Beiträge von Quartilein


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon

    Pokemonfans katastrophieren halt auch vieles. Jetzt wird wie wild ein Video geteilt, in denen das Spiel kurz lagged und die Leute regen sich wieder mal auf (katastrophieren; eigentlich ein stinknormaler Tag im Internet xD).

    So viel darf ich dir als jemand, der K/P gerade spielt, verraten: "Kurz" lagged da gar nichts. Wir sprechen von lang anhaltenden Frame Drops und regelmäßigen Mini-Freezes, häufig noch untermalt mit seltsamen Textur- und Shaderfehlern. Texturen kann man das eigentlich auch schon gar nicht mehr nennen, die Pixel sind abzählbar. K/P fahren gerade reihenweise schlechte Reviews ein und der Grund dafür ist die Technik.


    Deswegen lautet die kurze Antwort auf die Frage des Threads: Ja, die Grafik von Pokémon, im Speziellen Karmesin und Purpur, ist eindeutig veraltet. Bleibt zu hoffen, dass sie wenigstens die Performance noch über Patches verbessern.

    Liebe Tauschbasar-Fans,


    der Release von Pokémon Karmesin und Purpur steht vor der Tür! Im Folgenden findet ihr daher eine Liste mit einigen aus unserer Sicht erwähnenswerten Punkten:


    Pokémon-Tauschbasar:

    • Es wurde ein neues Label für Generation 9 eingeführt. Bitte nutzt dieses bei der Erstellung neuer Themen oder, wenn ihr euer altes Tauschthema in Generation 9 weiterführen wollt!
    • Das Sammelthema für kleine Tauschanfragen und Dienstleistungen wurde aktualisiert. Ihr seid auf der Suche nach versionsexklusiven Pokémon oder Tausch-Entwicklungen kurz nach Release? Das ist das richtige Thema dafür. Die Regeln im Startpost haben sich auch etwas geändert - bitte macht euch nochmal mit diesen vertraut, bevor ihr dort postet.
    • Wie bei jeder neuen Generation üblich werden sich durch die neuere Generation auch im Tauschbasar einige Neuerungen und Umstrukturierungen ergeben. Da es erfahrungsgemäß einige Wochen dauert, bis diese absehbar sind und geplant werden können, gelten bis auf Weiteres alle Regeln aus Generation 8 auch für Generation 9. Dies inkludiert Pflichtangaben für Pokémon.
    • Bei der Ausarbeitung neuer Regeln liegt unser Fokus unmittelbar nach Release zunächst darauf, Unsicherheiten und Widersprüche (die sich beispielsweise durch neue Features und Gameplay-Mechaniken ergeben können) auszuräumen. Parallel analysieren wir die neue Tauschlandschaft und leiten hieraus dann nach einiger Zeit Regeländerungen ab, die zum Ziel haben, das Angebotsverhältnis im BisaBoard langfristig stabil zu halten und allgemein schlicht eine Umgebung zu schaffen, in der das Tauschen für möglichst viele Fans spaßig und sicher stattfinden kann. Über jede Änderung halten wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden! Sollten euch Ideen kommen oder Fehler/Probleme auffallen, zögert bitte nicht, dies hier im Thema anzumerken oder einem Team-Mitglied mitzuteilen!

    Pokémon-Checking:

    • Wir sammeln bereits fleißig erste Informationen zu den Pokémon-Spielen. Checks auf Generation 9 werden daher von Anfang an im Checking-Bereich verfügbar sein - mit dem Hinweis, dass wir natürlich auch nicht perfekt sind und es trotz größtmöglicher Sorgfalt in dieser Zeit zu Fehlurteilen aufgrund falscher Informationen kommen kann.
    • Dieser Punkt ist mehr eine allgemeine Warnung: Cheating in Generation 9 ist so einfach wie in Generation 8 und es lässt sich bereits recht sicher sagen, dass schon bald die ersten Hacks kursieren werden. Deswegen hier eine kurze Liste mit den wichtigsten Hinweisen zum Schutz vor Cheats (SPOILER-WARNUNG):
      • Betretet möglichst keine Raids von Personen, die ihr nicht als vertrauenswürdig einstuft. Behandelt besonders starke/seltene Pokémon aus Raids mit besonderer Skepsis!
      • Laut unserem Stand sind sowohl die Starter-Pokémon als auch ALLE legendären Pokémon nicht schillernd erhältlich.
      • Gute Pokémon aus dem Wundertausch, insbesondere solche, deren OT oder Name eine Link-Endung (zum Beispiel .tv) enthält, sind in so gut wie allen Fällen künstlich erstellt worden. Beachtet bitte unbedingt unsere OT/ID-Blacklist! (ENDE SPOILER-WARNUNG)
    • Die Guides auf Bisafans sowie der Guide zur Cheaterkennung werden von uns schrittweise aktualisiert und sind nicht unmittelbar zu Release für Generation 9 verfügbar. Solltet ihr allgemeine Fragen zum Thema Pokémon-Legalität haben, könnt ihr diese gerne in diesem Thema stellen!


    Abschließend noch ein paar Worte in eigener Sache: Es war uns allen aus dem Team eine Ehre, den Tauschbasar während Generation 8 verwalten und gemeinsam mit euch gestalten zu dürfen. Pokémon Schwert und Schild standen anfänglich unter keinem guten Stern, haben sich über die Zeit dann allerdings doch als solide und lang gepflegte Basis für den Tauschbasar etabliert. Anders sah es mit den Diamant- und Perl-Remakes sowie Pokémon Legends: Arceus aus, die von technischen Problemen und offenkundig schlechten Management- und Design-Entscheidungen geprägt waren. Umso mehr freut es uns, dass die Community trotz dieses Auf und Abs im Kern Bestand hatte! Für Pokémon Karmesin und Purpur, die laut ersten Medienberichten leider ebenfalls über technische Mängel verfügen, erhoffen wir uns genau das.


    Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die in dieser Zeit im Tauschbasar oder sogar in den Komitees aktiv waren und hoffen inständig, euch auch in Generation 9 begrüßen zu dürfen. Viel Spaß mit den neuen Editionen und auf bald!


    Euer Tauschbasar- und Checking-Komitee :bigheart:

    Willkommen im Sammelthema für kleinere Tausch-Anfragen! Hier könnt ihr unkompliziert nach einem schnellen Tausch für euren Pokédex oder anderen, kleineren Gefälligkeiten fragen, für die es eine zweite Pokémon-Edition benötigt.


    In diesem Thema dürft ihr suchen:

    • Einfache Pokémon ohne besondere Eigenschaften (zum Behalten oder Verleihen, max. 30 pro Gesuch)
    • Einfache Items
    • Entwicklungs-Tausche
    • Transfer-Service zwischen Generationen
    • Pokérus-Infizierungen

    In diesem Thema dürft ihr nicht suchen:

    • DV-, Shiny-, VF-, Event- und Ball-Pokémon
    • Besondere Items: GP-Items, TMs/TPs, Kronkorken, Fähigkeiten-Pflaster, Meister-, Aprikoko-, Ultra- & Traumbälle

    Beachtet bei euren Posts bitte die folgenden Regeln, die innerhalb dieses Themas gelten:

    • Dieses Thema ist ausschließlich für Anfragen ohne Gegenleistung gedacht. Ausnahme: Sucht ihr nach Entwicklungs-Tauschen, Startern oder versionsexklusiven Pokémon/Items dürft ihr dem Gegenüber die gleiche Hilfe anbieten.
    • Möchtet ihr auf ein anderes Gesuch antworten, kontaktiert das Gegenüber bitte via privater Nachricht oder auf dessen Pinnwand.
    • Verwendet in euren Posts keine Formatierungen, die diese besonders herausstechen lassen (insbesondere Schriftgröße/-farbe).
    • Postet ihr wiederholt in diesem Thema, achtet bitte darauf, dass seit eurem letzten Post mindestens zwei Tage liegen oder mindestens 5 andere User gepostet haben. Andernfalls, editiert bitte anstelle dessen euren letzten Post.


    Wir wünschen euch viel Erfolg und hoffen, dass ihr durch unsere hilfsbereite Community bald fündig werdet!


    Euer Tauschbasar-Komitee

    Hallo Vix


    entschuldige bitte die verspätete Antwort. Aktuell gibt es noch keine konkreten Pläne in diese Richtung, das bedeutet aber natürlich nicht, dass das Konzept für immer vom Tisch ist - Stand jetzt sind wir im Team ressourcentechnisch schlicht nur so limitiert, dass das nicht die oberste Priorität hat.


    Mit besten Grüßen

    Quartilein

    Hallo Vix


    #1 Relaxo: Legal, allerdings Warnhinweis aufgrund unsicherer Herkunft

    #2 Knacklion: Legal, allerdings Warnhinweis aufgrund unsicherer Herkunft

    #3 Celebi: Legal, allerdings Warnhinweis aufgrund unsicherer Herkunft


    Mit besten Grüßen

    Quartilein

    Hallo Vegeta Black


    #1 Entei: Legal, DVs sind durch RNG abuse erhältlich. Eine Suche nach illegalen Klonen ist aufgrund dieser Werte allerdings nicht möglich (Erhöhte Cheatgefahr aufgrund unsicherer Quelle, siehe vorangegangene Themen).

    #2 Rayquaza: Legal (Erhöhte Cheatgefahr aufgrund unsicherer Quelle, siehe vorangegangene Themen)

    #3 Groudon: Legal (Erhöhte Cheatgefahr aufgrund unsicherer Quelle, siehe vorangegangene Themen)

    #4 Genesect: Ein Cheat, GF-Pokémon können nicht schillernd sein.


    Mit besten Grüßen

    Quartilein

    Hallo Hamtaro


    #1 Endivie: Ein Hack. Die ID 993401 ist eine Standard-ID für künstlich erstellte Pokémon und befindet sich daher auch auf unserer Blacklist.

    #2 Moorabbel: Sieht legal aus. Bitte beachte, dass bei Pokémon aus der GTS, insbesondere Shiny-Pokémon und solchen mit hohen DVs, ein erhöhtes Cheatrisiko besteht.


    Mit besten Grüßen

    Quartilein

    Hallo EySkully


    #1 Viridium: Ein Hack. 6*31 DVs + Shinystatus bei 3 festen DV-Werten auf 31 unterliegt einer Wahrscheinlichkeit von lediglich 1 zu 134217728. Dies ist ohne RNG abuse (Der auf Generation 7 fast ausschließlich mit Hardware-Unterstützung durchgeführt wird) kaum zu erreichen.

    #2 Washakwil: Ein illegaler Klon, OT befindet sich auf unserer Blacklist.

    #3 Terrakium: Sieht legal aus. Die Recherche ergab ein paar Shiny-Pokémon, die von diesem OT aus dritter Quelle angeboten wurden, würde ich daher als leicht erhöhte Cheat-Gefahr einstufen.

    #4 Kobalium: Ein Hack. Die ID 993401 ist eine Standard-ID für künstlich erzeugte Pokémon und befindet sich deswegen auch auf unserer OT/ID-Blacklist.


    Mit besten Grüßen

    Quartilein

    Hallo Vegeta Black


    #1 Brutalanda: Cheat, Brutalanda oder dessen Vorentwicklungen können in HG/SS nicht im Meisterball gefangen werden.

    #2 Yveltal: Cheat, da Yveltal in Generation 6 nur mit Shinylock angetroffen werden kann (Events ausgenommen).

    #3 Vesprit: legal (Erhöhte Cheatgefahr aufgrund unsicherer Quelle, siehe vorangegangene Themen)

    #4 Jirachi: Cheat, da GF Jirachi nie schillernd sein können.


    Mit besten Grüßen

    Quartilein

    Dass der Impfschutz alle drei Monate durch eine Boosterung aufgefrischt werden soll, finde ich sehr abenteuerlich. Spricht nicht unbedingt für eine effektive Impfung, wenn man mich fragt. Ich wüsste nicht, warum ich mich alle drei Monate impfen lassen sollte. Das spricht eher dafür, dass die Imfpung einfach kaum bis gar nicht zu helfen scheint, wenn mans echt alle drei Monate machen soll, lol.

    War das jetzt Polemik oder denkst du wirklich, dass diese Entscheidung quasi impliziert, dass die Impfung nicht hilft? Falls Letzteres, spricht der Absatz eher dafür, dass du das Immunsystem und die Effekte der Impfung nicht gut zu verstehen scheinst. Die Impfung bietet einen guten und langanhaltenden Schutz gegen quasi alle Corona-Varianten, das ist messbar anhand der B- und T-Zellen-Konzentration. Es ist nur so, dass man für den Schutz vor einer Infektion mit Omikron eine ca. 10-25mal höhere Antikörperkonzentration benötigt als bei anderen Varianten. Dabei gilt außerdem, dass Antikörper ungleich Antikörper und dass insbesondere auch die Konzentration an den Schleimhäuten relevant ist. Bei weiteren Boostern oder nach einer überstandenen Infektion kann der Antikörper-Spiegel dort noch eine Zeit lang so hoch sein, dass man vor einer erneuten Ansteckung geschützt ist. Dass der Antikörper-Spiegel überhaupt absinkt ist kein Anzeichen für eine schlechte Impfung, sondern dass das Immunsystem sich - wie bei jeder anderen Krankheit auch - selbst reguliert.


    Die Hoffnung bei regelmäßigen Boostern wäre einmal, darüber den Antikörper-Spiegel wieder auf ein so hohes Niveau zu setzen bzw. konkreter noch die (relativ schlecht verstandenen) Mechanismen, die dafür sorgen, dass sich die Antikörper auch an den Schleimhäuten ansiedeln, wieder anzukurbeln. Optimal wäre es natürlich, hier auch einen langfristigen Effekt zu erreichen, also tatsächlich eine Art dauerhafte Immunität herstellen zu können. Ob das überhaupt klappt, wie groß und langanhaltend der Effekt solcher regelmäßigen Booster tatsächlich wäre und wie die Abstände zwischen den Boostern sein müssen, um eine gute Qualität der Antikörper zu gewährleisten, kann man aktuell schlicht noch nicht sagen. Die Evidenz geht nach meinem Kenntnisstand aktuell in die Richtung, dass die kurzfristigen Effekte mit voranschreitender Zahl und höherer Frequenz der Booster geringer werden, Auffrischungen in einem mit anderen Impfungen vergleichbaren Intervall aber wohl dennoch notwendig sein werden. Deswegen will ich an der Stelle auch gar nicht groß für Booster in einem kurzen Abstand argumentieren - wohl aber dafür, dass man bezüglich des Nutzens der Impfung nicht wieder ins mittelalterliche Präventionsparadoxon zurückfällt.


    Zum Nach-/Weiterlesen: Nutzen und Perspektive weiterer COVID-19-Booster | Science Media Center Germany

    Was ich allerdings überhaupt nicht verstehe und wo mein Verständnis einfach mittlerweile aufhört sind die netten "Maske und/oder Test"-Regelungen, die man umgehen kann, indem man "frisch" geimpft oder genesen ist. Warum? Das hat zwei Gründe. Erstens: Ich glaube wir haben seit Omikron verstanden, dass die Impfung nicht vor Ansteckung/Verbreitung schützt, sondern lediglich das Risiko eines schweren Verlaufs reduziert. Warum kann dann ein frisch geimpfter sich von einer Test und ggf. sogar FFP2-Pflicht in einem Restaurant ausnehmen? Dann sollten sich in meinen Augen einfach alle testen und fertig, [...]

    Zunächst zur Richtigstellung: Die Impfung schützt auch vor Ansteckung, nur treten Impfdurchbrüche bei Omikron häufiger auf. Vor Verbreitung schützt die Impfung ebenfalls, da durch diese selbst bei einer Ansteckung die Viruslast reduziert wird. Nur weil es (viele) Gegenbeispiele gibt bedeutet das nicht, dass der Effekt nicht doch statistisch messbar ist.


    Zur Testpflicht bzw. der Ausnahme für Geimpfte und Genesene: Ich persönlich fände auch eine Testpflicht für alle verhältnismäßig, der aktuelle Beschluss wirkt hier wie der Versuch eines Kompromisses mit denjenigen, die striktere Maßnahmen ablehnen würden. Dennoch kann man schon sagen, dass die drei Monate nicht willkürlich gewählt sind: Nach aktuellem Kenntnisstand ist es so, dass Reinfektionen mit dem Corona-Virus ab 80-100 Tagen seit der letzten Impfung/Infektion wieder gehäuft auftreten. Aus epidemiologischer Sicht ergibt das dann schon Sinn, diese Gruppe an Menschen dann besonders zu schützen und den Genesenen bzw. frisch Geimpften dafür ihre Freiheiten zu erhalten.


    Allerdings glaube ich um ehrlich zu sein auch nicht, dass wir lange mit den "Winterreifen" fahren werden, der Effekt dieser Maßnahmen wirkt auf mich zumindest doch schon stark limitierend. Sobald wir dann die "Schneeketten" aufziehen, ist es um die Ausnahmeregelung ohnehin geschehen. Außer in Krankenhäusern, was ich offen gesprochen schon ziemlich lachhaft finde.

    Also nur einmal zur Einordnung: Wenn die neuen Forschungen, die du zitierst, wirklich von etwa 20% Long Covid ausgehen, wird Long Covid nicht häufiger, sondern eher seltener. So vor einem Jahr, zu Delta-Zeiten, wurde regelmäßig davon berichtet, dass etwa 1/3 aller Betroffenen Long Covid entwickelt.

    Irreführende Berichterstattung bei Long Covid, wir sprechen bei Delta wohl von 10%, bei Omikron 4,5% (Alles bezogen auf Erstinfektionen).


    die Brisanz ergibt sich eher aus der Anzahl der Erkrankungen, also der pandemischen Lage. Dazu kommt natürlich auch noch, dass Impfungen angeblich das Risiko auf Long Covid verringern, man den Wert mit Selbstschutz also wohl noch unter 20% drücken kann. Zu der Häufigkeit von ME/CFS bei Long Covid habe ich jetzt noch keine belastbaren Daten, sodass ich darauf schlichtweg nicht seriös eingehen kann. Hast du da Ergebnisse zu?

    Mich hat die Aussage selbst etwas überrascht, da bis dato eigentlich Konsens war, dass Reinfektionen eigentlich sogar harmloser verlaufen. Was ich gefunden habe ist eine relativ neue Studie (Artikel, Original), die das von Alaiya gezeichnete Bild bestätigt. Ein paar Nitpicks an dieser Stelle:

    • Die Studie befindet sich noch im Peer Review. Beim ersten Überfliegen kann ich als medizinischer Laie aber zumindest keine groben methodischen Fehler feststellen. Einzig die relativ geringe Sample Size bei Drittinfektionen könnte sich negativ auf Aussagegenauigkeit ebendieser Gruppe auswirken, diese sollte aber an sich noch immer hoch genug sein.
    • Eine wichtige Limitation der Studie (die die Autoren auch selbst erwähnen) ist, dass diese (logischerweise) nur Personen umfasst, die sich auch getestet haben. Sollten also Reinfektionen eigentlich sogar harmloser verlaufen als Erstinfektionen, würde das das Bild verzerren, da sich im Falle der Reinfektion mehr Menschen asymptomatisch anstecken und dementsprechend seltener testen lassen.

    Letzterer Punkt schwächt das Bild etwas ab und erschwert so ein bisschen die Gegenrechnung, sollte sich dieses Bild durch weitere Studien allerdings erhärten, wäre das durchaus besorgniserregend. Und jetzt mal ganz unabhängig von der Aussagekraft der Studie sind auch die regulären Wahrscheinlichkeiten auf Long Covid nicht wirklich zum Lachen. Trotz dessen, dass es sich das letzte halbe Jahr so angefühlt hat, sind wir leider noch immer nicht in der Endemie und mit jeder Infektion erhöhen wir natürlich auch die Wahrscheinlichkeit auf neue Varianten, die nicht unbedingt harmloser sein müssen. Auch wenn ich Menschen, die mal keine Maske aufziehen, jetzt nicht als Menschenfeind bezeichnen würde (Ich Hooligan hatte heute in der Bahn ausversehen selbst keine auf), kann ich mir schon bildhaft vorstellen, dass es im Herbst wieder heißt: Wären wir mal vorsichtiger gewesen. Und das dann leider auch zurecht.