Beiträge von Chelys


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon

    So, nachdem jetzt von allem die ersten Folgen gelaufen sind, geb ich auch mal meine bisherigen Eindrücke durch, zumindest von dem, was ich ausprobiert habe (Fortsetzungen lass ich mal raus, wenn die nicht unbedingt enorm überraschende Unterschiede zu ihren Fortsetzungen haben, die gibts dann zum Season-Ende):



    Ars no Kyojuu / Giant Beasts of Ars:

    Joah. Der ist okay, I guess? An sich siehts optisch (meistens) nicht schlecht aus, teilweise sogar ziemlich gut, der Soundtrack ist auch gut, ich mag ein paar der Charaktere echt gerne und das Setting ist interessant, aber ein Charakter vom Maincast nervt mich schon etwas und die futuristischen Elemente wirken - zumindest momentan noch - enorm out of place, was leider dafür sorgt, dass ich die Show deutlich weniger genießen kann, als ich gerne würde. Und leider scheint grade der Charakter, den ich nicht mag, auch noch mehrere Versionen zu haben. Naja, vielleicht sind die besser. Was mich aber am meisten stört, ist, dass sich die meisten Nebencharaktere wirklich anfühlen wie NPCs aus einem Videospiel. Die sprechen ihren Dialog und dann gehen sie wieder, es ist weird. Die Gespräche haben keine Tiefe, gefühlt ist alles nur plotdevice. Sehr schade. Durchaus möglich, dass ichs nicht weiterschauen werde, weils sich jedes Mal so anfühlt, als würde man nur minimalst an dem kratzen, was möglich gewesen wäre und das einfach kein schönes Gefühl ist.


    Kubo-San wa Mob o Yurusenai / Kubo Won't Let Me Be Invisible:

    Eine relativ normale Romcom. Ich mags, ist definitiv unterhaltsam und die Charaktere funktionieren sehr gut zusammen, der kleine Twist ist auch nett und wird angenehm eingebunden. Macht Spaß und ist cute, also sure, warum nicht?


    Mononogatari:

    Bisher mein Favorit diese Season, der Artstyle ist wunderschön, der Name ist ein tolles Wortspiel, das Thema ist interessant, die Charaktere sind bisher auch nicht schlecht, dafür, dass es erst zwei Episoden waren, und die Handlung soweit auch absolut fine. Oh, und der Soundtrack ist mir hier stellenweise richtig positiv aufgefallen. Alles in allem, sehr starker Start, ich bin echt gespannt, wies weiter geht.


    NieR:Automata Ver1.1a:

    Folge 1 war fine, Folge 2 war sehr gut. Ich werd den Anime erstmal nicht weiterschauen, sondern vorher das Spiel spielen, I guess, aber ist nice!


    Ningen Fushin no Boukensha-tachi ga Sekai wo Sukuu you desu / Ningen Fushin: Apparently, Disillusioned Adventurers Will Save the World:

    Überraschend gut? Eigentlich hab ich den nicht mal schauen wollen, aber hatte den Langeweile an einem Dienstag und hab mal reingeschaut. Tatsächlich mag ich es, wie sie die Party sich haben finden lassen und dann nach und nach aufdecken, was ihnen passiert ist, während die Gruppe langsam zueinander finden. Und, dass die Leute alle keine totalen Edgelords sind, obwohl es eigentlich danach klingt.


    Revenger:

    Jaa ne, ist nicht meins. Es ist nicht unbedingt schlecht, aber auch nicht wirklich gut, ich kann mit dem Maincast nicht so wirklich viel anfangen, finde die Show nicht sonderlich interessant gemacht und so weiter. Ich denke nicht, dass ich die Serie weiterschauen werde, außer mir wird wirklich langweilig die nächsten Wochen. Wobei die dritte Folge schon spürbar besser war als die zwei davor, I guess eine Chance geb ich ihm noch, vielleicht geht die Entwicklung in die richtige Richtung weiter.


    Tensei Oujo to Tensai Reijou no Mahou Kakumei / The Magical Revolution of the Reincarnated Princess and the Genius Young Lady:
    Weird, aber so far ziemlich gut! Ich mag die beiden Maincharacters, ihre Väter sind auch ziemlich unterhaltsam, und ich bin sehr gespannt, wie es mit dem Plot um den Prinzen so weitergehen wird. Mir machts Spaß, und solange es sich nicht zu sehr in Gimmicks und Romance verliert, sondern die Story etwas entwickelt, hab ich ziemlich Bock drauf.


    Tondemo Skill de Isekai Hourou Meshi / Campfire Cooking in Another World with my Absurd Skill:
    Schön entspannt, macht tatsächlich was nettes aus dem Isekai-Setting und das Essen sieht echt lecker aus. Gute Show, wenn man sich einfach ne nette Pause gönnen will, mag ich sehr gerne. Auch wenn ich sie irgendwie übersehen habe, als ich die Season geplant hatte, und dann erst später drauf aufmerksam wurde, ich bin froh, sie nicht verpasst zu haben.



    Davon abgesehen schaue ich die Fortsetzungen von Bungou Stray Dogs, DanMachi, Nagatoro-san, Bofuri, Tokyo Revengers und Vinland Saga, aber zu denen werd ich erst was sagen, wenn die Season endet. Bisher hat mich allerdings noch nichts davon enttäuscht.

    Ich bin grade die Szenen frame by frame durchgegangen, und ganz ehrlich, ich sehe den Punkt, dass es zu viele special effects sein können, aber zeitgleich wird trotzdem absolut vernünftig animiert, wo animiert werden sollte. Also, zu viele special effects ist eine valide Kritik, dass dabei allerdings nicht flüssig animiert werden würde - außer es soll gezielt so dargestellt sein, dass das menschliche Auge eben nicht mithalten kann - ist einfach nicht wahr. Wenn doch kannst du mir gerne eine solche Szene zeigen, aber in dem Video hab ich keine Stelle gefunden (bin aber tbf auch nicht alles frame by frame durchgegangen, dazu wars bisschen viel).

    Hallo, ich würde einen Ultraball anbieten.


    Wünsche wären:

    - Heerashai (VF) im Ultraball

    - P-Tauros Fluten (VF) im Schwerball

    - Lumiflora (VF) im Mondball

    - Pamo (VF) im Sympaball

    - Geosali (VF) im Levelball

    - Flattutu (VF) im Levelball


    Zum letzten Mon, wäre es auch möglich, sofern vorhanden, ein Nigiragi (hängende Form) mit VF im Premierball zu bekommen? Wenn ja wäre das mein Wunsch, andernfalls würde ich auf Micrick im Levelball ausweichen.

    Beste Optik
    - Deaimon
    - Yofukashi no Uta
    - Jimboom Ist Kimetsu no Yaiba: Yuukaku-hen zugelassen? Ich hab den hier mehrmals erwähnt gesehen, aber kam der nicht schon Dezember 21 raus? Wenn der geht, nehm ich ihn.


    Bestes Opening

    - Daten - Creepy Nuts (Yofukashi no Uta)

    - Hoshi ga Oyogu - Macaroni Empitsu (Summertime Rendering)
    - story - Mayu Maeshima (Isekai Ojisan)


    Bestes Ending

    - Gedou Sanka - FantasticYouth (Arifureta Shokugyo de Sekai Saikyou 2)
    - Natsu no yuki - krage (Koukyuu no Karasu)
    - Nightjar - Tsukuyomi (Birdie Wing)


    Bester Soundtrack - Paripi Koumei

    - Summertime Rendering - Fumetsu no Anata e - Season 2

    Mister Bisaboard
    - Kabetaijin (Paripi Koumei)
    - Bonchien Nicoli La Tasty Peach Uralis (Fumetsu no Anata e - Season 2)
    - Yousuke Shibazaki / Ojisan (Isekai Ojisan)


    Miss Bisaboard
    - Shouxue (Koukyuu no Karasu)

    - Mio Kofune (Summertime Rendering) - Sumika Fujimiya (Isekai Ojisan)


    Bester Anime-Film

    / (Ich hab keinen gesehen, der dieses Jahr rauskam, was soll ich sagen)


    Größte Überraschung
    - Koukyuu no Karasu (Ich hab vorher nie von gehört, hatte den nicht auf der Liste, hab mich dazu bringen lassen, Folge 1 zu schauen und die Show mit ner 10 bewertet, ich glaub das sagt genug)
    - Aoashi (Auch hier, ursprünglich nicht schauen wollen, mich dazu überreden lassen, für gut befunden, wenn auch nicht ganz so gut wie den vorher genannten)
    - Birdie Wing (Den wollte ich sogar schauen! Aber bin eher davon ausgegangen, dass das mehr ein Meme wird, und dann war der Anime am Ende wirklich gut, bin sehr zufrieden mit der Entscheidung)


    Größte Enttäuschung

    - RWBY: Hyousetsu Teikoku (Wenn es doch nur nicht so absurd inkonsistent wäre... die eine Folge ist ne gute 9, die nächste eher ne 2-3, und Pacing haben sie vergessen, was soll das)

    - Hoshi no Samidare (Der erste Anime seit I guess 8-9 Jahren, den ich angefangen und abgebrochen habe, yay. Seriously, der hat Potential, aber die Umsetzung ist einfach scheiße, lest lieber den Manga)

    - SPYxFAMILY Part 2 (Nein, der war nicht schlecht, definitiv nicht. ABER konnte halt leider auch nicht im Ansatz mit dem ersten Part mithalten, der wirklich top war. Dementsprechend, Erwartungen nicht im Ansatz erfüllt, aber trotzdem noch gut gewesen)


    An dieser Stelle auch ein Honorable Mention: Chainsaw Man. Allerdings hat der nach nem Drittel oder so noch die Kurve gekriegt und war alles in allem, weil ich auch nicht so extrem drauf gehyped war angesichts der Tatsache, dass das Fandom schon teils sehr fragwürdig drauf war, und daher von der zweiten Hälfte sogar im Vergleich zu meinen ursprünglichen Erwartungen leicht positiv überrascht wurde. Trotzdem, nach dem Hype erstmal fast gedropped werden verdient hier ne Erwähnung.


    Meisterwarteter Anime 2023

    - Mononogatari

    - Nier: Automata Ver 1.1a

    - Solo Leveling


    Bisaboard Anime of the Year

    - Isekai Ojisan

    - Fumetsu no Anata e Season 2

    - Summertime Rendering


    Bisaboard Manga of the Year

    / (Auch hier, was man nicht kennt, kann man nicht vorschlagen)



    Und es lebe die Funktion, dass man bei MAL nach Jahreszahlen filtern kann, das hat es um einiges einfacher gemacht.

    Was sie sagt, nur mit Anilist. So ist mir auch das mit Demon Slayer aufgefallen, weil ich den in der Liste nicht gefunden hab und verwirrt war.

    So, nachdem ich diesem Bereich (primär aus Faulheit) bisher viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt habe, will ich das jetzt mal ändern, indem ich auch mal meinen Senf zur Season dazu gebe.

    Ich starte mal mit dem einzigen (und ungeplanten) Überbleibsel aus dem Sommer, und auch dem einzigen Anime, der zeitnah zu Ende gehen sollte, aber ich will nicht noch ne Woche warten, bis ich mich hier hin setze:


    Isekai Ojisan

    Ich weiß nicht wirklich, was ich hierzu sagen soll, außer: Die Show ist großartig. Die Herangehensweise an das doch recht ausgelutschte (und oft nicht sonderlich stark umgesetzte) Thema Isekai gefällt mir sehr gut, die Umsetzung sowohl der Action als auch der Comedy ist passend und qualitativ durchaus nicht schlecht, und auch mit eigentlich allen Charakteren, die wirklich relevant sind, konnte ich mich anfreunden. Ich bewerte nur sehr selten Shows, die ich nicht beendet habe, deshalb steht hier auch keine Punktzahl, aber sie müssten das Finale schon sehr verhauen, um das hier keine 10/10 werden zu lassen. Mein Hauptproblem ist hier tatsächlich der Release, dass man nach 7 Folgen 90 Tage warten muss für die zweite Hälfte ist schon ziemlich annoying.



    Zwei weitere Werke habe ich bislang nicht beenden können, aber in diesen Fällen liegt das daran, dass die einfach noch über den Winter laufen werden:


    Blue Lock

    Auch hier mag dem aufmerksamen Beobachter das Fehlen einer Bewertung auffallen. Der Grund ist der gleiche wie oben: Show nicht fertig, also keine Wertung.

    Auch ich habe zu Beginn eine Weile gebraucht, um mich mit dem Anime anzufreunden. Bei mir liegt das vor allem daran, dass der Part, den ich an Sportanimes am meisten schätze, das Teambuilding ist - Interaktionen zwischen den Charakteren, wie sie lernen, besser zusammen zu arbeiten, sich gegenseitig verstehen lernen, unterstützen, aufbauen und so weiter und so fort - und wer den Anime gesehen hat, wird sich sicher denken können, warum ich da eine Weile meine Bedenken hatte. Im Endeffekt hat es sich dennoch in eine gute Richtung entwickelt, sieht optisch gut aus, ist größtenteils auch in einem realistischen Rahmen gehalten und vieles mehr. Auch einige Charaktere sind mir im Laufe der Zeit ans Herz gewachsen (und andere kann ich absolut nicht leiden, nicht zuletzt, weil ihre Handlungen einfach keinen Sinn ergeben, ja, ich meine dich, Kuon). Alles in allem, ich sehe großes Potential, bin gespannt, wie es weiter geht und hoffe, dass es sich weiter zum positiven entwickelt.


    Fumetsu no Anata e (To Your Eternity), Season 2 - 10/10 (subject to change)

    Ich habe die erste Season geliebt, und ich muss sagen, bei der zweiten tue ichs auch, stellenweise einfach noch mehr. Bonchien ist ein wundervoller Charakter, eine sehr angenehme Mischung aus Meme, Karikatur, richtig guter Persönlichkeit und guter Entwicklung, ohne dass es wirkt, als wäre er eine andere Person. Ich weiß noch nicht wirklich, was ich von Fushis Entwicklung halten soll, aber bislang ist es eine interessante Richtung. Ich mag es sogar so sehr, dass ich meine eigene Regel gebrochen und die Staffel bewertet habe, obwohl sie nur halb fertig ist (deshalb subject to change, aber ich bin relativ confident, solange der weitere Verlauf der Geschichte gut umgesetzt wird).



    So, und nachdem diese drei Werke aus dem Weg geschafft wurden, können wir uns nun den "richtigen" Seasonals widmen. Wenn ich nichts vergesse, sind das weitere 6 Serien, die ich geschaut und beendet habe, und theoretisch noch ein paar mehr, die ich zwar sehen wollte, aber entweder noch nicht rausgesucht habe oder zu denen ich einfach nicht gekommen bin. Ich geh das ganze mal alphabetisch (japanische Titel) an:


    Akuyaku Reijou nanode Last Boss wo Kattemimashita (I'm the Villainess, So I'm Taming the Final Boss) - 8/10

    Das hier ist eine der Shows, die ich zusammen mit Raichu-chan geschaut habe. Im Großen und Ganzen war es sehr unterhaltsam, Opening und Ending waren beide sehr gut, die Charaktere waren schön doof, es gab sogar einen interessanten Twist! Allerdings war das CGI vor allem von der Kutsche und ihren Zugpferden grauenhaft, das Pacing war stellenweise extrem schnell bis zu dem Punkt, wo es sich gerushed angefühlt hat, und manche Charaktere waren nicht ganz nachvollziehbar. Dennoch wurde die Prämisse sogar relativ gut eingesetzt, und es waren schon sehr niedliche Monster dabei (besonders Ribbon). Also, ja, war nicht perfekt, besonders was die Umsetzung angeht, hat aber auch einiges richtig gemacht und war unterhaltsam, daher ist die 8/10 schon angebracht.


    Chainsaw Man - 8/10

    Gott, selten war ich so froh, dass eine Show besser wurde. Hätte man mich nach den ersten paar Folgen gefragt, hätte ich gnädigerweise überlegt, ob ich dem eine 5 oder 6 geben will. Die Visuals waren nicht schlecht, die Story noch im Aufbau, aber die Charaktere vom Anfang bis auf Aki wirklich alle unerträglich. Ich bin zwar im Nachhinein froh, es nicht getan zu haben, aber ich war schon sehr kurz davor, das zu droppen. Besonders die frühen Interaktionen von Denji und... eigentlich jedem weiblichen Charakter, aber vor allem Makima, waren zum Kotzen. Nicht so sehr wie eine gewisse Szene zwischen Denji und Himeno, aber trotzdem. Wo wir allerdings grade bei Himeno sind, ungefähr als die weiteren Charaktere dazu kamen für die Hotel-Sache, wurde es sehr viel besser, und spätestens als Makima dann ihren Support von halb Japan entfernt eingebracht habe, fand ich die Show tatsächlich gut. Nun ja. Ich hoffe, dass es im Laufe der Zeit weniger cringy und abartig wird und sich mehr auf die starken Punkte, die Chainsaw Man definitiv hat, fokussiert, deshalb auch die optimistische 8 (realistisch wär eher ne 7 gewesen, aber es wurde besser, viel besser, und hat grade zum Ende hin auch viel Potential gezeigt, weshalb ich mal positiv rangegangen bin). Ich werds weiter schauen, wenn ne neue Season kommt, aber vorerst bleibt mir der Anime suspekt.


    Koukyuu no Karasu (Raven of the Inner Palace) - 10/10

    Ja. Einfach ja. Das hier habe ich teils auch wieder mit meiner Freundin geschaut, den Anfang und das Ende und ich meine auch zwischendurch hin und wieder ne Folge oder zwei. Ich bin großer Fan des Artstyles, liebe quasi den gesamten Main-cast und auch das Setting war sehr nice. Opening und Ending sind auch hier wirklich gut, und werden auch stellenweise exzellent in den Anime eingebaut. Storymäßig ist es nicht das spannendste Werk, aber das will es - zumindest bis zum umgesetzten Zeitpunkt - auch nicht sein. Viel mehr geht es um die Entwicklung und Interaktion der Charaktere, darum, die und ihre zwischenmenschlichen Beziehungen und Rollen in der Welt kennen zu lernen. Und grade, als ich mich darüber beschwert habe, dass eine Szene immer wieder recycled wird und ich mir mal andere Animationen für Zauber wünschen würde, wurde genau das getan. Die Umsetzung war absolut großartig, ich bin sehr froh, dass ich mich da habe reinziehen lassen, da die Show zu Beginn eigentlich nicht auf meiner Liste stand.


    Mob Psycho 100 III - 9/10

    Nun. Der dritte Teil macht da weiter, wo Mob schon immer gut war: Es zeigt das Leben von Mob, der einfach nur normal sein möchte, es aber wegen seiner angeborenen Fähigkeit nicht ist. Ich kenne Leute, die schauen Mob Psycho 100 als Action-Anime, und ich kann nicht verstehen warum. Ja, der Aspekt macht Spaß und ist gut, aber ich persönlich liebe die Show vor allem für die Persönlichkeit. Für die Charaktere, die sich im Laufe der Zeit um Mob gesammelt haben, für seine persönlichen Struggles und seine charakterliche Entwicklung. Es macht einfach Spaß, ihm zuzuschauen, wie er lernt, sein Leben zu leben, sich selbst zu akzeptieren und wie er und sein Umfeld sich gegenseitig beeinflussen. Eine sehr schöne Geschichte, bei der ich mich jetzt wieder auf eine irgendwann erscheinende nächste Staffel freuen darf, weil ich mir sicher bin, dass sie wieder einfach großen Spaß machen wird.


    Spy x Family, Part 2 - 8/10

    Im Vergleich zum ersten Part hat mich dieser hier leider nicht so wirklich mitreißen können. Ich bin mir selbst nicht sicher, woran es liegt, meine Meinung zu den einzelnen Charakteren hat sich kein Stück geändert, es wurde sogar Bond hinzugefügt und ich mag ihn sehr gerne, aber irgendwie fühlt sich die Formel leicht stale an. Es hat sich nicht wirklich was geändert, und das nimmt schon einiges vom Unterhaltungswert, den der erste Teil für mich hatte. Etwas mehr Fokus auf die Entwicklung der Charaktere wäre nett, aber gefühlt sind die einfach exakt so, wie sie von Anfang an waren, und machen keine nennenswerten Fortschritte bei irgendwas. Sehr schade, das Potential ist definitiv da.


    Tensei shitara Ken deshita (Reincarnated as a Sword) - 7/10

    Joah. Ist nicht schlecht, aber auch nicht wirklich was neues. Der Fakt, dass der Protagonist als Waffe und nicht als Mensch wiedergeboren wird, wird nicht so richtig ausgenutzt und bis sehr wenige Szenen hätte man auch einfach direkt Fran die Kräfte geben können, was schade ist. Aus der Abweichung von der Standard Isekai-Formel wird wirklich nicht viel rausgeholt. Auch sonst, der Anime ist nicht schlecht, absolut solid, kann man schauen, aber macht halt auch nichts wirklich gut oder neuartig oder sonst was. Im Großen und Ganzen wars nett, ich bereue nicht, mir die Serie angeschaut zu haben, aber ich hab auch nicht das Gefühl, dass ich ohne schlechter dran gewesen wäre oder irgendwas verpasst hätte. Kann man machen, kann man auch sein lassen. Immerhin ist die mangelnde Originalität auch das, was am ehesten negativ heraussticht, und nicht, dass der Anime irgendwo einfach katastrophal gemacht wäre oder so.



    So. Damit wären die Serien durch. Ich nominier dann noch ein paar Dinge, viel mehr hab ich auch nicht zu sagen. Azaril soll Koukyuu no Karasu schauen, hab ich gehört, das wollte ich noch anmerken, aber das wars dann auch von mir. Vielleicht schau ich mal öfters in die Season-Topics in Zukunft, wenn ich die Zeit dazu finde. Oh, und ich hab noch das OVA von Tonikaku Kawaii gesehen, das im November kam, das war auch gut, dem hab ich ne 9/10 gegeben. Wenn ihr die Serie an sich geschaut und gemocht habt, gönnt euch das.



    Bestes Opening: Souvenir - Bump of Chicken (Spy x Family) - Ich mag Bump of Chicken, und ich mag den Vibe, den das Opening gibt. Passt gut, auch zur Show. Gab allerdings einige gute diese Season, die Entscheidung ist mir echt nicht leicht gefallen.


    Bestes Ending: Natsu no Yuki - krage (Koukyuu no Karasu) - Nicht nur ist der Song echt gut, auch die Visuals sind wirklich schön und wie das Ending in der Show genutzt wird, ist wirklich gut. Auch unabhängig davon ists mein klarer Favorit, aber das machts nur noch deutlicher.


    Bester Charakter: Warum genau wollte ich das noch machen? Na egal, jetzt bin ich schon hier. I guess dann nehme ich Shouxue bzw. Jiusetsu (Koukyuu no Karasu). Einfach ein Charakter, der sympathisch und nachvollziehbar geschrieben ist. Sie erfüllt ihre Rolle gut, wirkt einfach rund und passend, ist schwer zu beschreiben. Schaut Koukyuu no Karasu, dann versteht ihrs schon.

    Freut mich, dass es zumindest keine Enttäuschung für dich ist Azaril . Ich finds tatsächlich sehr angenehm, wie du hin und wieder Updates gibst und dabei Vermutungen, Befürchtungen und gedanken äußerst, auch wenn ich noch auf nichts antworten will.


    Und ich habs jetzt auch endlich geschafft, Shigatsu wa Kimi no Uso anzufangen. Da meine Freundin und ich die gewichtelten Animes zusammen schauen, hats ein wenig gedauert, aber immerhin. Nach drei Folgen siehts auch definitiv gut aus, auch wenns ne recht ungünstige Stelle zum Unterbrechen ist, aber ist halt schon spät. Und interessant, was für ein Ballmagnet der Hauptcharakter ist, und wie sie ihn regelmäßig gefühlt umbringen. Danke auf jeden Fall dafür, Schneescheffler , ist eine gute Wahl in einem Genre, von dem ich definitiv nicht genug gesehen habe.

    Anderer Vorschlag: Wie wäre es, für die Auslosung einen Kollegen ranzuholen, und dann das ganze in zwei 'Badges' zu machen, damit die Organisatoren auch (im Badge, das der jeweils andere auslost) wichteln können? Die Beiden können dann zwar ihren Wichtel auf etwa die halbe Gruppe einschränken, aber immerhin bedeutet das Organisieren dann nicht mehr, dass man nicht teilnehmen kann.

    Das ist sonderbar. Ich hab alle drei Mons entwickelt. Dabei hab ich zunächst den Skarabäus genommen, bin mit dem ein paar Minuten rumgelaufen, dabei wurde er hin und wieder in den Ball zurückgerufen und am Ende hab ich in nem Trainerkampf das Level-Up bekommen und er hat sich entwickelt.

    Dabei hatte ich Pamamo auch im Team, aber nie draußen. Dennoch hat sich mit dem nächsten LvlUp auch Pamamo entwickelt, wodurch ich, da ich nicht wusste, dass es sich so entwickeln würde, einfach davon ausgegangen bin, dass es sich auf Lvl 41 entwickelt.

    Das Tumbleweed hab ich später dann ebenfalls entwickelt, indem ich 2-3 Minuten rumspaziert bin, 1-2 mal wurde es zurückgerufen und die Entwicklung ging einwandfrei. Wenn ich schätzen müsste, würde ich sogar behaupten, dass ich für alle Mons zusammen keine 1000 Schritte gelaufen bin, aber vermutlich liege ich in dem Punkt einfach komplett falsch. Dennoch, ich bin mir absolut sicher, dass es nicht schlimm ist, wenn das Pokemon zwischendurch auch mal im Ball landet.

    An sich mag ichs ja aber die Devensive Challenge ist find ich etwas uff weil wen alle gegner beim Stein sind den man verteildigen soll rumgurken bekomt man die einfach nicht mehr weg o.o (ich jedenfals ^^' )

    Ich hab da auch ein paar Runden trial and error gebraucht (benutzt keine Bloom-comps bei Defense, glaubt mir), was bei mir sehr gut funktioniert hat ist ne Swirl-Freeze-Combo mit dem Geo-Shroom. Man hat soliden dmg und durch Anemo kriegt man die Gegner auf einen Punkt, um sie alle zusammen gut einfrieren und dadurch Zeit gewinnen zu können.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass man als Spieler bei 4 Belohnungen capped für den Tag, hab aber auch nur mal drüber gelesen und es nicht selbst getestet.

    Ich habe - Nahida sei dank, die ist schon absurd stark - zum ersten Mal 36 Sterne im Abyss erreicht. Ich habe zwei Runs gebraucht, beim ersten hab ich vorne Yoimiya - Diona - Xingqiu - Yelan und hinten Yae - Kokomi - Sucrose - Nahida gespielt. Das hat an sich ziemlich gut geklappt, nur im ersten Raum war ich mit Yoimiya deutlich zu langsam und habe dann nur 2* bekommen. Den hab ich also später nochmal wiederholt, als ich gemerkt habe, dass es beim Rest locker klappt. Dabei hab ich dann erst das gleiche nur andersrum versucht, aber schnell wieder verworfen wegen der Unsichtbarkeit, und dann hinten wieder das Yae-Team und vorne Keqing - Diona - Kazuha - Dendro Traveller benutzt. Bin sehr zufrieden, in Zukunft werd ich wohl auch darauf arbeiten, das permanent zu schaffen.

    Je nachdem, was für Comps du spielst, muss das ja nicht unbedingt auf nem Dendro-Charakter landen. Ich überlege zum Beispiel, meine Kokomi auf Deepwood umzurüsten, damit ich den Effekt für Nahida habe und die weiterhin mit Gilded Dreams spielen kann. Dmg ist sowieso nicht das, wozu ich Kokomi dabei habe.

    Hatte Echoes nicht ein Problem mit dem Ping sprich wen der höher ist das der effekt nicht richtig proct? Oder haben sie das mittlerweile schon gefixt? ^^'

    Nie von gehört, aber das muss nicht heißen, dass es nicht existiert