Beiträge von Cassandra

Die Kronen-Schneelande erwartet euch!


Alle Informationen zum zweiten Teil des Erweiterungspasses "Die Schneelande der Krone" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Kronen-Schneelande-Infoseiten | Pokédex | Routendex

    Hey ihr Lieben!


    Der Wettbewerb für den November ist schon vorbereitet und nur noch das Thema bereitet mir Kopfzerbrechen. Eventuell möchte der ein oder andere noch was dazu anbringen und bei der Entscheidung helfen. Hier gab es schon einige Vorschläge:


    Informationen, Feedback und Ankündigungen zum Bereich


    aber natürlich könnt ihr auch anderes vorschlagen. Auch die Idee ein Thema Richtung "Nasser November" (also eher düstere Motive) steht im Raum. Ich bin für alles offen ^__^


    .: Cassandra :.

    So, wird mal langsam Zeit, dass ich hier selber etwas konkretes beitrage. In einem Gespräch mit Mandelev darüber, wie man denn überhaupt vorgeht, hatte ich vor allem ein Werk von mir im Kopf, das ich letztes Jahr für einen Wettbewerb gemacht habe: SotM #03


    Meine Abgabe:


    Ich bin, wie erwähnt, kein GFXler. Vor über 10 Jahren habe ich hin und wieder mit Paint Shop Pro 9 gearbeitet und Wallpaper, Avas, Signaturen und Layouts für meine Anime/Manga-Website erstellt. Aber alles mehr Richtung Bildmanipulation, auch wenn ich Effekte benutzt habe. Was mich dann im BB erwartete, hat mich komplett überfordert, weswegen ich hier nie wirklich in dem Bereich Fuß gefasst habe. Aber man probiert ja doch gerne was neues, deswegen mal zu meinem Prozess im Bezug auf das Werk oben.


    Zuerst hat mich das Thema Pokémon angesprochen, weil es vertraut ist und nur das Motiv vorschreibt, nicht aber, wie ich es zu verarbeiten habe. Zum damaligen Zeitpunkt hat die Moderation auch richtig tolle "Starter Packs" bereit gestellt, die ihr jetzt im Bereich für Tutorials und Ressourcen findet. Für mich war damals das hier Get ready to GFX! [Starter - Pack] eine gute Motivation um mitzumachen. Da drin ist auch das Arktos dabei. Dann hatte ich das da und habe das gemacht, was ich am besten kann: Improvisieren. Ich habe zuerst eine zweite Ebene erstellt, um einen Hintergrund zu haben und dort erstmal mit Farbverläufen und irgendwelchen rauchigen/wolkigen Effekten rumgespielt. Sobald es für mich einigermaßen gefüllt aussah, habe ich dann das Arktos auf der anderen Ebene sichtbar gemacht und es platziert. Danach dann immer wieder den Hintergrund etwas nachgebessert und dort verändert, wo ich es für nötig hielt. Am Ende auch noch eine dritte Ebene erstellt, die über dem Arktos lag, und auf dieser mit den gleichen Rauchschwaden gearbeitet, um das Ganze zu verbinden. Ich muss sagen, dass ich einfach sehr viel rumspiele und Effekte ausprobiere, von denen ich gar nicht weiß, wohin die mich führen. Irgendwas gefällt mir dann schon und das wird beibehalten oder leicht abgeändert nochmal versucht. Deswegen bevorzuge ich auch Themen, die ein Motiv nennen, aber eben nicht vorschreiben, ob man bestimmte Effekte oder Farben braucht. Diese entstehen bei mir mehr durch Zufall.


    Zum letzten Wettbewerb: Artwork of the Month #1: Freestyle

    Da fand ich ja einige Kommentare interessant und es hat mir auch gezeigt, wie stark die User an GFX und wie wenig an Bildmanipulation gewohnt sind.


    Meine Abgabe:


    Meine Angaben ist nämlich ein Photo von mit zum Thema Minimalismus gewesen:


    Und ich hatte Lust, mit der einfach ein wenig zu spielen. Die Kugel ist also echt, das Chaos drumherum wurde von mir bearbeitet. Hier habe ich auch eine ähnliche Vorgehensweise wie bei der Abgabe davor gehabt, nur dass ich hier mit dem vorhandenen Hintergrund klar kommen musste. Damit habe ich doch etwas gekämpft, weswegen ich Render bevorzuge. Ich war aber tatsächlich überrascht, dass die Abgabe gar nicht so schlecht abgeschnitten hat. Mir gefällt sie, ja, aber ich habe nicht gedacht, dass die Farbombi so gut bei anderen ankommt. Während sowas wie der Schriftzug, den ich für "objektiv toll" empfunden habe (lol), dann mehr Kritik eingesteckt hat.


    Jedenfalls danke an alle, die schon was gepostet haben und vor allem an die vielen dokumentierten Prozesse. Es ist so spannend zu sehen, wie ihr aus dem Nichts so tolle Dinge zaubert. Für einen Versuch einer offenen Aktion war das definitiv sehr schön und ich denke, man kann für Dezember dann was ähnliches anpeilen. Bin im Übrigen für Ideen zu Aufgaben/Themen/Motto offen. Letztes Jahr hatten wir so tolle Menschen da, die den Avas der User Weihnachtsmützen angezogen haben. Find so Sachen immer witzig.


    Gerne darf dieses Thema auch für inspirierende Gedankenspiele und Ideen genutzt werden. Ich schließe es erst, wenn ich merke, dass keiner mehr was zu ergänzen hat.


    .: Cassandra :.

    Ich fühle mich heue den ganzen Tag schon ganz fiebrig und fröstle auch ein wenig. Die Corona- Mindgames fangen an^^. Habe Angst davor im Wartezimmer einer Arztpraxis zu sitzen, kennt sich hier jemand mit ,,garantierten“ Symptomen aus?

    Garantiert ist wohl wenig, aber einfach beim Hausarzt anrufen. Auch hier gilt: Überall ist es natürlich anders. Aber zumindest bei meinem Hausarzt gab es einen festen Termin, als ich kam, war keiner im Wartezimmer. Ich wurde sogar zu einem Stuhl delegiert (durfte es mir nicht aussuchen). Es war alles recht koordiniert und es wurde keiner in die Praxis gelassen, bis nicht andere diese verlassen haben. Und der Arzt, der die Leute mit verdächtigen Symptomen untersucht, war tatsächlich von Kopf bis Fuß im Schutzanzug (wie im Film … lol).


    Also definitiv vorher anrufen, nicht einfach hin, wie man es sonst macht. Eventuell berät der Arzt am Telefon, ob man zu Hause bleibt, worauf man achtet oder ob man ins Testzentrum soll (und wo das ist).

    Uff, das läuft ja überall echt verschieden. Also ich war die Woche mit grippalem Infekt auch zu Hause, wurde Montag bei meinem Hausarzt getestet, habe einen persönlichen QR-Code erhalten, durfte den nach 48 Stunden einscannen und das Ergebnis (negativ btw.) war da. Manchmal ist es nicht nach 48 Stunden da, dann soll man es nochmal nach weiteren 12 versuchen. Die Kollegin, die auch krank war, musste zum Testzentrum bei uns fahren, weil der Hausarzt das nicht macht. Hatte aber auch nach einem Tag die Ergebnisse erhalten. Ein Coaching-Teilnehmer von mir war auch im September krank mit Grippe, ebenfalls Test beim Hausarzt gemacht und innerhalb von zwei Tagen war das Ergebnis da. Also alles recht schnell hier in der Oberpfalz.

    Quelle


    Der "Klatsch alles Essbare zusammen, baue Stuff daraus, mach ein Foto und iss es nachher auf"-Wettbewerb


    November steht vor der Tür und das bedeutet: Ran an den Kochlöffel, entstaubt eure Backöfen, sucht nach ein paar anständigen Schüsseln und werdet kreativ! Der traditionelle Back- und Kochwettbewerb steht an und dieses Jahr hat uns Pokémon selber einen Vorschlag für ein Thema geliefert. Dennoch sollt ihr natürlich alle mitreden können, damit sich auch jeder traut. Wie jedes Jahr kann der Wettbewerb sowohl alleine als auch in Teams bestritten werden. Plant also voraus, vielleicht könnt ihr euch ja mit wem treffen, solang es nicht mehr als zwei Haushalte sind! Oder was auch immer gerade für Regeln bei euch herrschen … Wie dem auch sei, folgende Ideen stehen dieses Jahr im Raum:

    • Pokémon allgemein (Gen 1 bis Gen 8)
      Bei dem Thema ist alles aus Pokémon erlaubt. Ob Anime, Manga, Spin-Offs oder die Hauptspiele. Ihr könnt Pokémon, Menschen oder auch Items und Symbole mit Essen darstellen. Das ist einfach das freie Thema, das immer geht.
    • Pokémon Café Mix
      Mit einer neuen App hat uns Pokémon dieses Jahr viele Ideen für Gerichte in der Küche bereichert. Die Idee hier ist, dass man entweder ein bereits vorhandenes Gericht aus der App nachmacht (wir werden euch dann natürlich sämtliche Gerichte als Bilder zur Verfügung stellen) oder sich einfach vom Konzept inspirieren lässt und ein eigenes Gericht kreiert mit dem Pokémon seiner Wahl. Der Unterschied zur Themenvorgabe "Pokémon allgemein" ist, dass man hier nicht versuchen soll 1:1 ein Pokémon mit Essen darzustellen, sondern eben ein Gericht zubereitet, dass in Verbindung zu einem Pokémon steht und optisch mit bestimmten Elementen darauf verweist. Beispiele findet ihr hier: [Japan] Pokémon Café Mix-Speisen in Pokémon Cafés angekündigt

    Die Teilnahme an der Umfrage verpflichtet nicht zur Teilnahme am Wettbewerb, sondern hilft uns dabei, die Interessen besser einzuordnen und eine effiziente Highlight-Liste zu erstellen. Also stimmt ab und entscheidet mit, was ihr dieses Jahr beim Wettbewerb sehen wollt!


    Akatsuki  Aquana  Jiangshi  blueberry  Bummelz  Malin  Deoxys74  Aurorios  Dreamscape  effizient  Foxhound  Frau Knofensa  Gans Garados  Grovyle  Guineapig  HappyBoy  Haruhi  Herkules  Freshi  ~Hydro  Indigo  antifaltencreme  Keksdrache  Lizzy  Kinder Pingui  lErOI.  Luziferline  Draphago Ignatar Saiko  Feliciá  hufe_di  Misaki  Molnija  Moxie Mr. Ultracool  Narime  Cassandra  Nivis  Nortia  Noxa  Paradox  Paradoxa  Psydusk  Sebsoni  Princess  Rusalka  Kräme  milchschnitte  Shadox  Shi  Kea  Smaarty  Sweet Reptain  Sunlight  TimTim  Vano  Vynn  Watty  Abspeckmaus  Stan The Man  Zweniboyy  Macks  Yoshi  hazelfanno1  Irukao  Lazuli  Toffee  Tragosso  Jiang  Yasuna  SuperboyCK  TimWolla  Tommen Baratheon  Foxhound  Soulfang  RoyalNonsense  Feliciá  Shiralya  Cloudstripe  Frechdachs  Evo Lee  Mandelev




    .: Cassandra :.

    Mir ist gerade wieder eingefallen, wieso ich bis zum Schluss nicht vote. Man gibt ja seine Abgabe Preis und ich finds witziger, wenn man bis zum Ende nichts weiß. Aber egal, ich habe jetzt Zeit und dann nicht mehr.

    Abgabe (1) - 8.0./10
    Abgabe (2) - 8.0/10
    Abgabe (3) - 9.0/10
    Abgabe (4) - x/10
    Abgabe (5) - 7.0/10
    Abgabe (6) - 9.5/10


    Abgabe 01 - awake

    Das habe ich mobil zuerst gar nicht erkannt, aber jetzt am Laptop sieht man das Motiv, haha. Ich liebe die Idee und ich finde die Aufteilung von Licht und Schatten ziemlich gelungen, weil man nicht zu viel sieht, aber doch noch das Motiv erkennt. Außerdem haben die nackten Glühbirnen was. Irgendwie ziemlich kreativ, habe sowas nicht erwartet. Wäre vielleicht in schwarz-weiß sogar interessanter, aber mir sagt die Abgabe einfach zu.


    Abgabe 02 - Lichterspiel

    Das hat man auch nicht immer, dass man so schön Farbe ins Thema Dunkelheit bringen kann, ohne das Thema zu gefährden. Die Motivwahl gefällt mir echt gut, aber sie wirkt auch etwas verloren bzw. unfokussiert. Eventuell weil es nach links und rechts ohne Ende weitergeht und sich das Farbenspiel so verliert, statt der Mittelpunkt zu sein. Hätte an den Seiten das wohl etwas abgedunkelt. Die Steinwand stört auch etwas, aber hier wird man wohl weniger was tun können. Die Häuser hingegen sind halt ein richtiger Blickfang durch die intensive und saubere Farbe.


    Abgabe 03 - praying

    Oh ich liebe die Perspektive. Es fühlt sich alles so in Bewegung an, obwohl es still steht. Hadere ein wenig mit mir selber, ob ich das Bild insgesamt mit allem drum und dran nicht zu hell und freundlich für das Thema empfinde. Ich finds sogar zu warm von den Farben her, um es als "Horror"-äßige Dunkelheit zu interpretieren, obwohl das leere Feld und die Wolken sicher gut zur Atmosphäre beitragen würden. Aber das Motiv ist für sich, wenn ich vom Thema absehe, einfach schön und richtig gut umgesetzt. Würde mich aber über die Interpretation vom Künstler dann freuen und was man sich zum Thema gedacht hat.


    Abgabe 05 - sunnybeach

    Ey, so Bilder waren auch in meiner Auswahl zum Thema. Ich bin ein Fan vom Strand nachts, wenn nur der Mond und eventuell paar Strandhotels das nötige Licht spenden. Die seitliche Perspektive finde ich hier auch gut gewählt, nicht so typisch zentral, wie man es oft sieht. Es ist hier wohl etwas die Qualität, die die Abgabe im Vergleich runterzieht, weil man für solche Bilder wohl eine andere Kamera braucht. Kenne das Problem leider auch :( Aber Lob an den Titel, ich mag den.


    Abgabe 06 - Und das Licht scheint in der Finsternis

    Uff ja, hier sieht man auch etwas, dass die Qualität nicht top ist, aber dadurch, dass sich das Licht auf einen Punkt fokussiert, fällt das nicht so auf. Die Idee ist super und auch mal was anderes als die Landschaften. Zudem unterstützt die Perspektive den Ausdruck vom Motiv. Dadurch, dass man so von unten fast schon gezwungen wird, genau auf das Kreuz zu schauen, drückt das Photo doch eine eigene Stärke aus. Passend dazu der Titel, der religiös angehaucht ist und ein wenig dieses Bild von "Du bist hilflos unten, schaue hinaus zu Gott, deinem Herrn." unterstützt.

    Der nächste Schwung ging raus an die folgenden Namen. Falls ihr keine PN erhalten habt, aber hier steht (oder im Thema gepostet habt), dann bitte hier melden!


    Diese User haben bereits eine PN von mir erhalten, aber noch keine Auswahl getroffen. Somit dient dieser Push als kleine Erinnerung und Absicherung. Sollte hier jemand stehen, der mir seine Medaillen-Auswahl bereits genannt hat, bitte ich um einen Push der PN.


    Und zuletzt die User, die bereits fertig sind und eigentlich nur noch auf ihre Medaillen warten. Auch der Highlight dient als Absicherung, dass ich niemanden übersehen habe. Sollte was sein, bitte hier melden.

    Deadline für die Beantragung von Legacy-Medaillen

    Somit setze ich an diesem Punkt eine Deadline für das Beantragen der Legacy-Medaillen und auch für die Möglichkeit, die eigene Auswahl zu ändern. Ich möchte nochmal daran erinnern, dass dies eine einmalige Aktion ist und eine spätere Beantragung nicht mehr möglich sein wird. Die Deadline fällt auf den

    22.11.2020 (Sonntag)


    Bis dahin könnt ihr eure Meinung noch ändern, Medaillen ergänzen oder rausnehmen oder eben beantragen. Wenn die Verteilung direkt anfängt, highlighte ich eh alle nochmal. Momentan sammle ich eure Auswahl, um eine Liste zu erstellen, damit ich genau weiß, welche Medaillen ich hochladen muss (um nicht 30 mal die gleiche drin zu haben).

    Mangara

    Jetzt muss ich allerdings ehrlich fragen, ob das einem dann nicht egal ist, wenn man eh auf so vielen Münzen sitzt und nie was kauft? Alle paar Jubeljahre kommt man ja doch an Arenen mal vorbei und kann sich dazu setzen oder frei spielen. Ich habe zum Beispiel einfach keine Münzen, weil ich sie nutze und sich kaum was ansammelt. Je nachdem, wie wenig ich Zeit hatte für Spaziergänge in Gebieten mit PokéStops, sind das teilweise auch mal PokéBälle, aber natürlich auch FernRaid-Pässe (hatte damit noch keine Probleme. Liegt vielleicht am Internet?), manchmal Brutmaschinen, wenn so Eier-Events starten, und hin und wieder unnötiges Zeug wie mal einen Pulli oder so. Aber für den aktiven Spielspaß nutze ich die Münzen halt tatsächlich, weswegen es für mich wieder spürbar wird, dass ich von Arenen abhänge. Sprich: Weniger Raids, weniger Pokémon fangen und weniger an Events teilnehmen.

    Instrumental

    Auch hier: Ich habe zuerst alles einzeln für sich angehört, Punkte verteilt. Dann nochmal etwas im Vergleich die Punkte angepasst, um genauer zu differenzieren.


    Abgabe #01 von Galladash "Blame It On My Youth": 8.5/10 Punkten

    Uff, das ist wirklich mies, dass das die erste Abgabe in der Liste ist. Denn jetzt hätte ich eigentlich voll Lust, mir meinen Tee zu machen, mich auf die Couch zu kuscheln und das spielen zu lassen. Die Kerze brennt schon passend dazu. Oh bitte, reiche deinem Partner ganz viel Lob weiter, weil ich die Sanftheit, mit der er spielt (und das bei so einem Instrument) unglaublich toll finde. Aber nun zu dir: Das Klavierspiel ist sehr melodisch, harmonisch-sanft. Ich finde das unglaublich entspannend und werde das definitiv öfters noch laufen lassen, wenn ich mal meine ruhigen Momente habe. Lediglich kurz vor der vierten Minute wird es für meinen Geschmack etwas zu turbulent.


    Abgabe #02 von Guineapig "Prelude in E-Minor [Op. 28 No. 4] (Chopin)": 9.0/10 Punkten

    Yay, Chopin ♥ Ah, wie ich die Schwere seiner Stücke liebe, etwas mehr als bei Beethoven sogar. Und es bleibt für immer und ewig ein Pluspunkt, dass du deine spielenden Hände aufnimmst. Der BBMC lohnt sich alleine deswegen :blush: Bisschen zu kurz für meinen Geschmack, würde mich gerne tiefer in die Musik legen und dann endet es schon. Die Töne klingen vom Rhythmus her bedacht gesetzt und das passt definitiv gut zum melancholischen Ton des Stücks. Ich glaube, mir ist die Pause am Ende einen Ticken zu lang, was aber vielleicht an der Aufnahme liegt, weil beim Spielen ein leichtes Rauschen da ist und an der Stelle wird es wirklich, wirklich totenstill und das fällt auf. Denke mal, wenn man dir in RL zuhört, wirkt die Pause auch besser.


    Abgabe #03 von Ultra "Pathetique [2. Satz] (Beethoven)": 8.5/10 Punkten

    Omg noch eine Aufnahme der Hände ^__^ Und Beethoven! Uff, ich habe mir das Original nochmal vorher angehört, da es doch viele unterschiedliche Stellen hat. Du spielst das wirklich super und es sieht für mich zumindest doch sehr schwierig aus. Alleine deswegen, weil es doch mal solche und mal solche Stellen hat. Habe nur das Gefühl, dass manche Übergänge von sanft zu stark etwas fließender wirken könnten.


    Abgabe #04 von Cassandra "Route 1 (Pokémon Rot&Blau)": Eigene Abgabe

    Mal nochmal anhören. Oh je, das klingt nach Chopin, Beethoven und etwas sanften Jazz ja echt witzig :x Vielen Dank für die Kommentare. Wenn ich einen Weg finde, der mich nicht die letzten Nerven kostet, das Spielen per Video aufzunehmen, mach ich das. Im Übrigen, das Stück ist bearbeitet, ich spiele langsamer als das. Ich schau mal, ob ich das Original mal zum Vergleich hochlade.


    Abgabe #05 von Nadeshiko "Die fabelhafte Welt der Amelie (Yann Tiersen)": 9.5/10 Punkten

    Zu meiner Schande gestehe ich, dass ich den Film noch immer nicht gesehen habe. Deswegen kenne ich den Soundtrack nicht und interpretiere jetzt mal einfach so meine Gedanken hinein. Es klingt nach einem Spaziergang im Sommerregen. Es ist fröhlich, wie du sagst, aber auch die genannte Melancholie tritt mit auf. Gleichzeitig habe ich das Gefühl, dass man dazu ein wenig durch die Pfützen springen kann. Gespielt hast du ganz wunderbar, mir ist nichts aufgefallen und es klang einfach so, als ob ich einen Original-Soundtrack anhöre.


    Abgabe #06 von Holy "Shimmer": 10/10 Punkten

    Yay, Eigenkomposition aus der Holy-Production o/ Liegts an mir oder erinnert das Stück (jetzt zumindest am Anfang) ein wenig an das von Ana, nur halt in viel langsamer. Also zumindest so die ersten vierzig Sekunden. Danach wird es stärker, fester im Ton. Die längeren Pausen sind richtig gut gesetzt und generell höre ich nichts raus, das mich stören könnte. Du hast oft Stücke, die das Gefühl von Motivation wecken, selbst wenn sie etwas schwerer wiegen. Es ist immer sowas dabei, dass dazu aufruft, sich doch aufzumachen, trotz allem. Ich mag das.


    So schöne Abgaben gleich zum Auftakt ♥


    .: Cassandra :.