Beiträge von Historia

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Da ich nicht verstehe, wie das mit den DVs funktioniert, und es wohl auch nie verstehen werde, benötige ich die Pension bloß zum Heranzüchten meiner jeweiligen Teammitglieder und ab und an zur Shiny-Zucht. ^^ Eine Meisterzüchterin darf ich mich mit knapp 200 ausgebrüteten Eiern noch lange nicht nennen, doch das ist total okay, da ich das Züchten ziemlich langweilig finde, an und für sich.

    Wow, Platz 26! XD Na ja, passiert.
    Ursprünglich hatte ich ziemlich genau die gleiche Idee gehabt, wie sie in "Maskenball" verwendet wurde (Hatte mir sogar den gleichen Titel überlegt!), beschloss dann aber am letzten Tag vor der Deadline, alles umzuwerfen und eine komplett neue Idee zu entwickeln, die ich dann in einer halben Stunde irgendwie hinwurschtelte. Der Schuss ging, wie man sieht, nach hinten los.
    Ich gratuliere dem grandiosen Sakul zu seinem wohlverdienten Gewinn und einer inspirierenden Abgabe und danke Aquana, die als einzige auf die Drei-Akt-Struktur meines Drabbles eingegangen ist. ^^

    Nya, da hat meine Prediction natürlich voll ins Schwarze getroffen :D Congratulations an alle Treppchenplatzierten, besonders Cáithlyn, du hast dir den Sieg mehr als verdient.
    Tut mir außerdem leid, dass ich in der dritten Runde nichts abgegeben habe. Ich wollte, konnte aber nicht.

    Dieser "düstere" Aspekt war schon immer bei Pokémon vorhanden, so weit ich mich zurückerinnern kann, damals bei R/B/G sogar noch ausgeprägter als heute, wenn man nur die Lavandia-Story bedenkt. Solche Dinge sind der Stoff, über den man wirklich nachdenkt und zu interpretieren beginnt. Ich finde es hervorragend, dass die Entwickler an so etwas gedacht haben und dadurch einen menschlichen, beinahe schmerzhaft realistischen Aspekt zu der ganzen Sache hinzugefügt haben. Einerseits ist die Vorstellung einer perfekten Welt ohne Leid und Tod schön, doch wirklich nicht realistisch.
    Mich faszinieren diese Pokédex-Einträge jedenfalls, besonders der von Gramokles hat es mir angetan, das bekanntlich die Seele desjenigen aussaugt, der es ergreift. :o

    Ich schließe mich an. Romantia City ist wunderschön gestaltet, detailreich, verspielt. Diese riesigen Fliegenpilze überall, der angrenzende Wald und besonders der große Baum, in den eine Uhr eingelassen ist... Eine Stadt, die direkt aus einem Märchen entsprungen sein könnte. Dementsprechend passt die Feen-Arena gut hinein. Die Arenaleiterin hat, nebenbei angemerkt, meiner Meinung nach auch das schönste Design von allen acht. (Die Arena an und für sich wiederum missfällt mir da schon eher, da das Prinzip von mehreren Räumen und Warpfeldern viel zu oft in Pokémonspielen angewendet wird. Hierbei wäre mein Favorit wohl Fluxia City.
    Beste. Arena. Aller Zeiten.)
    Auf Nummer zwei befindet sich ganz klar Fractalia City. Eine hübsche, beschauliche, winterliche Stadt, in der man sich gerne aufhält. Ich bin ebenfalls gerne dort fürs Supertraining. ^-^
    Dann noch Illumina City – anfangs fand ich die Hauptstadt grässlich unübersichtlich, mittlerweile eigentlich immer noch, aber nach der Sidestory um LeBelle fühle ich mich dort beinahe heimisch nach der ganzen Zeit, in der man da rumrennen muss. Die große Auswahl an Geschäften, Cafés und Restaurants ist natürlich auch ein nicht zu verachtender Pluspunkt.

    Eben merke ich gerade, wie einzigartig ich mit meiner Wahl von Froxy und Glumanda bin, da diese Option gar keiner vor mir ausgewählt hat. Nun ja, immerhin bin ich mit der Kombination nicht allein. ^^
    Ursprünglich wollte ich selbstverständlich Fynx nehmen, obwohl ich mir damals schon dachte, dass es sich schwierig gestalten wird, diesem süßen Knäuel eine ebenso perfekte Entwicklung zukommen zu lassen. Bei der Enthüllung von Mega-Glurak Y (Bin ich die Einzige, die das besser findet als die X-Variante?) geriet meine Entscheidung dann auch schon mächtig ins Wanken. Deshalb traf mich die Enttäuschung bei Fennexis' Anblick nicht allzu hart. (Der Name ist hingegen toll.)
    Dass aus dem kleinen unscheinbaren Froxy etwas derart Tolles wurde, wow! Obwohl ich Igamaros Endstufe eigentlich auch akzeptabel finde, bleibe ich nun bei dem kleinen Kerl, da er mich als eingeschworenen TMNT-Fan schlichtweg überzeugt. (Ninjaschildkröte oder Ninjafrosch ist mir Jacke wie Hose.)

    Na gut, hab ich mir also DOCH schon ein Team überlegt, zugegebenermaßen...


    1) Greninja: Definitiv nicht meine erste Wahl und definitiv die überraschendste. Von Anfang an stand für mich fest, dass ich Fynx nehmen würde. Bis die Endevos geleakt wurden.
    Diesen Starter finde ich mittlerweile in all seinen Formen vom Aussehen her super gelungen, wobei mir Greninja richtig gut, Amphizel (Frogadier) noch besser und Froxy weniger gut gefällt. Und die Typenkombination Wasser / Unlicht ist zum Dahinschmelzen. Kann es kaum erwarten, diesen kleinen Kerl auszutesten! <3


    2) Glurak: Schon bei der Bekanntgabe der Tatsache, dass im Spiel ein Kantostarter ausgewählt werden kann, stand für mich fest, dass es diese Legende ins Team schafft. (Als ich dann auch noch seine Y-Megaform sah, stand sie noch ein bisschen fester. Obwohl X auch klasse ist. Egal.) Glumanda war immerhin mein allererstes Pokémon und hat einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Mann, ich wollte schon so lange mal wieder eins trainieren, und jetzt wird es mir praktisch auf dem Silbertablett präsentiert. Super!


    3) Folipurba: Meine Lieblingsevolition, die ich zu trainieren noch nie geschafft habe. Es wird Zeit. c:


    4) Irgendein Elektro-Pokémon: Entweder Helioptile, dessen deutscher Name mir mal wieder entfallen ist, Pachirisu, wenn ich mich lustig fühle, oder etwas ganz anderes. Mal sehen.


    5) Hierhin kommt wahrscheinlich Flunkifer, auch wenn ich mir nicht hundertprozentig sicher bin. Es ist ein wunderschönes Pokémon mit einer interessanten Typenkombination, das lange Zeit unterschätzt wurde, nun aber mit dieser unglaublichen Megaform endlich in meiner Gunst steht. Echt ein tolles Ding.


    6) Und zu guter Letzt kommt (Obwohl mich dieser schleimige Drache auch reizt) Libelldra hinein. Dieses wahnsinnige Pokémon hat mich noch nie enttäuscht und wird es auch dieses Jahr nicht. Und wie ich mich darauf freue, endlich mein Libelldra knuddeln zu dürfen! <3

    Mich persönlich interessieren die neusten Leaks momentan sehr wenig. Abgesehen von den finalen Starter-Evolutionen, die hoffentlich kein Fake sind, weil dann meine ganze schöne Teamplanung dahin wäre, möchte ich die neuen Pokémon, insbesondere die Mega-Entwicklungen, die noch nicht enthüllt wurden, im Spiel entdecken. Insbesondere, wenn es zu Story-Leaks kommt, verdirbt das mittlerweile nur noch den Spielspaß, wie einige hier zuvor schon erläutert haben.
    Ich habe mittlerweile ein enormes Problem damit, in ein neues Abenteuer zu starten, wenn ich nicht weiß, wie ich ungefähr mein Team aufbauen möchte. Da dies irgendwie schon gegen den wahren Pokémon-Spirit geht, mache ich das mittlerweile so wenig wie möglich. (Was bedeutet, dass schlussendlich mindestens ein Pokémon in meinem Team sein wird, das ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht kenne.) *Augen zuhalt* Und jetzt geht weg mit euren Leaks oder Fakes, ist mir eigentlich wurscht.

    Wie es bisher aussieht, werden die Public-Manager-Menschen sowieso so lange ein Geheimnis daraus machen, wie es nur geht. Noch neun Tage, und die dritte Evolutionsstufe der Starter ist noch nicht bekannt!
    Finde ich persönlich total frustrierend, da ich mir Leaks und Infos immer durchlese. Täte ich es nicht, hätte ich unweigerlich das Gefühl, ich würde das Wichtigste auf der Welt verpassen.

    Zitat von SilverFlame

    Mir kommts so vor, als würde man die ToastMafia vergessen haben.
    Ich weiß schon, dass sie D.O.P.E. und die Bestien nicht besonders "mögen", aber schaltet mal einen Gang runter ⇁.⇁



    "Les disputes des uns font le bonheur des autres", sprachen die zwielichtigen Bäcker, stürmten davon und hatten den Sieg schon in der Tasche, bevor ihre Gegner ihre vor Ehrfurcht weit offenstehenden Münder schließen konnten.




    (Viel Glück an alle, auf eine spannende Finalrunde :3)

    I won't leave you
    Zugegeben, am Anfang war ich außerordentlich skeptisch. Eine Tribute-Geschichte an AbandonLONLINESS? Dazu muss ich sagen, dass mir diese Pasta bis heute heilig ist — Vor anderthalb Jahren etwa las ich sie das erste Mal, und immer noch ist sie mein absoluter Favorit — und ich Tribute-Geschichten, die aus dem "Prequel" eines anderen Autors entstanden sind, überhaupt nicht mag.
    Die Pasta an und für sich war dann aber völlig in Ordnung. Am Anfang wirkte alles ein bisschen arg harmonisch, was dann aber einen guten Kontrast zum weiteren Verlauf ergab. Die Idee dahinter hat mir dann auch sehr gefallen — Lonliness sein "E" zurückzugeben, damit es in Frieden ruhen kann. War auch spannend, die ganze Situation tendenziell eher aus Lonliness' Sicht zu betrachten. (Der Spitzname "Lonely" gefällt mir außerdem irgendwie total gut.)
    Alles in allem also sehr stimmig. Die Übersetzung war auch prima. ^^
    Was mich aber so richtig hat stutzen lassen, war die Anmerkung der Autoren. Besonders der Absatz, in dem einer von ihnen auf den Charakter Tyrin eingeht und beschreibt, "dass er ein lieber, ruhiger, Charakter sei und er gern mit ihm rede". Ist Tyrin für diesen Autoren also lebendig? Gibt es ihn wirklich?
    Dies hat mich sofort an die Thematik der Thoughtform Creation (Öhm, das Erschaffen von Gedankenformen) erinnert, mit der ich mich vor einigen Monaten intensiv beschäftigt habe. Insbesondere Tulpaforging hat es mir angetan, bei der es im Prinzip darum geht, ein Wesen durch konzentriertes Meditieren und stundenlanges Visualizing für sich selbst real zu machen, einen Tulpa zu generieren, also. Kennt sich jemand ein bisschen damit aus?
    Das alles fand ich extrem faszinierend. Und obwohl ich im Selbstversuch kläglich gescheitert bin, weiß ich, dass dies Realität ist, da ich mit verschiedenen Leuten gesprochen haben, die mir dies am Beispiel ihrer Selbst bestätigen konnten. (Sogar ein Hirnforscher-to-be war dabei, aber hallo!)
    Dies klingt für die meisten von euch vermutlich einfach nur abartig, aber ich kann euch versichern, dass dies nichts mit Schizophrenie zu tun hat oder mentale Schäden hervorruft.
    Die, die es interessiert, finden hier den Wikipedia-Artikel und hier einen ausführlichen englischen Guide.
    Excusez-moi, wenn mich jetzt einige Leute für durchgeknallt halten, aber das ist mir halt so eingefallen. Cx Wer wünscht sich denn nicht, im echten Leben von seinem Lieblingspokémon begleitet zu werden.


    Hikari : Ich hab dir vor einiger Zeit mal "Death Channel 2" versprochen. Die Übersetzung befindet sich irgendwo auf meinem Rechner, solltest sie also demnächst kriegen.


    Edit Hikari : Ahso. Na dann. Is ja auch egal. :3