finde Nintendo mangelt es an Fantasy. Dieses gewisse etwas von damals fehlt mir in den neuen spielen. Den Anime kann ich nicht kucken weil ich zu dem Zeitpunkt Schule habe, aber ich glaube, davon wäre ich auch nicht so begeistert. Das liegt aber auch daran das ich nicht gerne Animes kucke. Ok, ich schweife ab. Zurück zum Thema : Im end effekt finde ich, dass die Spiele immer schlechter werden. Die Grafik wird zwar immer besser, aber dafür vernachlässigen zu viele andere Dinge und wenn es nur Details sind. Das ist aber leider nicht nur so bei Pokémon, sonder nauch bei Zelda, was ich sehr traurig finde. Ich hoffe aber, dass sich das wieder ändert. Meine Meinung halt :D  
    :pika:

    Also, wenn ich an Mangas denke fällt mir eigentlich sofort Jemand ein : Kaien Kurosu aus vampire knight. Ich hab damals angefangen den Manga zu lesen und dachte, es würde sich um eine Frau handeln. Irgendwann musste ich feststellen das ich falsch gelegen habe die ganze Zeit über. Ich weiß aber nicht mehr woran ich das festgestellt habe. Ich weiß auch nicht wie ich damals darauf gekommen war, das er eine Frau sei, dass ist alles schon so lange her. Ich glaube das lag an seinem komischen Verhalten immer.


    http://img1.cdn.crunchyroll.co…da99921223818798_full.png


    :pika:

    Tja, also ich hab seit 2 Tagen jetzt meinen ersten feten Freund und kann mich nicht beschweren. Ich bin eigentlich durch eine Freundin an ihn ran gekommen. War eigentlich recht zufällig alles, tja, Schiksal hatl... <3
    :pika:

    Also, früher hatte der Sieg in der poke Liga eine viel grüößere Bedeutung als heute, das ist sicher. Aber heut zu Tage hat es kaum bedeutung mehr.
    Ich hab auch immer das Gefühl, dass die Liga immer leichter wird. Irgendwie ist die Lige überhaupt keine herausforderung mehr. Es geht eigentlich eher um so viele Pokémons zu fangen oder den Duelturm zu schaffen. Aber die Liga... man könnte sie sogar schoneinfach aus nehmen und kaum jemand würde es merken. Sie hat einach kaum noch einen Sinn außer vieleicht mal zum lvln. Das ist den aber auch wieder alles.
    :pika:

    Also ich zocke auf alle fälle lieber. Es ist einfach lustiger und man muss auch selber darüber grübeln was man als nächstes machen muss.
    Ich mag es einfach nicht wenn man mir die story vor die Nase setzt und ich schon weis was ich alles machen muss. Eigentlich kann man sich glat selber schon denken was immer in der nächsten Folge passiert wenn man den Untertitel gelesen hat, da es sowieso fast immer das gleiche ist... :/
    :pika: