Beiträge von BlackLatias

    Mal für ein bisschen positivity sorgen, die momentante Season kann zwar nicht ganz mithalten mit der Winter Season (gut, die hatte einige starke Serien) aber so schlecht wie es mir hier überwiegend vorkam in den Posts ist sie auch nicht xD

    Ich poste jetzt mal nur zu den Serien was, bei denen ich auf dem Neusten Stand bin.


    Bokutachi wa Benkyou ga Dekinai

    Ähnliches Feeling wie bei den Fünflingen letzte Season (btw, dass es ne zweite Season davon gibt, feiere ich :party:), wobei es diese Season für mich nciht ganz so stark ist. Wahrscheinlich, weil es eben erst vor Kurzem etwas Ähnliches gab und mir wirklich alle der fünf Mädels da besser gefallen haben als hier. Dennoch haben alle Mädchen und auch der Main ganz nette und eigene Persönlichkeiten, sehen alle irgendwie süß aus und sind ganz sympathisch. Für was Lockeres zwischendurch ist es auf jeden Fall gut geeignet, finde ich, außerdem spielt die Lehrerin demnächst wohl eine größere Rolle und auf die bin ich schon gespannt, vom Aussehen her gefällt sie mir nämlich am Besten bisher xD Und ihr Charakter als die Unnahbare spricht mich irgendwie an, ist voll mein Ding.

    Aber ja, ich finde die Serie eigentlich schon wirklich gut, aber in Anbetracht, dass Gotoubun letzte Season für mich stärker war, gibt es hier nur eine 6/10


    Carole & Tuesday

    Hallo, alle miteinander, darf ich euch meinen AotS vorstellen? Alleine schon die erste Folge hat mich richtig in die Serie hineingezogen, mit tollen Charakteren (ich liebe Carole und Tuesday), dem tollen Soundtrack und auch dem Aussehen allein. Ich liebe OP und ED (von Ersterem vor allem das Video) und auch Gus und Roddy sind wirklich, wirklich sympathisch. Ertegun, der DJ ist zwar arrogant, aber irgendwie hat er doch auch ein paar gute Züge an sich, trotzdem braucht er von mir aus nicht mehr so oft vorzukommen xD

    Aber ja, ich liebe die Lieder der Beiden, vor allem das aus Episode 2 (hoffe das war sie) als sie sich auf die Bühne geschlichen hatten. Da hatte ich richtig Gänsehaut, es war toll. Die Kritik zu den Antagonisten finde ich jetzt nicht so gewichtig aber? Ich meine, sie hatten jetzt auch nicht so unglaublich viele Szenen, um schon richtig stark dargestellt werden zu können. Bisher sind sie noch recht oberflächlich, ja, aber ich denke die Serie will uns erst wirklich Carole und Tuesday nahebringen, bevor sie sich auf die zukünftigen Rivalen konzentriert. Folge 4 letzte Woche hatte ein bisschen wie ein Filler gewirkt, aber es war sehr amüsant und ich freue mich einfach schon unglaublich auf die nächste Folge!

    Bisher hat Carole & Tuesday von mir 9/10, aber hier ist noch alles offen, bei einem Original weiß man ja leider nicht so ganz, wie es sich entwickeln wird :D


    Gunjou no Magmel

    Ich weiß gar nicht, was ich hier so ganz sagen soll. Die Serie hat ein interessantes Setting, aber ist völlig episodisch und bisher gab es nicht wirklich etwas, das Auswirkungen auf die nächsten Folgen hätte. Es hat mich bisher eigentlich immer unterhalten, war aber auch nicht mehr als einfach durchschnittlich. Die nächste Folge schien ein bisschen mehr auf der Vergangenheit von Inyou aufzubauen, was also interessant sein könnte, da schon ein klein wenig davon gezeigt wurde, aber bisher schwankt die Serie noch ziemlich und ich weiß nicht, ob es eher 6 oder 7/10 wird.


    Kenja no Mago

    Waah, ein Isekai, unglaublich, ewig schon keinen mehr gesehen! Aber Scherz beiseite, die Serie schreit noch mehr Durchschnitt, wie Gunjou no Magmel. Im Gegensatz zu Shield Hero ist es einfach wirklich mehr auf Harem und Comedy ausgelegt, mit einem Boi, der durch unseren allseits geliebten Truck-kun getötet wird und in eine andere Welt kommt. Dort wird er in Magie und allem was sonst so nötig ist (außer normalem, gesunden Menschenverstand) unterrichtet und ist natürlich ein Genie. Voll fame der Junge und dann kommt er auf eine Akademie, um auch allen anderen zu zeigen, wie toll er ist.

    So, das ist die Prämisse, ich kann zumindest sagen, dass der Cast ganz süß ist und mir der böse Antagonist vom Aussehen gut gefällt. Es ist halt wirklich eher so die Popcorn-Kino Serie, bei der man ganz gut abschalten kann, wenn man das Genre mag.

    6/10


    Kimetsu no Yaiba

    Wir zwei hatten einen schwierigen Anfang. Ich wusste nicht zu ganz, was ich nach Folge 1 denken sollte und habe es erst einmal liegen gelassen, bis ich dann alle Episoden bis 4 am Stück geschaut hatte und letztens dann auch 5 folgte. Jetzt bin ich eigentlich schon ziemlich begeistert hiervon. Ich weiß nicht, was ufotable hier anders gemacht hat, als bei vorigen Serien, die ich von ihnen gesehen habe, aber ich kann es mal wirklich schauen und es kommt nicht mehr wirklich (so oft) vor, als würden die Charaktere nicht in die Landschaft gehören. An der Animation konnte ich natürlich nie etwas aussetzen, aber voriger Grund hat mir andere ufotable Serien immer kaputt gemacht xD

    Aber ja, bisher bin ich wirklich an der Story und den Charakteren interessiert, kann mir aber abgesehen von Nezuko noch keinen anderen Namen merken. Aber an den MC habe ich mich mittlerweile auch gewöhnen können und finde ihn eigentlich jetzt schon ganz süß. Auf die Anderen bin ihc aber mal gespannt, vor allem auf das Mädel, das mit ihm und den drei Anderen die Prüfung bestanden hatte. Sie ist echt hübsch :'D

    Kimetsu no Yaiba hat sich diese Season auf jeden Fall eine Stufe auf dem Treppchen verdient, außer es enttäuscht in der zweiten Hälfte plötzlich, oder so. 8/10


    Kono Oto Tomare!

    Ah, ich liebe es. Gerade erst Episode 4+5 gesehen und es war toll. Neigt ein ganz klein wenig zur Drama Seite, aber es gab jetzt noch nichts, das übertrieben eskaliert ist und die Charaktere liegen mir irgendwie jetzt schon am Herzen. Außerdem sind Kudo und Hozuki so süß, wtf ;w; Es war auf jeden Fall bisher ein schöner Trip, die Charaktere dabei zu beobachten, wie sie sich endlich in eine richtige Gruppe zusammenfügen und dann mit ihrer Performance die ganze Schule überwältigt haben. Gerade besagte Performance hat mich beinahe zu Tränen gerührt, ich habe schon gemerkt, wie meine Augen leicht feucht wurden. Es war wirklich toll und ist auch mit bei meinen Favoriten dabei. Ich hoffe es bleibt auf einem gleichbleibendem Niveau wie bisher. 8/10


    One Punch Man 2nd Season

    Naja, es ist OPM, also was soll ich sagen? Es ist leider schlechter als die erste Season und damit meine ich nicht nur die Animation (um die ich schon ein wenig trauere) aber ich könnte nicht einmal sagen, was genau es ist, aber einige Sachen haben mich einfach nicht so gepackt wie die erste Staffel es konnte. Gerade die ersten zwei Folgen waren irgendwie ziemlich schwach und mittlerweile hat es sich gehoben und ich bin auch wieder mehr drin und freue mich auf die nächsten Folgen. Aber es war doch ein viel langsamerer Start als bei S1, die mich gleich mit der ersten Folge mitgenommen hatte.

    7/10 mit möglich steigender Tendenz.


    Shoumetsu Toshi

    Okay, ich habe hier noch nicht alle Folgen gesehen, nur zwei bisher, aber das ist mehr als bei den anderen Serien, die ich noch vor mir herschiebe. Aber eins kann ich sagen, das hier ist ziemlicher trash. Schlechtes CG, irgendwie wirre Story, ziemlich störende Cuts (dreimal oder so wurde in einer Folge kurz vor einem Schuss zu einer anderen Szene geschnittern @-@) und naja... also man kann es sehen, muss aber nicht und sollte seine Zeit wohl für bessere Serien aufwenden.

    Keine Ahnung, ob ich mich durch die anderen Episoden kämpfen werde xD

    5/10 mit starker Tendenz nach unten.

    Aber ja, er und Lelouch haben ja dasselbe Ziel, wollen es nur unterschiedlich erreichen, bis natürlich dann in der zweiten Staffel am Ende.

    Nicht zwangsweise. Suzaku versucht nach den Regeln zu spielen, um an genug Einfluss zu kommen. Dadurch kämpft und tötet er aber Freiheitskämpfer und lässt Unrecht geschehen. Damit sind seine Methoden letztendlich ähnlich denen von Lelouch. Er ist bereit moralisch fragwürdig zu handeln, für das große Ganze.

    Aber wegen der Sache mit seinem Vater hatte er ein schlechtes Gewissen mit dieser Denkweise weshalb er versucht genau das nicht zu sein.

    Eigentlich aber doch, das wurde in Staffel 1 schön klargemacht, in der Folge, in denen Lelouch und Suzaku jeweils die Sätze des anderen fortführen. Es war relativ früh noch, weiß aber nicht welche Episode genau, mochte es aber. Er selbst wollte am Anfang auch nicht genug Einfluss haben, er wollte nur die richtigen Leute auf die richtige Weise beeinflussen, damit das Kämpfen aufhört. Lelouch wollte den Krieg stoppen, für Nunnally, also arbeiten sie grundsätzlich auf dasselbe Ziel, mit unterschiedlichen Methoden und keine davon ist perfekt.


    Und er hat wegen seinem Vater kein Problem mit seiner Denkweise, er hasst einfach sich selbst (wegen seiner Tat) und will sich selbst eigentlich als Sündenbock nehmen, wie es Lelouch am Ende tut. Er geht mit Absicht den Weg in die Reihen Britannias, weil er gehasst werden will, da er denkt er verdient keine positiven Gefühle und all das.

    Wenn ich ehrlich bin, glaube ich er legt diesen Zug an sich auch niemals ab, das Ende von Staffel 2 ist für ihn nur eine weitere Art, um sich so weiter zu quälen.


    EDIT: Um nicht ganz off-topic zu sein, neben den Seasonals habe ich angefangen Danmachi zu rewatchen, da ja eine zweite Staffel angekündigt wurde. Und Freezing Vibration mit niemand was aber wegen mir unzuverlässiger Person auch auf kleiner Flamme steht irgendwie :')

    Manchmal bin ich so unfähig :'D

    Interessant ist Sugurus Position, da er eigentlich genau das Selbe macht, obwohl er Idealismus predigt, aber sich dessen nicht bewusst ist und deshalb Heuchelt, ohne es zu merken.

    Meinst du Suzaku? Einen Suguru gibt es in Code Geass nämlich nicht.

    Und eigentlich mag Suzaku einfach Lelouchs Methoden nicht und hat die ganze Zeit während den Staffeln mit seinen eigenen Zweifeln zu kämpfen. Ich konnte ihm nie so viel abgewinnen, aber er war auch ein interessanter Charakter. Aber ja, er und Lelouch haben ja dasselbe Ziel, wollen es nur unterschiedlich erreichen, bis natürlich dann in der zweiten Staffel am Ende.

    So, mal herausposaunen, was ich im Spring so schauen werde ~

    Lange Liste ist mal wieder lang (Aber nur vor der Season, höhö)


    One Punch Man S2: S1 gesehen, also ein Muss. Aber keine Ahnung, so von dem was ich gesehen habe, hat der Studiowechsel der Serie nicht gut getan... der Trailer sah nicht so Bombe aus und ich hab so meine Zweifel, will aber mal das Beste hoffen.


    Kenja no Mago: Isekai! Yay, hatten wir noch nie! Kurzum, Synopsis klang ganz witzig und ich erwarte mir hier nichts Besonderes. Solange es mich schlussendlich irgendwie unterhält und ich den Cast sympathisch finde, ist es für mich zumindest kein Verlust. Im schlimmsten Fall wird es gedroppt, geht bei mir ja fix 8D


    Kimetsu no Yaiba: Ich fand die Synopsis echt cool. Und ich glaube, ich hab mal ein PV zu gesehen... bin mir aber nicht mehr sicher. Nur, unpopular opinion, ich mag ufotable nicht, also muss ich einfach mal schauen, wie es in dieser Serie so gehandhabt wird. Die können noch so gut animieren wie sie wollen, wenn die Charaktere immer noch so komisch hervorstechen, hält mich das bei denen nicht.

    Was schade wäre, da ich mich eigentlich schon hierauf gefreut habe :/


    Bokutachi wa Benkyou ga Dekinai: Mh, will zumindest mal reinschauen, erwarte mir aber nix Besonderes. Vielleicht ein weniger Gutes Gotoubun Hanayome.


    Isekai Quartet: Eh, why not?

    Fairy Gone Schaut das jemand?

    :whistling:

    Synopsis klingt super interessant und es ist ein Original. Denen gebe ich eigentlich oftmals gern ne Chance, weil es entweder ein trainwreck wird oder eine tolle Überraschung. Das Risiko gehe ich immer gerne ein und wie gesagt, es klingt auch sehr interessant und ich habe so meine Hoffnungen, dass es ein richtig cooler Anime wird. P.A. Works als Studio ist eigentlich auch recht solide, also sollte es (so hoffe ich) zumindest mal kein Desaster werden!


    Fruits Basket: 1st Season: Irgendwie habe ich Lust drauf. Würde mich hierbei dann nur auch interessieren, was für Unterschiede es da zur alten Fassung gibt, wenn das also jemand gesehen hat, würde ich mich auch fragen, ob man vorher das Original mal gesehen haben sollte.


    Shoumetsu Toshi: Synopsis klang cool, yay! Oh, es ist außerdem von Madhouse, sollte also hoffentlich auf jeden Fall gut aussehen :D Oh, es ist aber von einem Spiel... uff, keine Ahnung, hoffe dann mal das Beste, sollte wie gesagt zumindest gut aussehen xD


    Senryuu Shoujo: Irgendwie fand ich es süß? Ich will dem Anime auf jeden Fall mal eine Chacne geben, ist vond er Länge her auch nur 15 Minuten, sollte also machbar sein. Ein bisschen so wie Honda-san vielleicht und das hatte mir echt gut gefallen!


    Gunjou no Magmel: Ist eher so eine vielleicht-Sache, will aber einfach mal reinschauen. Hab ein paar Clips gesehen und war eigentlich ganz cool, bei der Synopsis kann halt irgendwie auch alles passieren, lasse mich also mal überraschen :D


    Kono Oto Tomare: Ja, fand es irgendwie entspannend? Lasse mich da einfach mal überraschen. Hibike Euphonium war ja auch ne coole Clubgeschichte mit Musik, also... ja, habe Hoffnung, dass es gut wird.


    Carole & Tuesday: Das hat mich auch ziemlich gereizt. So kurze Clips, die ich gesehen habe, waren gar nicht verkehrt und es ist außerdem auch ein Original, wie ich gerade sehe. Wie auch schon beim vorigen Kandidaten erwähnt, ich möchte mal mehr Musik Anime schauen und irgendwie habe ich hier ein gutes Gefühl, mal schauen ob es auch so bleibt oder ich mich getäuscht habe. (Tuesday sieht außerdem süß aus auf dem Cover)


    Pop Team Epic TV Special: Hab die Serie gesehen, es war cool, also natürlich wird auch das Special geschaut :D


    Wotaku ni Koi wa Muzukashii OVA: Wie könnte ich nicht? Ehrlich, wie könnte ich das hier nicht sehen? ist ein absolutes MUSS. Außerdem war die Handlung im Manga echt süß und gegen mehr Hana und Kabakura habe ich nichts einzuwenden :bigheart:


    Und ein Film zum Abschluss, wird ja leider wohl dauern, bis man den mit Subs sehen kann:

    Kimi no Suizou wo Tabetai: Klingt nach einer emotionalen Geschichte, wobei ich auch schon Teile des Mangas gesehen habe, die nicht so ganz mein Ding sind... mal schauen, wie es laufen wird, sobald man den Film mit Subs sehen kann.

    Sry BlackLatias aber im Vergleich zum Manga packt mich der Anime nicht wirklich

    Warum scheint es hier so Gang und Gebe zu sein, dass man sich bei mir entschuldigen muss (oder fürchten, Jimboom ) wenn man Shield Hero nicht mag? Ist doch okay xD

    Ich bin doch auch von der Serie enttäuscht, lasst es nicht so aussehen, als wäre das nötig, okay? xD

    Wobei aber jeder weiß, wenn Uesugi nicht best Girl Nino nimmt, hat er eh 0 Taste :D

    Falsch, falsch falsch. Ich würde es akzeptieren, wenn du Nino/Miku gesagt hättest, aber so ist das Statement voll falsch. Außerdem hast du selbst zu mir gesagt, dass Nino zwar für dich best girl da ist, aber Futaro/Miku best ship, das geht so irgendwie nicht xD

    Aber anyway, Miku best girl und zwar mit Abstand da (wobei ich alle am Ende mochte, abgesehen von Yotsuba, die kam irgendwie ein bisschen zu kurz?)


    Shield Hero: noch 8/10

    My Roommate is a cat: 9/10

    Kaguya-sama: Love is war: 9/10

    Gotoubun no Hanayome: 7/10

    Dororo: Stand von den Eps noch 2/12

    Grimms Notes: 4/10, Stand der Eps 2/12

    Mob Psycho 100: wird noch geschaut

    Kakegurui S2: wird noch geschaut


    Um aber mal so meine bisherige Rangliste zu machen (wobei es sich ändern könnte, werde die Tage Mob Psycho 100 S2 und Kakegurui schauen, wollte warten, bis die fertig gelaufen sind) hier:


    Bestes OP: Rise by Madkid

    Bestes ED: Um was anderes als Shield Hero hier zu haben (ich hab nen Hang zu ruhigen EDs)... Kimi no Tonari Watashi no Basho by Yoshino Nanjo

    Best Girl: Raphtalia

    Best Boy: - (kommt vllt noch, aber keine Ahnung, die meisten überzeugen mich nicht so)

    Best Pet: Haru

    Bester Anime: My Roommate is a cat || Kaguya-sama: Love is war (die waren beide meine Favs diese Season)

    Shield Hero

    4,5/10

    Hierzu sag ich einfach gar nichts, sonst bringt mich ein gewisses schwarzes Latias um :D

    Stimmt gar nicht, du bist nur ein Weichei :woot:


    Ich hab mir von Shield Hero selbst mehr erhofft (dem kann niemand zustimmen, Manga und LN sind besser). Dem Hype wurde der Anime auf jeden Fall nicht gerecht und nach Episode 4 hatte es doch ziemlich nachgelassen, wobei ich mir vom zweiten Cour mehr erhoffe, wird sich ja wieder um Raphi drehen und das hat der Anime bisher gut gemacht. Außerdem waren die letzten zwei Folgen wieder eine eindeutige Steigerung zu den schwächeren Episoden davor.

    Obwohl auch ich einiges auszusetzen habe am Anime, so finde ich 4.5 trotzdem too much im Bezug auf schlechten Score. Es ist immer noch guter Durchschnitt, finde ich und in seinen Glanzmomenten sieht der Anime auch wirklich gut aus (würde er diese Glanzmomente konstant haben, dann wäre es natürlich besser) und der OST ist auch immer sehr passend, von daher wäre so im Bereich 6-8 alles akzeptabel für mich.

    Aber gegen schlechten Geschmack gibt es kein Heilmittel, also warum soll ich mich aufregen? :haha:

    Persönlich würde ich Shield Hero wohl so bei 7/8 einstufen für mich, was aber noch von der nächsten Folge abhängig sein wird und wie dann natürlich der zweite Cours ablaufen wird.


    Ich habe gerade keine große Lust mehr zu schreiben, aber ich glaube abgesehen von My Roommate is a cat (in kurz einfach Haru für mich), dürften meine Bewertungen noch mit vorigen einstimmen. Aber Haru gefällt mir einfach wirklich gut und ich meine damit nicht nur das Kätzchen, sondern der gesamte Cast. Von Anfang an hab ich erwartet, dass ich den Anime mögen würde, aber was ich dann doch geboten bekommen habe? Unerwartet emotionale Folgen, die mich schon mehrmals zum Weinen gebracht haben, es ist einfach ein wirklich, wirklich guter Anime, gerade wenn man SoL mag.

    Haru bekommt 9/10 von mir!

    Hat neben Shield Hero außerdem das beste OP :D

    Zu einem anderen Meisterwerk, welche ich gemeinsam mit BlackLatias gesehen habe, darf sie sich äußern.

    Hat sie bisher noch nicht, vielleicht fand sie es doch nicht so toll? :unsure:

    Bevor ich das ewig vorbehalten kriege, mach ich mich ma an die Arbeit, wa?


    Keijo!!!!!!!!

    Boom. Ja, ich hab es mittlerweile auch geschaut, mehr aus einer Laune heraus, weil schlechte Anime zu schauen kann ja immer wieder mal ein Highlight sein. Aber es war eigentlich sogar ein guter Anime, win-win, wollte was Schlechtes sehen und bekam stattdessen was Gutes zu sehen, nice!

    Der Anime war ein echter Hingucker, was die Animation anbelangt, es war wirklich super gut und ein kleiner Teil von mir hat sich gefragt, wieso etwas so abgefahrenes wie Keijo so eine gute Animation bekommt und bei anderen Serien kannst du froh sein, wenn nicht jeder zweite Shot ein Stillframe ist. Also ja, Keijo war wirklich, wirklich gut.

    Ein schöner, bunter Cast mit vielen sympathischen Charakteren und es ist eigentlich für jeden etwas dabei. Leider habe ich mittlerweile von fast jedem Charakter den Namen vergessen, aber meine Favs waren:

    Mio Kusakai

    Kazane Aoba


    Ja, was soll ich sagen, es war eine überraschend lustige Achterbahnfahrt mit diesem Anime und ich habe eigentlich jede Minute davon genossen und würde eine zweite Staffel sehr begrüßen. Es war so over the top, fantastisch.

    8/10


    Und wenn ich es mal wieder gebacken kriege, setzen niemand und ich auch unseren Watch von Freezing fort :D

    Von den ganzen Benachrichtigungen aus dem Thread wurde ich angesteckt und habe selbst auch mal wieder welche gemacht!

    Ich werde wohl noch ein Raster mit meinen Lieblingsantagonisten hinzufügen, aber ich will das bisherige Zeug einfach schon mal posten xD

    Und mal schauen, was mir sonst noch so einfällt ^-^


    Und hier ein Raster zu den Anime, die ich diese Season schaue. Sind tbh nicht so viele, maximal könnte ich Dororo und Grimms Notes hinzufügen, dafür müsste ich die aber tatsächlich sehen und dann würde immer noch eine Serie zu nem gescheiten Raster fehlen.

    Also whatever.

    Da heute endlich mein Raphtalia Schlüsselanhänger angekommen ist, dachte ich mal, dass ich hier mal ein kleines Update mache. Ich habe mal Bilder von dem Merch gemacht, das ich im ersten Post hier schon erwähnt habe und dann noch von all den Sachen, die danach dazugekommen sind.





    Intro ist zwar cool, aber passe bei DP. Hätte Bebop bevorzugt, da ich es als Chance genutzt hätte, den Anime tatsächlich mal zu sehen, aber well.


    Oder One Punch Man, da ja nächste Season glaub Staffel 2 kommt.

    Was will man machen, nächstes Mal gibt es vielleicht endlich mal was Gescheites (für mich) ¯\_(ツ)_/¯


    Aber viel Spaß an alle, die mitmachen :haha:

    So, ich werde hierzu ja regelrecht aufgefordert. Aber es weiß was ja niemand ,wen ich meine.


    Highschool DxD Staffel 1 - 4

    Jau, innerhalb einer Woche vier Staffeln gesehen, das nenne ich einen Marathon! Da habe ich was geleistet, sollte ich in Resumés schreiben.


    Aber ja, es war ne sehr unterhaltsame Woche und ich war doch traurig, als dann am Ende (hoffentlich nur vorerst) Schluss war. DxD hat einen wahnsinnig sympathischen (und auch hübschen) Cast, eine tolle Atmosphäre zwischen den ganzen Mädchen und Issei, es ist eigentlich so ziemlich der beste Harem, den ich bisher gesehen habe, glaube ich? Normalerweise bin ich ja vom Harem Genre nicht soo sehr angetan, einfach weil die Beziehungen da nie so wirklich was für mich sind und einfach... nach nichts wirken. Aber in DxD sieht man wirklich, dass Issei zu jedem der Mädchen eine Bindung aufbaut und sie ihm wirklich etwas bedeuten; aber auch, dass die Mädchen untereinander diese Akzeptanz haben und einfach eine gesunde Rivalität herrscht und keine toxische Eifersucht.

    Beim Fanservice ist DxD nicht wirklich zimperlich, das muss man natürlich bei solchen Shows mögen, aber ich finde es schade, dass es von vielen einfach deshalb als schlecht dargestellt wird, das ist es nämlich nicht. Fanservice =/ schlechter Anime.


    Und weil es wichtig ist, hier mein Ranking für die Girls (Rossweisse könnte möglicherweise #1 werden, hatte aber zu wenig Screentime für mich, um das tatsächlich zu bestätigen) :

    #1 Rias

    #2 Akeno

    #3 Asia

    #4 Rossweisse

    #5 Irina/Koneko

    #7 Xenovia


    Und well, Jimboom hat es ja erwähnt, aber wir rewatchen Highschool of the Dead

    Ehrlich, ich liebe die Serie. Wenn man einfach mal abschalten will, dann kann man das draufmachen und sich wirklich gut dabei amüsieren.

    Man sollte halt kein Meisterwerk erwarten, dann ist es echt klasse. Die einzigen, kompetenten Charaktere sind aber Hirano, Saya und Saeko. Rei und Takashi sind selten dämlich ("Alles hat seine Gründe") und man spürt deren begrenztes Denken, wenn sie alleine über den Bildschirm flimmern.

    Naja, best Girl ist für mich Saeko und best Ship wohl auch Hirano x Saya, die haben ganz süße Momente :D

    Jo, bisschen von der Season gesehen, kann ja dann auch ein Fazit geben!


    Tate no Yuusha no Nariagari

    Heute ist ja Episode sechs gelaufen und bisher bin ich echt begeistert. Der Anime hat so seine leichten Tiefen (wie zB Episode fünf, da waren die Animationen teils nicht ganz so nice) aber grundsätzlich kann Shield Hero schon viel liefern. Schöne Visuals (vor allem wenn Raphi im Bild ist :bigheart:), ein sehr passender OST, bleibt mir hier wenigstens wirklich mal im Ohr, außerdem bin ich als voriger Fan vom Cast begeistert. Ich glaube über Raphtalia muss ich gar nicht mehr wirklich reden, sollte merkbar sein, dass ich sie liebe, aber auch Naofumi mit seiner zynischen Ader liegt mir sehr am Herzen und Filo. Mensch, Filo ist echt super süß. Bester Vogel 2019, keine Widerrede. Sie war in der heutigen Episode wirklich unglaublich niedlich (und die Schneiderin war auch lustig, so hab ich sie Dank der LN auch erwartet) und ja, merkt man, dass ich die Serie liebe?

    Wobei ich immer noch leicht angefressen bin, dass sie am Ende von Episode vier eine Kleinigkeit aus dem Manga/der LN weggelassen haben. Da hätte ich mich drauf gefreut, aber es ist jetzt für die Story auch kein so wichtiger Moment gewesen. Episode vier war natürlich so mein Highlight bisher gewesen, wobei ich mich auch jetzt schon auf gewisse andere Momente freue, die baldig kommen dürften. Bei dem bisherigen Pacing kann ich mir so zwei Momente vorstellen, an denen der Anime aufhören könnte (Letzterer ließe bei mir mehr Hoffnung auf eine zweite Season, denke ich :D) und ja, mein Liebling aus der Winter Season, hier ist er!


    Doukyonin wa Hiza, Tokidoki, Atama no ue

    Es ist so süß! Ich weiß gar nicht, hat außer niemand und mir keiner sonst den Anime gesehen? Ich finde ihn wirklich gut und der Anime hat mich bisher auch unerwartet hart getroffen, so an einigen Stellen. Habe ich wirklich nicht gedacht und es ist wirklich Balsam für die Seele, Subaru und Haru zuzuschauen. Wenn man SoL mag, dann würde ich die Serie einem wirklich ans Herz legen.

    Außerdem ist das Opening echt toll und Haru darin super süß?

    Schaut sie euch doch mal an der Schreibmaschine an :biggrin:


    Kaguya-sama wa Kokurasetai: Tensai-tachi no Renai Zunousen

    Mh, auch ein toller Kandidat, diese Season. Ich liebe die Interaktionen von Kaguya, Shirogane und Chika, vor allem Chika, weil sie einfach alles an Planung unserer beiden Tsundere absolut zerstört xD Als RomCom muss man natürlich schon den Humor in der Serie mögen, für mich ist es ein Treffer ins Schwarze und ich bin froh, den Anime gesehen zu haben. Sobald er beendet ist, werde ich wohl auch mal einen Blick in den Manga werfen, wobei ich schon auf eine zweite Season hoffe. Dann würde ich vielleicht auch warten, weil es so als Anime only Schauer wohl besser wirken kann :D

    Aber ja, bisher eine gute 8/10 in meinem Buch, vielleicht mehr, mal schauen!


    Gotoubun no Hanayome

    Bin auch hier noch begeistert von. Die Charaktere sind mir wirklich super sympathisch, wobei sich so in den letzten Episoden mein Favorit herauskristallisiert hat, nämlich Miku! Sie ist best Girl im Anime und davon kann mich keiner abbringen xD

    Gute 7/10 von mir.


    Mahou Shoujo Tokushusen Asuka

    Auch besser als ich gedacht habe. Geht von Anfang an ja mit einem etwas anderen Aspekt an die Magical Girl Sache ran, nämlich nach dem ersten Krieg gegen die Bösen. Ich mag die Chars bisher ganz gerne, Kurumi (War Nurse) ist noch mein Liebling und ich finde die Serie ziemlich interessant. Zwar konnte ich mich noch nicht so ganz an den Stil der Augen gewöhnen, aber es geht, nur leider sprechen de Kämpfe mich bisher nicht gaanz so an. Irgendwie fehlt mir ein bisschen was, ist aber ganz solide. 6-7/10


    Ansonsten muss ich Dororomal noch aufholen, hänge bei Ep 2 noch rum. Grimms Notes will ich auch noch schauen, auch wenn ich da keine Hoffnungen habe und der Anime bisher glaub ne vier von mir bekommen hat.


    Und was ich noch von der letzten Season gucke....

    Rimuru!

    Bless Milim, 'nuff said.

    Das Thema hier ist voll mein Ding, ich sollte vielleicht mal wieder mehr den A/M Bereich durchstöbern :D


    Namine Lizzy fand ich am Anfang (ich hab den Anime mal mit meinen Cousinen doch angefangen zu schauen) sogar ein wenig nervig, aber auch süß und war extrem irritiert xD Aber seit Book of Atlantic finde ich sie auch fantastisch und hübsch ist sie wirklich :bigheart:


    Ich bin mir aber sicher, dass ich bestimmt nicht alle meine Lieblinge aufzählen kann. Aber so ein paar kann ich bestimmt erwähnen.

    Ich könnte auch mehrere Charaktere aus Shield Hero auflisten (aber eine ist ein furchtbarer Charakter und die Andere kam noch nicht genug vor und ohne zu spoilern kann ich kaum was erzählen), konzentriere mich aber lieber auf andere Serien :D

    Ansonsten kann ich mich bei mehreren Damen noch der Meinung von Bastet anschließen. Nämlich bei Bishamon, Holo, Deedlit, San, Maria und Sanae. Ich fand noch mehrere echt okay/hübsch, aber die jetzt Aufgezählten hätte ich vielleicht noch eher selbst eingefügt :D

    Ach ja, den Film habe ich vergessen, den gibt es auch noch. Aber wenn man mal die Wahlen von 2018 anschaut, dann hatten die Filme ja alle schon eine Serie vorher. NGNL, Fate und Bungou Stray Dogs. Aber mit hoher Wahrscheinlichkeit wird BnHA da wohl dann nächstes Jahr gewinnen, stimmt schon.

    Bei Filmen bin ich aber sowieso nie auf dem Laufenden, habe im letzten Jahr ja auch nur Maquia und den Mahouka Film gesehen xD

    Es ist auf jeden Fall ein Punkt welcher uns als Organisationsteam sehr gut bekannt ist, und auch schon vor der Wahl sehr gut bekannt war, aber wo es halt schwer ist da auch wirklich eine alternative Lösung zu finden die auch wirklich fair ist.

    Das Thema muss zwar nicht zwingend hier diskutiert werden, aber da es mir gerade eingefallen ist, wieso schließt man dann nicht nur Sequels aus, von denen bereits ein Segment der Reihe eine Kategorie (oder zumindest AotY, weiß nicht inwiefern ihr das ausweiten wollt) gewonnen hat? Dann wären andere, länger laufende Serien nicht zwingend aufgeschmissen, aber zB sowas wie BnHA wäre ausgeschlossen und es hätten andere Serien eine bessere Chance zu gewinnen?

    Wäre zumindest für mich nicht sonderlich unfair dann, weil jetzt am Beispiel von BnHA es hat dann ja schon zweimal den Titel inne, also schon eine Leistung.

    Meine Meinung zum AotY ist so salty, dass ich mich selbst zensiere und arg zurückhalte :D

    Um ehrlich zu sein, waren mir viele Kategorien aber herzlich egal, nur OP/ED, best girl und AotY und MotY waren für mich von Interesse. Aber in denen hat nie meine Wahl gewonnen :)


    Optik

    Mir war klar, dass Violet Evergarden gewinnt, es war ein absoluter Augenschmaus. Da hat KyoAni ganze Arbeit geleistet (nicht nur bei der ANimation, mMn, ich habe Violet Evergarden insgesamt geliebt) von daher keine Überraschung für mich und verdient gewonnen.

    Bloom Into You war aber auch ein Augenschmaus und mein gefühlter Sieger in allen anderen Kategorien (außer OP, Kokkokus ist zu gut).


    Opening

    (was damit bewiesen wurde, dass dieses Jahr ein eher schwaches OP gewonnen hat),

    Same :D

    Ich mag BnHA, Odd Future war auch ein Song, den ich sogar mochte, aber daran war nichts, was für mich ein bestes OP ausmacht. Wie schon vorher im Topic erwähnt, hab ich für Flashback von Kokkoku gestimmt, weil das OP das absolute Highlight an Openings im letzten Jahr für mich war. Der Song und die Visuals passen so fantastisch zusammen (und den Song selbst finde ich auch ziemlich cool), das schmerzt mich richtig, dass es nicht gewonnen hat.

    Aber Kokkoku als Anime konnte wohl mit BnHA und der Fanbase davon nicht mithalten, schade :(


    Ending

    Und auch hier konnte meine Wahl mit einem schon sehr bekannten (und auch beliebten, irgendwie) Anime nicht mithalten. Habe für hectopascal von Bloom Into You gestimmt. Das Ending war immer so ein toller Abschluss und ich konnte dank dem Ending jede Folge mit einem Lächeln beenden.

    Naja, was will man machen? ;^;


    Soundtrack

    Devilman Crybaby war cool, verdient gewonnen :D

    Auf den Soundtrack achte ich tbh nie so wirklich, also... naja, habe ich für die Kategorie nicht wirklich Interesse gehabt.

    Wenigstens hat BnHA nicht gewonnen :D


    Best Boy

    Eh, war mir egal. Grats für Sakuta, hab ihn gemocht (aber Bunny Girl noch nicht beendet, also...) aber habe persönlich Ash und den kleinen Deppen Gobuta irgendwie mehr gemocht. Sakuta hat sowieso am Besten nur mit Mai gewirkt, er selbst als Charakter war zwar auch chillig und sympathisch, fand aber Ash (und sogar Gobuta) insofern stärker als ihn.

    Hab aber Bunny Girl auch nicht beendet, liegt also wohl daran.


    Best Girl

    Ich mag Mai. Finde es schade, dass Yuu nicht gewonnen hat, weil ich sie unglaublich liebgewonnen habe, aber gegen Mai zu verlieren ist keine Schande :D

    Mai hat mMn den Anime getragen. So in den vier Folgen, die ich gesehen habe xD

    die Siegerin der Herzen Yuu Koito

    Also in meinem Herzchen auf jeden Fall :bigheart:


    Bester Film

    War mir egal, hab nur den von Mahouka gesehen :D


    Beste Überraschung

    Ja, Rimuru! Der Anime war die beste positive Überraschung letztes Jahr. Wie auch im Text schon erwähnt, habe ich zuerst mit einem 0815 Isekai gerechnet, umso besser war dann die Erfahrung mit diesem Anime!

    Nach der ersten Folge hab ich schon den Manga angefangen zu lesen, weil ich einfach wissen wollte wie es weitergeht! Verdient gewonnen.

    (Wobei ich bei Bunny Girl auch überrascht war. Die eigentliche Synopsis von dem Anime hat völlig falsche Erwartungen geweckt. Schlechtes Marketing?)


    Größte Enttäuschung

    Eh, meine Enttäuschungen haben es nicht ins Votum geschafft, war mir also auch egal. Hab zweckshalber Hanebado gewählt, das ich am Ende gedroppt habe.


    Meisterwarteter Anime 2019

    Meine Wahl war auch hier nicht dabei, also für Haikyuu gewählt!

    Promised Neverland schaue ich nicht und Boogiepop muss ich erst noch anfangen leider :D


    AotY

    bei BnHA scheint dies eurer Meinung nicht der Fall zu sein und deshalb ist dieser Anime samt Todoroki und Co höchstwahrscheinlich auch bei der nächsten Wahl wieder mit von der Partie.

    Bitte nicht noch einmal.

    Damit man es nicht missversteht, ich schaue BnHA selbst und der Anime ist gut, keine Frage. Aber ich finde schon zweimal AotY für BnHA übertrieben und würde mir wünschen, dass es nächstes Jahr zumindest mal in dieser Wahl nicht mehr dabei ist.

    Oder überhaupt Sequels, weil die einfach schon eine Fanbase aufbauen konnten und man als Fan natürlich einer geliebten Serie treu bleiben will, verständlicherweise.

    (Wird bei mir dieses Jahr für Tate no Yuusha der Fall sein, dafür liebe ich die Serie zu sehr.)


    Von daher hoffe ich, dass es im nächsten Jahr nicht wieder dasselbe Ergebnis geben wird :D

    Mein Anime of the Year war auf jeden Fall Bloom Into You, alleine schon wegen Yuu!


    MotY

    Eh, BnHA hatte ja letztes Jahr glaub nicht hier gewonnen, da beschwere ich mich also mal nicht. Ist auch zu lange her, dass ich den Manga davon gelesen habe, kann also nicht mehr beurteilen wie er so ist.

    Habe für Bloom Into You gevoted, weil der Manga toll ist (ich liebe den Zeichenstil von Nio Nakatani :bigheart:) und ich einfach die Geschichte und Charaktere in der Serie liebe :3


    Seid ihr strenger geworden, oder war das Jahr wirklich einfach nur schlechter?

    Überrascht mich eigentlich, ich fand das letzte Jahr ziemlich stark. Aber vielleicht ist meine Sicht darauf auch einfach getrübt, weil ich extrem schnell Serien droppe, die mich nicht interessieren und dadurch mehr gute Serien (oder eben nur die) im Kopf behalten habe.

    Aus meiner Sicht wurden wir aber wohl einfach strenger in der Bewertung :D

    es ist ganz bestimmt nicht Jimboom.

    Armer Junge ;^;

    Der Anime ist sogesehen keine fehlgeschlagene Adaption, ich empfinde es als sehr gut. Es ist natürlich hilfreich die LN und den Manga dazu zu kennen, einfach da diese einem mehr Details und Hintergrundinformationen geben, aber der Anime ist bisher eine gute Adaption davon. Die wichtigsten Momente der Beziehung der Beiden sind dabei (so gut es in dem Anime eben geht, er kann sich einfach nicht so viel Zeit lassen wie ein Manga und eine Novel) aber insgesamt baut Shield Hero sich erst relativ langsam auf.

    Viele der Dinge, die am Anfang Fragen aufwerfen werden im späteren Verlauf geklärt! :haha:

    Es ist auch nicht die Tatsache, dass er ihr Essen kauft oder ihr Medizin gebt. Das ist aus rationale Sicht gesehen das einzige logische, wenn man einen kämpfenden Sklaven kauft. Das Problem liegt eher bei Sachen wie dem Kopf streicheln oder sie nicht zum kämpfen zwingen. Beides hat Naofumi getan und beides über eine Erhaltung von Raphtalias Fähigkeit zu kämpfen hinaus, oder widerspricht ihrer Funktion als Kämpferin sogar. Diese Taten implizieren ein persönliches Gefühl der Sorge und Empathie für Raphtalia,. Ein solches Gefühl entwickel, ist für eine Person, die jedes Vertrauen durch einen Schicksalsschlag verloren und in ihrer Bitterkeit jegliche Moral außer Acht lässt, also eine Person als die Naofumi aufgebaut wurde, sehr sehr schwer, selbst für nur eine Person. Und das in einem Zeitraum von weniger als einer Folge zu schaffen ist viel, viel zu schnell.

    Gut, das mit dem Kopf streicheln ist eine Sache, aber dennoch hat Naofumi zu diesem Zeitpunkt keine wirkliche Nähe zu Rapthalia aufgebaut, von sich aus. Im Anime kam es nicht so rüber, weil er eine andere Perspektive hat (die LN ist aus Naofumis) also kann ich deinen Punkt hierbei tatsächlich nachvollziehen, es wird nicht ganz klar. Aber er ist relativ geübt darin Andere dazu zu bringen so zu handeln, wie er es will und als pragmatischer Mensch macht er dafür eben alles was nötig ist (ihren Kopf streicheln, sich einen Sklaven zulegen etc) aber das kommt im Anime wirklich nicht ganz so rüber.


    Raphtalia hatte aber schon begonnen sich von der Folter zu erholen, bevor sie wusste, dass er der Shiled Hero ist. Immerhin konnte sie schon beim Essen im Restaurant lächeln und beim Essen am See ein unbeschwertes Gesicht aufsetzen (beides geschah bevor sie davon wusste). Hätte sie zuerst erfahren, dass Naofumi der Shield Hero ist, und hätte dann recht schnell zu begonnen, sich zu erholen, dann hätte ich damit viel weniger Probleme. Nuw war das eben nicht so.

    Das mit dem Essen im Restaurant hat einen anderen Grund (und hier wurde glaub auch eine kleine Szene weggelassen, die im Nachhinein eigentlich nicht fehlen dürfte, außer ich liege im Zeitpunkt falsch) aber ihr unbeschwertes Gesicht hat da einen anderen Grund und weniger mit Naofumi selbst zu tun. Wie gesagt, kann auch sein, dass hier ein Detail fehlt, falls ich im Zeitpunkt wie gesagt nicht falsch liege.

    Nun, ich fand es in diesem Fall nicht wirklich schlimm? Naofumi hatte ihr keine Gründe gegeben, sich vor ihm zu fürchten und so unbeschwert fand ich ihren Ausdruck auch nicht? Aber nehmen wir wohl einfach anders war dann.

    Ich habe auch keine Probleme damit, dass sie die Schocks erträgt, sondern, dass Naofumi diese bewusst an sie schickt, weil dies eben das gewisse Maß an Empathie, das Naofumie für die sonstige Behandlung von Raphtalia haben muss, eigentlich nicht zulassen dürfte. So wirkte das ganze so, als wolle der Anime sagen:"Naofumi hat Empathie für Raphtalia aber er hat es auch nicht". Und sowas funktioniert in meinen Augen einfach nicht.

    Aber er hat auch keine andere Wahl. Sie muss kämpfen, sonst ist sie für ihn nutzlos und wenn sie sich weigert, dann nutzt er natürlich auch das System, weswegen er sich ja auch eine Sklavin zugelegt hat. Man kann seine Behandlung bei ihr am Anfang als eine art von 'Zuckerbrot und Peitsche' verstehen? Er nutzt die Schocks ja damit er sie nicht hergeben muss. In der Höhle zum Beispiel hat er seinen Befehl auch revidiert, weil er wusste dass es da nichts nützt. Naofumi ist kein sonderlich emotionaler Charakter, was man in den wenigen Momenten, in denen man seine Gedanken hört, auch an seiner Stimme merkt, finde ich.

    Nein. Bislang ist der Anime eine einzige Katastrophe. Das begann schon in der erste Folge, in der der charakterlose Hauptcharakter von jedem in der anderen Welt mit Verachtung behandelt wurde, damit dieser dann zum ebenso charakterlosen Edgelord wird.

    Und die zweite Folge ist noch schlimmer, da diese der Inbegriff von gerushter unlogischen Charakterentwicklung ist. Schon in der ersten Folge, nachdem Naofumi sämtliches Vertrauen in die Welt und sein Mitmenschen verloren hat, kümmert sich fast wie ein Bruder um seine Sklavin, kauft ihr Essen schneidet ihr die Haare etc. Und so jemand soll kein Vertrauen in irgendetwas mehr haben, ist klar

    Und seine Sklavin erholt sich in der ersten Hälfte der Folge fast vollständig von einem durch Folter ausgelösten Trauma, wegen einem Meister, der sie übrigens bewusst Elektroschocks aussetzt und später zweimal ihre Angst vor dem Töten von Monstern überwindet.

    Das bisher einzig gute an dem Anime ist der Soundtrack, der ganze Rest ist eine reine Enttäuschung.

    Als Fan und Leser der LN und dem Manga kann ich sagen, dass dein erster Punkt seinen Sinn hat, der aber erst später angesprochen und aufgeklärt wird. Mich hat dieser Fakt aber auch bevor ich die Erklärung dazu gelesen hatte nie wirklich gestört, ich dachte mir einfach, dass es dafür einen Grund gibt - was der Fall ist. Dennoch kann ich verstehen, weshalb es anderen durchaus ein wenig aufstößt.

    Aber Folge 2 war in sich völlig schlüssig, wenn man bedenkt, weshalb Naofumi sich überhaupt eine Sklavin geholt hat: sie kann ihn nicht betrügen. Und Naofumi weiß es, weil er sieht wie das System funktioniert also sehe ich darin keinen Fehlpunkt tbh. Und weswegen er ihr Essen etc kauft ist auch sinnig, da nur eine gesunde Person richtig kämpfen kann und das was er braucht eben ein Kämpfer ist. Er hatte in dieser Folge jetzt nur Kontakt mit ihr, aber nur weil er ansatzweise seine... Hoffnung in sie setzt, vertraut er nicht jedem Menschen, fern davon.

    Das mit der Folter hat auch seinen Sinn, weil er eben der Shield Hero ist. Das bedeutet für sie viel, was bisher nur angedeutet wurde, man sich aber denken kann in ihrem Flashback da. Dieser kleine Fakt spielt da viel rein und das überwiegt da die Schocks. Was übrigens das mit dem Töten angeht, für sie ist es schlimmer alleine gelassen zu werden, weshalb sie eher einfach das kleinere Übel nimmt, damit Naofumi (der Einzige, der sie bisher nach ihren Eltern gut behandelt hat) sie nicht fallen lässt.

    Der Anime hat auch kleine Details verändert, um trotzdem eine sinnige Erzählung zu haben. Das Restaurant indem Naofumi und Raphtalia gegessen haben hatte im Manga und der LN nämlich kein Schild stehen, das Demi-Humans den Zutritt verwehrt. Kleine simple Hints darauf, was in der Welt eigentlich so Sache ist und das finde ich echt gut, da man ja in einem anderen Medium ein wenig anders arbeiten muss teils ^-^


    Ich bin natürlich vorinformiert über alles, was passieren wird, aber selbst ohne das sind diese Punkte nicht wirklich unlogisch, finde ich?

    Natürlich bin ich auch super biased, weil ich die Reihe absolut liebe (trotz seiner Fehler, denn sie ist nicht fehlerfrei), aber die zweite Folge ist nicht an den Haaren herbeigezogen :D


    Kleiner Zusatz: Raphtalia ist unglaublich süß und ich kann die nächsten Folgen kaum erwarten, da es schon bald zu einem meiner Highlights kommen wird und die animiert (mit dem tollen Soundtrack dazu) bestimmt fantastisch werden :bigheart:


    Ansonsten habe ich mittlerweile auch noch zwei weitere Anime gesehen.


    Gotoubun no Hanayome

    Weil niemand mir da gesagt hat es wäre überraschend gut gewesen und nach meinem Watch muss ich dem zustimmen. Es war lustig, die Charaktere waren sympathisch (und für jeden dürfte was dabei sein) ich war wirklich positiv überrascht, da ich ganz normalen Ecchi trash erwartet habe, das hier aber doch solide war. Bisher kann ich nur für die erste Episode sprechen und hoffe einfach, dass es so bleibt, dann könnte es eine recht gute, amüsante Serie sein! :3


    Grimms Notes The Animation

    Es ist ziemlicher Trash. Aber es sieht dabei ganz nett aus und der Main (Ex, oder so? dunno) ist ganz süß, wenn er sich verwandelt. Weil er sich aus irgendeinem Grund in ein Mädchen verwandelt, das auf Alice im Wunderland basiert. Seine Teamkumpel/inen können sich auch verwandeln, jeweils in Cinderella, Goliath und Robin Hood. Es ist ziemlicher Durchschnitt, aber irgendwie fand ich es nicht total bescheuert. Wenn man einfach mal den Kopf ein wenig abschalten will, dann kann man hier wohl reinschauen, denke ich.

    Man verpasst aber auch nicht wirklich etwas, wenn man es nicht tut :D


    Außerdem überlege ich noch, ob ich tatsächlich mal in Domestic na Kanojo schauen soll, bin aber noch am hadern :D