Beiträge von Koko

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Also es überrascht mich, dass bei der besten Story Pokemon S/W 2 so weit vorne liegt. Klar, es ist ein Pokemonforum, aber trotzdem. Ich finde da "The walking Dead" um einiges besser von der Story her.
    Naja - Geschmackssache~

    Ditto!
    Dieses Pokemon kann sich durch Wandler in jedes andere Pokemon verwandeln und hopp sind alle Probleme gelöst o:
    Zu Guardevoir und dann teleport
    Zu nem starken Pokemon und dann kämpfen
    Zu nem Flugpokemon und dann wegfliegen
    Zu Tropius und dann die Bananen futtern
    Ditto ist für mich die beste und einfachste Wahl.
    Natürlich ist dies nur im Anime möglich und nicht im Spiel, da muss das jeweilige Pokemon vor ihm stehen.. Aber ich bleib bei Ditto xD

    Totenblass


    Ein Gedicht zu dem Anime "Another" ~

    Hi Chess ~
    Soviel zu dem Thema "morgen schreib ich ein RE-Kommentar..!"
    Naja *hust*


    Yay, meine Idee, den Titel geheimnissvoll und passend wirken zu lassen hat geklappt :,D Wie du einen Titel immer erklärst und es so kompliziert aber logisch erscheinen lassen kannst faziniert mich immer wieder. xD


    Jap, die Strophe wirkt wirklich ziemlich gewollt. Ich wollte einfach, dass es sich "reimt". Bei dem vierten Vers wollt ich allerdings "willigten" nehmen, da ich "alte", nicht oft gebräuchliche Wörter sehr mag ^^ Nur anscheindend hab ichs an die falsche Stelle gesetzt :/
    Das ist das erste Gedicht, wo ich mich wirklich mit diesem Chema auseinandergesetzt habe und ich bin froh so viel Kritik von dir zu erhalten, das hilft mir sehr weiter. Es ist schwierig bei dem ersten Vers noch ne Silbe einzufügen. Dann müsste ich den ganzen Vers neu machen. Vielleicht fällt mir ja was ein.


    Denk nicht immer so böße, Chess D:
    Auch wenn dus später gemerkt hast, sag ich trotzdem, dass ich mit stumm meine, dass er nicht reden kann ( nie konnte )
    Dann kann die Schwester nicht laufen, aber der Vers gefällt mir selber auch gar nicht. Er ist wirklich erzwungen, weil ich nicht weiß wie ichs sonst ausdrücken soll :/
    Das 2mal "so" ist nicht schön? Gut, ich dachte vielleicht würde es nicht stören ^^"
    Mir persönlich gefällt die ganze 2te Strophe am wenigsten. Ich werd sie wohl nochmal neu machen : x


    Ich mag es halt seltsam und kompliziert! xD
    Die Schwester redet sozusagen für ihren Bruder, das Volk jedoch denkt nur der Bruder redet, sie versteckt sich also sozusagen @_@
    Doofe Silben, ich mag die nicht mehr. Verdirben einem immer eine Strophe. Ist auch echt schwer ne Strophe perfekt zu schreiben D:


    Ja, ich hab auch das Gefühl, im ersten Vers fehlt was, muss nurnoch herausfinden was genau.
    Ich wollte das Gedicht nicht zu lang schreiben, daher ist die Handlung ziemlich schnell/wenig. Sonst wäre es wohl ein 2Seiten Gedicht geworden. xD
    Jap, das "rein" mach ich rein :3


    Uh, die wörtliche Rede. Die Schwester oder der Teufel? hm hm hm. Bleibt jedem überlassen. Apropos ist diese Strophe die erste Strophe die ich für das Gedicht schrieb ; )
    Deswegen ist wohl auch kein Reimchema vorhanden..


    Das Volk spricht da, kann ich ja sagen. Als Hersverlusten wollt ich kurz und knapp ihn darstellen, als hätte er in ihren Augen das Herz verloren HerzVerlust(en).
    Jaja, wenn ich Königin bin wird das ein neues Wort in der deutschen Sprache >:3


    Ich hab nie gelernt wie man diesen Strich hinbekommt, deswegen hab ichs weggelassen, psst.. Aber hast recht, ich werd nun googlen xD
    Ich sah erst da einen Grund, aus der Schwesters Sicht "sehen" zu lassen o:
    Freut mich, dass dir die Strophe so gut gefällt ^.^ Ohne Eigenlob muss ich aber sagen, dass meine Stärke einfach die Geschichten der Gedichte und co sind,
    weshalb ich versuche jedes Gedicht einmalig zu machen. Ein Gedicht ( Geschichte ), welche schön anfängt, aber schaurig endet ~


    Ein abgedrehtes Gedicht. Mein Vorhaben, aber wollte dieses Vorhaben ursprünglich nicht auf dieses Gedicht umsetzten xD
    Danke für das Lob und die Kritik, ich werde mich dran halten ^.^



    Grüß dich Schatten Dialga ~
    2Beiträge hintereinander, woah o:
    Auch wenn er echt kurz ist ^^


    Trauer, Schmerz, Pein, Sünden.. Liebe auch, aber keine Liebesgedichte, hast Recht ^^
    Zum Glück bessere ich mich, danke : )
    Ich weiß, das Reime wichtig sind, und versuche mich immer dran zu halten. Aber für mich zählt es meist, dass sie sich gut lesen lassen und harmonieren. Ein Reim ist aber immer schön, danke für deinen Tipp ^.^
    Und auswendig lernen? D: Ü-übertreibst du da nicht ein wenig? Oha, es wäre abgöttlich wenn jemand eines meiner Gedichte auswendig lernen will *o*
    Danke, dass du sagst, dass meine Gedichte ( schon ) toll sind. Freut mich, dass sie dir gefallen ^.^

    Zwillingseid


    Soll eine Art Moral sein. Ein Gedicht mit wörtlicher Rede, ich frage mich wie ich auf diese Idee kam @_@


    War relativ schwer, diese Geschichte in ein Gedicht umzusetzen. Gibts das Wort "Herzverlusten"? Wenn nicht, hab ichs grad erfunden :,D

    Huhu Noxa,
    erstmal, tut mir leid, dass ich so spät antworte, hatte wenig Zeit :/


    Mit dem Erläuterungstext hast du eine ganz andere Sicht als meine. Ich möchte, dass die Leute sich diesen Text durchlesen, bevor sie das Gedicht lesen, da das Thema vllt nicht jedem gefallen wird und ich möchte, dass man vor dem Gedicht schon aufgeklärt wird von was es genau handelt. Und ich möchte auch nicht, dass die Leser falsche Vorschlüsse ( war es das Wort? Ich habs vergessen xD ) ziehen. Ich möchte einfach, dass die Leser aufgeklärt sind, bevor sie das Gedicht lesen. Tut mir leid, dass es dir vllt die Spannung geraubt hat ^^"


    Siehst du, siehst du! Hättest dus nicht gelesen, wärst du auf andere Gedanken gekommen. Ich sehs noch vor mir, wie meine Freunde bei dem Namen gelacht haben und danach relativ traurig geklotzt haben : D Denen hab ich die Erklärung erst danach gegeben. Aber man kann das Bowling auch anders sehen, vllt passt der Titel daher schon doppelt.


    Du bist die Erste, die so eine Sichtweise zu den Strophen hat, da muss ich wirklich nachdenken ums zu verstehen. Dass mit dem außenstehenden ist wirklich auch eine Möglichkeit, schließlich kann man nicht feststellen, wer überhaupt redet. Mit den Glaskugeln wie bei den Hexen wäre eine nette Idee, allerdings würde es die ganze Atmosphäre des Gedichtes kaputtmachen in meinen Augen. Phanatasy gehört in dieses Gedicht nicht rein, da es einfach zu sehr von der Realität handelt.
    Jetzt darf ich mich nicht mehr an meine Geschichte halten, sonst kann ich mir deine Sicht nicht mehr erklären, denn dann wäre alles falsch und kompliziert. xD


    Das Trüb in den Augen könnte von Traurigkeit handeln, aber auch von Blindheit. Die Personen schauen durch das Leid, nehmen es vllt noch wahr, oder sehen es leicht, aber kümmern sich nicht darum, bzw. ist es nicht das, was sie in dem Augenblick sehen wollen. Stimmt, dass wenn es jemandem schlecht geht, andere dazu beitragen. Deswegen gibt es auch meistens Amokläufe, an den Schulen meines Wissens nach so gut wie immer.


    Upps, ich dachte immer im. Werd ich gleich verbessern ^^  
    Ja so habe ich mir das mit der Seele auch vorgestellt. Die Seele bekommt nurnoch Trauer, Erniedriegung ab, was letzendlich dazu führt, dass die Seele in Wahnsinn überqullt. Aber dass mit dem platzen hab ich mir noch nicht vorgestellt xD
    Dann kann man sich dass mit dem weinen auch vorstellen.
    Allerdings stellte ich mir eher vor, wie die Person, die den Amoklauf macht, eigentlich bereut, aber nurnoch in seinem Leid weinen kann, da er auch nurnoch Leid in sich trägt. Aber darauf komm ich später nochmal zurück, in einem Spoiler :3


    Mit der dritten Strophe hast du vollkommen recht. Die Menschen kennen die Person nicht, wissen vllt von seiner Vergangenheit und dem Leid, aber was interessiert es ihnen, schließlich ist es für sie ein Fremder, der nichts mit ihrem Leben zu tun hat. Außerdem ist er angeschlagen und somit nurnoch ein größeres Opfer seines Umfelds.
    Jaja, sobald dann die grausame Bluttat vollrichtet ist, verstehen die Menschen natürlich nicht, wieso er das getan hat, allmälig fragen sie sich, was doch sein Leid war.


    Ja, sobald die Person am Ende ist, kann er nurnoch Hass sehen und nicht mehr den Menschen der vor sich steht, wenn er vor sich überhaupt noch einen Menschen wahrnimmt und nicht irgenteine Figur. Deine Erklärung mit dem Blut ergibt durchaus Sinn, schließlich haben z.B Eric und Dylan vor dem Amoklauf sehr viel geübt und im Wald geschossen, Schimpfwörter ausgedacht und sich vorgestellt eine Person zu erniedrigen. Genau wie Breivik, 9 Jahre lang, krass.
    Aber kennst du auch die Erklärung, dass wenn ein Amokläufer die Tat begeht, dabei eig. vollkommen ausgeschaltet ist, einfach auf das schießt was sich bewegt, vllt von dem Duft des Blutes weitergetrieben wird?.
    Die Amokläufer wissen, dass das was sie tuen Hass erbringen wird, aber was viele vllt nicht wissen ist, dass sie auch wissen, dass es nicht richtig ist was sie tuen, doch nur der Hass zählt, da er das Wissen übertrumpft und auch das Leid gar den Mensch.
    Vllt hat der Amokläufer ja ein Tagebuch geschrieben und weiter in die Zukunft geschrieben ^.^


    Deine Idee zum bowling ist keineswegs ungewöhnlich, sondern auch einer meiner Gedanken und die meisten ersten Gedanken meiner Freunde bevor sie die Erklärung gehabt haben, bis auf die Tatsache mit den Unschuldigen ^^


    Vllt kann man den Menschen mit Gedichten am besten die Realität zeigen oder noch besser - Gefühle. Besitzen sie davon so wenig, weil sie so selten Gedichte lesen und noch seltener versuchen sie zu verstehen?
    Ich hoffe, ich hab deine Gedanken verstanden und natürlich freu ich mich drüber, dein Kommentar ist episch : O
    Ich krieg sowas leider nicht hin, sonst würd ich viel mehr kommentieren in Gedichten :/
    Freut mich immer, was Leser für Gedanken zu Gedichten haben und wenn sie darüber nachdenken ^.^


    Achja, wenn du möchtest, sag ich dir noch die eigentliche Geschichte, die ich mir dabei dachte. In einem Spoiler. Ein Gedicht hat wohl nie eine wahre Geschichte : D


    -->


    Danke Noxa für deinen tollen Kommentar ^.^

    Bowling am Morgen


    Zuerst: Das Bowling hat nichts mit rollenden Käpfen oder Schusswaffen zu tun. Ledeglich heißt es, dass die beiden Amokläufer am Morgen der Tat noch gebowlt haben und ich von der Dokumentation "Bowling for Columbine" ( ja schreib den Namen deines Gedichtes rein, anstatt den Filmnamen, so ists richtig xD ) insperiert wurde dieses Gedicht zu schreiben welches aus 2 Sichtweisen gezeigt wird. Man könnte es auch so sehen, dass 2 Opfer von ihrem Tod berichten und was sie von den Mördern bzw. dem Mörder dachten.


    Mich lässt das Thema einfach nicht los, weshalb ich ein Gedicht geschrieben habe. Es handelt sich um den Amoklauf an der Columbine-Highschool 1999 wo 2 Schüler namens Eric und Dylan 12 Menschen erschossen und dutzende verletzten. Das, was die 2 Opfer in dem Gedicht denken ist ledeglich frei erfunden und spiegelt meine Gedanken wieder.


    "Meine Vernuft sagt mir, egal was diesen 2 Jungs zugestoßen ist, es entschuldigt nichts das Leben unschuldiger Menschen.
    Mein Herz sagt mir, die 2 waren Opfer dieser Schule!". Genau, nicht der Menschen auf dieser Schule, sondern der Schule.


    Wenn man sich das Gedicht durchliest könnte man meinen, ich wäre auf der Seite von den Amokläufern. Ich habe deswegen extra aus 2 Perpektiven geschrieben. Man sollte diese 2 Personen hassen, aber das tue ich nicht, doch ich mag sie auch nicht. Sie haben Leute erschossen und das war nicht richtig. Mir erklären was mich daran hindert sie zu hassen ist nicht so einfach. Ich glaube, ich schenke ihnen Mitgefühl, weil es sonst niemand tut..
    Jetzt alles ziemlich lang, aber das musste einfach gesagt werden.

    Eine Spendeaktion?. Die Menschen werden doch weiterhin töten. Wenns nicht die Tiger sind sinds die Elefanten usw.
    Aber trotzdem ganz nett. Und für die Kinder hier auch hilfreich, denn umso früher erfahren sie die Realität. Kinder mischen ja gerne die Phantasie und Realität zusammen. Auch nicht schlimm, allerdings sollte man die Realität wenigstens verstehen "Lebe in deiner Welt, doch verstehe die gegenüber".
    Ich schweife ab xD
    Frage mal meine Mutter, ob wir auch spenden, obwohl sie da etwas skeptisch sein wird @_@. Aber find ich wirklich schön, dass Bisafans das macht, Hätte ich eig. nicht erwartet : O

    Spätes Leid


    Hab mich mal versucht an einen Versmaß zu halten ( versucht! ). Der Titel wird evtl. noch geändert ^^

    Hallo Chess ^.^
    Wie versprochen noch das Kommi.
    Hehe, zuerst, ich hab fast nie auf das Versmaß geachtet bisher. Manchmal geguckt ob es sich flüssig lesen lässt, aber sonst nicht. Der einzige Grund wieso ich so spät mit dem dichten anfing war, dass ich dachte, sie MÜSSEN sich reimen.


    Dauert immer lang bis ich einen Titel habe, da ich es immer mysteriös und geheimnissvoll haben will.
    Tod dem Licht,
    wir sind in Schatten gehüllt.
    Sozusagen finden die Menschen das Licht überflüssig, da sie von der "Dunkelheit" umhüllt sind und das Licht garnicht wahr nehmen. Joa, man könnte auch sagen, sie wären schon "tot". Vllt so was ähnliches wie Shikis..
    Allerdings weinen sie, da sie innerlich wissen, was sie veranstalten, was sie doch eig. sind.


    Die 2te Strophe kann man auch mit dem Tod verbinden. Allerdings nicht mit "einem", sondern dem der ganzen Menschheit, da er im Teufelsblut vergossen wurde, er nun "dunkel" ist. Aber Tod der Menschheit wäre auch wieder falsch. Sie leben ja.. äußerlich.


    Mit der Strophe wollt ich die Macht der Menschen verdeutlichen. Wir sind der Erde greifbar nah. Können sie fühlen, sie zerstören. Allerdings ist der Untergang deswegen auch greifbar nah.


    Ein Reim, ui xD. Btw. hab ich mir den Tipp zu Herzen genommen und versuche Versmaß und Reim fürs nächste Gedicht zu benutzen : D
    Auf diese Strophe bin ich gekommen, als wir eine firsch überfahrene Maus gesehen haben mit der Klasse. Die war wirklich platt. Die Klasse hat darüber gestaunt und gelacht wie sie doch nun aussähe, während mich abseits eher die Klasse angeekelt hat -_-*. War aber schon ziemlich lange her @_@


    Ne Moral war von Anfang an meine Idee. Ich wollte mit dem Gedicht etwas zeigen, und hoffe auch es hat geklappt. Freut mich, dass sie dir gefällt und auch dass die 5Zeilen
    nicht schlimm sind. Ärgert mich allerdings trotzdem etwas. xD
    Allerdings find ich es komisch noch ein "ein" hineinzusetzen, bzw. hört es sich für mich komisch an. Werds aber bestimmt noch verbessern ^.^.


    Und danke für den Kommi, der hat mir wirklich geholfen, werd mich wie gesagt an die Tipps halten. : 3

    Schattenseiten


    Ärgert mich ziemlich dass die letzte Strophe 5 Zeilen hat -_-.
    Ich sollte mich mal an Stilmitteln halten xD

    Dann versuch ich mich auch mal.
    Zuerst, wirklich schöne Werke. Da fällt es mir schwer Punkte zu verteilen, aber macht mich auch irgentwie glücklich xD
    Ich werde jetzt nicht zu jedem einzelnen was sagen, da ich in sowas nicht geübt bin ^^"
    Ich beachte die Zusammenhänge nun nicht, da Snake ja sagte sie waren keine Pflicht. Werde legedlich mal sagen sie gehören zusammen ^^



    Ich & Haar
    Ein schönes Haiku. Die Erählweise des "Ichs" wird wirklich toll erzählt. Es klingt so philosophisch. Auf den ersten Blick scheint es kompliziert zu sein, wenn man sich jedoch Gedanken darüber macht ergibt es durchaus Sinn.
    Doch das zweite hat mich am meisten angesprochen. Vorallem "Gemacht aus Gottes Verstand". Ich bin zwar nicht gläubig, aber es hört sich wirklich schön an.
    Und mit dem Abschlussvers (oder Satz) ist es wirklich schön zu lesen. Gefällt mir wie der/die Dichter/in Haare so toll beschreiben kann *o* ( wär ich ein Junge, würds mich bestimmt garnicht interessieren xD ).
    Da man allerdings nur 10 Punkte verteilen kann, bekommt die Abgabe nur 1 Punkt


    Blood & Hass
    Ich frage mich wieso es Blood heißt und nicht Blut @_@
    Auf dem ersten Blick scheint es ein normales, häufig genommenes Thema zu sein. Vllt ist auch nichts besonderes dran, aber es gefällt mir trotzdem. ( btw passt es sogar zusammen xD )
    Was der Ersteller/ die Erstellerin uns zeigen wollte ist gelungen. Oft entsteht aus Hass Krieg bzw. Kämpfe. Natürlich gibt es noch viele andere Gründe. Der Krieg führt zu Verletzungen. Äußerlich und innerlich bis das Blut fließt, mir gefällts :3
    Beim zweiten hat mich "Doch kann man lieben." sehr angetan. Der Hass ist überall, man kann ihm nicht entfliehen, da irgentwer irgentwas an irgenteinem hasst. Doch man kann lernen zu lieben und den Hass so vergessen.
    Auch hier vergebe ich 1 Punkt


    Wüste & Liebe
    Wundervoll *o*. Die Wüste wird so bedrohlich dargestellt, und vllt hat der Dichter/ die Dichterin mit der Wüste was ganz anderes gemeint. Vllt scheinen die Titel nicht zusammenzupassen, aber das inhaltliche aufjedenfall. Die Wüste verschlingt die ganze Welt, das muss ich mir wirklich merken, es ist echt wundervoll!
    Doch beim zweiten hab ich mir gedacht, die Haikus bekommen aufjedenfall Punkte. Dort sieht man auch, es passt zusammen. Und ich denke allmählig wirklich mit der Wüste ist was ganz anderes gemeint, allerdings muss ich noch überlegen was (vllt irre ich mich auch ). "Ist der Hoffnung Herr", irgentwie hört sich für mich das Grammatik falsch an, aber wahrscheinlich ist es vollkommen richtig, nur würde sich "des" nicht besser anhören? Zumindest empfinde ich das so. Obwohl.. wenn man es anders sieht ist es wieder richtig, ach vergisst es xD
    Ich finds einfach schön, so einzigartig *o*.
    Ich gebe dafür 3 Punkte


    Einklang & Abendglanz
    Wirklich schön <3
    Ein Klavier/Flügel (solls doch darstellen, oder? D: ) so toll zu beschreiben in einem Haiku ist wirklich toll *o*. Ich war sofort vernarrt, da es wirklich einzigartig ist ( naja habs zumindest noch nie so gehört ) Ich finds wirklich schön.
    Das zweite Haiku fand ich auch toll
    Feuriger Abend
    Die ersten Sterne brechen
    Hell und vergänglich
    Aww, die ersten Sterne brechen, hell und vergänglich, wirklich toll. So mysteriös, irgentwie traurig aber im Feuer geschrieben. Der/die Dichter/in hat wirklich einen schönen Stil bzw. Geschmack ^.^
    Dafür gibts 2 Punkte


    Blumen & Frühling
    Das bzw die sind mein Favorit in diesem Wettbewerb. Die Titel hören sich vllt langweilig an, doch die Schreibart ist wirklich toll. "Stumm der Zeit empor" das stimmt, ich verstehe es und es ist eine wirklich wundervolle Idee *o* Allein wie das wachsen einer Blume beschrieben wurde ist echt toll, ich bin wirklich begeistert!
    Frühling wurde auch wundervoll gemacht. Man kann sich wirklich gut ausmalen wie der Frühling übers Land zieht und sozusagen "atmet", sich die Farben verändert, als würde man ein weißes Blatt bunt ausmalen. Und das wurde hier auch geschrieben, dass gefällt mir wirklich sehr :3
    Dafür gebe ich auch 3 Punkte


    Zusammenfassung:
    3 Punkte Blumen & Frühling
    3 Punkte Wüste & Liebe
    2 Punkte Einklang & Abendglanz
    1 Punkt ] ]Blood & Hass
    1 Punkt Ich & Haar


    Bin wirklich gespannt wer gewinnen wird ^.^

    Ein Kommentar, danke Chess ^.^


    Ich bin auch schlecht im bewerten von Gedichte, daher mach ichs auch garnicht, liegt wohl auch daran, dass wir sowas in der Schule noch nicht hatten :/  


    Nur weil dort "Welten" steht, heißt es nicht, dass es etwas festes ist wie die Erde, die Galaxie. Sondern etwas in Träumen, etwas unsichtbaren, wo der Ursprung der beiden liegt. Engelchen und Teufelchen können von dort aus entscheiden in welche Richtung sie gehen um in wessen zu "scheinen".
    Licht steht für den Beweiß dass man zu den Engeln, den guten gehört, dass sie da sind und in dir "strahlen,leuchten", was oft fürs Gute steht.


    Dass die Strophen dasselbe sind, war auch geplant, um es besser vermitteln zu können, wollte auch mal was neues ausprobieren ^^
    Du liegst richtig, man entscheidet ob man den Weg des "Teufels" oder der "Engel" wählt, ich habs nur auf meine Art vermittelt, sonst wäre das Gedicht sicherlich anders ^^


    Ich hab keinen Rechtschreibfehler, ui *_*. Normalerweise hab ich irgentwo, irgentwie immer einen ( im RL sind meistens die ü und ä pünktchen, hat mir schon oft ne Note vermasselt und meine Hand auch, da ich früher immer so viele Punkte auf die Hand gemalt bekommen habe von der Lehrerin, wie oft ich die Punkte vergessen habe, da war meine Hand immer voll, aber langsam lern ichs : D )


    Danke für das Lob, ich freue mich, dass du noch mehr lesen willst, allerdings muss ich bei meinem neusten Gedicht noch einige Sachen verbessern : O

    Um ehrlich zu sein wäre es besser. Ich weiß garnicht wie oft gelästert wird über die Kleidung mancher Leute ( arm usw ). Sie werden deswegen sogar ausgestoßen o_O. Mit Schuluniformen würde man in der Öffentlichkeit auffallen, dass man Schüler ist und da alle das Gleiche tragen könnte auch niemand mehr was sagen, weshalb es wirklich besser ist. Natürlich könnte man dann nicht mehr mit seinen Klamotten angeben. Es gibt Vor- und Nachteile. Ich persönlich wäre dafür.

    Engelchen und Teufelchen


    War nur eine kleine Idee, weshalb es nur 3 Strophen hat xD
    Allerdings finde ich "Rot" nicht so toll, vllt hat wer noch ne bessere Idee ^.^

    Uff, so viel Stress, entschuldigt T_T


    Mögt ihr auch andere Animes außer Hayao Miyazaki?


    Natürlich ouo


    Kommt nun drauf an, ob Serien oder Filme gemeint sind. Zu den Serien ist Code Geass mein absoluter Favorit. Natrülich hab ich auch Serien wie Wolfs Rain, Noir und viele andere geschaut^^
    An Animefilmen gabs auch noch einen der über die Atombombe gehandelt hat. Aber sonst hab ich Filme nicht geschaut ( außer noch den Film vom FMA )


    Welche Charaktere mögt ihr NICHT?


    Öhm.. es gibt so viele verschiedene Charakter und jeder ist einzigartig. Da kann man nicht sagen welchen man nicht mag. Vllt "langweilig" aber doch nicht hassen, da ohne sie der Film garnicht richtig sein kann. Vllt war ich nicht so der Fan von dieser Piratin bei Laputa, aber ich mochte sie trotzdem, da sie zu einem ganzen des Film zählt.