Beiträge von Gucky

    Gruppe 1: Pantimos, Muramura
    Gruppe 2: Kopplosio
    Gruppe 3: Krawumms, Bithora, Pandir
    Gruppe 4: Voluminas
    Gruppe 5: Letarking
    Gruppe 6: Woingenau, Strepoli
    Gruppe 7: Regigigas, Meistagrif, Amigento
    Gruppe 8: Kosturso, Katagami, Manguspektor
    Gruppe 9: Thanathora, Grebbit
    Gruppe 10: Typ:Null, Hariyama
    Gruppe 11: Cavalanzas, Flunschlik
    Gruppe 12: Rossana
    Gruppe 13: Sen-Long
    Gruppe 14: -
    Gruppe 15: Lepumentas
    Gruppe 16: Krawell

    In deinem Beispiel, jeder Beitrag mit "und", aber nicht zwangsweise Threads.

    Abstreiten kann ich nicht, dass die allgemeine Suchfunktion etwas anstrengend sein kann. Aber für die Suche nach Themen haben wir in der Plauderecke nicht umsonst die Themenübersicht. Natürlich führt auch diese nicht immer zum Erfolg, gerade bei dem Beispiel hätte sie allerdings perfekt geholfen. Mit Strg+f hätten sowohl "rossana" als auch "rassismus" sehr schnell zum Erfolg geführt, selbst "rass" oder "ross" hätten da schon ausgereicht.

    Da ich erst jetzt Zeit gefunden habe, mich nochmal genauer damit zu befassen (hatte die vorherige Seite vorhin nicht gelesen), mal noch eine etwas ausführlichere Antwort...


    Soweit ich weiß ist Rossana eine Berghexe, mit etwas Schneefrau reingemixt. Es beleidigt vielleicht unbeabsichtigt Minderheiten, weil es wie Blackface aussieht, aber es ist nicht basierend auf Blackface.

    ...

    Wäre jedenfalls schön, random Sachen posten zu können die nicht direkt irgendwo reinpassen.

    Ironischerweise gibts genau zu dazu das perfekt passende Thema: Rossana - Rassismus oder normal?. Es ist halt das Problem, dass niemand mehr sich wirklich die Mühe macht, nach dem entsprechenden Thema zu suchen, trotz Suchfunktion und Themenübersicht. Das ist auch gut in den aktuellen Swosh-Themen zu beobachten, wo nur zu gerne alles mögliche reingeworfen wird, was woanders viel besser passen würde. Natürlich könnte man nun sagen, verschiebs doch. Leider ist das nicht immer ganz so leicht, wenn man das nicht sofort macht bzw. im Post noch weitere Dinge angesprochen werden. Von daher kann ich nur dazu raten, sich einfach mal die Zeit zu nehmen, um nach einem passenden Thema zu suchen und bin an der Stelle ganz bei der Meinung von Cass:


    Es gibt selten kein passendes Thema, es ist bloß nicht immer so schnell das passende gefunden.

    Nach der Wende und nach dem Umtausch gab es eine Erstürmung von Ostdeutschen nach Westen und haben bei uns den Markt leer gefegt. Sämtliche Autos abgekauft, sämtliche Artikeln weggekauft. Zu Weihnachten gab es fast nichts mehr.

    Sorry, aber du schreibst gerade mehr geballten Blödsinn, als normalerweise für einen einzelnen Post zulässig ist. :tired:

    Es musste im Westen ganz sicher niemand Hunger leiden und auch zu Weihnachten hatten die Westkinder Geschenke unter den Tannenbäumen liegen. Frag doch mal die Autoindustrie, wie schlimm sie es fand, dass endlich mal ihr Absatz richtig angekurbelt wurde. Und oh Gott, die Gebrauchtwagenhändler sind endlich ihre Schrottkarren losgeworden. :assi: Ich frag mich wirklich, wo du solche Storys manchmal ausgräbst.


    Mit der Wiedervereiningung kam die Umstellung auf 5 Postleitzahlen, vorher waren es 4 Postleitzahlen. Das sind jetzt nur Beispiele. Viele haben von der Wende profitiert, aber viele auch nicht.

    Und wer genau hat davon jetzt profitiert bzw. nicht profitiert? Ich verrate jetzt mal ein Geheimnis: Beide Teile Deutschlands hatten vorher nur vier Zahlen und alle standen dann vor der Herausforderung sich eine mehr merken zu müssen. :wink:

    Die Technik der letzten Jahre hat sich sehr verändert und viele Fortschritte gemacht, ich meine, hast du dir mal Toy Story 1 angesehen und das mit Toy Story 4 verglichen?

    Ist aber ein gutes Beispiel dafür, dass Technik nicht alles ist. Teil eins sehe ich immernoch sehr gerne, wobei die folgenden Teile allerdings auch (Teil vier noch nicht gesehen). Aber das liegt wohl eher an den dort erzählten Geschichten. Viele andere vergleichbare Filme finde ich einfach nur laangweilig, bei Vaiana z.B. habe ich mir nach spätestens einer halben Stunde gewünscht, dass jetzt Shrek vorbeikommen möge und denen das Singen verbietet, ganz schlimm.

    Aber weil ich gerade eben mit Tim und Struppi ein aktuelles Beispiel im TV gesehen habe, das ein Level Up durchgemacht hat - geht meiner Meinung nach garnicht. Technisch alles super mega undso, trotzdem kann ich mir das nicht mit Spass ansehen und werds wohl auch nie wieder tun, irgendwie passt das nicht für mich.

    Okay, das heißt also, man darf sich nicht über die Notwendigkeit des Klimawandels auf einer internationalen Konferenz austauschen

    Was heißt schon dürfen? Ich kanns denen wohl kaum verbieten. An meiner Meinung über die Sinnhaftigkeit ändert das allerdings nichts. Aber ich lasse mich natürlich gerne von den dort gefundenen Ergebnissen überzeugen.

    Beim Letzte Kraft Hippo habe ich diese Woche endlich SL5 geschafft, reicht dann aber auch mit dieser blöden Stufe. :tired:

    Bei den P-Stufen bin ich in den 570ern angekommen, Spass ist was anderes... Bin jetzt gerade etwas unschlüssig und nach der teuren Bewertungsstufe erstmal bei M37, die P-Stufen kosten ja mittlerweile auch weitaus mehr, als sie einbringen.

    Höchstpunktzahl: 752.883
    Aktueller Platz: 5/6.038
    Team: Mega-Gengar Lv.15 Demeteros Lv.22 (SL4) Donphan Lv.21 (SL5) Karpador Lv.10
    Items: alle


    Nachdem ich beim Testlauf auf dem zweiten Spielstand mit 774k auf Platz drei gelandet bin, wurde ich beim Erstspielstand mit irgendwas um die 300k gleich wieder auf den Boden der Tatsachen geholt. :assi: Einen zweiten Versuch habe ich mir dann halt noch gegönnt, hat sich gelohnt, da dürfte nichts mehr anbrennen. Hätten noch viel mehr Punkte werden können, die drei letzten Züge haben fast nix gebracht, die letzte Störung ging völlig ins Leere - naja, Luxusprobleme...

    Wenn Dortmund Meister werden will, sollte man solche Patzer gleich nutzen und nicht verschenken.


    Nachdem sie im vorigen Jahr schon einen riesigen Vorsprung hergeschenkt haben, bin ich mittlerweile skeptisch. Aber man hofft ja jedes Jahr aufs neue... :haha:


    Heute gibts übrigens direkt nach dem Drittligaspiel Duisburg - Zwickau im mdr auch noch das Spiel Lok Leipzig - Cottbus zu sehen.

    Gut gerechnet. Es geht dabei aber wohl vielmehr ganz allgemein ums Prinzip.

    Was ist denn das Prinzip, um das es hier geht?

    Himmel, für diese offensichtlich überflüssige Frage gibts sogar obligatorische Bedankungen... :haha:


    Abgesehen von der praktischen Berechnung, die PokeFanNo1 geliefert hat, geht es dabei um die theoretische Hochrechnung, wieviel CO2 jeder einzelne Fluggast verursacht. Klar kann man jetzt sagen, dass die Flüge doch sowieso stattfinden und ich garkein CO2 produziere, wenn ich mich einfach reinsetze. Aber wenn mans sich so einfach machen will, dann braucht man darüber eigentlich garnicht diskutieren.


    Ansonsten halt das:


    Es gibt auch Möglichkeiten von Schweden aus mit den Politikern bei der UN zu debattieren und denen etwas über Klimaschutz zu erzählen

    Am Ende des Tages hat sie ausser den bisher vorgetragenen allgeingültigen Phrasen wohl eh kaum etwas entscheidendes vorzutragen. Aber gut, weil ja Anmerkung aufkam, warum man sich nicht über die Anreise der anderen Teilnehmer beschwert - die ist wohl genauso überflüssig.


    Man muss also das Ei schon gelegt haben, bevor man die Henne kaufen darf, die es legen soll?

    So gesehen ja. Die teoretischen Grundlagen müssen vorher geschaffen werden. Und selbst wenn es diese gäbe, fällt mir kein Grund ein, warum man diese dort vor Ort besprechen müsste.

    dass das unter anderem an einem strukturellen Mangel an klimafreundlichen Reisemöglichkeiten liegt und dass die Segelfahrt in exakt dem Kontext geplant wurde

    Das zeigt uns wohl eher, dass man sich diese Reise generell hätte sparen können. Es gibt halt keine klimaneutrale Möglichkeit, in einer angemessenen Zeit nach Amerika zu kommen. Da kannst du gerne die strukturellen Mängel bedauern, aber es ist nunmal eine Tatsache, dass sich daran auch so schnell nichts ändern wird.


    Ich bin zwar kein Mathematiker, aber ich würde behaupten, das lässt sich in exakt zwei Flügen lösen. Das entspricht exakt der Anzahl an Flügen, die Greta und ihr Vater auch allein benötigt hätten, um nach New York und zurück zu kommen.

    Gut gerechnet. Es geht dabei aber wohl vielmehr ganz allgemein ums Prinzip.

    Milchmädchenrechnung fürs Klima: Gretas Segeltörn schädlicher als Flugticket

    Lol, damit ist ja sogar ihre eigentliche Reise klimaschädlicher als ein Flug. Ist ja noch schlimmer, als das, wovon ich ausgegangen war. Wobei ich mich auch schon gefragt habe, wie sie wohl wieder zurück kommen wird (hatte kurz mit dem Gedanken gespielt, dass sie vielleicht auch übers Wasser laufen könnte, sowas solls ja geben).


    Und selbst wenn die Aktivist*innen einen klimaneutralen Weg ihrer Reise wählen, steht seltsamerweise immer jemand bereit, der auch dann behauptet, dass das so neutral eigentlich gar nicht sei.

    Und das offenbar mit recht.

    Du scheinst zu meinen, dass ein Linienflug besser für die Klimabilanz gewesen wäre als dass da ein paar Leute über den Atlantik segeln

    Nein. :tired: Ich meinte den damit verbundenen Medienrummel, also die ganzen Leute von der Presse, die extra deswegen dorthin gefahren/geflogen sind, um von der ganzen Veranstaltung zu berichten. Dass ein Segelschiff natürlicherweise klimaneutral ist, muss hier sicherlich nicht diskutiert werden.