Beiträge von Hibari

    Und ich bin gestern mit Into the Breach fertig geworden - was die Achievements anbelangt, jedenfalls, da mir noch einer der geheimen Piloten fehlt (Kazaak). Aber ja, 55/55, also erneut ein vollständiges Spiel für mich. Hat soweit auch sehr Spaß gemacht und hatte vor allem gegen Ende ein paar herrliche Momente. Ein paar der Achievements von denen ich gedacht hatte sie würden die schlimmsten werden waren erstaunlich einfach (einen Clear im Hard Mode, welchen ich mit drei Ice Mechs gemacht habe, und die ersten beiden Inseln in zusammen unter 30 Minuten mit Blitzkrieg zu schaffen, wofür ich am Ende 25 Minuten gebraucht habe), aber dafür ein paar andere extrem lästig, insbesondere die, welche ein wenig mehr RNG erfordert haben. Also 4 Gegner auf einmal mit einem Laser treffen bei den Zenith Guards, wofür ich eine Menge Resets gebraucht habe, und 4 Friendly Fire Kills in einem Match mit den Steel Judokas (was vor allem daran liegt dass ich den Squad mit Abstand am meisten hasse).

    Mein letzter Run war für das "5 Time Pods mit einem Random Squad in einem Run"-Achievement, welches ironischerweise einer meiner genialsten Runs überhaupt war (und wo mir der RNG tolle Sachen mitgegeben hat). Random Squad hat mir dabei den Combat Mech und den Artillery Mech von den Rift Walkers gegeben, sowie den Jet Mech von den Rusting Hulks. Bin dann mit Mafan gestartet, welcher den Jet Mech hatte, und das Spiel war dann noch so freundlich mir Henry Kwan (Combat Mech) und Archimedes (Artillery Mech) zu geben, plus eine Menge, Menge Reactor Cores und coole Passives (im speziellen Psionic Receiver, Acid Tanks und Repair Drop). Den 4 Insel-Run ohne eine gescheiterte Mission geschafft und den Endkampf regelrecht zerlegt, haha.


    Was ich jetzt als nächstes in Angriff nehme muss ich schauen - Tales of Vesperia ist draußen und ich hab es mir schon organisiert, aber ich hab auch noch einige Titel aus meinem Backlog offen die ich noch in Angriff nehmen möchte (Zwei: The Arges Adventure + einige Yuri-VNs die ich unbedingt lesen wollte aber noch nicht angefangen habe). Mal schauen was als erstes von mir Priorität bekommen wird.

    Bin endlich mal wieder dazu gekommen, Into the Breach weiterzuspielen. Hab es ja Ende Dezember mal angefangen und mir hat es schon wahnsinnig gefallen, jetzt hatte ich auch die letzten beiden Tage endlich mal die Zeit, richtig in das Spiel einzusteigen. Mittlerweile auch schon einige Runs geschafft, alle normalen Mech-Squads freigespielt und bei 32/55 Achievements insgesamt. Durchgespielt habe ich dabei momentan mit 4 unterschiedlichen Squads - den Rift Walkers, den Flame Behemoths, den Hazardous Mechs und den Steel Judokas. Momentan in meinem Frozen Titans-Run, habe ebenfalls mal kurz Zenith Guard probiert, hab die Timeline aber erst einmal aufgegeben da mir der Spielstil von dem Squad noch nicht so zugesagt hat. In puncto Piloten gefallen mir bislang insbesondere Abe Isamu, welchen ich für meine ersten drei erfolgreichen Runs benutzt habe (Armored ist als Trait einfach zu gut, und hat vor allem den Hazardous Mech-Run sehr spaßig gemacht, da eine Einheit den Recoil-Damage über weite Strecken ignorieren konnte), sowie Mafan, welchen ich danach für Steel Judoka und jetzt Frozen Titans verwende (gerade im Ice Mech ist er top - da kann ich Cryo-Launcher verwenden ohne mir Sorgen zu machen, dass ich selbst einfriere).

    So generell haben mir auch vom Spielstil her die Flame Behemoths am meisten gefallen - ja, im Early Game sind sie katastrophal und selbst mit ein paar Reaktoren braucht man noch einiges an gutem Positioning um da mit ihnen über die Runden zu kommen, aber sobald man ein Gespür für den Squad hat, braucht man nicht einmal einen Finger heben während die Vek alle massenweise ohne Konterchancen verbrennen. Hazardous Mech ist auch cool, vor allem weil das so ein High Risk-High Reward-Squad ist. Bin ansonsten mal gespannt wie sich Blitzkrieg und Rusting Hulks spielen werden, die habe ich ja noch gar nicht ausprobiert. Werde jedenfalls noch eine Weile daran sitzen, haha.

    So, mit ein wenig Verspätung dann auch noch das, was ich diese Season von der Winterseason schauen werde, was ich davon erwarte, und da schon Folgen liefen, meine Ersteindrücke von Boogiepop.


    Boogiepop: Wie man ja unschwer an meinen vorherigen Beiträgen hier im Topic erkennen kann, war Boogiepop eine der beiden Anime diese Season, an die ich im Voraus die größten Erwartungen hatte. Ich gebe auch ganz offen und ehrlich zu, dass ich ein riesiges Fangirl von den Novels und dem alten Anime bin - ersteres gehört zu der Handvoll der Light Novels, die ich auch wirklich als gut bezeichnen würde, während letztes nach wie vor meine #10 in puncto Anime ist. Daher hat der neue Anime auch einiges an Erwartungen zu erfüllen. Und ich muss sagen - bislang klappt das ganze wunderbar. Ja, Studio Madhouse hat sich hier ein paar kleinere Freiheiten genommen, und das Tempo ist viel schneller als ich es vorhergesagt habe (sie sind nach zwei Folgen jetzt schon zu 2/3 mit dem ersten Band durch, aber bei Light Novels kann ich auch nicht sooo gut abschätzen wie sehr sich das Pacing in TV-Folgen überträgt, haha), aber sie haben es bislang wunderbar geschafft, das ganze rüberzubringen. Die erste Folge war dabei vor allem eng an der Vorlage - ein paar kleine Kommentare von Takeda und Boogiepop wurden nicht im Anime gezeigt die evtl. ein wenig mehr Verständnis für die Situation gegeben hätten (unter anderem dass Takeda als einziger bereits eine Arbeitsstelle sicher hat nachdem er mit der Schule fertig ist und demzufolge im Gegensatz zu den anderen keine Prüfungen ablegt, oder dass Touka anscheinend schon seit Jahren von Boogiepop besessen wurde), aber das ist verschmerzbar, da Madhouse ja mit der ersten Folge einen bestimmten Endpunkt haben wollte. Folge 2 hat ein wenig mehr gecutted, aber für die genauen Details müsste ich noch einmal den entsprechenden Teil in den Light Novels durchlesen. Kleiner Bonus für die Leute, die es interessiert: die Designs aus den Novels (Boogiepop und Manticore lasse ich hier mal aus).


    Dororo: Hier weiß ich nicht, was ich erwarten soll, da ich das Quellmaterial nie gelesen habe - aber interessiert bin ich schon alleine deswegen daran, weil es ursprünglich vom Vater des Manga höchstpersönlich stammt, also Osamu Tezuka. Nicht alles von ihm gefällt mir, aber vieles, also hoffe ich mal dass das auch einer seiner Sachen ist, welche mir gefallen. Hinter Dororo steckt ja Twin Engine, welche sich bislang gute Titel zum finanzieren herausgepickt haben - mal schauen wie der hier also wird.


    Fukigen na Mononokean Tsuzuki: Ich hab damals schon die erste Season gesehen als sie lief - war durchaus kurzweilig und unterhaltsam, auch wenn es nie an die ganzen großen Vertreter in der Nische wie Natsume Yuujinchou herankam. Trotzdem, es sollte leichte und unterhaltsame Kost werden, was ich dankend annehmen. Ist so ein solider Kandidaten für unterhaltendes Mittelmaß.


    Mob Psycho 100 S2: Der andere Titel an dem ich sehr hohe Erwartungen habe, und Mob wird die sicherlich auch nicht enttäuschen - der Staff von Season 1 ist wieder mit von der Partie, Mob war so oder so bereits besser als One Punch Man, und von Mangalesern habe ich bereits erfahren dass das Material was in S2 kommt noch einmal besser ist als das was in S2 kam - das sind doch sehr gute Zeichen, und zeigt dass ich mich sehr darauf freuen kann. Kann mir nicht vorstellen, dass Mob großartig schieflaufen kann. Ich freue mich drauf.


    The Promised Neverland: So an sich eigentlich gar kein so richtig großes Interesse daran, aber es ist einer der nächsten großen Shounen Jump-Titel, wodurch irgendwo doch die Neugier dabei ist. Ich bin viel mehr an Kimetsu no Yaiba aus der nächsten Season interessiert, aber hier werde ich trotzdem reinschauen - viel erwarten werde ich nicht, aber vielleicht überrascht es mich ja trotzdem.

    Für diejenigen die im übrigen interessiert sind, warum wir dieses Jahr statt dem Kino-Datum das DVD/Blu-Ray-Datum nehmen: Ein Anime wird im Regelfall erst dann gesubbt, sobald die DVDs und Blu-Rays dafür draußen sind.

    Auch auf die Gefahr hin mich bei dir so richtig unbeliebt zu machen: Nach welchem DVD/Blu-Ray Release-Date gehst du, vor allem in Hinblick auf die Sprache der Subs?

    Beispielsweise wurde A Silent Voice bei Kazé mit deutscher Synchronisation im Jahr 2018 veröffentlicht, aber ich kann es nicht in der Filmliste für die Nominierungen finden (UK-/USA-Release 2017).

    Es geht hierbei nach dem JP-Release, weil das dann auch der Zeitpunkt sind, zu dem Fansubber den Film subben. Erscheinungsdaten im Westen sind zu willkürlich, um sie wirklich werten zu können - mal wird der Film sofort lizenziert, mal erst nach Jahren, mal gar nicht. Bevor dann eine Verwirrung aufkommt und ein Film dann vielleicht Jahre später nominiert werden kann, obwohl er schon längst mit Untertiteln zu finden war, geht es in diesem Sinne hier nach einer einheitlichen Richtlinie. Gerade wegen solchen Fällen wie Koe no Kotachi sind wir dieses Jahr auf das Format gewechselt - 2016 konnte es nicht nominiert werden weil keine Subs dafür zu finden waren, während es letztes Jahr nicht zulässig war weil da zwar die Subs rauskamen, aber der Film halt leider aus dem Vorjahr stammte. Es ist in der Hinsicht zwar schade dass ausgerechnet der Film niemals im AotY-Wettbewerb eine faire Chance hatte, aber das ließ sich in diesem Kontext leider nicht vermeiden. Deswegen ist es auch nicht möglich den Film nachlässig hier zuzulassen - Untertitel waren ja schon für eine lange Zeit 2017 zu finden. In diesem Fall bitte ich daher einfach um Verständnis.

    Ich will zum Abschluss auch noch einmal ein paar Worte verlieren, da ich versucht habe so gut wie es mir möglich war noch mit einigen Sachen aufzuholen. Ich habe es nicht überall geschafft, und bei manchen habe ich aufgeholt und werde ich vermutlich bloß eine Zeile dazu verlieren (looking at you, Index), aber es gab dann doch vor allem einen Anime aus der letzten Season der mir zu viel bedeutet hat um nicht noch einmal Worte darüber zu verlieren. Wird ja sicherlich nicht schwer zu sein zu erraten um welchen es sich handelt wenn man meine letzten paar Posts mal mitverfolgt hat, haha. Ansonsten habe ich seit dem letzten Mal auch einen Titel aus der Season komplett neu angefangen und fertig geschaut, welcher sich für mich durchaus gelohnt hat - aber lest am besten im folgenden noch einmal mehr über meine (vorläufig) endgültigen Eindrücke aus der letzten Season.


    Bloom Into You (13/13): Das mag zwar hier gleich als erstes stehen, aber es ist eigentlich der Text hier, den ich zuletzt geschrieben habe. Es gibt eine Menge was ich über Bloom Into You sagen kann, also warne ich bereits an dieser Stelle vor: Es wird eine Wall of Text kommen. Der Anime ist es mir mehr als nur wert.

    Und uff, nach so einer Einleitung setze ich die Erwartungen da schon hoch, aber wo fange ich da am besten an? Bei den Ergebnissen, glaube ich. Der Anime hat mir so gut gefallen, dass ich ihn sofort noch einmal mit rewatchen angefangen habe (momentan zur Hälfte wieder durch). Es ist meine einzige 10 in diesem Kalenderjahr, und meine letzte 10 der vergangenen Jahre seit dem Mushishi-Film 2015 (auch wenn ich dazwischen natürlich 2~3 ältere Sachen gesehen habe die den Score bekommen haben), und ja, Bloom Into You hat es letzten Endes auch in meine Favoriten geschafft (#8 momentan, könnte mir durchaus vorstellen dass es nach dem Rewatch noch ein paar Plätze nach oben klettert). Bei meinem letzten Zwischeneindruck war es noch in etwa auf Augenhöhe mit Planet With, wie hat es Bloom Into You jetzt also geschafft, sich doch noch einmal so abzuheben?

    So trivial die Antwort auch ist - einfach weil es so gut ist. Da ich weiß dass Firebird97 allerdings den Anime erst später weiterschauen will und ich ihn da in der Hinsicht nicht spoilern will falls er den Post hier noch liest, kommt der Rest von meiner Einschätzung in einer Spoiler-Box.



    Golden Kamuy 2 (12/12): Am Ende ist das Finale genau so gut geworden, wie ich es haben wollte. Die Arc im Abashiri-Gefängnis wurde genau richtig umgesetzt - was natürlich den Cliffhanger am Ende umso ärgerlicher macht (oder machen würde, ich lese ja den Manga). Ja, die Adaption war am Ende nicht immer die schönste, aber ich bin rundum zufrieden gewesen mit dem, was Geno uns hier geliefert hat, wodurch Golden Kamuy als Gesamtwerk (also Season 1 und 2 kombiniert) verdient die #6 in meinem jährlichen Ranking bekommen hat. Bitte aber irgendwann in Zukunft eine S3, sobald der Manga genug Material hat. Ich will den Rest einfach animiert sehen, haha.


    Gridman (12/12): Gridman habe ich zwischen Weihnachten und Neujahr dann doch noch angefangen und relativ schnell beendet. Vielleicht als kleines Vorwort: Ich hasse Trigger normalerweise wie die Pest. Es ist einer der Hauptverantwortlichen warum mein Lieblingsstudio (Gainax) mittlerweile mehr oder weniger tot ist, versucht Gainax zu imitieren aber kapiert dabei nicht einmal warum die Werke vom Studio funktionieren, und generell macht entweder nur Meme-Anime (Inferno Cop) oder Zeug welchem jegliche Seele fehlt und eigentlich bloß darauf getrimmt ist, möglichst viele BDs zu verkaufen. Little Witch Academia war da für mich vorher die einzige Ausnahme, und das lag eher daran dass das wirklich so ein kleines Liebesprojekt von einem der Animatoren war - das merkt man der Sache an. Umso mehr war ich daher drauf versteift, Gridman gleich zu vermeiden - aber irgendwie bin ich doch darauf gelandet. Die üblichen Trigger-Fans haben Gridman gehasst, also habe ich mich gewundert - könnte dass nicht vielleicht doch was für mich sein? Irgendwann habe ich dann mal Recherche gemacht und gesehen, dass keiner der üblichen Verdächtigen an dem Projekt gearbeitet hat, sondern dass es ein komplett neues Team war - und das hat für mich als Grund dann doch gereicht, dem Anime eine Chance zu geben? Und was soll ich sagen? Gute Entscheidung. Es ist nicht fehlerfrei - Akane war auch bis zum Ende unausstehlich für mich obwohl der Anime bis zum Schluss versucht hat sie irgendwie "sympathisch" bzw. "tragisch" darzustellen. Aber generell hat die ganze Sache einfach Spaß gemacht - es sah gut aus, der Sound wurde sehr gut genutzt (nämlich so gut wie gar nicht, was die Szenen welche Musik hatten noch besser rübergebracht haben), es gab Charaktere denen ich durchaus gerne zugesehen habe (insbesondere Samurai Calibur und Anti), und... ja, irgendwo war es dann genauso wie das Zeug von Gainax was mir gefallen hat, obwohl das Studio dieses Mal gar nicht bewusst probiert hat, es zu imitieren. Sachen gibt's. Gridman ist sicherlich nicht für jeden, gerade weil es mehr oder weniger Tokusatsu ist. Aber ganz ehrlich? Zu einem Sequel werde ich nicht nein sagen, und gut verkauft hat es sich. Mehr davon als von eurem anderen Kram in Zukunft bitte, Trigger. #7 in meinem jährlichen Ranking am Ende.


    Index III (13/26): Lange Rede, kurzer Sinn - ein absolutes Desaster. Zu sehr gerushed, grottige Animation. So kann man auch keinen Spaß daraus bekommen.


    JoJo Part 5 (13/39): Wow, was da für eine Liebe mal wieder in dem Projekt drinnen steckt. Bin mittlerweile ja wieder bei dem aktuellen Stand von JoJo (Recap-Folge mal ignoriert, sowas skippe ich), und David Pro macht hier alles richtig - sie wissen was an Part 5 Spaß macht, heben genau das so gut hervor wie sie es können, und haben dieses Mal wirklich genau das richtige Budget um es konsistent zu präsentieren. Sie schieben Dinge aus dem Manga vor um früher ein Gefühl für die Charaktere zu bekommen, fügen sogar Sachen aus der Purple Haze Feedback-Sidenovel ein um Fugo ein wenig besser zu veranschaulichen, und geben sogar noch ein paar Extra-Szenen um einfach jeden Charakter ein wenig auszubauen. Der Soundtrack passt, die Stand-Kämpfe sehen gut aus, die Sprecher passen - was will man denn noch von einer JoJo-Adaption? Und sieh an, wenn die Adaption die Qualität aufrecht erhält, dann WIRD Part 5 auch in meinem Ranking der JoJo-Teile auch ein wenig nach oben rücken. Freue mich schon sehr, da der nächste Kampf im Anime so ziemlich einer meiner absoluten Favoriten aus allen JoJo-Teilen sein wird.


    Radiant (12/21): Wer hätte es denn gedacht - Folge 12 war doch tatsächlich ein Schritt in die richtige Richtung. Wohlbemerkt, ein Schritt bedeutet nicht dass es auf einmal gut wurde oder so. Aber es ist ein klein wenig... anschaubarer, wenn man es denn so ausdrücken möchte. Zwei Folgen hinke ich momentan hinterher, mal schauen ob es dann die Sache wieder verhunzt oder vielleicht in der zweiten Hälfte mal was draus macht - allzu hoch setze ich meine Erwartungen aber auch nicht.


    Weiterhin habe ich bei Tonegawa seit dem letzten Mal noch 3 Folgen gesehen, aber die haben meinen letzten Eindruck nicht sonderlich verändert, also spare ich mir da an der Stelle ein Update. Alles andere was ich beim letzten Mal erwähnt habe aber hier nicht, wurde seitdem nicht weiter geschaut (aber auch nicht gedroppt).

    An dieser Stelle habe ich aber noch eine Frage an die Leiter der Aktion: Die DVD des Films "Fate/Kaleid Liner Prisma Illya: Sekka no Chikai" ist laut CDJapan auch 2018 rausgekommen, der Film befindet sich allerdings nicht in der Liste. Wurde der einfach vergessen, oder gibt es dafür einen anderen Grund?

    Der Fehler geht auf mein Konto, da ich die Liste erstellt habe (ich habe extra noch einmal alle 12 Monate vom letzten Jahr auf cdjapan einzeln durchsucht dafür). Den Film hatte ich sogar bemerkt, aber aus irgendeinem Grund vergessen aufzuschreiben - demzufolge muss der noch zu der Liste im Startpost ergänzt werden und ist für die Wahl zulässig, danke für die Anmerkung!


    Für diejenigen die im übrigen interessiert sind, warum wir dieses Jahr statt dem Kino-Datum das DVD/Blu-Ray-Datum nehmen: Ein Anime wird im Regelfall erst dann gesubbt, sobald die DVDs und Blu-Rays dafür draußen sind. Es gibt zwar Filme, die schon davor im Westen gezeigt werden (der Hero Academia-Film war letztes Jahr ein gutes Beispiel, der wurde auf ein paar Events in den USA gezeigt aber kommt eigentlich erst noch raus), aber das ist eher die Seltenheit. In den letzten Jahren hatten wir daher immer folgendes Problem: Ein Film braucht in der Regel ein halbes Jahr, bis er auf DVD rauskommt, was bedeutet dass eigentlich nur das realistisch nominiert werden konnte, was in der ersten Jahreshälfte anlief - das aus der zweiten Jahreshälfte bekommt nicht früh genug Subs, als das es irgendjemand hier im Forum realistisch gesehen haben könnte um den ganzen eine Chance zu geben. Gleichzeitig konnten auch die Filme nicht nominiert werden die in der ersten Jahreshälfte gesubbt wurden - schließlich kamen die aus dem Vorjahr, obwohl sie dort bei der vorherigen Wahl keine Chance hatten nominiert zu werden. Lange Rede kurzer Sinn, wir haben entschieden dass das so nicht der Sinn der Sache wäre, und haben daher stattdessen ein klein wenig angepasst, auch wenn das für unser Organisationsteam (in dem Fall mich, weil ich die Liste erstellt habe) ein klein wenig mehr Arbeit bedeutet hat.

    Bestes Gameplay

    - Into the Breach

    - CrossCode

    - Shin Megami Tensei: Strange Journey Redux



    Beste Story

    - 428: Shibuya Scramble

    - Radiant Historia: Perfect Chronology

    - Labyrinth of Refrain: Coven of Dusk



    Bester Charakter

    - Lea (CrossCode)

    - Kenji Osawa (428: Shibuya Scramble)

    - Stocke (Radiant Historia: Perfect Chronology)



    Bestes Artdesign

    - CrossCode (1 | 2 | 3 | 4 | 5)

    - Valkyria Chronicles 4

    - Octopath Traveler



    Bester Sound

    - Into the Breach (1 | 2 | 3)

    - CrossCode (1 | 2 | 3)

    - Radiant Historia: Perfect Chronology (1 | 2 | 3)



    Bestes PC-Spiel

    - CrossCode

    - 428: Shibuya Scramble

    - The Missing: J. J. Macfield and the Island of Memories



    Bestes Switch-Spiel

    - Into The Breach



    Bestes 3DS-/PS Vita-Spiel

    - Shin Megami Tensei: Strange Journey Redux

    - Radiant Historia: Perfect Chronology



    Bestes Remake/Remaster

    - Shin Megami Tensei: Strange Journey Redux

    - Radiant Historia: Perfect Chronology



    Bester DLC

    - Hollow Knight: Godmaster

    - Xenoblade Chronicles 2: Torna the Golden Country



    Größte Überraschung

    - The Missing: J.J. Macfield and the Island of Memories

    - 428: Shibuya Scramble

    - Into the Breach



    Größte Enttäuschung

    - Fallout 76

    - Dragon Quest XI



    Meisterwartetes Spiel 2019

    - Wargroove

    - Etrian Odyssey Nexus

    - Eastward



    Bisaboard Game of the Year

    - CrossCode

    - 428: Shibuya Scramble

    - The Missing: J. J. Macfield and the Island of Memories

    Das Thema wird noch in etwa bis zum Sonntag, den 06.01. offen bleiben. Eine genaue Uhrzeit werde ich da an dieser Stelle nicht festlegen, aber momentan ist ja wieder Ruhe im Topic eingekehrt. Bis dahin habt ihr also noch Zeit, eure eigenen oder fremde Geschenke zu diskutieren, aber erneut: Fühlt euch nicht genötigt, euer Geschenk bis dahin fertig schauen zu müssen! Lediglich müsst ihr nach der Schließung dann halt euren Wichtel direkt anschreiben, wenn ihr zu eurem Geschenk noch was sagen wollt.

    In jeder der Kategorien dürft ihr maximal drei Spiele nominieren, die im Jahr 2018 in Europa veröffentlicht worden sind. Portierungen und Game of the Year-Editionen sind von der Nominierung ausgeschlossen.

    Da frage ich doch gleich mal im Diskussionsthema vorher nach, weil es eine meiner Nominierungen direkt betreffen würde. Die ewige Streit-Kategorie Early Access, im speziellen CrossCode. Die Vollversion des Spiels wurde am 21.09.2018 released (Steam), befand sich vorher aber 3 Jahre oder so dort bereits im Early Access und war somit spielbar. Ich hab das Gefühl dass solche Fälle hier bei der GotY-Wahl jedes Jahr anders behandelt werden, also frage ich vorher lieber direkt nach wie es denn dieses Mal ausgelegt wird bevor ich ins Fettnäpfen trete. Zulässig, ja / nein?

    Beste Optik

    - Bloom Into You

    - JoJo's Bizarre Adventure Part 5: Golden Wind

    - Lupin III Part 5


    Devilman Crybaby, Revue Starlight und Yuru Camp wären ebenfalls Kandidaten gewesen welche die Nominierung von mir hätten bekommen können (und Liz to Aoi Tori, welches wirklich wunderbar hübsch aussieht, aber da Filme generell mehr Budget haben, entschloss ich mich hier gegen die Nominierung). Es ist mir also wirklich schwer gefallen, mich auf drei Anime hier festzulegen, oder zumindestens auf die letzten beiden - denn Bloom Into You hat mich (nicht nur) auf visueller Ebene restlos begeistert. Wunderschöne Hintergründe, insbesondere während der vielen abendlichen Szenen. Auch generell gefällt mir sehr, was Troyca hier optisch gemacht hat - eine gute, sanfte Farbpalette, und sehr viel Fokus auf die Körpersprache (1 | 2 | 3) und Gesichtsausdrücke der Charaktere (1 | 2 | 3), was die ganze Sache noch einmal viel dynamischer aussehen lässt. Selbst innerhalb von kurzen Szenen werden auch gerne die Gesichtsausdrücke stark hervorgehoben, was man insbesondere an Yuu sehr schön sieht (1 | 2 | 3 | 4, alles aus der selben Szene). Auch ist die Animation wirklich sehr konsistent - ich schaue es jetzt gerade noch zum zweiten Mal durch und mache nebenbei Screenshots, und es sind einfach keine Qualitätseinbrüche zu sehen. Hat jetzt schon meine garantierte Stimme, falls es in die Voting-Phase rücken sollte.

    Zu JoJo als Nominierung muss sicherlich nicht viel gesagt werden - wer einen Teil JoJo gesehen hat, egal welchen, hat eine grobe Vorstellung davon in welche Stilrichtung es geht. Der große Faktor zu Gunsten von Teil 5 ist in diesem Fall, dass jetzt auch das Budget stimmt - es sieht viel öfter viel hochwertiger aus, und auch wenn es gelegentlich noch einmal ein paar Off-Model-Momente gibt, so sind die Momente in denen JoJo visuell begeistert doch stark in der Überzahl. Auch die ikonischen Farbpaletten-Wechsel während besonders intensiver Momente ist so gut wie man sie bereits gewohnt ist.

    Lupin ist ein wenig schwerer zu begründen, weil der Stil markant... älter rüberkommt (was eine bewusste Entscheidung ist). Die Outlines der Charaktere sind viel stärker gezeichnet, was dem ganzen so einen coolen, comicartigen Look gibt und auch die Farbpalette sticht wunderbar heraus und hebt alles wunderbar hervor. Ähnlich wie bei Bloom Into You ist auch hier ein großer Fokus auf Mimik und Gestik, auch wenn viel davon für die Comedy überzeichnet ist. Es gibt ein paar wunderschöne Hintergründe und Landschaftsbilder (sowohl tagsüber als auch in nächtlichen Szenen), und auch wenn der Zeichenstil für manchen Zuschauer ungewohnt sein könnte, kann ich nur wärmstens eine Empfehlung dafür aussprechen.


    Bestes Opening

    - Kimi ni Furete (Bloom Into You)

    - Dancing (Yowamushi Pedal: Glory Line OP2)

    - Rocket Beat (Cardcaptor Sakura - Clear Card Arc OP2)


    Bestes Ending

    - Rainbow Planet (Planet With)

    - hectopascal (Bloom Into You)

    - Hibana (Golden Kamuy)


    Bester Soundtrack

    - SSSS.Gridman (1 | 2 | 3)

    - Megalo Box (1 | 2 | 3)

    - Yuru Camp (1 | 2 | 3)


    Die drei Soundtracks könnten nicht verschiedener sein, aber jeder hatte etwas, was mich soweit überzeugt hat. Und auch wenn Soundtracks hier sehr subjektiv sind und daher eigentlich keine Begründungen benötigen, will ich trotzdem etwas zu meiner ersten Wahl sagen. Gridman sticht vor allem dadurch hervor, wie es den Soundtrack benutzt - viele Szenen benutzen nämlich gar keine Hintergrundmusik und sind daher eher still. Das kommt dem Anime aber zu Gute - denn wenn es einmal den Soundtrack benutzt, sticht er so richtig hervor und prägt sich damit auch wunderbar ein. Es ist der älteste Trick überhaupt, aber er hat wunderbar funktioniert.


    Mister Bisaboard

    - Genjirou Tanigaki (Golden Kamuy)

    - Haruo Yaguchi (High Score Girl)

    - Souya Kuroi (Planet With)


    Ich hab mir hier wirklich den Kopf zerbrochen - Golden Kamuy hat so, so viele gute männliche Charaktere die genau so gut den Platz hätten kriegen können, und Anti aus Gridman wollte ich auch verzweifelt noch irgendwo unterkriegen, aber am Ende sind es einfach diese drei, welche für mich im vergangenen Jahr am meisten herausgestochen sind.

    Tanigaki ist dabei der Charakter, den ich von meinen drei Nominierungen am meisten mag - durchaus ein tragischer Charakter, der aber im Laufe der Story die Kurve kriegt und versucht, wieder Normalität in sein Leben zu kriegen nach dem Krieg. Gibt sehr viel was ich an ihm schätze als Charakter - seine Loyalität, insbesondere zu Asirpa nachdem er auf ihre Seite wechselt. Die Tatsache dass er trotz aller Gewalt um ihn herum doch seine Menschlichkeit behält, und eben auch dass er eine sehr faszinierende Backstory hat. Freue mich immer wieder wenn er im Fokus ist, weil er den Cast sehr bereichert und maßgeblich zur besten Folge von Golden Kamuy beigetragen hat.

    Haruo und Souya sind dabei beide fast aus genau den selben Gründen in den Nominierungen, weil sie sich doch in ein paar wichtigen Kernpunkten sehr ähnlich sind. Sie kommen beide zunächst als sehr distanziert, eigenbrötlerisch und auf eine einzige Sache fixiert rüber, sind aber von Kern auf eigentlich herzensgute Menschen die das ganze bloß nicht so Recht zum Ausdruck bringen können. Beide bringen dabei eine sehr starke Charakterentwicklung mit sich - Haruo will zu einer Person werden, auf welche sich Oono stützen kann, welche auch Verantwortung übernehmen kann. Während Souya einfach gerade gegen Ende von Sensei und Ginko lernt, was den Pfad der Liebe (eher: Nächstenliebe) und Vergebung betrifft. Damit hatte vor allem Souya ein paar der markantesten Szenen des Jahres, insbesondere im Finale. Er ist ein guter Junge, und hat sich sein Happy End mehr als nur verdient.


    Miss Bisaboard

    - Yuu Koito (Bloom Into You)

    - Nozomi Takamagahara (Planet With)

    - Touko Nanami (Bloom Into You)


    Die Wahl war teilweise noch brutaler als bei den männlichen Charakteren, weil ich Junna Hoshimi aus Revue Starlight, Touko aus Bloom Into You und Rin Shima aus Yuru Camp extrem mochte. Junna mag ich sogar mehr als Asirpa - aber Asirpa rechne ich bessere Chancen zu, also hab ich sie als dritte Nominierung stattdessen genommen.

    Yuu Koito ist dabei für mich mit Abstand die klare #1 dieses Jahr, nicht nur bei den weiblichen Charakteren, sondern bei den Charakteren allgemein. Mittlerweile hat sie sich auf die #4 meiner allgemeinen Favoritenliste hochgearbeitet - und ich wäre nicht sonderlich überrascht wenn sie noch weiter klettern würde, sobald ich die Teile lese, die nicht vom Anime abgedeckt wurden. Aber was macht sie eigentlich so toll? Ich könnte jetzt sagen alles und es würde stimmen, aber das würde anderen die darüber nachdenken Yuu eine Chance zu geben nicht helfen, also versuche ich es detailliert zu machen. Vorsicht, es wird lang!

    Yuu ist im Grunde genommen eine der warmherzigsten Charaktere, welche mir bislang bekannt sind. Sie redet zwar Dinge nicht schön, wodurch sie mitunter als sehr direkt rüberkommt, und auch so ist sie beim besten Willen nicht makellos - ich finde es wahnsinnig faszinierend zu beobachten wie Yuu Selbstreflektion betreibt, wie sie versucht aus ihren eigenen Gedanken und Erwartungen Sinn zu machen oder eben damit kämpft, wenn irgendwas nicht so ist wie sie es sich vorgestellt hat. Wenn sie nicht weiß, was sie selbst eigentlich gerade denkt. Sie ist schlicht, aber gleichzeitig eine der ausdrucksvollsten Charaktere seit einer langen Zeit, mit einer sehr breiten Reichweite an Gesichtsausdrücken und Gesten. Man kann ihr als Zuschauer einfach sofort ansehen, was durch ihren Kopf geht, und auch warum es ihr durch den Kopf geht. Sie kümmert sich wirklich voll und ganz um die Personen um sie herum, auch wenn sie Schwierigkeiten damit hat, das ehrlich zuzugeben. Sie kann Leute nicht im Stich lassen, gewinnt aber im Laufe der Serie genug an eigenen Vorstellungen, dass sie Leuten auch über dem Kontext hinaus helfen will, von dem die anderen Hilfe wollen. Sie will anderen, in diesem Fall Nanami, auch wirklich helfen sich als Person zu entwickeln und entfalten, und... ich weiß ja nicht wie andere darüber denken, aber ich war einfach nur restlos von ihrer Charakterentwicklung begeistert. Von einer ziellosen Person die sich nicht wirklich entscheiden kann was sie will, zu einer Person die sich einfach bloß für diejenigen einsetzen möchte, welche ihr nahe stehen. Und genau aus dem Grund wird Yuu auch weiterhin sehr weit oben für mich stehen.

    Nach der Wall of Text wird es natürlich schwer, den anderen beiden Charakteren noch gut Aufmerksamkeit zu geben, und ich sehe ein dass sich Nozo-san und Asirpa hier gerade nicht in einer fairen Position befinden.

    Nozomi ist, ähnlich wie Yuu, einfach nur wunderbar warmherzig. Sie hat keinerlei Hintergedanken, sondern will einfach dass Souya Spaß hat, sich wohlfühlt und sich integrieren kann, da sie selbst in einer ähnlichen Situation war wie er (zumindestens aus ihrer Perspektive mit dem, was sie zunächst über Souya weiß). Sie wird zur Vertrauensperson, zur emotionalen Stütze für Souya - und ja, sie geht damit so weit, dass sie ihn auf ihre eigene Art und Weise beschützen will, als Souya in der Depression steckt. Und das weiß ich richtig zu schätzen - Nozomi mag zwar nicht ganz an Yuu rankommen für mich, aber sie ist ein wunderbares Mädchen von dem ich immer gerne mehr gesehen habe. Dass sie mit Souya zusammengekommen ist, ist hoch verdient für sie.

    Schließlich noch Asirpa, welche dieses Mal actionorientierter ist - zwar nicht in dem Maße wie die wirklich großen Persönlichkeiten in Golden Kamuy wie Sugimoto oder Hijikata, aber dafür mit genau der richtigen Dosierung an Geschick, Rafinesse und Kenntnissen über die Wildnis. Es ist nicht schwer zu sehen, warum Charaktere wie Sugimoto und Tanigaki so loyal ihr gegenüber sind - sie hat eine erfrischende Perspektive, kümmert sich um die Leute um sie herum, ist offen für die Kultur aus der Sugimoto kommt (und teilt gerne ihre eigene Kultur) und kann auch selbst zur Gruppe beitragen, anstatt eine Last zu sein. Sie ist toll, auch wenn sie teilweise außer Fokus kommt.

    Nach reichlich Überlegung habe ich mich doch noch entschieden, statt Asirpa Touko zu nehmen für die dritte Nominierung, was mir gerade so im Laufe des Bloom Into You-Rewatches ins Auge gesprungen ist. Versteht mich nicht falsch, Asirpa ist immer noch klasse - aber Touko springt mir dann irgendwo doch von der Persönlichkeit her mehr ins Auge, da sie doch ein sehr guter Gegenpol zu Yuu ist. Könnte hier mehr schreiben, aber dann wird die Wall of Text noch länger und darauf habe ich jetzt zu der Zeit ehrlich gesagt keine Lust mehr, also nehmt es erst einmal so hin, haha.


    Bester Anime-Film

    - Liz to Aoi Tori


    Größte Überraschung

    - Hinamatsuri

    - Shoujo Kageki Revue Starlight

    - Megalo Box


    Größte Enttäuschung

    - Hisone to Masotan

    - Run with the Wind

    - Hanebado


    Meisterwarteter Anime 2019

    - Boogiepop wa Warawanai

    - Dorohedoro

    - Haikyuu S4


    Bisaboard Anime of the Year

    - Bloom Into You

    - Planet With

    - Lupin III Part 5


    Bisaboard Manga of the Year

    - Atelier of Witch Hat

    - Golden Kamuy

    - Shimanami Tasogare


    Gesamtnote für das Jahr 2018

    - 6.27/10 (laut graph.anime.plus)


    Filme, Manga und Gesamtnote werden im Laufe der Nominierungsphase noch dazu editiert, sobald ich mir da mehr Gedanken drüber gemacht habe. Post wird eventuell auch noch mit Bild-Links, Soundtrack-Hörproben oder Begründungen aufgehübscht, je nachdem wie ich Lust und Laune habe.

    Da bin ich gespannt, ob der Neue ein Remakes wird oder sich an die Novels hält, was du dazu meinst / wie es am Ende sein wird. ^^

    Der neue Anime hält sich an die Novels, ich habe schon die ganzen Details von der Webseite und den Trailern mit meinem Band hier abgeglichen, haha. Manche Charakterdesigns wurden angepasst (und die Uniformen sind generell anders, die im neuen Anime scheinen sehr stark von denen aus dem Parasyte-Anime inspiriert zu sein dieses Mal), könnte bei Gelegenheit sogar mal ein paar Vergleiche Seite an Seite zeigen zwischen Novel-Design und Anime-Design von einigen Charakteren. Freue mich da in der Hinsicht riesig drauf. Interessant wird es nur, wenn es darum geht was sie genau abdecken. Wenn es wirklich 18 Folgen sind, hätten sie zwei Möglichkeiten, die ins Auge springen würden - entweder sie decken damit die ersten drei Novels ab (also Boogiepop and Others, Boogiepop vs Imaginator Part 1 und Boogiepop vs Imaginator Part 2), was durchaus machbar wäre. Oder alternativ lassen sie sich mehr Zeit und adaptieren Novel 1 (Boogiepop and Others) und Novel 6 (Boogiepop at Dawn), weil das die Backstory zu Boogiepop ist. Wie sie bei 12 Folgen vorgehen würden... da wäre die zweite Option auch möglich, nur etwas mehr im Tempo angezogen (was aber besser wäre, weil 9 Folgen für eine Novel doch sehr gestreckt wäre, glaube ich).

    Das Studio sagte mir nicht wirklich was, wie eigentlich bis auf 2-3 Ausnahmen jedes Studio, aber die Folge sah so gut aus. Über den Sound müssen wir nicht reden, der ist gewohnt Fatetypisch gut.

    Könnte mit dem Studio interessant werden. TROYCA hat bislang noch nicht viel produziert, so an sich an nennenswerten Titeln eigentlich nur Aldnoah Zero, Beautiful Bones, Re:Creators und Bloom Into You aus der letzten Season (naja, technisch gesehen heute noch die aktuelle Season, aber wollen wir mal keine Haare hier spalten). Sind stark wenn es um Produktionsqualität geht, also kannst du damit rechnen dass die Serie auch bis zum Schluss sehr gut aussehen wird, aber sie haben bei Original-Material gerne mal Pannen, was Story anbelangt. Lord El-Melloi scheint aber auf einer LN zu basieren, und generell sind die bisherigen Fate-bezogenen LNs beziehungsweise das was von einer LN abstammte besser als das meiste andere im Franchise (siehe Fate/Zero). Denke also mal dass man hier sogar optimistisch sein darf. Hilft dass Waver schon einer der besten Charaktere in Zero war. Ich selbst hab die Folge noch nicht gesehen, aber ich bin mit der Ankündigung der TV-Serie jetzt doch durchaus neugierig geworden und werde sicherlich später hereinschauen.


    Edit: Fast vergessen, zu Boogiepop, Hibari, ich gehe davon aus, dass der Anime so 16 oder 17 Folgen haben wird. Normalerweise kostet ein Anime bzw. eine Season bei Wakanim 10€ (bzw. Credits), Boogiepop jedoch 15€.

    Bislang habe ich halt entweder 12/13 gehört (die übliche Spekulation) oder 18 Folgen (Ninotaku, allerdings habe ich keine Ahnung woher er die Info genommen hat). Würde sich mit den Kosten auf Wakanim decken.

    BlackLatias   Bastet Der alte Boogiepop-Anime ist sehr gut (ist auch die #10 in meinen Favoriten), aber wenn ihr die mal schauen solltet sollte euch vielleicht vorher bewusst sein, dass der Anime non-canon ist, also nichts von den Novels adaptiert und stattdessen sein eigenes Ding macht. Ist dabei so ein "Was wäre wenn?"-Szenario, was nach der Handlung der ersten Novel spielt, also könnte man da eventuell reinschauen, sobald die vom Anime abgedeckt wurde. Ich habe generell bislang gemischte Dinge über die Länge von Boogiepop gehört, also weiß ich auch nicht wie lang es wird und wie viel es da von den Novels abdecken wird. Das meiste im alten Anime werdet ihr verstehen können, aber gerade die letzte Folge wird ein paar Fragen aufwerfen die man nur mit Wissen aus der ersten Novel (oder halt jetzt dem kommenden Anime) beantworten kann. Meine Empfehlung hat es aber definitiv, hab Band 1~3 von den Novels im Regal stehen und Band 4~6 kommt im Februar, ist sehr gutes Material.


    Erwartungen an die kommende Season und was ich so schauen werde kommt ansonsten noch einmal in einem späteren Post.

    Huff, ich hab mich bei meinem Wichtel nie entscheiden können, ob es Jimboom oder Rider ist. Ich bin nämlich in meiner Neugierde jede einzelne angegebene Liste der Teilnehmer durchgegangen und hab nur bei den Beiden Yamato 2199 gefunden. Aber wie gesagt, entscheiden konnte ich mich nie xD

    I'll take it, though.


    So, ich habe leider von meinem Geschenk bisher nur die ersten zwei Folgen schauen können, aber die haben bei mir schon Lust auf mehr gemacht eigentlich. Ich kann bisher noch nicht sagen, ob ich irgendwelche Charaktere besonders mag (außer den alten Kapitän, dessen Namen ich nur mittlerweile leider vergessen habe) aber ansonsten waren die ersten zwei Folgen ganz in meinem Geschmack. Natürlich kann ich noch nicht sagen, ob es so bleiben wird, vor allem da ich wohl die nächsten Tage nicht die Zeit haben werde zu schauen (frühestens Freitag wie es aussieht) aber ich freue mich eigentlich schon darauf.

    Von daher von mir noch einmal ein Danke an meinen Wichtel, Riderdafür, dass ich nun wirklich den Willen habe Yamato zu schauen, das ich eh schon immer auf dem Schirm hatte. Ich werde hier auf jeden Fall noch berichten, wie mir der Anime im weiteren Verlauf gefallen wird :D

    Mit Jimboom habe ich Yamato 2199 im April geschaut (für mich damals ein Rewatch, für ihn das erste Mal), und es war damals immer so wunderbar interessant, seine Eindrücke zu lesen. Kann mich dran erinnern dass er Okita ebenfalls von Beginn an mochte und ziemlich schnell auch Misaki mochte, und gerade Okita ist halt einfach nur extrem ikonisch was die Yamato-Reihe anbelangt. War ja glaube ich schon bei der originalen Serie in den 70ern so ein Fanfavorit.

    Generell finde ich es aber auch cool, dass Yamato irgendwo jedem Charakter Screentime gibt und denen auch ein wenig Tiefgang verleiht, sowohl der Besatzung als auch den Garmillas. Bei mir war es ja zum Beispiel insbesondere auch Sanada den ich richtig mochte, später dann von der Garmillas-Seite auch Domel noch sehr. Bin da also in der Hinsicht gespannt wie sich das bei dir so entwickelt, sobald du ein wenig mehr Zeit hattest um mit dem Cast vertraut zu werden.

    Dann will ich auch mal nicht viel länger auf die Folter spannen - letztes Jahr war die Enthüllung gegen 15 Uhr, also mache ich es dieses Jahr erneut um die Zeit herum. Im Folgenden lest ihr, wer wen beschenkt hat - na, habt ihr euren Wichtel richtig erraten?



    Wichtel zugeloste Person Geschenk
    Azaril   xLyfa   Made in Abyss / Zankyou no Terror
    Bastet   Naoko   Mo Dao Zu Shi
    Bällchen  
    Wenlok Holmes   Code Geass
    BlackLatias   Haruhi   Wotaku ni Koi wa Muzukashii
    Chimaer   Neku-chan   Death Parade / Parasyte
    Dardan  
    Molnija   Ore Monogatari!!
    Draconira   Jimboom   Mawaru Penguindrum
    Haruhi   Draconira   Nodame Cantabile
    Jimboom   Nektarine   Devilman Crybaby
    Jimbooms maid uwu   Pasuli   Bokurano
    Kaidox   Letarking.   Death Note
    Kebein   Dardan   Detroit Metal City
    Kunieda Aoi   Woxie   Psychic Detective Yakumo
    Letarking.   Onel   Assassination Classroom / No Game No Life
    Moeper   Steampunk Mew   Shirobako
    Molnija   Moeper   Welcome to the Ballroom
    Naoko   Shizumi   Hisone to Masotan
    Nektarine   Bastet   Z/X Ignition
    Neku-chan   Bällchen   Break Blade
    niemand   Rider   Gabriel Dropout
    Onel   Chimaer   Fate / Zero
    Pasuli   niemand   Armed Girl's Machiavellism
    Rider   BlackLatias   Space Battleship Yamato 2199
    Saiba Jōichirō   Kebein   Hyakuren no Haou to Seiyaku no Valkyria
    Shizumi   Azaril   Nagi no Asukara
    Steampunk Mew   Jimbooms maid uwu   Azumanga Daioh
    Ultra   Kaidox   Katanagatari
    Wenlok Holmes   Saiba Jōichirō   Attack on Titan
    Woxie   Ultra   Kanojo to Kanojo no Neko: Everything Flows
    xLyfa   Kunieda Aoi   Umineko no Naku Koro Ni / Hell Girl


    Wie bereits zuvor erwähnt, wird der Thread jetzt noch in etwa zwei Wochen offen bleiben - fühlt euch allerdings nicht genötigt, bis dahin euren Anime fertig zu schauen, sondern teilt ihn euch so ein, wie es euch gerade passt. Ich habe mich bislang darüber gefreut, die Diskussionen mitzulesen, und wünsche weiterhin viel Spaß an der Aktion~

    bin auch schon auf die Auflösung gespannt, weil ich gerade echt nicht drauf komme, haha. Kam denn überhaupt eine Auflösung? Weiß gar nicht mehr wie das letztes Jahr war, glaube aber schon?

    Ja, letztes Jahr gab es die Auflösung auch schon, damals war dein Geschenk von niemand, haha. Zeitmäßig steht nur fest dass sie am 24.12. kommt, die genaue Uhrzeit wird von mir spontan entschieden (letztes Jahr was es 15.00 Uhr und viel früher wird es garantiert nicht sein, aber es kann durchaus später kommen - je nachdem wie ich Zeit finde).

    danke an Hibari

    Nehme ich gerne an!

    Jimboom   Namine   Dardan   Moeper

    Erst einmal ein festes "Hab euch lieb!" an die Leute aus meinem Bereich, die Zusammenarbeit mit euch macht echt Spaß und ist einer der vielen Gründe, warum ich auch gerne im A/M-Bereich mitarbeite. Auch außerhalb vom Forum macht es im übrigen Spaß, mit Jimboom lassen sich immer wieder coole Diskussionen führen und es macht generell Spaß, mich mit dir über die Seasonals (und Zeug was du gerade so aus meiner Liste schaust) zu unterhalten. Namine kriegt da von mir auch einen ganz speziellen Shout-Out, du weißt ganz genau wofür du den bekommst und ich freue mich sehr, dass wir uns so super verstehen. (Auch wenn ich mal wieder auf Twitter schreiben muss, hahaha.)

    Ich glaube Dardan und Moeper stehe ich da vergleichsweise nicht so nahe, aber auch da macht es immer wieder Spaß, sich auf Discord mal zu unterhalten. Seid eine coole Truppe. Ehrennennung im übrigen noch an Pfirsich , welcher zwar auf dem Papier nicht im Komitee ist, aber trotzdem nie wirklich weit weg von unserer Truppe ist.


    Draconira

    Man kennt sich ja auch schon viel länger durch filb, und bin da in der Hinsicht auch froh dass wir so gut miteinander auskommen, auch wenn unser Kontakt vergleichsweise sporadisch ist. Aber hey, ich hab immer riesigen Spaß wenn du dich mal meldest, also bleib weiterhin so gut drauf. :heart:


    Bastet   Alaiya

    Eventuell wird einen von euch der Tag vlt. überraschen, weil wir vergleichsweise eher kaum miteinander interagieren, aber ich freue mich eigentlich immer wieder, von euch im Forum zu lesen. Qualitativ hochwertige Beiträge die immer wieder beim Lesen Spaß machen, und auch wenn der Geschmack oder die generelle Meinung nicht immer reibungslos übereinstimmt, bin ich dann doch immer wieder erfreut wenn mal Gemeinsamkeiten auftauchen. Durch Alaiya bereits mehrere gute Sachen entdeckt, und Bastet kriegt so oder so auch ein danke für die Teilnahme im Bereich. (In manchen Themen muss ich so oder so endlich mal auf Sachen antworten, die du geschrieben hast, mal schauen wann sich das demnächst ergibt.)

    Bleibt weiter so wie ihr seid~


    Trikeyyy   Atreus   Haruhi   Herkules   Steampunk Mew   You   Luna

    Zum Schluss noch einmal ein danke an die FEH-Truppe (ich hab einfach mal stellvertretend Leute herausgegriffen mit denen ich am meisten auf dem Server rede, aber der Rest darf sich genau so angesprochen fühlen, auch wenn ihr nicht getagged worden seid). Egal ob's jetzt um das planen und den Teambau, das gelegentliche rumragen über die Pulls, die Spekulation über das was kommen könnte oder einfach so eine Aktion wie das Merge-Wichteln geht, unsere Truppe macht so Spaß und ohne die hätte ich FEH vermutlich auch schon deinstalliert mittlerweile (auch wenn das in Zukunft vlt. trotzdem noch kommen könnte, aber mal schauen). Allzu viele Worte muss ich sonst ja nicht weiter verlieren, ihr seht mich eh fast täglich und wisst ganz genau, dass ich einen sehr guten Eindruck von euch habe.

    So, ich hab mein Geschenk heute auch schon angefangen und wollte kurz meine Eindrücke zu den ersten 2 Folgen loswerden: Es ist so geil verrückt :biggrin:
    Es ging erst mit einer relativ ernsten Story los, aber plötzlich passieren mega skurrile Dinge. Herrlich. Die Mischung aus seriöser Story und Humor ist dabei bisher gut gelungen, ich hab kein Problem die ernsten Szene auch wirklich ernst zu nehmen auch wenn die Pinguine irgendwelchen Unfug machen^^
    Ein totaler Ohrwurm ist auch dieses "SEIZON SENRYAKU!". Ich feier den Song bei der Transformation total. Welcome to Rock and Roll Night...
    Oh, das wichtigste hätte ich fast vergessen: Himari ist super cute, aber das war zu erwarten, weil sie eine Imouto ist 👌.
    Die Symbolik finde ich bisher auch interessant, der Anime ist oberflächlich betrachtet recht albern, aber wenn man genau aufpasst merkt man, dass mehr dahinter steckt. An eine komplette Interpretation werde ich mich nicht ran wagen (schon gar nicht so früh), aber das ganze Gerede von "Schicksal" zusammen mit der deutlichen Zug-Thematik des Animes deutet darauf hin, dass es vielleicht Richtung "man hat sein Leben selbst in der Hand und kann selbst bestimmen, welche 'Haltestellen' und Abzweigungen man nimmt" geht. Vielleicht ist das aber auch völliger Blödsinn ¯\_(ツ)_/¯

    Ich werde ja morgen dann auch mal Penguindrum anfangen, weil es bei mir schon lange auf der PtW sitzt (heute bin ich durch andere Dinge eingespannt), wird aber sehr interessant mal unsere Meinungen zu vergleichen. Gerade weil ich mittlerweile Vorerfahrung mit Ikuhara habe, du aber nicht. Und generell baut er gerne mal solche Ohrwürmer ein, Utena hatte da auch einen verdammt guten für bestimmte Sequenzen. Also joa... wird interessant, da mal deine Eindrücke zu beobachten, haha. Freue mich drauf die zu lesen.

    Lieber Horst,

    Das hier ist übrigens der beste Running Gag im Secret Santa und bringt mich auch dieses Jahr wieder kräftig zum lachen, haha.

    Ich möchte mich endlich bei meinem Wichtel für das Geschenk "Nodame Cantabile" bedanken <3 (ich mag es nicht am Handy zu tippen, deswegen antworte ich erst jetzt)

    Ich habe von der Serie immer wieder Positives gehört, aber ich kam nie dazu bzw ist mir die Serie nie genug im Gedächtnis geblieben.

    Heute Abend fange ich auch an Nodame Cantabile zu schauen und ich versuche immer mal wieder meinen Senf abzugeben x3

    Nodame. :heart:

    Ich hab's vor zwei Jahren für eine Challenge auf MAL geschaut und dann gleich die ganzen Sequels mit nachgelegt. Es ist einfach bloß so wunderbar erfrischend, und die Charaktere sind alle toll (Chiaki und Megumi natürlich besonders, aber auch Stresemann Milch Holstein. Hier hoffe ich wirklich sehr dass du damit Spaß hast, denke aber schon dass dir das gefallen wird wenn ich die richtige Vorstellung von deinem Geschmack habe.

    Auf alle Fälle danke schon mal an meinen Weihnachtswichtel für den Anime und an Hibarifürs Organisieren und beabtworten der Fragen :3

    Aber gerne doch, hat mir auch Spaß gemacht das ganze zu organisieren~

    EDIT: Beinahe hätte ich es vergessen: Ich will mich wie einige andere hier auch bei Hibarifür die Organisation bedanken. Diese Aktion ist eine tolle Gelegenheit, anderen Usern Anime vorzuschlagen, die man selbst mag, und gleichzeitig neue Vorschläge für die eigene Watchlist zu bekommen. Gerne nächstes Jahr wieder.

    Und auch hier ein danke von mir, freue mich dass die Aktion so einen guten Anklang findet. Ich lehne mich einfach mal so weit aus dem Fenster und sage dass solange ich ein Teil vom Bereichsteam bin (Komitee mit eingeschlossen) werde ich die Aktion auch jedes Jahr wiederholen, also keine Sorge, das wird nicht die letzte Ausgabe vom Secret Santa bleiben. Ich mag die Aktion ja auch richtig gerne und finde da unter den Geschenken auch immer mal wieder die ein oder andere Sache zum schauen.

    Nice, danke für mein Geschenk. So wird meine PTW auch etwas kleiner... oder auch nicht. Lol. Kommt immer gefühlt mehr dazu, als ich abarbeiten kann, aber so gehts sicher mehreren.

    Ähm, wie lange haben wir denn dafür Zeit? Keine Ahnung ob ich das irgendwo überlesen habe.

    Du kannst dir die Zeitplanung so legen, wie es dir am besten passt. Das Thema wird wohl bis eine Woche nach Neujahr offen sein ungefähr (vlt. auch ein paar Tage früher oder später, je nachdem wie aktiv oder inaktiv das Thema bis dahin ist), aber du musst deinen Anime bis dahin nicht beendet haben, wenn du meinst du schaffst es bis dahin nicht! Ist halt eher so als angenehme Runde zum Jahresende gedacht, da muss man nicht noch mit einer weiteren Deadline Druck machen.