Beiträge von Raichu-chan


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon

    Jedenfalls wird es planmäßig ein etwas kürzeres Projekt, das ich sogar innerhalb des NaNoWriMo fertigstellen könnte. Ich sage planmäßig, weil so, wie ich mich kenne, besteht die Gefahr, dass daraus am Ende was deutlich längeres wird, als zuerst geplant.

    Ich hätte nichts dagegen gehabt, wenn du dieses Problem für dich behalten hättest, aber nein, es musste mich ja auch befallen. Vielen Dank auch :P


    Die 2,5k aus dem letzten Post sind nun auf fast 10k angewachsen und das, obwohl ich noch ein Kapitel schreiben muss. Mir graut es schon davor, die ganze Sache Korrektur zu lesen, weil ich Angst habe, dass ich es stellenweise ooc oder komplett redundant geschrieben habe, aber das ist ein Problem für mein Zukunfts-Ich.

    Ich kann allerdings stolz behaupten, dass ich mich am Wochenende nicht von dem neuen Pokémon-Spiel habe ablenken lassen - Das habe ich mir nur von meinem Freund ausleihen können, als er Smash gespielt hat. Wieder Zuhause wurde ich genötigt überredet, Xenoblade 3 zu beginnen, was ich dann bis Sonntag um 7 gespielt habe, bis ich mich endlich losreißen konnte, um noch all die anderen Dinge zu erledigen, die getan werden mussten xD

    Trotz aller Widrigkeiten habe ich seit Freitag 6k geschrieben, bin aber mit einer Summe von gerade mal 30k bei einem Tagesziel von 2k und schaue jetzt mal, wie ich das runterdrücken kann. Wünscht mir Glück, denn ich werde es brauchen, da das Spiel bei mir gelassen wurde und mich locken wird, sobald ich durch die Tür komme. Allerdings habe ich mir als Ziel gesetzt, erst zu spielen, wenn ich 2,5 geschafft habe, vielleicht motiviert mich das ja :) Ich würde ja gerne sagen, dass ich damit zumindest die Kurzgeschichte abschließen kann, aber es würde mich nicht wundern, wenn da noch was spawnen sollte xD


    Oh, und falls jemand ein obligatorisches Snippet haben möchte:


    Edit: Plan ist aufgegangen, knapp 3k sind es geworden und ich gehe jetzt endlich wieder spielen ^.^

    Hallo? Hallooooo?!


    Echo?


    Nein, ernsthaft. Bin ich die einzige Person, die noch schreibt? xD

    Also bei mir liegt es daran, dass ihr mich in guter Erinnerung behalten sollt. Was ist eure Ausrede? xD


    Nein Spaß, irgendwie ist es gerade sehr ... abenteuerlich. Ich hatte mich wirklich so sehr auf dieses Projekt gefreut und dann springe ich gefühlt zwischen allem hin und her, das nichts damit zu tun hat. Gut, die eine Sache musste fertig werden und hat auch ordentlich Wörter generiert, sodass ich jetzt nur noch eine Art Epilogszene zu dem Kapitel schreiben muss und dann kann mein Beta den Spaß haben, fast 20k zu zerfleischen.

    Beim Adventskalender sind 2 Türchen abgeschlossen und drei weitere begonnen, was irgendwie symbolisch für diesen Nano steht, weil ich von einer Front zur anderen springe, um die zu finden, bei der sich das Schreiben nicht so anfühlt wie auf Eierschalen - wenn ich denn mal endlich dazu gekommen bin, nachdem es gefühlt den ganzen Tag gedauert hat, mich damit zu motivieren, und ich dann um 12 vor dem Rechner sitze und denke "Warum ist es schon wieder so spät? Ich bin doch gerade so gut dabei T_T" xD

    Es hat auch nicht geholfen, dass ich durch einen Traum wieder Lust auf Fire Emblem Three Houses hatte und wieder für meine geliebten BEagles simpe, was mich auch noch mal hat fremdgehen lassen. 2,5k sind es geworden für eine Idee, die ich ganz wholesome finde - und die ich noch nicht angefasst habe, weil mein Gehirn meinte, dass etwas, das in zwei Sätzen abgehandelt sein könnte, doch lieber eine ganze Rückblende bekommen soll und ich jetzt hoffe, dass dieser doch eher leichtherzige Quest irgendwie zu der Szene passt, die ich davor beschrieben hatte - welche dann etwa den gleichen Ton wie die dritte Szene hat, die auch noch aus dem Nichts angesprungen kam. Ich glaube, ich mache drei Kreuze, wenn ich endlich damit durch bin xD

    Ach ja, wen es interessiert, hier meine Tabelle für bis heute. Ich würde ja sagen, dass es schlimmer sein könnte, aber dann verschreie ich es sicher xD


    Und wer noch ein obligatorisches Snip von besagter FE3H-FF will (Fandomkenntnisse werden nicht vorausgesetzt):

    Oh, und wen es interessiert: Akaashi steht immer noch vor der Tür. RIP.

    erfahrt ihr in der FF

    "Wann auch immer sie das Licht der Welt erblickt. Vielleicht auch nie. Eher nie." ;)


    Jedenfalls wird es planmäßig ein etwas kürzeres Projekt, das ich sogar innerhalb des NaNoWriMo fertigstellen könnte. Ich sage planmäßig, weil so, wie ich mich kenne, besteht die Gefahr, dass daraus am Ende was deutlich längeres wird, als zuerst geplant. Schon jetzt habe ich das ursprünglich recht gewöhnliche Duell in Gedanken zu einem drei Runden dauernden Wettkampf mit verschiedenen Disziplinen ausgebaut, und wer weiß, was noch alles dazukommt. ^^'

    Ich fühle das so sehr, weil alle meine Geschichten das konsequent tun.

    Ich hatte mal eine Story über Pokémon-Wettbewerbe gestartet, mit Charakteren von anderen Usern, und irgendwie hielt es mein Gehirn für eine gute Idee, zu denken "Hey, bau doch für jeden Charakter noch ein Zwischenkapitel mit ihnen und ihren Mentoren ein, um sie noch mehr vorzustellen :)" Kurzum, als der erste Kampf der Kampfrunde abgeschlossen war, hat die Story damit die 70k geknackt und liegt nun seit über einem Jahr brach.

    Von daher: Lerne aus meinen Fehlern, was Wettbewerbe angeht und begehe sie dann trotzdem xD

    Ich würde es ja gerne auf das alles rettende magische Wochenende verlagern, aber da wollte ich eigentlich den Dachboden aufräumen.

    Ach ja, damals, als ich dachte, dass ich wirklich zu was kommen würde. Also bin ich dann tatsächlich. Auf dem Dachboden xD


    Donnerstag musste ich noch einen Text korrigieren, der zum Betalesen raus musste, also habe ich an dem Tag nichts Neues geschrieben, und seitdem ging es irgendwie bergab. Ich habe die nächsten 3 Tage insgesamt nur 3k geschafft, das war echt zum Heulen T_T (Ich würde ja so tun, als wüsste ich nicht, woher das kommt, aber wenn euch Freunde fragen, ob ihr AMQ spielen wollt, dann sagt ihr nicht Nein, selbst wenn ihr eigentlich bis in die Nacht schreiben wolltet und stattdessen erst um Samstag um 2 ins Bett kommt und ihr es bereut, euch mit Jüngeren zu umgeben, weil ihr dann merkt, wie alt ihr geworden seid, weil ihr am nächsten Tag voll fertig seid xD). Naja, heute wieder 2,4k geschafft. Ich bin meinem ursprünglichen Projekt zwar ein wenig fremd gegangen, aber das hier muss in zwei Wochen mindestens 15k erreicht haben und postbereit sein. Eine der Hürden habe ich immerhin schon (und wir reden auch nicht darüber, dass ich 4, fast 5 Monate Zeit hatte und alles auf den letzten Drücker mache, außer der Outline, deren Sinn in Frage gestellt wird, weil sie nur noch auf eine Art Vorschlag reduziert wurde. Warum hasst Schreiben mich denn so? T_T)


    Also ja, mein zu erreichender täglicher Soll liegt jetzt bei durchschnittlich 1.753, was zwar nicht ideal ist, aber sehr viel schlimmer sein könnte (aber auch sehr viel besser, wenn man bedenkt, dass ich mich letztes Jahr gegen Ende auf knapp 1k runtergekämpft hatte T_T ... Alaiya, sollte der Geist irgendwann mal keine Lust mehr auf dich haben, ich biete mich zum Besetztwerden an xD)


    Und Bastet, alles Gute zum Geburtstag und keine Sorge, das ist ein vertretbarer Grund, um mal einen Tag auszusetzen - vor allem, wenn es noch Kuchen in guter Gesellschaft gibt ;)

    Puh, ich glaube, das war mit Abstand mein langsamster Start in einen Nanowrimo, aber nun, das war zu erwarten gewesen und hält sich im Rahmen. Da mein Bundesland den Feiertag am 01.11. hat, wird dieser Tag normalerweise dem Schreiben gewidmet, aber es war einfach so eine Plackerei, dass ich da gerade mal etwas über 2k und immerhin einen der OS geschafft habe - was ich vom heutigen Tag nicht sagen kann, denn erst mal habe ich das Tagesziel von insgesamt 5k nicht geschafft (bin knapp über die 4k gekommen) und der zweite OS ist auch wieder nicht fertig geworden. Eigentlich sollte er nur daraus bestehen, dass B einen schlechten Tag hat und A nach ihm sieht und ihn aufmuntern will. Und jetzt erklär mir doch bitte einer, wie zur Hölle ich es geschafft habe, dass A 2k Wörter gebraucht hat, um überhaupt bis zu dieser dämlichen Tür zu kommen T_T Und er ist immer noch nicht drin. Wo soll das enden? Und wer wird sich sowas freiwillig antun? Ich weiß ja nicht mal, ob ich das ohne Unterbrechung les- oh, ich hab Durst, ich mache mal eben Tee. Und da ist noch Wäsche... Wo waren wir?


    Naja, immerhin könnte das bedeuten, dass ich die 50k wirklich damit voll bekomme. Also ja, ich habe es aufgegeben, mein Gehirn im Schreibprozess verstehen zu wollen, und akzeptiere einfach, dass es funktioniert, wie es funktioniert. Genaugenommen bin ich auch ganz froh, dass es wieder funktioniert, denn ich bin bei den letzten Sprints heute endlich mal wieder über die 20 Wörter pro Minute gekommen - und bevor jetzt einer lacht, das ist für mich ganz schön viel xD (schieben wir es auf die deutsche Sprache, die hat so lange komplizierte Wörter xD).


    Ich würde es ja gerne auf das alles rettende magische Wochenende verlagern, aber da wollte ich eigentlich den Dachboden aufräumen. Nun, dieses Projekt wird schon seit Jahren aufgeschoben, was ist da eine Woche mehr? Oder ein Monat? Vielleicht nächstes Jahr~


    Ach ja, falls ihr ein kleines Snippet wollt (Kritisches Lesen ist leider erst wieder im Dezember so richtig verfügbar):

    Ich muss hier auch mal was loswerden. Eigentlich hatte ich schon überlegt, ob ich das nicht doch ins Positive Vibrations Topic schreiben kann (weil ich allem voran einfach nur unglaublich dankbar bin), aber nun, es ist eben nicht nur süß, sondern auch ein wenig bitter, und solche Anlässe passen wohl eher hierher.


    Jedenfalls haben wir gestern meine Oma (die Mutter meines Vaters) im Alter von 94 Jahren beerdigt. Ich habe vermutlich zu viele Filme gesehen, denn mein Kopf folgt dem Leitsatz "Solange wir keine Leiche gesehen haben, gilt diese Person auch nicht als tot" - oder eben einen Sarg, weshalb trauern für mich immer so eine komische Sache ist. Wobei der Trauerredner schon recht hatte, dass man das wohl nie so wirklich begreift. Das war jetzt meine 4. Beerdigung und es ist immer noch ein sehr surreales Konzept für mich, wenn jemand stirbt.


    Andererseits hatte meine Oma auch vor ein paar Jahren einen Schlaganfall, weshalb sie immer weniger bis fast gar nicht mehr reden konnte, und hat auch körperlich und geistig abgebaut, weshalb wir sie vor etwas über einem Jahr ins Heim gebracht haben (sie hatte zuletzt Pflegestufe 3 und ich hab nur die erste Seite von einer der Bewertungen gelesen (glaub damals noch 2), aber als da stand, dass sie dachte, wir hätten das Jahr 2010, ist mir doch etwas anders geworden). Ihren Mann, also meinen Opa, auch im Winter später, der dann im Februar mit 95 verstorben ist. Jedenfalls meinte sie schon seit Jahren, dass sie gerne endlich sterben würde, weil sie eben auch nichts mehr machen konnte (Laufen ging halt schwer und raus kamst du nur über Treppen) und alles einfach leid war. Von daher kann man schon wirklich davon sprechen, dass sie es endlich geschafft hat. Sie hatte sogar schon einen Termin für einen Arztbesuch wegen Palliativpflege, ist dann aber einen Tag vorher friedlich eingeschlafen. Sie war halt einfach der Typ Mensch, der immer freundlich und fröhlich war und den wirklich niemand nicht mochte.


    Bei uns war das so, dass meine Eltern beide Vollzeit gearbeitet haben (seit ich drei war, nach einem Jahr Elternzeit wegen meinem Bruder), weshalb wir entsprechend viel Zeit wie die Nachmittage nach Kindergarten und Schule bei unseren Großeltern verbracht haben. Um meinen 5. Geburtstag herum wurde dann auch das Haus fertig, das quasi Garten and Garten liegt, also ja, dementsprechend viel Zeit haben wir dort verbracht. Viel davon vergisst man natürlich, vor allem in den ersten Lebensjahren, und erinnert sich nur noch auszugsweise. Jedenfalls habe ich meinem Vater dann nach der Beerdigung und Kaffeetrinken im kleinen Kreis, als alle weg waren, gesagt, dass ich noch mal rüber muss, denn als ich dieses Jahr ausgezogen bin, hab ich ein paar nützliche Dinge von dort mitgenommen (besser als neu kaufen und sowieso wegschmeißen eben. Staubsauger, Bügeleisen, Geschirr, etc) und habe dabei ein Tagebuch von ihr gefunden. Damals habe ich nur ein paar Seiten gelesen und es seitdem unerwähnt im Schrank liegen lassen, aber seit gestern Abend habe ich nun schon zum dritten Mal gelesen, was sie so über meine ersten 8 Lebensjahre und meinen jüngeren Bruder zu berichten hatte. Und auch wirklich an mich/uns adressiert, das ist echt so unglaublich süß und bei mir sind auch mehrmals die Tränen geflossen, vor allem wenn da so Zeilen standen wie "Wenn du/ihr das lest, werden wir vermutlich nicht mehr sein". Ich kann gar nicht zählen, wie oft da mein Name/ein Kosename drinsteht, und wie oft sie gesagt hat, wie lieb sie mich hatte.


    Sie hat es uns nie gezeigt (soweit ich mich erinnere) und auch mein Vater war recht überrascht, als ich das erwähnt habe (und meinte gleich, er würde es auch gerne haben), also war es vermutlich die richtige Entscheidung, es erst jetzt gründlich zu lesen.


    Also ja, es ist vermutlich nicht für jeden was, aber wenn ihr mal Kinder oder Enkelkinder habt, überlegt mal, ob ihr nicht ab und zu was von den Erlebnissen aufschreiben wollt, egal wie alltäglich sie sind. Es ist einfach so unglaublich wertvoll, das zu lesen, wenn dieser jemand nicht mehr da ist, um es dir zu erzählen.

    Auch hier ein fröhliches "Alle Jahre wieder~"

    Alle Jahre wieder~

    Account: TessaHeronstairs

    Projektname: Are You Okay? (Was man mich im nächsten Monat vermutlich eher nicht fragen sollte, aber wird schon werden ;) )

    Ziel: Ganz normal die 50k


    So, worum geht's? Wie schon im letzten Jahr habe ich mir einen Haikyuu Adventskalender vorgenommen - der wieder einmal kein weihnachtliches Thema hat, aber sei es drum. Ich habe mich vor ein paar Wochen in die Weiten des Internets begeben und daraufhin diese Prompt-Liste gefunden (und gerade Schweißausbrüche bekommen, weil der Link in meinem Recherche-Ordner nicht funktioniert hat, aber zum Glück war es dann doch auf anderen Blogs auffindbar^^). Hurt/Comfort mit der Unterkategorie SickFics haben irgendwie auch bei mir so einen Komfort-Charakter, und da ich letztens wieder so eine Phase hatte, wo ich das gesuchtet habe, habe ich es direkt mal als Thema auserkoren. Mit der Planung bin ich soweit zufrieden - wobei meine FFs die leidige Angewohnheit haben, mich sowohl beim Inhalt als auch ihrer Länge immer mal zu überraschen, aber ich denke, da bin ich auch hier in guter Gesellschaft.

    Letztes Jahr habe ich mit diesem Projekt in 24 Kapiteln 45k geknackt, aber wenn ich diesmal wirklich die 1-26+31 schreibe, sollte es für 50k reichen. Ansonsten habe ich noch genug Sachen, die ich hinterherschieben kann *schaut mit einem entschuldigenden Blick auf den Hügel an wips in verschiedenen Stadien des Vegetierens und der Verwesung*

    Vielleicht share ich meine Prompt-Liste auch mal, aber dann wahrscheinlich ohne meine Notizen zum Inhalt. Sie gehen von so normalen Dingen wie "Migräne bei einem Date" über Horrorszenarien wie "Periodenbeschwerden und eine Gruppe von Jungs, die absolut keine Ahnung haben, was sie tun sollen" bis zu Chaos pur in Form von "Spinne im Haus. Beide haben Angst und kommen auf die dümmsten Pläne, bis das Haus fast abfackelt". Mal schauen, was ich gut genug finden werde, um es hier auszugsweise zu präsentieren^^

    Und jetzt wünscht mir Glück, denn je öfter ich diese Liste sehe, desto mehr will ich endlich anfangen, aber ich habe mir geschworen, dass es nicht vor Dienstag soweit sein wird^^


    Außerdem liebe ich das Tag Prokrastinationskiller, das ist genau das, was ich brauche^^°

    Es hat mir leider etwas den Spaß genommen weil ich schon sofort geahnt habe, dass Yor kochen lernen will. Aber lustig war es trotzdem. Nur haben mit dem Lügen- und dem Musik-Anime schon zwei Vorgänger durch einen verfrühten Abspann diese Karte ausgespielt, weswegen ich ihm das nicht wirklich abgekauft habe^^ (bei dem Lügen Anime habe ich es ihm sogar kurz abgekauft, aber da hätte ich eher gedacht, dass die Folgen kürzer sind, weil Comedy^^).


    Da ich gerade geninjat wurde:

    Sehr traurig anzusehen dass der Dude nichts weiter als Inspiration oder Ansporn braucht als Brüste.

    Ja. Ich fühle das so sehr, die Stelle war nur Augenrollen und Cringe xD Aber nun, ich habe genug Anime gesehen, um das als Teil eines unausweichlichen Schicksals anzuerkennen - weiß jemand, wann mit der Token Loli zu rechnen ist? Und bekommen wir die Beach-Episode noch in dieser Staffel?

    Danke, danke, Jungs, das ist zu viel der Ehre, dass ihr öffentlich verkündet, wer euch diesen außergewöhnlichen Anime näher gebracht hat. ... Was? Ihr wollt eure Lebenszeit zurück? Und Zahlungen als Kompensation für eure angeschlagene geistige Gesundheit? Neeeein, da muss es sich um einen Irrtum handeln, denn


    Akiba Maid Wars

    Ist doch im Grunde genommen nur ein Abbild der harten Realität, in der Maid Cafés in Akihabara wegen der starken Konkurrenz täglich ums Überleben kämpfen. Nur eben wörtlich genommen.

    Okay, seien wir ehrlich, es ist irgendwo zwischen einer coolen Parodie und unglaublich dumm, aber ich habe die erste Folge trotzdem gefeiert, dass ich die zwei da mit reinziehen musste. Ich habe nicht umsonst gesagt, dass ich immer noch darauf warte, dass ich mit einer Freundin im Call sitze, wenn sie angetrunken ist, denn das ist genau der Anime, den ihr Freunden in solch einer Situation empfehlt, wenn ihr euch das Grinsen verkneifen müsst bei den Worten "Ich hab da was für dich, das könnte dir gefallen." Wie ein Kommentar schon sagte: "Wenn LycoRico John Wick als Anime war, dann ist das hier die Version mit Quentin Tarantino als Direktor." Unwissende Menschen in diesem Thema werden vermutlich sagen, dass dieser Anime anders nicht zu ertragen ist, und ich gebe ihnen recht, dass dieser Clusterfuck nach der Überraschung am Anfang ein wenig den Reiz verliert, aber nach einer eher unspektakulären zweiten Folge wurden drei und vier dann besser. Mal sehen, was einen noch erwartet, ich bleibe dran (wenn auch nur allein wegen der kurzhaarigen Maid, weil sie in jeder Szene allen die Show stiehlt. Wobei die, die im Opening aus Spoilergründen verdeckt war, auch nicht von schlechten Eltern ist).


    Blue Lock

    Der nächste Anime, dessen erste Folge einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Während mein Freund nur schwer darüber hinwegsehen kann, dass sein geliebter Teamformationsaspekt hier nicht zum Tragen kommt, hatte ich mich sofort in die Prämisse eines Fußballwettkampfes auf Leben und Tod gefreut. Okay, ganz so krass wird es zwar nicht, aber es bleibt interessant und da ich den Manga nicht lese, bin ich mal gespannt, wohin die Reise geht.


    Raven of the Inner Palace

    Schaut den keiner? *scrollt hoch, während sich Schweißperlen auf der Stirn bilden* Tatsache. Naja, vielleicht bald Azaril, dem ich schon gesagt hatte, er solle sich wenn lieber den Raben antun als mehr von den Schweinen. Ich wäre sogar fast soweit gegangen, ihn Bastet random auf die Pinnwand zu empfehlen. Ich glaube, du könntest daran Spaß haben.

    Kommen wir zu dem Warum. Begonnen habe ich den Anime, wie so viele, weil ich auf MAL durch die Season gescrollt bin, und es interessant aussah. Spielen tut er in China, ein paar Jahrhunderte vor unserer Zeit (glaube ich, so genau habe ich mich damit nicht befasst und mein Wissen darüber ist auch ... irgendwo zwischen begrenzt und quasi nonexistent). Jedenfalls ist die namensgebene Rabenprinzessin soetwas wie ein Medium und wird von dem Oberhaupt des Dorfes (Ich hab auch vergessen, was für einen Titel der hat, aber er ist wichtig >.<) aufgesucht, um herauszufinden, was es mit einem Ohrring auf sich hat. Und damit werden dann eben allerhand Verschwörungen bei Hofe aufgedeckt.

    Er ist nicht so gut, dass ich jede Woche gespannt auf die neue Folge warte, aber er ist einfach entspannend ... erwachsen. Also nicht von der Thematik her, aber ihm fehlt komplett dieses schrille, überzogene, was man von Anime sonst so kennt (tut mir leid, ich weiß nicht so richtig, wie ich den beschreiben soll). Jedenfalls finde ich ihn hier schrecklich underrated, also gebt ihm eine Chance und ein wenig Liebe, okay?



    Chainsaw Man

    Von der Popularität her das komplette Gegenteil. Ich habe bisher zwei Folgen davon gesehen und fand ihn nach all dem Hype nicht überragend, aber doch ganz cool gemacht. Aber dass ich solchen Shonen Anime eher kritisch gegenüber stehe, ist ja nichts Neues. Er hat auf jeden Fall die mit Abstand niedlichste Kettensäge, die ich je gesehen habe.


    Something Something Last/Final Boss

    Ja neeee, ich versuche es gar nicht mit dem Titel in einer der Sprachen xD

    Wie niemand ja schon festgestellt hat, besticht er mit zwei tollen Tiercharaktern, aber die Menschen sind auch voll okay. Eigentlich sind alle voll okay *denkt an das CGI Pferd* TÖTET ES TÖTET ES MIT FEUER!!!!1!!

    *räusper* ich war auch verwundert, dass die Protagonistin gerade mal vier Folgen gebraucht hat, um weiter zu kommen, als es 99% der Protagonistinnen in solchen Animes vergönnt ist, weil Autoren zu sehr an ihrem Status Quo hängen, um Beziehungen zu schreiben. Was danach kommt, ist für mich noch völlig offen, und wahrscheinlich steht und fällt der Anime damit, aber das macht ihn auch sehr interessant.

    Und mit Bakarina brauchen wir das nicht vergleichen, mein Gehirn springt so sehr darauf an, dass ich beiden Staffeln eine 10 gab. An einen wholesome mixed Harem kommt so schnell nichts ran, fürchte ich, zumindest für mich.


    Spy x Family

    Und mit dem oben genannten Hochgefühl gehen wir doch mal zu einem weiteren sehr guten Anime. Der Bond-Arc war sehr schön gemacht, und ja, er ist ein guter Junge. Die Folge danach war dann recht episodisch, aber omg ja, bitte, gebt mir mehr davon. Dieses Alltagsleben ist so cool, da kann man so viel draus machen. Gefällt mir damit fast schon etwas besser als die erste Staffel, weil es sich runder anfühlt, aber naja, die Familie spielt sich ja immer noch erst ein^^


    The lies we all tell

    Es ist absolut nicht, was ich erwartet habe. Ich dachte, es geht um so normale Sachen, wie dass die Mädels einen Crush haben oder eine ein Idol ist oder was auch immer, aber nicht das. Dabei ist das gar nicht mal schlecht. Aber wie das leider bei Comedy so ist, feiern das die einen sehr und die anderen gar nicht, hit or miss eben. Ich fand das ganz okay, aber wäre einer der Kandidaten, die ich entweder aufschiebe oder gleich droppe.

    Ihr wollt wissen, was das ist? Na


    Cute Girl doing Rock Things

    Ursprünglich nur wegen einem Zitat aus einem Meme angefangen: I've never felt so offended before by something I 100% agree with.

    Ich habe K-On und Konsorten nicht gesehen und vor Heroines Run the Show im Frühling war meine Idol-Beziehung nur ein "Jaaa... das schweigen wir tot" beim AMQ mit einer Freundin, die Uta no Prince-sama irgendwo mit 3-4 bewertet hat, aber trotzdem alle Seasons schaute^^

    Jedenfalls habe auch ich mich bei ein paar Gedanken und Verhaltensweisen ertappt gefühlt (wobei ich natürlich nicht in einem Karton auf einer Bühne stand. Ich hätte überhaupt nicht da gestanden, sondern mich in besagtem Karton in der Mülltonne versteckt, bis mich entweder jemand Bekanntes oder die Müllabfuhr abgeholt hätte xD) und werde das vermutlich weiter verfolgen nach der einen Folge, die ich bisher sah.


    Ich glaube, das war bisher alles, und wenn nicht, einfach mal die Seite neu laden, weil die Chance groß ist, dass ich in der Zwischenzeit panisch editiert habe xD Ich habe ihn gefunden. Crunchyroll hat mich daran erinnert, dass der oben erwähnte Ninja Anime auch in meiner Liste ist, aber niemand hat ja schon gesagt, warum man das durchaus vergessen kann.

    Die Anime sind übrigens nicht irgendwie sortiert, sondern in der Reihenfolge, wie sie mir einfielen.

    Hallöchen Corni :)

    Erst einmal: Mach dir da nicht zu viel Stress. Eine Sprache zu lernen, ist immer schwierig, vor allem wenn sie ein komplett anderes System hat als die, mit der du aufgewachsen bist. Da ist dann weniger mit Verknüpfen und leider viel mit Auswendiglernen, aber wenn du dranbleibst, schaffst du das sicher.

    Ich hatte damals auch japanisch an der Uni als Einsteigerkurs, wobei das bei uns etwas entspannter war und nicht von uns erwartet wurde, nach zwei Wochen direkt die ganze Hiragana-Tabelle auswendig zu lernen^^° (Bei uns war das auch in A 1.1, A1.2, A2.1 und A2.2 unterteilt, vielleicht ziehen sie das bei dir in einem Semester durch). Ich habe sie mir auch auf Karteikarten geschrieben und dann beim Pendeln immer ein wenig gelernt. Dabi habe ich dann die, die ich konnte und nicht konnte, auf verschiedene Stapel gelegt, und die dann verschieden oft bearbeitet und immer von einem auf den anderen gelegt. Ähnlich wie dieses Phase 6 Modell, was du vielleicht aus der Schule kennst. Wo wir gerade dabei sind: Es gibt eine kostenlose Alternative namens Anki, die genauso funktioniert und von Usern erstellte Decks hast, unter anderem auch für Japanisch. Du kannst natürlich auch deine eigenen bauen. Ansonsten hat auch Duolingo Hiragana und Katakana, wenn du das mehr als Spiel haben möchtest. Und es gibt noch dutzende andere Apps, die dir Hiragana spielerisch näherbringen möchten, da kannst du einfach mal im Appstore schauen.

    Ich weiß aber noch, dass ich das auch ein wenig variiert habe. Wenn du nicht gerade auf dem Sprung bist, kannst du auch die Schriftzeichen schreiben statt sie nur zu denken, das hat mir viel mehr geholfen. Oder die ganze Tabelle aufschreiben und schauen, wie weit du kommst und wo du noch Lücken hast. Dann kannst du auch deinen Fortschritt sehen, wenn dir immer mehr einfallen. Ich hatte sogar irgendwann mal eine Phase, wo ich random Zitate oder Song-Passagen im Kopf hatte und versucht habe, beim Aufschreiben während langweiligen Vorlesungen alles durch Hiragana zu ersetzen, was geht (Ja, ich weiß, dass sich die Zeichen dafür nicht eignen, aber es war ganz witzig, zu sehen, wie weit man kommt und ob einem alle einfallen). Oder du suchst dir eine Seite mit japanischen Texten und versuchst mal, ob du die Hiragana lesen kannst (auch wenn du die Wörter an sich noch nicht kennst).

    Naja, das waren zumindest die Dinge, die mir damals beim Lernen geholfen haben. Vielleicht findest du ja auch etwas, das dir hilft, den Frust etwas rauszunehmen. Und wenn nicht, kannst du den Kurs ja vielleicht im nächsten Jahr wieder belegen und in der Zwischenzeit in deinem eigenen Tempo lernen. Gerade Hiragana und Katakana sind etwas, wo ich mich nicht wundern würde, wenn deine Kommilitonen diese schon mal vorab gelernt haben, gerade weil sie zu den Basics gehören und man kein Japanisch an sich können muss, um diese beiden Schriften zu lesen. Also mach dich nicht verrückt, dass du "der einzig Dumme in diesem Kurs" bist, nur weil du eine Sache nicht kannst. Andere tun sich dann vielleicht bei den Vokabeln oder der Grammatik schwer, das kristallisiert sich schon noch raus ;)

    dessen Dominanz ist wohl auch auf die Vielzahl der in den letzten Jahren erschienenen Teile zurückzuführen. :unsure:

    Jein.

    Tatsächlich war die Reihe fast am Aussterben, als damals Awakening für den 3DS erschien. Dieses Spiel performte so gut, dass es im Alleingang das Franchise gerettet hat, überspitzt ausgedrückt. Danach kamen Fates und Echoes, wobei ersteres erst gehypt wurde, weil es drei verschiedene Routen (in 3 verschiedenen Versionen) hat, was aber beim den Fans in der Ausführung einen eher durchwachsenen Eindruck hinterließ. Echoes war kein schlechtes Spiel, aber als Remake vielleicht etwas zu alt angehaucht, jedenfalls hat es nie wirklich große Wellen geschlagen.

    Was aber eingeschlagen hat, war dann Three Houses, was im Core-Gameplay bei seinen Vorgängern geblieben ist, aber so viele Neuerungen gebracht hat, dass sich die anderen wohl sehr limitierend anfühlen dürften, wenn man hiermit anfängt (ich habe alles seit Awakening gespielt und war trotzdem mit all den Möglichkeiten überfordert am Anfang xD). Ich glaube, die größten Faktoren für den Erfolg dürften die Story sein, bei der man sich für ein Haus entscheidet und diesem dann durch Dick und Dünn folgt, aber vor allem die Charaktere, die man durch Story und vor allem die Supportkonversationen kennenlernt. Außerdem zieht man sie gewissermaßen groß, wenn man sie trainiert und sich überlegt, in welchen Fähigkeiten und zu welchen Klassen man seine Babys ausbildet, dann wachsen die einem schon ans Herz<3

    Aber was 3H am meisten gezogen haben dürfte, war die Community. Es gibt einfach so viel Content dazu, das glaubst du nicht. Unzählige Memes, Fanart/Comics, TikTok und Vines mit Charakterbildern darüber... Sogar die Sprecher der Charaktere haben mitgemacht. Die haben ohne jedes (erkennbare/direkte) Sponsorships Videos dazu gemacht, wie das hier.

    Also ja, es sind viele Spiele, aber wie du an den Verkaufszahlen sehen kannst, war das Franchise bis vor ein paar Jahren noch recht nischig (was auch daran lag, dass man es außerhalb von Japan lange Zeit nur durch Smash Bros kannte), und dazwischen gab es viele, die eher bescheiden performt haben. Nicht mal nur Ableger, auch die Hauptspiele (Fates ist, wie gesagt, mit Vorsicht zu genießen, weil die Routen einzeln bzw. eine dann als DLC erschien. Zum Vergleich: Bei 3H sind diese auf einem Modul enthalten). Also ja, nur weil man Spiele noch und nöcher auf den Markt schmeißt, heißt das nicht, dass sie Absatz finden oder beliebt werden. Pokémon wird zwar trotzdem gekauft, einfach weil Pokémon draufsteht, aber die Schwankungen zeigen an, dass allein der Name bzw. das Franchise, das vor Awakening wie gesagt nur wenig populär war und dann wieder abflachte, nicht die Leute zum Kauf bringt oder sie das Spiel so hypen und langfristig lieben lässt, wie es bei 3H der Fall war (allein schon, dass es noch einen darauf basierenden Warriors Ableger bekommen hat, und dazu noch einen verdammt guten, will schon was heißen).


    Aber ja, Advance Wars fühle ich. Das wollte ich seit der Ankündigung mal spielen, aber jetzt werden es vielleicht doch die VC-Ports auf der WiiU, solange die noch erhältlich sind^^*

    Um es noch schlimmer zu machen:


    Und wäre es zu einem Duell zwischen den Kandidaten gekommen wäre, hätte ich liebend gerne das hier gepostet, weil es einfach genial ist

    Man kann ja nicht davon ausgehen, dass die großen Titel wie Zelda und Pokémon vor der Schließung günstiger angeboten werden, oder? 😅

    Da Nintendo sowieso den Preis im EShop für diese Titel selten bis gar nicht den Veränderungen auf dem Markt anpasst, würde ich nicht davon ausgehen. Aber zu warten, kann ja nicht schaden.


    Ich habe mir zumindest soweit alles geholt, was ich von den Download-Exklusiven wollte (und bin vor allem bei den VC Titeln auf der Wii U arm geworden^^*)

    Duell 1: Edward Elric (Fullmetal Alchemist)


    Duell 3: Anya Forger (Spy x Family)

    Duell 4: Nanachi (Made in Abyss)

    Duell 5: Chika Fujiwara (Kaguya-sama: Love is war)

    Duell 6: Ai Haibara (Detektiv Conan)

    Duell 7: Roy Mustang (Fullmetal Alchemist)


    Duell 9: Alphonse Elric (Fullmetal Alchemist)


    Duell 11: Hanji Zoe (Attack on Titan)

    Duell 12: San (Prinzessin Mononoke)

    Duell 13: Kurisu Makise (Steins;Gate)

    Duell 14: Levi Ackermann (Attack on Titan)

    Duell 15: Loid Forger (Spy x Family)

    Duell 16: Riza Hawkeye (Fullmetal Alchemist)

    Kurisu Makise (Steins;Gate) 18 vs. 13 Okabe Rintarou (Steins;Gate)


    Hätte ich ehrlich gesagt knapper erwartet und auch mit anderem Ausgang (Da Okabe als Hauptcharakter einfach mehr im Spotlight steht). Vielleicht hat der Waifu Faktor bei Kurisu den entscheidenden Unterschied gemacht?

    Schuldig im letzten Punkt^^° Ich bin aber mit beiden Charakteren mehr als zufrieden, aber wo hat man sonst eine Tsundere mit Köpfchen, die sich im Nerd-Kleiderschrank versteckt? Aber ich bleibe dabei, Hououin Kyouma zu erschaffen, war eine echt geniale Entscheidung, ohne die der Anime nicht so ein hohes Ansehen verdient hätte.


    Conan hätte bei mir bessere Chancen, wenn man nicht mittlerweile über 1000 Folgen hätte, da ist mir Nanachis Story lieber (wenn auch traurig).

    Ich mag beide nicht xD


    Ich mag Stein's Gate nicht so sehr und finde Inuyasha vom Charakter her auch witzig, daher bekommt er meinen Vote. Levi gegen L und Kurapika gegen Hanji sind echt schwierig. Und nun, ich kann als jemand, der FMA nicht gesehen hat, mit der Hälfte der Duelle nichts anfangen.

    Du hast eine Woche Zeit... 👀

    64 Folgen sind sogar in etwas über 24h schaffbar :unsure: Schlaf ist für die Schwachen ;)

    Wie sich alle gezielt gegen Mainstream entschieden haben.

    Im Gegenteil, es ist fast nur noch Mainstream dabei. Zum Beispiel ist FMA:B am meisten vertreten, und das ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Anime aller Zeiten, gewissermaßen also der Inbegriff von Mainstream. Und der Rest ist auch nicht gerade eine Nische, Spy x Family war zum Beispiel der "mainstreamigste" Anime der letzten Season.

    Ich würde sogar soweit gehen, zu behaupten, dass da nichts mehr dabei ist, das nicht a) damals bei RTL2 über den Bildschirm geflimmert ist und zum großen Teil immer noch läuft, b) Ghibli ist oder c) in den letzten paar Jahren sehr große Wellen geschlagen hat. Okay, und HxH, aber nun. Das sind alles Namen, die einem Anime-Fan auch bekannt sein dürften, ohne besonders tief in die Materie abgetaucht zu sein. Wenn ich richtig nachgeschaut habe, sind alle außer denen von früher entweder in den Top 50 der beliebtesten oder bestbewertesten Anime auf MAL zu finden.

    Tatsächlich habe ich mich aber ein paar Mal auch bewusst gegen den Mainstream entschieden, um auch kleineren Sachen eine Chance zu geben, denn ich hätte lieber etwas unbekanntere Charaktere weiter gesehen als x aus One Piece (was ja zum Glück nicht passiert ist^^)