Beiträge von IcEDoG

Wir sammeln alle Infos der Bonusepisode von Pokémon Karmesin und Purpur für euch!

Zu der Infoseite von „Die Mo-Mo-Manie“

    Nachdem ich mich im Anime-Bereich eher wenig auskannte, da ich abgesehen von einigen RTL2-Ur-Animes aus meiner Kindheit wie Pokemon, Digimon, Monster Rancher, Ranma, Dragonball, YuGiOh, Beyblade, Sailor Moon, Detektiv Conrad, Inu Yasha, Jeanne die Diebin, Wedding Peach, DoReMi, Hamtaro, Naruto, One Piece, Dr.Slump, Nadia’s blauer Funkelstein, Kickers und Captain Tsubasa oder MTV-Urgesteine wie Golden Boy (bester Mann!), The Vision of Escaflowne und Wolfs Rain keine aktuellen Mangas gesehen habe, war es an der Zeit mich wieder mehr für Animes zu interessieren! Hauptsächlich auch deswegen, weil ich so langsam die Lust an Hollywood-Filme/Serien und Joko und Klaas verlor. Also neue Unterhaltung musste her!


    Ich musste erschreckend schnell feststellen, dass aktuelle Animes nicht mehr ganz so sind wie ich sie kenne. Oder ich habe einfach die «Falschen» gesehen? Andauernd ist da irgendein Charakter mit gigantischen Brüsten, irgendeine «erwachsene Frau» welche einem Kind ähnelt und dementsprechend kleine Brüste hat und natürlich irgendein Typ aka Loser, um den sich alle Frauen tummeln. Nun ja, sobald man sich mal daran gewöhnt hat, geht das schon… irgendwie, mal mehr, mal weniger. Aber fangen wir einfach mal irgendwo an mit dem was ich mir die letzten Monate so angesehen habe:



    Is this a Zombie?!


    Oh Gott, ich hab’ mich total in diese Serie verliebt und dann muss man feststellen, dass man sich eine 10-jährige Serie angesehen hat :( und das Intro beider Staffeln ist einfach nur mega geil! Ich musste gleich beide Songs auf YouTube meiner Anime-Playlist hinzufügen und muss jedes Mal die Lautsprecher aufdrehen, weil dann ist’s noch geiler :P


    Die Charaktere sind einfach alle super dumm und super witzig! Hat mir sehr gefallen! Die einzige die ab und zu genervt hat war die Frau vom Vampir Ninja-Clan, welche ebenfalls mit den anderen Protagonisten unter einem Dach zusammen lebt. Habt ihr gehört?! VAMPIR-NINJA, hahaha. Einfach dumm! Also sollte die Serie noch jemand nicht kennen, kann ich diese wärmstens empfehlen! Ausser die Schwimmbad-Episode, die hat mich nicht so glücklich gemacht. Coole Leute heutzutage würden wohl sagen: Irgendwie cringe. Also eigentlich ist die Folge unglaublich cringe.


    Weiter geht’s mit:


    Made in Abyss


    Was soll man da noch hinzufügen?! Schaut die Serie und den dritten Film! Ich musste mir Staffel 2 sogar gleich Day1 auf Japanisch ansehen mit Untertiteln, weil ich es nicht abwarten konnte bis das mal irgendwann auf Deutsch synchronisiert wird. Ich war überrascht, dass sowas überhaupt angeboten wird, dass Anime-Folgen hier zeitgleich mit Japan ausgestrahlt werden und dazu noch mit deutschen Untertiteln. Also Respekt an die Leute, die das möglich machen!


    Wer diesen Anime noch nicht kennt, unbedingt nachholen! Das ist einfach mal was anderes als dauernd grosse Brüste ins Gesicht gedrückt zu bekommen. Hier wird gelacht und geweint! Eigentlich wird mehr geweint als gelacht, aber das macht diesen Anime wohl auch so besonders. Lol. Es liegt jedoch bestimmt auch an der Welt, die ihren Reiz hat. Ein unendlich tiefes Loch in der Erde. Was da unten wohl sein mag? Ein Haufen Bananen? Wohl nicht.


    Dann hat es mir wieder mal ein Anime angetan, welcher eher wieder etwas zum perversen Genre zählt, oder anders gesagt ein Hentai. Was wohl die japanische Bezeichnung für perverse Animes ist.


    Man könnte behaupten, dass folgender Anime eigentlich mein Lieblings-Hentai ist:


    Konosuba


    Der Held und Aqua sind einfach ein unglaublich witziges Duo! Später gesellen sich noch das obligatorische kleine Kind mit flachen Brüsten mit einem sehr dummen Namen (das sagen auch die Charaktere im Anime zu ihr) und die obligatorische Frau mit riesigen Brüsten dazu! Das Mädchen mit dem dummen Namen ist eine Magierin. Übrigens stammt sie von einem Stamm, bei dem alle einen dummen Namen bekommen. Sozusagen das Markenzeichen dieses Stammes. Die Frau mit den riesigen Brüsten ist ein Ritter. Sie mag es gefoltert zu werden, weil sie das geil macht. Deswegen kämpft sie auch immer an vorderster Front, wo sie die meisten Schläge abbekommt. Dann hätten wir noch Aqua, eine Göttin. Ihr Talent ist es zu heilen, Kunststücke zu zeigen und zu saufen. Sie gilt auch als die dümmste der Truppe. Und dann gibt’s natürlich noch den einzigen Typen im Bunde, welcher als Anführer agiert und eigentlich auch der einzige ist, dessen Gehirn noch einigermassen intakt ist.


    Einfach mega witzig, wie ich’s gesagt habe. Auch hierzu kann ich nur meine Empfehlung aussprechen! Momentan bin ich da bei Episode 8 des Spin-Offs mit der Magierin stehen geblieben. Und eine dritte Staffel ist auch gerade neu erschienen! TOLLE SACHE - Brauche nur mehr Zeit :D


    Gleich weiter:


    One Punch Man


    Anfangs habe ich nicht so genau verstanden, worin jetzt der Reiz an einem Helden liegt, der einfach jeden Gegner mit einem Schlag besiegt. Aber das spielt gar keine Rolle, da die Serie eigentlich von seinem Humor lebt, die Kämpfe stehen da eher an zweiter Stelle. Was aber nicht bedeutet, dass die Kämpfe schlecht sind! Im Gegenteil die Kämpfe sind sehr geil aber der Humor ist halt noch besser.


    Auch zu One Punch Man soll eine dritte Staffel folgen.


    Puella Magi Madoka Magica


    Ja, was ein geiler Name. Bla bla Bla Madoka Magie, bla bla. Um was gehts?! Es geht um Sailor Moon, aber etwas trostloser und brutaler als Sailor Moon und genau hier drin lag der Reiz sich diesen Anime anzusehen. Gekämpft wird natürlich gegen Hexen. Nur sehen diese Hexen etwas seeeeeeehr skurril aus. Definitiv mal was anderes. Ich benötigte etwas Eingewöhnung, weil anfangs fand ich das alles andere als gut. Ich fand die Hexenwelt sehr verstörend und man sollte diese Serie wohl nicht ansehen, wenn man auf LSD oder Pilze ist, denn für diesen Effekt sorgt schon dieser Anime, lol.


    Ebenfalls gibt es zu dieser Serie einen Film! Und spätestens, nachdem man den Film gesehen hat, muss man sich in einem Forum anmelden und über diesen Anime diskutieren. Ich glaube das ist schon fast Pflicht, wenn man das Gesehene auch wirklich verstehen möchte. Oder man sieht sich die Serie und den Film 3mal hintereinander an, aber ich bin nicht so der Typ, der sich nun 3mal hintereinander einen Film ansieht. Da ging ich mit meinen Fragen einfach ins BlaBla Madoka und Magie Reddit-Forum, da wird einem schnell geholfen, bzw. man findet schnell diskussionsfreudige Menschen. Eine tolle Community!


    Ich liebe allgemein solche Serien/Filme, die viel Interpretationshingabe und Gehirnschmalz fordern, um die Welt und die Geschichte richtig zu verstehen.


    Beim nächsten Anime wurde ich auf Netflix fündig:


    Kakegurui + Kakegurui Twin


    Eine Elite-Schule, wo sich an erster Stelle alles ums Glücksspiel dreht. Ach ja, herrlich. Hier lernen die Schüler, wie man schnell arm wird und wie es sich anfühlt ein Haustier von jemandem zu sein. Grundsätzlich sieht man eigentlich nie jemand was anderes machen als (ab) zu zocken. Ist vielleicht nicht jedermanns/-fraus Sache, aber mir hats gefallen. Weil natürlich wird nicht immer fair gespielt (eigentlich nie), sondern bei jemandem ist der Druck zu gewinnen immer so gross, dass im Spiel betrogen wird. Und hier liegt eigentlich auch der Reiz darin, zumindest wars bei mir so, à la Detektiv Conrad den Betrug des Gegenspielers aufzudecken! Auch mal was anderes. Zumindest für mich war’s eine neue Erfahrung, da ich keine vergleichbaren Animes kannte.


    Ebenfalls auf Netflix:


    Darwins Game


    Eigentlich völliger Müll. Aber ich fand die Frau mit dem roten Kleid und wie sie mit ihrer Kettenwaffe umgeht, einfach süss/lustig. Zusätzlich wird’s an manchen Stellen auch mal brutal, und da ich keine 10 Jahre alt mehr bin, darfs auch mal brutal zugehen. Vor allem wenn die Charaktere kein Erbarmen kennen (die Frau tötet halt gerne). Also habe ich es bis zum Ende angesehen. Beispiel: Typ am Telefon mit der Frau sagt «Bitte töte niemanden!», aber die Frau ist während dem Telefonat gerade völlig unnötig mit töten beschäftigt. Hahaha. Eigentlich ist nur der Hauptheld gegen das Töten, die anderen finden es alle supi! Joa, hat teilweise fast was Witziges an sich. Nicht das Töten an sich, aber wie der Held immer wieder weinerlich darum bettelt «Gnade walten zu lassen» und niemand seiner Freunde interessierts. Sobald der Held mal wegsieht, wird trotzdem getötet, hehe.


    Obwohl die Geschichte am Ende von Staffel 1 nicht zu Ende ist, gabs seit 2020 noch keine Ankündigung zu einer zweiten Staffel. Es gibt aber einen Manga, der weitergeht, aber auf den ich keinen Bock habe.


    Ist halt nichts Besonderes, abgesehen von der Frau im roten Kleid, die ist putzig. Was die Story betrifft ist «Gantz» um einiges besser, welcher eine ähnliche Geschichte erzählt. Davon musste ich auch zwangsweise den Manga lesen, weil ich es nicht akzeptieren konnte, dass auch «Gantz» mittendrin endete.


    HQ Holder


    Wieder ein Hentai. Das hier ist ein unglaublich perverser Anime, also viel extremer als Konosuba, welcher für einen Anime-Fan alles beinhaltet was ein guter Hentai benötigt! Erwachsene Frauen, weniger-erwachsene Frauen (kleine Mädchen?), kleine Brüste, grosse Brüste und sogar einen Transgender! Hier sollte kein Wunsch offenbleiben. Ständig wird nackte Haut gezeigt und sobald man jemand niessen muss, fliegen sowieso allen Frauen die Kleider weg. Auch die «Heldin», wenn man sie so nennen kann, verspürt ständig den Drang sich grundlos auszuziehen. Zusätzlich gibt’s auch tolle blutige Kämpfe, bei dem auch mal die Gliedmassen flöten gehen.


    Brauche ich dazu noch mehr zu schreiben? Nö, glaube nicht! Story? Einfach nur unglaublich dumm! Hier stehen wirklich nur die Kämpfe und die nackten Frauen im Vordergrund, die Story ist vernachlässigbar und oftmals wie gesagt einfach nur furchtbar dämlich. Es ist besser man schaltet sein Gehirn einfach komplett aus, während man sich diese Serie ansieht. Eine Serie, wo man froh ist, wenn sie auch mittendrin endet. Keine Ahnung, ob diese Serie jemals fortgesetzt wird, aber wen interessierts. Sollte es eine Fortsetzung geben bin ich selbstverständlich wieder dabei und mein Gehirn schicke ich fürsorglich in den Urlaub.


    Kill La Kill


    Ooooh ich habs geliebt! Den Zeichnungstil fand ich zwar wenig schmeichelnd, wirkte irgendwie billig, aber nach 2-3 Episoden wird das zur Nebensache. Hab’ lange auf die Ankündigung einer zweiten Staffel gewartet, aber kürzlich bin ich dann durch Zufall auf eine allerletzte Episode im Internet gestossen, die auf Netflix nicht zu sehen war. Diese eine Episode schliesst eigentlich die Geschichte ab und es gibt keinen Grund mehr auf eine zweite Staffel zu warten. Ist auch nicht schlimm, weil eigentlich gibt’s nichts mehr zu erzählen. Auf jedenfall gute Unterhaltung! Schwert-Kämpfe, nackte Haut und eine Freundin, die in etwa so dumm/komisch wie Aqua aus Konosuba ist. Vielleicht sogar noch etwas dümmer. Vor allem immer schön zu sehen, wie auch alle anderen Charaktere schnell bemerken, wie unheimlich dumm das Mädchen mit der Helm-Frisur ist, sobald sie ihren Mund aufmacht. Sehr witzig!


    Steins; Gate (+Zero)


    Ja, was gibt’s hier noch zu sagen. Jeder wird diesen Anime kennen und wer nicht, der/die weigert sich ganz einfach diesen Anime zu kennen.


    Hier wird wieder einmal Gehirn benötigt, weil sonst ist es schwierig der Handlung zu folgen. Selbst mit Gehirn ist das nicht immer so einfach.


    Die erste Staffel, wie auch der Film, haben mir sehr gefallen. Mit Zero wurde ich weniger warm. Irgendwie hat man sich zu sehr auf die neu eingeführten Charaktere konzentriert, die mir persönlich weniger sympathisch waren. Dazu ist die Rothaarige nur noch als KI vorhanden und das Ende ist auch schon von Anfang an bekannt und allgemein herrscht von Anfang bis Ende eine mehrheitlich depressive Stimmung. Hat mich deswegen nicht mehr ganz so gepackt wie die «Haupt-Handlung». Man hätte Zero eigentlich auch weglassen können. Also ist jetzt nichts, was ich nach der Haupthandlung erwartet hätte. Klar ist schön, wenn diese Wissenslücke der Haupthandlung näher beleuchtet wird, aber dafür hätte ich keine weiteren 20+ Episoden mit unzähligen Wiederholungen benötigt.


    Meine Mühe hatte ich mit dem fetten Jungen am Computer (fragt mich nicht mehr wie die alle heissen, kann mir japanische Namen nur schlecht merken). Dieser Junge benutzt andauernd irgendwelche Ausdrücke, die wohl nur Japaner oder ganz grosse Manga-Fans verstehen. Dank Jimboom habe ich noch verstanden was «tsundere» bedeutet, aber jedes andere japanische Wort blieb mir fremd. Da diese Ausdrücke sich aber sowieso immer nur um perverse Fantasien des fetten Jungen drehen, sind diese Begriffe vernachlässigbar. Zumindest wurde es mir dann irgendwann egal was der labert.


    Super genervt hat mich das Miau-Mädchen. Einfach nur gestört. Würde so eine Person in meinem Umfeld existieren… tschüss! Zwangseinweisung in die Psychiatrie! Wie bitte kann man in jeder Situation, egal ob fröhlich oder traurig, jeden Satz mit Miau beginnen oder beenden oder auch beides. Miau, Miau, ich heisse Miau, ich bin gerade im Miau Miau, hallo miteinander Miau, sie ist gestorben Miau. Alles klar, bei diesem Charakter wurde wohl das Gehirn erbarmungslos mit der Dampfwalze geplättet. Muss man so hinnehmen, wenn man den Anime nicht genervt abbrechen möchte. Mir ist schon klar, dass man vor allem bei Animes für gewisse Dinge eine gewisse Toleranz mitbringen sollte, aber hier wurden die Grenzen des Erträglichen so dermassen überschritten, dass ich schon beim Anblick dieses Mädchens tierisch genervt war, bevor sie überhaupt ihren Mund aufgemacht hat, wohlwissend was in den nächsten Sekunden wieder folgen wird. Miau Miau Miau…


    Nun genug Steins; Gate.


    Miss Kobayashi's Dragon Maid


    Staffel 1 hat mir super gefallen. Toller Humor. Vor allem hat es mir die Brillenschlange angetan, die sich wie ein Mann kleidet. Hier bekommt man mal einen eher trockenen Humor, was Anderes. Und ich mag zwischendurch nun mal was anderes :)


    Natürlich bekommt man aber auch hier wieder Brüste satt. Wieso auch immer. So nachvollziehbar finde ich es nicht, aber es steigert wohl die Verkaufszahlen? Auf alle Fälle hätte mir der Anime ohne diese dauernd wackelnden Brüsten und Kindsmissbrauch (sexuelle Belästigungen) noch viel mehr gefallen.


    Und hier wurde es mir mit Staffel 2 auch leider zu bunt. Staffel 1 war noch hart an der Grenze für meinen Geschmack. Staffel 2 überschritt aber diese Grenze, weswegen ich nach Episode 5 abgebrochen habe. Ich weiss noch nicht, ob ich es irgendwann mal doch noch zu Ende schaue, denn Kobayashis Humor ist nach wie vor vorhanden, aber irgendwie verlor ich einfach die Lust. Aus irgendeinem Grund musste man in Staffel 2 einen weiteren Drachen einführen, welcher noch grössere Brüste als alle anderen hat und dabei von der Körpergrösse noch die kleinste von allen ist. Man könnte fast schon meinen dieser Drache besteht nur aus Brüsten (…) Also… joa… keine Ahnung, ob das die Serie jetzt noch erfolgreicher macht?


    Der Vogel hat dann aber das kleine Mädchen, welches kein Drache ist, abgeschossen, welches in Staffel 1 schon vorkam, aber da noch etwas normaler war. Man bemerkte in Staffel 1 bereits, dass sie das kleine Drachen-Mädchen sehr mag, weil das Drachen-Mädchen ja auch so unglaublich cool ist, weil klein und unschuldig und daraus resultiert «enorme Coolness» (???). Aber ab Staffel 2 ist dieses Mädchen, obwohl irgendwie erst 6-7 Jahre alt, total in das Drachen-Mädchen verliebt und ist bei jeder Berührung sofort erregt ... und… ach what the fuck. Das brauche ich nun wirklich nicht, dass ich mir kleine Mädchen anschauen muss, die *geil* aufeinander sind. Tut mir leid, das hat mir die Lust auf diesen Anime genommen. Das scheint wohl für irgendeine Zielgruppe lustig zu sein, sonst würde das ja im Anime nicht vorkommen, jedoch trifft es meinen Humor definitiv nicht. Schade drum. Wie gesagt eine gewisse Toleranz bringe ich immer mit, weil ich auch ungerne eine Serie mittendrin abbreche, aber das ist zu viel des Guten.


    Zu allem Überfluss sind die zwei Männer halt auch nicht mehr so lustig wie noch in Staffel 1. Also Kobayashis Arbeitskollege und der grimmige Drache. Ist vielleicht auch nur mein Empfinden, aber in Staffel 1 fand ich die beiden amüsanter. Alles in allem lobe ich hiermit mal nur Staffel 1 und Staffel 2 lass ich mal noch offen, da ich wie gesagt nur bis und mit Episode 5 gesehen habe.


    Auf Amazon Prime wurde mir dann folgender Anime vorgeschlagen:


    Bakemonogatari


    Wow, einfach nur wow! Ich fand diesen Anime MEGA! Visuell mal was KOMPLETT anderes! Ich mag diesen Artstyle sehr! Und die Wortgefechte oder allgemein die Unterhaltungen sehr erfrischend. Klar, kein Mensch führt normalerweise solche Unterhaltungen, aber für mich kein Kritikpunkt. Solange die Unterhaltungen nicht gänzlich so blöd ausfallen wie in HQ Holder, habe ich kein Problem damit. Dazu kommen auch noch gut animierte Kämpfe und ich bin happy. Obwohl ich anfangs die Kämpfe nicht so ganz zuordnen konnte. Also ich wusste nicht so genau was dieser Anime überhaupt sein will, weil die Kämpfe schon sehr brutal ausfallen und in der nächsten Szene wird wieder kunterbunt gelacht. Man muss sich wohl einfach darauf einlassen. Ich kann mir gut vorstellen, dass man diesen Anime entweder liebt oder hasst und nichts dazwischen existiert :)


    Natürlich habe ich mir dann auch den Film oder besser gesagt die 3 Filme Kizumonogatari angesehen. Eigentlich kein Vergleich mehr zur Serie, aber da ich die Charaktere bereits lieben gelernt habe, wenn auch Senjougahara nicht mehr mit dabei war (hammer Frau, deren Namen man sich einfach merken muss :D!) und ich nichts dagegen habe mir noch mehr übernatürliche brutale Kämpfe anzusehen, gefiel mir auch dieser Film bestens! Und wenn sich ein Charakter selbst einen Namen wie «Kiss Shot Acerola Orion Heart-Under-Blade» gibt, muss man einfach schmunzeln. Also ich würde gerne mehr von diesem Anime sehen und das gibt es auch. In Englisch. …


    Ja ich kann Englisch, aber Deutsch ist nun mal meine Muttersprache. Ich kann auch Untertitel lesen. Aber das ist bei diesem Anime einfach nicht geil. Hier wird soooo viel geredet und visuell gezeigt, dass vieles verloren geht, wenn man sich mehr oder weniger nur auf die untere Bildhälfte konzentriert. Leider Gottes wird dieser Anime aber wohl keine deutsche Fortsetzung mehr erhalten, wodurch ich mir irgendwann wohl doch die Zeit nehmen muss die weiteren Staffeln mit Untertitel anzusehen. Total scheisse!


    So und was hat mir Pro7Maxx an den Kopf geworfen?


    Shakugan no Shana


    Hmm… was soll ich dazu sagen. Zuallererst kam der Film auf Pro7Maxx und ich fand den Müll und hab’ nach 30min aufgehört weiterzuschauen. Ein paar Monate später kam dann die 2. Staffel auf diesem Sender und ja, ich habs mir angesehen. Obwohl die letzten 2 Episoden habe ich dann doch wieder nicht gesehen. Ich weiss nicht so recht. Dieser Anime ist irgendwie mal gut, dann wieder schlecht. Mal unterhaltsam, mal langweilig. Man kann lachen, man kann staunen und im nächsten Moment will man sich wieder den Kopf gegen eine Wand schlagen.


    So richtig eine Empfehlung kann ich deswegen nicht aussprechen. Aber als totalen Müll abstempeln will ich diesen Anime auch nicht. Ich mein der Titel ist cool?! Es macht Spass diesen Titel auszusprechen. Hat was Kraftvolles Potentes :). Aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass dieser Anime ständig seine eigenen Gesetze über Bord wirft und dann ist es plötzlich doch wieder nicht so wie man es anfangs eigentlich gelernt hat. Dauernd wird irgendwas Neues eingeführt und irgendwann war mir die Handlung auch egal. Und diese Schulkameradin, die nichts kann, ausser weinen. Wofür ist die da? Dauernd zweifelt sie an sich selbst und weiss nicht, ob sie sich selbst opfern soll, um überhaupt irgendeine Hilfe zu sein. 5 Episoden lang fragt sie sich, was das richtige ist, langweilt den Zuschauer bis zum Rande des Wahnsinns und am Ende kommt es nicht mal zu einer Entscheidung, weil ja sowieso klar war «Sie kann nichts und wird auch nie was können, ausser den Zuschauer zu langweilen.» Und der Junge ist auch einfach nur ein furchtbar langweiliger Haupt-Charakter, wenn auch etwas bedeutender als die Heulsuse. Aber Shana und die anderen sind dann wieder sehr interessante Charaktere. Wie gesagt, mal so mal so.


    Weiter mit:


    Demon Slayer


    Oh ja, ein ganz grosser Anime! Die Animationen sind einfach nur BOMBASTISCH! Die Charaktere sind allesamt witzig und liebenswert, ausser der Blondschopf, der ist auch nur am Herumflennen und deshalb supernervig. In Staffel 3 aber nicht mehr dabei, also super! Schade allerdings um den Schweinejungen, den vermisste ich in Staffel 3 :(


    Das wars auch schon. Mehr kann man an diesem Anime wirklich nicht kritisieren. Ausser vielleicht noch den Hauptprotagonisten und seine Liebe zu Knochenbrüchen. Herrje, dieser Typ kämpft mit 20 gebrochenen Knochen exakt gleich wie mit 0 gebrochenen Knochen. Aber darüber muss man einfach hinwegsehen. Hauptsache der Junge liegt bei jedem Kampf jedes Mal halbtot auf dem Boden, beklagt seine von Kopf bis Fuss gebrochenen Knochen, um dann im nächsten Moment wieder 10 Meter in die Luft zu springen und irgendeinen Supermove aus dem Ärmel zu schütten. Öhm ja, hätte es meiner Meinung nach nicht wirklich gebraucht, wenn die unzähligen Knochenbrüche sowieso nie irgendwelche Konsequenzen für den Helden mitbringen. Aber der Autor dachte sich wohl, dass sein Junge halt mega krass ist. Egal wie viele Knochen du ihm brichst, er wird letzten Endes gewinnen! Ein Hoch auf Tanjiro!


    Ein weiterer Schatz auf Pro7Maxx:


    Cautious Hero


    Ein Held wird in eine Fantasiewelt entführt und muss die Welt retten. Ein Anime wie Konosuba, Sword Art Online und 5000 andere. Ich kenne diese Animes nicht alle beim Namen, aber ich weiss es gibt unzähliger solcher Online-Rollenspiel-Animes. Doch dieser Anime ist etwas anders, weil wie der Titel schon verrät, ist dieser Held überaus vorsichtig. Das führt zu unzählig witzigen Momenten, weshalb ich mich immer gut unterhalten gefühlt habe. Auch der Hentai-Anteil ist bei diesem Anime nicht sooo präsent wie bei anderen Genre-Vertretern. Jedenfalls interessiert sich der Held nicht sonderlich für die weiblichen Reize, weshalb das Ganze in einem gesunden Rahmen bleibt.


    Der Song am Ende einer jeden Folge musste natürlich auch meiner Youtube-Anime-Playlist hinzugefügt werden. Ein richtiger Munter-Macher und die Puppe von der Blondine tanzt auch so niedlich im Ending :)


    Dieser Anime ist lustig, weil hier sind die Charaktere nicht zwangsweise dumm, also so wie eine Aqua aus Konosuba beispielsweise, aber für den Helden sind doch alle seine Mitstreiter einfach nutzlose Idioten, die ihm einfach folgen. Immer wieder betont der Held Freischnauze wie grenzenlos nutzlos und dumm seine Begleiter doch alle sind. Und dann sind alle traurig, weil er eben Recht hat, haha. Genial!


    Akame ga Kill


    Ausnahmsweise mal ein japanischer Titel, der sich ganz einfach mit Englisch und Niederländisch Kenntnisse übersetzen lässt: Akame geht töten.


    Kenner werden bereits beim Verstehen des Titels merken: Das ist ein Bomben-Anime! Und genau das bekommt man hier auch! An diesem Anime gibt’s rein gar nichts auszusetzen! Zumindest ich nicht, aber auch du nicht! Ich habe jede Folge geliebt! Und du musst es auch lieben! Okay, das Mädchen mit dem Hund ist ein klein wenig geisteskrank, aber ansonsten sind alle Charaktere super witzig. Und die weniger witzigen sterben zumindest schnell, so dass man sich als Zuschauer nicht ewig lange mit den weniger lustigen Charakteren herumplagen muss!


    Anscheinend ist der Anime aber nicht so wie der Manga, weshalb der Anime nicht so gefeiert wurde. Mir egal, da ich den Manga nicht kenne.


    Ach ja, bevor ich es vergesse, die Handlung: Akame ist ein Ninja, Samurai, Katana-Frau und sie tötet andere, die sie nicht mag oder die sie töten möchten. Manche wollen auch ihre Freunde töten, das passt Akame aber genau so wenig in den Kram. Als Gegenmassnahme versucht sie dann die anderen vorher zu töten, was ihr oftmals gelingt. Natürlich können aber auch ihre Freunde kämpfen. Die kämpfen aber nicht mit Katanas und joa das ist schade, denn jeder weiss Katanas sind mega geil! Sie hat auch eine Schwester, die mit einem Katana kämpft (mega cool!), diese kann aber sogar noch Tote beschwören. Völliger Mist, weil völlig übermächtig. Aber keine Sorge, Akame und ihre Freunde finden schon einen Weg ihre eigene Schwester zu töten. Nicht dass jetzt alle denken am Ende sterben alle Protagonisten. Haha, das wäre lächerlich. Unbedingt anschauen, wenn ihr es noch nicht gesehen habt!


    My dress up Darling


    Einfach absolut göttlich gezeichnet bzw. animiert! Habs eigentlich nur angesehen, weil mir die Charaktere gefallen haben. Die Handlung ist eigentlich … hmmm…. wie soll ich sagen. Der Anime ist eigentlich nicht langweilig, auch wenn es sich jetzt so anhören könnte, aber im Grunde genommen ist es nur ein Mann der gerne Kleider näht. In der Schule lernt er eine Schulkameradin kennen (was laut diversen Animes nicht selbstverständlich in Japan ist, weil manchmal erfahren die Schüler auch erst ein Jahr später, dass sie bereits seit einem Jahr in derselben Klasse sitzen). Diese Schulkameradin mag Cosplays, aber sie ist absolut unfähig in allem, ausser sich schön anzuziehen. Da Männer natürlich mehr können als sich nur schön anziehen und die Schulkameradin das ebenfalls bemerkt, klebt sie sich selbstverständlich wie ein Blutegel an seine Fersen und ab sofort ist der Mann ihr Sklave und muss Cosplays für sie schneidern!


    Und natürlich gibt’s auch genug nackte Haut zu sehen, sollte sich jemand jetzt genau diese Frage stellen. Wie gesagt es ist sehr gut gezeichnet. Also Damenunterwäsche wird sehr detailliert dargestellt und ist nicht einfach ein weisses Stück Stoff mit Streifen oder Punkten darauf. Ach und wenn die Schulkameradin ins Schwitzen gerät (es gibt da so eine Folge…), wird schön in Nahaufnahme gezeigt wie der Schweiss an bestimmten Stellen herunterfliesst. Auch an Beinen kann so viel Schweiss heruntertropfen, dass ich es niemals geglaubt hätte, wenn ich diesen Anime nicht gesehen hätte. Einfach unglaublich detailverliebt und pervers!


    Muss man sich diesen Anime nun unbedingt ansehen, wenn man auf Schweiss steht? Ne das glaube nicht, da es eigentlich nur in einer Folge vorkommt, wenn ich mich noch richtig daran erinnere. Also zu wenig, um das jetzt als Highlight oder Alleinstellungsmerkmal dieses Animes zu bezeichnen! Aber für alle Fans von «Schul-Typ lernt Schul-Mädchen kennen», ist dieser Anime sehr zu empfehlen!


    Lycoris Recoil


    Ooooh dieser Anime… oooooooh dieser Anime! Hätte ich diese Liste in einer bestimmten Reihenfolge geschrieben und nicht einfach planlos wie einen unkontrollierten Furz aus meinem tiefsten Inneren rausgedrückt, dann wäre dieser Anime wohl ganz oben in meiner Liste (oder auch ganz unten, kommt darauf an was der Plan gewesen wäre). Ich weiss gar nicht was ich dazu schreiben soll, ausser GRANDIOS GRANDIOS GRANDIOS! Dieser Anime ist einfach SOOOOO GUT! Bemerkt ihr die Grossbuchstaben?! Die geben meinen Worten mehr dringend benötigte Ausdruckskraft! Anfangs dachte ich noch die Schwarzhaarige ist so eine grimmige Miesmacherin, der alles am Popoloch vorbeigeht, aber weit gefehtl! Sie hat genau so viel Charme wie ihre blonde Kollegin! Einfach ein unglaubliches Duo! Hier stimmte einfach alles! Und ich kann Staffel 2 kaum abwarten! Ich weiss gar nicht, ob was angekündigt ist. Aber sollte davon nicht mehr kommen, das wäre einfach nur fatal, denn ich wäre unendlich traurig darüber! Ich will unbedingt mehr von …. lasst mich ausnahmsweise mal kurz die Namen googeln, um meine Ehrerbietung diesen Charakteren zu erweisen…. so ich habs, danke fürs Warten: Ich muss unbedingt mehr von Chisato und Takina sehen!


    Mehr muss man dazu gar nicht schreiben, ausser noch 5000mal Geil Geil Geil Geil, aber wer will das schon Wort für Wort lesen. Denkt es euch einfach!


    Weiter geht’s:


    The Café Terrace and its Goddesses


    Ein ziemlich aktueller Anime, welchen ich mir mit Untertitel angesehen habe. Mittlerweile hat man auch schon angefangen die Folgen mit deutscher Synchronisation zu zeigen, aber das interessierte mich nicht mehr, da ich es mir nicht erlauben konnte 3-4 Wochen länger zu warten bis die neueste Folge in Deutsch erscheint. Zeit ist immerhin Geld, auch wenn ich beim Anime sehen kein Geld verdiene. Aber ihr wisst was ich meine. Zeit ist Geld!!!


    So und warum mag ich diesen Anime? Keine Ahnung. Er wurde damals als ich angefangen habe diesen Anime anzusehen als NEU angepriesen. Daraufhin gefielen mir die Charaktere. Auch schön gezeichnet und lustig und so. Allen voran die Karate-Frau, die ist einfach herrlich! Ihr Meister hat sie aus dem Karate-Unterricht rausgeworfen, weil sie versucht hat ihren Gegner mit einem Hadoken zu besiegen, aber aus ihren Händen kam halt kein Hadoken raus. Hahahahahahahahaha! Sie ist allgemein etwas wirr im Kopf und das führt immer wieder zu lustigen Momenten. Dann gibt’s aber auch die ernsteren Charaktere was für Abwechslung sorgt und logischerweise auch mal zu vernünftigen Gesprächen zwischendurch. Alles in allem gefällt mir der Anime, auch wenn ich jetzt nicht wirklich in der Lage bin das zu erläutern. Schaut ihn euch mal an und vielleicht gefällts euch ja auch. Wenn nicht, behaltet es für euch, weil ich akzeptiere nur Meinungen, die meine Meinung wiederspiegeln. Und ja, der Titelsong landete selbsterklärend ebenfalls in meiner Playlist :P


    Malevolent Spirits : Mononogatari


    Ebenfalls ein Anime der Sorte «Habe ich angefangen, weil mit NEU angeschrieben». Hier geht es wieder mal ums Kämpfen! Richtig geil. Der Protagonist hat seine Geschwister durch übernatürliche Wesen verloren (Wer es genau wissen will: Sie sind gestorben!). Das erzeugte in ihm natürlich einen unendlichen Hass gegenüber diesen Wesen. Diese Wesen bestehen aus Dingen wie Schere, Spiegel, Puderkasten, Klappstühle und so Zeugs halt… Aber dann gibt es natürlich auch Wesen, die bestehen aus einem Schwert, was natürlich gefährlicher als ein Klappstuhl ist. Dementsprechend sind auch alle Wesen unterschiedlich stark und stellen unterschiedliche Herausforderungen für unseren Protagonisten dar.


    Ausserdem lebt er noch in einem Haushalt mit anderen Gegenständen, die aber anders als die anderen Wesen, freundlich sind. Und natürlich noch ein Mädchen, die ein Mensch ist, aber … öhm joa, das wäre ja ein Spoiler. Höhö. Ups.


    Auf alle Fälle ergibt sich daraus wieder das bekannte «Oh nein ein Mädchen» und «Oh nein ein Junge» Dilemma, weil ja Körperkontakt ein Tabu in Japan ist. Hauptsache man muss immer alles zu jeder Zeit völlig unangebracht in eine perverse Richtung ziehen und auch kleinen Mädchen unter die Röcke schauen, um bis ins feinste Detail auch die Umrisse ihrer *piep* erkennen zu können. Aber das ist ein anderes verstörendes Thema.


    Rascal does no dream of irgendetwas…


    Joa, das «irgendetwas» bezieht sich auf die verschiedenen Titel. Serie wie auch Film heissen am Ende des Titels leicht unterschiedlich und das wird glaube ich auch auf Staffel 2 oder weitere Filme zutreffen, wenn ich richtig informiert bin. Der Anfang ist aber immer gleich. Und dieser Anime ist für alle, die Bakemonogatari lieben, was wohl auf 10% aller Anime-Fans zutrifft! Hurra, ich gehöre zu den 10% :D!


    Joa, dasselbe mit anderen Charakteren und Schwestern, die ihren Bruder lieben, und kotz.


    Kuzu no Honkai – Scum’s Wish


    Mal ein Anime für Erwachsene. Wirklich mal was anderes als die Frau-Mann-Peinlich-schäm-08/15 stories. Hier schämt und fürchtet man sich nicht davor dem anderen Geschlecht näher zu kommen. Hat was Erfrischendes. Mich hat dieser Anime jedenfalls gepackt und ich hätte gerne mehr davon gesehen. Aber die Serie ist mit einer einzigen Staffel leider schon abgeschlossen. Also wer mal etwas sehen will, indem sich die Charaktere nicht wie 5-jährige benehmen, dem kann ich diesen Anime wärmstens ans Herz legen! Man sollte aber schon 15, 16 Jahre alt. Nicht, dass nun ein 9-jähriger diesen Kommentar liest und sich denkt «Oh ja ich fühle mich angesprochen, denn ich bin ja so erwachsen!» Nö! Dafür sind manche Themen wohl doch etwas zu schwierig. Natürlich ist jetzt nicht jede Handlung der Charaktere «erwachsen», aber im Vergleich zu anderen Animes handeln die Charaktere hier deutlich realistischer und nachvollziehbarer.


    Und die harte Realität schlägt diesen Charakteren doch immer wieder mal hart ins Gesicht! So wie das echte Leben halt. Also ich war überrascht, dass auch sowas im Anime-Format existiert! Ohne Kämpfen, ohne Blut, ohne jegliche Überspitzung, einfach nur die harte Realität. Auch wenn solche Beziehungsdreiecke, wie sie hier vorkommen, natürlich nicht die Norm sind. Lol. Etwas pervers sind jedoch die Küsse… also keine Ahnung wer bei einem Zungenkuss so viel sabbert, das hat schon etwas unangenehmes beim Zuschauen. Da hat der Verantwortliche sich wohl zu viele Pornos angesehen…


    Don’t toy with me, Miss Nagatoro


    Diesen Anime stelle ich auf eine Stufe mit Lycoris Recoil! Hab’ mich total in Nagatoro verliebt! Musste natürlich auch gleich die (bisher zwei) Mangas dazu kaufen, weil ich liebe den Artstyle von diesem Hentai-Zeichner/Autor/Mangaka/was auch immer richtig ist! Natürlich ist Nagatoro nicht so ein Hentai wie es Miss Kobayashi oder Konosuba sind, aber der Autor hat wohl auch andere Werke, wie ich erfahren habe, die wohl eher in eine härtere Richtung gehen. Nichtsdestotrotz reden wir hier jetzt über Nagatoro!


    Hier geht es um einen Jungen, der in die Schule geht (manchen könnte die Story bis hierhin bekannt vorkommen). In der Schule sind auch andere Schüler und eine davon ist Nagatoro! Manche werden jetzt vielleicht denken «Warte mal, ist das die Schülerin dessen Name auch im Titel vorkommt?!» Ja genau, so ist es! Aber seid nicht so verwirrt wie ich, weil ich dachte – als Anime-Nullchecker – dass Nagatoro ihr Vorname ist. Dem ist aber nicht so! In Japan stellt sich nämlich jeder Schüler mit dem Nachnamen vor! Wer hätte das gedacht?! Ich nicht! Spätestens als der Junge aber Nagatoro in der zweiten Staffel nach dem Vornamen fragt wurde ich etwas stutzig.


    Der Junge heisst übrigens Senpai. Das ist zwar nicht sein richtiger Name, aber Nagatoro hat so viel Anstand und fragt einen älteren Schüler nicht nach dem Namen! Sie nennt ihn einfach Senpai. Und was macht man mit einem Senpai? Genau man ärgert ihn! Und das auf gemeine Weise, haha. Zuerst dachte ich «Was ist das für ein Sadisten-Anime, dieses Mädchen ist total bösartig!» Ich kann aber Entwarnung geben, das ist eigentlich nur am Anfang so und wird mit fortschreitender Handlung immer weniger, respektive Nagatoro wird von Folge zu Folge liebenswürdiger. Auch das Intro verstärkte in mir anfangs das Gefühl, als wäre Nagatoro einfach nur extrem böse, loool.


    Das liegt vor allem daran (Achtung ich habe recherchiert!), dass Nagatoro anfangs nur ein kleiner WebComic war, sprich kleine Geschichten, die in 5min gelesen sind. Die habe ich gelesen, empfehle sie aber nicht weiter, weil diese ursprüngliche Version von Nagatoro war wirklich nur abgrundtief böse gegenüber ihrem Senpai, lol. Da gibt es mal 50 Arschtritte, die immer härter werden bis Senpai beginnt vor Schmerzen zu weinen. Aber das ist natürlich nicht genug, Nagatoro kickt ihn am Ende mit voller Wucht, so dass Senpai brutal auf den Boden stürzt, höhö. Lustig? Ne? Na dann, ich hab ja gesagt ich empfehle es nicht weiter. So und warum existiert nun dieser Manga/Anime mit einer liebevolleren Nagatoro? Ganz einfach; der Autor war so fasziniert von der Liebe zwischen Naruto und Hinata (das sind zwei Charaktere aus dem Anime Naruto!), dass er auch so etwas «Süsses» zeichnen/schreiben wollte. Also kurz gesagt: Der Autor wurde inspiriert von Naruto. Er hat auch viele süsse niedliche Artworks zu Naruto und Hinata entworfen und auch ein… ja. Er scheint wirklich sehr verliebt in deren Beziehung.


    Leute gibt diesem Anime eine Chance, wenn nicht schon bereits geschehen! Ich schwöre es, ihr werdet es nicht bereuen! Momentan gibt es 2 Staffeln und eine dritte sollte folgen. Auf alle Fälle wäre der Inhalt für Staffel 3 in Form der Mangas schon vorhanden. Da Staffel 2 aber erst kürzlich erschien, wird Staffel 3 wohl nicht morgen erscheinen, sondern wahrscheinlich erst nächstes Jahr. Traurig. Wirklich sehr traurig. Dabei liebe ich diesen Anime! Titelsong von Staffel 1 landete natürlich in meiner Playlist. Titelsong von Staffel 2 auch. Und sogar das Ending von Staffel 2.


    Was ich auch noch anmerken muss, ein weiterer positiver Punkt, welcher mich in anderen Animes stört, aber mir erst jetzt zum Schluss in den Sinn kommt: Nagatoro verprügelt/beschimpft nicht dauernd den Protagonisten, weil er durch ein Versehen z.B. ihre Brüste berührt. Sie wird zwar rot, bleibt aber cool, weil sie einsieht, dass Senpai das nicht mit Absicht getan hat. Manchmal trägt Nagatoro auch selbst schuld daran, dass solche «unangenehme/ungewollte Vorkommnisse» geschehen und ist sich dann im Klaren, dass das nicht aus heiterem Himmel seine Schuld ist oder von ihm so gewollt war. Etwas was mich an anderen Animes oftmals aufregt, weil Perversling hin oder her, meistens trägt der Typ absolut keine Schuld daran, wird dafür aber aufs übelste beleidigt und verprügelt. Scheint wohl für viele Animefans witzig zu sein, meinen Humor triffts nicht. Hier ist es lustiger, dass Nagatoro ihm oftmals mit einem Schmunzeln aus heiterem Himmel unterstellt, dass Senpai gerade wieder eklige perverse Gedanken durch den Kopf gehen, obwohl sie natürlich weiss, dass er der Letzte ist, der an solche Dinge denken würde. Der Titel kommt halt nicht von ungefähr, sondern ist in diesem Anime Programm: Neck mich nicht Nagatoro!


    So genug Nagatoro, was kommt jetzt?


    Shikimori’s not just a Cutie Pie


    Wie der Titel schon sagt ist Shikimori nicht bloss ein süsser Kuchen. Nein, sie ist auch gut in der Schule, im Sport, im Beliebt sein und ebenfalls im Gut aussehen. Also ein Naturtalent in allem was sie macht. Hinzu gesellt sich ihr Freund. Ein naiver dummer Dödel, der dazu auch noch ziemlich langweilig aussieht und vom Pech verfolgt wird. Seine Haare sind ausserdem violett. Also wie sehr muss man seine eigenen Charaktere hassen, um einem Jungen violette Haare zu verpassen?! Er existiert eigentlich nur, damit Shikimori dauernd sein Leben retten und als Heldin gefeiert werden kann. Ach ja, und natürlich ist der Junge immer bemüht das Gute in seinen Mitmenschen zu sehen und jedem ungefragt seine Unterstützung aufzuzwingen. Also so ein richtig langweiliger Gutmensch halt.


    Wieso sollte man sich diesen Anime anschauen? Keine Ahnung, weil man wahrscheinlich in diesem Moment gerade nichts Besseres zu tun hat und irgendwie doch Gefallen an der Coolness von Shikimori findet. Dann kann man sich mal eine Folge zwischendurch ansehen. Für Binge-Watching ist diese Serie jedoch nicht geeignet, da man nach spätestens 2 Folgen beginnt einzuschlafen. Ich spreche aus Erfahrung. Ich musste eine ganze Folge nachholen, weil ich bemerkt habe, dass ich von den 24min nur etwa 2min bewusst mitbekommen habe. Einfach unmenschlich!


    Kommen wir zu was Lustigerem:


    The Legendary Hero is dead


    Hahahaha, dieser Anime ist einfach herrlich komisch! Das habe ich mir auch auf Japanisch mit deutschen Untertiteln angesehen, da diese Serie zu diesem Zeitpunkt ganz neu ausgestrahlt wurde. Man hat währenddessen auch schon begonnen den Anime auf Deutsch zu synchronisieren. Aber wie immer galt «Wer hat Bock zu warten? Ich nicht.»


    Hier muss man einfach nur die ganze Zeit lachen. Unser Held steht nicht wie alle Anime-Helden auf Brüste, sondern dieser Held steht auf Oberschenkeln! Und Rettiche! Weil Rettiche sehen nun mal aus wie dicke Oberschenkel, nachdem er sie hautfarben angemalt hat. Und dann muss man Strümpfe darüber ziehen! Das macht er auch mal in Lebensgefahr, weil nichts ist wichtiger als Frauen mit schönen Oberschenkeln schnellstmöglich Strümpfe anzuziehen. Es gibt da eine Szene da bricht er ins Schlafzimmer seiner Schulfreundin ein, da er nach einer Halskette bei ihr sucht. Als er aber seine Schulfreundin schlafend im Bett vorfindet (und ihre nackten Beine sieht), kann er nicht widerstehen ihr Strümpfe anzuziehen! Natürlich bemerkt sie danach, dass unser Held, während sie am Schlafen war, ins Zimmer eingebrochen ist, weil nur er so gestört ist und sowas machen würde. Lmaoooooooooooooo.


    Und natürlich wird von unserem legendären Helden immer verlangt, dass er gegen das Böse kämpft. Er allerdings gesteht jedes Mal, dass er eigentlich nur Fallgruben und andere Fallen bauen kann. Mehr kann und will er nicht, weil er Angst vor dem Kämpfen hat, hahahaha.


    Also wer auf der Suche nach was Lustigem ist und Fan von Konosuba ist, der/die macht hier nichts falsch. Es gibt da auch noch so ein kleines Mädchen, welches zur Gruppe gehört. für alle die solche Charaktere mögen. Das kleine Mädchen ist super süss, denn sie steht immer zum Helden, auch wenn er in Wirklichkeit eine Null ist. Die anderen jedoch finden sie alle etwas merkwürdig. Als sie gefangen genommen wird und die anderen sie befreien wollen, finden sie sie gefesselt auf einem Stuhl und bis zum Kopf in ihrem eigenen Nasenschleim sitzend. Natürlich hat niemand Lust sie daraus zu befreien, weil ist ja mega eklig :D


    Dog & Scissors


    Diesen Anime habe ich begonnen, weil ich das Titelplakat gesehen habe. Da ist ein Hund zu sehen und eine Frau mit Schere. Ich dachte es handelt sich um einen Hunde-Friseur-Anime. Also mal wieder etwas anderes. Fand die Idee interessant und war halt neugierig, ob jetzt ein Hunde-Friseur-Anime lustig oder langweilig ist.


    Naja, irgendwie hat der Anime gar nichts mit einem Friseursalon für Hunde zu tun. Nö, hier geht es um eine Buchautorin, die immer ihre Schere mit sich herumträgt, egal wohin. Wieso sie eine Schere braucht, obwohl sie keine Friseurin ist?! Na, um Leute damit zu schneiden! Sie benutzt ihre Schere wie ein Laserschwert aus Star Wars und durchschneidet damit einfach alles. Sinn macht das ganze keinen, aber es gibt ja noch immer den Hund! Da ich keine anderen Hunde-Animes kenne habe ich mir das halt doch weiter angesehen. Irgendwann wird einem aber bewusst, dass das einfach nur Mist ist. Alleine schon das Ending ist total bekloppt und hat nichts mit dem was die Charaktere während des Animes machen gemein. Die Protagonistin fliegt im Ending nämlich ein Flugzeug. Das Flugzeug sieht so aus wie ihre Schere. Und das Beste zum Schluss: Natürlich fliegt sie nur in Unterwäsche! Ich habe keine Ahnung wieso man sich diesen Anime geben soll. Es gibt in diesem Anime noch viele weitere völlig übertrieben durchgedrehte Charaktere, aber ich habe keine Lust noch mehr dazu zu schreiben. Der Anime hat auch kein richtiges Ende. Wahrscheinlich erzählt der Manga die Geschichte weiter, aber wen kümmerts. Die Nebencharaktere sind halt totale Psychos und treffen allesamt nicht meinen Humor. Ich verstehe auch nicht wieso eine Buchautorin dauernd in Kämpfe verwickelt wird. Es gibt sogar mehrere Menschen, die sie umbringen möchten, aber so richtig ernst scheint das niemand zu nehmen. Es ist halt irgendwie normal. Ich meine es kümmert die Buchautorin nicht mal, wenn einem Menschen neben ihr mit einer Schrotflinte aus kürzester Entfernung in den Kopf geschossen wird. Nööö, sie schreibt einfach weiter an ihrem Buch als wäre nichts geschehen. Was soll der Quatsch?! Der Tote wird als Hund wiedergeboren, die Autorin versteht jedoch alle seine Gedankengänge (Telepathie) und folglich werden sie halt zu einem Duo. Die Autorin spricht fortan nur noch davon, dass sie den Hund umbringen möchte und das soll wohl auch zu vielen Lachern führen. Wer tötet nicht gerne Hunde?! Ähm ja…


    Aus irgendeinem Grund habe ich mir aber doch alle 12 Folgen angesehen in grosser Erwartung da entwickelt sich noch was mit dem Hund. Wird er wieder zum Menschen oder was passiert?


    Ich sag euch was jetzt passiert, wir gehen weiter zum nächsten Hit:


    Summer Time Rendering – Bright Sun Dark Shadows


    Wow, abgesehen von allen Marvel-Filmen, die für mich auf Disney+ interessant sind, war ich ausnahmsweise mal aus einem anderen Grund froh darüber ein Disney+-Abonnement zu besitzen, und dass aufgrund eines Animes! Ja, Disney kann nun auch Anime! Und diesen hier habe ich von der ersten bis zur letzten Episode genossen! Ein wirklich toller Anime, dessen Produktion wohl auch einiges an Geld verschluckt hat. Also ist wirklich schön anzusehen. Dazu gibt’s noch eine Story, die es so wohl kein zweites Mal gibt.


    Dieser Anime ist süss, traurig, spannend, mysteriös, gruselig, brutal, lustig… hier wird einem einfach alles geboten! Ich habe absolut keine Wünsche offen! Ich wüsste nicht mal, was ich kritisieren könnte. Dabei kritisiere ich wirklich gerne! Dieser Anime ist sogar zum Mitdenken, weil er gegen Ende etwas kompliziert/verworren wird. Stichwort: Zeitreisen, man kennt’s :P . Es lohnt sich gut aufzupassen, dann kommt man auch am Ende voll auf seine Kosten! Dieser Anime bekommt ‘ne dicke Empfehlung von mir! Ausser ihr könnt nicht mit brutalen Animes umgehen, bzw. mögt diese nicht, weil es in den Kämpfen durchaus vorkommen kann, dass mal ein Arm oder was anderes verloren gehen kann. Nur als Warnung für alle zartbesaiteten unter uns. Mehr will ich gar nicht schreiben, sonst muss ich anfangen zu spoilern. Lasst euch überraschen.


    Charlotte


    Ich habe diesen Anime auf Netflix gesehen. Ist aber schon etwas länger her… Ich glaube es ging darum, dass bestimmte Menschen Fähigkeiten besitzen, die andere in Gefahr bringen. Mit anderen Worten; es ist so wie bei X-Men, nur heisst das hier nicht X-Men the Animation, sondern Charlotte. Wieso der Anime Charlotte heisst? Das habe ich vergessen. Vielleicht habe ich es aber auch gar nie gewusst, weil der Titel in Bezug auf den Anime gar keinen Sinn ergibt. Egal.


    Nun ist es so, dass der Protagonist als einziger in der Lage ist die Fähigkeiten von anderen X-Men (ich nenn sie jetzt einfach so) zu absorbieren. Somit erhält er diese zusätzliche Fähigkeit und der andere verliert sie. Gefahr gebannt.


    Also dreht sich der Anime darum, dass unser Protagonist in jeder Folge einen anderen X-Man verfolgt und seine oder ihre Fähigkeiten raubt.


    Irgendwann hat unser Protagonist so viele Fähigkeiten gesammelt, dass er am Rande des Wahnsinns ist. Weil übermächtig und so… Wie es weiter geht erfahrt ihr, wenn ihr den Anime schaut.


    Oh und das Intro landete auch in meiner Playlist!


    World Dai Star


    Hier habe ich erst 2 Episoden angesehen. Ist irgendwie interessant, aber so ganz den Durchblick habe ich noch nicht. Ein Mädchen möchte Schauspielerin werden und geht in eine Schauspielerschule wo nur die besten der besten bestehen können. Also sozusagen eine Top-Elite-Schauspiel-Schule. In diesem Anime nennt man diese Schauspielerinnen «Dai Star» und im besten Falle eben «World Dai Star», wenn man weltberühmt wird, was auch das Ziel unserer Protagonistin in diesem Anime ist. In Folge 2 hat sie dieses Ziel jedoch noch nicht erreicht, somit weiss ich jetzt auch noch nicht weiter. Was ich noch nicht verstanden habe, das Mädchen hat eine Freundin, die sie unterstützt. Aber irgendwie scheint diese Freundin wohl nur ein Hirngespinst des Mädchens zu sein. Keine Ahnung. Vielleicht wird das auch direkt am Anfang verraten und ich habe nicht aufgepasst. Kann auch sein.


    Saekano


    Das war eine Überraschung. Ich hatte keine Ahnung was mich erwartet, aber es wurde mir von Amazon Prime «empfohlen», hab Staffel 1, 2, OVAs und Film angesehen und bereue nichts davon! Jede Minute war es Wert gesehen zu werden!


    Für mich wieder mal was anderes, weil ich noch keinen Anime zuvor gesehen habe in dem es darum geht ein Videospiel zu entwickeln. Auch dass jeder Charakter eine tragende Rolle innehat, hat mich sehr angesprochen. In anderen Animes hat man für gewöhnlich immer einen Charakter, welcher einfach nur nervt, auf einen den man gut und gerne verzichten könnte, aber das ist hier nicht der Fall. Zumindest für mich gesprochen. Alle Charaktere sind völlig unterschiedlich und doch findet man was Liebenswürdiges an jedem von ihnen. Ist übrigens auch für Fussfetischisten interessant, da sich die Animatoren auch dazu viel Mühe gegeben haben und viel Liebe ins Detail gesteckt haben. Sehr auffällig ist das, wann immer die Charaktere sprechen. Wann immer gelabert wird, müsst ihr nicht einfach langweilig deren Mimik ansehen. Dieser Anime weiss was wichtiger ist, und während die Charaktere miteinander sprechen, werden eure Augen willkürlich mit deren Beinen, Füssen und Ausschnitten verwöhnt. Na wenn das nicht einfach mega affengeil ist, dann weiss ich auch nicht weiter. Wer braucht schon sein Gegenüber in die Augen schauen, wenn man stattdessen auch Füsse in Strumpfhosen ansehen kann?!


    Selbst das Ende ist sehr zufriedenstellend. Oder ich sag mal besser «fast zufriedenstellend», weil irgendwie sind zwei Charaktere im finalen Finale nicht ganz so sehr gereift wie die anderen beiden. Aber das ist Kritik auf hohem Niveau. Leute, die es bereits gesehen haben werden wissen was ich meine und andere werden es verstehen, sobald sie es gesehen haben.


    Jedenfalls ein sehenswerter Anime und vor allem positiv hervorzuheben, dass die Geschichte nicht offen endet, wie bei vielen anderen Animes. Am Ende ist man zufrieden und es durstet einem nicht nach mehr! Gut so und weiter gehts…


    A Chivalry of a Failed Knight


    Zur Abwechslung mal einfach nur wieder übelster Dünnschiss.


    Ich weiss nicht was ich mir hiermit angesehen habe, aber ich habs bis zum Ende geguckt, lol! Und es endet sogar mittendrin und ich will wissen wie es weitergeht, auch wenn das wahrscheinlich nie passieren wird. …traurig. Vielleicht existiert ein Manga, welcher die Geschichte weiterführt. Aber ich bin zu faul um danach zu suchen.


    Aber was ihr hier zu sehen bekommt…ähm…uuf…. dafür gibt es keine Worte! Hier geschieht so viel kranker und absolut gehirnamp***** du***r ******** Sch**ss. Verzeiht mir die Wortwahl, aber gebt euch mal diesen …. Und ich verrate es einfach schon mal: Der Protagonist hat eine Schwester! Und diese Schwester mag seeeehr innige Küsse mit ihrem Bruder. Und am liebsten will sie noch viel weitergehen… und ich nur so «Ääähm, was geschieht hier?». Gott sei Dank wird der WTF-o-Meter so ab der Mitte wieder deutlich zurückgeschraubt, was es mir doch erlaubte weiterzusehen. Ich kann mit der Thematik «Ich würde gerne meine Geschwister ***** und sie auch heiraten» nun wirklich nicht viel anfangen.


    Krank ist auch die Welt, weil es wohl völlig normal ist Kinder von der Schule zu kidnappen, einzusperren und vor aller Öffentlichkeit (im Fernsehen) zu foltern. Niemand unternimmt irgendwas dagegen. Manche sind zwar schockiert, aber kein Charakter würde jemals so was rufen wie «Wir lassen uns das nicht mehr gefallen!» oder «Dagegen muss man was unternehmen!». Gegen Ende soll er sogar an einem Turnier mitmachen und die ganze Welt wundert sich nur «Wieso ist er denn nicht pünktlich? Müssen wir ihn vom Turnier disqualifizieren?», obwohl alle wissen, dass er eingesperrt ist. Wie gesagt, dieser Anime ist Müll der übelsten Sorte deren Bewohner die Intelligenz einer Tomate aufweisen. Auch die Lehrerin, die andauernd alles vollblutet (Sie bekommt in jeder Szene literweise Nasenbluten, weil das wohl irgendjemandes Humor trifft…). Joa… und dann blutet sie halt auch ihre Schüler voll… und… natürlich stört sich auch daran niemand, ist zwar eklig, aber ist halt so.


    Nun was ist denn überhaupt gut an dem Anime? Natürlich die Kämpfe! Hier bekommt ihr blutige brutale super übersinnliche Ninja Samurai Spezial Schwert Magie Kämpfe mit allerlei Effekten serviert, die Spass machen. Natürlich inklusive Powerups! Zumindest für Leute toll, die darauf stehen. So wie ich. Aber alles andere an diesem Anime ist einfach nur dumm, sooo dumm. Unendlich dumm. Selten was Dümmeres gesehen!


    I got a cheat skill


    Hab ich angefangen und nach Episode 4 oder 5 wieder abgebrochen und ich werds wohl nie weiterschauen. Hier geht es um einen dicken Jungen, der in der Schule gemobbt wird. Zuhause findet er das Erbe seines Grossvaters, nachdem dieser gestorben ist. Dieser hinterlässt ihm eine … Online-Welt (???). Rein zufällig war der Opa der Oberbabo dieser Online-Welt mit völlig überstarken Waffen und Items, und natürlich gehören diese nun alle unserem fetten Protagonisten. Aber nicht nur das! Der Clou dieses Animes ist: Alles was in der Online-Welt geschieht, resp. gesammelt wird, kann in die reale Welt mitgenommen werden. Dazu zählen auch die «Stats». Für Leute, die keine Ahnung von RPG-Spielen haben: Stats sind Attribute wie Stärke, Abwehr, Geschick, Magie, Alkoholabhängigkeit, usw.. Also je stärker unser fetter Junge in der Online-Welt wird, umso stärker ist er auch in der realen Welt. Und weil dicke Jungs nicht so beliebt sind wie schlanke Jungs, wird kurz darauf unser fetter Versager zu einem durchtrainierten Superhelden, dem die ganze Welt (Frauen wie auch Männer) zu Füssen liegen. Und ab hier fängt dieser Anime auch an unbeschreiblich langweilig zu werden.


    Alle lieben ihn, alle verehren ihn, nichts kann ihn aufhalten. Er ist der geilste, schönste, intelligenteste, stärkste MF auf dem Planeten. Und natürlich auch in der Online-Welt, weil auch da alle auf ihn abfahren und ihn heiraten möchten. Klingt langweilig und so ist es auch.


    Mir ist klar, dass noch andere Animes mit überstarken Protagonisten existieren, aber die sind zumindest noch lustig, weil der Protagonist oftmals einfach ein Riesentrottel ist. Kamehame-Ha, Rasengan, und so. Aber dieser Anime ist nicht mal lustig. Wie gesagt, einfach nur langweilig.


    Sehen auf eigene Gefahr. Ich rate davon ab. Meine Empfehlung: Stellt euch lieber vor eine Wand und verbringt die Zeit damit Löcher in die Wand zu starren. Das macht genauso viel Spass und schont obendrein noch eure Augen.


    Dagashi Kashi


    Ein Anime, welcher nur ums Essen handelt. An und für sich ganz lustig. Ich mag auch die sehr verrückte Frau, die an nichts anderes als japanisches Essen denken kann. Aber hier lag auch das Problem, worin mein Interesse von Folge zu Folge weniger wurde, bis ich auch diesen Anime mittendrin abgebrochen habe. Ich glaube dieser Anime ist eher für Leute, die sich mit diesen verschiedenen japanischen Marken auskennen. Es handelt sich auch wirklich um echte Marken, die es so im wahren Leben zu kaufen gibt. Aber da ich nicht wirklich vertraut damit bin, fühlte ich mich auch immer weniger von diesem Anime angesprochen. Irgendwie hatte ich halt doch gehofft, dass sich auch die Charaktere «näherkommen», aber es gibt keinerlei Fortschritt in deren Leben. Jede Folge umfasst einfach eine andere japanische Leckerei (also ich vermute mal, die sind lecker?) und irgendwann war mir das zu wenig. Tut mir leid für alle Fans dieses Anime. Die Charaktere sind auf alle Fälle allesamt witzig und ich mag auch den Zeichnungsstil.


    Another


    Ganz geiler Anime! Ich hatte noch nie einen Mystery/Horror-Anime gesehen! Die Geschichte ist wirklich spannend und man wird total in die Irre geführt. Ach ich kann eigentlich gar nicht mehr schreiben, ansonsten mache ich noch irgendeine Überraschung kaputt.


    Dieser Anime ist ganz grosse Klasse! Selbst die Songs am Anfang und am Ende habe ich mir bei jeder Folge gegönnt! Nichts was ich mir einfach so anhören würde, aber das Intro als Auftakt zu jeder Folge ist einfach sehr stimmig! Vor allem wenn man alle diese fröhlich emotionslosen Gesichter im Intro sieht, einfach süss. Es wird einem sofort klar diese Schüler sind gerne hier!


    Ich würde unheimlich gerne meine Erinnerungen löschen können, um mir diesen Anime mit allen seinen Überraschungen nochmals anzusehen. Nur leider geht das nicht und kenne nun bereits alle Überraschungen :(


    Klare Empfehlung! Vorausgesetzt ihr seid 16! Oder doch besser 18? Keine Ahnung. Ich sags mal so: Wenn ihr den Gedanken an «Mädchen fällt von Treppe in Regenschirm am Boden, dessen Spitze sich ausgerechnet durch ihren Kehlkopf bohrt und sie tötet» eklig findet, dann lasst es besser. Hierbei handelt es sich wirklich um einen Anime mit der Genre-Zugehörigkeit «Horror» und einige Tode könnten verstörend auf einige wirken. Wer aber schon bestens mit «Unfällen» wie sie z.B. in Final Destination vorkommen vertraut ist, sollte hiermit kein Problem haben!


    Koni can’t communicate


    Davon habe ich Staffel 1+2 auf Netflix gesehen. Der Zeichnungsstil ist etwas gewöhnungsbedürftig. Mir gefällt jedenfalls das Aussehen von Koni gar nicht. Gelegentlich wird sie auch etwas anders gezeichnet, dann gefällt sie mir besser. Aber darüber hinaus bekommt man gute bis sehr gute Unterhaltung. Für mich war dieser Anime wieder mal erfrischend anders, denn Koni spricht nicht. Hingegen gibt’s hier so einen nervigen Freund, der irgendwie Junge zu sein scheint und dann doch wieder lieber ein Mädchen ist. Und dann gibt’s noch eine Freundin, die völlig Banane im Kopf ist. Das Wort Psychopathin triffts eigentlich auf den Punkt. Ja das ist ernstgemeint.


    Ich weiss gar nicht was ich mehr dazu schreiben soll. Ist einfach der typische Schul-Anime mit dem Jungen, der keine Freunde hat und dem Mädchen, die alle mögen, und die zwei sich ineinander verlieben. Nur ist es hier nicht immer so ganz klar wieso das so ist, weil Koni ja mit gar niemandem spricht und einfach grundlos gemocht wird. Das ist lustig. Haha.


    Schaut es euch an, wenn ihr nichts Besseres zu tun habt.


    Tonikaku Kawaii


    Oder wie ich diesen Anime nenne Pipikaka Tonikaka. Die Protagonisten in diesem Anime sind einfach nur ein billiger Abklatsch von Shikimori ist ein süsser Kuchen. Nur halt mit mehr kawaiiiiii. Du hast das selbe Mädchen mit den rosafarbenen Haaren und den Typen mit den violetten Haaren. Das Mädchen stark und schlau, der Typ schwach und dumm. Und die beiden heiraten relativ früh. Ich glaube schon in Episode 2 nachdem sie sich in Episode 1 zum ersten Mal getroffen haben. Also völlig realitätsfremd trifft dieser Junge das Mädchen, die ist zufällig obdachlos und auf Hilfe angewiesen, der Junge nützt diese Situation natürlich schamlos aus und sagt «Heirate mich, dann kümmere ich mich um dich!». Und so passiert es dann auch. Von da an leben die beiden zusammen und lernen was es bedeutet ein Ehepaar zu sein samt deren Verpflichtungen. Das Mädchen will eine gute Hausfrau werden, der Typ denkt andauernd nur an Bunga-Bunga. Natürlich zeigt er immer dieses typische Verhalten von «Ich getraue mich nicht ihre Hand anzufassen, wenn ich ihre Hand anfasse ist das gleichbedeutend wie xxx?». Man denkt sich «Oh boy ist dieser Junge anständig.» Aber ooooh Junge, als Tonikaka ihn ihren Hals küssen lässt, wow… hier kriegt Kellogs Frosties Spruch «Das weckt den Tiger in dir!» eine ganz andere Bedeutung! Hier wird unser kleines schüchternes Kerlchen zum widerlichsten Perversling, den die Welt von Tonikaku jemals zu Gesicht bekommen hat! Dadurch verliert man auch den Bezug zu diesem Jungen mit den violetten Haaren, weil man irgendwie seinen Charakter nicht mehr so richtig einzuordnen weiss und man ihm den sonst immer so schüchternen Jungen nicht mehr abkauft.


    Mittlerweile habe ich gesehen gibt es auch schon eine zweite Staffel. Aber irgendwie geht mir dieser schizophrene, mal ausserordentlich dummer, mal ausserordentlich schlauer Junge mit den violetten Haaren dermassen auf den Sack, dass ich nicht mehr gewillt bin weiterzuschauen. Das Blöde daran ist, dass die Handlung abseits des Ehepaar-Lebens eigentlich was sehr Interessantes bereithält, aber leider wohl erst später eine zentrale Rolle spielen wird. Bisher gab es immer nur ganz kleine Andeutungen wie bspw., dass Tonikaku viele viele hunderte Jahre alt ist oder selbst tödliche Verletzungen einfach innert kürzester Zeit wieder verheilen und ihr nichts anhaben können.


    Ich hätte sehr gerne mehr über ihre Vergangenheit erfahren, aber dieses Eheleben dieser beiden «Kindern» ist zum Kotzen. Vielleicht für Kinder lustig, aber als Erwachsener ist dieses Schauspiel die pure Folter.


    My Teen Romantic Comedy oder im Internet wohl gerne nur SNAFU genannt.


    Einfach Gold! Im Grunde genommen vergleichbar mit Saekano oder Masamune-kuns Revenge, welchen ich mir nach diesem Anime auf der Suche nach was ähnlichem natürlich auch angesehen habe, aber hier noch nicht erwähnt habe, weil meine Reihenfolge keiner Logik folgt. Und was haben wir hier? Einen Schul-Anime. (Boah krass ey! Erzähl keinen Scheiss! Wirklich?! …) Überraschende Handlung: Unbeliebter Junge trifft auf beliebtes Mädchen. Hassen sich, dann lieben sie sich. Beschreibt wohl 50% aller Animes.


    Und weiter? Diese beiden müssen zwangsweise zusammenarbeiten, weil der Typ lernen soll auch mal für andere da zu sein und nicht dauernd nur an sich selbst zu denken. Rein zufällig leitet das beliebte Mädchen einen freiwilligen «Helfer-Club», welcher nur dafür da ist, wie der Name schon verrät, um anderen Leuten zu helfen. Dazu gehören auch banale Dinge wie «Ich benötige Hilfe, um meine Liebe zu gestehen» oder «…um meine Hausaufgaben zu erledigen.» Also genau das richtige für den unbeliebten Jungen, denkt sich die Lehrerin und zwingt ihn bei diesem Club mitzumachen.


    Später kommt noch eine dritte dazu und eine «gelegentlich vierte». Die drei machen sich immer mehr Freunde und der zu anfangs noch unbekannte Helfer-Club macht seinem Namen alle Ehre und wird unter den Schülern immer beliebter. Unweigerlich gewinnt dadurch auch der unbeliebte Junge immer mehr an Beliebtheit unter den Schülern oder sagen wir besser er erntet deren Respekt. Es ist schön mitanzusehen, wie sich vor allem der Junge weiterentwickelt, aber auch wie ihm teilweise dieses ständige «Helfen» auf die Nerven geht, weil er sich selbst gar nicht als dieser strahlende Ritter sieht und so passiert es, dass er Dinge sagt, die verletzend sind und seine Mitschüler wieder abschreckt.


    Man könnte hier noch vieles mehr schreiben, aber ich denke man weiss in etwa in welche Richtung diese Geschichte geht und mach hier deswegen einen Punkt und verweise auf IcEDoGs erlesene und von vielen Kritikern auf der ganzen Welt gefeierte und ausgezeichnete Empfehlung für diesen Anime!


    Übrigens wie auch bei Saekano gibt’s hier bereits schon die ganze Geschichte via Staffel 1, 2 und 3. Es gibt noch eine ganz neue OVA-Folge, welche die Handlung nach dem Finale weiterführt. Darin passiert nun jedoch nichts was sonderlich wichtig ist, da die Geschichte mit Staffel 3 eigentlich ein gutes Ende gefunden hat. Zwar nicht für alle, aber daran ändert auch diese neu erschienene OVA-Folge nach dem Staffelfinale nichts.


    Chainsaw Man


    Haha, einfach nur abgefahren. Staffel 2 kann kommen! Ich freue mich sehr darauf!


    Kurz zur Story: Obdachloser Junge hat nichts auf der Welt. Lernt einen Hund (Dämon) kennen. Obdachloser Junge stirbt. Dann passiert *Spoiler* und der Junge wird selbst zum Dämon! Von da an kämpft er gegen andere Dämonen! Natürlich gegen die bösen Dämonen, da er ja zu den netten Dämonen gehört. Hehe.


    Warum ich diesen Anime mag? Geile abgefahrene gut animierte Kämpfe und guter Humor. Mein Humor. Prädikat: Sehr gut!


    Keijo !!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Ja der Titel hat wirklich mehr Ausrufezeichen als Buchstaben, weil das hier ist immerhin KEIJO!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Versteht ihr?! Huh? …… Nun gut, ich auch nicht. Aber ich glaube wir alle lieben es mal ausnahmsweise völlig legitim ganz viele Ausrufezeichen nacheinender zu setzen ohne danach als Spinner dazustehen!


    Und um was geht’s denn hier? Etwa schon wieder Kämpfen? Liebe? Blut? Abgetrennte Gliedmassen? Haha, darauf kommt ihr nie! Hier geht es nämlich um Sport! Und was für Sport! Nämlich «Schubse deine Gegnerin ins Wasser, aber benutze dafür nur deine Pobacken oder deine Brüste!» Wie geil ist das denn bitte?!? Auf diese Idee musst du zuerst mal kommen! Ich für meinen Teil hätte mir so einen Anime nicht mal im Traum ausdenken können!


    Und das wäre auch schon alles. Natürlich finden auch Turniere statt, welche auch 2 vs 2 oder ein Battle Royal a.k.a. Alle-gegen-Jeden bereithält, wie auch verschiedene Arenen mit verschiedenen Plattformen im oder über Wasser, auf denen sich die Kontrahenten fortbewegen können. Natürlich werden die Kämpfe immer verrückter und spannender, wenn dann plötzlich einfache Po-Schubser nicht mehr ausreichen und durch spezielle Badeanzüge die Geschwindigkeit verbessert wird, um pro Sekunde mehr als einmal mit dem Po zuschlagen zu können. So schnell, dass es dein Gegner schlichtweg nicht mehr sieht!


    Ich denke das Ganze hat was von Dragonball, nur wird hier halt im Bikini, mit Po und Brüsten, und natürlich nie tödlich gekämpft. Ins Wasser werfen reicht schon aus, um hier zu gewinnen!


    Da die Charaktere mir alle ans Herz gewachsen sind, kann ich auch diesen Anime guten Gewissens weiterempfehlen! Hier würde ich mich auch über eine weitere Staffel besonders freuen. Aber wie bei vielen Animes scheint das auch hier wohl kein Thema mehr zu sein. Für mich unerklärlich.


    Masamune-kun no Revenge


    Wie bereits erwähnt, wer Saekano und Snafu mag, der mag auch diesen Anime! Mehr brauche ich hier glaube ich auch nicht mehr hinzuzufügen, ausser wieder das gewohnte Blabla Junge, Blabla Mädchen, Schule, hassen sich, lieben sich, blabla. Ich denke mir Saekano, Snafu und Masamune gehören einfach zu den 3 besten dieses Genre, wobei Masamune wohl auf Platz 3 liegt, da die Charaktere doch nicht ganz so unterhaltsam sind wie bei den anderen beiden Animes. Nicht, dass dieser hier in irgendeiner Weise etwas schlecht macht. Aber im Vergleich halt nicht ganz mithalten kann. Meine persönliche Meinung. Nichtsdestotrotz hat auch Masamune-kun no Revenge seine besonderen und witzigen Momente.


    Mit zwei Staffeln ist dieser Anime auch der kürzeste dieser dreien. Aber auch hier ist das Ende zufriedenstellend. So irgendwie…


    Michiko Hatchin


    So genug von diesen 08/15 Animes?! Dann bist du mit Michiko Hatchin genau richtig! Hier haben wir einen Anime, welcher wohl eher vergleichbar mit westlichen Filmen wie bspw. Cowboy Bebob oder Black Lagoon ist. Also ohne diese dümmlichen, perversen, schüchternen, wenn ich eine Frau anfasse, sterbe ich - Rollenverteilung in dessen Zentrum der trotteligste Totalversager steht, für den alle Frauen völlig unerklärlich eine Zuneigung empfinden, aber im wahren Leben nicht mal mit einer Pinzette berührt werden würde.


    Hier haben wir ein Waisenmädchen, die von einer …ich sage mal einer Kriminellen (Michiko) entführt wird und fortan ein Duo bilden. Michiko ist jedoch keine böse. Sie hat durchaus ihre Gründe wieso sie dies und das macht, wie eben auch die kleine Hatchin zu entführen. Eigentlich ist Hatchin sogar froh darüber entführt worden zu sein, weil die Welt es bisher wirklich nicht gut mit ihr gemeint hat. Die erste Folge könnte für ein paar Zuschauer vielleicht auch etwas zu grausam sein, wenn dieses kleine Mädchen was sonst schon alles verloren hat, noch mit Steinen beworfen wird. Aber keine Sorge, der Anime wird dank Michiko sehr lustig. Sie ist jetzt nicht super albern, aber nicht gerade die beste, wenn es darum geht einen Plan zu haben. So entstehen halt viele lustige Momente, die von Anfang bis Ende gut zu unterhalten wissen. Das ganze ist dann auch schon mit 22 Folgen beendet.


    Gute und kurzweilige Unterhaltung. Nur das Ende hatte meiner Meinung nach einen etwas säuerlichen Beigeschmack. Ich sag’s mal so, ich hätte mir das Ende etwas schöner gewünscht, lol. Das kleine Mädchen stirbt natürlich nicht, so viel ist glaube ich klar, aber hmm… seht selbst. Vielleicht seht ihr ja in diesem Ende einen besonderen Sinn, welcher mir entgangen ist. Ich für meinen Teil hätte ihr ein anderes Ende gewünscht. Aber vielleicht wollte der Erfinder dieses Anime auch bloss ein Ende, welcher für ihn/sie realistischer erschien.


    Abgesehen von den allerletzten 10-15 Minuten, wurde ich aber über die 22 Folgen prächtig unterhalten! Wer auf Animes wie Cowboy Bebob oder Black Lagoon steht, wird hier bestimmt auf seine Kosten kommen!


    Call of the Night


    Das Erste, was mir aufgefallen ist: Diese Charaktere erinnern mich an Dagashi Kashi! Kleine Recherche und siehe da, derselbe Autor! Und wie bereits erwähnt ich mag diesen Stil, auch diese Augen, welche die Protagonistin in Dagashi Kashi wie auch in Call of the Night «verrückt» erscheinen lassen. Trotzdem sind einem diese «Verrückten» sofort sympathisch.


    Was dieser Anime besser macht als Dagashi Kashi ist, dass man keine Vorkenntnisse über japanische Snacks wissen muss. Stattdessen bekommt man hier weniger Essen, dafür umso mehr Kämpfen! Geil! Genau so muss das sein! Man hat also mal wieder diesen allseits beliebten Jungen ohne Freunde, heul heul, Mädchen pfui, Was ist das in meiner Hose, ups, ich stehe doch auf Mädchen aber habe Angst, usw… was hier aber bei weitem nicht so schlimm wie bei Pipikaka Tonikaka ist! Und dazu gibt’s immerhin Kämpfe und ein Mädchen mit einem frechen (und auch mal perversen) Mundwerk! Mag ich das? Scheint wohl so, weil ich habe diesen Anime zu Ende geguckt und warte sehnlichst auf eine Fortsetzung!


    IcEDoG approved!


    Jujutsu Kaisen


    Ich glaube diesen Anime kennt wohl jeder. Und das zu Recht!


    Menschen gegen Dämonen verkloppen sich bis zum Tod! Dazu gibt es coole Charaktere, die allesamt zu unterhalten wissen und keiner rum nervt. Und wer nervt, stirbt. Lol


    Ja, dieser Anime schreckt nicht davor zurück auch mal Charaktere von der guten Seite «verschwinden zu lassen».


    Kein Anime für Zartbesaitete! Animationen wie auch die Handlung sind absolut Top-Tier und gehören zum Besten, was ich je gesehen habe! Trotzdem ist dieser Anime nicht für jedermann/-frau, da auch vor Folter oder um es auf den Punkt zu bringen vor sehr brutalen Toden Unschuldiger nicht zurückgeschreckt wird. Auch ich war das eine und andere Mal über das Gezeigte erstaunt. Was man hier teilweise zu sehen bekommt… «Masochismus» ist hier wohl das richtige Wort dafür.


    Wer aber diese Folterszenen übersteht, dem werden richtig geile Kämpfe geboten. Vor allem wann immer der Typ mit der Augenbinde sich einmischt, dann könnt ihr sicher sein, dass euer Gesicht vor Freude zu strahlen beginnt!


    The Apothecary Diaries


    Wir befinden uns im Mittelalter in der Verbotenen Stadt (China). Eine Apothekerin arbeitet als Sklavin für die, die hier das Sagen haben. Sie muss Arzneien mischen und Essen bezüglich Gifts vorkosten. Mehr weiss ich auch nicht, ausser dass sie wohl schlauer ist als die meisten anderen. Ich muss da mal bei Episode 3 weitermachen. Hat mir eigentlich sehr gut gefallen, die Charaktere sind allesamt sympathisch, aber etwas kam mir in die Quere und nun habe ich diesen Anime in meiner Liste wartend.


    The Quintessential Quintuplets


    Schule, unbeliebter Junge gibt privat Nachhilfe, um Geld zu verdienen. Zufälligerweise wollen 5 Schwachköpfe seine Dienste in Anspruch nehmen. Diese 5 Schwachköpfe leben alle unter einem Dach, denn sie sind Fünflinge, und sie alle sind kurz davor die Klasse wiederholen zu müssen. So und der Rest sollte klar sein. Die 5 verlieben sich natürlich alle in diesen unbeliebten Schüler, weil sie merken, dass er sich Sorgen um sie macht. Ja Leute, es kann so einfach sein die Liebe einer Frau zu gewinnen! Mir ist auch schleierhaft wieso sich ausgerechnet alle 5 in ihn verlieben, aber sei’s drum.


    Was ich nicht verstehe ist, dass zwar alle eine andere Haarfarbe besitzen, aber es den Anschein macht, als wäre diese Tatsache nur für den Zuschauer ersichtlich. Weil die Charaktere sind öfters verwirrt darüber wer wer ist, wobei an der Haarfarbe immer zu erkennen wäre, um wen es sich handelt.


    Kann ich empfehlen, solltet ihr nach neuem Anime-Futter auf der Suche sein. Ist halt nichts Aussergewöhnliches.


    The Eminence in Shadow


    Ich habe davor schon viel von diesem Anime gesehen, weil mir stets Videos davon durch Youtube aufgezwungen wurden und plötzlich lief das auf Pro7Maxx. Also musste ich nichts weiter tun als vor dem Fernseher zu sitzen und zu gucken. Der Anfang ist einfach mal dumm… Junge unbeliebt, Schule, uuuuf, wieso muss ich immer dasselbe schreiben. Dieser Junge verbringt seine Zeit nach der Schule mit Leute verprügeln. Doch plötzlich eines Tages bemerkte er, dass er durch ständiges Leute verkloppen nicht mehr stärker wird. Sein Körper hat die Grenze des menschlich Machbaren erreicht. Also bringt er sich kurzerhand selbst um, weil ein Leben in dem er nicht mehr stärker werden kann sinnlos ist. So weit so unklar. Ihr merkt die Handlung beginnt schon mal sehr hirnrissig.


    Aber gut, nun ist er tot und wird wiedergeboren in einer Fantasy-Welt, weil… ja. Hier lernt der Junge zu zaubern, was halt in seinem vorigen Leben nicht möglich war. Das neue Ziel könnt ihr euch schon vorstellen: Er muss nun das mächtigste Lebewesen dieser Welt werden! Und eigentlich bleiben sie nun auch in dieser Welt. Zumindest erreicht er bis zum Ende der 1.Staffel nicht seinen Zenit und es gibt keinen Grund sich wieder umzubringen.


    Er besiegt aber so ziemlich alles und jeden mit Leichtigkeit. Hat was von One Punch Man, nur weniger lustig.


    Ausserdem baut er auch noch ein Harem um sich auf. Dieser Harem-Club will aber nicht einfach willkürlich andere bekämpfen, sondern verfolgt nur eine einzige Organisation und will auch nur diese Organisation auslöschen, womit sich die Wege des Jungen und des Harem-Clubs trennen. Gelegentlich haben sie aber denselben Feind und so trifft und hilft man sich immer wieder. Nichtsdestotrotz bleibt der Junge nämlich immer ihr «Meister».


    Die Story ist so furchtbar konfus, unlogisch und banal… eigentlich benötigt dieser Anime gar keine Handlung. Es geht nur darum zu kämpfen und sich darüber zu freuen, wie der Junge mit seinen Gegnern spielt. Da ihm natürlich bewusst ist, dass er der stärkste ist, lässt er sich auch einfach mal bis zu einem gewissen Grad verprügeln, aufschlitzen, töten, etc. bis er dann ernst macht.


    Das macht Spass anzusehen. Versucht einfach nicht der «Handlung» zu folgen! Diese ist kaum vorhanden, respektive einfach nur strunzdumm.


    The Dangers in my Heart


    So wieder mal was Besseres. Hier haben wir eine Schule, einen unbeliebten Jungen, eine belieb………....… man kennts!


    Trotzdem habe ich aktuell sehr Gefallen an diesem Anime. Und was gefällt mir an diesem hier besonders? Also zuerst einmal: Wir haben den unbeliebten schüchternen Jungen, der ABER sich sehr früh eingesteht, dass er in das Mädchen verliebt ist! Das ist schon mal positiv, weil für gewöhnlich streitet der Junge 3 Staffeln lang ab, dass er irgendwas für das Mädchen empfindet für die er tag täglich sein Leben auf den Kopf stellt. Richtige Vollidioten. Hier haben wir es aber ausnahmsweise mal nicht mit einem völlig verblödeten Vollidioten zu tun. Dann haben wir das Mädchen, dass weder ständig genervt erscheint, noch besonders schüchtern dem Jungen gegenüber ist. Nö, das Mädchen zeigt eigentlich ziemlich offen ihre Zuneigung ihm gegenüber, aber ohne ihn dabei dauernd auf die Schippe zu nehmen. Und trotzdem kommen sie jetzt nicht sofort zusammen, da beide doch stets bedacht sind in keinster Weise aufdringlich dem anderen gegenüber zu sein. Sie geniessen es halt einfach die Zeit zusammen zu verbringen und sei es nur in der Schule zusammen zu essen oder nach der Schule zusammen nach Hause zu gehen. Das Ganze ist halt süss mitanzusehen, insbesondere auch das Kennenlernen.


    Gerade gestern habe ich Staffel 2 begonnen, die es aktuell aber nur mit Untertitel gibt. Staffel 1 ist jedoch bereits mit deutscher Synchro, für diejenigen die das interessiert. Und ich kann nur sagen Staffel 2 gefällt mir sogar noch besser! Dabei hätte es für mich gar nicht besser werden müssen, weil ich schon an Staffel 1 nichts auszusetzen hatte. Ich bin zufrieden, mir gefällts und ich freue mich auf weitere Episoden heute Abend.


    Dazu fällt mir ein ich habe mir auch Nicht schon wieder, Takagi-san angesehen!


    Der ist eigentlich sehr ähnlich wie The Dangers in my Heart, nur halt ohne diese Wettkämpfe und Neckereien zwischen den beiden. Trotzdem habe ich jetzt keinen Favoriten zwischen diesen beiden. Ich finde beide spitze und hoffe, dass es auch von beiden noch viel mehr zu sehen geben wird!



    So und nun noch schnell im Schnelldurchlauf Animes, die ich abgebrochen habe und für die jede weitere Sekunde meines Lebens an Aufmerksamkeit für diesen Schund furchtbar schade ist, deshalb nur kurz:


    Testament of New Sister Devil – perverser Müll


    Promised Neverland – Kinder sind schlauer als alle anderen *gääähn*


    Date a Live – Ich bin die Schwester des Protagonisten und ich will ihn ***


    Fate Dies und Das und blablabla – 100mal das gleiche, nur etwas anders


    Dangan Ronpa – Nein.


    Attack of the Titans – Ich verstehe nicht was alle daran finden. Der Artstyle kotzt mich dermassen an. :grin:



    Tschööö!

    Oha, da hat sich ja einiges über das vergangene Wochenende angesammelt. Danke, dass ihr eine Pause eingelegt habt, damit ich das eine und andere aufarbeiten kann :yeah: Dann möchte ich doch auch gerne mal das eine und andere klarstellen, da allem Anschein nach das eine und andere falsch verstanden wurde und manche (Falsch-)Aussagen mich doch etwas zu sehr verwunderten, um sie unkommentiert stehen zu lassen. Natürlich möchte ich aber nicht nur "meckern", sondern auch wie immer kleines bisschen zusätzliches Wissen vermitteln, wie auch erklären wieso ich diese und jene Ansichten vertrete oder eben nicht. Kurz: Ich sehe hier allgemein Klärungsbedarf.


    Also der Reihe nach:

    Jede neue Konsolenversion ist eine Änderung von Dingen, die beim ersten Modell falsch gemacht wurden oder schlicht gefehlt haben. Oder hätten sie die Fat Lady PS3 damals lieber mit dem Yellow Light gelassen für eine Konsole die ein einiges teurer war als jede PS4 die jetzt auf dem Markt ist?

    Nicht jede Konsolenversion ist eine Änderung von Dingen, die beim Vorgänger falsch gemacht wurden oder schlicht gefehlt haben. Da du aber spezifisch vom ersten Modell sprichst, meinst du wohl eher nur jede zweite Revision einer Konsole ist eine Verbesserung von Fehlern, die beim ersten Modell gemacht wurden und nicht grundsätzlich "jede neue Konsolenversion" die auf dem Markt erscheint.

    Es kann nämlich durchaus auch sein, dass einzelne Komponenten über die Jahre verbessert wurden und dann Einzug in eine neue Konsolen-Revision halten. Das aus dem einfachen Grund, weil diese Teile zur Zeit des Vorgänger-Modells noch nicht existiert haben oder zu teuer waren und nicht basierend auf einem "Fehler".

    Dass die (Fat Lady) PS3 zum Release so teuer war liegt daran, dass die verbaute Hardware zu dieser Zeit genauso teuer war! Diese Konsole hatte im Jahre 2006 einen BLU-RAY PLAYER! Weisst du was das zu dieser Zeit bedeutete :assi:?! Warte, ich sags mal so: Wisst ihr wann die ersten BluRay-Discs resp. Filme erschienen sind? 2006! Dieses Ding war eine Multimedia-Wunderbox! Sie konnte sich mit PC, NAS und Soundanlagen (z.B. Sonos) schon damals verbinden!

    Man könnte auch sagen "neuer ging es zu dieser Zeit nicht!" - Yeah, schämt euch Sony, für die neueste Technologie zu dieser Zeit einfach so viel Geld zu verlangen! :assi: Die Chip-Hersteller hatten natürlich auch alle sehr viel Freude an dieser "Neuentdeckung"! Dazu gesellten sich noch Kartenleser für alle möglichen Formate und einen zusätzlichen Chip (bzw. zwei zusätzliche Chips) einzig und allein für die Abwärtskompatibilität. Diese zwei Dinge liess man später weg, um die Konsole auch günstiger anzubieten.

    Wieso die Playstation 4 im Jahre 2013 nicht mehr den selben Preis erzielte wie damals die Playstation 3 in 2006 erklärt sich jetzt glaube ich von selbst. Oder brauche ich das noch etwas ausführlicher zu erklären? Ne, glaube der letzte Part ist jetzt selbsterklärend.


    Die Nachfolger waren alle nicht automatisch günstiger nur weil sie Fehler ausgemerzt haben und nicht jedes Nachfolgemodell hatte weitreichende Verbesserungen zu bieten, die einen Aufpreis gerechtfertigt haben.

    Wieso sollte eine neue Revision auch günstiger werden? So, Fehler gefixt, nun muss sie auch günstiger werden? Verstehe diese Logik nicht :unsure:

    Und welche Nachfolgemodelle erfuhren denn nach "irgendwelchen Verbesserungen" einen Aufpreis? Von welchen Konsolen sprichst du? Normalerweise werden Konsolen ja über die Zeit günstiger und nicht teurer. Dass eine Festplattenerweiterung von 512GB auf 1TB im Nachhinein etwas mehr kostet, weiss wohl jeder, der schon mal eine Festplatte/Speicherkarte selbst gekauft hat.


    Witzigerweise ist mir bei der Switch so ein weitreichender Systemfehler nicht bekannt. Ja, die Joycons können einen Drift entwickeln

    Witzigerweise mir bei der Playstation 4 und 5 auch nicht :haha: Da funktionieren sogar die Controller einwandfrei, haha, witzig.


    Ich hoffe dir ist klar das die Entwicklung von mobilen Endgeräten schon immer etwas teuerer ist als die von TV Konsolen. Bei einer mobilen Konsolen wie bei der Switch muss Dinge berücksichtigen wie die Akkulaufzeit, Hitzeentwicklung, Größe, Geschwindigkeit vom OS, Robustheit, Bildschirm. Dadurch das man soviel berücksichtigen muss, muss man mehr planen und beachten und was wiederum mehr Zeit und Geld kostet.

    Okay... und wieso genau kann einem TV-Konsolen-Hersteller Dinge wie Hitzeentwicklung, Grösse, Geschwindigkeit vom OS und Robustheit egal sein? Meinst du eine TV-Konsole kann nicht überhitzen? Und wenn das Endgerät so gross ist wie eine Kommode sagt sich der Kunde auch "Egal"? Und beim Thema "Robustheit" hat sich Nintendo jetzt auch nicht viele Gedanken gemacht. Ja toll, sie fällt nicht gleich auseinander, wenn man sie in die Hände nimmt, super. Aber was passiert wenn ich sie auf den Boden fallen lasse? Bleibt das hochwertige Super-Plastik dann unversehrt? Schon probiert? ... Und das Display könnte kaum kratzanfälliger sein. Sehr gut :thumbup:Dass das "Innenleben" bei einem Sturz an Ort und Stelle bleibt ist bei dieser Bauweise kein Wunder. Schon mal reingesehen? Was geht bei einem Smartphone immer gerne kaputt, wenn man es fallen lässt? Fällt plötzlich der Grafikchip raus? Nö, es ist zu 99% immer das Display!

    Apropos wurde mal meine Playstation 2 (also TV-Konsole) von meiner lieben Schwester mit voller Wucht gegen die Wand geworfen (das waren noch Zeiten :blush:) und das Ding lief danach ohne Probleme, als wäre nie was passiert. Bei der PS3 und 4 wollte ich es aber nicht mehr darauf anlegen was passiert, wenn man die mit Karacho an die Wand schmettert. Aber ganz so gleichgültig scheint dieser Punkt wohl auch für TV-Konsolen Hersteller nicht zu sein, sonst wäre meine PS2 wohl hops gegangen.


    Und für welchen Akku und Display man sich am Ende entscheidet ist nun auch keine grosse Wissenschaft (man nimmt eben das, was passt), sondern viel mehr eine Frage des Preises. So kam es auch, dass man 2017 sagte "Wir nehmen das billige LCD-Display!" und 2021 dann "Wir steigen um auf das mittlerweile nahezu gleich billigen, aber bessere und zukunftssichere OLED-Display!". Mehr dazu weiter unten.


    Andere werden jetzt vielleicht fragen "Woher weisst du das, dass so was egal ist?" Schon mal aufgefallen wie viel an der Hardware geändert werden musste, damit man das LCD-Panel durch ein OLED-Panel austauschen konnte? Nichts, genau! Passende Schnittstelle, Display rein und fertig. Klar wäre es von Vorteil, wenn das Display essenzielle Dinge wie 60Hz unterstützt, aber so was ist heute eine Selbstverständlichkeit und bedarf jetzt auch keinerlei weitgehende Planung/Entwicklung. Stellt euch das eher so vor: Ihr besucht Samsung und dann zeigt ihr mit dem Finger auf ein bereits vorhandenes Display oder zeigt auf ein Stück Papier und sagt "So will ich das, mach!".


    Das mit dem LAN-Anschluss kann ich verstehen, aber ich denke dadurch das die Switch eine mobile Konsole ist und das konzept ist sie immer aus dem Dock zu nehmen kann ohne sich gedanken machen zu müssen ob man die Internetverbindung trennen muss oder nicht. Deswegen kann man am Dock auch keine externe HDD anschließen.

    Wenn das die Erklärung sein soll wieso man an der Switch keine HDD anschliessen kann, dann sollte man aber auch keine Ethernet-Verbindung an der Docking-Station anbringen.

    So schnell würde eine Festplatte, bzw. die Daten auch nicht kaputt gehen, ausser man entfernt die Switch wirklich gerade in dem Moment in dem "geschrieben" wird. Ausserdem kann ich ja eine externe HDD auch nicht direkt an den USB-Port der Switch anschliessen. Wieso nicht?


    Die Antwort ist einfach: Nintendo will nicht. Punkt. Es gibt keine anderen Gründe. Technisch wäre es nämlich durchaus möglich! Aber man kann natürlich auch sagen: "Der Kunde ist allgemein dumm, und da Nintendo weiss wie dumm die Kunden sind und die Switch immer im ungünstigsten Moment von der HDD trennen werden, müssen sie diese Funktion leider weglassen. Zum Schutz der Kunden!". Wenn dir diese Begründung lieber ist, bitteschön.


    Die erste Basic Version der XBox 360 hatte noch nicht einmal einen HDMI eingang. Während die PS3 Wlan hatte kam das bei der XBox 360 nur bei der S-Version. Hatte man eine andere XBox 360 musste man sich einen WLan Adapter kaufen. Das wahren jetzt nur ein paar kleine Beispiele.

    Du musst aber auch bedenken, dass die XBox360 im Jahr 2005 erschien, während die PS3 in 2007.

    Im Jahr 2005 spielte ich XBox360 auf einem Röhrenfernseher (wie viele auch). Meine Güte waren wir froh, dass das Output-Signal noch analog daher kam. Mein Fernseher hätte mich damals nämlich schief angeschaut, wenn ich ihm einen HDMI vor die Nase gehalten hätte :grin:. Die PS3 bot 2007 übrigens dann beides, aber anderes Thema.


    Die OLED-Switch hat ein Hardware Update bekommen. Sie hat:

    einen OLED Schirm
    ein Dock mit LAN-Anschluss
    einen größeren Bildschirm

    Gut sie ist nicht stärker, aber war die PS3/XBOX stärker?


    Ich kann nicht verstehen woher die ganze heulerei kommt. Die Switch ist nunmal eine Hypridkonsole und man muss mit gewissen kompromissen leben. Die Kritikpunkte mit den Switch-Cartdriges, dem Online Modus kann ich verstehen, aber manche Leute erwarten einfach zu viel.

    Für mich sind das Dinge, die man 4 Jahre nach Release der Switch auch zum gleichen Preis anbieten hätte können.

    Und wieso kramt ihr immer so weit in der Vergangenheit herum... nehmen wir doch mal etwas aktuelleres: Die PlayStation 4!

    Gleich vorweg: Irgendwelche vorübergehende Aktions-Preise einzelner Händler interessieren mich nicht!


    PlayStation 4: Release 2013, Preis 399 Euro

    Darauf folgten einfach mal so kostenlose Updates, um auch 3D-Bluray Filme damit zu schauen und Share-Play zu betreiben. Die Konsole wurde durch diese auf keinesfalls selbstverständlichen Erweiterungen kein bisschen teurer. War sozusagen geschenkt. Was schenkt mir Nintendo seit Release? Hallo Bluetooth-Kopfhörer Verbindung? Nein, nichts.

    Aber es geht noch weiter. Sony ist noch lange nicht eingeschlafen und tüftelt weiter an ihren Komponenten!

    PlayStation 4 Slim: Release 2016, Preis 299 Euro

    100 Euro günstiger? Wie das? Was fehlt für 100 Euro weniger? Öhm... also... sie ist leichter, kleiner, benötigt weniger Strom... fehlen tut eigentlich nichts. Die ganze Hardware wurde einfach um einiges optimiert! Das Spielvergnügen ist aber immer noch das selbe! Die Teile wurden halt überarbeitet und über die letzten 3 Jahre auch günstiger.

    Ach übrigens, die normale PS4 sank bis 2017 auf eine "unverbindliche Preisempfehlung" von 249 Euro runter!


    Schauen wir mal was sich bei Nintendo so getan hat :yeah:

    Switch: Release 2017, Preis 329 Euro.

    2019 eine neue Revision erfreut den Markt, die RAMs wurden durch einen neuen schnelleren Typ ersetzt und der Tegra X1 zieht weniger Strom, dank einer neuen 16nm, statt 20nm Architektur. Mehr Details sag ich dazu mal nicht, weil das übersteigt dann doch etwas zu sehr das Allgemeinwissen in diesem Thread.

    Switch Lite: Release 2019, Preis 220 Euro. ... Sind wir mal nett und sagen aktuell 199 Euro.

    Also 100-120 Euro günstiger. Wie das? Was fehlt für 100 Euro weniger? Uf... ja was soll ich sagen, eine ganze Menge! Das Display wurde kleiner, Rumble-Funktion und Infrarot-Kamera wurden entfernt, die abnehmbaren Joycons sind nun nicht mehr abnehmbar, die komplette Switch ist nun in Plastik gehüllt und der Akku wurde ebenfalls verkleinert und bietet weniger Kapazität. Kann man denn wenigstens noch mittels USB-HDMI Adapter die Konsole am TV anschliessen, weil dafür brauche ich ja keine DockingStation? Nein selbstverständlich nicht, auch der Videoprozessor für diese Ausgabe hat sich Nintendo für diese 100 Euro weniger gespart! Man spart halt wo man kann, stimmts :grin:?!


    Wow, super! All diese Opfer, um die Konsole 2 Jahre später 100 Euro günstiger anzubieten? Können wir nochmals Revue passieren lassen wieso die Playstation 4 3 Jahre nach Release mit der Slim-Version 100 Euro günstiger wurde? Ja, einfach so, weil Sony? 🤷🏻‍♀️

    Und die normale Switch wurde jetzt selbst nach 4 Jahren wie viel günstiger? 0 Euro? Wow, einfach unglaublich wie viel sich bei der Entwicklung im Hause Nintendo getan hat :ahahaha: !!! Keine einzige Komponente wurde nach 4 Jahren günstiger! Joa klingt realistisch. NEIN EBEN NICHT!


    Und nun fragt man sich, wieso ich und andere enttäuscht sind, wenn ausser dem LCD-Display nach 4 Jahren einfach mal absolut GAR NICHTS verbessert wurde! Stattdessen muss ich jetzt noch Geld drauflegen, um in den Genuss der einzigen Verbesserung zu kommen? Mal ehrlich, der Ethernetport, Lautsprecher und der Ständer im Gesamtwert von 5 € sind geschenkt, einfach alles nur simpel zu ersetzende Dinge für die das Mainboard nicht angefasst werden muss!

    Wer um Himmels willen hat sich denn je über die Farben des LCD-Displays beklagt oder beim Spielen gedacht "Hmm, das Schwarz könnte deutlich schwärzer sein!" :flinch: NIEMAND!

    Wisst ihr worüber sich die Leute, wenn überhaupt, beklagen?!! Dass Spiele wie Hyrule Warriors keine 30 Frames auf die Reihe bringen, sondern bei jeder Attacke auf 15-25 Frames abstürzt! B-e-i j-e-d-e-r e-i-n-z-e-l-n-e-n A-t-t-a-c-k-e! Leute beschweren sich seit Release, dass diese MOBILE Konsole nicht mit kabellosen Kopfhörern spielbar ist! Etwas was die PSP Go schon 2009 vorgemacht hat wie das funktioniert! Und das schon mit Bluetooth 2.0! Aber die Switch kann's heute noch nicht :wacko:. Leute kritisieren, dass die Auflösung im Handheld-Modus mancher Spiele einfach nur grässlich ist, weil man weit unter den versprochenen 720p bleibt!


    Aber hey Leute, wir haben diese OLED-Panels für 'nen guten Preis bekommen. Wisst ihr, diese kleinen Mini-OLED-Panels werden im Vergleich zu früher heutzutage fast verschenkt! Selbst günstigere Tablets/Smartphones werden heute mit AM-OLED ausgestattet und für ~300 Euro verkauft, so wie dieses neue Modell aus dem Jahr 2020:



    Seht euch die Hardware nicht so genau an, sonst fragt ihr euch noch wieso die Switch keine Komponenten aus dem Jahre 2020 für einen ähnlichen Preis verbauen kann und stattdessen immer noch auf Hardware aus 2013 setzt (Hallo Bluetooth 4.1) :wacko:

    Waaas ein grösserer und schnellerer 128GB UFS-Speicher Chip für diesen Preis?! Ist das ein 1080p-Touchscreen mit HDR-Unterstützung und GorillaGlas?! Waas ein 7nm Prozessor aus 2020? Unglaublich, dass so eine Bauweise für diesen Preis schon möglich ist! Dazu ist dieses Handy noch viel kleiner als eine Switch! Man könnte doch das grössere Gehäuse einer Nintendo Switch für die Kühlung/Lüfter nutzen. Aber egal, nicht weiter drauf eingehen!!! Für 50 Euro mehr gibts sogar die Version mit 12 GB RAM und 256 GB interner Speicher! ... Psst jetzt! :assi:


    Kehren wir besser wieder zum OLED-Thema zurück. Ja, warum haben denn nun plötzlich alle OLED?

    Ihr wisst doch Samsung ist ein Fan von QLED-TVs und weniger von OLED. Samsung will jetzt aber doch lieber mehr OLED (tschüss QLED) :smalleyes: und ebenfalls OLED-TVs selber herstellen. Aber es gibt ja auch noch andere OLED-Hersteller wie bspw. LG und BOE?

    Und was passiert, wenn plötzlich alle nur noch OLED wollen? Genau, ein Preiskampf entsteht! (Darum leisten sich diesen Luxus auch immer mehr Mittelklasse-Geräte)

    Und jetzt kommt noch ein weiteres Problem dazu. Immer mehr Hersteller wollen nun plötzlich so komische Dinge mit ihren Displays tun wie bspw. diese zu falten. Ja, das gewinnt immer mehr und mehr an Bedeutung! :wtf: hööö was sind das für Unmenschen, die plötzlich biegbare Displays haben wollen, whaaat? Ja lustig, aber Tatsache und schon lange im Umlauf (auch genannt Infinity Displays, siehe Samsung Edge oder Huawei P30, aber auch andere im Prinzip allgemein alle Smartphones mit kaum vorhandenen Rändern (Bezels) angefangen mit dem IPhone X (2017)! ... So und nun wer hat heute noch Interesse an starren 720p OLED-Touchscreens mit sichtbaren Rändern (Bezels)? Ach super Nintendo! "Ja nimmt uns bloss diese alte Kacke vom Leib! Hier bei Samsung bekommt ihr sie zu einem super Preis!". Erinnert auch etwas an Samsung Fernseher, die einem preislich fast schon nachgeworfen werden "Hier hast du einen 4K/120Hz-HDR 75 Zoll Fernseher, welcher grösser als alles andere in deiner Wohnung ist, für ~1000 Euro! *Bumm - mitten in die Fresse*"

    Aber Nintendo entschied sich ja zudem noch für die ganz ganz gaaanz günstigen starren OLEDs, nämlich die ohne HDR, womit eine hohe Nits-Anzahl (Helligkeit) eigentlich zu vernachlässigen ist. Aber was solls, solange es die 318 Nits der momentanen Switch übersteigt, braucht man ja keine "teuren" starre Displays mit ~1000 Nits verbauen. Eins mit 350-400 Nits tuts ja auch, um sagen zu können "Joa, ist heller als die normale Switch!":thumbup:


    Wartet wartet wartet, ihr wisst ich mag es immer sehr lustig, deshalb bin ich hier noch nicht am Ende! Kennt ihr noch Plasma-Fernseher? Igitt... das will kein Mensch mehr! Wisst ihr, was auch bald kein Mensch mehr möchte?! LCD! Ja, ich war zuerst auch überrascht, als ich das gelesen habe, aber die Zeit ist wirklich schon so weit vorangeschritten :ahahaha: Demzufolge tut Nintendo jetzt bloss das logischste auf dieser Welt. Schon bald wird die Herstellung von LCDs teurer als die von OLEDs, weil man diese einfach nicht mehr in grösseren Stückzahlen produzieren kann, wenn die Nachfrage weiter abnimmt! Warum? Na, weil sie kein Mensch mehr will! Oder willst du sie etwa, du, der/die sich über OLED mehr als über LCD freut? :assi:

    Glaubst du nicht? Dann lies selbst: https://www.derstandard.de/sto…her-lcd-panels-einstellen

    Aufgrund von Corona schiebt man diesen Schritt nun allerdings doch noch etwas hinaus, voraussichtlich bis Ende 2021. Selbes gilt auch für LG, die haben im Januar ebenfalls verkündet, dass sie keine LCD-Displays mehr für Smartphones, u.a. das Iphone herstellen werden (Iphone besitzt ja Retina [LCD] und SuperRetina [OLED]). Also wenn man schon keine Lust mehr hat für Mega-Firmen wie Apple zu produzieren, wen kümmert da schon Nintendo. Lol


    Ach ja Nintendo. Echt super! Will nicht wissen wie viel ihr für diese brandneue unausweichliche Entwicklung "gearbeitet" habt! Danke, dafür bezahlen wir doch gerne noch mehr als ohnehin schon! Später kann man dann den Preis wieder auf 329 Euro senken und die Community schwärmt abermals davon wie gütig Nintendo doch ist :smalleyes: Wisst ihr, als die PS Vita schon vor 10 Jahren in 2011 mit einem OLED-Display daher kam, dachte ich noch "¡Ay, caramba OLED! Was ist das denn?!", aber in 2021 gehört Nintendo abermals zu den allerletzten, die nun auch auf OLED umsteigen, nachdem es diese Displays von Samsung wahrscheinlich nahezu für den gleichen Preis wie 'nen LCD gibt und die Produktion von LCD so gut wie eingestellt ist *clap clap clap*. Heissen wir Nintendo im Jahre 2021 willkommen! Endlich habt ihr es (gezwungenermassen) auch geschafft! Im Grunde genommen ist es sogar vorstellbar, dass das neue von Nintendo auserkorene Billigst-OLED-Display in Zukunft günstiger zu bekommen ist, als wenn man auf LCD geblieben wäre.


    Da kommt mir ja glatt der New Nintendo 3DS wieder in den Sinn, als Nintendo gleichzeitig günstige TN- und teurere IPS-Screens verbaut hatte und für die Kunden war es dann wie eine Lotterie, welches Display man am Ende erhält. Das war geil! :blush: Ganz Glückliche erhielten sogar unten wie oben einen IPS-Screen, und das für den selben Preis wie die *Opfer*, die stattdessen zwei billige TN-Screens erhalten haben :assi: haha! Ach Nintendo, ihr geizigen Komiker... :yeah: Was war eigentlich das Statement zu dieser wortwörtlichen Kundenverarsche seitens Nintendo? "Bitte haltet eure ***!"? In etwa so lautete das Statement, oder? Cool, Nintendo halt :grin:


    Aber bitte, lasst uns nicht weiter über solche Dinge reden. Das ist mega fies, dass ich das hier erwähnen muss, nachdem man so lustig über Sony und Microsoft herziehen konnte und am liebsten alle schlechten Dinge über Nintendo unter den Teppich kehren möchte!! Böser IcEDoG :hmmmm: ...


    Waaas wir haben ein JoyCon-Problem? Spinnt ihr? Noch nie davon gehört. Hä, wie bitte? Was hören wir? Ihr wollt ein OLED-Display? Hier habt ihr ein OLED-Display! Haha, typisch Nintendo. Keiner pfeift besser auf Kundenwünsche als Nintendo :thumbsup:


    Ja sorry das war mein Fehler, da ist mir glatt ein positiver Aspekt rausgerutscht. Genau die Hardware der PS3 super slim mit einem Klappergestell von Laufwerk konnte sich echt sehen lassen! Und tolle Features wie ein interner Speicher von 12 GB beim kleinsten Modell. Ist schon was feines.

    Findest du auch, dass das mega krass war, was Sony da 2012 für läppische 200 Euro hinzauberte :ahahaha:?! Ich meine 12 GB Flashspeicher mit BlurayPlayer für 229 Euro in 2012!! Wenn man schaut was 2014 von Nintendo kam, der New 3DS für 169 Euro, resp. für 199 Euro für die XL-Variante mit gerade mal 1 GB internem Speicher. Von der Leistung/Hardware, die in beiden Geräten verbaut wurde, brauche ich ja gar nicht erst anzufangen. Die PlayStation 3 SuperSlim war nur wenig grösser als die jetzige Nintendo Switch, und darin musste es noch Platz für ein Laufwerk, HDD, diverse Anschlüsse und Netzteil geben! Da war ja sozusagen die DockingStation der Switch mit eingebaut! :yeah: Und das im Jahre 2012 (!!!) Eine solche Leistung, so kompakt gebaut ohne zu überhitzen!

    Und man darf nicht vergessen, dass zu dieser Zeit 12 GB Speicher ausreichten. Klar musste man Spiele öfters mal löschen, wenn man denn mehr als 2-3 hatte, aber was erwartest du dazumals für diesen Preis?! Die Playstation 3 war zu dieser Zeit immerhin das Non-plus-ultra an Gaming was du bekommen konntest!

    Warte, war da nicht noch was in 2012? Genau die WiiU! Von der Leistung her war sie etwas stärker und etwas schwächer als die Playstation 3 und Xbox 360. Kommt immer darauf an welche "Zahlen" man gerade miteinander vergleicht :smalleyes:

    Von der Grösse war die WiiU kompakter, jedoch verbaute man darin auch kein Netzteil. Zählt man das externe Netzteil bei der WiiU fairerweise dazu, sind die Konsolen wieder gleich gross. So und was kostete dazumal dieser Spass? 299 Euro für das Modell mit 8 GB Flashspeicher! Ja, richtig gelesen, für 80 Euro mehr gabs bei der WiiU nur 8 GB, statt wie bei der PlayStation 3 12 GB Speicher. Von diesen 8 GB waren 3 GB noch für dich frei :grin: bei der PlayStation waren wenigstens noch 9 GB für dich übrig. Wie das? Ja, weil in der PS3 eigentlich ein 16 GB Speicher eingebaut wurde, lol. Dann gabs noch die WiiU Premium Variante mit 32 GB für 349 Euro! Hab' ich schon erwähnt, dass man die PlayStation 3 SuperSlim auch im Bundle mit FIFA13 und unglaublichen 500 GB Harddisk für 299 Euro haben konnte? Nicht? Na, dann hab' ich es jetzt gesagt. Und das 2012! Oh, und nicht vergessen: Konnte die WiiU für diesen Preis auch Bluray-Filme abspielen? Nein? Hmm schade, so teuer und doch so zurückgeblieben.


    Und jetzt bitte keine Aussagen wie "Die WiiU war ein vielfaches teurer, weil der billige resistive, nicht multitouchfähige Touchscreen, welches bloss das Bild streamen musste, 200 Euro Differenz ausmachte." NEIN! Die Sache ist einfach: Weil Nintendo! Wie immer zu spät, wie immer zu gierig. 1 Jahr später wurde die verspätete, schlecht durchdachte WiiU von der Playstation 4 und der XBoxOne in den Boden gestampft.


    Schauen wir uns doch mal ein Stückchen Hardware an was sich mehr mit der Switch vergleichen lässt. Die Playstation Vita damals. Ein super Stück Technik, OLED Display, liegt toll in der Hand. Was? Ein Erstverkaufspreis von 300€? Für einen Handheld? Macht nix, sieht alles gut aus und technisch läuft ja alles fein. Was? Man braucht extra Speicherkarten nur von Sony? Sonst kann man die simpelsten Spiele nicht spielen? Uff…na gut dann zahl ich nochmal 50€ aber jetzt hab ich endlich mein gutes Stück Technik (und das war sie, nutze sie heute noch oft). Was? Fast keine Spieleauswahl im lokalen Handel? Hm. Ärgerlich, dabei hab ich doch fast 350€ gezahlt um loslegen zu können.

    Ernsthaft jetzt, du vergleichst jetzt in vollem Ernst den Preis der Vita 2011 mit der Nintendo Switch 2021? Hmm, mein Fehler wenn ich der Reihe nach gehe... Aber okay, du weisst selbst, nachdem was ich gerade erzählt habe, dass dieser Vergleich Unfug ist, oder?

    Und die PS Vita war zum Release-Zeitpunkt 249 Euro. 299 Euro kostete die PS Vita mit 3G! Also mit Sim-Karte! Ja, das ist etwas was die Nintendo Switch nicht bietet. Aber die kann ja auch nicht im Internet surfen, also was solls?! Lustig, oder? Was? Nur 249 Euro :wtf: ? Öhm ja.

    Schon 2012 erlebte die PS Vita einen Preissturz auf unter 200 Euro, resp. 240 Euro für die 3G-Version. Was? Schon 1 Jahr später?! Öhm ja.

    Etwas Recherche würden eure teilweise wahnwitzigen Vergleichen gut tun.

    Schon klar, die PS Vita wurde nicht so erfolgreich wie Nintendos Konsole und deswegen der schnelle drastische Preissturz. Aber wir sprechen hier vom Wert der Hardware im Jahr 2011/2012 und nicht vom Spiele-Angebot! Und wenn jetzt irgendjemand denkt, dieser Vergleich hinkt etwas, weil bli bla blu, das war ja nicht meine Idee! Da ihr diese beiden Konsolen so schön miteinander verglichen habt und dementsprechend als ebenbürtig hinstellt, könnt ihr euch vielleicht vorstellen, dass eine Switch mit OLED im Jahre 2021 vielleicht nicht zwangsweise über 300 Euro kosten müsste/sollte. Das ist ja auch das eigentliche Problem hier! Der unveränderte, überzogene Preis der Switch, selbst 4 Jahre nach Release! Aber klar, kann man machen, wenns die Leute bezahlen. Man kann sich aber auch über den unverändernden Preis beschweren und muss nicht immer zu allem die Meinung "Super!" oder noch besser "Mir egal!" vertreten.


    Warum beschwert man sich über Verbesserungen, wenn die sich eigentlich nur Neukunden ansprechen sollen. Warum meckert man über Ports wenn man selber kein Bock drauf hat / das Spiel bereits kennt. Die Liste ist endlos.

    Trotzdem wird immer und immer wieder gemeckert.

    Nun ja, es wird auch dauernd erklärt warum gemeckert wird, darum verstehe ich jetzt nicht wieso du hier nach dem Grund fragst? Aber für dich gerne noch einmal:

    Die Leute haben halt gemerkt, dass die Leistung der Konsole nicht mit den Spielen, die dafür hergestellt werden, mithalten können! Viele Spiele schaffen nicht mal die 720p undocked, resp. 1080p docked. Xenoblade Chronicles 2 besitzt im Handheld-Modus gerade mal eine Auflösung von 552p, 342p und sogar 368p. Alles weit weg von 720p! Docked dümpeln die meisten Spiele so zwischen 720p und 900p rum. Nur ganz wenige Spiele schaffen wirklich die 1080p auf dem Fernseher.

    Klar, jetzt kannst du und andere wieder sagen "Mir egal!" oder "Ich versteh sowieso nur Bahnhof!", aber DAS ist der Grund wieso viele einfach mehr erwartet haben!

    Oh und nicht vergessen, die Spiele, die nicht mal konstante 30 Bilder auf die Reihe bringen. Dazu wäre ein kleines Upgrade im Jahre 2021 schon angemessen gewesen, aber heeey, ist doch egal. OLED ruleezzzzz!!! Endlich echtes Schwarz!! Ja mann!!! Danke Nintendo!!!

    Und wenn man schon im Prinzip nichts verbessert, hätte sich der eine oder andere über eine Preissenkung nach 4 Jahren gefreut. Weiter oben habe ich diese Thematik schon detailliert genug thematisiert. Aber stattdessen erhöht Nintendo den Preis der Konsole :wacko: Na mal schauen was mit dem Preis passiert, wenn die normale Switch mit LCD von der Bildfläche verschwindet und eingestellt wird.


    Bezüglich Ports: Das Problem sind die 60 Euro Ports! Auf HD trimmen und etwas Kantenglättung sind nun einfach mal keine 60 Euro Arbeit wert! Typisch Nintendo halt! Ich höre immer nur "Sie können sich das erlauben!" als Argument. Na und?! Wenn ich Leute ausnutzen kann, dann findest du es super, wenn ich das weiter so mache? Aus dem einfachen Grund, weil die Leute es sich mit sich machen lassen? Nein, der eine oder andere würde bestimmt schlecht über mich reden! Und genau das machen Leute wie ich und andere. Sie finden es nicht in Ordnung was Nintendo macht, nur weil es Leute gibt, die das mit sich machen lassen!

    Keiner dieser Leute würde sich nämlich darüber aufregen, wenn das Skyward Sword HD Remaster für 40, statt für 60 Tacken zu haben wäre! Und sollte es dich doch so sehr stören, wenn du keine ungerechtfertigten 60 Euro mehr für Ports dieser Art bezahlen müsstest, kannst du ja die gesparten 20 Euro einfach für einen guten Zweck spenden!


    Nicht, dass du das müsstest, aber jetzt brauchst du dich zumindest nicht mehr fragen warum die Leute über dies und das meckern.


    Wer Grafik und Max FPS will, soll doch bitte auf PC oder next Gen Konsolen spielen und sich von der Switch fernhalten.

    Wie kann man nur so engstirnig sein und glauben das ein Handheld Gerät auf dem Stand eines super PCs sein muss um damit Spaß zu haben. Das ist Schwachsinn.

    Was in Gottes Namen sind "Max FPS"? 60Hz? 120Hz? 240Hz? Lol

    Kannst du erklären von was du sprichst? Ich finde gerade keinen anderen Kommentar, der darauf hinweisen könnte von was für einem Supercomputer du gerade sprichst, der Max FPS beherrschen zu scheint. Mir ist auch nicht klar, wer sich das gewünscht haben soll, bzw. zu wem du sprichst :unsure:. Spass beiseite, du meinst damit bestimmt die sagenumwobenen 144FPS, von denen niemand sonst, ausser dir, spricht, hab' ich recht? (...) Und Grafik? Joa, ich freue mich, wenn die Spiele eine Grafik haben. Was ist verkehrt daran, wenn Leute Grafik haben wollen? 🤷‍♂️


    Und die OLED switch mit ihren Neuerungen soll 349€ kosten, also nur 20€ mehr für ein OLED panel und kleineren Veränderungen.

    Ja "soll". Tut sie bisher aber nirgends! Gerade mal einen Post über deinem Kommentar steht, dass sich der Preis zur Zeit auf 359.99 € beläuft! In der Schweiz verlangen sie noch immer überall 399 Fr. (367 €). Kann ja nur hoffen, dass das in der Schweiz auch noch angepasst wird...

    Und jetzt ignorierst du all diese Kommentare vor deinem und schreibst was von 349 € und dass es ja somit nur 20 € mehr sind. Keine Ahnung wieso du das machst (vielleicht alle Kommentare bzgl. Preis überlesen), aber deine Aussage entspricht zur Zeit nicht der Wahrheit!

    Und auch wenn es nur "30 Euro mehr" sind, rechtfertigt sich dieser Preis noch lange nicht für jedermann/frau, da die normale Switch, wie bereits gesagt, nach 4 Jahren ruhig mal im Preis sinken könnte! Jede andere Konsole tut das auch, jedes Tablet, jedes Smartphone, jedes Stück Elektronik macht das! Also wieso nicht auch die Nintendo Switch? "Weils die Leute halt bezahlen" ... ja super. Was ein Glück, dass die anderen nicht alle so wie Nintendo drauf sind. Stell dir mal vor Smartphones oder noch besser Grafikkarten würden ein Leben lang um die 1000 Euro stabil bleiben :winker: Lustig, dann würden auch Konsolen über 1000 Euro kosten, weil ja die Grafikkarten auch nach Jahren nie im Preis sinken werden, folglich wird es auch nie günstigere Grafikkarten zu kaufen geben und auf Weiterentwicklung hat auch niemand mehr Bock - typisch Nintendo halt :haha:

    Jaja, ein wahrer Segen, dass nicht alle wie Nintendo sind... :upsidedown:


    Für mich ist die Switch die beste Konsole in der heutigen Zeit, alleine wegen der Mobilität. Der Freiheit damit überall und jederzeit zu zocken.

    Ja überall und jederzeit kann ich damit meinen Mitmenschen auf die Nerven gehen, weil ich keine Lust habe 2021 extra für die Switch Kopfhörer mit Kabel mit mir rumzuschleppen. Folglich bleibt überall und jederzeit nur den Ton auszumachen! Ein Hoch auf diese mobile Wundermaschine!

    Muss unglaublich schwierig für Nintendo sein die Joycons UND Kopfhörer gleichzeitig über Bluetooth zu verbinden, ohne dass sie sich gegenseitig behindern. Hätte man in 4 Jahren bestimmt lösen können, aber hey, Nintendo hat ja zugehört und endlich bekommen wir ein OLED-Display!


    Also das mit den 1080p bei 60fps sowie die Meinung zu den Ports, ist mit uns wieder reine Geschmackssache tbh.


    Klar kann der eine genau das ankreiden, der ander findet das aber wieder irgendwo gut.

    Hmm? :unsure: Einen Tag vorher hast du dich noch beschwert und gefragt wieso die Leute über Ports meckern (siehe erstes Zitat von dir) und einen Beitrag später ist es plötzlich Geschmackssache und du zeigst Verständnis, wenn man genau das ankreidet? Was ist denn über Nacht passiert?


    Jetzt Mal ehrlich 1080p auf dem kleinen Display erkennt man ohnehin kaum bis garnicht. Im docked Mode bietet sie aber einen 1080p auf dem TV.

    Ja, ich bin ehrlich, ich sehe den Unterschied auf einem 6.1 Zoll Handy. Da die Switch mit OLED sogar 7 Zoll bietet (grösser als mein Handy) wird der Unterschied noch sichtbarer.

    Und wie bereits gesagt bieten eben nicht alle Switch-Spiele die angepriesenen 1080p auf dem Fernseher.


    Wegen der Framerate, ok da kann man sich bei einigen. 60 oder gar 90 wären toll.

    Aber auch 30 bzw 45 die Konstant gehalten werden reichen schon aus.

    Man spielt ja auf der Switch jetzt keine high end shooter oder Games wo die FPS zwingend erforderlich sind.

    Der nächste Sinneswandel. Wow und jetzt sollen es schon 90 FPS sein? Das sind ja 30 mehr als bei der PS5 und Xbox Series X zur Zeit! Hervorragend!

    30 FPS reichen schon aus? Puuh, da stimmen dir wohl immer weniger Leute zu. Ach ja 45 FPS ist auch eine super schöne Zahl! Wirklich super! Ich fände 35-40 FPS aber auch super! Oder doch besser 47 FPS, das ist doch auch eine coole Zahl :unsure:?

    Weisst du was: Hast du Mario Kart 8 auf deiner Switch? Spiel doch mal eine Runde alleine! Danach spielst du eine Runde im 3-4 Spieler Splitscreen und dann sagst du mir, ob dir vom Gefühl her was auffällt, obwohl Mario Kart ja kein Shooter ist! Ich bin gespannt auf deine Feststellung :smalleyes:


    Was MK8 oder generell die nachfolger Thematik angeht, sehe ich das ein bisschen anders. Ich würde es besser finden wenn man ein Spiel über Jahre supported und erweitert, anstatt jedes Jahr oder alle zwei Jahre einen neuen Ableger auf den Markt zu werfen.

    Genau das habe ich ja bereits in Post #5033 geschrieben. Aber du liest ja nur "mecker-mecker", dabei stimmst du mit dieser Aussage genau mit meinem "Gemecker" überein :assi: Was soll man zu dieser Feststellung noch sagen...


    Hier wird sich aber über ein Produkt Vorfeld beschwert, das man selber noch gar nicht in der Hand hatte und für das man gar nicht in die Zielgruppe fällt.

    Es sollen ja vorwiegend Neukunden angesprochen werden, klar werden einige Bestandskunden mit wechseln, dennoch ist dies nicht das Hauptaugenmerk Nintendos.

    Wer soll denn deiner Meinung nach davon angesprochen werden? Die sogenannte Gruppe für notorische OLED-Liebhaber? Die Leute, die die letzten 4 Jahre immer gejammert haben: "Nein, ich kaufe mir keine Nintendo Switch, solange das LCD-Panel nicht durch ein OLED-Panel ersetzt wird 😡!". Meinst du diese Leute? Ah okay, na dann wurde es ja höchste Zeit, dass diese Gruppe endlich auch angesprochen wird...


    Dann wird sich wieder beschwert, warum Nintendo nicht explizit nur für Person A eine Switch baut mit dessen Wunsch Konfiguration, vollkommen egal wie unsinnig und unrealistisch diese sein mögen.

    Kannst du mir diese unsinnigen und unrealistischen Konfigurationen, die du hier gelesen hast, bitte zitieren und bitte dann auch gleich erklären wieso sie unsinnig und unrealistisch sind. Würde mir sehr helfen, um diese Aussage von dir besser zu verstehen. Danke.


    Spiele sollten mMn immer noch nach Spiele aussehen und nicht nach der 20uhr Tageschau aus Teheran lul

    Hä? Also Spiele wie Uncharted 4 oder The Last of Us 2 erinnern dich mehr an die Tagesschau aus Teheran anstatt an ein Spiel? Wieso Teheran? Weil du der Meinung bist diese sieht schlechter aus als unsere Deutsche Tagesschau? Was sollen bitte diese absurden Aussagen? Ich verstehe nicht mal den Witz dahinter...


    Gucky wie gesagt, als sie rauskam war sie locker 350€ teuer, während eine Switch 329€ kostet, stand jetzt

    Was bedeutet "locker 350 Euro"? Rätst du diesen Preis? Bei allem Respekt, was soll das? Welche PS Vita war zum Release 350 Euro schwer? Die Version mit 3G? Eine mit Limited Edition Design? Ein Bundle mit Games? Ein Bundle mit fetter Speicherkarte?

    Egal, aber hey locker 350 Euro! ... oder?


    ...nur weil man selbst lieber ne PS5 im Handheldformat hätte.

    Von wem kam denn dieser groteske Wunsch? Ich würde gerne mal ein Wörtchen mit dieser Person sprechen, weil das ist wirklich unrealistisch! Wenn du mir einen Namen nennst, können wir es gerne gemeinsam dieser Person (Personen?) erklären, wieso man aktuell keine PS5 im Handheld-Format erwarten sollte.


    Und da komm ich hier gerne noch einmal mit meinem LAN Anschluss. Ein Gerät ohne einen solchen Anschluss ist absolut altbacken. Ich hätte mich an Nintendos Stelle geschämt das überhaupt als Neuerung anzupreisen was schon fast 10 Jahre zur Standard Ausrüstung eines jeden Gerätes gehört.

    Fast 10 Jahre? Haha, ja fast. Bei der Original Playstation 2 wurde 2001 (2003 in Europa) noch ein Netzwerkadapter separat verkauft, den man selbst an die PS2 montieren musste. Danach wurde es zum Standard jeder Konsole. Also du darfst ruhig von bald 20 Jahren sprechen :wink:


    Übrigens hätte man diese Änderungen auch genauso gut schon bei der Switch Lite verbauen können, wenn das Hauptaugenmerk sowieso auf das mobile Spielen ist.

    Joa, aber anfangs 2019 war der Konkurrenzkampf im Bereich OLED noch nicht so gross und noch niemand wollte/musste seine starren OLEDs "verschenken" :yeah:

    Wie sagte ein anderer User so schön in etwas anderer Form: Für Nintendo wäre geschenkt noch zu teuer :haha: Haha. Da könnte man fast meinen man versteht so langsam wieso Nintendo immer bei allem der Letzte ist.

    2005: Xbox360

    2012: WiiU ---> Nintendo-Fans: Endlich haben wir die selbe Leistung wie Xbox und Playstation!

    2013: PS4 und XboxOne ---> Nintendo-Fans: Oh :dos:


    Also wenn du glaubst das es "zwingend" ein "muss" ist, im Jahr 2021 auf einer Portablen Konsole 60-144fps zu haben...

    Ja dann, uff ...

    What? Wo hast du das denn gelesen? Echt Leute, was soll dieser Unsinn? Ja klar muss eine portable Konsole 144FPS liefern! Wenn die PS5 und XBox Series X bis zu 120Hz liefern (können), ist es doch nur normal, dass wir 144FPS von der Nintendo Switch erwarten! Gleichzeitig erwarte ich natürlich auch nichts anderes als 8K von der Switch mit OLED! Mir egal, wenn die Konsole dann in meinen Händen schmilzt, ich habe immerhin genug Eiswürfel Zuhause! ....................... :hmmmm: .... als wenn ich mir keine Eiswürfel leisten könnte..... :hmmmm::hmmmm::hmmmm:


    Ich kann ja verstehen daß sich manche über FPS Einbrüche aufregen, aber warum müssen es unbedingt 60/90/144 sein ? XD

    Hihihi, ja sehr witzig. Tolle Diskussion, einfach irgendwelche Aussagen erfinden und dann die erfundenen Wünsche hinterfragen, hahaha.

    Ich sag Hyrule Warriors läuft mit zwischen 15-30 FPS. Es wäre schön, wenn die FPS konstant auf 30 bleiben könnten. Andere wünschen sich vielleicht 60 FPS.

    Du: "Aber wieso müssen es unbedingt 60/90/144 FPS sein?" ........... Inwiefern hilft das der Diskussion weiter, wenn du dir keinerlei Mühe gibst zu verstehen, was die anderen schreiben? :unsure: Also ich vertrete wirklich die Meinung jeder darf seine Meinung kundtun, aber deine Art der Argumentation finde ich doch etwas - hmm... nett ausgedrückt - sehr irreführend.


    Diese Ständigen Smartphone vergleiche hinken so dermaßen das es mich amüsiert.. auch wenn in den Smartphones mehr Technik stecken mag als in einem Switch Tablet, können die Smartphones ohne nötige konfiguratuonen und Umbauten garnicht das liefern was die Switch kann.

    Ja, das ist richtig. Mal schauen was passiert wenn wir den Lüfter aus der Switch ausbauen, alle Löcher nach IP68-Norm zumachen und die ganze Hardware in ein kleineres Smartphone würgen.

    Mal schauen, ob die Switch dann immer noch so genial funktioniert, wie du es dir gewohnt bist oder ob daraus plötzlich das mieseste Smartphone/Tablet des Jahres 2021 wird.


    Das ist nämlich die Wunder-Konfiguration von der du sprichst und das ganze Geheimnis der Switch! Klar, in einer Gamingkonsole würde ich jetzt nicht zwangsweise 1:1 einen Snapdragon aus 'nem Smartphone übernehmen, aber das ist jetzt nichts was die Entwickler wie Nvidia oder Qualcomm vor unüberwindbare Hindernisse stellen würde :thumbsup:


    Seit die Switch draußen ist gibts die Gruppe an Menschen die sich einfach mehr und bessere Technik von Nintendo wünschen. Die wird’s immer geben. Und für die gibt es auch entsprechende Angebote in Form von PS5 und PC und Xbox (und Smartphones? 😏).

    Das ist richtig. Ich ärgere mich in erster Linie aber deswegen, weil man für diese 329 Euro mehr erwarten dürfte! Wenn man es nicht als nötig empfindet die Switch weiterzuentwickeln, dürfte man wenigstens den Preis reduzieren.

    Mich stört vornehmlich diese offensichtliche Kundenverarsche! Aber man kennt es ja nicht anders von Nintendo. Ich habe schon genug Beispiele genannt. Es wird weiterhin zum grossen Teil längst überholte Hardware eingebaut und am Preis tut sich seit Release einfach gar nichts! Das finde ich einfach nicht in Ordnung. Und wenn ich dann lesen muss wie andere, die offenbar nicht wirklich Bescheid wissen, jeden Pups von Nintendo feiern und das Ganze mit völlig unbedarften Erklärungsversuchen noch gutheissen, bekomm ich die Krätze.

    Ich werde einfach ungern über den Tisch gezogen, obwohl ich Zelda und Mario-Spiele eigentlich mag 🤷‍♂️

    Wenn ich solche absurde Erklärungen von der Nintendo-Community lese, lese ich eigentlich nur: "Wenn du gerne Zelda und Mario spielen möchtest, dann musst du dich auch von Nintendo über den Tisch ziehen lassen! Wenn dir das nicht passt, kannst du ja eine PS5 kaufen. Tschüss!" ... duh ... :rolleyes:


    Ich glaube immer noch, dass das Großteils Einbildung ist tbh ... hab schon an mehreren Stellen gelesen / gehört, dass Menschen höchstens sowieso nur an die 40 FPS verarbeiten können und alles ab 60 FPS für Raubtieraugen gedacht sind, deren Augen evolutionär darauf ausgelegt sind schnelle Beutetiere zu erjagen (oder vielleicht noch für hochtrainierte Kampfpiloten lol).

    Ich kann dir nicht sagen wie viele FPS ein Mensch wirklich sehen kann. Was ich dir aber mit Sicherheit sagen kann ist, dass ich zwischen 30 und 60 FPS einen Unterschied sehe. Wenn ich dir jetzt einfach mal so blind recht gebe und dir zustimme, dass ich nicht fähig bin mehr als 40 FPS zu sehen, dann macht es doch Sinn, dass man Spiele besser mit 60 statt 30 FPS entwickelt, stimmts? Kann ja gut sein, dass ein paar Individuen doch mehr als wir beide sehen können :yeah:

    Also sollte der Wunsch nach konstanten 60 FPS nachvollziehbar sein.

    Wie gesagt ich wiederhole gerne nochmals, dass ich niemals von der Switch verlangt habe, dass jedes Spiel 60 konstante FPS bietet. Aber den Wunsch danach kann ich unterschreiben und empfinde ich nicht als Unfug!

    Mario Odyssey läuft ja auch mit 60FPS, dafür bietet das Spiel im Handheld-Modus nur 720p in einem interlaced-Verfahren, also eigentlich 720i. Hätte man auf 60FPS verzichtet und auf 30FPS gesetzt, würde das Spiel wohl mit echten 720p laufen. Aber wen interessiert das schon, die meisten wissen ja nicht mal den Unterschied dazwischen, also hat man sich besser für 60FPS entschieden, obwohl das ja, wenn man die Meinungen hier liest, auch Unsinn ist und euch 30FPS allemal gereicht hätten :grin:


    Richtig und daher wird der Smartphone Markt irgendwann eine richtige eigene Konsole und auch Nintendo wird darauf immer mehr einsteigen

    Hmm, nicht ganz das was du erwartest, aber eine ebenso erfreuliche Nachricht:

    https://www.notebookcheck.com/…-Android-12.529017.0.html


    Aber pssst, nicht mit der Switch vergleichen! Du weisst wir dürfen das nicht!!! Das ist unrealistisch und gemein! Ausserdem existiert es bisher nur auf dem Papier, was du dir dann als Argument anhören müsstest :yeah:


    Die Switch ist seit release die beliebteste Konsole und hat zudem ein riesen großes Spieleportfolio, bisher kamen jedes Jahr Bomben Games raus und die PS5? Die hat gerade Mal 1 Exklusives, vielleicht 2. Der Rest kommt nun doch noch alles für PS4.

    Ernsthaft?

    Du glorifizierst die Nintendo Switch, die März 2017 erschien und dass sie viel mehr Spiele bietet wie die PlayStation 5, die es erst seit November 2020 gibt? Na klasse. Wirklich gut gemacht :thumbup: Und dass zur Zeit die Corona-Pandemie herrscht, Grafikkartenmangel herrscht und deswegen nur wenige Konsolen überhaupt produziert werden können ignorierst du einfach mal eiskalt! Ich weiss gerade wirklich nicht was das eigentliche Ziel deiner Kommentare ist, aber das ist einfach Bockmist was du hier abziehst! So langsam fehlen mir auch die netten Worte, weil ich wirklich nicht verstehe was dieser Unsinn soll!

    Oh ja, dann ist die Nintendo Switch offensichtlich die beliebtere Konsole! Ne, Moment mal... Weisst du was noch die viel beliebtere Konsole ist? Die PlayStation 4! Davon wurden nämlich weitaus mehr verkauft als von der Nintendo Switch!

    Was, du findest diesen Vergleich unfair, weil die PlayStation 4 schon seit 2013 existiert? Mir doch egal, die Verkaufszahlen sprechen eine eindeutige Sprache; die PlayStation 4 ist offensichtlich die beliebtere Konsole!

    Ausserdem gibt es mehr als 2 Exklusiv-Titel für die PS5: Destruction AllStars, Returnal, Ratchet and Clank, Demon Souls, Final Fantasy 7 Intergrade und Astros Playroom. Nicht so viele wie die Switch, aber deutlich mehr als 2! Wie viele Nintendo Switch Exklusiv-Titel bot denn die Switch 10 Monate nach Release? Wenn ich hochkarätige Spiele wie Soldam: Drop, Connect and Erase, Super Putty Squad, Vroom in the Night Sky, Ultra Street Fighter 2, Snipperclips, Picross S, Golf Story, Gear Club Unlimited, Flip Wars, Fast RMX, Boost Beast und Astro Duel DX zu den (richtigen) Spielen Super Mario Odyssey, Mario Kart 8 Deluxe, Pokemon Tekken DX, Splatoon 2, Arms, 1-2 Switch, Xenoblade Chronicles 2 und Mario & Rabbids dazu zähle, dann komme ich auf sage und schreibe 20 exklusive Switch-Titel. Ja, da können die 6 PS5-Exklusiv-Titel einpacken! Du hast es der PS5 mal so richtig gegeben! Aber auch nur dank meiner Nettigkeit, weil sonst wären es nur 8 Titel geworden. Glückwunsch!


    Nichtsdestotrotz kannst du dich bitte in Zukunft etwas besser informieren, bevor du hier Unwahrheiten verbreitest, nur um irgendwie deine heissgeliebte Switch in den Himmel zu loben?! Ich meine wenn du zwangsweise schwindeln und alles ins Lächerliche ziehen musst, erreichst du bei mir das absolute Gegenteil und meine Ansichten gegenüber der Nintendo-Community ändern sich in keinster Weise positiv. Im Grunde genommen bestätigst du damit nur meinen Eindruck, den ich von der Nintendo-Community habe. Das ist keine Drohung, sondern nur eine Tatsache! Ich sage immer wieder, dass ich gerne bereit bin zu diskutieren, aber nicht so!


    Ich finde es auch nicht okay, wenn du hier mir oder anderen einfach ohne gute Begründungen vorwirfst keine Ahnung, bzw. die die am lautesten schreien am wenigsten Ahnung von allen haben! Ich weiss bestimmt nicht alles (Nintendo weigert sich noch immer mich an den Konferenzen teilhaben zu lassen), aber ich weiss mindestens 10mal mehr über Technik als du! Ich habe dir schon die Sache mit "Burn-In und OLED" erklärt, als du zu mir meintest ich wäre ein Troll und erfinde diese Dinge nur. Nachdem ich fein säuberlich alles für dich erklärt habe, kam von dir nichts mehr und du warst wie vom Erdboden verschwunden.

    Ich mache niemanden einen Vorwurf, wenn man nicht immer alles weiss (lol), auch ich bin immer wieder froh um Korrekturen, sollte ich mal was übersehen/vergessen haben. Aber ohne triftigen Grund den Leuten vorzuwerfen sie hätten keine Ahnung finde ich einfach nicht cool von dir. Ich erkläre meine schlechte Meinung wenigstens und schrei nicht einfach irgendwelchen Unsinn heraus wie "Ich will 4K/120Hz, ist mir egal wenn die Switch überhitzt!". Wieso stellst du es also so hin als würden wir einfach irgendwelches unrealistisches Zeugs von einem Tablet erwarten mit Aussagen, die ich absolut nirgendswo sonst finden kann wie z.B. "Was nützen einem fotorealistische Spiele?!"? Wie kommst du darauf? Weil man von 4K redet? Du weisst hoffentlich, dass 4K und Fotorealismus absolut gar nichts miteinander zu tun haben, oder? Wenn ich diese Äusserungen von dir auf den letzten Seiten lese, frage ich mich wirklich wie du auf die Idee kommst zu behaupten wir hätten keine Ahnung, ohne dass jemals irgendwelche (besseren) Fakten deinerseits genannt werden?

    Ich glaube dir, wenn du sagst, dass du schon seeeehr lange zockst und schon vieles gesehen hast, aber einfach nur viele Spiele gespielt zu haben und zu wissen wo man die FPS in einem Spiel festlegen kann, bedeutet noch lange nicht, dass man automatisch versteht was unter der Haube steckt!

    Ich hab jetzt in den vergangenen Tagen auch viel Fussball geschaut, deswegen kann ich mich aber noch lange nicht als guten Fussballer bezeichnen.

    Solltest du jetzt denken ich tu dir damit Unrecht, kannst du mir gerne zeigen wieso meine Vorstellungen unrealistisch sind oder besser gesagt, darfst du mir gerne ausführlich erklären wieso ich absolut keine Ahnung habe von was ich spreche.


    Und hier kommen wir auch schon zu meinen persönlichen Optimierungsvorschlägen, die niemandem egal sein können (hoffentlich), weil es muss nicht immer nur 4K sein:


    1. Ja, ihr habt es bereits schon Mal gelesen: UFS-Chip!

    Was ist das für ein Chip, welcher mittlerweile seit Jahren auch in jedem Mittelklasse-Handy/Tablet zu finden ist? Da ich so langsam etwas schreibfaul werde und ihr bestimmt gerne auch mal einen Satz von jemand anderem lesen mögt, habe ich das hier (Nicht wundern, wenn hier im Jahr 2020 von UFS 3.0 die Rede ist, die Technik schläft halt nicht, aber UFS 2.1 wäre auch schon eine Verbesserung gegenüber dem verbauten eMMC 5.1 in der Switch):



    Also kurz: Vorteil wäre mehr Leistung, u.a. schnellere Ladezeiten ohne den Akku mehr zu beanspruchen! Und ich glaube niemand wird sich jetzt denken "Mir sind schnellere Ladezeiten egal, ich finde es gut, dass Nintendo standhaft beim viel langsameren eMMC bleibt, weil schnellere Lesezugriffe finde ich unnötig!"


    Wenn es um die SwitchPro geht, die ja logischerweise noch teurer sein muss, weil Pro-Konsolen immer teurer sind 😛 könnte man sogar nochmals einen Schritt weiter gehen, weil beim Thema UFS gehts mir nur um die normale Switch! Das Iphone (klar wir bleiben bei Mobile-Geräten, alles andere wäre Schwachsinn) nutzt beispielsweise einen sogenannten NVMe-Chip. Obwohl, wenn UFS sich weiterhin so schnell entwickelt, wäre es vielleicht doch besser bei UFS zu bleiben. Ich weiss gar nicht was das Iphone 13 nutzen wird :unsure: Naja, mal schauen, wenn es soweit ist. Auf alle Fälle weg von eMMC, so viel steht fest :hmmmm: !


    2. Grösserer Akku

    Man mag es kaum glauben, aber auch Akkus entwickeln sich weiter. Und wie optimiert man die Akkulaufzeit? Nun da gibt es zwei Möglichkeiten. Möglichkeit 1 wäre das, was Nintendo, ähm besser gesagt was Nvidia bereits 2019 mit dem Tegra X1-Upgrade getan hat, als man sich vom alten 20nm-Fertigungsprozess abgewendet hat und zur einer aktuelleren Herstellungsmethode und dadurch ebenso günstigeren 16nm-Architektur rübergewechselt ist. Deswegen stieg auch der Preis dieser Nintendo Switch 2019 kein bisschen (Wenn man Wort für Wort genau liest was ich gerade geschrieben habe, muss man wieder lachen :yeah: übrigens die günstigere Switch Lite konnte sich auch gleich diesen neuen 16nm Tegra-Chip leisten, hehe, ich weiss mega witzig! Typisch Nintendo halt).

    Das ist schon länger gängige Praxis, so geschehen auch bspw. bei der Playstation 3, die mit 90nm angefangen hat (Achtung wir schreiben hier wieder das Jahr 2006), dann 65nm, mit der Slim wurden es 45nm, und mit der Superslim schrumpfte der Grafikprozessor bis auf 28nm. Deswegen benötigten die Konsolen auch immer weniger Strom (resp. Leistung), wurden weniger heiss und konnten dementsprechend immer kleiner gebaut werden.

    So, wir sind aber natürlich keine Unmenschen und wissen über das Problem von neuen Grafikkarten Bescheid! Wir wollen mal keinen neuen Tegra-Prozessor von Nintendo erwarten, damit sie dann schlimmstenfalls genauso doof dastehen wie Sony und Microsoft, obwohl ja schon länger Gerüchte/Fakten über den Tegra X2 im Umlauf sind, aber egal. Der Wechsel von 20nm zu 16nm war natürlich attraktiver, bzw. kostenlos, resp. es wäre teurer gewesen beim veralteten 20nm-Verfahren zu bleiben, lol. Nvidia bestimmt so: "Verdammt nochmals Nintendo geht endlich mit der Zeit! Wir bauen das jetzt im 16nm-Verfahren, das kommt euch nur zugute!" Nintendo: " :confused:? ... Okay."

    So zurück zum Thema Akku! Also Möglichkeit 1 tschüss, was ist Möglichkeit 2? Ja, man ahnt es schon. Kann es vielleicht der Akku selbst sein? Jawohl! Und hier mach ich es relativ schnell. Die Nintendo Switch hat einen 4310 mAh grossen Akku verbaut.



    Nur als Beispiel, ich bekomme als (Privat-)Konsument diesen 5000mAh Akku schon für 30 Euro! Was würde das wohl für Nintendo kosten, die das en masse einkaufen würden? 10 Euro? 5 Euro? Dieser Akku ist übrigens kleiner als der, der Nintendo Switch, also nichts mit "Passt nicht!"

    Selbstverständlich kann man diesen Akku aber nicht 1:1 so in die Switch einbauen :yeah: aber was ich sagen möchte: Warum pennt Nintendo die ganze Zeit?! Meine Güte alles entwickelt sich weiter! Jedes Handy entwickelt sich fast schon halb-jährlich weiter! Was macht Nintendo seit 4 Jahren??? In der Switch Lite hat dann sogar ein noch kleinerer und günstigerer 3570mAh Akku seinen Platz gefunden, weil dank kleinerem Display und integrierten Joycons, die kein Extra-Akku fressen, kommt man damit auf die selbe Spielzeit, so who cares.

    Und das ist das, was mich teilweise dazu veranlasst Bäume auszureissen, wenn ich nur "Nintendo" höre! Sie entwickeln sich kein bisschen weiter und sind immer nur am Schlafen, schlafen, schlafen. Die selbe faule Vorgehensweise kann man sogar beobachten, wenn man auf Nintendos tolle Spiele blickt. Remaster hier, Remaster da, Port, Port, Port und Mario Party Allstars mit 100 aufgewärmten Klassikern demnächst! Und selbstverständlich bleibt die Nintendo Switch all die Jahre gleich teuer, weil auch schlafen muss bezahlt werden! Genau wie alle Spiele genauso nach 10 Jahren nicht im Preis sinken können, weil Nintendo!


    Und der eine oder die andere wird jetzt denken "Joa, mir reichen aber 5-7 Stunden Akku-Laufzeit. Schön :smalleyes: man könnte mit der neu gewonnenen Akku-Kapazität auch eine bessere Performance aus der Konsole herauskitzeln wie bspw. mehr Power für den Tegra-Chip! Das frisst mehr Akku, klaro, aber dafür sind wir ja dann gewappnet und können trotzdem 5-7 Stunden zocken :ahahaha:. Der Tegra X1 ist noch nicht ganz an seinem Limit angekommen! Doch Nintendo "sperrt" diesen Peak noch aus Gründen. Aber auch 1080p oder HDR hätten davon profitieren können, wäre denn das Display in der Lage dazu, aber das wäre wohl zu viel Veränderung für Nintendo gewesen.


    Heey wisst ihr schon, dass dieser Akku dank neuer superschnellen Ladetechnologie im Galaxy S21 Ultra in 1h 33min voll geladen ist? Die Nintendo Switch benötigt für seine 4310mAh von 0% auf 100% ganze 3h! Warum? Ja, weil sie nur mit maximal 18 Watt lädt und das Galaxy S21 mit 25 Watt! Die Switch lädt aber auch nur mit 18W, wenn ihr gleichzeitig am Zocken seid...

    Funfact: Eure Switch ist schneller voll aufgeladen, wenn ihr gleichzeitig am Spielen seid, als wenn ihr die Konsole im ausgeschalteten Zustand lädt, weil nur so zieht die Konsole auch die maximalen 18W. Dafür wird sie jedoch auch umso heisser, weshalb ihr das nicht zwangsweise immer so handhaben sollt. Die Differenz ist dann auch nur so 10-15min :grin:. Die Switch Lite benötigt dann ebenso 3h, obwohl der Akku kleiner ist, weil nur mit maximal 13.5W geladen wird.

    Und wieso ist das so? Wie gesagt das Teil wird bei 18W heiss. Und mit 25W würde es natürlich noch heisser werden. Also müsste Nintendo etwas mehr tun als nur den Akku auszutauschen, machen sie aber seit 4 Jahren nicht, weil Nintendo.

    Nur mit dem Samsung Galaxy S21, welches kleiner als die Nintendo Switch ist (ja, auch wenn man nur das Tablet ohne Joycons betrachtet) und nach IP68-Standard gebaut ist, wollte ich euch zeigen, dass es durchaus möglich ist solche kleinen Geräte mit 25W zu laden, ohne dass sie explodieren 😱 booh unglaublich, ja ich weiss :rolleyes: Es würde vielleicht den einen oder anderen Konsumenten freuen, wenn die Switch auch in 1-2 Stunden geladen werden könnte.


    Alles in allem muss man natürlich gestehen: Wer bin ich, um von Nintendo nach 4 Jahren der Stagnation irgendwelchen Einsatz oder Fortschritte zu erwarten...


    Und ihr redet immer über teure Ports, aber was ist damit (Ich nehme hier bewusst nur aktuelle Shop/Store Preise der digitalen Spielversionen und keine Händler-Aktionspreise):


    Nintendos eigene a.k.a First-Party Spiele im eShop

    Zelda Breath of the Wild (2017): 69.99 € / 89.00 Fr.

    Mario Odyssey (2017): 59.99 € / 77.90 Fr.

    Super Smash Bros. Ultimate (2018): 69.99 € / 89.90 Fr.


    Sonys eigene a.k.a. First-Party Spiele im Store

    God of War (2018): 19.99 € / 20.90 Fr.

    Marvel's Spider-Man (2018): 39.99 € / 41.90 Fr.

    Uncharted 4 (2016): 19.99 € / 20.90 Fr.


    Was soll ich daran bitteschön gutheissen bzw. nicht kritisieren?! Nicht nur, dass Spiele bei Nintendo partout nicht günstiger werden können (nicht mal um 10 oder 20 Euro!), nein als Schweizer wird man bei Nintendo einfach komplett für dumm verkauft!

    Wisst ihr wie viel 69.99 € in Schweizer Franken umgerechnet sind? 69.99 € entsprechen zur Zeit 75.91 Fr.! Als Schweizer bezahlt man aber 89.90 Fr. im eShop, was 82.89 € entspricht! Fair, oder?! Und da soll sich noch jemand wundern, wenn ich 100 Gründe finde, wieso ich Nintendo als gierig und als Abzocker bezeichne! Weil ihr seht selbst, Sony nimmt den normalen Umrechnungskurs und nicht irgendeinen ungerechtfertigten Schweizer-Abzock-Preis.


    Ja, ich mag Nintendo-Spiele! Hab' ich auch bereits gesagt, weil wieso wäre ich auch sonst hier. Ich mag vor allem Zelda- und Mario-Spiele, das waren meine Helden aus Kindertagen! Muss ich mich deswegen heute mit einem "Dankeschön" über den Tisch ziehen lassen?!? Ist es verwunderlich, wenn ich mich frage "Warum behandelt mich Sony als Kunde so und warum behandelt mich Nintendo als Kunde anders?" Der eine gibt mir das Gefühl als Kunde geschätzt zu werden, auch mit weniger Geld ist Sony der Meinung muss ich nun endlich in den Genuss dieser etwas älteren Spieleperlen kommen. Der andere gibt mir das Gefühl, dass ich als Kunde gehasst werde und mich am besten selbst auf den Mond schiessen soll, wenn ich nicht bereit bin Nintendos Geldbeutel mit horrenden Summen zu füllen!


    Man könnte fast den Eindruck bekommen bei Sony werden wir als "Spieler" bezeichnet, während wir von Nintendo wahrscheinlich als "Idioten" bezeichnet werden.

    Sony: For the Players!

    Nintendo: Für unsere Idioten!


    Nicht sonderlich schwer abzuschätzen bei wem ich lieber einkaufe...



    Und zu guter Letzt:

    Ich werde mir alle Namen merken, die hier immer verlauten lassen wie egal dies, das und jenes doch ist, um irgend eine negative Kritik eines Users gegenüber Nintendo oder der Konsole im Keim zu ersticken, und sobald es so weit ist euren Sinneswandel verständlicherweise hinterfragen! Freue mich schon auf eure Antworten, weil andernfalls finde ich es einfach nicht fair was ihr hier an Argumentationen abzieht! Ich kann mich von mir aus gerne mit dem Gedanken anfreunden, dass euch viele Dinge nicht wichtig sind, wenn ihr hier verkündet euch sind bspw. 4K und 60 Hz bei Nintendo so egal oder nicht wichtig! Aber sollte Nintendo jemals eine leistungsstärkere Konsole rausbringen (das müssen sie ja fast schon zwangsweise, sobald mal wieder genügend neue Grafikchips erhältlich sind), dann erwarte ich von euch nichts anderes als Kommentare wie "Verbesserte Leistung? Kauf ich nicht, weil ist mir egal!"
    Also das muss man ja fairerweise mal festhalten. Ich kann nicht jedes Mal die Meinung vertreten, solange Nintendo nichts dafür tut, dass es ja sowieso egal ist und nicht wichtig ist, und sobald Nintendo doch mal was dafür tut, sofort die Sache in den Himmel loben und davon schwärmen wie geil das doch alles ist was Nintendo fabriziert. Etwas was, bevor Nintendo was dafür getan hat, noch egal war? Öhm ja, so viel dazu.

    Jeder kann seine Meinung kundtun, aber wenn jemand irrwitzige Vergleiche zieht oder Aussagen tätigt, bei denen abzusehen ist, dass sie geflunkert sind oder sich später gar als Lüge herausstellen, interveniere ich einfach! Wie jeder andere auch.


    Es ist auch Quatsch zu behaupten man solle es selber besser machen! Ich mag nicht noch einmal den Namen des Users zu nennen, weil sonst hört es sich noch wie Bashing an, darum geht das jetzt einfach mal an alle: Also wie bitte soll das gehen "selber besser machen"? Euch ist schon klar, dass man dafür mehr als nur 'ne Bratpfanne, Herdplatte und Backofen benötigt? Was glaubt ihr wieso niemand auf der Welt eine bessere Playstation, Xbox oder Switch baut? Weil alle Menschen auf der Welt zu dumm dafür sind? Nein, nicht ganz...
    Wisst ihr manche Dinge können wir selbst austauschen, nur manche Dinge würden halt absolut nichts bringen. Bestimmte Dinge sind halt einfach "vorgegeben" und können nur vom Hersteller selbst verändert/angepasst werden.
    Nehmen wir das OLED-Display. Selber eins einbauen? Hmm... Wisst ihr die Pinbelegung der Schnittstelle? Ich nicht. Hab bei Nintendo angefragt, aber sie meinten nein. Könntet ihr bitte mal bei Nintendo nachfragen; ich bräuchte die Pinbelegung! Am besten von allen Chips und wenn die Leiterplatte mehrlagig ist, gerne auch mit dem dazugehörigen Schema! Sagt ihnen "IcEDoG würde es gerne besser machen!". Die OS-Entwickler bitte dann auch gleich ausleihen, dann können wir noch viel mehr besser machen! Danke euch schon im Voraus!

    Oder hab' ich euch jetzt missverstanden und ihr wollt, dass ich gänzlich eine eigene Konsole zusammenbaue? Und woher nehme ich dann die Spiele? Erwartet ihr etwa, dass ich den perfekten Nintendo Switch-Emulator entwickle und die Spiele raubkopiere? Lmao. Ne, dazu bin ich leider wirklich zu doof, wie der ganze Rest auf dieser Welt. Ausserdem habe ich wenig Ahnung von Softwareentwicklung und finde Programmiersprachen todlangweilig (habs mal probiert, aber diese 100 Mio. Befehle und Sprachen... ich konnte mich einfach kein bisschen dafür begeistern) deswegen meinte ich vorhin ihr solltet mir auch die Softwareentwickler von Nintendo ausleihen 😂

    Im Ernst jetzt, ich hoffe ich konnte euch auf einfache, lustige und einprägsamen Weise verdeutlichen wieso dieses "Selber besser machen"-Argument Grütze ist, oder in euren Worten "unrealistisch". Ausserdem Raubkopien? Wo denkt ihr hin?! Schämt euch, ihr habt wirklich keine Ahnung von was ihr redet, wenn ihr meint "selber machen"! Ich hoffe mal das war das letzte Mal.


    So das wars. Wie immer gilt: Solltet ihr Verbesserungen sehen bzw. zu einem Thema noch etwas mehr wissen, würde ich mich freuen, wenn ihr mich darauf hinweist und euer Wissen mit mir teilt.

    Ich habe eigentlich nur die Switch gekauft, weil ich die Hoffnung hatte, die Pokemonspiele finden zu alten Witze zurück, scheinbar habe ich mich geirrt

    Der grosse Absturz dieser Serie begann in meinen Augen eigentlich erst mit der Switch :unsure: Klar, Sonne und Mond war jetzt auch nicht das aller beste Spiel, aber so richtig übel wurde die Reihe erst mit Let's Go und Schwert/Schild. Ausserdem wurden die Spiele auch erst mit der Switch teurer :assi:


    Mal was anderes, es erscheint doch demnächst auch ein neues Mario Party Spiel. Hab' mich gefreut, dass endlich mal ein "Klassiker" wieder fortgeführt wird. Das angekündigte Metroid Prime 4 ist ja auch nur mehr oder weniger eine Verarsche. Seit gefühlt 500 Jahren warten wir auf Metroid Prime 4 und was erscheint selbstverständlich nach Jahren des Wartens?! Klaro, aus dem Nichts erscheint zuerst Metroid öhm... Dread! Nach 19 Jahren war es wohl wieder mal an der Zeit für einen zur heutigen Zeit schnell hingepfuschten 2D-Shooter, statt einer neuen echten 3D-Fortsetzung, wie die direkten Vorgänger es waren. Wie teuer? Klaro 60 Euro! Spontan fallen mir zwar keine anderen 60 Euro 2D-Shooter ein, aber was solls, ist ja Nintendo, dann ist so was normal 🤷‍♂️

    Aber zurück zu Mario Party Superstars! Endlich ein neues Mario Party-Spiel!!! Aber was hat es mit "Superstars" auf sich? Worauf mussten wir 3 Jahre warten? Mal schnell auf der Nintendo-Seite nachgeguckt:


    Zitat: "Eine brillante Sammlung von klassischen Nintendo 64-Spielbrettern!" (Es sind ganze 5 Bretter!!! 😱😱😱 Unbelievable!!! Das sind mehr als 4 !!! ....... Lasset uns beten dass weitere Bretter für Extra-Geld per DLC nachgereicht werden 🙏)

    Zitat: "100 klassische Minispiele aus den Nintendo 64- und Nintendo GameCube-Titeln und mehr!" (Woooowww, wirklich kein einziges neues Spiel, sondern nur alte Klassiker :ahahaha:?! Geeeeil, ich flipp gleich aus!!!!!!! 🤑 "...und mehr!"? Mehr was? Bananen? Da steht nichts von "über 100 Spiele" :patsch: das erinnert mich an Zahlenangaben von anderen Spielen, wo man mit bspw. "über 20 Charaktere" wirbt und am Ende sind es dann 21. Lol)


    Ich dachte fast schon die 3 Jahren wurden bei Nintendo für neue Ideen genutzt (...) aber bin ich doof so was von Nintendo zu erwarten :assi: Stattdessen war die einzige Idee die man nun hatte eine Ansammlung aus schon längst dagewesenen Ideen zusammenzuwürfeln. Gratulation Nintendo! 🎉🎊🎈

    Und was soll der ideenlose Spass kosten? Klaro 60 Euro.


    Da kommt mir auch gleich Zelda Breath of the Wild in den Sinn!

    Heey wie wäre es, wenn wir dieses Mal die exakt selbe Engine und grossen Teil der Welt nochmals benutzen, statt jedes Mal ein gänzlich neues Zelda zu entwickeln? Jaaa tolle Idee! Lasst uns Teil 2 machen, das spart enorm viel Zeit und Kosten :thumbsup:


    Also nicht, dass Zelda Breath of the Wild keinen Nachfolger verdienen würde. Aber wenn man einfach mal DAS GROSSE GANZE betrachtet, was die letzten 3-4 Jahre passiert ist, dann merkt man erst die Ideenlosigkeit und Faulheit, die Nintendo seit Anbeginn der Switch an den Tag legt. Da kommt seit den Starttiteln einfach absolut gar nichts von Nintendo was irgendwie begeistern kann, ausser recycelte Ware. Nicht zu vergessen das absolute Top1-Spiel der Switch VerkaufsCharts; Mario Kart 8! Ein WiiU-Remaster, was selbstverständlich seit Release auf der Switch von Nintendo nicht mehr angefasst wurde ...... wahrscheinlich als Dankeschön für die vielen verkauften Vollpreis-Exemplare... :rolleyes:

    Kennt ihr GTA 5? Dieses Spiel, welches andauernd wieder und wieder erscheinen muss? Langweilig ich weiss, aber dieses Spiel wird wenigstens seit Jahren wieder und wieder mit neuem "mehr oder weniger kostenlosen" Content ausgestattet! Und was hat Nintendo so gemacht die letzten Jahren? ...Nintendo schläft, weil keine Ideen oder keinen Bock... :sleeping:


    Oh Gott, ich muss an dieser Stelle aufhören! So sehr ich Nintendo einmal geliebt habe ("Mami ich wünsche mir eine Nintendo 64 und keine PlayStation 1, weil Nintendo ist viiiiiiiiel besser!" - kleiner IcEDoG) Ich wünsche mir gerade wieder nichts anderes als den Untergang dieses mittlerweile verschlafenen, gierigen, ideenlosen Kack-Unternehmens! So eine verdammte ...Grütze... was mit Nintendo geschehen ist!


    Verbessert endlich mal das Online-Erlebnis!!!! Seit Jahren verbessert ihr gar nichts! Oh nein warte, das bringt ja kein Geld! Wir bezahlen einfach so 20 Euro im Jahr für nichts, damit ich auch das neue Mario Party Superstars bestimmt wieder nur über P2P mit meinen Freunden spielen darf! Schaut her, ich bin Nintendos kostenloser Spielserver :upsidedown: hihi... ich bin ein kleines Kind und versteh gar nicht für was ich 20 Euro im Jahr bezahlen muss, deshalb finde ich das okay, hihihi ........ :yeah:

    Waaas das Geld ist vielleicht auch für tolle Exklusiv-Titel gedacht, so wie es Sony macht?! Oh ja, so tolle Exklusiv-Titel wie bei Sony, davon gibt es reichlich auf Nintendos neuer Konsole! Vor allem seit den Starttiteln. Das ist ja mega krass was da die letzten 3 Jahren so an hammermässigen Exklusiv-Titeln auf uns niederregneten! Die Leute sprechen heute noch von ... öööhm... äääh... wartet mir fällt gleich ein Oberhammer-Spiel ein, welches heute noch alle in guter Erinnerung haben, nur Geduld............................................................................... ach komm schon Gehirn....................................................................................................................... ach ja, ich habs! Animal Crossing!:thumbup:

    Ooooh wowww, ich habe einen Beitrag von dir im Forum gelesen und dann stand da am Ende "Besucht meine Galerie" und ich hab das einfach so kurzerhand gemacht und kein bisschen bereut!! Absolut wunderschöne Bilder! Es ist interessant wie die Bilder, wenn man näher heranzoomt, eigentlich nur wie Gekritzel erscheinen, aber als Ganzes betrachtet doch wie (kleine) Kunstwerke erstrahlen!


    Freue mich auf weitere Bilder! Belass deine Signatur so, sonst vergesse ich diesen Thread. Obwohl, mit diesem Kommentar hab' ich den Thread ja soeben abonniert :yeah: auch gut! Belass ich so!

    Mario Emulator für 60 Euro

    Zelda Skyward Sword Remaster für 60 Euro

    Pokemon Diamant & Perl Remaster für 60 Euro

    Neue Switch mit veralteter Technik 400 Euro (gleich teuer wie eine "digitale" Playstation 5 mit mondernster Technik)


    Freu mich schon auf den Game&Watch Emulator mit Zelda 1, 2 und 3 von 1986 - 1993! ........... Waaaaas auch 60 Euro?!? :ahahaha:


    Läuft bei Nintendo :thumbsup:


    Aus irgendeinem Grund werden mir Sony und Microsoft immer sympathischer, ohne dass sie irgendwas dafür tun müssten :assi:

    Eigentlich müsste man ja sagen: Playstation 5 ohne Laufwerk NUR 399 Euro?!?! Und Xbox Series S NUR 299 Euro?!?? Man könnte meinen dieser OLED-Touchscreen macht 80% der Kosten dieser neuen Switch aus. Sehr schön wenn diese Luxus-Konsole den Vorgänger ablösen soll :assi:

    Und die Leute wollen immer noch eine Pro-Konsole im nächsten Jahr? Hahahaha :biggrin: Was soll denn die kosten? 500 Euro? Na, wenn diese Version schon ~400 Euro kosten soll, dann könnt ihr sicher sein, dass Nintendo für 4K und entsprechenden Prozessor/Grafikkarte/RAM eher so um die 600 Euro und mehr verlangen wird.


    Fazit: Es wird nie eine 4K-Konsole geben! Zumindest nicht in einem Jahr. Nintendo kann sich das schlicht und ergreifend nicht leisten! Ausser Nintendo wäre bereit seine Gewinnmarge drastisch zu senken. Aber wenn ich momentan sehe wie die in letzter Zeit ihren alten Kram völlig überteuert an die Kunden bringen (müssen?), würde das wohl das Ende für Nintendo bedeuten.

    Wow, in der Schweiz kann man die Switch OLED nun überall für zwischen 399 Fr. und 429 Fr. vorbestellen. Was ein Schnäppchen... Ich hoffe dieser Preis wird die Tage noch nach unten korrigiert.

    Wie siehts bei euch in Österreich und Deutschland aus? Hab' mal MediaMarkt.de gecheckt und da steht ebenfalls 399 Euro.


    Also sollte das auch am Releasetag so bleiben hat sie Nintendo wohl wirklich nicht mehr alle.

    Ich habe keine Chance mehr auf die Top10! Mission gescheitert!! Bitte eine Runde Mitleid!!! ................ :crying:


    Wieso soll ich überhaupt noch tippen?! Das ganze hat doch keinen Sinn mehr! Tag für Tag habe ich die letzten Wochen gekämpft! Für Gott, Vaterland und für mich selbst! Ich wollte der Allerbeste sein! War zuversichtlich, dass ich das schaffen kann! Plötzlich werde ich vor die Tatsache gestellt, dass sich unter meinen Konkurrenten auch Hexenmeister, Systemspieler, Zukunftsprognostiker und wahrscheinlich auch Wetterfrösche befinden, und mir wurde schlagartig klar, dass ich unter diesen Umständen unmöglich als der Beste aus diesem Turnier hevorgehen kann! Darauf beschloss ich meine Erwartungen zurückzuschrauben und wenigstens die Top10 als mein neues Ziel festzulegen. Aber selbst dieser Traum wurde mir jetzt genommen!


    Ich hoffe ihr seid nun glücklich! Ihr habt soeben den Traum eines eigentlich sehr netten, liebenswerten, humorvollen, leidenschaftlichen, selbstlosen, ehrenvollen und nicht zu letzt auch immer sehr grossartigen Users, der einfach nur die Freude am Leben und des Glücksspiels genoss, mit brachialer Gewalt zerstört, in Stücke zerrissen, mit Füssen getreten und darauf gespuckt!


    Mögen eure Teufelsschwingen die nächsten Tagen bei unangenehmen 30+ Grad im Schlafzimmer verbrennen und eure Seelen leiden! Amen.

    So, meine Ursprüngliche Frage nochmals, was kann diese besser, als die, die jetzt auf dem Markt ist und fast jeder hat?

    Ich habe alle Eigenschaften und Unterschiede fein säuberlich auf der vorigen Seite aufgezählt.


    Aber in kurz:

    • OLED-Touchscreen
    • 64 GB interner Speicher
    • Breiterer Ständer
    • LAN-Anschluss
    • Besserer Sound
    • Bonus: Sie ist weiss :winker:


    Besser kann sie eigentlich gar nichts, ausser sich besser anhören, besser stehen und besser aussehen.

    Ich glaube das hast du mißverstanden


    Ich rede nicht von der neuen Switch, ich rede von der alten

    Das dachte ich zuerst auch, aber wenn man davon ausgeht, macht der zweite Teil deiner Aussage keinen Sinn:

    Aber mal ehrlich, die normale Switch hat Wlan, ich glaube sogar AC und 5G, Akku hält ca 3-4 Stunden dur.

    Alle! Spiele laufen super flüssig, wozu braucht man die, abgesehen von der besseren Akkulaufzeit?

    Also wozu braucht man die? Welche denn?

    Die mit OLED? Aber die hat mehr als nur bessere Akkulaufzeit!

    Du redest also von der aus 2019? Deine Aussage ist also, wieso man die Switch aus 2019 noch benötigt, weil sie hat WLAN, AC und 5G und alle Spiele laufen super flüssig, abgesehen von der besseren Laufzeit?


    Ich kapier deine Aussage kein bisschen.

    Aber mal ehrlich, die normale Switch hat Wlan, ich glaube sogar AC und 5G, Akku hält ca 3-4 Stunden dur.

    Alle! Spiele laufen super flüssig, wozu braucht man die, abgesehen von der besseren Akkulaufzeit?

    Was redest du für einen Unsinn :assi: ?!

    Die Switch hat Wlan, AC und 5G (...) Und DC und 4G etwa nicht?! Was zum Teufel, lmaoooo :assi:


    Und alle Spiele laufen super flüssig?!? Joa, dem gibts nichts mehr hinzuzufügen. Alles was die neue Switch mit OLED besser macht ist die bessere Akkulaufzeit!


    Kriegst meinen Preis für bester Kommentar in diesem Thread :yeah: !

    Ja, man merkt Nintendo definitiv an, dass man wieder gierig ohne Ende war und nur das nötigste verbessert hat, während man weiterhin alles "Teure" beim alten belässt. Das etwas teurere, aber das wahrscheinlich doch billigstes OLED-Display was es zu finden gab, wird mit den 50 Euro mehr im Endpreis "korrigiert".

    Also Nintendo will die Gewinnmarge weiter und weiter in die Höhe treiben und belässt deshalb alles beim alten ohne die Preise für diese alten Komponenten jemals anzupassen.


    Würde mich nicht wundern, wenn der grössere 64GB Flashspeicher mittlerweile wahrscheinlich günstiger zu haben war als der 32GB eMMC Chip der bisherigen Switch :assi: Die Chip-Hersteller sicher so: "Wir haben noch Restposten an 64GB, aber wenn wir für euch immer noch 32GB herstellen müssten, dann kostet das extra!". Nicht dass ich an dieser Unterhaltung dabei gewesen wäre, aber ich kanns mir sehr gut vorstellen! Was ich allerdings weiss ist, dass mich privat, wenn ich einen 32GB eMMC zu mir nach Hause liefern lasse 7 Schweizer Fr. kostet und ein 64GB eMMC 15 Fr.. Ausserdem kann ich einen fix-fertigen 32GB eMMC-Chip inkl. steckbarem Daughterboard für die Switch für 10 Dollar (8 Euro) nach Hause bestellen. Jetzt könnt ihr euch in etwa vorstellen was Nintendo ungefähr dafür bezahlen wird, wenn du das in gigantischen Mengen einkaufst. Also was soll man dazu noch sagen... Danke Nintendo, das ist sehr grosszügig von euch, oder... also glaube ich zumindest ...ääh ? :unsure:

    Was baute Sony nochmals ein, wenn man für 50 Euro mehr (also 399 Euro) eine Playstation 5 ohne Laufwerk bestellt? Ach ja, einen 825GB grossen SSD-Chip, anstatt diese billigen eMMC-Flashspeicher, die man heute auschliesslich nur noch in billige Billig-Geräte verbaut. Übrigens das erste Smartphone "Samsung Galaxy S6" ist schon im Jahr 2015 von eMMC-Speicher auf schnellere UFS-Speicherchips umgestiegen. Aber ist mir schon klar, was heute schon lange Standard ist, gilt noch lange nicht für Nintendo, und dass Nintendo zurückgeblieben und/oder arm ist. Wahrscheinlich haben sie die letzten Jahre zuerst den Restposten an 32GB eMMC-Chips aufgebraucht und sind nun zum Restposten an 64GB-Chips umgestiegen. Lol

    Derweil lächelt mich auf Amazon gerade ein 120GB SSD-Flashchip für 19.82 Euro an, welche ohne Probleme auch in die Switch gepasst hätte, wenn Nintendo nicht so unglaublich gierig wäre :flinch:


    Naja, was solls. Ich glaube die Nintendo-Community ist bestimmt froh über veraltete und die langsamste Technik, die man 2021 noch finden kann. Irgendjemand freut sich ja immer über Restposten, wenn man sie teuer verkaufen kann :wacko:


    Noch zu wenig absurd? Okay... Die Switch ist mit einer 4-poligen Klinkenbuchse ausgestattet. Audio links, Audio rechts, Mikrophon und Masse. "Whuuut lese ich gerade Mikrophon??!?!??" :wtf: Ja, richtig gelesen! Aber wenn dieser Part intern nicht angeschlossen ist, dann funktionierts halt nicht :thumbsup: Nintendo baut wohl einfach irgendwelche Teile ein, die gerade zu haben waren.



    Das ganze wird noch merkwürdiger, wenn ich die 2021er-Switch mit meinem 2019er-Smartphone vergleiche. Während ich heute 350 Euro für die neue Switch zu bezahlen habe, kostet mich mein Smartphone von damals heute noch 500 Euro.


    Mein Smartphone ist mit einem 1080p HDR-OLED Touchscreen mit Gorilla Glas 6 ausgestattet. Die Switch mit einem 720p OLED Touchsceen mit Müll Glas.

    Mein Smartphone ist mit 128GB UFS-Speicher ausgestattet. Die Switch mit 64GB eMMC-Speicher.

    Mein Smartphone ist mit einem Snapdragon 855 aus 2019 ausgestattet. Die Switch mit einem Tegra X1 aus 2015. Zahlen zum Prozessor brauche ich euch keine um den Kopf zu schlagen, es reicht wenn ich einfach sage, dass der Snapdragon in allem schneller, besser und moderner ist.

    Dazu gesellen sich noch die 6GB Arbeitsspeicher in meinem Smartphone, während die Switch nur 4GB besitzt.

    Ausserdem kann man Smartphone telefonieren und kommt mit 3 verbauten Kameras daher zum Fotos knipsen und Filme drehen. Die Switch kann nichts davon. Fingerabdrucksensor fehlt an der Switch ebenfalls. Braucht die Switch vielleicht nicht, aber kostet in einem Smartphone auch Geld.

    Was gibts noch? Ach ja mein Smartphone kennt USB 3.1 und die Switch kennt nur USB 3.0. Warum? Keine Ahnung. Ah doch, mehr als ein 1080p-60Hz-ohneHDR-Signal muss da ja niemals durch :grin:

    Mein Smartphone wurde 2019 mit Bluetooth 5.0 ausgestattet. Die neue Switch bekommt auch im Jahre 2021 Bluetooth 4.1 aus dem Jahr 2013 :thumbup:

    Mein Smartphone kann im Internet surfen. Die Switch nicht.

    Mein Smartphone ist DolbyAtmos zertifiziert. Die Switch nicht.

    Mein Smartphone kann RemotePlay. Die Switch nicht.


    Ach, mehr brauch ich gar nicht mehr zu vergleichen. Ausser vielleicht 'nen Funfact: Welches Gerät überlebt, wenn es nass wird? Genau! Das Smartphone überlebt, die Switch nicht. Hehe :smalleyes:

    Das ganze Ding ist für 350 Euro einfach Abzocke pur! Die ganze Konsole wird aus längst veralteten Bauteilen zusammengeschustert inkl. mehr oder weniger funktionierenden Joycons, die selbstverständlich weiterhin keine Verbesserungen erfahren werden, weils nicht nötig ist.



    Noch etwas am Rande, was aber nicht mehr viel mit dem Thema von oben zu tun hat:

    Der einzige Grund wieso Spiele auf der Switch besser performen als auf dem Handy (trotz stärkerer Leistung) ist, weil das Handy bei einer solchen Leistung überhitzen würde, die Switch nicht. Möglichst dünn und am besten IP68 soll ein Handy sein. Folglich würden zwar alle Switch-Spiele einfach nur grandios auf dem Handy aussehen, aber nach etwa 10sek wäre leider auch schon Schicht im Schacht, weil der Prozessor, um nicht zu überhitzen, "herunterfahren" würde. Im Endeffekt hat ein Handy nur diese Power, damit wir zwischen 100 Dinge schnell hin und her switchen können und sich jede App so schnell wie nur irgendwie möglich öffnen lässt und nicht um langanhaltend damit zu zocken :yeah:

    Oder anders ausgedrückt: Smartphones sind Sprinter und Konsolen sind Marathon-Läufer.

    Also hab' mich nun etwas informiert und hier die Spezifikationen der neuen Nintendo Switch mit OLED:


    Maße Handheld inkl. Joy-Cons: 102 mm x 242 mm x 13,9 mm / Vorgänger: 102 mm x 239 mm x 13.9 mm
    Hinweis zu den Maßen: Am oberen Rand der Joy-Cons gehen diese auseinander, was 28,4 mm Tiefe ergibt

    Gewicht Handheld ohne Joy-Cons: ~320 g / Vorgänger: 297 g
    Gewicht Handheld mit Joy-Cons: ~420 g / Vorgänger: 398 g
    Display-Diagonale: 7 Zoll (17,78 cm) / Vorgänger: 6.2 Zoll (15,75 cm)
    Display-Auflösung: 1.280 x 720 Pixel HD-Auflösung
    Video-Ausgabe an TV: 1.920 x 1.080 Pixel Full HD Auflösung mit 60 fps

    Chip-System (CPU + GPU): Angepasster NVIDIA Tegra-Prozessor (???) / Vorgänger: Angepasster Nvidia Tegra-X1-Prozessor mit 1020 MHz

    GPU: ??? / 307,2 MHz oder 384 MHz (Handheld-Modus), max. 768 MHz (TV-Modus)

    RAM: 4 GB

    Interner Speicher: 64 GB / Vorgänger: 32 GB

    Speicher-Erweiterung: bis zu 2 TB über microSD, microSDHC und microSDXC möglich

    Funk-Verbindung: WLAN (IEEE 802.11 a/b/g/n/ac) und Bluetooth 4.1

    USB-Anschluss: USB-C an der Unterseite der Konsole

    Audio-Ausgang: Stereo-Lautsprecher und vierpolige 3,5-mm-Klinke / TV-Ausgabe bei Anschluss über HDMI

    Akku-Laufzeit laut Nintendo: 4,5 bis 9 Stunden, je nach Spiel und Display-Helligkeit / nur gleich beim 2019er-Modell

    Akku-Ladezeit: 3 Stunden (im Standby-Modus)

    Anschlüsse an der Station: USB-C für die Konsole, 2x USB-A für Zubehör und Controller, Netzteil-Anschluss, HDMI-Anschluss, LAN-Anschluss / Vorgänger: ohne LAN-Anschluss

    Preis: voraussichtlich 349 Euro (kann sich evtl. noch leicht nach oben ändern) / Vorgänger: 299 Euro


    Überall wo ich nichts in Rot hinzugefügt habe, hat sich auch nichts zum Vorgängermodell geändert. Da Nintendo nicht kommuniziert welcher Tegra-Prozessor zum Einsatz kommt stehen da Fragezeichen. Es geht seit ein paar Monaten das Gerücht um, dass Nvidia die Produktion des Tegras X1 einstellen möchte. (einer dieser Quellen)

    Da Nintendo aber bereits bekannt gegeben hat, dass diesbezüglich alles beim alten bleibt, scheint das wohl keine Rolle zu spielen, ob es weiterhin der Tegra X1 oder ein anderer sein wird, der aber nichts an der Leistung der neuen Switch mit OLED ändern wird.


    Was noch coole Neuerungen sind, die oben nicht ersichtlich sind:

    breiterer und dadurch stabilerer Ständer

    grössere Lautsprecher, daraus folgt eine verbesserte Audio-Wiedergabe



    Mein Senf:

    Über OLED habe ich ja meine Meinung schon gesagt. An sich was schönes und wunderbares, und natürlich kann man sich gegenüber dem Vorgänger auf kräftigere Farben freuen! Was Viel-Zocker nach einigen Jahren noch von ihrem Display halten werden sei an dieser Stelle mal egal. Aber mein gutgemeinter Rat an alle, die die neue Switch kaufen werden; lasst das Ding bitte niemals ohne Bildschirmschoner im Pausemenü herumliegen! Auf lange Zeit gesehen ist das absolutes Gift für eure neue Konsole!

    Der breitere Ständer und die verbesserte Tonwidergabe sind natürlich auch zu begrüssen, auch wenn ich die jetzigen Lautsprecher auch nicht schlecht finde. Aber da ist natürlich noch viel Luft nach oben, also wieso nicht die Möglichkeit nutzen und bessere einbauen, wenn es möglich ist. Also danke Nintendo! :thumbup:

    Etwas sinnbefreit finde ich jedoch die Tatsache, dass das neue und grössere Display weiterhin nur 720p liefert. Da der bisher eingebaute Chip in der Lage ist im Docked-Mode das Bild auf 1080p zu skalieren, wäre diese "Wundertechnik" auch in Bezug auf den Touchscreen möglich gewesen. Verschenktes Potential! :thumbdown:

    Und OLED ohne HDR? Wieder verschenktes Potential! Klar hätte dafür ein besserer Chip eingebaut werden müssen, aber man verzichtet. Ich bin mir bewusst einige die das lesen werden nun eine andere Meinung dazu haben, aber ich lebe im Jahr 2021 und sehe mittlerweile einfach keinen Grund mehr heute noch auf HDR zu verzichten. Und wenn man schon auf OLED umsteigt ist das einfach dämlich/faul 🤷‍♀️


    Alles in allem wäre hier sicher mehr drin gelegen. Vor allem, dass man so absolut gar nichts an der Leistung vornimmt ist in meinen Augen Enttäuschung pur! Die Hardware war 2017 schon ziemlich altbacken und nun setzt man auch 4 Jahre danach auf die selbe mittlerweile längst überfällige Technik, womit wir auch im Jahre 2021, wo alle von 4K sprechen, auch künftig nicht jedes Mal native 1080p erwarten können (z.B. Zelda Breath of the Wild maximal 900p, Witcher 3 720p, Fortnite 880p und das neue Crash Bandicoot 4 pendelt auch nur zwischen 720p und 792p auf dem TV) :wacko:

    Was die gleichbleibende Leistung für Spiele wie Zelda Hyrule Warriors bedeutet könnt ihr euch ja ebenfalls denken. Die Hardware der neuen Switch ist mit solchen Spielen auch in Zukunft völlig überfordert! So ist es einfach nur dämlich, dass eine "verbesserte Konsole" das ganze so beibehalten wird und weiterhin auf eine seit Jahren veraltete und überforderte Hardware setzt.


    Fazit:

    Für Handheld-Spieler eine nette Verbesserung, mehr auch nicht.

    Für mehrheitlich TV-Spieler, abgesehen vom LAN-Anschluss, ein absolut nutzloses Upgrade.


    PS: Ob Nintendo auch wie bisher nichts davon ahnen wird, dass in unserer Zeit inzwischen kabellose Kopfhörer existieren wird von verschiedenen Quellen angenommen (...) :crying:

    Auch die Grafik von den Remakes zu Pokemon sahen etwas besser aus

    Dein Ernst?

    Für mich sahen sie etwas besser aus. Verstehe nicht wieso du wieder anfängst unnötig zu provozieren um ehrlich zu sein... Brauche doch kein OLED Screen um Dinge als besser zu empfinden?

    Ach das meinst du! Ne tut mir Leid, ich dachte du meinst das im Sinne von "Ich sehe eine Verbesserung gegenüber der normalen Switch!". Aber du sprichst jetzt nur vom Spiel selbst. Alles klar, ja da sehe ich auch die Änderungen :haha: Danke für den TwitterLink und den Vergleichsbildern!

    Ich bin erstaunt, rein vom Gefühl schneide ich mit jeder Runde schlechter ab... bleib von der Platzierung aber trotzdem wo ich bin haha.

    Das ist doch super! Einfach weiter machen mit dem schlecht abschneiden! Versuch doch mal wie ich 0 Punkte nach einer Runde zu erzielen, das ist auch nicht einfach! :yeah: Auf alle Fälle gilt; wenn du dich nach dem Finale hinter mir einreihst, hast du alles richtig gemacht! Damit gibst du mir und allen anderen vor dir ein besseres Gefühl:thumbup:

    Das siehst du ja schon an Jimboom, wie sich sein Verhalten verändert hat, seit er auf Platz 1 ist! Nach jedem Zwischenresultat muss ich mir anhören "Oh war ich das etwa??? Schaut her, ich bin wieder einmal mehr der Beste! Wie immer Platz 1! Niemand kann mich schlagen, darum gewöhnt euch jetzt schon an meinen neuen Namen "Meister Jimboom! (...)"

    Ich kann es einfach nicht mehr hören :flinch:

    Das macht Jimboom fast schon wieder sympathisch für mich, weil ich ganz genauso reagieren würde, wenn ich auf dem ersten Platz wäre :biggrin:

    Ja klar, ich selbstverständlich auch! Ich bin heute noch der Meinung, dass mein Nickname in goldener Schrift und nicht in grün da stehen sollte, weil das besser zu mir passen würde! Aber es ist einfach nicht so sympathisch, wenn es von Jimboom kommt wie wenn es von mir über mich selbst gesagt wird!