Beiträge von Feuerfan

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Ich kann die Kritik wegen der umständlichen Steuerung leider zu gut verstehen. Ich finde es schon ziemlich nervig mit dem Stift über den Bildschirm zu fahren, um ein Ziel anzuviesieren. Es ist doch einfach so, dass ich neben dem anvisieren auch noch Pit bewegen muss, um feindlichen Angriffen auszuweichen und natürlich den Knopf zum schießen drücken muss. Das sind drei Aktionen, die ich nur mit zwei Händen machen muss :cursing: und das ist eigentlich eine zu viel und wie gesagt ehr nervig.


    Das ist aber auch die einzige Kritik, die ich habe. Die Grafik ist einfach klasse und das Gerede zwischendrin trägt auch seinen Teil zur besseren Unterhaltung bei. Auch wegen den vielen schönen Sachen, die es zu sammeln gibt, komme ich gerne immer noch mal in ein Gebiet zurück. Deshalb trotz der Steuerung beide Daumen hoch für Kid Icarus Uprising. :thumbsup:

    Wenn man mich auch als Sonderling bezeichnen kann, der so seine Macken hat. An Sylvester beim Böllern bin ich dabei, da gibt es nichts.


    Und zur Verletzungsgefahr mit Böllern. Da kann ich nur sagen. Tausend andere Dinge sind ebenso gefährlich und wenn man richtig mit den Böllern umgeht, dann kann da auch kaum was passieren. Mit Böllern,


    Wer so dämlich ist und mit selbstgebastelten Böllern rumhantiert oder sich die Dinger gar in der Hand anzündet ist sowas von selbst schuld, wenn was passiert. Unser Nachbar hat gestern übelst ne Sause gemacht. Das war echt abzusehen. Der hat nämlich das ganzE Jahr 2011 über sein Haus grundlegend umgebaut und als bekennender Angeber und Schleimscheise muss dann natürlich die ganze Assi-Familie eingeladen und fett gefeiert werden. Man hätte die Fete auch sagen wir mal als Anleitung, was man an Sylvester nicht machen soll nehmen können.


    Ich hab echt mit dem Kopf geschüttelt, als die angefangen haben, die Böller, weil die ja so schön Bumm machen sich gegenseitig vor die Füße zu schmeißen. Die Raketen wurden natürlich aus der Hand abgeschossen und ein schönes lautes Rumgekröhle durfte auch nicht fehlen. Wenn ich schon wieder diese Alkohol saufenden, plärrenden etwas sehe, dann schäme ich mich richtig ein Mensch wie sie zu sein. Da erinnere ich mich immer dran, dass wir ja vom Affen abstammen. Da war die ca. 1:30 nichts mit schlafen. Und dabei hatte es vor 12 noch so schön ein bisschen geregnet. Wenn es doch um Mitternac´ht einen richtigen Regenschutt gegeben hätte, wären sie gleich weggewesen.


    Auf die einfachen Knaller, die einfach nur Bumm machen kann man eh verzichten. Bei der Böller-Auswahl bei uns kommt sowas jedenfalls nicht vor. Wir besorgen immer nur die schönen bunten Vulkane oder sonstiges Kleinzeug, was schöne Formen und Farben machen. Bei uns machen es die Farben und nicht der Lärm. Schließlich haben wir auch immer unsere Zwerghühner im Hinterkopf, die sich am Tag nach Sylvester erstmal nicht aus dem Stall trauen und etwas verschüchtert sind.


    Ach so. unsere Tradition ist schnell erzählt. Wir knallen immer um 8 Uhr für ne Stunde bei meinen Großeltern und dann fahren ich und meine Eltern wieder heim und so ab ca. 23:30 gucken wir über die von Sylvesterrauch gehüllte Stadt. Und ich denke jedes Jahr wieder aufs Neue, was um Gottes Willen haben die Menschen davon sich die Birne mit Alkohol wegzuballern und einfach nur diese einfachen China-Böller, die nur Bumm machen, abzuschießen. Ab ca. 1 Uhr gehen wir dann ins Bett. So kann man unsere Tradition kurz und prägnant beschreiben und ich liebe sie.

    Gerade eben hab ich zum Themsa Wii langweilt einen Beitrag verfasst, denn ich jetzt teilweise über dne Haufen werfe. Denn bei Kirby besinnt man sich jetzt wirklich mal wieder zu den klassischen Mittel, wie ein Adventure auszusehen hat. Schlicht von Links nach rechts ohne irgendwelche komischen Ideen oder seltsam Verränkungen. Ich habe es mit schon besorgt, habe aber noch keine Zeit gehabt es zu spielen.


    Wenn ich mri aber die gewohnt bunte und nette Kirby-Optik angucke, habe ich vielleicht doch noch Hoffnung. Sollte man sich wieder auf seine alten Stärken aus der Zeit des SNES und des Nintendo 64 besinnen?



    Ach und übrigens. König Dedede konnte man neben Super smash Brothers Brawl auch in dem Kirby-Game auf dem Nintendo 64 steuern. Das nur so am Rande.

    Natürlich sind fast alle Videospiele und Konsolengames nicht mehr so fesselnd wie früher. In den letzten Jahren habe ich das insbesondere bei dem Fernsehprogramm ubd bei den Jobchancen gemerkt. Die Wii gehört leider dazu. Natürlich habe ich als knallharter Nintendo- und vor allem Mario-Fan mit den Spielen der letzten Jahre wie Super smash Brothers Brawl, Mario Galaxy 1 und 2, Mario Kart Wii oder den Lego-Spielen meinen Spaß, aber so fesselnd und richtig in Gedächtnis einbrennend ist es nicht mehr.


    Gut, das klingt jetzt so negativ. ABer keine Sorge. So schlecht steht die Wii jetzt auch nicht da. Bei mir ist das ehr ein zeitproblem, weshalb die Wii ausbleibt. Gott, wann hab ich endlich mal über einen längeren Zeitraum Zeit, das ich mal Xenoblade Chronicles anfangen kann.


    Und Leute, ihr dürft von so kleinen spielchen wie mein Pferdehof oder wie die ganzen Spiele heißen auch nicht so viel erwarten. Das sind nunmal Games für die Jüngeren unter uns, denn auch dafür ist die Wii gedacht. Kleinere Kinder soll damit spielen und sich auch bewegen können. Die ganze sache mit den Bewegungssteuerungen hat für mich übrigens einen erheblichen tEil dazu beigetragen, warum die Spiele nicht mehr ganz so cool sind wie früher. Ich finde eben einen Controller mit Knöpfe drücken besser als Bewegungssteuerung. Deshalb bin ich übrigens auch von Donkey Kong Country Returns so angetan. Aber auch bei dem Beispiel muss ich sagen, die Tikis waren lange nicht so fesselnd wie die Kremlings damals.


    Es geht nun mal langsam bergab, aber die Wii steht im Vergleich zu einigen anderen finde ich noch sehr gut da. Und die EGo-Shooter Fans unter uns gehören wirklich ehr in den Playstation 3 oder XBox-Bereich. Köpfe wegballern würde auch gar nicht zu der sehr familienfreundlichen Wii passen. Aber ein Tipp: bei den Metroid Prime-Games könnt ihr mit Samus auch ballern.

    Hmm, lustiges Thema in der Tat. Da hab ich mir ehrlich gesagt noch niemals darüber Gedanken gemacht. Ich denke schon, dass es zumindest in Deutschland schon so ist, dass an jeder Stelle die Polizei bald da sein kann. Bei jedem Dorf ist doch in der Nähe eine etwas größere oder wenigstens eine Kleinstadt mit einer Polizeistelle. Ich habe noch nie von einem Verbrechen gehört, dass passieren konnte, weil es keine Polizei in der Nähe gab.


    Dass es aber nicht in jedem kleinen Minidorf eine Polizeistelle geben kann, ist auch logisch. Wo soll man denn so viele Menschen mit dem Wunsch Polizist zu werden herbekommen. Und dann auch noch halbwegs Brauchbare. Kann ja nicht jeder dahergelaufene auch Polizist werden.


    Also ist sag mal so: Sicher wäre es gut, sicherer und nicht verkehrt, wenn in wirklich jedem Kaff es eine Polizeistelle gibt, aber wie gesagt. Kaum umsetzbar.

    Ach ja. Endlich ist es wieder soweit. Weihnachten, mein absolutes Lieblingsfest im ganzen Jahr. Wenn ich schon daran denke, wie schön ruhig und friedlich es bei uns draußen zu der Zeit ist. Die ganze Stadt ist wieder voller bunter Lichter und endlich kann ich wieder mit meinen Eltern den Weihnachtsbaum aufbauen. So richtig traditonell, wie man denkt feiern wir Weihnachten nicht, also mit Geschenke untern Baum legen und so. Das lassen wir auf. Wie beschenken und gleich gegenseitig. Untern Baum liegen wird auch schwer, weil die Krippe bei uns um den Baum herum ausgebaut wird.


    Sieht leider schlecht mit weissen Weihnachten dieses Jahr aus. Naja, nicht die ersten Weihnachten ohne Schnee. Ich werdei ruhige und besinnliche Zeit wieder in vollen Zügen genießen.


    Was ich mir Wünsche. Tjaaaaaaaa, es sind reichlich coole Spiele für Wii und 3DS erschienen. Natürlich habe ich rein zufällig meine Eltern und meine Großeltern gleich informiert, dass es sich bei den neuen Spielen um Mario Kart 7, Mario und Sonic bei dne Olympischen Spielen London 2012, Kirbys Adventures Wii und Sonic Generations handelt. Hatte gerade mal wieder Lust, allen etwas über die vielen Games zu erzählen. :yeah:


    Bei uns in Bayern werden auch noch ein paar Sachen bis zum 24. Dezember geschrieben. Aber gut, mittlerweile hab ich schon so viele Schulaufgaben und Exen geschrieben, da werde ich die paar, die onoch kommen auch rumkriegen. Macht mir eigentlich nichts aus, das Haus zu schmücken während ich nebenbei Betriebs- und Volkswirtschaftslehre lerne. Ich will ja schließlich nächstes Jahr Fachabi machen. Da muss auch was kommen von mir.

    ABER SELBSTVERSTÄNDLICH hab ich immer ein paar Bälle dabei.


    Ohne meine 5 Poke- und später Hyberbälle gehe ich auf keine Route und in keine Höhle.


    Was bitte soll ich denn machen, wenn ein Shiny oder zur Abwechslung mal das Pokemon, was ich gezielt suche, auftaucht? Dann würde ich aber ziemlich dumm darstehen, wenn ich keine Bälle habe. Also ja, wirklich. Ohne mindestens 5 Bälle gehe ich nirgendwo hin.

    Erstmal möchte ich sagen, dass mich TR wirklich zutiefst enttäuscht hat. Ich hatte so gehofft, dass mal ne richtig große Geschichte, mal etwas neues, etwas wirklich Cooles rauskommen wird, aber nichts. TR macht wieder genau den selben Kram und sind nicht mal mehr witzig. Der ganze Charme von früher ist verloren gegangen. Bis auf, dass der Schuss in den Ofen jetzt nur noch ein wegfliegen ist und dass sie nur halt eben nicht mehr in allen Folgen vorkommen, hat sich nichts geändert. Ich muss wirklich sagen, dass die Entwickler die Geduld der Fans auf eine harte Probe stellen.


    Es ist ehct katastrophal, dass Team Plasma noch nicht mal angedeutet wurde. Wenn man jetzt sagt, die kommen noch später, dann frage ich mich doch wann später? Ash hat doch jetzt schon vier Orden und damit ist doch schon die Hälfte der Einall-reise vorbei und wirklich kein storymäßiger Höheüunkt, der in den Games in Einall passiert ist, ist eingetreten. Es würde mich nicht wundern, wenn Team Plasma auch ausgelassen wird, so wenig, wie man sich im Anime anstrengt. Bei N bin ich mir eigentlich sicher, dass er nicht auftauchen wird. Dazu müsste man sich erstmal wieder viel mehr Mühe mit den Folgen geben.

    Da ich leider ein Einzelkind bin, kann ich nichts dazu sagen, ob Geschwister wirklich so nervig sind. Aber so überflogen sagt glau bich fast jeder, dass sie es sind. ich bin zu dme Thema zwiegespalten. Einerseits ist es schön, ein Einzelkind zu sein, weil man dann seine Ruhe hat, die ich auch wirklich genieße, aber andererseits stelle ich es mir schon auch schön vor, wenn immer jemand da ist, mit dem man spielen oder reden kann.


    Ich sage mal so: Hätte ich Geschwister, dann wäre ich sicher nie auf den Trip gekommen, immer alleine sein zu wollen und hätte jetzt wahrscheinlich viel bessere Kontakte zu Gleichaltrigen, da ja in den langen Jahrne, wo ich der Außenseiter in der Klasse war, trotzdem jemand ungefähr in meinem Alter da wäre, mit dem ich was unternommen hätte. Dass es immer mal wieder Streit igbt, ist klar, aber ich bin mir sicher, die meisten von euch, die hier reinschreiben, dass sie ihre Geschiwster hassen, lieben sie eigentlich insgeheim und stören sich nur an einigen Kleinigkeiten, mit denen ihr euch irgendwann arangieren wird. So wärs zumindest bei mir gelaufen.


    Zu meiner Mutter und meinen Vater habe ich ein sehr gutes Verhältnis. Sie verstehen wirklich immer meine Ängste, sind immer für mich da. Bei ihnen weiß ich immer, dass ich mich ihnen ganz sicher anvertrauen kann. Auch hier gibt es natürlich immer mal wieder Streit, aber mittlerweile habe ich verstanden, dass dies wirklich solche Kleinigkeiten sind, worauf ihc gar nicht lange böse bin. Ich finde, sich um ein gutes Verhältnis bei den Eltern zu bemühen, ist sehr, sehr wichtig. An dieser Stelle denke ich wirklich wieder an alle, die irgend ein Elternteil bereits früh verloren habe. Mitunter ein sehr schlimmer Gedanke für mich.

    Nicht so leicht die Frage zu beantworten wie man Anfangs vielleicht denkt. Grundsätzlich steht bei mir eine neue Pokemon-Generation immer ganz hoch im Kurs. Ich denke nicht, dass eine Preiserhöhung von 5 oder 10 Euro micht davon abhalten würden, eine neue Poke-Edi zu kaufen. Die spiele sind einfach zu cool für uns Fans als nicht eine Edition zu kaufen.


    Anders würde es bei Games aussehen, wo eventuell keine neuen Pokis dazu kommen oder eben remakes von älteren Regionen. Da das nächste Remake logischerweise in der Hoenn-Region stattfinden müsste, würde mir auch da keine Preiserhöhung was ausmachen, da ich die hoenn-Region neben kanto wirklich am liebsten mag. Für Jotho oder Sinnoh würde ich beispielsweise mir es dann schon überlegen.


    Kommt auch darauf an, was die Konkurrenz macht. Wenn in nächster Zeit z. B. viele Mario-Spiele (wie jetzt gerade) rauskommen, dann haben die natürlich Vorrang. Man muss ja nicht gleich ein neues Pokemon-Spiel kaufen, wenns raus kommt. Meistens bleiben ja die Games einige Zeit im Handel (außer Sonic und der schwarze Ritter)

    Sollte es zu dieser ehr unmöglichen Situation kommen, würde ich ganz sicher die DS-Variante bevorzugen. Ich sage immer nur dazu, Pokemon hat wie alle anderen Games fürher auch ohne 3DS-Effekt einen Riesenspaß gemacht und deshalb halte ich diese ganzen 3D-Effekte bei Pokemon für unnötig. Ich bin einfach ein Liebhaber der alten Games. Zurzeit kann ich mich auch mit der komischen 3D-Ansicht noch nicht richtig anfreunden.


    Aber wenn man so wie Mario oder Zelda schon seit so vielen Jahren erfolgreich ist, dann wird auch ein 3D-Effekt nichts daran ändern. Ich würde mir eine neue Pokemon-Generation immer holen. Bei dem ganzen Mist, was immer rauskommt, kann man es sich schließlich nicht leisten, ein gutes Spiel zu versäumen. Wahrscheinlich denke ich in einigne Monatne, wenn ich mal richtig lange mit dem 3DS zocke auch shcon wieder anders über ihn.


    Da es aber wohl nicht mehr so lange neue Games für den normalen DS geben wird, werden wohl ganz sicher die nächste Pokemon Generation in einigen Jahren beide auf den 3DS erscheinen. Ist ja nur logisch. Schließlich will man auch in der neuen Pokemon-Generationen einige Neuheiten bieten und da kommt der 3D-Effekt genau richtig.

    Eigentlich ist es doch schon immer so, dass man Kopfschmerzen kriegt oder dass es zumindest nicht gesund ist, zu lange an einer Konsole zu spielen. Das ist doch auch nur ganz normal. Alles wird irgendwann blöd, wenn man es zu lange macht. Schädlich halte ich denn 3DS auf keinen Falll. Zumindest nicht mehr als andere Konsolen, nämlichg GAR NICHT. :thumbsup:


    Ich kann mir allerdings schon vorstellen, dass der 3D-Effekt nach einiger Zeit Kopfschmerzen verursacht. Immerhn ist das Auge daran nicht wirklich gewöhnt. Deshalb wird auch bei mir der §D-Effekt größtenteils ausbleiben. Immerhin zocke ich schon über 15 Jahre Games und hatte immer gut ohne 3D-Effekte spaß. Gut, wenn Mario Kart 7, dass mein erstes §DS-Spiel sein wird 8-) ohne 3D jetzt extra scheise aussieht, werde ich denn 3D-Effekt natürlich ausprobieren. Aber das wird schon gehen ohne Effekt, und wenn nicht, dann will ich mein Geld zurück. Kann ja schließlich nicht sein, dass man unbedingt 3D-Effekt braucht, um spaß zu haben.

    Zunächst einmal denke ich nicht, dass der Name des Themas "Herzlose" Gesellschaft gewälht wurde. "feige" Gesellschaft oder "hilflose" Gesellschaft würde es wohl passender treffen, aber das nur am Rande.


    Da diese Dinge mit mangelnder Zivilcourage in den letzten Jahren immer schlimmer wird und eigentlich schon immer ein Thema ist, habe ich auch schon öfter darüber nachgedacht, was ich machen würde, wenn ich sehen würde, wenn eine Person eine andere schlägt odr anders misshandelt. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich wohl auch nicht gleich einschreiten werde, weil dann einfach die eigene Angst zu groß ist, dass einem selbst etwas zustößt. So werden auch die meisten Menschen denken. Es ist schon irgendwie logisch, dass man da nicht helfen kann, wenn manselbst einfach so viel Angst hat.


    Es kommt natürlich auch immer auf die Situation an. Ist der Täter bewaffnet, dann wäre es ja geradezu dämlich direkt auf ihn zuzulaufen. Aber gehen wir mal von einem unbewaffneten Täter aus. Einfach wegsehen und weggehen muss wirklich nicht sein, weil helfen muss man. Als Hilfe kann vielleicht scho nhelfen, wenn man von weitem den Täter anschreit. Wenn mehrere Menschen in der Nähe sind, dann sollte man diese auf jeden Fall zur Unterstützung holen und man sollte auch sofort mit der Polizei drohen oder sie ebe nauch gleich rufen. Möglichkeiten gibt es schon, aber leider ist es eben so, dass viele Menschen selbst zu viel Angst haben und sich dann lieber dazu entschließen, nicht zu helfen.


    Ein Problem, dass aber meiner Meinung nach keinesfalls auf die Herzlosigkeit der Menschheit zurückzuführen ist.

    Jau. Da bin ich ja wieder voll in meinem Element. Ich muss sagen, die beste Theorie über die Pokemon-Serie, die ich bisher gehört habe. Ash liegt also ab dem Ende der ersten Episode im Koma.


    Ich muss sagen, wer sich das so ausgedacht hat, den würde ich wirklich furchtbar gerne kennen lernen. Das ist bestimmt so jemand wie ich, weil ich bin auch so einer, der aus schon bestehenden Geschichten von Animes oder Serien sich dramatische Enden oder unfassbare Wendungen ausdenkt. Zur Theorie an sich muss ich sagen, dass es schon schlüssige Anhaltspunkte gibt.


    Es ist wirklich seltsam, dass Schwester Joy und Rocky immer gleich aussehen, wobei man da ja sagen muss, in der Einall-region haben sie doch ihr Aussehen leicht verändert. Geht man also in der Traumwelt, die sich Ash geschaffen hat, auch mal zum Friseur.


    Das TR schwächer wirkt, wo Jessie, James und Mauzi doch, wenn man den Vorgängen in den ersten Folgen glauben darf, angeblich TR Spezialagenten sind, mag auch cool sein, aber Ash hatte doch TR niemals vorher gesehen. Woher sollte Ash in seiner traumwelt also TR kennen? Auch ehr unschlüssig.


    Und was heißt, dass die Pokemon Ash immer wieder freundlich gegenüber sind? Zum größten Teil greifen doch die Pokemon, die wir im Laufe der Serie begegnen doch immer wieder unsere Helden an. Früher Bibors, dann Ursarings und die Pokemon-Angriffe lassen sich doch beliebig weiterführen. Kann ich also auch nicht ganz zustimmen.


    Dann der Punkt, zu dem mir jetzt auch nichts einfällt. Nämlich die Tatsache, dass Ash immer 10 bleibt und sich nicht weiterentwickelt. Mit normalem Menschenverstand und Logik ist das nicht zu erklären und irgendwie will ich auch nicht glauben, dass die Entwickler da einfach geschludert haben und ihnen diese grobe Unlogik egal ist. Verdammt nochmal. Was hat man mit der Serie vor.


    Sollte wirklich irgendwann der Moment kommen, an dem Ash am Ende der Serie aufwacht und sich herausgestellt, dass nichts, aber auch wirklich nichts je passiert ist, was er erlebt hat. Manchmal haben ja Serien oder Animes so ein komisches Ende, aber sollte Pokemon wirklich auch so eine sein? Waaaaaaaaah, dieser Gedanke wird mir jetzt wahrscheinlich bei jeder Folge im Kopf rumspuken. :assi::assi:


    An dieser Stelle möchte ich auf ein weiteres spannendes Gerücht aufmerksam machen, das ich in der N-Zone gelesen haben. Das besagt nämlich, dass zumindest die Reisen in der Kanto-Region damals kurz nach einem Krieg spielen. Die Indizien: Es gibt kaum junge Männer oder Männer mittleren Alters in Kanto. Außerdem sagt Major Bob, der Arenaleiter von Orania City sowas, woraus man schließen kann, dass er im Krieg gekämpft hat. Auch so ne coole Theorie...

    Positiv
    + Eine Folge zentriert auf Ottaro
    + Ottaros gesamtes Verhalten und der süße, fröhliche Blick und das Funkeln in den Augen. Einfach nur sooooooooo süß.
    + Die Schock-Augen, wenn Ottaro gebritzelt wird oder irgendwo drandotzt ist auch nicht schlecht. Alles in allem ist Ottaro einfach von grundauf süß.
    + Elezeba als neues, süßes Pokemon mit guter Synchro. Wurde ja auch Zeit.
    + Neuer Running-Gag in der Folge, als Ash Stefan dauernd Steffen nannte. War mal ein anderer Witz.
    + Benny war entsetzt, wie sein Servierteil nach Ottaros Trainingsversuch masskriert war.
    + actiongeladener Kampf zwischen Ottaro und Elezeba


    Negativ
    - Der Trainer wartet bis morgen, bis sein gegenüber die Probleme seiner Pokemon löst. Wenn man das bei jedem machen würde, dann würde dass einige 100 Staffeln dauern, bis man in einer Region durch ist. :D  
    - von der Story her war diese Folge ehr blass
    - Milza findet am Ende Ottaros Muschel, was irgendwie ein bissel arg konstruiert aussah


    Jaaaaa, ich weiß, ich bin streng, aber ich fand einfach, dass diese Folge eine an sich ehr sinnlose Filler-Folge war. Es ist einzig und alleine Ottaro zu verdanken, dass es mir persönlich egal war, dass es kaum Story gab. Immerhin ist man bei Ottaros geniales Verhalten und extrem süßen Gesichtsausdruck sofort hin und weg. Ich hätte mir auch für das süße Elezeba eine wichtigere Rolle erhofft, da es echt ein cooles Pokemon ist, aber war an sich schon in Ordnung. Einige neue Witze tauchten auf und auch sonst war diese Folge wieder ehr auf Witz aus, aber sonst............ halt sinnlos. Aber nicht desto trotz kann man ja Folgen, die auf Ottaro zentriert sind kaum schlecht bewerten. Deshalb gebe ich eine 2.

    Also gut. Dann wollen wir uns mal bemühen, eine richtig langen Beitrag zu verfassen wie früher, als ich noch Zeit hatte, mich hier öfter als einmal in der Woche blicken zu lassen.


    Findest du Mitleid ist etwas natürliches oder nur eine Erfindung der Gesellschaft?


    Davon könnt ihr ausgehen. Ich bin sogar felsenfest davon überzeugt, dass Mitleid etwas Natürliches ist. Jedes Lebewesen hat von Natur aus Mitleid für andere in seinem Körper. Das Problem mit Mitleid ist nur, dass es erst aufkommen kann, wenn es einem selber gut geht, sprich wenn er mit allen nötigen Existenzbedrüfnissen (Nahrung, Gesöff, Kleidung, Wärme) versorgt ist. Logisch, da ein Lebewesen von NAtur aus ausgerichtet ist, erstmal sich selbst zu versorgen, was auch gut und richtig ist, denn schließlich will jedes Lebewesen überleben. Wieso schreibe ich Lebewesen? Weil ich es ganz einfach auch auf die Tiere beziehe. Ich sehe das ja selbst an meinen Hühnern. Zuallererst sieht jedes zu, dass es was zu Fressen kriegt und deshalb picken die ranghöheren die Rangniederigen an der Futterschüssel weg. Wenn dann alle satt sind, dann kümmern sich meine Hühnis auch umeinander. Beispielswiese putzen sie sich dann gegenseitig oder schmusen, indem sie sich im Gesicht ab picken. Und die Mama-Hennen locken ihren mittlerweilen erwachsene Kinder auch noch manchmal, wenn sie irgendwas leckeres auf der Wiese gefunden haben.


    Das Beispiel mit den Neanderthaler mag wohl stimmen, dass die Steinzeitmenschen sich nur zusammen getan haben, um geminesam zu jagen und Beute zu machen, aber eigentlich jeder an sich gedacht hat. Das lag aber lediglich daran, dass sie eben nie das Überleben gesichert ist. Und das ist auch das Problem bei wilden Tieren. Sie müssen für ihre Nahrung, für ihr Überleben kämpfen und deshalb ist klar, dass kein Mitleid für andere, die gerade traurig sind, aufkommen kann.


    Ups, ich bin hier schon so im Element, dass ich die anderen Fragen ganz vergesse.


    Hast du oft Mitleid mit anderen Personen?


    Ja, habe ich. Und zwar mit... oh.. das gehöt zur nächsten Frage.


    Mit wem? Nahestehenden oder auch Fremden?


    Sowohl als auch. Ist doch klar, dass man für nahestende Menschen Mitleid empfindet, immerhin hat man sie lieb und will in der Regel, dass es ihnen gut geht. Dazu muss ich glaub ich auch nichts erklären. Es ist einfach logisch.


    Zu Fremden habe ich aber auch oft mal Mitgefühl. Wenn ich zur heutigen Zeit auf Schulhöfen beispielsweise vorbei laufe und sehe, wenn ein Schüler oder Schülerin alleine in der ecke steht und sichtlich traurig ist, fühle ich mich wirklich so sehr an meine schwere Hauptschulzeit zurückerinnert. Ich habe mit dieser Person Mitleid, obwohl ich gar nicht weiß, ob diese Person wirklich keine Freunde hat wie ich früher oder ob sie einfach nur gerade zurzeit alleine ist. Vielleicht irgendwie bescheuert, aber so isses eben. Personen, die alleine sind und sich abkapseln, erinnern mich an mich und da hab ich automatisch Mitleid.


    Ist Mitleid haben eine Stärke oder eine Schwäche?


    Meiner Meinung nach ganz klar eine Stärke, auch wenn viele das als Schwäche sehen. Klar, wenn man in Bestimmten Berufen ist wie Polizist, Strafverteidiger oder Bundeswehrsoldat muss man aufpassen, dass man nicht für falsche Menschen Mitleid hat, aber grundsätzlich ist Mitleid empfinden eine sher wichtige Eigenschaft, da sie einmal hilft, die Menschen näher zusammen zu führen und auch die Hoffnung schürt, irgendwann den vollständigen Frieden zu haben. Ja, ich weiß, ich weiß. Dieser endgültige Frieden wird nie einkehren, da ja dafür erstmal niemand mehr auf der wlet Hunger leiden muss und auf der ganzen Welt dieser sinnlosse Hass und Gewalt aufhören muss. Aber überlegt mal, wenn wir Menschen kein Mitleid hätten. Wären wir da nicht schon lange, wie soll ich sagen.... am Arsch?



    Findest du Mitleid ist etwas nützliches?


    Oh, die ist ja damit schon beantwortet. Also Ja, meine ich.


    Welche, der oben zitierten Aussagen, entspricht deinem Empfinden am ehsten?


    Ähm, sorry. Habe ich gar nicht gelesen. Wenn ich mal wieder en bissel Zeit habe, beantworte ich die Frage noch nach. :blush:


    Hast du auch Mitleid mit fiktiven Personen? (Buch/Film)


    Langsam werden die Fragen aber fordernder. Naja, wie soll ich sagen. Also irgendwie schon, wenn ich lese oder sehe, wie eine Person Leid erträgt. Ich stelle mir dann immer vor, wie schlimm es doch wäre, wenn ich selbst in so eine Situation geraten würde. Aber ich glaube nicht, dass das echter Mitleid ist, weil ich eben weiß, dass es nur gespielt ist und diese Person, die das gerade spielt entweder es gar nicht gibt oder dass der Mensch der dahinter steckt in WAhrheit gar kein Mitleid braucht oder verdient. Deshalb würde ich jetzt mal sagen, Nein.


    In welchem Alter, denkst du, kann man Mitleid empfinden? (kleine Zusatzinformation: Kinder sind ca. ab 4 Jahren fähig, Dinge aus der Sicht anderer zu betrachten)


    Hmm. Ganz, ganz schwer zu sagen. Ich würde aber schon sagen, dass Kinder schon ab 4 Jahren fähig sind. Aber da kommen die Eltern denke ich ins Spiel, die ihrem Kind vermitteln müssen, dass man sich um andere kümmern sollte, wenn sie traurig sind. Natürlich kommt es auch auf die Erlebnisse an, die das Kind macht. Ein Kind, dass (nebenbei so wie ich) oft von anderen Kinder gemobbt wird, das wird lange Zeit kein Mitleid empfinden können, da da dann wieder das Prinzip greift, wenn man selbst unglücklich ist, kann man schwer Mitleid mit anderen haben. Außerdem denkt sich dann das Kind erstmal, warum soll ich Mitleid mit irgendjemand anderen haben, wenn es keiner mit mir hat. Aber später entwickelt sich dann Mitleid ganz sicher. War bei mir ja auch so.


    Magst du es, wenn andere Mitleid mit dir haben?


    Ja, das tut es. Ich weiß dann immerhin, dass diese Personen mich mögen und sich um mein Wohlergehen sorgen. Dann hab ich das Bestätigte Gefühl nicht alleine zu sein. Ich denke auch, dass es falscher stolz ist, wenn man kein Mitleid zulässt. Immerhin kann keiner immer stark sein.


    Ist Mitleid wertlos, wenn darauf keine Hilfe folgt?


    Auch da würde ich spontan ja sagen. Im Stillen Mitleid zu haben hilft niemanden was, weil die Person, um die man sich ja sorgt, nicht mitkriegt, dass sie Mitleid bekommt. Daraus resultiert, dass Mitleid dann schon nutzlos ist. Erst, wenn die zu helfende Person mal wenigstens weiß, dass andere an sie denken, dann ist es schon sehr sinnvoll.


    Wann hast du eher Mitleid: Wenn es anderen nicht so gut geht, wie dir, oder wenn andere in einer ähnlich miesen Situation sind, wie du einmal warst?


    Ich verstehe jetzt ehrlich gesagt gar nich so richtig den Unterschied, aber klar, Mitleid habe ich schon sehr ,wenn Menschen in Situationen geraten, in dene ich einmal war. Man kann dann einfach richtig mitfühlen, was in der betreffenden Person vorgeht. Ist ja auch logisch. Aber auch sonst habe ich meistens Mitleid, wenn andere traurig sind. Natürlich nur bei denen, die Mitleid auch verdient haben, sprich wenn sie sich nicht davor irgendwie schlimm verhalten haben. Aber auch da muss man wieder abschätzen, ob man diese Schnadtat dieser Person vielleicht verzeihen kann.

    Nein, auch ich fange Pokemon unterschiedlicher Geschlechter. Ich weiß auch nicht, aber irgendwie würde ich es langweilig finden, wenn alle Pokis, die ich fange nur das selbe Geschlecht hätten. Nur männliche Pokemon im Team zu haben, fände ich doof, dagegen nur weibliche als ein komisches Bild. Vielleicht, weil ich schon öfter fast nur männliche Pokis im Team hatte, aber eigentlich nie mehr als 3 weibliche.


    Ich treffe übrigens öfter auf männliche, wilde Pokemon, als auf weibliche, was folgerichtig bedeutet, dass ich auch mehr männliche Pokemon fange. Ist also ganz Anime-bezogen. Da sind ja auch die Mädchen meistens in der Minderheit, was ich schon ein bisschen diskriminierend finde.


    Natürlich spielt bei mir auch eine Rolle, welches Pokemon es ist. Bei den Kampf-Pokemon beispielsweise halte ich männliche für logischer, bei Pflanzen-Pokemon hingegen halte ich weibliche für logischer. Das hat einfach mit der Ausstrahlung und dem Aussehen des Pokemon zu tun. Ein muskelbepackstes Meistagrif wäre beispielsweise unüblich. Wohingegen ein männliches Sesokitz z. B. für unübliche finde, weil es einfach eine weibliche Ausstrahlung hat. Ein bissel passen muss es schon. :D

    Jau, hab ich auch schon des Öfteren gemacht, bei einem Kampf, wo ich verliere, ausgeschaltet. Vor allem früher, als ich noch kleiner war und es mir mehr ausgemacht hat, wenn ich mal verloren habe. Heute sage ich mir: Naja, kann passieren. Ist eigentlich egal.


    Bei Kämpfe gegen starke Trainer mach ich es aber ehr selten, da ich meistens immer einige Pokemon besiege und dann die schöne vielen Erfahrungspunkte futsch wären. An sich ist es ja auch nicht dramatisch, wenn man mal verliert. Man kann ja vor einem wichtigen Kampf auch speichern.


    Eine Sache, wo ich frühero ft ausgeschaltet habe ist, wenn ich mit einem Poki gekämpft habe, dass sich nur auf einene hohen Freundschaftsstatus entwickelt. Da dieser sinkt, wenn es K. O. geht habe, ich nie gespeichert, wenn es K. O. gegangen ist und es natürlich so oft wie möglich eingesetzt. Das war schon ein Zirkus, kann ich euch sagen. :D

    Ich schließe mich meinem Vorredner in allen Punkten an.


    SP ist so eine der Serien, die ich einfach nur hasse. Dabei ist die zeichenart nicht mal schlecht. Die Figuren sehen eigentlich ganz lustig aus. Aber der Humor von SP ist das Allerletzte und total menschenunwürdig. Ich frage mich echt, was für Gedanekn in den Menschen rumgehen, die sich die Folgen dazu ausgedacht haben. Und dann das auch noch auf ekelhafteste Art und Weise zeichnen, wie die Figuren sterben oder andere widerliche Dinge machen.


    Die Tatsache, dass SP so beliebt und erfolgreich ist, zeigt nur einmal mehr, dass es in unserer Gesellschaft bergab geht.

    Finde ich ja super, dass doch viele von euch die Poke-Edis hauptsächlich wegen der Story kaufen. Ich dachte, heutzutage hätte schon so viele WiFi-Connection, dass ich damit wieder gnaz alleine da stehe. Ein bisschen finde ich es nämlich schon blöd, dass ich offensichtlich Wi-Fi-Connection benötigte, damit die bevölkerung vom weissen Wald größer wird und dass ich somit diese Ebene, wo es dann in andere Spiele gibt, nutzlos ist.


    Glücklicherweise gibt es in Black/White noch so viel neues nach der Story zu entdecken, dass es mich noch sehr lange beschäftigten wird. Auch das Tauchen der Pokis hält sich in Grenzen, so dass ein Solo-Zocker auch lange genug spaß an den Poke-Edis hat.