Beiträge von Namine

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Grundsätzlich sehe ich in Dating allerdings einen klaren Vorteil gegenüber "über Freunde, Schule, Uni oä kennenlernen": Bei einem Date sind sich üblicherweise beide Personen ziemlich bewusst, worauf sie abzielen.

    Wobei ich mit so etwas die Erfahrung gemacht habe, dass beide dann so ein bisschen... naja, unter Druck stehen oder sich selbst unter Druck setzen? Weil man geht ja schon mit der Einstellung 'okay, das könnte vielleicht ein Partner für mich werden' heran und dann will man vielleicht unbewusst einfach Dinge am anderen finden, die man mag, um sich selbst einzureden, dass man mit der Person eine gute Beziehung führen kann; vielleicht, weil man so lange alleine war, oder sich eben unbedingt eine Beziehung wünscht und gewisse Erfahrungen machen möchte. Zumindest waren das im Nachhinein betrachtet eben so meine Gedanken bei solchen Datingsachen.


    Und Bastet , ich liebe es, wenn mein Freund mir mal eine Rose schenkt und ich den ganzen Tag damit rumlaufen kann :D Er mag das lustigerweise nicht, weil solche Blumen ja recht schnell verwelken und das auf die Beziehung bezogen ja schon... eine unschöne Metapher ist, aber ich mag solche kleinen Gesten x3

    Ah ja, mein Stapel der Schande, der mich von meinem Glastisch aus anlächelt... und da liegen noch nicht mal alle Mangas, die ich theoretisch noch lesen müsste x=

    Ob ich das bis Weihnachten schaffe... es ist bei mir leider auch stark von der Laune abhängig und wenn ich mich so indirekt dazu 'zwingen' muss.. sagen wir mal, ich versuche, den bis zu meinem Geburtstag Anfang Januar zumindest um einiges zu verkleinern x3



    Manga


    ~ Servamp ( 6 - 12)

    Da hatte ich den Anime vor einer kleinen Ewigkeit mal geschaut und hielt es für eine gute Idee, auch gleich den Manga dazu anzufangen. Gut, darin kommen wirklich viele Aspekte vor, die im Anime nur angeschnitten wurden, und der Manga geht mit den Ereignissen und der Story auch sehr viel weiter, aber irgendwie bin ich trotzdem ein bisschen beim Lesen hängen geblieben. Vielleicht muss ich mich aber auch nur wieder reinlesen.


    ~ Hanger (2 und 3)

    Den ersten Band hatte mein Freund mir mal zu einem unserer Monatsjubiläen geschenkt (funfact: ein Boys Love Manga ab 15 und er musste seinen Ausweis im Laden zeigen - und er war zu dem Zeitpunkt 23... ) und seitdem habe ich monatelang auf den zweiten Band gewartet - bis ich vor zwei Wochen schon den dritten Band im Laden habe stehen sehen, den zweiten davor aber nie! Also rasch nach bestellt und ja. Ich muss den ersten glaube ich nochmal durchblättern, weil ich auch nur noch lose weiß, worum es ging... nicht mein Lieblingsboyslove, da in einigen Aspekten recht klischeebehaftet (leider auch im sexuellen Part), aber das Setting ist ganz interessant, also... ja. Ist auch nicht so viel, da ist die Motivation höher xD


    ~ Killing Stalking (2 und 3)

    Den habe ich vor fast drei Jahren, meine ich, mal als Webcomic online gelesen und es hat mich einfach nicht mehr losgelassen, und vor einiger Zeit habe ich mir dann auch einfach mal die gebundene Ausgabe besorgt. Ist koreanisches Boys Love, aber total psycho und durch, und dabei so gut! Da war in letzter Zeit mehr das Problem, dass ich das aus Zeitgründen etwas aufgeschoben habe, weil ich mir dafür Ruhe nehmen wollte, aber was man nicht hat... x=


    ~ Bungou Stray Dogs (13 und 14)

    Kürzlich erst geholt und wie die meisten Leute hier wissen, gehört diese Reihe zu meinen Favoriten, der Anime lustigerweise aber mehr als der Manga, da ich bei Letzterem den Stil nicht ganz so sehr mag. Aber gut, ich möchte wissen, wie es in der Story weitergeht, nachdem der Anime etliche Plotpoints nur anschneidet und dann irgendwie nie mehr berührt und hach ja... hierbei ist es aber sehr realistisch, dass ich die beiden noch vor Weihnachten durchlese.



    Anime

    Meine PtW Liste auf MAL ist ungefähr so lang wie die auf Youtube, also... das Vorhaben, etwas zu schauen, ist immer verlockend, es dann aber tatsächlich zu tun, ist ironischerweise doch eine kleine Überwindung, aber here we go. Das wird übrigens nur das einigermaßen realistische Zeug xD


    ~ Kono Danshi, Uchuujin to tatakaemasu.

    Ein Kurzfilm, wenn man so will, in demselben Stil wie Robotica: Robotics und den fand ich schon sehr emotional und wirklich sehr einzigartig; sowohl innerhalb des Genres Boys Love, als auch im Anime generell, weil der Stil einfach Wiedererkennungswert hat. 28 Minuten werde ich im Laufe der nächsten Wochen wohl aufbringen können und vielleicht wird es ja etwas schön Dramatisches zum Heulen x3


    ~ Oushitsu Kyoushi Haine Film

    Der kam schon vor einer ganzen Weile raus, aber wie das mit Filmen und den Subs nunmal so ist... aber irgendwie vermisse ich die Charaktere schon, und jedes Mal, wenn ich eine Sachertorte sehe, muss ich automatisch an Leo denken x3 Da ich zur Zeit ohnehin recht viele Filme schaue - aber mehr ... reale - , sollte das auch nicht soo unrealistisch sein.


    ~ Sengoku Basara - The Last Party

    Den Anime habe ich schon vor Ewigkeiten beendet und trotzdem ist der Film noch auf meiner Liste. Ich weiß nicht, für Filme muss ich teils irgendwie eine größere Motivation aufbringen als für einzelne Folgen, obwohl die Zeit im Grunde dieselbe bleibt... naja. Bei dem weiß ich echt nicht, ob das in nächster Zeit was wird, aber ich lasse mich selbst mal überraschen ^____^

    Given hatte schon 26, bitte aufpassen :)



    Dr. Stone: 12

    Tensei shitara Slime datta ken: 12

    Azur Lane: 5

    Vinland Saga: 21

    Given: 28 ++

    Boku no Hero Academia 4: 31

    Beastars: 10

    Hataage! Kemono Michi: 13


    #3

    Wenn du nachher versuchst dem Gewinner das Ticket zu klauen oder so weit gehst, dass du in die Lottostelle einbrichst - aka Gottverdammten personal space - und dir nimmst, was du willst, zeugt das eben doch schon sehr davon. Ja, auch Männer werden vergewaltigt und sexuell belästigt. Aber trotzdem werden mehr Frauen Opfer von häuslicher und sexueller Gewalt. Kp wie viele Dudes Dickpics rumschicken, und denken, es sei nur eine Anmachstrategie. Jemandem seinen nackten Körper aufzuzwingen ist sexuelle Belästigung. Ich hatte legit erst letzte Woche ne freundin, die mir n Screenshot geschickt hat von ebay Kleinanzeigen, weil ein Dude auf ihre Anfrage mit "hätte noch n anderes Objekt für kleine Gegenleistung für dich" und einem Nacktbild beantwortet hat. Hatte auch dasselbe scheiß Spiel hier in Erfurt. Also doch. Männer nehmen sich schon viel raus in solchen Situationen.

    Dabei stimme ich dir vollkommen zu, allerdings ist mir dann interessanterweise auch der Aspekt von Werbung in den Sinn gekommen. Und zwar nicht in Form von Plakaten, sondern auf - und das wird jeder heutzutage wissen - nicht ganz legalen Streamingwebsites. Jedes Mal, wenn man auf irgendeine Stelle dort klickt, um das Video zu starten, vergrößern, zu stoppen oder Ähnliches, wird man mit irgendwelchen Sexanzeigen bombadiert und zwar in 99.9999% mit solchen, die (halb-) nackte Frauen zeigen. Was im Grunde auch viel darüber aussagt, wie... Ich sage mal 'Werbemacher' Männer und Frauen sehen - zumindest die, die dort abgebildet sind, aber sagen wir mal, wie sie Menschen generell sehen - und was sich dadurch dann auch etwas gegenseitig bedingt, denn es wäre nicht so penetrant, wenn nicht genügend Leute darauf anspringen würden.

    Auch wenn die Vorweihnachtszeit für mich eigentlich nie wirklich ein Grund zur Freude ist, weil dieses ganze Familiengetue der anderen, dem man einfach nicht entkommen kann, immer fürchterlich viel Kraft kostet, hat mir die liebe Ferdinand von Aegir gestern Abend eine unglaubliche Freude gemacht :heart:

    Und zwar resultierte das Ganze aus einer Konversation auf Twitter, die wir über unsere Lieblingscharaktere geführt haben, in der ich angemerkt habe, dass mein Liebling während des ganzen Animes im Grunde sehr selten wirklich von ganzem Herzen/oder aus Freude lächelt - und noch am selben Tag bekomme ich von ihr dieses einfach wunderbar süße Bild



    Als ich es gesehen habe, hat mein Freund sich sehr darüber gewundert, was für Geräusche ich da von mir gebe, aber es war einfach eine furchtbar nette Geste und ein total toller Abschluss für den Abend und wenn ich das Bild anschaue, kann ich einfach nicht aufhören zu lächeln. Also auch hier noch einmal: vielen, vielen lieben Dank :heart:

    Dass eine starke Frau keinen Lauch vergewaltigen möchte ist doch eh klar.

    Ich würde mit dir aber sogar wetten, dass das häufiger vorkommt.

    Bei Vergewaltigung geht es nicht darum, dass man jemanden attraktiv findet und unbedingt mit ihm schlafen möchte - zumindest in einem Großteil der Fälle nicht. Es geht darum, Macht über jemanden zu haben und ihm das zu demonstrieren. Wie viele Vergewaltigungen von Männern an Männern finden im militärischen Bereich statt? Einfach nur um zu beweisen, dass das Opfer nichts ist, keine Wünsche zu äußern oder gar Widerspruch zu geben hat. Dabei geht es nicht um rein sexuelle Erfüllung, sondern darum, seine Überlegenheit zu zeigen.

    Und wenn man das konsequent durchsetzen würde, würde man sozusagen Tür und Tor für Zustände wie in diktatorischen Staaten - zum Beispiel Nordkorea - öffnen, da die Unschuldsvermutung sich umkehren würde und die Polizei/der Staat Menschen grundsätzlich erstmal auf Verdacht festnehmen dürfte, oder wie stellst du dir das vor?

    Enen no Shouboutai: 8

    Dr. Stone: 12

    Tensei shitara Slime datta ken: 11

    Azur Lane: 10

    Vinland Saga: 13

    Isekai Cheat Magician: 3

    Given: 10 ++

    Boku no Hero Academia 4: 18

    Beastars: 10

    Hataage! Kemono Michi: 13


    #1

    Ich meine, ich weiß auch, dass ich die Bücher damals - also vor acht, neun, zehn Jahren - regelrecht verschlungen habe, hatte zu dem Zeitpunkt aber auch verhältnismäßig wenige Bücher gelesen und die Kriterien, auf die man achtet, ändern sich ja mit der Zeit auch. Und das ist ja ähnlich wie bei Filmen: unterhaltsam muss nicht zwangsläufig gut bedeuten.


    Finde es aber gut, dass durch Secrai und Steinbeck schon ein recht klassischer Autor genannt wurde. Dostojewski würde ich auch gern weiterkommen sehen, hat aber wahrscheinlich kaum jemand gelesen =x

    A / M - B E R E I C H S S P I E L:


    Hurt & Heal



    Willkommen zum 19. Bereichsspiel des A/M-Bereiches im BB!

    Die Weihnachtszeit ist angebrochen, die Tage werden kürzer und das Wetter kälter - genau der richtige Zeitpunkt, ein bisschen Feuer zurück in den Bereich zu bringen, und zwar mit Hurt & Heal! In diesem Spiel geht es darum verschiedene Animes entweder zu "verletzen" oder zu "heilen". Weiterhin sind Ideen für zukünftige Spiele natürlich gerne gesehen, die ihr der Bereichsmoderation per Konversation zusenden könnt. Auch dieses Mal wünschen wir euch viel Freude und Vergnügen beim Spiel:


    Erläuterung des Ablaufs:


    • Es wird eine Liste von Animes gestellt, jeder mit 10 Startpunkten
    • Aus dieser Liste dürft ihr einen Anime um +1 heilen und einen anderen um -1 verletzen.
    • Es ist auch möglich um +2 zu heilen (bzw. um -2 zu verletzen), allerdings dürft ihr dann nichts anderes verletzen (bzw. heilen)
    • Fällt ein Anime auf 0 Punkte, so ist er aus dem Spiel



    Mehr Details & zu beachtende Regeln:


    • Kopiert bitte die ganze Liste aus dem vorherigen Post, tragt eure Änderung ein und markiert (oder schreibt), was ihr geändert habt (z.B. grün für heilen, rot für verletzen)
    • Ihr dürft maximal 3 mal am Tag posten.
    • Zwischen euren Beiträgen muss jemand anderes etwas schreiben, d.h. keine Doppelposts.
    • Je nach Spielverlauf wird die Liste zwischendurch ggf. ausgetauscht.
    • Hurt & Heal läuft (voraussichtlich) bis Anfang März.



    Infos: Alle 3 Monate bzw. jedes Quartal gibt es ein neues Bereichsspiel, abseits des Anime-Bilderraten. Bereichsspiele werden am Ende ihrer Laufzeit von uns gelöscht. Solltet ihr auch eine Idee für ein Spiel haben, sendet sie bitte per Konversation an die Bereichsmoderation.


    Änderungen an Regeln & Punktevergabe sind dem Kommitee vorbehalten.


    Die Startliste:
    Enen no Shoubutai: 10
    Dr. Stone: 10
    Tensei shitara Slime datta ken: 10
    Azur Lane: 10
    Vinland Saga: 10
    Isekai Cheat Magician: 10
    Given: 10
    Boku no Hero Academia 4: 10
    Beastars: 10
    Hataage! Kemono Michi: 10


    (Bunt zusammengewürfelte Auswahl aus Seasonals und Top Airing Anime von MAL)



    Ich werde zwar selbst wahrscheinlich nichts nominieren - das, was ich so lese, wird sich vermutlich sowieso kein anderer antun - , finde es aber interessant, dass es schon, wie bei dem Bester Film Aller Zeiten Vote, einige Nominierungen für die Harry Potter Bücher gibt. Ich mein, gut, die gehören für die meisten von uns so ziemlich zur Kindheit/Jugend dazu, aber sind das wirklich so gut geschriebene Bücher? Ehrlich gesagt kann ich mich nicht mehr daran erinnern, daher... :unsure:

    Windmond


    Was sich mir, wenn ich deine Beiträge lese, meistens aufdrängt, ist, dass du von einer Freundin schreibst, als sei sie ein (Prestige-)Objekt, das zu einer Art erfolgreichen Leben dazu gehört wie überspitzt gesagt ein teures Auto, ein Haus oder ein guter Job. Ich weiß nicht, ob du das so ein bisschen von deinen Freunden/Arbeitskollegen übernommen hast oder das von sich aus zu deiner Einstellung gehört, aber förderlich ist das nicht unbedingt.

    Ein Partner ist immerhin nicht dazu da, damit man vor anderen damit angeben kann oder mit seinen Erfahrungen prahlen, sondern um dein Leben zu bereichern; als ein Mensch, den man liebt und der einen liebt und mit dem man gemeinsam eine schöne Zeit verbringen kann.

    Und letztendlich bist du als Mensch auch nicht weniger wert, wenn du keinen Partner hast.

    Ich muss zugeben, so langsam habe ich mein Faible für gewisse Details in Filmen entdeckt und achte auch vermehrt darauf, wie der jeweilige Regisseur gewisse Sachen umsetzt x3 Wobei ich sagen muss, das Kubrick mir bisher so am Besten gefallen hat im Hinblick auf Stil und Wiedererkennungswert cx


    ~ The Shining (Kubrick)

    Ich habe das Buch nicht gelesen und ich glaube, wenn man das nicht hat, kann man sich an dem Film um einiges mehr erfreuen, als wenn man die Vorlage kennt. Wie ich darüber so gelesen habe, soll selbst King mit dem Film überhaupt nicht zufrieden gewesen sein, weil eben das, was in seinem Buch eine essenzielle Rolle einnimmt und worauf er eigentlich hinauswollte, überhaupt nicht zur Geltung kommt; sieht man den Film aber losgelöst von der inhaltlichen Ebene - die ich im Übrigen auch nicht so stark fand - , kann man ihn zurecht als neue Definition des Horror Genres sehen.

    Viele Aspekte wurden leider nur angeschnitten - beispielsweise das mit den Schwestern oder dem Phänomen des Shining generell, darüber hätte ich gerne mehr erfahren; aber bei dem Film zu Dreamcatcher ist es ja leider auch so, dass man das Buch kennen muss, um den Film voll zu verstehen - und nicht mehr zu Ende geführt und deshalb hatte man an manchen Stellen das Gefühl, zu wenig zu wissen, dennoch sind die großen Stärken dieses Films einfach der Regisseur und die schauspielerische Leistung von Jack Nicholson. Ich habe noch nie in einem Film so eine ausdrucksstarke , beängstigende und schlichtweg perfekt inszenierte Mimik gesehen und wenn man bedenkt, dass Kubrick die berühmte Axt-Szene über 120mal hat drehen lassen, möchte ich gar nicht wissen, wie lange es gebraucht hat, bis Nicholson den Rest wirklich so ausdrücken konnte wie von Kubrick gewollt. Aber es hat sich definitiv gelohnt. Der Film war spannend bis zuletzt und man hat die Zeit, die der Film dauert, eigentlich gar nicht gemerkt.

    Was mir auch sehr gefallen hat, obwohl es nur ein Dialog war, war die Szene zwischen dem Butler und Jack im Bad. Und das auch nur deshalb, weil die ganze Einstellung und der Stil des Raumes so Kubrick like war und es mich so stark an A Clockwork Orange erinnert hat x3



    ~ Videodrome (Cronenberg)

    Ich glaube, darauf kamen wir nur, weil wir bei Netflix nach Thrillern/Psychofilmen geschaut haben (nachdem ich von Shutter Island so begeistert war und mehr in der Richtung sehen wollte) und ich das Thema recht interessant fand.

    Aber ich muss zugeben, dass ich nicht wirklich weiß, was ich von diesem Film halten soll. Gut, es ist natürlich nicht Kubrick und der ganze Film war etwas... seltsam? Es war ein seltsames Thema, bei dem ich leider die ganze Zeit über das Gefühl hatte, dass es nicht genug in die Tiefe ging und nur an der Oberfläche gekratzt hat und einen roten Faden gab es auch nicht wirklich... oder er hat sich im Laufe des Films sehr stark verschoben.

    Ich muss dem Film aber zugute halten, dass ich den Body Horror wirklich sehr gut fand. Sehr ekelhaft, aber gleichzeitig auch so gut! Ich lag meinem Freund die ganze Zeit über schon mit Der Fliege in den Ohren und er meinte, der sei zu ekelhaft für mich - bei so etwas bin ich teils sehr zart besaitet; Lesson of the Evil war der erste Schocker, Oldboy der zweite und nach der ersten Szene von Ichi the Killer habe ich direkt den Bildschirm ausgemacht x= - , aber dahingehend fand ich die Umsetzung bei Videodrome echt super und sehr realistisch.

    Also ja. Sehr merkwürdig, aber nicht unbedingt schlecht. Seine anderen Filme klangen auf jeden Fall auch interessant und ich würde mir da durchaus noch ein paar ansehen x3

    Und wie wir alle wissen (und auch du) ist die Polizei chronisch unterbesetzt und nicht in der Lage, die ganze Zeit extra Streifen zu fahren, um Falschparker hoch zu nehmen. In solchen Fällen sind sie entweder auf dafür abgestelltes Personal angewiesen oder auf engagierte Bürger, die Gesetze achten.

    Das Problem, was ich hierbei sehe, ist, dass diese engagierten Bürger schnell auch etwas überengagiert werden können, siehe das System von Bürgerwehren, was ja schlussendlich nur auf der Enttäuschung gegenüber dem Staat fußt und dass er - gefühlte - Probleme nicht in den Griff bekommt.

    Wie short king bereits sagte, ist es ja mehr, dass dieser Mann gezielt dahergeht und nach Regelverstößen sucht und ich maße mir einfach mal an zu sagen, dass er nicht über die nötige Neutralität verfügt wie die Polizei oder sonstige staatliche Institutionen.



    Wir haben in Deutschland geltende Rechte bzgl der StVO und trotzdem hält sich, was parken angeht, niemand daran.

    Wobei das hier nicht nur ein Einzelproblem ist, sondern mehr eine mehrstufige Problemkette.

    Wir haben zwar eine StVO, aber oftmals funktioniert diese aus platztechnischen Gründen nicht, weil es nicht genügend - kostenlose - Parkplätze für alle Anwohner einer Straße gibt. Dann schreien die Einen natürlich "Weniger Autos!!!", was aufgrund des nur sehr lapidar ausgebauten öffentlichen Nahverkehrs in vielen Regionen aber schlichtweg nicht mit dem vielleicht weiter entfernten Arbeitsplatz vereinbar ist. Die anderen schreien "mehr Parkplätze!!!", aber wo? Wenn man Grünflächen dafür opfert, sind die Bürger, die eben diese nutzen, auch nicht zufrieden, von den Umweltschützern ganz zu schweigen. Was also tun, wenn weder das Eine, noch das Andere sonderlich vom Staat gefördert wird?

    Ich meine, als hoffentlich baldige Autofahrerin hätte ich natürlich auch gern einen Parkplatz direkt vor meiner Haustür; dass das in der Stadt an einer Hauptstraße aber nur mit viel Glück möglich ist und ich wahrscheinlich ohnehin ein bisschen werde laufen müssen, ist mir aber bewusst und stört mich persönlich jetzt auch nicht so sehr