Beiträge von Raichu-chan


    Hallo und herzlich Willkommen zum zweiten Wettbewerb der neuen Fanfiction-Saison!


    Dieser Wettbewerb gehört zur Saison 2019, deshalb werdet ihr Punkte in unserer Punktetabelle erhalten. Allgemeine Informationen rund um die Wettbewerbssaison 2019 und Tipps zum Voten bekommt ihr in unserem Info- und Regeltopic.

    Zitat von Aufgabenstellung

    Will man wissen, was in einer Stadt, die man nicht kennt, so los ist, dann geht man in eine Bar oder eine Taverne und lässt es sich vom Ausschenker oder der Ausschenkerin erzählen. Schreibe ein Gedicht über ein Gerücht, das man dort erzählt bekommen könnte - was haben die dunklen Gassen des Ortes zu bieten?



    Die Deadline der Abgabe geht bis zum Sonntag, den 31.03.19 um 24:00 Uhr



    Noch bis morgen um Mitternacht könnt ihr euch noch das Geschwätz der dunklen Spelunken überlegen, also los, ihr Möchtegern-Minnesänger und Gossip-Girls.


    Silvers Nach Rücksprache haben wir uns dazu entschieden, dass wir bei gängigen Schriftarten keinen Regelverstoß sehen, wenn diese für Abgaben benutzt werden (also kommt jetzt nicht mit sowas wie Windings um die Ecke ;) ).

    Sollte das aber als störend empfunden werden, sagt uns einfach Bescheid.

    Guter Pick auf jeden Fall, auch wenn er mit 12 Folgen eher kurz ist, aber ich denke, wir werden da viel Spaß haben

    ... sagte sie und verschwand für mehrere Tage XD Ist halt schwierig, Zeit zum Schauen zu finden, wenn man es zu Zweit machen möchte^^


    Folge 2



    Folge 3


    Folge 4


    Folge 5



    Also dann, auf meine nächsten Eindrücke müsst ihr vermutlich noch bis Sonntag oder spätestens Montag warten. Wir kriegen es beide zeitlich nicht auf die Kette, eine Folge pro Tag zusammen zu schauen, also deal with the devil it ;)

    Ich habe mir eine Aktion zum Stichwort Horoskope überlegt. Dem Veranstalter (*wink*) wird das Geburtsdatum/ Sternzeichen eines oder mehrerer Charaktere geschickt. Daraufhin erhält man die entsprechende Vorhersage und muss diese dann in der Kurzgeschichte einbringen. Horoskope sind ja von Natur aus so geschrieben, dass sie irgendwie immer zutreffen, von daher kann man bei der Auslegung ganz die Fantasie spielen lassen.

    Hallo und herzlich Willkommen zum zweiten Wettbewerb der neuen Fanfiction-Saison!


    Dieser Wettbewerb gehört zur Saison 2019, deshalb werdet ihr Punkte in unserer Punktetabelle erhalten. Allgemeine Informationen rund um die Wettbewerbssaison 2019 und Tipps zum Voten bekommt ihr in unserem Info- und Regeltopic.


    Die Abgabe eurer Texte erfolgt per Konversation an den Wettbewerbsleiter Raichu-chan

    Zitat von Aufgabenstellung

    Will man wissen, was in einer Stadt, die man nicht kennt, so los ist, dann geht man in eine Bar oder eine Taverne und lässt es sich vom Ausschenker oder der Ausschenkerin erzählen. Schreibe ein Gedicht über ein Gerücht, das man dort erzählt bekommen könnte - was haben die dunklen Gassen des Ortes zu bieten?



    Zusätzlich zu den allgemeinen Regeln müsst ihr bei diesem Wettbewerb noch folgende Punkte beachten:

    • Die Gattung ist Gedicht.
    • Eure Abgabe darf inklusive Titel maximal 5.000 Wörter haben und als Standard nehmen wir die Zählung von woerter-zaehlen.de.
    • Pokémonbezug ist nicht verpflichtend.

    Die Deadline der Abgabe geht bis zum Sonntag, den 17.03.19 um 23:59 Uhr


    Solltet ihr Fragen bezüglich eurer Textarten bzw. kleine Umsetzungsfragen haben, könnt ihr euch gerne an uns wenden.

    Dedenne


    Wow. Knapp 7 Stunden nachdem ich die Folge gesehen habe und ich versuche, mich irgendwie an das zu erinnern, mit dem ich meinen Mitschauer vollgelabert habe. Nun denn, here goes nothing^^


    Also, Menschen werden wie zufällig ausgewählt, an einem abgeschiedenen Ort eingesperrt und bekommen vom Gamemaster gesagt, dass sie ein Spiel spielen müssen, bei dem es um ihr Leben geht und sie am Ende in Fahrstühlen zur nächsten Ebene gelangen... Bällchen , das kann doch nicht nur mir bekannt vorkommen (Fehlt nur noch, dass der Kerl dämliche Hasen-puns macht XD).

    Die komikhafen Ähnlichkeiten zu vlr mal bei Seite hat mich der Anime wirklich gut unterhalten. Am meisten gestört haben mich wenn die immer mehr entgleistenden Gesichtszüge der Spieler (gibt schon nen Grund, warum ich mal meinte, Kakegurui ohne zocken nebenbei nicht überstanden zu haben^^*).

    Davon abgesehen aber mal zu dem, was den Anime vermutlich immer interessanter machen wird: Die Abgründe der Menschen und wen man herunter stürzen würde. So, wie ich das verstanden habe, wird es jetzt immer ein Spiel geben, bei dem entschieden wird, was das Schicksal der menschlichen Seele werden wird. Ich fand es an der Stelle ein bisschen doof, weil bewusst irreführend, dass erst vom Spiel ums Leben geredet wird und dann rauskommt, dass beide kein Leben mehr haben - die Philosophie von Wiedergeburt mal ausgenommen, weil das die Frage aufwirft, ob es immer noch als das gleiche Leben abzusehen ist (Nature vs. Nurture lässt grüßen;) ).

    Die Schmerzen selbst waren für mich jetzt nicht so schrecklich (Und das trotz Eyescream^^), aber die Entwicklung dafür umso schöner. Dass sie schwanger ist, war noch mal ein netter Touch im Sinne von dem, dass es mehr ist als nur der normale körperliche Schmerz. Wo wir schon mal dabei sind: Wenn ich das richtig gesehen habe, sind die beiden ja bei Weitem keine Profis im Werfen (aber gut, in der Situation absichtlich 20x3 zu werfen, kommt halt beim Gegenüber nicht so gut an XD) und trotzdem treffen sie das, was der Plot braucht. Zufall oder haben sich die Pfeile von ihren Gedanken leiten lassen? ;)

    Lunario : ja, dass das nicht aufgehen kann mit den 501:7 ist mir irgendwann auch klar geworden, aber es war ja auch zu keinem Zeitpunkt nötig, geschweige denn das Ziel, auf 0 zu kommen. (501 ist nach kurzer Recherche übrigens ein Turnierstandard und mit mind. 9 Pfeilen schaffbar). Das Spiel ist die pure Freude für Sadisten, weil sie im wahrsten Sinne genau dorthin treffen dürfen, wo es wehtut.

    Was mich am meisten überrascht hat, war übrigens das Ende, denn trotz meiner Versuche wollte es sich nicht predicten lassen. Ich hätte irgendeinen Tearjerker erwartet, dass die Frau auf die Zielscheibe des Mannes schießt und sich selbst opfert (geht nur sie, weil sie als letztes dran war^^), aber bei dem Chara wäre das mehr als unnatürlich. Von daher war es auch sehr passend, dass gar nicht mal eine Redemption versucht wurde und man gleich mit offenen Karten gespielt hat: Die Frau ist so "verdorben", das ziehen wir jetzt bis zum Ende durch und ziehen auch die logische Konsequenz. Übrigens hat der Anime es tatsächlich geschafft, dass ich seine Finten geglaubt habe, was die Geheimnisse betrifft. Ob es die Freundin wohl wirklich gibt? Dass sie ihn daran erinnert, dass sie ihm irgendwann mal von irgendeiner Freundin erzählt hat, kann ja evtl auch nur richtig klingen, weil er ihr vertraut/vertrauen will und muss es nicht sein. Immerhin haben wir ja nur ihr Wort, dass das alles Zufälle sind, und das ist ja bekanntlich nicht viel wert ;)

    Guter Pick auf jeden Fall, auch wenn er mit 12 Folgen eher kurz ist, aber ich denke, wir werden da viel Spaß haben :saint:


    Edit: ich sehe schon, der Wall of Text zufolge geht es für mich genauso weiter, wie es letztes Jahr bei SG aufgehört hat. Beste Voraussetzungen also XD

    Die erste ist, wie macht ihr das, wenn ihr das Geschlecht einer Figur verschleiern wollt.

    Ich schließe mich Eagle da an. Aus der 3. Perspektive wird es schwierig, weil es nach dem Reveal entweder verwirrend oder schlicht billig wirkt, weil man den Erzähler eigentlich für allwissend hält und ihm deswegen eine gewisse Glaubwürdigkeit zuschreibt, mit der dann gebrochen wird. Ist diese Figur aber ein weiterer Charakter, sprich wird aus der Perspektive einer Figur erzählt, kann die natürlich nur auf ihre eigenen Erfahrungswerte zurückgreifen und deswegen auch denken, dass es sich um einen Typen statt eine Frau handelt (oder umgekehrt).

    Ein Ich-Erzähler würde aber auch funktionieren, selbst wenn es die besagte Person ist. Sie muss ja nicht jedem auf die Nase binden, was für ein Geschlecht sie hat. Wenn sie die anderen nicht korrigiert oder darüber nachdenkt, dass diese einem Irrglauben unterliegen, kommt das auch nicht (so einfach) raus.

    In beiden Fällen könnte man noch super mit Geschlechterstereotypen spielen, und dem Leser Hinweise geben, ohne dass er es merkt (beispielsweise wenn der Charakter sich nie mit den anderen Jungs umzieht oder auffällt, dass sie wenig bewachsene/rasierte Beine hat. All das wäre unüblich für einen Jungen, aber durchaus nicht unmöglich).


    Nun ist es aber so, dass man mir gesagt hat, das sei auf Dauer zu unbequem, weil die Kappe auf dem Zopf drückt und zum einen sagte man, dass Kapuze und Pferdeschwanz sich auf Dauer beißen.

    Kommt drauf an, wo man den Pferdeschwanz ansetzt. Wenn sie die Kappe nach vorne trägt, könnte sie ihn ganz einfach durchstecken (vgl. Schwarz/Weiß Prota), aber andersrum müsste er wohl relativ tief angesetzt sein. Ich hab zwar nur schulterlange Haare, aber wenn man sie locker zusammenbindet, spürt man das kaum (zumindest im kurzen Selbstversuch). Schwieriger fand ich es mit dem Kappenschirm und meiner Kapuzenjacke, das zieht unangenehm nach unten. Wenn die Kapuze weiter/leichter/elastischer wäre, wie bei einer Regenjacke, könnte es aber vielleicht funktionieren (es muss auf jeden Fall genug Raum für den harten Schirm sein, der gibt nämlich nicht nach und drückt dann bzw. zieht die Kappe nach unten). Bei Kaputze und Pferdeschwanz könnte ich mir höchstens vorstellen, dass sich die Haare elektrisch aufladen oder durch die Reibung ein wenig aus dem Zopf gezogen werden, weshalb ein paar davon abstehen (wobei aber letzteres durch die Cappy verhindert werden würde, zumindest an der Kopfhaut). Das kann man aber durch erneutes Binden und ggf. eine Bürste schnell beheben. Aber wie gesagt, das basiert alles auf einem kurzen Selbstversucht, für gewöhnlich trage ich nichts von allen dreien^^


    Zweck des ganzen ist, dass Ethan sich schämt ein Mädchen zu sein, sich als Junge getarnt durch die Straßen von Tortuga streift. Haare abschneiden geht nicht , immerhin soll sie später enttarnt werden.

    Wenn der einzige Grund für lange Haare der ist, dass sie enttarnt werden soll, würde ich das schnell wieder verwerfen. Natürlich hat es etwas, wenn ein Mädchen sich die Kaputze vom Kopf zieht und sie zum Vorschein kommen (Nicht umsonst gibt es auch oft diese Szenen, in denen Frauen ihr Haarband lösen und die Windmaschine ihre Haare in alle Richtungen bläßt, um ihre Schönheit zu zeigen ;) ). Aber es gibt genug Jungen mit langen/längeren Haaren, auch gerne in Animes, die trotzdem eindeutig männlich sind, und Frauen mit kurzen Haare, die eindeutig weiblich sind. Wenn Ethan sich schämt, wäre das für mich an ihrer Stelle sogar der erste und einfachste Schritt, etwas an meinem Erscheinungsbild zu ändern und mehr männlich als weiblich zu wirken (wie gesagt, das reicht nicht, um es zu verstecken, aber es kann ein guter Schritt in die richtige Richtung sein). Viel eindeutiger fände ich da aber noch die Klamotten, die sie trägt. Dadurch entsteht imo ein viel schnelleres Einsortieren in ein Geschlecht. Die Kappe kann da schon helfen, aber auch weitere Hosen (also keine Skintight-Jeans), weite Oberteile, die ihren Ausschnitt kaschieren, evtl. Lederarmbänder oder klobigere Uhren statt elegante Schmuckstücke. All das kann helfen, diesen ersten Eindruck zu schaffen und aufrecht zu erhalten. Ansonsten kannst du als Autor ihr natürlich auch mit einem eher männlichen Körperbau und Gesichtszügen helfen.

    Und weil Ruka auf meinem Profilbild gerade dazu passt: Frisur, Kleidung, Verhalten, Interessen, Sprechweise, Manieren... Wenn man all das näher an die Stereotypen rückt, kann man damit ganz wunderbar spielen und verwirren. Bessere Beispiele (weil ne Frau für nen Kerl gehalten wird) wären vielleicht noch Haruhi aus Ouran High School Host Club, Miss Kobayashi aus Kobayashis Dragon Maid, Anabel und Angie aus Pokémon, Saber aus Fate (zu einem gewissen Teil), Arya Stark und Brienne aus Game of Thrones, Lucina aus Fire Emblem in ihrer Verkleidung als "Marth", ungefähr ein Chara pro Ace Attorney... Das sollte für's erste reichen^^

    Und falls du Englisch kannst (oder einfach nur eine Liste von Aufzählungen brauchst: Frauen, die sich als Kerl verkleiden. Frauen, die wie Kerle aussehen. Momente der Enthüllung.


    Dritte Frage, ich leide an Wortwiederholungen beim Schreiben, leider auch benutze ich immer wieder dieselben Phrasen.

    Aufgrund eines beschränkten Wortschatzes verfalle ich in Wort- und Satzbauwiederholungen.

    Wie stelle ich das?

    Kann Woxicon da helfen?

    Ich glaube, das beste, was da hilft, ist eine weitere Meinung. Man selbst ist viel zu schnell in dem Trott gefangen, dass man in alte Muster zurückfällt, die jemand besser aufdecken kann, der einen Text mit frischen Augen liest. Da fällt es dann eben auf, wenn die gleiche Formulierung oft benutzt wird, Charaktere auf die gleiche Weise reagieren oder Dialoge oder allgemein Satzstrukturen sehr "parallel" erscheinen, was den Aufbau angeht. Natürlich kann man das auch selbst bemerken und dann versuchen, entsprechend zu reagieren (wobei ich immer noch kein Patentrezept gefunden habe, um zu kontern, dass meine Charaktere sich gleich wie Tsunderes verhalten, wenn man mal mit ihnen flirtet XD)

    Quelle


    Getreu diesen Tieren hast du es geschafft, den Widrigkeiten der Natur zu trotzen (Lebensmittelkrisen im Kühlschrank, Mordanschläge von Blumen, Prügeleien auf Bildschirmen, (d)einer Yandere,...), und bist erfolgreich ein Jahr älter geworden, Chelys .


    Fast noch verwunderlicher ist es da, dass sich tatsächlich ein paar Leute gefunden haben, die dir ein paar Zeilen gewidmet haben. Erst sah es zwar so aus, als wäre der einzige Nutzen der Konvi gewesen, Alexia zu gratulieren, aber glücklicherweise haben sich doch noch welche aufgerafft, auch dich zu beglückwünschen (und hey, ich habe es dank meines großartigen Organisationstalentes geschafft, die Konvi nur einen Tag später als die gute Creon damals zu erstellen (von der ich dann zum Dank ganz dreist 95% der Teilnehmer kopiert hatte XD)).


    Tatsache. Dachte immer man braucht einen Account. Ist das komplett mit sub auf der Seite?

    Nein, Crunchyroll lässt dich auch so schauen. (Für Wakanim, das ähnlich funktioniert, bräuchtest du einen, ist aber auch kostenlos. Nur so zur Info, wo wir gerade dabei sind^^)
    Jep, es gibt den Anime komplett in japanischer Sprache mit Untertiteln (je nach dem, welche Seitensprache du wählst. Zumindest habe ich das mal auf englisch gestellt, weil manche (vor allem ältere) Animes bei CR sonst gar nicht angezeigt werden, weils keine deutschen Subs dort gibt (Yu-Gi-Oh zum Beispiel). Nur so als kleiner Exkurs^^).

    Yay, ich hab schon drauf gewartet, dass die zweite Runde kommt =)

    Aber die Liste ist wirklich gut geworden, da will man sich gar nicht entscheiden (nicht dass ich das sonst irgendwo könnte^^°). Witzigerweise hatte ich nach Erased auch an die Bisawatch gedacht, weil man ähnlich wie bei SG rätseln kann, was als Nächstes passiert (haben Zeitreisen ja so an sich). Aber ich denke, bei den anderen ist das auch gegeben, zumindest von dem, was ich über sie weiß oder aufgeschnappt habe. In diesem Sinne: Hype hype hype ^.^

    Cowboy Bebop gibt es übrigens auch auf Netflix. (Und kein Wunder, dass meine Watchlist da so lang ist, wenn fast die Hälfte von dem hier da läuft)

    Das Spiel gibt es übrigens bis zum 3.3. zum halben Preis für 10 Euro im Eshop.


    Wo wir gerade dabei sind: Wäre Shining Resonance - Refrain die 25 wert? Die Demo spielte sich nämlich gar nicht schlecht und im Laden hat mich das auch manchmal so angelacht^^

    Ich hoffe, ihr sitzt alle schon an euren Texten in Texten (in Texten in Texten), denn ihr habt nur noch bis heute um Mitternacht Zeit, sie an das Postfach von Mabus zu schicken.


    EIn kleiner Aufruf an alle, da wir gerne eure Ideen zu den Themen des nächsten Collabs hören würden. Wenn ihr also einen Vorschlag für das Thema oder auch nur eine Idee zu einem anderen Bereich habt, könnt ihr uns das gerne mitteilen.


    Vor allem, weil einen die ganzen Funktionen am Anfang manchmal überfordern / man sie nicht gleich verinnerlicht, weil doch so einiges an Tutorials zusammenkommt (<- hat damals Kellam ganz canonmäßig stehen lassen XD)

    Quelle


    Liebe verliebte Bisaboardler,


    der Tag der rosa Herzen, der überfüllten Restaurants und des Verschenkens von Liebesoffenbarungen in allen Formen und Farben ist gekommen. Da wir zumindest Letzteres bedingungslos für mehr Liebe in der Welt empfehlen können, möchten wir euch hier einen Raum geben, eure Liebesbekundungen in die Welt heraus zu schicken. Wer sich nicht traut, sich persönlich zu offenbaren, kann seinen Liebesbrief an den Liebesboten Liebiskus mich, Raichu-chan schicken, damit er anonym gepostet wird.


    Also zögert nicht lange und bringt all die Worte zu Papier, die ihr euren Liebsten (und denen, die es werden sollen) schon immer mal sagen wolltet, denn am 21.02.2019 um 23:59 Uhr ist die Aktion auch schon wieder vorbei.


    Viel Spaß Dedenne :heart:Dedenne:heart:


    Wir haben den 1. Februar als Startpunkt für die Saison genommen und wollten dann im 4-Wochen-Rhythmus verfahren, um etwa einen Wettbewerb pro Monat und somit genug Zeit für das Finale zu haben. Natürlich können wir die Deadline der Abgaben auch auf Sonntag legen und im Turnus der letzten Saison verfahren (sprich Montag anfangen und Sonntag enden, ob nun Abgabe oder Vote). Sprich die Abgabe dieses Wettbewerbs wird insg. 16 Tage betragen, also bis zum Sonntag, den 17.02. um 23:59 Uhr gehen.

    Ich werde das gleich im Startpost anpassen. Das entsprechende Thema der Saison wird bis spätestens morgen Abend angepasst.

    Ja. Im Idealfall soll dieser natürlich auch als Brief erkennbar sein und nicht wie "A liest den Brief still und erzählt dann anderen, was drinstand." Dann gibt es diesen zweiten Text zwar, aber die Aufgabenstellung ist, ihn auch als solches zu präsentieren.