Beiträge von BlacksExperience

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    6 Pokemon reichen vollkommen aus, finde ich, da man bei 10 Pokemon leicht mal den Überblick verlieren würde, außerdem wäre das Trainieren auch viel aufwendiger, wenn man alle 10 immer auf den möglichst gleichen Level halten möchte.
    Auch würden sich die Kämpfe extrem in die Länge ziehen, wenn jeder 10 Pokemon einsetzen würde, also insgesamt 20 Stück.
    Da finde ich es doch schon gut, dass "nur" 6 Pokemon erlaubt sind. Was ich aber manchmal doof finde, ist, dass wenn man ein Pokemon fängt, aber man schon 6 Pokemon mit sich rumschleppt, das Gefangene in eine Box auf den PC gesendet wird. Insofern wäre ich wieder dafür, dass man mehr Pokemon mitnehmen darf. Allerdings sollte man dann vielleicht nur mit einer bestimmten Anzahl von Pokemon kämpfen dürfen.

    Bei mir war's auf der Platinedition ein Rotom, obwohl ich mir nicht sicher bin, ob es wirklich legendär ist.
    Jedenfalls hatte ich Angst, es gleich zu besiegen, da ich nur Pokemon über Lv. 50 mit hatte, und es nur auf Lv. 20 war. Ich hatte ungefähr 10-20 Hyperbälle, die ich auch alle benutzte, aber immer ist dieses verflixte Pokemon ausgebrochen. wcf/images/smilies/thumbdown.png
    Dann wurde es mir zu blöd, als ich keine Hyperbälle mehr hatte und wollte mich wenigstens noch bei den Vieh dafür rächen, also habe ich Giratina in den Kampf geschickt, und da ich mich verklickt habe, hat es mit Zertrümmerer (Die Attacke habe ich dannach wieder verlernen lassen) angegriffen und siehe da, Rotom hatte sogar noch ein paar KP übrig.
    Dannach habe ich mir doch noch mal gesagt, dass es ein Versuch wert ist, es wenigstens nochmal mit einen Pokeball zu versuchen, und dann hat's beim ersten Versuch geklappt.


    Bei Tobutz ist mir ungefähr das Gleiche auch passiert. ^^

    Bei Vollmond schlaf ich nur schlechter als sonst, das andere trifft aber nicht zu.
    Ich denke auch, dass das andere Zeug nicht wirklich der Realität entspricht, vielleicht nur Vermutungen.
    Wieso sollte ein Mensch bei Vollmond denn schon gewalttätiger oder depressiver sein? :0
    Ich denke, alles bis auf den Punkt mit den Schlafproblemen ist Quatsch. Oder es trifft nur auf mich nicht zu. ^^

    Dann stelle ich auch mal einen meiner absoluten Animefavoriten vor.


    http://img9.imageshack.us/img9/3055/monster3m.jpg
    Allgemeines:


    Name: MONSTER
    Typ: Serie
    Zielgruppe: Richtet sich eher an die erwachsenen Zuschauer
    Genre: Psychological, Drama, Mystery
    Episodenanzahl: 74
    Erscheinungsjahr: 2004 / 2005


    Handlung:



    Wir schreiben das Jahr 1986; Kenzo Tenma,
    anerkannter und sehr fähiger Gehirnchirurg arbeitet in einer
    Düsseldorfer Klinik. Seine Freundin ist die sehr verzogene Eva
    Heinemann, die zugleich auch die Tochter des Klinkleiters ist. Die
    Beziehung zwischen den beiden ist aber zumindest auf Evas Seite nicht
    auf Liebe gebaut.


    Eines Tages werden die 2 jungen Geschwister
    Johann und Anna in die Klinik eingeliefert; Johann wurde bei einen
    scheinbaren Verbrechen in den Elternhaus der beiden Geschwister
    lebensgefährlich verletzt, die Eltern sind tot. Nur Dr. Tenma hätte die
    nötigen Fähigkeiten, Johann das Leben zu retten. Anna ist durch den
    Vorfall psychisch stark mitgenommen, aber sonst wohlauf.
    Doch auch
    ein in der Gegend sehr bekannter Politiker wurde fast zeitgleich
    eingeliefert, und Tenma soll auf Anweisung des Klinikleiters ihn
    anstelle von Johann operieren.
    Tenma wiedersetzt sich trotz allen
    der Anweisung des Klinikleiters, was, wie sich noch herausstellen wird,
    er später sehr bereuen wird..
    Die Operation von Johann ist
    geglückt, er schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. Der Politiker hingegen
    hat wegen Tenmas Entscheidung, Johann zu operieren nicht überlebt.
    Eva,
    die enttäuscht von Tenma ist, verlässt ihn. Kurze Zeit später werden
    Tenmas Vorgesetzte, unter ihnen der Klinikleiter, Evas Vater, mithilfe
    von vergifteten Bonbons ermordet.
    Zur selben Zeit sind die beiden Geschwister nicht mehr in der Klinik aufzufinden...


    9 Jahre später wird die Geschichte fortgeführt.


    Tenma, der mitlerweile Chefarzt in der Klinik ist, lebt nun ein eher friedliches Leben.
    Bis sich Mordfälle ereignen, die den vor 9 Jahren stark gleichen.
    Er
    bekommt einen Patienten namens Junkels eingeliefert, als dieser mitten
    in der Nacht aus dem Krankenhaus flieht und Tenma ihn verfolgt, trifft
    er Johann wieder, der wie sich herausstellt eine gespaltene
    Persönlichkeit besitzt. Tenma muss mit ansehen, wie Johann Junkels
    erschießt.
    Allerdings lässt er Tenma leben mit der Begründung, dass er ihm dankbar sei, weil er ihm einst das Leben geretet hat.
    Tenma allerdings wird von der Polizei in den Mordfällen verdächtigt und muss deshalb fliehen.
    Ständig auf der Flucht vor der Polizei und dem BKA
    setzt
    sich Tenma das Ziel, Anna wiederzufinden und seinen Fehler, Johann ins
    Leben zurückgeholt zu haben, zu "korrigieren". Dabei deckt er langsam
    die grausame Wahrheit über Johanns Vergangenheit auf..


    Charaktere:


    Da ich zu Dr. Kenzo Tenma und Eva Heinemann
    schon etwas geschrieben habe, und auf die Charaktere Johann und Anna
    nicht weiter eingehe, da ich euch nicht die Spannung verderben möchte,
    lasse ich diese außen vor. Aber hier ein paar Bilder zu ihnen.


    Dr. Kenzo Tenma



    Anna Liebert / Nina Fortner



    [b]Johann Liebert




    [b]Eva Heinemann




    So, und jetzt noch zu ein paar anderen Charakteren, die ich gerne erwähnen möchte.


    [b]Inspektor Heinrich Lunge


    Inspektor Heinrich Lunge ist ein Kriminalbeamter des BKA und genießt ein hohes Ansehen unter seinen Kollegen.
    Er
    hat bisher jeden ihm zugewiesenen Fall gelöst, und ist dafür bekannt,
    sich nahezu perfekt in die Täter hineinversetzen zu können.
    Als er
    dem Fall "Tenma" zugewiesen wird, verändert sich jedoch sein bisheriges
    Leben, da er praktisch auch sonst nur für seine Arbeit lebt, und seine
    Familie erst an 2. Position zu stehen scheint, wird er von seiner Frau
    verlassen.
    Ab diesen Punkt an, setzt er sich das Ziel, Tenma zu verhaften, der in seinen Augen ohne jegliche Zweifel der Täter ist.





    [b]Wolfgang Grimmer


    Wolfgang
    Grimmer ist ein freuberuflicher Journalist, der nahezu immer ein
    Lächeln im Gesicht trägt. Er stößt erst relativ spät in der Geschichte
    dazu. Auf diesen Charakter gehe ich ebenfalls nicht weiter ein, aber
    soviel sei gesagt; er und Johann haben etwas gemeinsam.





    Einige Charaktere habe ich jetzt außer Acht gelassen, aber ich finde, die genannten sind die wichtigsten handelnden Personen.


    [u][b]Soundtracks / Musik:



    Hierbei spalten sich die Meinungen, was das Opening und die Endings angeht.
    Das
    Opening passt sich der ganzen düsteren Atmosphäre des Anime
    an und versetzt einen gleich in die Geschichte hinein.
    Die Endings hingegen treffen nicht wirklich [b]meinen Geschmack, was nicht heißt, dass sie schlecht sind.


    Opening


    Ending1


    Ending2


    Ansonsten ist der Soundtrack einer der besten, welche ich je gehört habe und kann ihn ohne Bedenken jeden weiterempfehlen.


    [u][b]Eigene Meinung:


    Monster gehört für mich zu den besten Animes, die ich je gesehen habe, der Anime ist wirklich ein Meisterwerk, genauso spannend wie komplex und anspruchsvoll.
    Der Zeichenstyl ist gewöhnungsbedürftig und manche werden sich nur schwer mit ihm anfreunden können, allerdings sollte man einen Anime nicht wegen seines Zeichenstyls links liegen lassen, vorallem diesen nicht.


    Würde ich ihn bewerten müssen auf einer Punkteskala von 1-10, so würde er von mir 9.5 Punkte erhalten, da der Anfang doch etwas schleppend verläuft.


    [i][b]Viel Spaß beim Schauen!

    Meiner Meinung nach braucht ein wirklich gelungener Anime eine tiefgründige Story und mindestens genauso tiefgründige Charaktere.
    Die Story macht wohl den wichtigsten Teil eines Animes aus, ist die Story mau, ist es der Anime auch. Die Geschichte muss spannend, abwechslungsreich und undurchschaubar sein. Natürlich richtet sich das mit der Story auch immer nach der bevorzugten Art von Animes der jeweiligen Person, aber wer will sich denn schon gerne einen langweiligen wie genauso vorhersehbaren Anime antun? Wohl keiner, denke ich.
    Da wäre man schon recht bald von den Anime abgeneigt.


    Die Charaktere sind auch sehr wichtig, sie müssen sich aus der Menge der 08/15-Personen sichtlich hervorheben, und etwas mehr Tiefgang besitzen. Meistens lassen sich die Charaktere ja in bestimmte Sparten einordnen, und handeln genauso wie alle anderen Charaktere auch, die die gleichen einfältigen Eigenschaften besitzen. Gute Charaktere sollten unberechenbar, undurchschaubar sein. Aber auch das richtet sich natürlich nach den jeweiligen Interessen und Ansprüchen des Zuschauers.


    Die beiden Punkte sind für mich die wichtigsten, die einen guten Anime ausmachen.

    Ich bin eigentlich recht zufrieden, mit den Klassenkameraden.
    Sicher, es gibt immer einige Idioten, die man nicht leiden kann, aber denen kann man doch aus dem Weg gehen.
    Ansonsten ist unsere Klasse eine gute Gemeinschaft, die sogut wie immer zusammenhält, und ich denke, das ist auch ziemlich wichtig.

    Willkommen im BB.
    Wünsche dir viel Spaß hier. :-)  
    Higurashi und Death Note sind wirklich tolle Animes. Aber wieso muss man sich in Acht vor dir nehmen? ;D

    Naja, ich finde es teils gut, teils schlecht.
    Es würde bestimmt einige interessante neue Pokemon hervorbringen, wenn es das mit den 3 Typen geben würde, aber andererseits wäre das mit den Stärken und Schwächen der Pokemon total unausgeglichen, und die Kämpfe, die auf dieser Effektivität, Effizienz bauen total sinnlos machen.

    Ich wäre auch für mehr Routen und größeren Städten, weil es dann einfach viel mehr zu Erkunden gibt. Ich mag diese kleinen Dörfer nicht, wo gerademal 2 Häuser, 1 Pokemoncenter - und Markt und dann noch die Arena gibt, das ist so ziemlich langweilig.
    Größere Städte wären wirklich sehr schön. 8-)

    Ich mag Ditto nicht, weil es einfach in meinen Augen total schwach ist.
    Außerdem mag ich einige der neuen Entwicklungen nicht, die es seit Diamant und Perl gibt. Die machen irgendwie den Eindruck, als wären den Erfindern die Ideen ausgegangen und deshalb haben sie den Pokemon nur einen neuen Anstrich und ein paar mehr Körperteile dazugegeben. :sleeping: