Beiträge von Luziferline

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Gruppe 1: Pantimos, Formeo, Muramura, Safcon, Boreos-Inkarnationsform, Alola-Geowaz, Monozyto

    Gruppe 2: Alola-Kokowei, Schlukwech, Moruda, Schlurplek, Barschuft
    Gruppe 3: Bithora, Floink, Sodachita, Volcanion, Ferkokel
    Gruppe 4: Jiutesto, Voluminas
    Gruppe 5: Vegichita, Letarking, Pyroleo, Zurrokex
    Gruppe 6: Woingenau, Meltan, Arktilas, Somnivora, Arboretoss, Granbull, Strepoli, Dummisel
    Gruppe 7: Parfinesse, Zirpeise, Meistagrif, Ohrdoch, Damhirplex, Melmetal, Shnurgarst
    Gruppe 8: Manguspektor, Knirfish, Pelipper, Emolga

    Gruppe 9: Sabbaione, Togekiss, Alola-Snobilikat, Thanathora, Grebbit
    Gruppe 10: Hariyama, Karadonis, Baldorfish
    Gruppe 11: Cavalanzas, Corasonn, Mewtu, Flunschlik
    Gruppe 12: Burmadame, Duflor, Gufa, Deponitox, Sedimantur, Mamolida
    Gruppe 13: Sen-Long, Grillchita, Dedenne, Snubbull, Flambirex
    Gruppe 14: Volbeat, Schaloko, Phione, Tragosso, Demeteros-Inkarnationsform, Skuntank
    Gruppe 15: Lepumentas, Robball, Welsar, Liebiskus, Fletiamo, Ottaro
    Gruppe 16: Fuegro, Ambidiffel, Krawell, Icognito, Kukmarda, Akkup, Alola-Digdri

    Edex

    Du gibst also zu grundsätzlich rein subjektiv zu argumentieren !? Schon mal etwas von Objektivität gehört? Du bestätigst eigentlich genau das was mindestens 2 andere hier für eine Vermutung geäußert haben: du hattest schlechte Erfahrungen bzw. hast es nicht einfach, deshalb sollen es Lehrer auch nicht "gut" haben dürfen :rolleyes: dass sie es aber oft gar nicht gut haben willst du nicht einsehen...

    Ich habe auch nicht nur gute Erfahrungen gemacht. Trotzdem wäre das ein Job den ich nicht machen wollen würde, weil ich ihn eben nicht für einfach halte. Du warst also auf einer Förderschule? Ich weiß zwar nicht wie alt du bist und ob es bei dir ähnlich war, aber meine Stiefschwester (jetzt 33 ) war auch auf einer Förderschule und meine Mutter hat mehrfach die Äußerung getätigt, dass die Lehrer dort für ihre Arbeit nicht ausreichend qualifiziert scheinen. Diesen Eindruck habe sogar ich bereits ca. in der 6. Klasse gewonnen. Meine Schwester war eine Klasse über mir und vom Stoff fast 2 Jahre hinterher (keine Ahnung ob das in allen Förderschulen üblich ist). Sie konnte jedoch auch einfache Sachen nicht, wie z.B. das Hausaufgabenheft richtig führen. Solche Sachen haben unsere Lehrer bei den "Problemkindern" kontrolliert, bei meiner Schwester war es allen Lehrern egal. Um zu sparen wurden bei uns sogar irgendwann die beiden Förderschulen zusammen gelegt und das hat definitiv nicht zur Verbesserung der Schüler beigetragen.

    Edex

    Deine Posts zu lesen ist echt ermüdend! Ich bewundere die anderen wirklich, dass sie da noch sachlich argumentieren und ruhig schreiben. Dein Weltbild erinnert mich ehrlich gesagt an jenes über das viele auf Seiten wie der goldene Aluhut herzlich lachen... traurig aber wahr.


    Zum Thema Sportlehrer möchte ich noch was ergänzen: ich habe noch keinen Sportlehrer gehabt, der wirklich nur Sport unterrichtet hat. Nebenfächer meiner Sportlehrer waren Deutsch, Biologie und Geschichte. Der Direktor meiner weiterführenden Schule war im übrigen auch Sportlehrer. Die Sportlehrerin meiner 10-jährigen Tochter ist ihre Klassenlehrerin und unterrichtet zusätzlich Deutsch und Mathe. Und nein, sie unterrichtet nicht nur eine Klasse!

    Bei manchen Aussagen von Edex ist mein erster Gedanke: Kopf meets Tischplatte :patsch: als Hintergrundinfo: ich bin Qualitätsmanagementbeauftragte in einer Spedition, zu meinen Nebenaufgaben gehören die administrative Betreuung der EDV, das Thema Förderung/ Fördermittel, die Vertretung der Geschäftsführungsassistenz und der Buchhaltung, sowie fachliche Unterstützung der Abrechnung und fachliche Unterstützung zu unserer EDV. Mit anderen Worten einfach nur ein Bürjobber


    “im Büro hat man Bedenkzeit“ 😂 selten so gelacht. Seit über 2 Jahren versuche ich aufzuarbeiten was sich durch meine Elternzeit angestaut hat. (Ja, es gab eine Vertretung, die aber so viel andere Arbeit hatte, dass sie zwischenzeitlich mit Burnout krank geschrieben war) nebenbei habe ich weitere Aufgaben übergebügelt bekommen und schaffe es nicht mich adäquat einzuarbeiten. Mal abgesehen davon, dass jeder der zu mir kommt, seine Kleinigkeit sofort erledigt oder beantwortet haben will. Was mich aus schwierigen Themen reißt und das ganze dadurch unnötig in die Länge zieht. Denn bestimmte Sachen muss man gründlich lesen, um sie zu verstehen. Auch beim überarbeiten von QM-Dokumenten benötigt es eine gewisse Sorgfalt, damit nicht am Ende der Auditor als einziger über Rechtschreibfehler oder inhaltliche Fehler stolpert. Für die letzte Überarbeitung habe ich ganze 1,5 Jahre gebraucht!


    “im Büro hat man Zeit zum Kaffee trinken“ auch hier 😂 selten so gelacht. Es ist ein Unterschied ob man die Zeit wirklich hat oder sich die Zeit nimmt. Meine 5 Tassen Kaffee im Büro benötige ich einfach um beim Lesen von Normen, Gesetzen und Fördermittel-Paragraphen nicht nach dem 2. Satz einzuschlafen! Auch das ausarbeiten von Schulungen, die bei uns die Fahrer online machen, klappt einfach besser mit viel Koffein und Zucker. Im übrigen muss ich hier für Rückfragen erreichbar sein, was zu 75% die Wochenenden trifft. Anmerkung von Tante Edit: den Kaffee trinkt man während man arbeitet


    Meine bessere Hälfte ist übrigens Disponent im selben Unternehmen. Feierabend haben wir beide nie wirklich. Sein Arbeitshandy klingelt regelmäßig ab 6 Uhr morgens (manchmal auch früher) und auch nicht selten nach 22 Uhr. Mein Arbeitshandy klingelt bevorzugt im Urlaub oder wenn ich mit einem der Kinder krank Zuhause bin. Ist auch nicht selten, dass einer von uns dann den Arbeitslaptop nochmal anschalten muss...


    Damit das ganze auch halbwegs zum Thema passt: mein Brutto liegt in der gleichen Höhe, wie das Brutto unserer Kraftfahrer. Nur bekomme ich eben keine Spesen, da ich jeden Tag nach Hause komme. Mein Freund bekommt brutto ca. 500 mehr, dafür sind seine Überstunden (wie bei all unseren Führungskräften) bei 10 Stunden gedeckelt. Ich könnte so viele Überstunden sammeln, wie ich möchte und diese mit Freizeit ausgleichen. IdR gehen meine Überstunden aber für Arzttermine oder als kinderkrankentage drauf (20 Tage pro Jahr sind für Kleinkinder eindeutig nicht genug).


    Ich muss trotzdem dazu sagen, dass ich gerne Arbeiten gehe und auch gerne in diesem Betrieb arbeite. Vor allem, da ich nun endlich eine Perspektive habe mein unbeliebtes Hauptaufgabengebiet loszuwerden. Ca. zum 30.06. diesen Jahres wechsle ich zurück in meinen alten Bereich, die Abrechnung.

    Ganz wichtig finde ich auch die persönliche Einstellung zum Thema Arbeit an sich und zur eigenen Arbeit: ich kann verstehen wenn Leute sagen, dass Arbeit Spaß machen muss. Das sehe ich aber nur zum Teil so. Arbeiten muss nicht Spaß machen, es ist schließlich Arbeit und Spaß kann man nach Feierabend haben :winker: viel wichtiger finde ich, dass man Arbeit hat die einem liegt. Denn dann kann es auch mal Spaß machen.


    Nun hab ich doch mehr geschrieben als ich wollte :saint:

    Foxhound

    Ich kann dich gut verstehen. Als Jugendliche hatte ich mehrere Brieffreundschaften, weil wir uns dauertelefonieren nicht leisten konnten und gegenseitige Besuche auch nicht.

    2 von 3 Mädels habe ich auch zwischenzeitlich ganz aus den Augen verloren, aber Facebook seid Dank wiedergefunden. Ich vermisse diese briefkontakte auch manchmal, weil man sich wirklich gegenseitig das Herz ausschütten konnte und es bei seltenen Telefonaten auch mal viel zu lachen gab. Heute schreiben wir uns selten mal per Whatsapp, aber ganz missen wollen möchte ich sie auch nicht. Manchmal nimmt einen das Leben mit Kind und Job sehr stark ein.

    Versuche es doch mal mit einem Brief. Schreib deine Gedanken ausführlich auf, sag ihr was du vermisst und dass du mit dem SMS-Verhalten Probleme hast.

    Ich denke deine Freundin ist so von ihrem Alltag eingespannt, dass ihre “Antennen“ abgestumpft sind. Meine Kids und ich sind seit 2 Jahren eigentlich immer abwechselnd krank, so dass bei uns auch häufiger mal soziale Kontakte auf der Strecke bleiben. In solchen Situationen will man häufig nur seine Ruhe. Irgendwann traut man sich aber auch nicht mehr sich bei anderen zu melden, vor allem wenn geplante Treffen o.ä. immer wegen Krankheit ausfallen. So ein Problem habe ich z. B. mit meiner Halbschwester. Seit sie mir vor knapp zwei Jahren geschrieben hat, dass sie endlich schwanger ist (mit 38), wollte ich sie besuchen. Meine nichte wurde im Dezember ein Jahr und wir haben es noch immer nicht geschafft, weil jedes mal eins meiner Kinder ansteckend krank war :(

    Stilles Seelchen

    Das ist echt mies was dein Vermieter da abzieht!

    Mein Tipp: setze ein Schreiben mit kurzer Frist zur Beseitigung auf! Weise darauf hin, dass bereits ein Handwerker bei dir war und die Ursache des Problems im Keller lokalisiert hat. Beschreibe was du alles nicht mehr benutzen kannst. Am Ende erwähnst du dann, dass es sich somit um einen erheblichen Mangel an der Wohnung handelt und du nach Ablauf der Frist die Miete mindern wirst, da bereits mehrfach zur Beseitigung des Mangels aufgefordert wurde.

    Wenn du die Möglichkeit hast dort persönlich vorbei zu gehen, bringe das Schreiben persönlich vorbei. Ansonsten geht's auch per Fax oder Mail.

    Auch wenn die Beiträge schon etwas her sind...


    @Happily
    Ich würde dir ebenfalls raten den Kontakt zu deiner Mutter abzubrechen. Gab auch schon knappe 2 Jahre Funkstille zwischen meiner Mutter und mir. Zwischendurch hatten wir mindestens monatlich Kontakt, mittlerweile ist es eher sporadisch. Liegt hier aber eher daran, dass sie nicht wirklich Interesse an ihren Kindern und Enkeln zeigt.


    @Terribell
    Fühle dich mal gedrückt. Neben den eigenen Eltern/ Schwiegereltern zu wohnen ist furchtbar! Hatte das in meiner ersten Beziehung auch. Nur, dass bei mir die Schwiegermutter so furchtbar war. Nicht nur, dass ich nie etwas richtig machen konnte, sie hat meinen ex auch regelmäßig abgefangen um ihm irgendwelche Lügengeschichten aufzutischen. Bei so einer Mutter wundert es mich leider auch gar nicht, dass mein Ex zur Sorte “Mustervater“ gehört...


    Allgemein zum Thema Führerschein:
    Ich arbeite als QMB in einem Unternehmensverbund mit mehreren Standorten und bräuchte nicht zwangsläufig einen Führerschein. Unsere firmeninterne Dienstreise-Richtlinie schreibt sogar vor, dass bei Dienstreisen die öffentlichen Verkehrsmittel zu bevorzugen sind! Ca 5-6 Team-Meetings habe ich im Jahr und wir reisen grundsätzlich mit den öffis. Zu unserer betriebseigenen Werkstatt könnte ich ebenfalls mit der Bahn fahren, die liegt ungefähr eine Autostunde von meinem eigentlichen Arbeitsort entfernt. Dorthin fahre ich aber mit dem Auto, weil es tatsächlich bequemer ist und ich regelmäßig auch Papiere transportiere was mengenmäßig mit der Bahn unhandlich wäre. Zeitlich macht es einen Unterschied von ca 20 Minuten, wegen der Wege vom Betrieb zum Bahnhof. Die könnte man aber locker in kauf nehmen.
    Meinen Führerschein habe ich erst 2013 gemacht, mit 26! Mein Arbeitgeber hat darauf bestanden und ihn teilweise mitfinanziert. Dafür musste ich mich aber eine Erklärung unterschreiben, laut der ich den Zuschuss zurück zahlen müsste wenn ich innerhalb von 2 Jahren kündige.
    Meine Empfehlung: macht den Führerschein (wenn ihr ihn braucht) solange ihr ausreichend Freizeit habt. Mit einer 42 Stunden Woche und kleinem Kind ist das echt anstrengend!

    @Vynn
    Ich wollte nur zeigen das jede Medaille 2 Seiten hat und dein Post war einfach eine gute Grundlage für meinen aufreger ;)
    Du hast zwar betont um welche Sorte Eltern es dir geht, aber für mich klang das trotzdem (oder vielleicht gerade weil nur auf Eltern bezogen) sehr einseitig betrachtet.
    Dass es (zu) viele arbeitslose Eltern gibt, die ihre Kinder gern abschieben und sich keine mühe geben ihnen etwas bieten zu wollen, sehe ich genauso wie du. Als arbeitsloser muss man selbst für Urlaub so ziemlich kein Geld in die Hand nehmen, denn es gibt Zuschüsse (bis zu 100%) über die AWO.

    @Vynn
    Es gibt aber auch Erzieher, die sich gerne unliebsame Kinder abwimmeln. Und das ist etwas, dass mich sehr aufregt!
    Mein kleiner (2) ist ein echter Draufgänger und leider wirklich häufig krank. Dreist ist aber wenn die Erzieherin dich am brückentag nach 1 Stunde anruft, er müsse abgeholt werden weil er Fieber hat. Er hätte so kränklich ausgesehen, deshalb hätte sie gemessen. Dass ein Kind, dass nicht durchschläft auch mal ko wirkt sollte eigentlich jeder Wissen. Na ja... Innerhalb von 20 Minuten war ich dort, nach weiteren 5 Minuten zuhause. Gemessen habe ich 37,5 Grad. Frech ist auch, dass sie zuerst Zuhause auf dem Festnetz angerufen hat. Da meine 9 jährige Tochter statt im Hort bei einer Freundin war, ist sie wohl davon ausgegangen ich wäre Zuhause. Hat mir 7 Stunden minus auf dem Arbeitszeitkonto gebracht :thumbdown: ach ja, am Ende hatte sie nur noch ein ganz pflegeleichtes Kind da.
    Mein Liebster und ich arbeiten beide Vollzeit. Seit ich wieder arbeiten gehe, habe ich mindestens 1/3 meiner Arbeitszeit Zuhause verbracht.

    Ich gehöre wohl zu den wenigen Menschen, die aktiv nur ein Spiel (nach dem anderen) spielen :whistling:
    Direkt nach Weihnachten habe ich mir Story of Seasons - Trio of Towns zugelegt und spiele seitdem nichts anderes. (Mal abgesehen vom herunterladen der aktuellen Events auf Pokémon). Aktuell bin ich im 2. Jahr am Ende des Sommers und arbeite fleißig an meiner Beziehung mit Ludus (orange Blume). Die letzte Liste mit Farm-Aufgaben habe ich bereits im Frühling abgeschlossen. Seit ich Rezepte habe, die die Zeit langsamer vergehen lassen, habe ich alle Nutztiere mind. 1x und auch der Keller wird immer aktiver genutzt. Momentan arbeite ich auch am Stadtrang A von Lulukoko, die anderen beiden sind bereits auf A.


    Davor habe ich USUM gespielt. Bis ich mir ToT zugelegt habe, konnte eigentlich nur Pokémon mich wirklich langfristig fesseln. Nun liegen sie noch vor Abschluss der Liga im Kasten :whistling: in US bin ich dabei die Rüpel in Po'u zurechtzuweisen und in UM trainiere ich bereits für die Liga. Die Spiele werden allerdings noch eine Weile liegen...