Beiträge von Abandon

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Ich find's einfach ziemlich lächerlich, wie das Ganze hier aufgebauscht wird, sein Verhalten im Hotel hat ja prinzipiell nichts mit der VGC zu tun, wenn dann, müsste er sich vor der Polizei rechtfertigen, aber doch nicht vor Nintendo, die ihm ja dann eine zeitliche (?) Sperre verpasst haben, was ich jetzt nicht so ganz nachvollziehen kann, weil's eben zwei paar Schuhe sind, omg.

    Seh' ich auch so. Nintendo hat das wohl erst im Nachhinein erfahren, sonst hätten sie ihn wahrscheinlich gar nicht erst zugelassen, ist ja am Tag vorher passiert. Er hat dadurch weder irgendetwas im Zusammenhang mit Pokemon oder Nintendo gemacht, noch bei VGC selbst randaliert oder ähnliches.
    Ich flieg doch auch nicht von der Schule, wenn ich am Wochenende besoffen eine Parkbank bei jemanden in den Garten geworfen hab. Nintendo mischt sich da in Sachen ein, die sie eigentlich nichts angehen, sondern die Polizei von Birmingham bzw. das Hotel eigentlich, das ja dann, meines Wissens, die Polizei eingeschaltet hat.
    Die ganzen Posts von irgendwelchen Kinder, die auf Moralapostel machen sind echt lächerlich. Aber wenn man eine News so formuliert und das in einem Forum, in dem eine Großzahl an Kindern angemeldet ist, kann man nur Posts erwarten, die einer Hetzjagd gleichen. Siehe Leon etc. Man sollte das eigentlich hier dicht machen, einfach ganz sein lassen. Kann da nur drug_duck zustimmen, der es ja mehrfach geschrieben hat. Und wenn Ruben tatsächlich zu rechtlichen Mitteln greift, dann wird er das mit großer Wahrscheinlichkeit auch bemerken, ist immerhin die größte (?) Community in Deutschland.

    Wurde denn hier in den News vor Rubens Disqualifikation in irgendeiner Weise darüber berichtet, dass er die VGC gewonnen hat? Oder, equivalent, News zu den Siegern der deutschen Meisterschaften? Immerhin sind zwei von vier dort qualifizierten Leuten für die Worlds bekannte Benutzer im Bisaboard, einer davon sogar ein ehemaliger Moderator.

    Immerhin wurde Piccolo durch diese Disqualifikation jetzt 3. und ist somit auf's Podest gerutscht. Selbst die Bild hätte da einen Satz dazu geschrieben.

    Ein Junge begeht ein Massaker an seiner Schule und hat am selben morgen noch zwei Scheiben Brot gegessen. Hat der Junge jetzt eine "Schande" über die Brotindustrie gebracht?

    Nein. Und ein Massaker ist ja wohl um einiges schlimmer als eine gezielte Koordination der fäkalen Masse in einem Hotelflur.
    Kyon hat Recht undso.

    Wie lange würde die zweite Runde dauern? Weil ich vom 21. bis 29. wegen Schüleraustausch in England bin.
    Wegen dem Aufnehmen hätte ich noch Probleme, weil ich da noch keine Erfahrung hab. Was genau muss ich dann machen, wenn ich meinen Verstärker mit dem Computer verbunden hab, wenn ich das mit Audacity aufnehmen will? Weiß da jemand vielleicht was? ;x

    Also könnte ich dann einen Gitarren-Part aufnehmen und anschließend einen Schlagzeug-Part und übereinanderlegen? Und würde auch eine dritte Stimme gehen, sprich z.B. Bass, bzw. kann ich mich auch mit drei Instrumenten anmelden?
    Vielleicht in, wenn ich das mit dem Anfangsgedüdel gebacken bekomme, so ohne richtige Notenkenntnisse :x

    Ich denke viele Menschen sehen den Fehler und sehen "Hitler" als Wahnsinnigen an, als geistesgestörten Mann. Das ist aber falsch: Er wusste genau, was er tat und wie er es angehen musste. Deutschland kam mit ihn aus der Niederlage des Ersten Weltkrieges, schaffte die Probleme der Weimarer Republik wie der Inflation, baute Deutschland wieder auf innerhalb von 4 Jahren (Vierjahresplan) auf und baute auch Autobahnen fürs Land. Unabhängig von den damaligen "Gedankenfolgen", z.B. die Autobahn war für Panzer geplant, ist es heutzutage ein wichtiger Teil in unserer Fortbewegung. Aber auch in der Medizin und in der Forschung gab es echt große Schübe.

    Hitler war nicht geistesgestört. Wahnsinnig schon. Weil er seinen Wahn vor Augen hatte, ein "perfektes Deutsches Reich" zu schaffen und andere Völker zu unterwerfen und/oder auszurotten. Hitler war auch kein Psychopath. Psychopath ist man nur, wenn man ziellos mordet. Amokläufer wären Psychopathen, Attila der Hunne war ein Psychopath. Attila hat einfach alles niedergemetzelt, was ihm vor die Augen kam und was ihm nicht gepasst hat. Hitler hat aber eine systematische Ausrottung der Juden verfolgt und auch durchgeführt, wenn auch nicht zum Ende. Hitler war auch nicht schlau. Er konnte reden, das Volk mitreißen und beeindrucken, viel mehr auch nicht. Sicherlich spielt auch die Zeit, in der an die Macht gekommen ist, eine Rolle. Deutschland war nach dem Krieg ziemlich am Boden, 1923 die Inflation, nach Friedrich Eberts Tod war die Politik in der Weimarer Republik auch nicht so groß, dass das Volk derartig begeistert gewesen wäre. 1929 eine Weltwirtschaftskrise, die Millionen Deutschen die Arbeitsplätze kostete. 1880, beispielsweise, wäre er nicht so leicht an die Macht gekommen, schon gar nicht unter Bismarck. Hitler versprach aber viel, konnte reden und wusste seinen Wahlkampf zu führen. Die meiste Politik, die von der NS-Regierung ausging, wurde nicht von Hitler alleine gemacht. Er gab das Ziel "Vorbereitung auf den Krieg" vor.
    Einerseits hat er die Wirtschaft angekurbelt, jedoch nur für den Krieg und um dafür aufzurüsten. Die verschiedenen Minister richteten sich danach, er hat da sicherlich nicht alles alleine gemacht und auch nicht alle Ideen sprangen aus seinem Kopf.

    Natürlich war der "Abschluss" mit dem 2. Weltkrieg und der Verfolgung von Juden nicht gerade die beste Idee, aber sonst sehe ich Hitler irgendwo zwar als "wahnsinnigen" Typen an, aber doch irgendwo sehr gerissen und klug. Und sein Buch zu lesen wäre gewiss für viele einfach nur interessant. Ob das Buch die "Neonazis" anwirbt oder es andere sind - wen kümmert's? Irgendwo wird man immer mit diesem Thema konfrontiert. Aber das "Verheimlichen" dieses Buches finde ich nicht richtig.

    Die Judenverfolgung war ja nicht direkt ein Abschluss sondern wurde schon vorher intensiv betrieben. Das KZ Dachau wurde schon am 22.3.1933 fertig gestellt. Also nur drei Monate nach Hitlers Machtergreifung. Der II. Weltkrieg war das, auf das Hitler seine gesamte diktatorische "Amtszeit" hin arbeitete.
    Klar wäre das Buch interessant zu lesen, ich würde es auch tun. Was meine Befürchtung wäre, dass durch die neue Aufmerksamkeit auf das Buch die NPD und die rechte Szene das Buch nutzen würden zum Wahlkampf.

    Wenn er das (Ausrottung der Juden) wirklich so direkt geschrieben hätte, dann wäre das für einige Personen/-gruppen doch ein gefundenes Fressen und würde sicher entsprechend oft zitiert werden (zB. unter Überschriften wie "Ankündigung des Holocaust").
    Folglich ist es naheliegender und wahrscheinlicher, dass er nichts davon schrieb.


    Der Begriff Holocaust wurde erst in den 1970er für die Deportation und den systematischen Massenmord an Juden (und Sinti, Roma, politische Gegner) verwendet.
    Hitler schrieb davon, dass das jüdische Volk eine Weltverschwörung mit anschließender Unterwerfung Deutschlands und letztendlich der Weltherrschaft plant. Er unterstellte ihnen noch weit mehr lächerliches. Und es gab durchaus Leute, vor allem Journalisten, die vor Hitler gewarnt hatten. Doch Hitler konnte reden, das Volk überzeugen. Er wurde bei seinem Gerichtsprozess als Hauptdrahtzieher des Hitler-Ludendorff Putsches, in dessen anschließender Inhaftierung er "Mein Kampf" schrieb, bejubelt. Doch die, die ihn kritisiert haben und vor ihm gewarnt haben sind später in ein KZ gekommen oder wurden erschossen. Und das schon 1933-35.

    Wer sagt, dass die Kommentare Dinge sachlich erläutern und nicht bewusst den Sinn verdrehen und Aussagen missinterpretieren, um Menschen ebenso zu beeinflussen?

    Weil das auffällt, wenn da Müll kommentiert wird. Es wird sicherlich von verschiedenen Historikern geprüft und auch würden es viele Leute merken, wenn es falsch kommentiert wird.
    Wieso überhaupt Sachen verdrehen? Nur um die Menschen zu beeinflussen? Macht bei Hitler sehr wenig Sinn.

    Da bestehen aber einige Unterschiede:
    * eine KD kann man sich in ~60 Min. anhören - Bücher lesen dauert (Buchabhängig, aber dieses Werk ist dicker) länger
    * KD und Musik sind sicher weiter verbeitet als das Lesen von Büchern (zumindest bei einigen Personen/Kreisen/Schichten)
    * eine KD ist womöglich nicht so vorbelastet - bei dem Namen Hitler würde es vlt. - wg. entsprechender Indoktrination - eher mit einem Werk des Teufels gleichgesetzt werden und damit abschreckender wirken

    Und die Jugend macht genug Hitler-Witze, als ob man da nicht doch mal reinschauen könnte. War ja der kleine Ösi mit dem Bart.

    Bei uns an der Schule hat die Kirche auch Kostenlos Bibeln verteilt. Hat sie deswegen jemand gelesen? Nein. Weil die normalen Leute Lesefaul sind. ^^"

    Bei der Kirche ist das klar, man hat genug der Bibel im Unterricht durchgekaut, in irgendwelchen Gottesdiensten gehört. Die Jugend assoziiert mit Kirche und Bibel automatisch Langeweile. Und die Jugend macht genug Hitler-Witze, als ob man da nicht doch mal reinschauen könnte. War ja der kleine Ösi mit dem Bart.
    Aber stimmt schon, die Leute sind lesefaul.

    Und gerade "Mein Kampf" ist von dem was ich daraus kenne nicht mal so direkt vom Gedankengut her, dass wenn man die ersten paar Seiten liest man sofort beeinflusst wird. Zumal es die Leute, die wirklich reinschauen doch größtenteils hinterfragen werden.

    Meines Wissen nach, hat Hitler darin schon gesagt, dass er die Juden ausrotten möchte und dass sie wie ein Parasit für das deutsche Volk sind. Wobei der Anfang viel biographisches ist. Hinterfragen wird man es immer, das haben bestimmt auch viele Neonazis. Doch man kann daran auch Gefallen finden.

    Ich bin mir sicher, dass ich nicht mal lange googeln muss um ein PDF davon zu finden.



    Gratz :)

    Ich wäre eher dafür, dass es normal Veröffentlicht wird, als mit auszügen und Kommentaren, da das für mich leider eher danach klingt, dass die Leute da einem eine eigene Meinung aufzwingen wollen, anstatt das man das ganze einfach mal Neutral liest. Ich mein, ich finde es allgemein etwas schlimm, wie sehr man alles, was mit Hitler zu tun hat, als rotes Tuch sieht, vor allem in Anbetrachtung dessen, dass die Schriften anderer Diktatoren aus verschiedensten Zeiten, die auch auf die ein oder andere Art extremistisch waren, normal veröffentlicht wurden. :/ Ich denke allgemein nicht, dass das Buch es wirklich begünstigt, dass man Rechts wird. Allgemein vor allem, weil die Bevölkerungsschicht, die sichvon so etwas beeinflussen lässt, eher weniger so ein Buch anfasst.
    Und diese mystifizierung des ganzen ist ohnehin genau der falsche Weg.

    Klar werden es eher Leute lesen, die geschichtlich interessiert sind. Jedoch gibt es auch Menschen in der rechten Szene, die gebildet sind, studiert haben und einen guten Beruf haben. Die gab es im Dritten Reich auch, siehe Ärzte im KZ oder Nazi-Wissenschaftler. Nur wer es ganz sicher kaufen wird, sind die Leute von der NPD und auch andere Neonazis. Und es gibt schon genug Leute, die rechtsradikale CDs oder andere Schriften an Schulen oder in der Öffentlichkeit verteilen. Kostenlos. Und da denkt man sich: "Oh, kostet ja nichts. Lass doch mal mitnehmen." Und ich bin mir sicher, sie werden dann auch Bücher von "Mein Kampf" verteilen. Die, oft jungen Leute schauen dann mal kurz rein und vielleicht beeindruckt sie das ganze dann. Und wenn es nicht kommentiert, sondern in seiner "Rohfassung" verkauft wird, wird dem durchschnittlichen Bürger Deutschlands vielleicht oftmals nicht klar, wozu das ganze führte oder welche konkrete Negativität dahinter steckt.
    Ich hätte im Prinzip nichts gegen eine unberührte Fassung, jedoch war das der Anfang der größten Katastrophe, die von Menschenhand ausgeführt wurde und es sind eben immer noch viele Leute am Leben, die das miterlebt haben. Und es besteht eben die Gefahr, dass die Leute sich zu leicht beeinflussen lassen würden.