Beiträge von Ranku

    Ich versteh sowieso nicht, warum der Zeitraum, über den ein Spiel seine Popularität behält, ausschlaggebend für die Bewertung sein sollte. Wenn BotW oder Skyrim in 20 Jahren niemand mehr kennen sollte - was ich für äußerst unwahrscheinlich halte - ändert es nichts daran, dass es hervorragende Spiele gewesen sind, die ihrer Zeit weit voraus waren.


    Ich finde sowieso, dass Mario 64 vor allem Glück hatte, zur richtigen Zeit erschienen zu sein; als die Nintendo-Community noch jung und entsprechend leicht zu begeistern war. Denn ehrlich: Gut gealtert ist das Spiel nicht, vor allem in Vergleich mit den Galaxy Teilen.

    Was nicht bedeuten soll, dass das Spiel schlecht ist. Aber SO gut ist es aus heutiger Sicht halt auch nicht mehr.

    Natürlich ist es schwer. Es werden pro Minuten viele, viele Stunden an Videomaterial hochgeladen.

    Aber hier ist die Sache: Die Problematischen Dinge werden normalerweise mehrfach gemeldet. Doch sehr, sehr häufig braucht es eben erst einen allgemeinen medialen Aufschrei, bevor was dagegen getan wird.

    Die Problematik hierbei ist, dass genau diese Tatsache den Großteil der Youtube-Community (bzw. die Medien allgemein) nicht sonderlich zu interessieren scheint. Nur in den seltensten Fällen wird diesbezüglich mediale Recherche betrieben und selbst wenn der mediale Aufschrei mal zustande kommt, flacht die Arbeit der moderativen Instanz gerne wieder ab, sobald dieser wieder vorbei ist.


    Innerhalb der Plattform selbst wird das primär an der persönlichen Bubble der meisten Nutzer liegen, die einen gar nicht in Kontakt mit etwaigen Themen kommen lässt (die ist allerdings nochmal ein anderes Thema) - dass aber auch außerhalb von YouTube über viele Dinge einfach nicht berichtet wird, obwohl Informationsmaterial on mass vorhanden ist, dürfte in einer funktioniernden Gesellschaft eigentlich nicht der Fall sein.


    Bestes Beispiel ist das Pädophilen-Netzwerk, über welches letztes Jahr vermehrt berichtet wurde. Es hat ewig gedauert, bis dieses Thema mal mehr oder weniger bei der großen Masse ankam, obwohl zahlreiche Kanäle darüber berichtet hatten - auch große Kanäle mit enormen Traffic. Aber seien wir ehrlich: Erinnert sich da heute noch jemand dran? Also nicht im Sinne von "stimmt, da war ja mal was", sondern mit dem Hintergedanken, dass dieses Problem nach wie vor existent ist?



    Der wichtigste Ansatz hierbei ist, so viel über derartige Themen zu berichten und zu diskutieren, wie möglich, um das viel zu geringe Bewusstsein zu verschärfen und besonders YouTube selbst bezüglich des mangelhaften Moderationssystems wachzurütteln, das durch Algorithmen nun mal nicht gelöst werden kann, egal wie sehr die Betreiber der Plattform das auch behaupten mögen.

    Team Rot und Blau gehören inhaltlich zur dritten Generation. Karnimani lernt dieselben Attacken, die es in dieser Gen auch in den Hauptspielen lernt. Nach Abschluss der Hauptstory kannst du dich selbst und deinen Partner nach Belieben entwickeln, die Anforderungen sind dieselben, wie in den Hauptspielen (bestimmtes Level, bzw. Entwicklungsitem, o.Ä.).

    Gegen Präferenzvotes hab ich per se nichts einzuwenden, sofern zwei Spiele jetzt nicht qualitativ stark auseinandergehen (was in dieser Runde imo bei keinem Pairing mehr so ist, in vergangenen aber defintiv der Fall war). Ich finds aber gleichzeitig völlig legitim, wenn die Leute nach objektiven Votes fordern. Auch ich bin Gelegenheitsspieler und habe, wie gesagt, trotzdem gewisse Spiele, die mir sehr gut gefallen haben, nicht gewählt, weil die Konkurrenz in puncto Qualität genauso gut, wenn nicht besser war. Nochmal: Danach muss man sich nicht richten, aber es ist in meinen Augen weitaus fairer.

    Okay, das musst du jetzt näher erklären. Also ginge auch voten, wenn man gar nicht gespielt hat, aber eben recht gut über das Spiel informiert ist? Oder findest du das sogar besser als wenn man das Spiel "nur" spielt, ohne sich näher auf die aufgeführten Dinge einzulassen?

    Die persönliche Spielerfahrung würde ich immer über etwaigen anderen Kontakt mit dem Spiel (Playthroughs, Reviews, etc.) stellen. Was nicht heißt, dass man sich nicht anhand von letzterem ne gescheite Meinung bilden kann.


    Ich für meinen Teil vote halt nur dann, wenn ich es gespielt habe bzw. komplettes Playthrough durch bin. Komplizierter als das denke ich bei solchen Wettbewerben nicht, da für mich eher der Spaß zählt.

    Ich verstehs aber richtig, dass du auch für die Spiele votest, deren Kontrahenten du nicht kennst? Bin gerade irritiert.

    Und ich dachte das reicht. Aber man braucht Grundwissen? Definiere das bitte.

    Zumindest sollte man in etwa wissen, worum es in den einzelnen Spielen geht, was das Konzept ist und wie die Resonanz in etwa aussieht. Das ersetzt zwar nicht das eigene Spielen, aber schafft zumindest irgendeine Grundlage, auf der man voten kann.


    Muss man natürlich nicht. Halte ich aber für äußerst sinnvoll, wenn man das "beste" Spiel herausfiltern will und nicht das meistgespielte.

    Jedesmal, wenn ich in irgendeinem Beitrag lese, dass jemand ernsthaft nach dem besten Spiel aller Zeiten sucht, traue ich mich kaum noch zu voten, weil man dafür eigentlich ausgebildet sein müsste. Und ich besitze (Vergangenheit, Gegenwart und wahrscheinlich Zukunft) nicht mal Konsolen lol.

    Nicht dass ich irgendwem etwas vorschreiben möchte, aber ich halte das für ne problematische Vorraussetzung für so ein Voting. Natürlich hier ist kein superseriöses Expertenvotum - trotzdem sollte man, finde ich, ein gewisses Grundwissen über die Spiele haben.

    Ich hab bspw. auch bei den meisten Pairings nicht gevotet, bei denen ich zwar ein Spiel mochte und objektiv gut fand, aber das Gegenüber kaum bis gar nicht kannte. So fair sollte man dann schon sein und wenn man grundsätzlich sehr wenig Kontakt zu diesem Medium hat... naja, dann ist das vielleicht nicht die richtige Aktion für einen.



    Was die MD2-Diskussion angeht: Ich kann mich da eigentlich nur Jadama anschließen. Es sind an sich sehr gute Spiele und in meinen Augen auch die besten Pokémonspiele, allerdings bei weitem nicht gut genug, um hier noch berechtigt dabei zu sein. Ich habe Team Himmel erst vor kurzem nochmal durchgespielt und sowohl Story als auch Gameplay haben teilweise große Probleme. Die Story primär deshalb, weil sie sich die erste Hälfte über wie ein gestreckte Anime für Kinder anfühlt, das Gameplay hauptsächlich durch den Mangel an guten Dungeons.

    Abgesehen davon: Ich könnts ja noch irgendwo verstehen, wenn hier wirklich von Team Himmel die rede wäre. Aber Erkundungsteam Zeit? Also die schlechtere Version von Himmel? Die hat hier ja mal so gar nichts verloren.