Beiträge von milka

    Hallo Rayquaza ^^


    Die Galerie ist ja noch etwas neu und da ist es auch nicht verwunderlich, noch nicht so viel Kritik bekommen zu haben, aber mit meiner wird es dann schon eine mehr. Mal sehen, ob ich zu einem oder zwei Bildern etwas schreibe. Das kann man dann ja spontan entschieden und so. Falls du aber Fragen bezüglich der Kritik hast, kannst du mir die dann gerne auch stellen. Vielleicht kannst du deine Bilder im Startpost ja auch noch in Spoiler packen, damit man nicht die Übersicht verliert? Ansonsten kann man auch noch Textähnliches hinzufügen. Nya, sonst ist das ganz schön und beide deiner bisher veröffentlichten Bilder sind schön :3


    [tabmenu][tab='Blup']Damit das nicht zu lang wird, mache ich das mal in ein Tabmenu.

    [tab='Rayquaza-Chibi']Eigentlich habe ich ja so bisschen was gegen Bilder, die einen eher unkreativen Titel wie in dem Fall den Namen des Pokemons haben, aber durch das Chibi wirkt es dann doch wieder okay. Komisch, aber ich mag den Titel, da du damit das Bild recht gut und doch irgendwie individuell beschreibst. Das Bild ist allgemein eher wärmer gestaltet und passt dem nach zum Titel. Auch im BG sind mehr chibimäßige Farben, was diesen gemütlich wirken lässt. Chibis sind süß, farbig und irgendwo auch gemütlich, da es keine bösen Chibis gibt und wenn doch, dann sind diese dennoch süß. Das Thema hast du jedenfalls sehr gut getroffen und auch bei dem Pokemon dementsprechend umgesetzt. Der Titel passt eben zum Bildthema und deswegen mag ich ihn.


    Die OLs hast du sehr schön gestaltet und etwas schmälere sind ja immer schon schwerer als dickere. Du hast dir hier also viel Mühe gegeben, doch leider ist es nicht ganz perfekt. Gerade bei Rayquazas Musterung also diesen Kreisdingern da sieht man, dass du dir zwar Mühe gegeben hast und so, aber das doch irgendwie schräg ist. Ich kann mir so in etwa denken wie du das meinst, aber oft kann man die besten Ideen nur schlecht umsetzen und ich gebe auch zu, dass diese Kreise eine Herausforderung darstellen. Da hätte man dann jedoch auch bei der Schattierung bzw Kolorierung detailierter vorgehen sollen und so, aber bei Chibis hättest du das auch viel einfacher machen können. Da darf man ja auch mal "gröber" werden. Allgemein warst du bei solchen Mustern oder eben ähnlichen hier doch recht zaghaft. Mit Gimp oder Photoshop kann man eine gezogene Linie aber auch verschieben und so zurecht biegen. Ist eigentlich ganz gut und das würde dir hier sicher helfen. Die allgemeine Umrandung außen rum hast du ganz gut und geschwungen hinbekommen. Wie vorhin schon erwähnt, hat es mir der Kopf angetan, da du hier auch die Linien am gearadesten gezogen hast. Am Rest des Körpers ist es eben teilweise etwas dicklich oder zu dünn. Ich denke mal, dass du das jedoch gut hinbekommen hättest, wenn du dir mehr Zeit dafür investiert hättest. Genau genommen sehe ich das Problem nicht ganz, aber auch vorskizzieren könnte hier helfen. Na ja, ich finde das auch so schon wirklich gut. Bei dem Herzchen hätte ich die OLs vielleicht auch eher schwarz gemacht, da es ja irgendwie nicht zum BG gehört. Diverse OLs könnten vielleicht auch hier und da ein bisschen dicker sein, aber das kann man ja ausprobieren und je nach Geschmack machen. Wurde sonst eigentlich ganz gut. Bei den Proportionen musst du eben aufpassen, da das bei detailreichen Pokis wie Rayquazi nicht immer so leicht ist. Du hast dir jedoch viel Mühe gegeben, was man auch sieht :3


    Die Farben hast du ganz gut getroffen und du hast auch wirklich einen interessanten Kolostil, um den man dich glatt beneiden kann. Dieses ganz dunkle Grün passt gut zu diesem ganz hellen Grün. Die beiden Farben bekommen zusätzlich von anderen milden weichen Farben noch Kontrast und Licht. Sieht also wirklich schön aus und auch das Gelbliche hast du Grünlich werden lassen. Muss man wirklich zu schätzen wissen. Ich kann jedoch nicht so sagen, wovon das Licht kommt. Wenn man sich den BG so anschaut, müsste das Licht von rechts kommen, es kommt aber mehr von vor und vielleicht etwas linkslich. Ist jetzt aber auch nicht so schlimm und sieht trotzdem gut aus. Die helleren Grünkreischen sind auch eine gute Idee und passen besonders gut zu Chibis. Auch am BG kann ich nicht wirklich tadeln oder was aussetzen, da er richtig gut wurde. Die Farben heben sich zwar deutlich von denen von Rayquaza ab, doch sie passen untereinander zusammen und haben das gewisse cremige Etwas, das auch Rayquaza hat. Der BG ist fast noch schöner als Rayquaza. Die Kreisstrichchen unten stören mich jedoch etwas, aber sonst hast du auch die Schatten gut gemacht und die warmen Farben sind schön. Mit den Farben kannst du echt gut umgehen![tab='Katze']Ganz ehrlich? Ich mag den Titel nicht wirklich, da er viel zu normal ist. Du hast so einen schönen BG dazu gemacht und allgemein wirkt das Bild doch sehr wie... Wildnis eben und da gibt es so viele schöne und passende Titel. Ich denke mal, dass du dir da noch was anderes ausdenken könntest. Katze ist eigentlich gar nicht mal so blöd als Titel, aber wenn ich mir das Bild so anschaue ist das viel mehr als nur eine Katze. Man könnte den Titel aber auch sehr passend finden, da gerade dieser schlichte Titel im anderen Sinne wieder passen würde. Das wird hier wohl einfach nur auf den Betrachter ankommen. Ich finde das Bild allgemein schöner als dein Rayquazabild. Hier hast du die Dinge völlig anders umgesetzt und das Bild geht in eine völlig andere Richtung. Passt eigentlich vom Bildklima alles ganz gut zusammen und ich finde das Bild richtig schön. Einzig und allein der grelle Luftballon stört mich, aber nya^^


    Hier passen die OLs auch deutlich besser als bei deinem anderen Bild. Zu den Proportionen kann ich ebenfalls nicht viel sagen, da es doch auch insofern gut gelungen ist. Wie schon bei deinem Rayquazabild haben es mir auch hier die niedlichen Augen angetan. Dafür hast du echt Talent und ich kann nichts sagen. Auch der Mund wurde total süß. Werfen wir aber mal einen Blick auf die Ohren. Du hast richtig erkannt, dass Katzenohren schon recht weit unten beginnen, aber gerade das rechte Ohr ist viel zu riesig. Man zeichnet Ohren gerne mal größer, aber gerade zu deinem eher... natürlichen BG passen dann doch die normalen Katzenohren besser. Auch das linke könnte man also etwas kleiner gestalten. Würde jedoch sagen, dass es auch so gut aussieht. Die Härchen am Kopf sind eigentlich auch total putzig, ebenso wie die an der Brust bzw am Hals. Das linke Vorderbein wurde dicker als das rechte. Die Pfötchen wurden aber doch recht süß, auch wenn hier die OLs etwas verwackelt sind, Was ich hier vermisse, ist das linke Hinterbein. Das ist irgendwie komplett weg und wenn ich mir so die Pose der Katze ansehe, sollte es genau vor dem rechten etwas vorschauen. Das rechte wurde aber ganz gut und es fällt auch nicht so auf. Der Schwanz hat in etwa die richtige Länge, da dieser ja so lang wie die Katze ist, doch er ist etwas dicklich. Katzen haben einen schmalen Schwanz, der nicht so dick wie ihr Kopf beginnt. Man sollte Katzenschwänze auf keinen Fall mit denen eines Kängurus vergleich/verwechseln, aber das ist schon okay xD


    Die grauen Farben der Katze passen sehr gut zum BG, aber wie auch bei deinem letzen Bild ist der BG besser gestaltet. Ich kann dir auch nicht sagen wieso, aber es ist eben so. Du hast hin und wieder über die OLs raus gemalt, aber das ist verständlich, da diese recht schmal sind. Also sehe ich es mal nicht als Problem und bewundere es eher, dass du so genau warst. Die Farben des Auges sind so schön *_* Die Katze ist recht gut schattiert und auch die Fleckchen und die Streifchen am Schwanz sind sehr süß. Du hast mehr Talent für süße Figürchen als für böse. Mir fällt grade auch auf, dass die Katze keine Augenbrauen hat, vergessen? Ansonsten ist da auch am Schwanz unten noch so was gestricheltes an Schatten, das ich nicht ganz blicke, aber ich bin ja auch irgendwie nur ein unterbelichtetes Lebewesen. Den Übergang des Fells zwischen Beinchen und Pfötchen finde ich vielleicht auch etwas zu sehr sichtbar und man könnte etwas verwischen, aber andererseits wirkt es auch ganz gut, da es so ist als hätte die Katze Schühchen an. Okay, mehr kann man zu der kleinen Katze wirklich nicht sagen, aber der BG ist wirklich fantastisch geworden und ich kann mich einfach nicht oft genug wiederholen. Einzig und allein die beiden Lichtstrahlen die von oben rechts kommen sind etwas fehl am Platz, da sie einfach nur über die Katze drüber gehen. Da hättest du das noch irgendwie verbinden können, aber das fällt nicht so auf. Besonders der Wasserfall gefällt mir, da du auch die Steine darunter schön angezeichnet hast und das alles so idyllisch wirkt. Auch das Gras und das alles drumrum wurde gut und ich kann nichts daran aussetzen. Du bist schön ins Detail gegangen. Bei der Katze an den Steinen könnte man vielleicht irgendwie noch durch Schatten mehr Volumen in die Steine bringen, aber auch das ist hier jetzt nicht so wichtig. Links neben dem Wasserfall hast du auch so schöne Steine platziert, die absolut perfekt schattiert wurden, genau wie eigentlich so ziemlich der grüne Rest des BGs. Diesen komischen rahmen hätte ich vielleicht allgemein weg gelassen, aber das ist Geschmackssache. Ich mag das Bild.[/tabmenu]


    Lg Choco

    Fuchsa
    Ich habe ja nichts gegen Lügen, doch hier widersprichst du dir irgendwie selbst. Wenn du lügst um andere zu schützen, verletzt du damit wieder andere. Theoretisch kann man auch jemanden verletzen, wenn man für andere lügt. Von daher solltest du es entweder genauer ausformulieren oder nicht so ausdrücken. Wenn jeder für irgendjemanden lügen würde, wo wären wir denn dann? Jeder hätte sicher Menschen, für die er lügen würde und dies auch tut, aber wenn dies alle tun, ist es doch lange nicht mehr okay. Man sollte nach Möglichkeit nicht lügen und um jemanden zu schützen, sollte man es erst recht nicht tun. Damit habe ich schon jede Menge schlechte Erfahrungen gemacht und rate dazu, dies nicht zu tun. Gerade wenn man jemanden nicht verletzen will, tut man das nur mehr indem man lügt ob man dies jetzt tut um vor Schmerzen zu bewahren, die man selbst der Person zufügen könnte oder um diese Person vor anderen zu schützen, wird immer irgendjemand an den Lügen zu leiden haben. Früher oder später hat keiner dann mehr wirklich so viel Vertrauen als dass er einem glaubt. Eigentlich kommt so gut wie jede Lüge irgendwann raus und dann ist der Schmerz der Lüge schlimmer als der der Wahrheit. Ich würde da also bisschen aufpassen, wie ich es formuliere und dann auch tue, aber ich sage nicht, dass ich nicht auch lüge. Ja, ich habe selbst schon aus solchen Gründen gelogen, aber Menschen verändern sich.


    Dem Text entnehme ich jetzt mal, dass es okay ist zu lügen, wenn es um einen selbst oder Menschen denen du nahe stehst geht. Auch das finde ich persönlich nicht richtig, wobei das eher destruktiv gesagt ist. Man kann nicht erwarten, nicht verletzt zu werden und andere verletzen. Klar, wenn man schon viel Schmerz durch Lügen empfunden hat, kann man das nicht ganz verstehen und auch sicher nicht zu jedem so freundlich sein, doch man kann es versuchen und selbst ein besserer Mensch sein. Man muss sich ja nicht auf das Niveau eines Menschen herablassen, der einem durch Lügen weh getan hat. Sei selbst ein besserer Mensch, damit doch noch etwas Gutes da ist. Wenn jeder zB so denken würde wie du, dann würde jeder andere belügen und es wäre eine einzige Lügerei wo keiner mehr weiß, was nun stimmt und was nicht. Man muss sowas immer mit sich selbst vergleichen, auch wenn es sehr schwer ist nicht zu lügen.

    Leon
    Da killt meine Mum mich! Also das is schon recht spät. Da könnt ich mich vor dem nächsten Tag nicht mehr Zuhause blicken lassen. Morgens passts und so. Wir holen dich dann denke ma ab.

    Hey Henrik :3


    Du hast jetzt ja schon einige Zeit eine FA-Galerie und noch keine Kritik. Damit du jetzt jedoch nicht noch länger auf Kritik warten musst, will ich mich mal schnell dran setzen. Sowas kann verschiedene Ursachen haben, aber das lassen wir vorerst mal außen vor. Vielleicht versuchst du jedoch, dein Topic noch etwas ansprechender zu gestalten. Das ist oftmals entweder der erste Schritt in die richtige oder in die falsche Richtung.


    Startpost
    Das ist ein netter kleiner Einleitungstext, doch leider ist er wie erwähnt, recht klein. Auch die Zeichensetzung scheint hier ein Problem gewesen zu sein. Wenn du Hilfe beim Erstellen eines Topics benötigst, kannst du dich ja an irgendwen wenden und dir helfen lassen. Du hättest auch ruhig noch etwas mehr über dich und Kunst erzählen können. "Womit arbeitest du? Wie lange zeichnest du schon? Was oder wer inspiriert dich?" und ähnliches wäre ganz interessant. Du kannst dir auch in einem Topic anschauen, was man noch so alles schreiben kann um den Startpost einladend zu machen. Ein Fließtext wäre nicht so passend, aber wenn man das schön gliedert zB mit fetteren Überschriften oder ein klein bisschen Farbe bei wichtigen Wörtern, ist das schon ganz klasse. Die Bilder hat du schon mal gut in ein Tabmenu gepackt, doch zusätzliche Spoiler wären auch schön. Man sollte auch etwas wie Zeit, Materialien und Grundidee zu einem Bild schreiben. Du zeichnest zwar nur Pokemonbilder, doch auch da wäre es ganz nett, nochmal alles so dazu zu schreiben. Eine ordentliche Bildbeschreibung sieht man zwar nicht oft, ist aber durchaus wichtig. Ich danke mal, dass es keinen interessiert, ob du gleich siehst, wenn wer was schreibt oder nicht. Sowas kann man zwar dazu schreiben, aber es sollte nicht alles sein, was man einem Startposttext entnehmen kann. Da fehlt schon richtig viel, das du mal ergänzen könntest. Es wäre vielleicht auch schön, wenn du ein wenig von dir allgemein erzählen könntest, da sich bei vielen der Stil nach bestimmten Ereignissen richtet. Dir fällt sicher mit ein bisschen Kreativität etwas nettes ein.


    Allgemein
    Allgemeine Kritik wird dir hier am meisten weiterhelfen, da du sonst doch nichts davon hast, wenn ich mich auf ein Bild beziehen würde. Es sind bei so ziemlich allen deinen Bildern die selben Kriterien, an denen du noch zu arbeiten hast. Mir fällt auch auf, dass du deinen Bildern nicht allzu viel Zeit zu widmen scheinst. Das wirkt alles so schnell hingezeichnet und leider auch nicht so, als würdest du dir wirklich Mühe geben. Du hast es dir zum Ziel gesetzt, den Pokedex zu zeichnen, aber wenn es dir keinen Spaß macht, bringt das weder dir noch anderen etwas. Wenn es dir wirklich Spaß machen würde, könntest du noch stolz auf dich sein, aber wenn du das nur so halbherzig machst, sieht es nicht besonders aus und das merken auch deine Betrachter. Du solltest wirklich lieber das zeichnen, woran du auch Gefallen findest. Wenn dir etwas gefällt, wird es anderen mit großer Wahrscheinlichkeit auch gefallen und wenn du dir mehr Zeit nimmst, deine Bilder zu gestalten, hast du mehr Interessenten und du kannst auch selbst mit deinen Werken zufrieden sein. Nimm dir mal eine halbe Stunde Zeit und fertige nur die Skizze an. Du wirst sehen, dass wenn dir etwas wirklich Spaß macht, dass die Zeit wie im Fluge vergeht und so sitzt man dann locker mal 2-7 Stunden nur an einer Skizze. Das kann ganz schnell gehen, wenn es einem nur Spaß macht. Ich rate dir also, das zu zeichnen worauf du Lust hast. Man kann sich nichts erzwingen, da man dann nur die Lust verliert und Kunst soll Spaß machen. Auch all die Leutchen, die das als Beruf machen, haben Spaß bei dem was sie machen und sie nehmen sich Zeit. Junge, in deinem Alter sollte man wirklich noch genug Zeit haben, länger als 20 Minuten an einem kompletten Bild zu sitzen. Man muss einfach den richtigen Tick rausbekommen und dann sieht das Bild auch wunderbar aus. Ich denke mal, dass man früher oder später das Gefühl dafür bekommt, wenn man es nur will und auch zulässt. Vielleicht kannst du ja etwas damit anfangen?


    Was deine Titel angeht, so sind diese schon recht monoton und eigentlich nur die Nummern und Namen des Pokedex's. Gehen wir doch erst mal davon aus, dass das ganz okay wäre, aber wieso hast du dann nur manchmal die Nummer dahinter geschrieben? Bei Ciborgai fehlt zB die Nummer. Auch finde ich sowas als Titel recht langweilig, da es einfach nur immer melancholisch ist. Titel müssen zwar zu einem Bild passen, aber das heißt nicht, dass man sich nichts kreatives ausdenken darf. Jedes der Pokemon hat besondere Eigenschaften oder Aussehen und damit kann man eigentlich recht gut arbeiten. Es gibt immer Titel, die besser passen. Die meisten Titel bestehen aus zwei oder mehr Wörtern, was ich dir auch nur empfehlen kann. Ein paar kleine beschreibende Wörtchen sind oft viel angebrachter als ein mainstream Name. Auch hier kannst du ja ein bisschen interpretieren und kreativ sein. Auch was das Bildklima angeht, so ist es doch recht schlicht gehalten und man sieht lediglich ein Pokemon in vorgegebener Pose. Es ist eigentlich alles abgemalt und leider existiert auch kein BG. Du hast doch sicher hier im BB schon mal was vom Pokedex-Projekt gehört, wo so und so oft ein anderes Pokemon gezeichnet wir, oder? Nimm dir ein Beispiel daran. Man kann auch wenn man einen Pokedex erstellt, individuellere Posen wählen und einen schönen BG dazu machen. Wie wäre es zB wenn du mehrere Pokemon der selben Art eine bestimmte typische Tätigkeit tuen lässt oder so? Da gibt es so viele Alternativen und man kann einen schönen bilderbuchartigen Pokedex erstellen. Auch was den Stil angeht, kann man mal ein bisschen aus sich heraus kommen und neues Ausprobieren. Als Künstler sollte man ja immer für Neues offen sein.


    Kommen wir doch mal zu den OLs, die hier ja auch ein Problem darstellen. Versuch doch unbedingt immer zuerst eine Bleistiftskizze zu erstellen, damit du die OLs nicht so mir nichts dir nichts aus dem Himmel schütteln musst. Wie mir scheint, hast du dir auch nicht besonders viel Zeit für die OLs und die Proportionen genommen, da das alles so 04000 aussieht. Was dir also deutlich fehlt, ist die Zeit. Wie schon mehrfach erwähnt, braucht man die einfach um gute Werke zu erstellen und wenn du diese nicht hast oder haben willst, dann bringt auch eine ordentliche Kritik nichts. Du musst dir darüber selbst im Klaren werden. Was ich also empfehle ist es, dir mit Bleistift eine Skizze anzufertigen und nicht zu denken, dass wenn du mal ein Strichchen falsch setzt, dass du das ja dann später mit dem Filzstift richtig machen kannst, da man sowas oft vergisst. Nein, das macht man dann gleich, denn der Radiergummi ist ein guter Freund und Helfer. Auch rate ich dir dazu, nicht immer abzumalen. Sowas ist oft das größte Problem, da man sich zu sehr auf die Vorlage verlässt und selbst nichts lernt. Hauptsache es sieht dann mehr oder weniger so aus wie auf dem fertigen Bild und gut ist. So darf man auf keinen Fall denken, da es dann im Grunde genommen noch mehr Fehler sind. Du solltest dir einfach selbst Posen ausdenken. Diese müssen nicht unbedingt besonders anspruchsvoll oder so sein, aber es ist einfach individueller und Kunst ist individuell. Es ist keineswegs das Ziel von Kunst, dass andere Kunst kopieren. Bei Kunst kann man eigene Ideen umsetzen. Es gibt viele Möglichkeiten individuell zu sein. Bei dir stimmen die Proportionen jetzt auch nur zum Teil, da du einfach zu sehr auf die Vorlage fixiert warst und ganz vergessen hast, mal auf das Bild zu gucken. Den Fehler habe ich auch schon gemacht und ich musste leider erkennen, dass es mir letzten Endes nichts gebracht hat. Was man jedoch machen kann ist es, sich von anderen Bildern inspirieren zu lassen. Sowas macht man ja auch oftmals unbewusst, doch es ist wissenschaftlich erwiesen, dass dies auch gut klappt. Manche bekommen die Inspirationen für etwas von bestimmten Tätigkeiten, andere von der Natur und wieder andere von irgendwelchen Menschen. Wir alle lassen uns von Unterschiedlichem inspirieren und doch haben wir dann alle Inspirationen, die uns Ideen bringen und wenn es dann immer noch nicht klappt, dann liegt das Problem bei der Umsetzung. Wenn es wirklich nur Umsetzungsprobleme sind, dann kann man diese durch Kritiken und deren Beachtung beheben. Nun, ansonsten kann man lernen. Wodurch man lernt, liegt an der Person selbst. Du solltest dir auch überlegen, wie das jeweilige Pokemon aufgebaut ist (aus was es besteht). Ein gewöhnliches Pokemon besteht beispielsweise aus einem Kopf, etwas auf dem Kopf, einem Gesicht mit verschiedenen Anhaltspunkten, etwas Halsähnlichem, einem Rumpf, Armen und Beinen und vielleicht noch aus anderen Details. Wenn man weiß, aus welchen Teilen sich ein Pokemon zusammensetzt, dann wird es schon leichter, wenn man all die Teile einzeln und mit Plan strukturiert. Ich mache es immer so, dass ich einen dünnen und einen dicken Bleistift nehme und dann mit dem dünnen beginne, alles sachte vorzuzeichnen und dann zu dem dickeren greife und wichtige spätere OLs nachziehe. Wenn alles stimmt, wird es mit einem Filz- oder Buntstift umrandet. Beiden Bleistiftlinien ist es wichtig, nicht zu sehr zu drücken, da man sie sonst später nicht mehr wegradieren kann und bei den festen OLs ist es wichtig, sie möglichst in einem Zug oder mit geplanten Absetzern zu ziehen. Zögern oder anhalten könnte den Tod bedeuten. Die OLs könnten eckig, kantig, verwackelt, inkorrekt und what ever werden. Es entstehen auch so hässliche Absatzstellen oder dickere Punkte. Bei sowas hilft auch nur üben üben üben.


    Was die Farbwahl angeht, so hast du natürlich so ziemlich die Farben genommen, die die Pokemon auch haben, doch es kommt nicht nur darauf an, die richtigen Farben zu erwischen, nein. Man muss diese auch richtig einsetzen können, denn sonst bringen sie ja nichts. Die Koloration sollte genau so viel Zeit in Anspruch nehmen wie die Vorskizzierung und Umrandung. Man kann da nicht schnell mal drüberkritzeln, denn dann wäre es ja Kindergartenniveau und wirklich langweilig. Man sollte die Stifte zwar nicht zu sehr ausdrücken, aber man darf auch nicht zu zaghaft sein bzw kann man das schon, aber dann sollte man mehrfach drüberfahren und jede Bewegung geplant machen. Schön ruhig und geschwungen. Das sollte ja auch Spaß machen. Es darf dann am Ende nichts (ungewolltes) Weißes mehr zu sehen sein, denn dann wäre das ja Fail. Auch für die Schatten sollte man viel Zeit einplanen, da sie einen Großteil der Koloration ausmachen. Was das angeht, so muss man sich eine Lichtquelle vorstellen und dem nach dunkele oder helle Stellen einzeichnen. Bei den dunkleren nimmt man jedoch kein schwarz, sondern einen dunkleren Farbton der selben Farbart und bei helleren Stellen kann man den Radiergummi nehmen oder wenn eine Lichtquelle zB eine rote Sonne oder so zu sehen ist, dann entsprechend rötliche machen. Nun, das ist aber auch nur der Ausnahmefall und in der Regel greift man da zum Radiergummi. Selbiges gilt natürlich auch für einen BG. Der BG ist jedoch nur leichter angedeutet oder unterschiedet sich was die OLs angeht vom Rest. Bei der Farbwahl des BGs muss man jedoch auch auf ausreichend Kontrast und Harmonie achten, was nicht immer so einfach ist.


    Schlusswort
    Damit das Schlusswort jetzt nicht so drangeklatscht rüberkommt, will ich dem doch einen neuen Abschnitt widmen und mich entschuldigen, falls ich manchmal ein bisschen ruppig geklungen habe. Alles was ich geschrieben habe ist jedoch keineswegs böse gemeint und ich empfehle dir, dir die Kritik durchzuleses und zu herzen zu nehmen. Es werden dir sicher einige Kritiken schreiben, wenn du richtig mit diesen umgehen kannst und vielleicht, ganz vielleicht habe ich dir ja auch ein kleinwenig geholfen. Du darfst selbst entscheiden, was du mit Geschriebenem anfängst und ich bin lediglich gespannt, wie du es umsetzen wirst, falls du das versuchst. Du kannst auch gerne bei Unklarheiten oder so noch i-was schreiben oder so. Würde dir übrigens auch ein paar Tutorials empfehlen, die man hier im BB bei den FA-Tutorials finden kann. Bis bald mal.


    Lg Choco

    Hey Hiri-Chan C:

    Irgendwie habe ich mich jetzt ja schon etwas länger nicht mehr gemeldet, da ich doch wieder eine recht schreibfaule Phase habe und mich nur schwer überwinden kann, wenn das so ist. Das habe ich immer mal wieder, aber wenn ich was dagegen tu, wird das wieder. Na ja, ich kann dir jetzt nicht versprechen, dir in irgendwie etwas langes oder sinnreiches zu schreiben, aber ich muss unbedingt wieder was zu deiner weiterentwickelten Gartenhilfe, dem Gartenmädchen, schreiben. Ich finde es sehr schön, dass du das auf meine letzte Kritik hin etwas ausgearbeitet und auch noch koloriert hast. Das hast du wirklich schön gemacht, doch zu einigen Stellen gibt es wirklich noch etwas zu sagen. Bevor ich jetzt ein bisschen was zu dem Bild schreibe, gebe ich dir doch auch mal einen kleinen Zeichenauftrag, den du erfüllen kannst, aber dies nicht musst. Du hast also freie Wahl, ob du das machst oder nicht. Ich fände es sehr schön, wenn du mir einen Milky Way Jungen (in Farbe) zeichnen könntest. Wie du das anstellst und wie genau das dann aussieht, ist auch dir überlassen. Frag nicht, wieso ich ausgerechnet sowas von dir will - spontaner Einfall. Es wäre jedoch wundervoll, wenn der Junge etwas im Holmes Stil wäre und besonders so eine tolle Baskenmütze oder so trägt. Na ja, wenn das nicht geht, dann überleg dir was, oder ignorier den Auftrag einfach. Zu deiner Galerieführung muss ich jetzt noch sagen, dass du dies äußerst gewissenhaft machst, alle Kommis kommentierst, neue Bilder ausführlich beschreibst, regelmäßig zeichnest, korrigierst und dich durch Kritiken verbesserst. Mal sehen ob ich dich bald nicht für den Profi-Bereich vorschlage. Du hast jedenfalls ausreichend Potenzial und wenn du dieses noch etwas besser auf Einzelnes verteilst, kannst du richtig gut werden. Du gehst wunderbar auf Kritiken ein, was sehr wichtig ist. Mach nur weiter so wie jetzt, dann ist alles perfekt. Eigentlich erfüllst du alle Kriterien um in den Profi-Bereich zu kommen - bevor ich jetzt wieder abschweife, kommen wir doch mal zu deinem Bild.


    Also was ich sehr schön finde ist, dass du das Bild umbenannt hast. Sowas finde ich wirklich... wow! Du hast das Bild umbenannt obwohl du schon einen ansprechenden Titel dafür hattest. Auf so eine Idee muss man erst mal kommen. Also ich finde das sehr kreativ und kann nur loben. Der Titel gefällt mir jedoch auch nicht besser als der alte. Ich mag beide ungefähr gleich gern, da sich diese ja nicht sonderlich voneinander unterscheiden und beide ganz gut passen. Es gibt viele Titel, die aus zwei und mehr Wörtern bestehen, doch du hast dich hier auf eines beschränkt, das perfekt passt. Mir haben deine Titel jedoch schon immer gut gefallen. Du hast es einfach raus, gute Titel zu suchen. Es soll ja auch Menschen geben, die erst den Titel suchen und dann das Bild malen, was ich jetzt jedoch nicht als unbedingten Fail bezeichnen würde. Sowas könntest du ja auch mal ausprobieren, oder? Wäre eine nette Abwechslung und auch davon kann man lernen. Man lernt, wie man sich an so genannte Themen hält. Also muss das nicht unbedingt schlecht werden. Jedenfalls gefällt mir der Titel.


    Das Bild ist eigentlich genau richtig, auch wenn es nach Hinten hinaus etwas leer wirkt. Auf mich macht das alles einen harmonischen Eindruck und auch von den Farben her ist es recht ausgeglichen. Die Bildaufteilung hast du soweit auch gut gemacht, da du Diverses im Hintergrund angebracht hast, doch ein bisschen leer ist der Boden schon. Du hast einen wunderschönen Sommertag mit blauen Wolken und grüner Wiese dargestellt. Ein übliches Bildthema, doch die Umsetzung gefällt mir. Du hast aus freien Stücken Details hinzugefügt, die irgendetwas ausdrücken und dem Bild Atmosphäre geben. Ein gelblicher Schimmer wäre jedoch auch noch schön. Gerade an solch einem Bild sieht das sicherlich schön aus, wenn man mal was Neues ausprobiert. Von der Ausarbeitung her hast du dich zwar eher auf das Mädchen konzentriert, doch da sie der eigentliche Mittelpunkt des Bildes ist, ist das voll okay. Du hast jedoch sehr viel nach links gebaut und die rechte Seite wirkt sowohl oben als auch unten etwas leer. Hier hättest du dir sicher noch etwas einfallen lassen können. Proportionen und Perspektiven sind noch nie deine Stärke gewesen, oder? Das Mädchen wurde zwar hier und da verändert, doch es gibt immer noch viele Stellen, bei denen ich einfach nur seufzen kann. gerade wenn ich den Vergleich mit Baum und Mädchen mache oder den Zaun noch dazu nehme, sieht man deutlich, dass das das Mädchen viel zu groß ist. Es ist für viele sehr schwer, den BG anzupassen und nicht nur dahinter zu klatschen, doch hier wäre es wichtig gewesen, dir zusätzliche Bleistiftlinien einzuzeichnen und diese dann als Orientierung zu verwenden. Auch bei deinen anderen Bildern hast du dich an dieser Stelle mehr als schwer getan, weswegen du unbedingt daran arbeiten solltest. Diesmal ist es auch so schwer, wie es sich anhört. Es ist also wirklich nicht einfach, aber ich schlage dir an dieser Stelle mal Zeichenkurse oder Bücher vor. Du wirst sicher fündig. Das solltest du jedenfalls bei kommenden Bildern etwas beachten. Jeder Künstler macht seine Fehler, doch man kann aus diesen lernen und auch wenn es sehr lange dauert, ist es am effektivsten, wenn du mithilfe eines Kurses oder eben sowas wie einer Anleitung daran arbeitest. Ich kann dir das nur schlecht erklären, doch Bücher mit Illustrationen sind sehr schlau. Solltest du keine Möglichkeit haben, an solche Bücher oder so zu kommen, dann schau dir doch mal die Räumlichkeitsverhältnisse auf anderen Bildern an. Auch daraus kann man lernen. Was den Rest der Proportionen angeht, so betrachten wir doch zuerst mal das liebe Mädchen, bei dem man ja am meisten finden kann, da es recht aufwändig war. Du musst dir viel Mühe dafür gegeben haben, was man sieht. Erst zu den Haaren. Sie hat eine sehr interessante Frisur, die durch die zwei Zottelchen recht peppig aussieht und soweit ganz okay, doch der kurze und schräge Pony stört mich ein wenig. Am rechten Auge hört er einfach irgendwo auf und durch die drei-vier Franzen wirkt er recht drangeklatscht. Du musst ihn besser einarbeiten und mit dem Rest der Haare verbinden. Es sind ja keine Perücken, bei denen es wiederum okay wäre. Das Gesicht wirkt (wieder) durch die großen Augen recht flach. Durch die Gesichtsperspektiven die du wählst, nimmst du deinem Gesicht das Volumen. Damit ich mich nicht wiederholen muss, weise ich einfach mal auf frühere Kritiken hin. Ich denke, dass ich da schon so ziemlich alles diesbezüglich erwähnt hatte. Zu den Augen wäre jedoch auch noch zu sagen, dass sie im Einzelnen gut ausgearbeitet wurden und lediglich die Größe etwas störend ist. Sonst ist das soweit gut und auch der Hals ist perfekt. Die rechte Schulter ist dir auch gut gelungen, doch was ist denn da mit der linken los? Liegt es an der Haarsträhne, dass es etwas eckig wurde? Na ja, kann mal passieren. Die Arme finde ich am Ellbogen jedoch beide wieder viel zu kantig. Das ist zwar mehr oder weniger gebogen, doch es soll geschwungen-gebogen sein und nicht geeckt-gebogen. Sowas macht viel aus und da du sonst eher den rundlicheren Zeichenstil angenommen hast, rate ich dir auch bei den Armen dazu. Nimm dir ein Beispiel an den beinen, bei denen du zumindest das hinbekommen hast. Verglichen mit dem Rest des Körpers ist ihre Oberweite eher kaum merklich und die Beine (+Hintern) sind viel zu dick geworden. Das Problemchen hatten wir ja auch schon mal, doch es wurde schon viel besser als davor. Das Bein sollte unten so dick wie der Oberarm sein. Gerade bei kurzen Hosen rate ich dringlichst zu dünneren Beinen und allgemein sind dir diese ja auch viel zu lang geworden, sodass das Mädchen schon wieder überhöht wirkt. Die Schuhe sind mehr oder weniger okay. Bei der rechten Hosentasche stört es mich, dass man diese nicht etwas abstehen lässt und so wirkt sie aufgemalt. Die an der Brust ist dir jedoch gut gelungen. Hände wurden sehr schön, ebenso wie der untere Teil der Gießkanne. Der Kopf der Gießkanne lässt zu wünschen übrig. Der Gartenschlauch wurde fantastisch, ebenso wie die seitlichen Blumen, doch der Baum da hinten gefällt mir wegen der viel zu deutlichen braunen Linien nicht. Er wirkt ja schon gar nicht mehr wie BG, wenn das alles so deutlich ist. Der Gartenzaun ist einfach nur schräg und verliert durch die Felder hinten die Wirkung. Ansonsten gefällt mir die Baumkrone, da du hier auch schön Blättchen angedeutet hast. Bei den OLs stört mich hier, dass der Gartenschlauch und die Baumkrone richtige bekommen haben und der Rest des BGs nicht. Das kann man nicht machen, da es einfach nur komisch wirkt. Beim Mädchen gefallen mir die OLs jedoch mehr als gut. Die wurden perfekt.


    Der nächste Punkt wäre die Koloration und da du dich was das angeht schon wirklich enorm verbessert hast, wenn ich mir so deine ersten Bilder anschaue, kann ich auch genauere Details raussuchen. Was mich ja wahnsinnig stört, ist der Baum. Hatte ich ja auch im Absatz davor schon erwähnt, doch ich bin nicht weiter darauf eingegangen. Es wurden viel zu viele dunkle Brauntöne verwendet, ungleich verteilt und du hast viel zu sehr auf den Stift gedrückt. Du setzt deine Stifte nämlich sonst immer bedacht ein und malst nicht irgendwelche konfusen Linien wie bei diesem Baum. Das fällt komplett aus deinem üblichen Stil heraus und passt nicht in dieses Bildklima. Den Rest des Bildes hast du farblich bis auf einige weitere Stellen, zu denen wir gleich kommen, gut gestaltet. Die Farben harmonieren miteinander und es wirkt alles recht ausgeglichen. Was mich jetzt noch stört ist das Rote des Schlauches. Das ist zu sehr angedeutet und auch wenn es ein Schatten sein soll, ist es zu fatal für ein mildes Bild wie dieses. Wenn du mehr Farben bringen wolltest, hättest du das auch schon beim Mädchen tun sollen, da du allein davon den Rest der Farben ausmachen solltest. Nur dann können diese passen. Also wähle die Farben des Mittelpunkts mit Bedacht. Diese Felder da im Hintergrund und besonders das Streifenzeugs passt ja mal gar nicht. Hast du noch nie ein Feld gesehen? Dann rate ich dir mal dazu, dir eines anzuschauen bevor du eines malst. Eigentlich ist das viel leichter und du hättest dir nicht so viele Umstände machen müssen. Ein Acker kann schlicht braun sein, was hier auch am besten gepasst hätte und leichte Linienandeutungen mit etwas Dunklerem wie Schwarz wäre völlig ausreichend. Da muss man doch nicht alles verkomplizieren und vom Bilderbuch abmalen. Die Blümchen gefallen mir auch sehr gut, da du zusätzlich zu den normalen OLs noch bunte gemacht hast, was dem einen besonderen Effekt verleiht. Der Baum ist was das Grüne angeht doch recht schön koloriert und schattiert. Der Zaun geht rechts eigentlich auch noch, doch links wurde er irgendwie heller, was ich nicht ganz nachvollziehen kann. Dieses dunklere Grün vor dem Zaun kann ich auch nicht ganz nachvollziehen. Das Mädchen wurde deutlich am perfektesten und auch von den Schatten her stimmt da soweit alles. Das hast auch sehr schön gemacht.


    Mehr gibt es jetzt eigentlich nicht mehr zu sagen und darum warte ich einfach mal gespannt auf neue Werke und vielleicht ist ja auch mein Auftrag dabei? Mal sehen, aber kümmer dich erst um die anderen. Du zeichnest wirklich unglaublich viel und scheinst dies auch gerne zu tun, denn bei jedem deiner Bilder sieht man ein gewisses Zeichen der Freude. Wunderbar.
    Lg Choco

    Habe ich begriffen ich hab einfach schnell schluss gemacht weil ich gemerkt habe das es absolut nicht mehr geht...

    Wenn du Schluss gemacht hast, wieso solltest du dann um sie trauern? Das ist sie doch einfach nicht wert oder du hast sie nicht verdient. Mädchen sind sehr sensibel und darum sollte man sich auch nicht umentscheiden. Man muss einfach lernen mit seinen Gefühlen klar zu kommen und mit 13 sollte man keine 3 Ex-Freundinnen haben, da man dann einfach nicht reif genug für eine Beziehung ist. Sowas braucht Zeit und mit 13 ist man nicht immer in der Lage eine ernsthafte Beziehung aufzubauen. Junge, du brauchst nicht alle paar Wochen eine neue Freundin, denn das geht ja mal gar nicht.


    Ich bin so sauer und möchte ihr das unbedingt heimzahlen weil das echt weh tut.

    Du bist 13 und man verletzt Menschen nicht zum Spaß, auch wenn diese das vielleicht getan haben. Sowas macht man nicht, da dann nur noch mehr Hass entsteht. Wenn du ihr wehtun willst, bist du auch kein besserer Mensch als sie. Das hier ist kein Rache Topic, dass es fördert Menschen zu verletzen. Sowas ist keine Beziehung, wenn man es jemandem heimzahlen will. Da war nie Liebe und da wird auch nie welche sein. Zu einer richtigen Beziehung gehört sowas jedoch dazu und du solltest dir nochmal Gedanken über das Wort Beziehung machen. Wenn sie dich wirklich so ernsthaft verletzt hätte, dann würdest du dich nicht an ihr rächen wollen und wenn sie dich ernsthaft geliebt hätte, hätte sie keinen anderen Jungen geküsst. Du siehst doch selbst, dass das keine Liebe ist. Na ja, ich würde dir ernsthaft raten noch ein paar Jährchen mit einer ernsteren Beziehung zu warten, da es sonst immer in etwa so enden wird wie bei deinen vorherigen Freundinnen, die man vermutlich nicht mal als diese betiteln kann.


    Und wir waren nicht in einer Beziehung aber ich habe sie geliebt und sie hat nie Rücksicht auf mich genommen und mich zusätzlich auch noch verascht

    Moment mal, wenn ihr in keiner Beziehung seit, dann kann sie doch ohne Probleme jemanden küssen. Da bist du dann nämlich wirklich selbst Schuld und man kann auch nichts sagen, das für dich sprechen würde. Menschen nehmen oft keine Rücksicht und können grausam sein, doch so ist das Leben. Du bist 13 und hast noch viel vor dir, also halte doch nicht an sowas fest. Es gibt nicht viele Menschen die Rücksicht nehmen und wenn sie das nicht genommen hat, wird sie nie wirklich etwas für dich empfunden haben. Sorry, aber wenn man jemanden liebt, dann auch innerlich und nicht nur äußerlich. Ich denke, dass du noch viel lernen solltest und es tut mir srsly Leid für meine Aussagen, doch es ist wirklich so.